Ich, du, er-sie-es, wir, ihr, sie und das Forum

Forum-Interne Themen, Support, Anregungen etc.

Moderator: Herthort

Antworten
Benutzeravatar
Herthort
Beiträge: 224
Registriert: 23.05.2018, 12:30

Ich, du, er-sie-es, wir, ihr, sie und das Forum

Beitrag von Herthort » 12.05.2019, 13:48

walter hat geschrieben:
12.05.2019, 11:25
… wird man dann sehen welchen Rückhalt dieses Forum in der Mitgliedschaft findet.
Auch wenn ich deine Treue zur Vereinsführung und die Beharrlichkeit, ja fast Tapferkeit wirklich und ironiefrei schätze: Stellvertretend, also nicht nur auf dich bezogen, sondern auch für alle anderen die diesem Denkschema folgen.

"Das Forum" ist weder Träger noch Verhinderer dieser Opposition. Als unabhängiges Forum bietet es aber natürlich auch den Raum, bis zu einem gewissen Umfang eine solche Opposition (oder das Gegenteil davon) zu organisieren. Wieso auch nicht? Mein Verständnis des Forums war und ist, sich auszutauschen. Weder müssen sich die Beiträge zwangsläufig mit der Mehrheit der Vereinsführung, der Hertha-Mitglieder, ganz Fussball-Deutschland, ja noch nicht mal meiner persönlichen Meinung selbst decken. So ein Forum würde ich nie betreiben wollen. Das bedeutet zwangsläufig für mich, aber auch alle anderen die daran teilnehmen wollen, dass man mit konträren Meinungen umgehen können muss. Ja, das bedeutet für jeden sogar, dass diese abweichenden Meinungen in der Überzahl sein könnten. Aber auch, gerade bei diesen Forumsthemen, dass es auch manchmal emotional und gröber zu und her geht. Jeder ist für seine Posts selbst verantwortlich. Das Mass für die Entfernung oder Verwarnung und Sperrungen dieser Beiträge und User liegt letztendlich in meinem Ermessen und ich versuche dem ohne Übermoderation so gerecht wie möglich zu werden.

Die Alternative hat die Vereinsführung meiner Meinung nach mit ihrem offiziellen und meinungskonformen Forum bereits seit längerem demonstriert. Nicht nur gemessen an den Zuschauer/Mitglieder- versus Forumsuser-Zahlen umgab das offizielle Forum meiner Meinung nach schon lange einen Hauch des Todes. Dass es kein würdiger Tod sein würde, sondern, angelehnt an Dardais Wording, Meuchelmord, war ja dann doch überraschend.

Dich habe ich stellvertretend vor allem zitiert, weil auch du mir besonders durch das diesbezüglich fehlende Differenzierungsvermögen (also "Forumsmeinung" oder "Usermeinung"?) aufgefallen bist: Für "Das Forum" kann maximal ein Stimmungsbarometer erstellt werden, es ist keine einheitliche, uniforme Identität und soll es auch nicht sein. Sollte ich auf eine Meinungskonformität bestehen oder ein besonderes Einbahn-Mitteilungsbedürfnis entwickeln, würde ich ein Closed User Group-Forum oder ein Blog eröffnen. Aber das hier ist eben ein, soweit möglich unabhängiges, Forum.

Zur Opposition und anderen Ideen oder Initiativen: Wie bereits geschrieben, bietet das Forum innerhalb Grenzen auch dafür den Raum. Sollte sich daraus etwas konkretes und verbindliches Entwickeln, würde ich aufgrund der Situation eine zusätzlich Unterstützung nicht zwangsläufig verneinen. Für mich muss es zuerst Hand und Fuss haben und ich selbst kann dabei aus verschiedenen Gründen nicht der Treiber sein.

herthamichi
Beiträge: 422
Registriert: 25.05.2018, 20:23

Re: Ich, du, er-sie-es, wir, ihr, sie und das Forum

Beitrag von herthamichi » 16.05.2019, 01:50

Herthort hat geschrieben:
12.05.2019, 13:48
Die Alternative hat die Vereinsführung meiner Meinung nach mit ihrem offiziellen und meinungskonformen Forum bereits seit längerem demonstriert. Nicht nur gemessen an den Zuschauer/Mitglieder- versus Forumsuser-Zahlen umgab das offizielle Forum meiner Meinung nach schon lange einen Hauch des Todes. Dass es kein würdiger Tod sein würde, sondern, angelehnt an Dardais Wording, Meuchelmord, war ja dann doch überraschend.
Meuchelmord trifft es ganz gut. Wenn jemand wie ich dort über 500 Beiträge vor dem ersten totalen Computer - Crash im Jahre 2011
rein geschrieben hatte und danach noch mal über 5.000 Beiträge, dann muss man sich doch sehr wundern, warum man eine neue
Datenschutzbestimmung wählte, um das Ganze endgültug einzustellen. Das man das betreiben bzw. reparieren könnte, zeigt ja
dieses Forum hier. Persönlich bedeutet es immer den Verlust einer großen Datenbasis und eines Archives, in das man Lebenszeit
investiert hatte. Bei mir lähmt diese Erfahrung auch die Lust, in dieses Forum hier übermässig viel rein zu schreiben.

Das wirklich Erschreckende daran ist, dass auch die auf den Mitgliederversammlungen anwesenden Mitglieder keine Veranlassung
sehen, das Thema der Nicht - Existenz eines offiziellen Forums zu problematisieren.

herthamichi
Beiträge: 422
Registriert: 25.05.2018, 20:23

Re: Ich, du, er-sie-es, wir, ihr, sie und das Forum

Beitrag von herthamichi » 16.05.2019, 03:02

@herthort: Geringe Frequenz und Beobachter/ Teilnehmer - das stimmt. Trotzdem war das offizielle
Forum absolut keine Spielwiese für absolut "meinungskonforme" User im Sinne der Vereinsführung.
Da gab es nicht nur einen walter, sondern auch viele andere Spezies, die sich nun teilweise hier herum
tummeln.

Antworten