1.FC Union Berlin

Das Geschehen in den deutschen Ligen

Moderator: Herthort

Benutzeravatar
Herthafuxx
Beiträge: 3152
Registriert: 23.05.2018, 15:49

Re: 1.FC Union Berlin

Beitrag von Herthafuxx » 06.02.2020, 12:10

Ray hat geschrieben:
05.02.2020, 21:25
Super Spiel heute gegen extraklassigen Gegner.
Nächste RUnde dann KSC oder Düsseldorf, dann wird das was mit dem Finale.
12 Millionen Mehreinnahmen oder so und dann aus vollen Rohren gegen die neureiche Hertha krakeelen.
Drücken wir denen nicht auch im Pokal die Daumen, weil wir davon auch so toll profitieren? :gruebel:

Benutzeravatar
Herthafuxx
Beiträge: 3152
Registriert: 23.05.2018, 15:49

Re: 1.FC Union Berlin

Beitrag von Herthafuxx » 06.02.2020, 12:16

skeno hat geschrieben:
05.02.2020, 23:14
wenn man in den letzten fünf jahren zweimal nach verlängerung und einmal im elfmeterschießen gegen recht starke gegner rausfliegt dann kann ich nicht verstehen wie man behaupten kann wir wären automatisch raus nur weil uns ein bundesligist zugelost worden ist. bayern und dortmund haben später den pokal gewonnen...
Was ändert das an drago1892s Aussage, dass ein Bundesligist im Pokal schon seit fast einem Jahrzehnt stets das Aus bedeutete. Das ist keine Behauptung, sondern die Realität. Meines Wissen macht es im Pokal auch keinen Unterschied, ob man im Elferschießen oder mit einer Klatsche rausfliegt.

Drago1892
Beiträge: 2174
Registriert: 25.05.2018, 09:05

Re: 1.FC Union Berlin

Beitrag von Drago1892 » 06.02.2020, 13:04

Herthafuxx hat geschrieben:
06.02.2020, 12:16
skeno hat geschrieben:
05.02.2020, 23:14
wenn man in den letzten fünf jahren zweimal nach verlängerung und einmal im elfmeterschießen gegen recht starke gegner rausfliegt dann kann ich nicht verstehen wie man behaupten kann wir wären automatisch raus nur weil uns ein bundesligist zugelost worden ist. bayern und dortmund haben später den pokal gewonnen...
Was ändert das an drago1892s Aussage, dass ein Bundesligist im Pokal schon seit fast einem Jahrzehnt stets das Aus bedeutete. Das ist keine Behauptung, sondern die Realität. Meines Wissen macht es im Pokal auch keinen Unterschied, ob man im Elferschießen oder mit einer Klatsche rausfliegt.
Ja ist ja auch richtig, aber wir haben auch dafür so einige Spiele nur ganz knapp genauso gegen absolute Underdogs gewonnen, dieses Jahr zum Beispiel Dresden.

Wir sind doch nicht automatisch raus, aber so fühlt es sich irgendwie an, dem müsstest du doch dann wenigstens zustimmen....der letzte Sieg müsste gegen Lautern gewesen sein, schlag mich tot 2013...und die waren auch nicht die Creme der Bundesliga damals....

Sehe ich auch so, raus ist raus und vor allem geben sich so einige Bundesligisten im DFB-Pokal etliche Blößen auch gegen klar schwächere Bundesligisten...da ist Bremen vorgestern das beste Beispiel gegen Dortmund....im Pokal sollte eigentlich also jeder Bundesligist für uns schlagbar sein oder die Quote wenigstens bei etwa 50% liegen.

Bremen ein Thema für sich...die Kerle haben seit 40 Pokalheimspielen nicht mehr verloren... vollkommen egal ob die auf dem Releplatz stehen oder sonstige Voraussetzungen....im Pokal herrschen da anscheinend eigene Regeln an der Weser...da darf dann ruhig Bayern im nächsten Pokalspiel ran :D.
"am Ende bekommt jeder genau das, was er verdient" :top:

Benutzeravatar
Opi
Beiträge: 75
Registriert: 26.06.2018, 16:14

Re: 1.FC Union Berlin

Beitrag von Opi » 08.02.2020, 20:13

Ohmannn,
Union tut echt gut....

:top:

Zauberdrachin
Beiträge: 1985
Registriert: 27.05.2018, 01:59

Re: 1.FC Union Berlin

Beitrag von Zauberdrachin » 10.02.2020, 09:30

@ Drago:
Sofern Bremen zuhause spielt im Pokal!
Auswärts haben sie auch regelmäßig gegen Kleine den Kürzeren gezogen.

Im Pokal ist das Weiterkommen eh wichtiger als das Wie der Spielweise, siehe Unions Sieg in Verl.

Wir haben die letzten beiden Jahre die mit Abstand besten Leistungen in Pokalspielen hingelegt und dennoch flogen wir beide Male raus nach Verlängerung und beide Male mit 2:3.
Letzte Saison Achtefinale zuhause gegen Bayern, dieses Mal Achtelfinale in GE.
Das finde ich etwas frustrierend.

Union hat eine reelle Chance in Leverkusen weiter zu kommen, denn für Leverkusen geht es ab 20. in der EL gegen Porto und die vertragen nicht jede Rotation gut, zumal Union schwer zu bespielen ist.

Benutzeravatar
pilgrims
Beiträge: 350
Registriert: 23.05.2018, 22:51

Re: 1.FC Union Berlin

Beitrag von pilgrims » 11.02.2020, 17:30

Union spielt die wohl beste/erfolgreichste Saison der Vereinsgeschichte. Aber seit Monaten dominieren in Fussballberlin die Leute von Hertha BSC die Schlagzeilen.

Wir machen halt die besseren Skandale, den besseren Chaos und bringen die größten Lacher für Fussballdeutschland.

Amadores
Beiträge: 340
Registriert: 26.05.2018, 20:30

Re: 1.FC Union Berlin

Beitrag von Amadores » 11.02.2020, 18:34

Auf diese Schlagzeilen können wir alle verzichten. Das sportliche gerät wieder einmal in den Hintergrund, dabei ist das sportliche Abschneiden so wichtig - es geht um den Klassenerhalt.
HERTHA BSC - wird es immer sein... :schal:

Benutzeravatar
Herthafuxx
Beiträge: 3152
Registriert: 23.05.2018, 15:49

Re: 1.FC Union Berlin

Beitrag von Herthafuxx » 12.02.2020, 16:37

Ohne deren Aufstieg würde diese Saison bei uns sicherlich Chaos herrschen. Zum Glück sind sie in der BL... :roll:

Benutzeravatar
Ray
Beiträge: 6402
Registriert: 28.05.2018, 10:03

Re: 1.FC Union Berlin

Beitrag von Ray » 12.02.2020, 17:11

Na aber selbstverständlich.

Ohne Union-Aufstieg wäre diese Woche nicht die Trennung von Klinsmann verkündet worden, sondern die von Covic.
Und 13 Punkte auf dem Punktekonto.

(Aber DU kannst das gerne anders sehen, ist eh alles Spekulatius, ich anerkenne Deine Meinung, teile sie aber nicht)
Ich ändere meine Meinung minütlich. Thomas Kemmerich Fußballgott.

PREUSSE
Beiträge: 8801
Registriert: 25.05.2018, 20:09

Re: 1.FC Union Berlin

Beitrag von PREUSSE » 12.02.2020, 23:44

Opi hat geschrieben:
08.02.2020, 20:13
Ohmannn,
Union tut echt gut....

:top:
Union hat im Gegensatz zu Hertha einen Präsidenten, der diesem Anspruch auch gerecht wird :lordpuffy:

Zauberdrachin
Beiträge: 1985
Registriert: 27.05.2018, 01:59

Re: 1.FC Union Berlin

Beitrag von Zauberdrachin » 13.02.2020, 05:22

Dennoch:
Wir werden sehen wie es am Saisonende aussieht.

Ich fände es schön, wenn wir alles aus eigener Kraft hinbekommen und nicht am Ende der Saison ein riesiges Dankeschreiben schicken, dass wenigstens ein Berliner Klub es schafft, die Mannschaften hinter ihnen zu schlagen.

Da sagte neben mir im Block einer, dass es doch Shit ist, weil Union in Bremen führt. Und ich sage "Ein Glück, dass es so ist!"

Union gewinnt AUSWÄRTS bei einem Abstiegskandidaten
und wir verlieren ZUHAUSE gegen einen Abstiegskandidaten

Schön, dass wenigstens einer seine Hausaufgaben hinbekommt. :top:

ratlos
Beiträge: 1976
Registriert: 23.05.2018, 15:45

Re: 1.FC Union Berlin

Beitrag von ratlos » 13.02.2020, 09:34

Ich habe mit Union nichts am Hut, mir ist vollkommen egal ob die gewinnen oder verlier,
Aber eines muss man ihnen lassen ,die haben im Gegensatz zu Hertha Fachleute im Club..
Das ist der grosse Unterschied

Drago1892
Beiträge: 2174
Registriert: 25.05.2018, 09:05

Re: 1.FC Union Berlin

Beitrag von Drago1892 » 13.02.2020, 09:50

Union hat sich seit über 10 Jahren jedes Jahr weiter sukzessive verbessert und ist deutlich gewachsen, natürlich gehört dann in der Bundesliga auch am Anfang das entsprechende Glück für einen ganz neuen Aufsteiger dazu, aber total überraschend kommt das eben für mich auch nicht.

Die Chance war da und die scheinen sie beeindruckend zu nutzen. Am Ende der Saison wird es auch ein Platz im atuellen Bereich +/0/- 2 Plätze sein, dafür sind die viel zu gefestigt.

Die werden ihren Weg gehen und haben gute Chancen ein fester Bestandteil der Bundesliga zu werden, denn je länger sie die Klasse halten, desto mehr holen sie auch bei dem entscheidenden Faktor auf, der sie im Moment noch stark hemmt und ihre sehr gute Arbeit gefährden könnte: Dem guten lieben Geld!

Und mit Bielefeld, dem HSV und Stuttgart kommen nun weiß Gott keine Teams womöglich hoch, die Union mittlerweile nicht auch aus eigenen Mitteln und Stärken besiegen und hinter sich lassen kann.

Ob man sie nun mag oder nicht spielt eh keine Rolle, das wird an Unions Endergebnissen nichts ändern und ist völlig normal, mittlerweile dürfte es in Berlin so oder so ausgeglichen sein, was die Beliebtheit betrifft und auch die Größe (bis auf die Einnahmen).
"am Ende bekommt jeder genau das, was er verdient" :top:

PREUSSE
Beiträge: 8801
Registriert: 25.05.2018, 20:09

Re: 1.FC Union Berlin

Beitrag von PREUSSE » 15.02.2020, 18:59

Langsam muss man sich fragen, warum nach dem Hertha Pyro Skandal dies schon wieder möglich ist? Was sind das für Kontrollen bei Union?

Pyro-Skandal! Spiel vor dem Abbruch

https://www.bild.de/sport/fussball/fuss ... .bild.html

Benutzeravatar
Ray
Beiträge: 6402
Registriert: 28.05.2018, 10:03

Re: 1.FC Union Berlin

Beitrag von Ray » 15.02.2020, 19:05

Drago1892 hat geschrieben:
13.02.2020, 09:50
Union hat sich seit über 10 Jahren jedes Jahr weiter sukzessive verbessert und ist deutlich gewachsen...
Bis letztes Jahr sehe ich das nicht als große Kunst an. Das schaffen auch Bielefeld, Heidenheim und co.
Nach dem Aufstieg so eine Saison wie diese zu spielen - DAS ist die geniale Leistung.
Ich ändere meine Meinung minütlich. Thomas Kemmerich Fußballgott.

Benutzeravatar
MS Herthaner
Beiträge: 5450
Registriert: 23.05.2018, 14:39

Re: 1.FC Union Berlin

Beitrag von MS Herthaner » 15.02.2020, 20:07

Ray hat geschrieben:
15.02.2020, 19:05
Drago1892 hat geschrieben:
13.02.2020, 09:50
Union hat sich seit über 10 Jahren jedes Jahr weiter sukzessive verbessert und ist deutlich gewachsen...
Bis letztes Jahr sehe ich das nicht als große Kunst an. Das schaffen auch Bielefeld, Heidenheim und co.
Nach dem Aufstieg so eine Saison wie diese zu spielen - DAS ist die geniale Leistung.
Man vergleiche die Heimspiele gegen Dortmund und Leverkusen mal mit unseren Auftreten bei Heimspiele gegen solche Mannschaften.

Benutzeravatar
creek1
Beiträge: 238
Registriert: 25.05.2018, 16:20
Wohnort: Moskau, Russland

Re: 1.FC Union Berlin

Beitrag von creek1 » 15.02.2020, 20:34

MS Herthaner hat geschrieben:
15.02.2020, 20:07
Ray hat geschrieben:
15.02.2020, 19:05

Bis letztes Jahr sehe ich das nicht als große Kunst an. Das schaffen auch Bielefeld, Heidenheim und co.
Nach dem Aufstieg so eine Saison wie diese zu spielen - DAS ist die geniale Leistung.
Man vergleiche die Heimspiele gegen Dortmund und Leverkusen mal mit unseren Auftreten bei Heimspiele gegen solche Mannschaften.
Die Unioner spielen mit offenen Visier und nicht mit voll geschissenen Hosen wie wir gegen solche Gegner.
Jeder sollte an etwas glauben.
Und ich glaube, ich trink noch'n Bier.

PREUSSE
Beiträge: 8801
Registriert: 25.05.2018, 20:09

Re: 1.FC Union Berlin

Beitrag von PREUSSE » 15.02.2020, 22:23

creek1 hat geschrieben:
15.02.2020, 20:34
MS Herthaner hat geschrieben:
15.02.2020, 20:07


Man vergleiche die Heimspiele gegen Dortmund und Leverkusen mal mit unseren Auftreten bei Heimspiele gegen solche Mannschaften.
Die Unioner spielen mit offenen Visier und nicht mit voll geschissenen Hosen wie wir gegen solche Gegner.
Wohl wahr, leider, aber die haben auch einen kompetenten Trainer :cooly: :sorry:

PREUSSE
Beiträge: 8801
Registriert: 25.05.2018, 20:09

Re: 1.FC Union Berlin

Beitrag von PREUSSE » 15.02.2020, 23:34

Pyro-Ärger bei Union-Spiel Wann der Schiri ein Spiel abbrechen muss

https://www.bild.Bild Plus Lockvogel-Links nerven/fus ... .bild.html

Drago1892
Beiträge: 2174
Registriert: 25.05.2018, 09:05

Re: 1.FC Union Berlin

Beitrag von Drago1892 » 16.02.2020, 08:14

und wie kann man es noch begründen, dass ein Spiel nicht abgebrochen wird, obwohl es vom Schiedsrichter 4 x wegen Pyros von Leverkusen unterbrochen werden musste?

Außer damit, dass der Schiedsrichter wohl keine Verlierer aus Leverkusen sehen wollte.

Beim besten Willen, wenn ein Spiel durch zündeln überhaupt unterbrochen werden muss, muss es eine klare Ansage geben, dass wenn dies noch mal im selben Lager passiert, das Spiel abgebrochen wird.

Meinetwegen noch aller guten Dinge sind drei....aber 4 Unterbrechungen und trotzdem kein Abbruch...schon verrückt.

Die falsche Entscheidung gestern, wird wohl nicht dafür sorgen, dass dies in Zukunft weniger wird und schreckt logischer weise überhaupt nicht ab!
"am Ende bekommt jeder genau das, was er verdient" :top:

Antworten