Fifa Fußball-WM der Frauen 2019 in Frankreich

Turniere, Qualifikations- und Testspiele

Moderator: Herthort

Antworten
Benutzeravatar
topscorrer63
Beiträge: 1863
Registriert: 23.05.2018, 15:39
Wohnort: Westside

Fifa Fußball-WM der Frauen 2019 in Frankreich

Beitrag von topscorrer63 » 08.06.2019, 15:50

Die Deutschen Mädels tun sich in den ersten 45min. gegen die Chinesen schwer! :roll:

Habe eigentlich gehofft das es unter Martina Voss-Tecklenburg besser wird, sieht aber gerade nicht so aus.
Das Leben fragt den Tod: Warum lieben mich die Menschen aber Dich hassen sie? Darauf antwortet der Tod: Weil du eine wunderschöne Lüge bist und ich die schmerzhafte Wahrheit.

Benutzeravatar
Westham
Beiträge: 463
Registriert: 02.09.2018, 10:24

Re: Fifa Fußball-WM der Frauen 2019 in Frankreich

Beitrag von Westham » 08.06.2019, 16:24

Man ist das zäääääääh :roll:

Benutzeravatar
Westham
Beiträge: 463
Registriert: 02.09.2018, 10:24

Re: Fifa Fußball-WM der Frauen 2019 in Frankreich

Beitrag von Westham » 08.06.2019, 16:26

Na endlich Erlösung Giulia Super. :D

Benutzeravatar
topscorrer63
Beiträge: 1863
Registriert: 23.05.2018, 15:39
Wohnort: Westside

Re: Fifa Fußball-WM der Frauen 2019 in Frankreich

Beitrag von topscorrer63 » 08.06.2019, 16:39

Das muss trotzdem besser werden. Da sind einfach noch zu viele Fehler im Spiel! ;)
Das Leben fragt den Tod: Warum lieben mich die Menschen aber Dich hassen sie? Darauf antwortet der Tod: Weil du eine wunderschöne Lüge bist und ich die schmerzhafte Wahrheit.

hajohe
Beiträge: 45
Registriert: 10.06.2018, 02:41

Re: Fifa Fußball-WM der Frauen 2019 in Frankreich

Beitrag von hajohe » 09.06.2019, 20:09

Sehe wunderbar fliegende Pferdeschwänzchen, herrlich wippende (Sport-)möpschen, lecker, oh oops... bin ich jetzt drau0en?
Und nein nein, habe Nachtschichten sausen lassen damals in den 0er Jahren und mich herzlichst gefreut zusammen mit nem Kumpel (meine Freundin schlief).
Und werde weiter mitfiebern!
Ein Leben ohne Hertha BSC ist möglich, aber sinnlos.

Benutzeravatar
Westham
Beiträge: 463
Registriert: 02.09.2018, 10:24

Re: Fifa Fußball-WM der Frauen 2019 in Frankreich

Beitrag von Westham » 11.06.2019, 13:09

Jetzt fällt auch noch die Marozsan aus,teuer erkämpfter Sieg gegen die Kung-Fu Truppe aus dem Reich der Mitte.
Mal sehen was die Voss-Tecklenburg nun aus dem Hut zaubert, der traue ich jedenfalls zu mit der Situation adäquat umzugehen,
was ich der Quotenlesbe Jones nicht zugetraut hätte. :D

Benutzeravatar
MikeSpring
Beiträge: 921
Registriert: 23.05.2018, 16:19
Wohnort: Grunewald

Re: Fifa Fußball-WM der Frauen 2019 in Frankreich

Beitrag von MikeSpring » 11.06.2019, 15:03

hajohe hat geschrieben:
09.06.2019, 20:09
Sehe wunderbar fliegende Pferdeschwänzchen, herrlich wippende (Sport-)möpschen, lecker, oh oops... bin ich jetzt drau0en?
Und nein nein, habe Nachtschichten sausen lassen damals in den 0er Jahren und mich herzlichst gefreut zusammen mit nem Kumpel (meine Freundin schlief).
Und werde weiter mitfiebern!
Zugegeben, ein paar der Mädels sind durchaus ansehnlich. Auch die Torschützin vom Chinaspiel übrigens.

Ich habe meine Scouts nach Frankreich geschickt zum Aufbau einer Frauenmannschaft von Hertha... die ich persönlich "trainieren" werde.
Die Schweden sind keine Holländer. Das hat man genau gesehen. (Berti Vogts)

hajohe
Beiträge: 45
Registriert: 10.06.2018, 02:41

Re: Fifa Fußball-WM der Frauen 2019 in Frankreich

Beitrag von hajohe » 11.06.2019, 17:09

MikeSpring hat geschrieben:
11.06.2019, 15:03
Zugegeben, ein paar der Mädels sind durchaus ansehnlich. Auch die Torschützin vom Chinaspiel übrigens.

Ich habe meine Scouts nach Frankreich geschickt zum Aufbau einer Frauenmannschaft von Hertha... die ich persönlich "trainieren" werde.
und ick mach dann den "Co" :mrgreen:

Eine Hertha-Frauentruppe wäre bestimmt auch für's Image positiv. Positiver jedenfalls als dieser ganze Keuter-Quark. Und wohl preiswerter.

Ne, sehe Frauen-Fußball zur Abwechslung sehr gerne, nicht nur wegen der zusätzlichen optischen Erfreulichkeiten.
Einiges ist eben anders, zB. die weitestgehende Abwesenheit von Blutgrätschen und anderen Brutalitäten, die ich im Männer-Fußball auch nicht unbedingt bräuchte.
Wenn ich an die Herrmann-Attacke gegen Grujic denke, wird mir immer noch schlecht.

Morgen dann gegen Spanien. Wird in jeder Hinsicht ein "heißes" Spiel.
Ein Leben ohne Hertha BSC ist möglich, aber sinnlos.

Benutzeravatar
Jenner
Beiträge: 2886
Registriert: 23.05.2018, 17:29
Wohnort: Rhön

Re: Fifa Fußball-WM der Frauen 2019 in Frankreich

Beitrag von Jenner » 11.06.2019, 17:32

hajohe hat geschrieben:
11.06.2019, 17:09
Einiges ist eben anders, zB. die weitestgehende Abwesenheit von Blutgrätschen und anderen Brutalitäten, die ich im Männer-Fußball auch nicht unbedingt bräuchte.
Bitte? Ich darf da an unser Spiel gegen China erinnern. Seit Jahren tun sich zudem schlechtere Frauenmannschaften gegen die besten mit und heimlicher Brutalität hervor.

Ansonsten bewegt sich der Frauenfußball selbst in der Spitze weitestgehend auf Oberliganiveau. Das ist wirklich keine Freude für die Augen.
"Das edelste Beispiel für seelische Robustheit, verbunden mit einem feinen Schuss Selbstironie, ist seit jeher der Herthaner". - aus einem Vortrag im Rahmen eines Fachsymposiums zum Thema Resilienz

Benutzeravatar
topscorrer63
Beiträge: 1863
Registriert: 23.05.2018, 15:39
Wohnort: Westside

Re: Fifa Fußball-WM der Frauen 2019 in Frankreich

Beitrag von topscorrer63 » 11.06.2019, 18:32

hajohe hat geschrieben:
11.06.2019, 17:09
MikeSpring hat geschrieben:
11.06.2019, 15:03
Zugegeben, ein paar der Mädels sind durchaus ansehnlich. Auch die Torschützin vom Chinaspiel übrigens.

Ich habe meine Scouts nach Frankreich geschickt zum Aufbau einer Frauenmannschaft von Hertha... die ich persönlich "trainieren" werde.
und ick mach dann den "Co" :mrgreen:
Dann ist die Stelle als Masseur ja noch frei! 🤩
Das Leben fragt den Tod: Warum lieben mich die Menschen aber Dich hassen sie? Darauf antwortet der Tod: Weil du eine wunderschöne Lüge bist und ich die schmerzhafte Wahrheit.

Benutzeravatar
topscorrer63
Beiträge: 1863
Registriert: 23.05.2018, 15:39
Wohnort: Westside

Re: Fifa Fußball-WM der Frauen 2019 in Frankreich

Beitrag von topscorrer63 » 11.06.2019, 18:37

Jenner hat geschrieben:
11.06.2019, 17:32
Ansonsten bewegt sich der Frauenfußball selbst in der Spitze weitestgehend auf Oberliganiveau. Das ist wirklich keine Freude für die Augen.
Auf Oberliganiveau von den Männern, oder welche Oberliga meinst du? :gruebel:
Das Leben fragt den Tod: Warum lieben mich die Menschen aber Dich hassen sie? Darauf antwortet der Tod: Weil du eine wunderschöne Lüge bist und ich die schmerzhafte Wahrheit.

hajohe
Beiträge: 45
Registriert: 10.06.2018, 02:41

Re: Fifa Fußball-WM der Frauen 2019 in Frankreich

Beitrag von hajohe » 11.06.2019, 18:48

Jenner hat geschrieben:
11.06.2019, 17:32
Bitte? Ich darf da an unser Spiel gegen China erinnern. Seit Jahren tun sich zudem schlechtere Frauenmannschaften gegen die besten mit und heimlicher Brutalität hervor.

Ansonsten bewegt sich der Frauenfußball selbst in der Spitze weitestgehend auf Oberliganiveau. Das ist wirklich keine Freude für die Augen.
Daß Frauen hart und auch unfair spielen können, habe ich nicht gemeint.
Mit Brutalität meinte ich die Bereitschaft bis zum Knochenbrechen.
Und diese nehme ich bei den Frauen als deutlich weniger ausgeprägt wahr.

Im Übrigen: Was eine Freude für die Augen ist, liegt immer noch in denselbigen des Betrachters. ;)
Ein Leben ohne Hertha BSC ist möglich, aber sinnlos.

Benutzeravatar
topscorrer63
Beiträge: 1863
Registriert: 23.05.2018, 15:39
Wohnort: Westside

Re: Fifa Fußball-WM der Frauen 2019 in Frankreich

Beitrag von topscorrer63 » 11.06.2019, 18:48

Westham hat geschrieben:
11.06.2019, 13:09
Mal sehen was die Voss-Tecklenburg nun aus dem Hut zaubert, der traue ich jedenfalls zu mit der Situation adäquat umzugehen,
was ich der Quotenlesbe Jones nicht zugetraut hätte. :D
Die Jones war damals der weibliche Dardai, mit Fußball hat der steife Brocken doch auch nie etwas am Hut gehabt. Die hätte doch niemals Cheftrainerin werden dürfen. Aber wie Du schon angemerkt hast, die Quote musste stimmen.

Ich konnte die Alte noch nie ab, genausowenig wie die Neid. Die haben se auch Jahre zu spät entsorgt, die hat die Entwicklung im Frauenfußball völlig verpennt, darum sind wir spielerisch auch nicht mehr Weltspitze! :motz:
Das Leben fragt den Tod: Warum lieben mich die Menschen aber Dich hassen sie? Darauf antwortet der Tod: Weil du eine wunderschöne Lüge bist und ich die schmerzhafte Wahrheit.

Benutzeravatar
Jenner
Beiträge: 2886
Registriert: 23.05.2018, 17:29
Wohnort: Rhön

Re: Fifa Fußball-WM der Frauen 2019 in Frankreich

Beitrag von Jenner » 11.06.2019, 20:27

topscorrer63 hat geschrieben:
11.06.2019, 18:37
Auf Oberliganiveau von den Männern, oder welche Oberliga meinst du? :gruebel:
Ja, das meinte ich. Mit Fußball hat das meistens wirklich wenig zu tun.
"Das edelste Beispiel für seelische Robustheit, verbunden mit einem feinen Schuss Selbstironie, ist seit jeher der Herthaner". - aus einem Vortrag im Rahmen eines Fachsymposiums zum Thema Resilienz

Benutzeravatar
Herthafuxx
Beiträge: 2322
Registriert: 23.05.2018, 15:49

Re: Fifa Fußball-WM der Frauen 2019 in Frankreich

Beitrag von Herthafuxx » 11.06.2019, 20:49

Jenner hat geschrieben:
11.06.2019, 17:32
...
Ansonsten bewegt sich der Frauenfußball selbst in der Spitze weitestgehend auf Oberliganiveau. Das ist wirklich keine Freude für die Augen.
Dazu stellt man noch 2 1,75m-Typen aus der Kneipenliga in die Tore und lässte vom Kommentar jede noch so kläglich vergebene Chance als tollen Angriff abfeiern und dann biste beim Frauen-WM-Niveau.
Habe mir jetzt mal die Highlights in der ARD-Mediathek der ersten Spiele angesehen. Für soviel Slapstick braucht man bei den Männern mindestens eine ganze Saison, was die da in den ersten WM-Spielen produzieren.

Benutzeravatar
MikeSpring
Beiträge: 921
Registriert: 23.05.2018, 16:19
Wohnort: Grunewald

Re: Fifa Fußball-WM der Frauen 2019 in Frankreich

Beitrag von MikeSpring » 11.06.2019, 22:23

Sehe ich ein bisschen anders. Natürlich ist der Männerfußball athletischer, kraftvoller und somit attraktiver. Auf hohem Niveau aber steht der Frauenfußball technisch und taktisch aber auf ähnlichem Niveau. Das athletische ist natürlich der Biologie geschuldet, das FairPlay rührt sicher auch daher, dass es um weniger Geld geht und viele frauenspielerinnen sind auch gebildeter als die männlichen Kollegen.

Das so wenig zur Frauenbundesliga kommen hängt sicher an der fehlenden Tradition- immerhin sind jetzt auch deutlich mehr große Namen dabei. Das könnte helfen. In England und in Frankreich haben alle großen Clubs frauenteams in den oberen Ligen. Natürlich zieht Arsenal gehen Liverpool mehr als Klinge-Seckach gehen SC Sand.

Aber das Hauptproblem ist die fehlende Leistungsdichte. Wenn schon der vierte gegen den ersten generell chancenlos ist und auf die fresse kriegt, ist das halt nicht attraktiv.
Die Schweden sind keine Holländer. Das hat man genau gesehen. (Berti Vogts)

Benutzeravatar
Berlin NO 18
Beiträge: 451
Registriert: 23.05.2018, 17:10

Re: Fifa Fußball-WM der Frauen 2019 in Frankreich

Beitrag von Berlin NO 18 » 11.06.2019, 23:51

Herthafuxx hat geschrieben:
11.06.2019, 20:49
Jenner hat geschrieben:
11.06.2019, 17:32
...
Ansonsten bewegt sich der Frauenfußball selbst in der Spitze weitestgehend auf Oberliganiveau. Das ist wirklich keine Freude für die Augen.
Dazu stellt man noch 2 1,75m-Typen aus der Kneipenliga in die Tore und lässte vom Kommentar jede noch so kläglich vergebene Chance als tollen Angriff abfeiern und dann biste beim Frauen-WM-Niveau.
Gerade viele der Kommentatoren bzw. Aussagen der Moderatoren im Studio sind einfach nur peinlich, weil man merkt, wie sie wegen "Politischer Korrektheit" einfach nur unehrlich sind und man sich fragt, ob die ihr Publikum wirklich für so dumm halten. Erinnert immer mehr an das alte DDR-Fernsehen. Da wird doch allen Ernstes ein ganzer Beitrag in der ARD gesendet, wo über das "Gender-Pay-Gap" im Fußball gejammert wird und das z.B. Neymar mehr verdiene, als was weiß ich wieviele tausende Fußballerinnen zusammengenommen und das es nicht gleicher Lohn für (angeblich) gleiche Arbeit sei. :roll: Ja, das ist so. Aber er verdient auch mehr als Tausende von männlichen Fußballern zusammengenommen. Was dann vergessen wird, zu erwähnen. Wenigstens ein Ökonom darf zu Wort kommen und kurz erklären, was Angebot und Nachfrage ist.
Herthafuxx hat geschrieben:
11.06.2019, 20:49
Habe mir jetzt mal die Highlights in der ARD-Mediathek der ersten Spiele angesehen. Für soviel Slapstick braucht man bei den Männern mindestens eine ganze Saison, was die da in den ersten WM-Spielen produzieren.
Das Peinliche finde ich vor allem aber die Kommentare. Da behauptet z.B. der Moderator ganz im Ernst, dass Frauenfußball auf dem gleichen Niveau wie die Männer wären usw.. Manche Spiele der WM sind einfach nur unterirdisch und das muss man dann sagen, weil es der Zuschauer selber sieht.

Das baut eine Erwartungshaltung auf, die dann aktuell einfach nicht erfüllt werden kann. Dabei ist das völlig überflüssig.

Denn trotzdem bin ich für Deutschland und will natürlich, dass unsere Frauen das Ding möglichst gewinnen. Es reicht ja auch völlig, wenn wir besser sind, als die anderen.
Zuletzt geändert von Berlin NO 18 am 11.06.2019, 23:55, insgesamt 1-mal geändert.
ANMELDUNG NICHT VERGESSEN BIS 16.08.19: Alt Dame-Forum kicktipp-Tippspiel für BuLi 2019/2020!
"Regieren ist die Kunst, Probleme zu schaffen, mit deren Lösung man das Volk in Atem hält." - Ezra Pound

Benutzeravatar
Ray
Beiträge: 4212
Registriert: 28.05.2018, 10:03

Re: Fifa Fußball-WM der Frauen 2019 in Frankreich

Beitrag von Ray » 12.06.2019, 00:56

Genauso dreist versch***ern die inakzeptablen ARD/ZDF-Journalisten den Durchschnittszuschauer doch auch mit politischen Lügen.

Ein einigermaßen geheimes Testspiel gewann die B-Jugend (!) des VfB Stuttgart (Männer) vor einigen Jahren gegen die deutsche Frauen Nationalmannschaft turmhoch. Ich behaupte, Frauenkicks haben noch nicht einmal Oberliga-Niveau. Dafür können die Damen absolut nicnts, Damenkörper haben eben eine andere Fettverteilung etc., im Breitensport mag das wenig ausmachen, aber auf dem absolutem Spitzenlevel ist das dann eklatant.
Deshalb muss man aber den Zuschauer nicht dummdreist belügen. Aber was ist das schon bei ZDF und ARD. Wir schaffen das.
Demnächst kommt sowieso unter Kanzlerin Beerbock oder wie die Tante heisst die Zwangs-Frauenquote im Fußball.
Ich ändere meine Meinung minütlich. Christian Lindner Fußballgott.

Benutzeravatar
topscorrer63
Beiträge: 1863
Registriert: 23.05.2018, 15:39
Wohnort: Westside

Re: Fifa Fußball-WM der Frauen 2019 in Frankreich

Beitrag von topscorrer63 » 12.06.2019, 00:59

Jenner hat geschrieben:
11.06.2019, 20:27
topscorrer63 hat geschrieben:
11.06.2019, 18:37
Auf Oberliganiveau von den Männern, oder welche Oberliga meinst du? :gruebel:
Ja, das meinte ich. Mit Fußball hat das meistens wirklich wenig zu tun.
Ja mit Fußball hat das oftmals nix zutun. Aber auf "Oberliganiveau der Männer"!? :eek:

Ich bitte dich @Jenner. :roll:

Wie du ja wissen wirst testen die Frauen vor großen Turnieren immer gegen untere und jüngere (zumindest war es mal so) Männermannschaften. Unter Silvia Neid haben die zB. mal zur Pause 6:0 gegen eine B-Jugend Truppe zurückgelegen, und zur 2. Hälfte hat die Neid ihre Mädels gar nicht mehr rausgeschickt - damit die moralisch nicht völlig den Bach runtergehen.

Da zu behaupten die spielen auf Oberliganiveau der Männer, finde ich dann nun wirklich absurd.

Fakt ist, die haut jede einigermaßen eingespielte Freizeitligatruppe weg - da können die vorher sogar alle noch ein paar Bier kippen, oder direkt besoffen aus der Kneipe kommen! :D

Das mal nur zu deren Niveau. :wink:
Das Leben fragt den Tod: Warum lieben mich die Menschen aber Dich hassen sie? Darauf antwortet der Tod: Weil du eine wunderschöne Lüge bist und ich die schmerzhafte Wahrheit.

Benutzeravatar
topscorrer63
Beiträge: 1863
Registriert: 23.05.2018, 15:39
Wohnort: Westside

Re: Fifa Fußball-WM der Frauen 2019 in Frankreich

Beitrag von topscorrer63 » 12.06.2019, 01:00

Da warste schneller @Ray. :lol:
Das Leben fragt den Tod: Warum lieben mich die Menschen aber Dich hassen sie? Darauf antwortet der Tod: Weil du eine wunderschöne Lüge bist und ich die schmerzhafte Wahrheit.

Benutzeravatar
topscorrer63
Beiträge: 1863
Registriert: 23.05.2018, 15:39
Wohnort: Westside

Re: Fifa Fußball-WM der Frauen 2019 in Frankreich

Beitrag von topscorrer63 » 12.06.2019, 01:05

Ray hat geschrieben:
12.06.2019, 00:56
Demnächst kommt sowieso unter Kanzlerin Beerbock oder wie die Tante heisst die Zwangs-Frauenquote im Fußball.
Wenn diese Partei das Zepter in Deutschland mal schwingen sollte, dann kannste den Laden hier sowieso dicht machen. Gott bewahre uns vor diesen Spinnern!🙏
Das Leben fragt den Tod: Warum lieben mich die Menschen aber Dich hassen sie? Darauf antwortet der Tod: Weil du eine wunderschöne Lüge bist und ich die schmerzhafte Wahrheit.

Benutzeravatar
TEDIbär
Beiträge: 479
Registriert: 26.05.2018, 16:26

Re: Fifa Fußball-WM der Frauen 2019 in Frankreich

Beitrag von TEDIbär » 12.06.2019, 01:58

Ray hat geschrieben:
12.06.2019, 00:56
Genauso dreist versch***ern die inakzeptablen ARD/ZDF-Journalisten den Durchschnittszuschauer doch auch mit politischen Lügen.

Demnächst kommt sowieso unter Kanzlerin Beerbock oder wie die Tante heisst die Zwangs-Frauenquote im Fußball.
Dieses Forum atmet Regression.
Natürlich ist Frauenfußball öde und künstlich gepusht, aber was hier daraus gemacht wird, ist dann irgendwann einfach peinlich.

Benutzeravatar
MikeSpring
Beiträge: 921
Registriert: 23.05.2018, 16:19
Wohnort: Grunewald

Re: Fifa Fußball-WM der Frauen 2019 in Frankreich

Beitrag von MikeSpring » 12.06.2019, 06:40

Sorry für Doppelpost, hatte noch was geändert und konnte den Ursprungspost nicht mehr löschen, bitte den vorherigen ignorieren!
Berlin NO 18 hat geschrieben:
11.06.2019, 23:51

Das Peinliche finde ich vor allem aber die Kommentare. Da behauptet z.B. der Moderator ganz im Ernst, dass Frauenfußball auf dem gleichen Niveau wie die Männer wären usw.. Manche Spiele der WM sind einfach nur unterirdisch und das muss man dann sagen, weil es der Zuschauer selber sieht.
Das ist natürlich Blödsinn. Das selbe Niveau wird Frauenfussball nie erreichen und muss er ja auch nicht. Es ist eine eigenständige Sportart. Das ist, meines Erachtens genauso unzulässig wenn ich sagen würde, die Handballer vom THW Kiel sind eindeutig besser als die Fußballer vom FC Bayern oder Zverev ist der bessere Golfspieler als Vettel. Beim Damentennis funktioniert es doch auch, dass es nebeneinander existieren kann, ohne dass ständig Vergleiche kommen "Djikovic gegen Federer war vom Niveau deutlich besser als Kerber gegen Williams!" Oder "Kerber hätte gegen Federer keine Chance!". Das ist sicher so, aber es interessiert keinen. Mit diesen Vergleichen hilft man keinem.

Und nur nebenbei: Grottige Spiele gibt es auch bei der Männer-WM. Und ich meine noch nicht mal Deutschland-Südkorea.

Gender-Pay-Gap ist natürlich Blödsinn. Vor allem im Sport. Wir sind uns doch alle einig, dass im Sport nicht nur nach Leistungsprinzip bezahlt wird. Sicher ist es grds. gerechtfertigt, dass z.B. ein CR7 mehr verdient als ein Sandro Wagner, aber sicherlich ist DIE Differenz nicht mehr alleine sportlich zu erklären. Es geht um den Marktwert der Spieler, d.h. wieviel wird durch einen Spieler verdient. Und an einem Spieler verdienen nun mal viele mit: der Verein, der Verband, ggf. die Liga, der Berater, die Sponsoren usw. Und vieles was der Spieler verdient bekommt er ja gar nicht für sein Spiel sondern durch Werbung. Und da ist nun mal ein CR7 wertvoller für alle, die daran mitverdienen als eine Alex Morgan oder auch eine Maroszan. Und das Geld, was als Lohn ausgezahlt werden kann, muss ja auch erst mal eingenommen werden. Natürlich kann man keine Millionengehälter zahlen bei 200 Zuschauern im Schnitt, fast 0 Medienpräsenz und fast 0 Werbewert und kaum internationalen Prämien, aber schon eher, wenn man in einer der großen Männerligen spielt, vor mindestens 50.000 im Schnitt, mit Millionenprämien im nationalen Wettbewerb und den CL-Fantastillionen sowie Milliarden aus dem TV-Geschäft. Würde man Gender-Pay-Gap einführen, will ich mal sehen, wie z.B. Bayern das macht, wenn sie ihren Frauen dieselben Mio-Gehälter zahlen müsste. Oder alle anderen, die sich Frauenteams leisten, also z.B. Lyon, Real oder Arsenal. DIE würden ganz schnell pleite gehen oder die Frauenteams abstoßen, WIR könnten finanziell die Bayern überholen, weil wir ja solche Gehälter nicht zahlen müssten und die Frauenfussballvereine ohne Profi-Männer wären fein raus, weil sie ja nicht mehr zahlen müssten als bisher.

Gehen würde es bei den Nationalmannschaften, hier finde ich, sollte der DFB die Abstellprämien und die Erfolgsprämien durchaus anpassen, aber auch an deren Einnahmen. Auch wenn die Einschaltquoten und Ticketverkäufe bei Frauenländerspielen recht gut sind, dürften die Einnahmen des DFB durch die Frauen trotzdem geringer sein, als die der Männer, insofern müsste man das ausrechnen. Nehmen wir an, die Gesamteinnahmen beider Nationalmannschaften verteilen sich 60:40 auf die Männer, müssten die Prämien sich genauso verhalten, DAS wäre m.E. Gender-Pay-Gap und NUR das kann funktionieren. So gesehen kann man sogar das Kaffeeservice für die ersten Frauen-Europameisterinnen rechtfertigen, denn damals fand Frauenfussball noch praktisch unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt und somit dürfte prozentual der Anteil der Prämie z.B. gemessen an der der 1990er Weltmeister sogar exorbitant hoch gewesen sein.
Die Schweden sind keine Holländer. Das hat man genau gesehen. (Berti Vogts)

SteveBLN
Beiträge: 782
Registriert: 24.05.2018, 19:26

Re: Fifa Fußball-WM der Frauen 2019 in Frankreich

Beitrag von SteveBLN » 12.06.2019, 09:23

Die Frauen werden ja jetzt schon überproportional vergütet seitens des DFB. Beim Titelgewinn erhalten Sie 65k Euro, was ca. 18,5% der Prämie der Männer wäre. Umgerechnet auf die Prämie seitens der FIFA müsste der Titelgewinn rd. 6 Mio. Euro einbringen, was bei einer Gesamtausschüttung von 30 Mio. USD eher unwahrscheinlich ist.

Aber die Damen sagten ja selbat, dass sie mit der Prämie sehr zufrieden sind.

Und MikeSpring den Vergleich mit den Männern bespielten die DFB Frauen doch auch gern. Zumindest in der Vergangenheit gab es immer wieder süffisante Kommentare in Richtung Männerelf, wenn mal wieder ein Titel gewonnen wurde.

Benutzeravatar
Ray
Beiträge: 4212
Registriert: 28.05.2018, 10:03

Re: Fifa Fußball-WM der Frauen 2019 in Frankreich

Beitrag von Ray » 12.06.2019, 10:13

Ich halte Mikes Geschreibsel für Unfug. FRauenfußball eine "eigene Sportart"?
Die spielen nach exakt denselben Regeln.
Ich ändere meine Meinung minütlich. Christian Lindner Fußballgott.

Antworten