Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Vorstand, Management, Vereinspolitik

Moderator: Herthort

Plattfuß
Beiträge: 814
Registriert: 06.08.2018, 21:12

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von Plattfuß » 13.09.2019, 22:35

Hertha hat de facto keien Strahlkraft und deshalb einen Möchtegern-Manager namens Preetz an der Backe
Zudem schreiben Laiendarsteller a la ZD oder Walter durch nix unterlegten faktischen Bullshit.

Natalie
Beiträge: 45
Registriert: 08.07.2018, 23:05

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von Natalie » 13.09.2019, 23:57

HaHa hat geschrieben:
13.09.2019, 21:28
Kinders, die Zauberdrachin steht einfach auf den Preetz. Da könnt Ihr mit Engelszungen reden, sie wird immer ein Argument finden, das sie als vermeindliche Entschuldigung anwenden kann.

Sie weiß, dass Preetz zwei Abstiege zu verantworten hat und die sportlich Bilanz nach nunmehr fast zehnjähriger Amtszeit bescheiden ist, sie weiß, dass Hertha unter seiner sportlichen Führung mehrfach an der Insolvenz vorbeigeschrammt ist, sie weiß, dass wir aufgrund seines Versagens fast 40% des Vereins verkaufen mussten, sie weiß ob seiner teilweise desaströsen Personalpolitik, sie weiß ob der Imagekatastrophen, sie weiß das die Mitgliederzahlen stagnieren, sie weiß ...

Es ist alles hundertmal, ach, was sage ich, tausendmal erzählt worden, sie findet immer noch etwas scheinbar positives Argument.

Ihr wisst doch, wie das ist: Liebe macht blind!

Eines Tages wird auch sie erkennen, dass Preetz von Anfang an der falsche Mann für den Posten war und dann wird sie tränenaufgelöst und enttäuscht von ihm ablassen. Dann sollte man sie nicht mit Häme übergießen, sondern sie tröstend in die Arme nehmen.

Was Ihr hier treibt, ist nichts anderes, als sie zu bedrängen und aus Bedrängnis heraus entwickelt sich Starrsinn. Was Ihr hier treibt ist absolut kontraproduktiv.

Was erlauben HaHa?

Plattfuß
Beiträge: 814
Registriert: 06.08.2018, 21:12

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von Plattfuß » 14.09.2019, 06:08

Schreiben wie Flasche leer ? :D :D
Meine Güte , jeder Manager macht Fehler. Z bsp Uli Hoenep: Alphons Dingensbumens, Uwe Wegmann, Ottl. Gerade Uli Hoeness
hat ne Menge Schxxxe im operativen Geschäft gebaut. (daß er auf der anderen Seite dreistellige Millionenbeträge
generiert hat ist jetzt nicht so wichtig) Ja Bayern München ist ein gutes Beispiel ,den in München ist außer
Fußball numal gar nix los. Also ööhhm, zum Basketball, Eishockey, Schuhplattlern, usw gehen in Bayern anders als in Berln eh nur die Verrückten hin und Kultur und Feste kennen die Bauern eh nicht außer im September/Oktober halt so) Außerdetm isses in München so teuer ,daß
sich nur wenige Tausend den EIntritt in die Allianz Arena leisten können. Die Strahlkraft diese Klubs zieht magisch alle Kicker und
Manager an, sowas kennt man bei Hertha nicht, deshalb kann es da ja nicht funktionieren
Daß die Bauern ca. 1977 12 Mio Schukden hatten lassen wir mal außen vor.
Es gibt bei Hertha einfach zu viele Faktoren daß der Manager nicht anders kann als eben Geld versemmeln und den Klub in möglichst imageträchtig schlechten Licht stehen lassen. Gehört zum guten Ton und dem so aufopferungsvollen "Wirken" mit Dgitalisierungszwang , schwachsinnig stümperhaften Imagekampagnen , E-Sport und was es nicht noch alles an überflüssigem kostenintensiven Müll gibt, auch Gegenbauer müssen wir einfach unseren bewunderungsvollen Respekt zolllen und evtl sogar applaudieren, wie weiland die Nordkoreaner ihrem gütigen Führer Kim Jong Ill
Die Leute bei Hertha haben es nun mal verdammt schwer, also meckert hier nicht wie die Blöden herum unterstützt Sie KONSTRUNKTIV in ihrem mehr als wirrem Tun und stimmt ein in die fröhlichen Abtiegskanons " imma wieda zwote liga" , "vorwärts imma, rückwärts nimma"
Sport frei,

Benutzeravatar
MS Herthaner
Beiträge: 3714
Registriert: 23.05.2018, 14:39

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von MS Herthaner » 14.09.2019, 08:10

Das Problem ist das Gegenbauer keine Ahnung vom Fußball hat und deswegen überhaupt nicht merkt wenn Preetz diesbezüglich mal wieder scheiße baut.
Zudem ist sich Preetz zu schade Kompetenz und Hilfe dazuzuholen was das operative Geschäft angeht.
Die Ostkurve findet das dufte und der Rest sucht sich die schlimmsten Negativbeispiele raus um Preetz sein wirken toll zu finden.
Das größte Problem ist ausserdem das Preetz sich nur an das schlechteste orientiert und da über den Strich stehen will (was er nur schafft weil entweder KKR oder naive Investoren Preetz aus der totalen Kapitulation holen).
Mir kommt es vor das es Preetz nur darum geht irgendwelche Stellen zu besetzen ohne darauf zu achten ob diese Person gut genug dafür ist.
Kompetenz in sein Aufgabenbereich lässt er erst gar nicht zu.
Anstatt Geld für Keuter und dessen sinnlose versuche Hertha hip zu machen, sollte er die Scouting Abteilung professionalisieren, ein Sportdirektor und Kaderplaner einstellen und sich selber von der Trainerbank und der Öffentlichkeit fernhalten und das Leuten überlassen die das können.
Preetz alleine wird niemals mehr als Mittelmaß mit Hertha erreichen. Dafür ist er einfach nicht gut genug.
Und da das noch nicht schlimm genug ist, gibt es niemanden im Verein dem das stört.
Das ganze Umfeld ist ohne Visionen und antriebslos und ohne Konzepte um zu versuchen aus Hertha mehr zu machen als eine uninteressante langweilige Marke wo Euphorie und das streben nach maximum nicht existieren.
Dazu ein Manager der das tagtäglich vorlebt.
«weil wir Hertha BSC sind, weil wir das unseren Fans schuldig sind, weil wir die Qualität haben müssen, jederzeit Union zweimal schlagen zu können.»
Trainer Ante Covic

Plattfuß
Beiträge: 814
Registriert: 06.08.2018, 21:12

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von Plattfuß » 14.09.2019, 10:06

MS Herthaner hat geschrieben:
14.09.2019, 08:10
Das Problem ist das Gegenbauer keine Ahnung vom Fußball hat und deswegen überhaupt nicht merkt wenn Preetz diesbezüglich mal wieder scheiße baut.
Zudem ist sich Preetz zu schade Kompetenz und Hilfe dazuzuholen was das operative Geschäft angeht.
Die Ostkurve findet das dufte und der Rest sucht sich die schlimmsten Negativbeispiele raus um Preetz sein wirken toll zu finden.
Das größte Problem ist ausserdem das Preetz sich nur an das schlechteste orientiert und da über den Strich stehen will (was er nur schafft weil entweder KKR oder naive Investoren Preetz aus der totalen Kapitulation holen).
Mir kommt es vor das es Preetz nur darum geht irgendwelche Stellen zu besetzen ohne darauf zu achten ob diese Person gut genug dafür ist.
Kompetenz in sein Aufgabenbereich lässt er erst gar nicht zu.
Anstatt Geld für Keuter und dessen sinnlose versuche Hertha hip zu machen, sollte er die Scouting Abteilung professionalisieren, ein Sportdirektor und Kaderplaner einstellen und sich selber von der Trainerbank und der Öffentlichkeit fernhalten und das Leuten überlassen die das können.
Preetz alleine wird niemals mehr als Mittelmaß mit Hertha erreichen. Dafür ist er einfach nicht gut genug.
Und da das noch nicht schlimm genug ist, gibt es niemanden im Verein dem das stört.
Das ganze Umfeld ist ohne Visionen und antriebslos und ohne Konzepte um zu versuchen aus Hertha mehr zu machen als eine uninteressante langweilige Marke wo Euphorie und das streben nach maximum nicht existieren.
Dazu ein Manager der das tagtäglich vorlebt.
Ich finde es schon gut,daß hier jemand das Grundproblem von Hertha erkennt.
Die Stellschrauben werden leider an den völlig falschen Stellen gesetzt. Marketing ist nicht das Problem,
es ist ein Problem der Außdarstellung von Personen.
Die Kernproblematik ist die personelle Ausstattung. Den Bereich Sport mit einer Person -dazu noch inkompetent-
zu besetzen ist antiquarisch. Das führt zu permanenten Fehlbestzungen im Kader. Preetz braucht
mindestens ein Widerpart. Bsser ist es wenn Preetz verschwinder, dazu hat er zu viele Fehlgriffe getan.

PREUSSE
Beiträge: 5262
Registriert: 25.05.2018, 20:09

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von PREUSSE » 14.09.2019, 11:19

MS Herthaner hat geschrieben:
14.09.2019, 08:10
Das Problem ist das Gegenbauer keine Ahnung vom Fußball hat und deswegen überhaupt nicht merkt wenn Preetz diesbezüglich mal wieder scheiße baut.
Aber Hallo? :) Gegenbauer ist Kaufmann und Unternehmer, der kann Geschäftszahlen und Bilanzen lesen. Daran war er immer in der Lage die Entwicklung zu beobachten. Unvergessen, als er beim RBB im TV zickig den kritischen Fragen vom Reporter zum Abstieg antwortete. Man kann auch Null Ahnung vom Fussball haben, dennoch Abstiege und finanzielle Verluste richtig einordnen

Benutzeravatar
Daher
Beiträge: 2256
Registriert: 29.05.2018, 09:35

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von Daher » 14.09.2019, 12:07

Da passt aber was nicht zusammen, PREUSSE. Wenn Gegenbauer das alles richtig einordnen kann, warum sind dann Preetz und Schiller immer noch im Amt?
Gestern war heute noch morgen.

Benutzeravatar
Jenner
Beiträge: 3159
Registriert: 23.05.2018, 17:29
Wohnort: Rhön

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von Jenner » 14.09.2019, 12:25

Vielleicht weil Hertha für ihn nur ein Mittel zum Zweck ist und ihm der Verein ansonsten am Allerwertesten vorbeigeht.
"Das edelste Beispiel für seelische Robustheit, verbunden mit einem feinen Schuss Selbstironie, ist seit jeher der Herthaner". - aus einem Vortrag im Rahmen eines Fachsymposiums zum Thema Resilienz

PREUSSE
Beiträge: 5262
Registriert: 25.05.2018, 20:09

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von PREUSSE » 14.09.2019, 12:49

:ultra:
Daher hat geschrieben:
14.09.2019, 12:07
Da passt aber was nicht zusammen, PREUSSE. Wenn Gegenbauer das alles richtig einordnen kann, warum sind dann Preetz und Schiller immer noch im Amt?
Diese Frage ist das größte Rätsel der Gegenbauer Ära :sorry:

Start-Nr.8
Beiträge: 91
Registriert: 07.02.2019, 14:12

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von Start-Nr.8 » 14.09.2019, 14:10

Jenner hat geschrieben:
14.09.2019, 12:25
Vielleicht weil Hertha für ihn nur ein Mittel zum Zweck ist und ihm der Verein ansonsten am Allerwertesten vorbeigeht.
Wie kommst Du auf sowas? Das ist ein sehr vermögender Mann, der sich bereits zur Ruhe gesetzt hat. Wirtschaftliche Gründe gibt’s da m.E. nicht. Wer Gegenbauer kennt, weiß, dass er eher ein geerdeter Typ ist. Und dass Hertha ihm durchaus am Herzen liegt!!

Benutzeravatar
Jenner
Beiträge: 3159
Registriert: 23.05.2018, 17:29
Wohnort: Rhön

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von Jenner » 14.09.2019, 14:18

Du kennst Gegenbauer? Woran erkennst Du, dass ihm Hertha am Herzen liegt? Wie kann es dann sein, dass ein Verein mit einem 300.000.000 € schweren Präsidenten Anteile verkaufen muss?
"Das edelste Beispiel für seelische Robustheit, verbunden mit einem feinen Schuss Selbstironie, ist seit jeher der Herthaner". - aus einem Vortrag im Rahmen eines Fachsymposiums zum Thema Resilienz

Start-Nr.8
Beiträge: 91
Registriert: 07.02.2019, 14:12

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von Start-Nr.8 » 14.09.2019, 14:44

Jenner hat geschrieben:
14.09.2019, 14:18
Du kennst Gegenbauer? Woran erkennst Du, dass ihm Hertha am Herzen liegt? Wie kann es dann sein, dass ein Verein mit einem 300.000.000 € schweren Präsidenten Anteile verkaufen muss?
Ja, ich hatte zweimal Gelegenheit ihn zu treffen. Kennen wäre natürlich viel zu viel. Ich hatte aber den Eindruck, dass er authentisch ist.

Ich staune, mit welcher Nonchalance Du davon ausgehst, dass der (nahezu ehrenamtlich tätige) Präsident weite Teile seines Privatvermögens in den Verein stecken müsste? Warum steckst Du nicht- sagen wir ein Viertel - Deines Vermögens in den Verein?

Benutzeravatar
Micky
Beiträge: 1758
Registriert: 23.05.2018, 17:23
Wohnort: Porada Ninfu, Lampukistan

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von Micky » 14.09.2019, 15:06

Start-Nr.8 hat geschrieben:
14.09.2019, 14:44

Ja, ich hatte zweimal Gelegenheit ihn zu treffen. Kennen wäre natürlich viel zu viel. Ich hatte aber den Eindruck, dass er authentisch ist.
Ich habe mal neben Quentin Tarantino zu Mittag gegessen. Ich hatte den Eindruck, dass er sehr sympathisch ist. Solche Aussagen finde ich zu lustig! Was soll denn Gegenbauer erzählen, dass ihm der Verein am Arsch vorbei geht?
Foren-Übersicht < Hertha BSC < Ehemalige Herthaner < Pál Dárdai

HaHa
Beiträge: 173
Registriert: 26.08.2019, 10:04

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von HaHa » 14.09.2019, 15:13

Start-Nr.8 hat geschrieben:
14.09.2019, 14:44
Warum steckst Du nicht- sagen wir ein Viertel - Deines Vermögens in den Verein
Ich kann mich daran erinnern, dass Datcheffe (R.I.P.) mal schrieb, dass er ca. den Gegenwert eines Einfamilienhauses in Hertha investiert hatte und Jenner ist nun auch schon seit Menschengedenken dabei. Gegenbauer hingegen saß doch von Anfang an auf der Ehrentribüne und hat Champus für lau gesüffelt. Außerdem sind diese Ehrenämter immer mit Aufwandsentschädigungen verbunden.

Für Gegenbauer erfüllte Hertha immer nur den Zweck, dass Olympia-Stadion am Leben zu erhalten, in seinem Cäsaren-Wahn, die Olympiade nach Berlin zu holen. Schließlich hatte er doch schon für sein Engagement bei der Leichtathletik-WM den Verdienstorden des Landes Berlin erhalten. Sieh doch einfach mal nach, welche Unternehmen zu den Unterstützern des Olympia-Stadions gehören.

Benutzeravatar
Jenner
Beiträge: 3159
Registriert: 23.05.2018, 17:29
Wohnort: Rhön

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von Jenner » 14.09.2019, 15:17

Start-Nr.8 hat geschrieben:
14.09.2019, 14:44
Jenner hat geschrieben:
14.09.2019, 14:18
Du kennst Gegenbauer? Woran erkennst Du, dass ihm Hertha am Herzen liegt? Wie kann es dann sein, dass ein Verein mit einem 300.000.000 € schweren Präsidenten Anteile verkaufen muss?
Ja, ich hatte zweimal Gelegenheit ihn zu treffen. Kennen wäre natürlich viel zu viel. Ich hatte aber den Eindruck, dass er authentisch ist.
Wow, ich kenne Mitarbeiter der Messe Berlin, die ihm ein proletenhaft-großkotziges Auftreten bescheinigen. Und nun?
Start-Nr.8 hat geschrieben:
14.09.2019, 14:44
Ich staune, mit welcher Nonchalance Du davon ausgehst, dass der (nahezu ehrenamtlich tätige) Präsident weite Teile seines Privatvermögens in den Verein stecken müsste?
Wer redet denn von weiten Teilen? Im Sommer 2009 hätten vermutlich 10.000.000 € gereicht, um den Abstieg und die nachfolgende unerfreuliche Entwicklung zu vermeiden. Hätte Gegenbauer sogar von der Steuer absetzen können. Im übrigen ist es nicht unüblich, von Vereinspräsidenten ein gewisses Mäzenatentum zu erwarten.

Aber nochmal die Frage: Woran erkennst Du, dass ihm Hertha am Herzen liegt?
"Das edelste Beispiel für seelische Robustheit, verbunden mit einem feinen Schuss Selbstironie, ist seit jeher der Herthaner". - aus einem Vortrag im Rahmen eines Fachsymposiums zum Thema Resilienz

HaHa
Beiträge: 173
Registriert: 26.08.2019, 10:04

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von HaHa » 14.09.2019, 15:35

Jenner hat geschrieben:
14.09.2019, 15:17
Wow, ich kenne Mitarbeiter der Messe Berlin, die ihm ein proletenhaft-großkotziges Auftreten bescheinigen. Und nun?
Was hatte er noch zu Sziedat bei der MV 2012 gesagt?

"Halt die Klappe, Du Penner!"

Benutzeravatar
Ray
Beiträge: 4529
Registriert: 28.05.2018, 10:03

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von Ray » 14.09.2019, 16:20

Hallo Drachin,
Deine Verteidigungsrede bitte, wie TOP dieser unersetzliche Manager Verein und Trainerteam im Sommer aufgestellt hat
Ich ändere meine Meinung minütlich. Christian Lindner Fußballgott.

07April1997
Beiträge: 270
Registriert: 27.10.2018, 15:57

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von 07April1997 » 14.09.2019, 16:29

HaHa hat geschrieben:
14.09.2019, 15:35
Jenner hat geschrieben:
14.09.2019, 15:17
Wow, ich kenne Mitarbeiter der Messe Berlin, die ihm ein proletenhaft-großkotziges Auftreten bescheinigen. Und nun?
Was hatte er noch zu Sziedat bei der MV 2012 gesagt?

"Halt die Klappe, Du Penner!"
Sziedat wurde noch viel übler beschimpft. Allerdings hat er zu der Zeit auch selber gerne ausgeholt. Zurecht, angemerkt.

Rustneil
Beiträge: 513
Registriert: 26.05.2018, 19:42

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von Rustneil » 14.09.2019, 17:20

Ergebnis erfordert zwingende Maßnahmen!
"Der Fußball hat bei uns einen Stellenwert, der gar nicht statthaft ist - für das bisschen Arschwackeln." (Hans Meyer)

Plattfuß
Beiträge: 814
Registriert: 06.08.2018, 21:12

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von Plattfuß » 14.09.2019, 17:25

Preetz will seinen Nick "the undertaker" behalten,. Du glaubst doch ernsthaft, daß hier was passiert.
Das ist Hertha, der stolze Zweitligist.

Benutzeravatar
elmex
Beiträge: 817
Registriert: 23.05.2018, 17:51

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von elmex » 14.09.2019, 17:25

Möge Preetz der Blitz beim Kacken treffen.

Ich hab die Schauze voll. Verpiss du Loser. Dieses Krebsgeschür muss entfernt werden.

07April1997
Beiträge: 270
Registriert: 27.10.2018, 15:57

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von 07April1997 » 14.09.2019, 17:26

Jetzt MUSS Preetz den dritten Trainer auf die Gehaltsliste holen

HaHa
Beiträge: 173
Registriert: 26.08.2019, 10:04

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von HaHa » 14.09.2019, 17:33

Ich verstehe Euch nicht. Ihr fordert fast alle, dass Preetz weg soll. Das geht nicht ohne Abstieg. So gesehen ist die Niederlage gegen Mainz doch ein Geschenk. Lasst uns in den nächsten 2 Spielen höchstens 1 Punkt holen, dann verlieren die Top-Spieler, die um Europa spielen wollen, die Lust und die Abwärtsspirale zieht ihre Kreise.

Im Winter buhen wir dann Preetz auf der MV aus und im Sommer nehmen Gegenbauer, Preetz und Schiller ihren Hut.

Also, alles bestens.

PREUSSE
Beiträge: 5262
Registriert: 25.05.2018, 20:09

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von PREUSSE » 14.09.2019, 17:39

TABELLENLETZTER :top:

Danke Preetz :top:

Dein 3. Von dir fabrizierter Abstieg naht :top:

Plattfuß
Beiträge: 814
Registriert: 06.08.2018, 21:12

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von Plattfuß » 14.09.2019, 17:40

HaHa hat geschrieben:
14.09.2019, 17:33
Ich verstehe Euch nicht. Ihr fordert fast alle, dass Preetz weg soll. Das geht nicht ohne Abstieg. So gesehen ist die Niederlage gegen Mainz doch ein Geschenk. Lasst uns in den nächsten 2 Spielen höchstens 1 Punkt holen, dann verlieren die Top-Spieler, die um Europa spielen wollen, die Lust und die Abwärtsspirale zieht ihre Kreise.

Im Winter buhen wir dann Preetz auf der MV aus und im Sommer nehmen Gegenbauer, Preetz und Schiller ihren Hut.

Also, alles bestens.
Und nächsten Herbst ist Hertha dann plaite. Kohle den Schornstein hoch, alles futschikatoliko

Antworten