Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Vorstand, Management, Vereinspolitik

Moderator: Herthort

Rustneil
Beiträge: 396
Registriert: 26.05.2018, 19:42

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von Rustneil » 31.12.2018, 23:11

PREUSSE hat geschrieben:
30.12.2018, 16:30
Sir Alex hat geschrieben:
30.12.2018, 14:21


Quantitativ? Wir haben ja erst 35 Profis...
Deshalb schrieb ich ja, die Spieler, die nur einen begrenzten Level haben, also keine Hertha weiterbringende fussballerische Qualität besitzen, abzugeben.
Dann wird das ja bei uns sehr übersichtlich.
"Der Fußball hat bei uns einen Stellenwert, der gar nicht statthaft ist - für das bisschen Arschwackeln." (Hans Meyer)

PREUSSE
Beiträge: 4289
Registriert: 25.05.2018, 20:09

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von PREUSSE » 03.01.2019, 19:23

Rustneil hat geschrieben:
31.12.2018, 23:11
PREUSSE hat geschrieben:
30.12.2018, 16:30


Deshalb schrieb ich ja, die Spieler, die nur einen begrenzten Level haben, also keine Hertha weiterbringende fussballerische Qualität besitzen, abzugeben.
Dann wird das ja bei uns sehr übersichtlich.
Da ist etwas dran.

Benutzeravatar
AnKu54
Beiträge: 697
Registriert: 25.05.2018, 22:40
Wohnort: Oberfranken

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von AnKu54 » 08.01.2019, 23:27

Habe heute den Artikel bzw. das Interwiev mit Preetz in der Soprt Bild gelesen.
Da hat er sich mal massiv hinter Keuter gestellt, Kritik an der Mannschaft geübt und kein Wort über Dardai. :no:
4 Forderungen vom Hertha Boss
--um Stars wie Rekik, Stark, Dilrosun, Maier, Selke, Lazaro oder "Jodan" langfristg zu halten, muss Hertha international spielen. Wenn die wir in den Europapokal kommen, werden die meisten Jungs sicher noch lieber hier bleiben wollen...
Quelle Sport BildNr.1 Seite 28/29
Fan Frieden nur mit Regeln und mit Keuter
Bääääh.
Wir brauchen mehr Biss
Der Europapokal hält den Kader zusammen
Die Stadionfrage muss noch geklärt werden

Da plustert sich unser "Sportwart" mächtig auf. Kein Wort über die wahren Gründe. ---PD---- und vielleicht auch mal was
über unsere Mediziner.
Anmerkung: Bei Bayern wurde ein so anerkannter Doc wie Müller-Wohlfahrt geschasst, nur weil Herr Pep meinte, dass
es mit den Verletzten nicht schnell genug ginge. :gruebel:
Bei uns wird da keine Frage gestellt.
Oder liegt es doch am Training :?:
Wobei wir mal wieder bei unserem Supertrainer und seinem Team wären.
„Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern.“ Konrad Adenauer

AtzUl
Beiträge: 1455
Registriert: 15.06.2018, 17:26

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von AtzUl » 09.01.2019, 11:48

Nur mal die "wahren Gründe" sind erstmal die Interpretation deses Forums. Preetz wird andere Gründe als die "Wahrheit" ausgemacht haben. Als das man von einer einzigen Wahrheit sprechen könnte. Wie heißt es so schön die Wahrheit steckt irgendwo in der Mitte.
Ha-Ho-He Hertha BSC !

Benutzeravatar
bayerschmidt
Beiträge: 1100
Registriert: 23.05.2018, 21:14

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von bayerschmidt » 10.01.2019, 07:03

AnKu54 hat geschrieben:
08.01.2019, 23:27
...
Anmerkung: Bei Bayern wurde ein so anerkannter Doc wie Müller-Wohlfahrt geschasst, nur weil Herr Pep meinte, dass
es mit den Verletzten nicht schnell genug ginge. :gruebel:
Bei uns wird da keine Frage gestellt.
Müller-Wohlfahrt wurde nicht geschasst, sondern hat hingeschmissen, weil ihm Guardiola so auf die Nüsse ging. In dem Streit traue ich den Aussagen des erfahrenen Docs irgendwie mehr.
Allerdings halte ich Schleicher auch nicht gerade für eine Koryphäe.

Benutzeravatar
Micky
Beiträge: 1384
Registriert: 23.05.2018, 17:23
Wohnort: EDDB

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von Micky » 10.01.2019, 09:42

Aus der BZ:
Preetz redet

Herthas Manager Michael Preetz hat eine mögliche Vertragsverlängerung mit Kapitän Vedad Ibisevic und weiteren Routiniers offengelassen. „Wir reden mit all unseren Jungs. Wir hören uns auch an, was die Ideen der Spieler sind“, sagte Preetz nach dem 4:1 im Test gegen Bielefeld.
Habe ich doch gesagt, Ibisevic, Skjelbred, Darida, Lustenberger, Kraft usw. werden noch ganz wichtig werden! :no:
„Paaaaaal Dardai, Paaaaaal Dardai, Paaaaaal Dardai, jetzt bist Du endlich weg!“

Benutzeravatar
bayerschmidt
Beiträge: 1100
Registriert: 23.05.2018, 21:14

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von bayerschmidt » 10.01.2019, 12:28

Auch wenn's Dir nicht passt: Dass man mit dem vorhandenen Personal zumindest mal über die Zukunft redet, ist eine Frage des Anstands.

Benutzeravatar
Ray
Beiträge: 4023
Registriert: 28.05.2018, 10:03

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von Ray » 13.01.2019, 19:58

Herr Preetz, ziehen Sie die Reissleine JETZT.
Dieses Trainerteam ist niemanden mehr zuzumuten, v.a. der Mannschaft nicht.
Ich ändere meine Meinung minütlich. Christian Lindner Fußballgott.

Benutzeravatar
Micky
Beiträge: 1384
Registriert: 23.05.2018, 17:23
Wohnort: EDDB

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von Micky » 13.01.2019, 20:12

Ray hat geschrieben:
13.01.2019, 19:58
Herr Preetz, ziehen Sie die Reissleine JETZT.
Dieses Trainerteam ist niemanden mehr zuzumuten, v.a. der Mannschaft nicht.
Preetz sagte heute dass Dardai und Hertha einfach passen! Daher würde ich es ausschließen, dass Preetz diesbezüglich handeln wird!
„Paaaaaal Dardai, Paaaaaal Dardai, Paaaaaal Dardai, jetzt bist Du endlich weg!“

Plattfuß
Beiträge: 442
Registriert: 06.08.2018, 21:12

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von Plattfuß » 13.01.2019, 20:47

Vor dem Hintergrund der heute gezeigten Katastrophenleistungen ist die Preetzsche Aussage "man hätte noch viel Arbeit vor sich"
ne gezielte Provokation von den restlichen Herthafans. Welche Arbeit meint er ???
Er scheint um eine Entlassung zu winseln, die sollte man ihm und Dardai nicht verwehren.

Benutzeravatar
BSC-Kutta
Beiträge: 660
Registriert: 23.05.2018, 23:59

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von BSC-Kutta » 14.01.2019, 01:13

... was mir schleierhaft ist, vor der Saison kam von Preetz das er endlich den nächsten Schritt sehen will und nahm damit nicht nur die Spieler sondern auch Dardai in die Pflicht ... Ich frage mich ob er das Gescheiterte nicht sieht oder wie lange will er sich das noch angucken ? Und warum kommen jetzt solche Schönredereiversuche nach jedem Debakel von ihm wenn der doch was ganz anderes erwartete und vorgab ? ... klar hatten wir Pech mit Verletzungen, aber das kann doch nicht ernsthaft für Ausreden herhalten um die ganzen anderen Unzulänglichkeiten zu entschuldigen, da gibt es noch 30 !!! andere Spieler und Herrn Dardai die nicht verletzt waren! Eier zeigen Herr Preetz, EIER !!! ...

Drago1892
Beiträge: 1148
Registriert: 25.05.2018, 09:05

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von Drago1892 » 14.01.2019, 11:06

je länger er so an Dardai festhält, desto eher dürfte dann eben auch sein Stuhl wackeln, von daher bin ich etwas hin und hergerissen, denn ich würde die beiden gerne im Doppelpack (vorbereitet) loswerden!

Und dafür ist die Rückrunde ja wohl ideal...denn viele Punkte wird es so oder so nicht geben...ein kompetenter Verein sollte schon jetzt Nachfolger für beide im Sommer suchen!

Benutzeravatar
MS Herthaner
Beiträge: 2939
Registriert: 23.05.2018, 14:39

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von MS Herthaner » 14.01.2019, 11:12

Drago1892 hat geschrieben:
14.01.2019, 11:06
je länger er so an Dardai festhält, desto eher dürfte dann eben auch sein Stuhl wackeln, von daher bin ich etwas hin und hergerissen, denn ich würde die beiden gerne im Doppelpack (vorbereitet) loswerden!

Und dafür ist die Rückrunde ja wohl ideal...denn viele Punkte wird es so oder so nicht geben...ein kompetenter Verein sollte schon jetzt Nachfolger für beide im Sommer suchen!
Und wer genau soll das machen?
Gegenbauer? :laugh:
Bei Preetz habe ich im Gegensatz zu Dardai noch Hoffnung das er aus seinen Fehlern gelernt hat und eben nicht wartet bis es zu spät ist.
Seine Aussagen bezüglich der Spielweise sind auch kein Freibrief für Dardai.
Das einzige wovor ich Angst habe ist das Preetz den neuen Trainer aussucht.
Diesbezüglich hat er noch nicht geliefert.
<<<<<„Ich habe es schon hundert Mal gesagt. Wenn ich die Weiterentwicklung blockiere, dann müssen sie es zu mir sagen“P. Dardai >>>>

Drago1892
Beiträge: 1148
Registriert: 25.05.2018, 09:05

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von Drago1892 » 15.01.2019, 11:37

MS Herthaner hat geschrieben:
14.01.2019, 11:12
Drago1892 hat geschrieben:
14.01.2019, 11:06
je länger er so an Dardai festhält, desto eher dürfte dann eben auch sein Stuhl wackeln, von daher bin ich etwas hin und hergerissen, denn ich würde die beiden gerne im Doppelpack (vorbereitet) loswerden!

Und dafür ist die Rückrunde ja wohl ideal...denn viele Punkte wird es so oder so nicht geben...ein kompetenter Verein sollte schon jetzt Nachfolger für beide im Sommer suchen!
Und wer genau soll das machen?
Gegenbauer? :laugh:
Bei Preetz habe ich im Gegensatz zu Dardai noch Hoffnung das er aus seinen Fehlern gelernt hat und eben nicht wartet bis es zu spät ist.
Seine Aussagen bezüglich der Spielweise sind auch kein Freibrief für Dardai.
Das einzige wovor ich Angst habe ist das Preetz den neuen Trainer aussucht.
Diesbezüglich hat er noch nicht geliefert.
bedeutet für mich:
selbst Preetz hat jetzt endlich verstanden, dass selbst sein Stuhl in Gefahr kommt, wenn er Dardai so weiter machen lässt und nicht endlich mal unter Druck setzt...ansonsten ist hier für Preetz eh wahrscheinlich erst beim nächsten Abstieg Schluss, oder einer Insolvenz.

Benutzeravatar
Jenner
Beiträge: 2505
Registriert: 23.05.2018, 17:29
Wohnort: Rhön

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von Jenner » 15.01.2019, 12:46

Preetz sitzt in der Zwickmühle. Im Wesentlichen war Dardai bis vor einem halben Jahr für ihn der ideale Trainer, da sein GF-Posten bisher nur bei einem Abstieg ernsthaft gefährdet gewesen wäre. Der massive Zuschauerschwund der letzten Saison inklusive der verpassten Mehreinnahmen in der EL haben die ohnehin schon prekäre finanzielle Situation noch mehr verschärft. Preetz muss daher raus aus der Komfortzone sportlicher Anspruchslosigkeit mit ihrer drögen Spielweise und das wird mit Dardai schwierig.
Angesichts seiner Erfolglosigkeit bei der Suche nach einem Trainer mit einem erfolgversprechenden Entwicklungskonzept, wird er wieder unruhig schlafen.
"Das edelste Beispiel für seelische Robustheit, verbunden mit einem feinen Schuss Selbstironie, ist seit jeher der Herthaner". - aus einem Vortrag im Rahmen eines Fachsymposiums zum Thema Resilienz

jerome
Beiträge: 192
Registriert: 23.05.2018, 23:50

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von jerome » 15.01.2019, 13:18

MS Herthaner hat geschrieben:
14.01.2019, 11:12
Drago1892 hat geschrieben:
14.01.2019, 11:06
je länger er so an Dardai festhält, desto eher dürfte dann eben auch sein Stuhl wackeln, von daher bin ich etwas hin und hergerissen, denn ich würde die beiden gerne im Doppelpack (vorbereitet) loswerden!

Und dafür ist die Rückrunde ja wohl ideal...denn viele Punkte wird es so oder so nicht geben...ein kompetenter Verein sollte schon jetzt Nachfolger für beide im Sommer suchen!
Und wer genau soll das machen?
Gegenbauer? :laugh:
Bei Preetz habe ich im Gegensatz zu Dardai noch Hoffnung das er aus seinen Fehlern gelernt hat und eben nicht wartet bis es zu spät ist.
Seine Aussagen bezüglich der Spielweise sind auch kein Freibrief für Dardai.
Das einzige wovor ich Angst habe ist das Preetz den neuen Trainer aussucht.
Diesbezüglich hat er noch nicht geliefert.
alle trainer unter preetz waren bundesligauntauglich. das stimmt.
die angst einen kompetenten mann einzustellen, der ihm schnell den rang ablaufen
könnte, scheint größer zu sein als die ziele des vereins erfolgreich zu spielen.

preetz hat seit zwei jahren eine truppe zusammen, mit der mehr drin war,
aber er failt weil er an dardai festhält. mit weiser hatten wir einen spieler,
um den man zusammen mit den alten hasen ibisevic, kalou und jarstein im tor
hätte eine bessere mannschaft aufbauen können, aber weiser ist weg
und lazarro auch schon halb auf der flucht. ambitionierte spieler
kann man mit so einem nonperformer wie dardai einfach nicht halten.

ich fürchte preetz ist zu spät dran.

wenn lazaro und grujic nächste saison weg sind,
muß man die erstmal gleichwertig ersetzen
und kalou und ibisevic werden auch nicht stärker.

camorra
Beiträge: 331
Registriert: 28.06.2018, 13:56

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von camorra » 15.01.2019, 15:18

Jenner hat geschrieben:
15.01.2019, 12:46
wird er wieder unruhig schlafen.
ein michael preetz liegt niemals nachts wach und schläft immer durch! wer etwas anderes behauptet bekommt es mit seinem anwalt zu tun:
https://blog.derbund.ch/zumrundenleder/ ... rstellung/

Benutzeravatar
Herthafuxx
Beiträge: 1985
Registriert: 23.05.2018, 15:49

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von Herthafuxx » 16.01.2019, 07:52

Drago1892 hat geschrieben:
14.01.2019, 11:06
...ein kompetenter Verein sollte schon jetzt Nachfolger für beide im Sommer suchen!
Der Mix aus beiden ist derzeit noch in einer Anstellung.
Die Augenbrauen von Preetz und die Deutsch-Kenntnisse von Pal: Carlo Ancelotti

Benutzeravatar
Mineiro
Beiträge: 1013
Registriert: 23.05.2018, 19:39

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von Mineiro » 16.01.2019, 08:29

Jenner hat geschrieben:
15.01.2019, 12:46
Preetz sitzt in der Zwickmühle. Im Wesentlichen war Dardai bis vor einem halben Jahr für ihn der ideale Trainer, da sein GF-Posten bisher nur bei einem Abstieg ernsthaft gefährdet gewesen wäre. Der massive Zuschauerschwund der letzten Saison inklusive der verpassten Mehreinnahmen in der EL haben die ohnehin schon prekäre finanzielle Situation noch mehr verschärft. Preetz muss daher raus aus der Komfortzone sportlicher Anspruchslosigkeit mit ihrer drögen Spielweise und das wird mit Dardai schwierig.
Angesichts seiner Erfolglosigkeit bei der Suche nach einem Trainer mit einem erfolgversprechenden Entwicklungskonzept, wird er wieder unruhig schlafen.
Ich glaube, dass bei Deiner Einschätzung mehr der Wunsch der Vater des Gedanken ist, als dass Preetz die aktuelle Lage tatsächlich so wahrnehmen würde. Durch den neuen TV-Vertrag und dadurch, dass der letzte Abstieg sich nicht mehr in den Fernsehgeldern auswirkt sind in diesem Bereich die Einnahmen deutlich gestiegen, die neuen Verträge für Haupt- und Ärmelsponsor bringen ebenfalls mehr Geld ein, dagegen sind EL-Einnahmen kaum der Rede wert.
Wie auch bei Dardai glaube ich dass seine Arbeit deutschlandweit ganz anders wahrgenommen wird, als von den Forumsteilnehmern hier und dass es für Preetz und Dardai mittlerweile kein Weltuntergang mehr wäre, wenn sie hier ihren Job verlieren würden, weil sie beide als etablierte und mittlerweile erfahrene Funktionäre/Trainer gute Aussichten hätten, in der Bundesliga an anderer Stelle an gut bezahlte Jobs zu kommen, wenn sie dass denn wollen würden.

Benutzeravatar
Jenner
Beiträge: 2505
Registriert: 23.05.2018, 17:29
Wohnort: Rhön

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von Jenner » 16.01.2019, 10:10

Wer sich Geld durch Privatkredite und seltsame Konstrukte nach schwedischem Recht besorgen muss, der braucht jede Einnahme, auch die aus der EL und dem Ticketing. Das wird man Preetz auch gesagt haben, denn anders kann ich mir seinen veränderten Umgang mit den Dardai'schen Zumutungen nicht erklären.

Es ist durchaus denkbar, dass sich der eine oder andere Dumme finden würde, der beiden einen Job anbietet. Preetz und Dardai haben Hertha allerdings dermaßen ursurpiert, dass sie niemals im Leben freiwillig woanders hingehen werden.
"Das edelste Beispiel für seelische Robustheit, verbunden mit einem feinen Schuss Selbstironie, ist seit jeher der Herthaner". - aus einem Vortrag im Rahmen eines Fachsymposiums zum Thema Resilienz

Plattfuß
Beiträge: 442
Registriert: 06.08.2018, 21:12

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von Plattfuß » 16.01.2019, 17:09

Jenner hat geschrieben:
16.01.2019, 10:10
Wer sich Geld durch Privatkredite und seltsame Konstrukte nach schwedischem Recht besorgen muss, der braucht jede Einnahme, auch die aus der EL und dem Ticketing. Das wird man Preetz auch gesagt haben, denn anders kann ich mir seinen veränderten Umgang mit den Dardai'schen Zumutungen nicht erklären.

Es ist durchaus denkbar, dass sich der eine oder andere Dumme finden würde, der beiden einen Job anbietet. Preetz und Dardai haben Hertha allerdings dermaßen ursurpiert, dass sie niemals im Leben freiwillig woanders hingehen werden.
:top: :top: :top:
Der ruiniert noch den Laden /ironie modus on/ mit seiner strategischen "Weitsicht" /Ironie Modus off/**

Rustneil
Beiträge: 396
Registriert: 26.05.2018, 19:42

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von Rustneil » 18.01.2019, 10:07

Wer längerfristig perspektivisch und erfolgsorientiert denkt, verabschiedet sich von uns. Menschen wie Preetz und Dardai gehören nicht dazu. Sie richten sich in der eher perspektivlosen Komfortzone der Liga ein, dort wo nichts mehr nach oben geht, aber auch nichts mehr nach unten. So agieren sie und so lassen sie spielen. Das sorgt für "maximale" Jobgarantie, auch wenn es hier und da mal ein bißchen ungemütlicher wird, weil Fans und Kritiker aufbegehren. Das sind nur kleine Störfeuer, die recht bald ohne Neben- und Nachwirkungen wieder verloschen sind. Es wird uns leider erst ein erneuter Supergau von beiden befreien. Bis dahin versuche ich, das eher mit einer selbst verordneten Gelassenheit zu betrachten.
"Der Fußball hat bei uns einen Stellenwert, der gar nicht statthaft ist - für das bisschen Arschwackeln." (Hans Meyer)

camorra
Beiträge: 331
Registriert: 28.06.2018, 13:56

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von camorra » 18.01.2019, 16:32

BTW den taz-artikel hab ich diese woche gefunden, als ich nach preetz + gegendarstellung gegoogelt habe:
http://www.taz.de/!5217278/

kannte ich noch nicht, passt aber wie a**** auf eimer und hat mich extrem amüsiert! :D
bin dafür den artikel nachträglich im 1. post diese threads zu verlinken. wenn dann mal wieder ein verpeilter grübelt warum der super-michi denn hier so unbeliebt ist, kann man einfach schnell auf die erste seite verweisen. :wink2:

Rustneil
Beiträge: 396
Registriert: 26.05.2018, 19:42

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von Rustneil » 18.01.2019, 17:33

camorra hat geschrieben:
18.01.2019, 16:32
BTW den taz-artikel hab ich diese woche gefunden, als ich nach preetz + gegendarstellung gegoogelt habe:
http://www.taz.de/!5217278/

kannte ich noch nicht, passt aber wie a**** auf eimer und hat mich extrem amüsiert! :D
bin dafür den artikel nachträglich im 1. post diese threads zu verlinken. wenn dann mal wieder ein verpeilter grübelt warum der super-michi denn hier so unbeliebt ist, kann man einfach schnell auf die erste seite verweisen. :wink2:
Jo, herrlich. kann ich mich noch dran erinnern. Auch das Bild passt wie Axxxx auf Eimer, der ewige Novize wie er leibt und lebt: die nackte Angst und Panik verbunden mit dem ewigen Zaudern förmlich ins Gesicht geschrieben. Jetzt weis ich wieder warum ich ihn so liebe.
"Der Fußball hat bei uns einen Stellenwert, der gar nicht statthaft ist - für das bisschen Arschwackeln." (Hans Meyer)

Plattfuß
Beiträge: 442
Registriert: 06.08.2018, 21:12

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von Plattfuß » 19.01.2019, 12:04

Selten so einen amüsanten Artikel gelesen , wieher "mit dem Gesichtsausdruck der eigestürzten Kongreßhalle" ROFL
Thumbs up.

Antworten