Aktive Opposition zur derzeitigen Vereinsführung

Vorstand, Management, Vereinspolitik

Moderator: Herthort

Benutzeravatar
Ray
Beiträge: 4077
Registriert: 28.05.2018, 10:03

Re: Aktive Opposition zur derzeitigen Vereinsführung

Beitrag von Ray » 16.05.2019, 22:50

Opa, zwischen "aus dem Amt jagen" und "die fortschreitende und immer dreister werdende Wagenburgisierung ohne kritische Fragen hinnehmen" gibt es gewiss auch noch Grautöne.
Ich ändere meine Meinung minütlich. Christian Lindner Fußballgott.

Benutzeravatar
Opa
Beiträge: 608
Registriert: 25.05.2018, 12:43

Re: Aktive Opposition zur derzeitigen Vereinsführung

Beitrag von Opa » 16.05.2019, 23:02

Gerade Du hast ja ein Faible für Grautöne :lol:

Benutzeravatar
Ray
Beiträge: 4077
Registriert: 28.05.2018, 10:03

Re: Aktive Opposition zur derzeitigen Vereinsführung

Beitrag von Ray » 16.05.2019, 23:08

Richtig ironisch bemerkt, aber ich bin noch nicht einmal Mitglied und wäre auch sonst nur ein Krümelchen. Es geht ja nun wirklich nicht um mich, sondern den Verein.
Die Frage ist, wie weit Onkel Werner Grautöne zulässt. Dieses "Preetz bleibt oder ich bin auch weg" hat ja durchaus Grautöne verhindernde erspresserische Züge, zumindest von ganz aussen betrachtet.
Du bist näher dran.
Ist die Wagenburg denn offen für Ideen? Bislang habe ich die wenigen Vertreter, die mal bei Treffen waren eher als "Das ist Preetz sein Job und wir winken das Ergebnis dann durch oder eben nicht" erlebt. Gibte s da konstruktive Debatten oder läuft alles nach dem Credo Onkel Werner sagt, er hätte keine Ahnung vom Fußball udn Preetz kann schalten und walten wie er will. So kommt es einem ganz aussen desöfteren vor.
Ich ändere meine Meinung minütlich. Christian Lindner Fußballgott.

Benutzeravatar
MikeSpring
Beiträge: 911
Registriert: 23.05.2018, 16:19
Wohnort: Grunewald

Re: Aktive Opposition zur derzeitigen Vereinsführung

Beitrag von MikeSpring » 17.05.2019, 07:32

Wann der das letzte mal aufgetreten ist ? Ich glaube bei der MV. Ich glaube sogar, den gibt es gar nicht wirklich. 363 Tage im Jahr sieht man ihn gar nicht, nur auf der MV tritt er auf... ich glaube ja, das ist so ne Art ABM für Studenten, die zu Weihnachten den Weihnachtsmann spielen, da spielt dann einer 2x im Jahr den Gegenbauer.
Die Schweden sind keine Holländer. Das hat man genau gesehen. (Berti Vogts)

Benutzeravatar
Opa
Beiträge: 608
Registriert: 25.05.2018, 12:43

Re: Aktive Opposition zur derzeitigen Vereinsführung

Beitrag von Opa » 17.05.2019, 12:35

Welche Erwartung habt ihr denn an einen ehrenamtlichen Vereinsvorstand?

ratlos
Beiträge: 566
Registriert: 23.05.2018, 15:45

Re: Aktive Opposition zur derzeitigen Vereinsführung

Beitrag von ratlos » 17.05.2019, 13:18

Es geht in erster Linie um den Aufsichtsrat...

kurzer Hinweis
Beiträge: 280
Registriert: 19.04.2019, 21:04

Re: Aktive Opposition zur derzeitigen Vereinsführung

Beitrag von kurzer Hinweis » 17.05.2019, 16:53

AnKu54 hat geschrieben:
16.05.2019, 19:08
ratlos hat geschrieben:
15.05.2019, 19:26
Das einzige was Hertha noch helfen kann ,ist ein Großinvestor ,der diese ganzen Clowns um Gegenbauer und Konsortien in die Wüste schickt..
Du sagst es. ..und der muss ja nicht immer Ismaik heissen, wie man in England sehen kann.
Dzu müsste 50+1 fallen, was früher oder später eh passieren wird.
Auf welchem Planeten lebt Ihr denn? Großinvestoren wie Hopp oder Mateschitz übernehmen eher einen kleinen Verein und pushen ihn in die 1. Liga, anstatt einen überschuldeten Verein ohne eigenem Stadion, gekoppelt an eine Mitgliedschaft, die ihnen auch noch vorschreiben will, wie sie ihr Geld zu investieren haben.

Außerdem haben wir doch einen Multi-Millionär als Präsidenten, der sich seitdem sein Lieblingsprojekt Olympia keine Umsetzungschancen mehr hat, auffällig selten um den Verein bemüht. Was hat der denn gebracht?

50+1 fallen? Davon hat Kind auch geträumt.

Nein, wir brauchen einen Präsidenten, der eine genaue Vorstellung davon hat, wie der Verein in Zukunft geführt werden soll.
#niemehrgegenbauer #niemehrpreetz #niemehrschiller

Benutzeravatar
AnKu54
Beiträge: 754
Registriert: 25.05.2018, 22:40
Wohnort: Oberfranken

Re: Aktive Opposition zur derzeitigen Vereinsführung

Beitrag von AnKu54 » 17.05.2019, 20:07

kurzer Hinweis hat geschrieben:
17.05.2019, 16:53

Nein, wir brauchen einen Präsidenten, der eine genaue Vorstellung davon hat, wie der Verein in Zukunft geführt werden soll.
Der wird dann auch nur von Gegenbauers Gnaden sein.
Ansonsten macht das keiner der die finanzielen Mittel hätte (wie Kind). Auch würde das nur mit 51% gehen.

Ich träume nicht davon, dass sich das einer antut.
„Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern.“ Konrad Adenauer

Benutzeravatar
elmex
Beiträge: 686
Registriert: 23.05.2018, 17:51

Re: Aktive Opposition zur derzeitigen Vereinsführung

Beitrag von elmex » 17.05.2019, 20:37

kurzer Hinweis hat geschrieben:
17.05.2019, 16:53
AnKu54 hat geschrieben:
16.05.2019, 19:08

Du sagst es. ..und der muss ja nicht immer Ismaik heissen, wie man in England sehen kann.
Dzu müsste 50+1 fallen, was früher oder später eh passieren wird.
Auf welchem Planeten lebt Ihr denn? Großinvestoren wie Hopp oder Mateschitz übernehmen eher einen kleinen Verein und pushen ihn in die 1. Liga, anstatt einen überschuldeten Verein ohne eigenem Stadion, gekoppelt an eine Mitgliedschaft, die ihnen auch noch vorschreiben will, wie sie ihr Geld zu investieren haben.

Außerdem haben wir doch einen Multi-Millionär als Präsidenten, der sich seitdem sein Lieblingsprojekt Olympia keine Umsetzungschancen mehr hat, auffällig selten um den Verein bemüht. Was hat der denn gebracht?

50+1 fallen? Davon hat Kind auch geträumt.

Nein, wir brauchen einen Präsidenten, der eine genaue Vorstellung davon hat, wie der Verein in Zukunft geführt werden soll.
Großinvestoren investieren auch immer in Menschen und wollen das sagen und Vertrauen haben, da kann das Produkt/Geschäft noch so gut sein wenn es menschlich nicht passt dann ist das investierte Geld schnell weg. Deswegen haben Plastikclubs wie Dosenball & Co auch langfristig Erfolg. Eben weil diese Clubs komplett auf den Erfolg ausgerichtet sind und nichts dem Zufall überlassen wird.
Das Gegeteil ist bei den Traditionsclubs der Fall wo es hier und da einen reichen Gönner gibt aber sonst nur Chaos herrscht weil jeder reinreden will.

PREUSSE
Beiträge: 4507
Registriert: 25.05.2018, 20:09

Re: Aktive Opposition zur derzeitigen Vereinsführung

Beitrag von PREUSSE » 17.05.2019, 20:45

elmex hat geschrieben:
17.05.2019, 20:37
kurzer Hinweis hat geschrieben:
17.05.2019, 16:53

Auf welchem Planeten lebt Ihr denn? Großinvestoren wie Hopp oder Mateschitz übernehmen eher einen kleinen Verein und pushen ihn in die 1. Liga, anstatt einen überschuldeten Verein ohne eigenem Stadion, gekoppelt an eine Mitgliedschaft, die ihnen auch noch vorschreiben will, wie sie ihr Geld zu investieren haben.

Außerdem haben wir doch einen Multi-Millionär als Präsidenten, der sich seitdem sein Lieblingsprojekt Olympia keine Umsetzungschancen mehr hat, auffällig selten um den Verein bemüht. Was hat der denn gebracht?

50+1 fallen? Davon hat Kind auch geträumt.

Nein, wir brauchen einen Präsidenten, der eine genaue Vorstellung davon hat, wie der Verein in Zukunft geführt werden soll.
Großinvestoren investieren auch immer in Menschen und wollen das sagen und Vertrauen haben, da kann das Produkt/Geschäft noch so gut sein wenn es menschlich nicht passt dann ist das investierte Geld schnell weg. Deswegen haben Plastikclubs wie Dosenball & Co auch langfristig Erfolg. Eben weil diese Clubs komplett auf den Erfolg ausgerichtet sind und nichts dem Zufall überlassen wird.
Das Gegeteil ist bei den Traditionsclubs der Fall wo es hier und da einen reichen Gönner gibt aber sonst nur Chaos herrscht weil jeder reinreden will.

Wobei Werner Gegenbauer bisher nicht als der reiche Gönner aufgefallen ist, eher als der reiche Geizhals

Benutzeravatar
elmex
Beiträge: 686
Registriert: 23.05.2018, 17:51

Re: Aktive Opposition zur derzeitigen Vereinsführung

Beitrag von elmex » 17.05.2019, 22:26

PREUSSE hat geschrieben:
17.05.2019, 20:45
Wobei Werner Gegenbauer bisher nicht als der reiche Gönner aufgefallen ist, eher als der reiche Geizhals
Das meine ich auch gar nicht. Aber kein Investor wird Gegenbauer & Co. einen dicken Scheck austellen und sagen macht mal ich vertraue eurer Expertise.

PREUSSE
Beiträge: 4507
Registriert: 25.05.2018, 20:09

Re: Aktive Opposition zur derzeitigen Vereinsführung

Beitrag von PREUSSE » 17.05.2019, 23:54

elmex hat geschrieben:
17.05.2019, 22:26
PREUSSE hat geschrieben:
17.05.2019, 20:45
Wobei Werner Gegenbauer bisher nicht als der reiche Gönner aufgefallen ist, eher als der reiche Geizhals
Das meine ich auch gar nicht. Aber kein Investor wird Gegenbauer & Co. einen dicken Scheck austellen und sagen macht mal ich vertraue eurer Expertise.
Wo kein Investor gesucht wird, kann auch keiner einen Scheck ausfüllen. Gegenbauer wird wahrscheinlich auch in 10 Jahren noch seine Mär von einer Invesor Suche erzählen :roll:

Necrolord
Beiträge: 650
Registriert: 23.05.2018, 17:08

Re: Aktive Opposition zur derzeitigen Vereinsführung

Beitrag von Necrolord » 18.05.2019, 00:18

Bei allem Respekt gegenüber Funkturm, ich möchte deine Intention nicht schlecht reden, ich glaube aber der Thread ist durch die enttäuschende Trainerentscheidung entstanden. Es geht hier um Frustbewältigung ob der Trainerwahl, die ein Aggresionsventil bietet. Lass dir eins gesagt sein, wenn du wirklich was verändern möchtest, dann wirst du hier keine Hilfe finden.

Du wirst beobachten können, dass man die Dardai Zeit bis zum letzten Interview melken wird, anschließend wird Preetz hier die volle Breitseite abbekommen, weil Dardai dann ja weg ist, inklusive Transferflops mit Ansage und dann bekommt ab der Vorbereitung Covic auf die Socken.

Niemand interessiert sich auch nur im geringsten dafür aktiv zu werden, alles nur bla bla. Finde ich persönlich natürlich schade, eine andere lautstarke Meinung unter den Mitgliedern ist sicherlich immer interessant.

PREUSSE
Beiträge: 4507
Registriert: 25.05.2018, 20:09

Re: Aktive Opposition zur derzeitigen Vereinsführung

Beitrag von PREUSSE » 18.05.2019, 09:37

Necrolord hat geschrieben:
18.05.2019, 00:18
Bei allem Respekt gegenüber Funkturm, ich möchte deine Intention nicht schlecht reden, ich glaube aber der Thread ist durch die enttäuschende Trainerentscheidung entstanden.
Das war bestimmt ein Auslöser, die nicht zufriedenstellende Abeit der Geschäftsführung über all die Jahre die Ursache.

ratlos
Beiträge: 566
Registriert: 23.05.2018, 15:45

Re: Aktive Opposition zur derzeitigen Vereinsführung

Beitrag von ratlos » 18.05.2019, 10:04

Dieser Thread ist entstanden ,über das Gesamtbild ,das diese von Inzucht und Vetternwirtschaft verseuchte Vereinsführung hier seit Jahren abgibt..

Antworten