Dieter Hoeneß

Frühere Spieler, Trainer, Funktionäre und Angestellte von Hertha BSC

Moderator: Herthort

Antworten
Benutzeravatar
Someone
Beiträge: 289
Registriert: 23.05.2018, 22:54

Dieter Hoeneß

Beitrag von Someone » 14.04.2019, 09:37

Bild


Unser Manager von April 1997 bis Juni 2009 ist heute Gast im Sport 1 Doppelpass.

topscorrer63
Beiträge: 1235
Registriert: 23.05.2018, 15:39
Wohnort: Westside

Re: Dieter Hoeneß

Beitrag von topscorrer63 » 14.04.2019, 09:46

Da bin ich mal gespannt was er zu Hertha sagt. Schade das wir nicht schon gestern in Hoffenheim gespielt haben. :D
Das Leben fragt den Tod: Warum lieben mich die Menschen aber Dich hassen sie? Darauf antwortet der Tod: Weil du eine wunderschöne Lüge bist und ich die schmerzhafte Wahrheit.

Benutzeravatar
Jenner
Beiträge: 2070
Registriert: 23.05.2018, 17:29
Wohnort: Rhön

Re: Dieter Hoeneß

Beitrag von Jenner » 14.04.2019, 11:12

Hoeneß war bis 2009 bei uns. Dies bitte im ersten Beitrag ändern.
Vermutlich wird er sich wie immer kaum zu Hertha äußern.
"Das edelste Beispiel für seelische Robustheit, verbunden mit einem feinen Schuss Selbstironie, ist seit jeher der Herthaner". - aus einem Vortrag im Rahmen eines Fachsymposiums zum Thema Resilienz

topscorrer63
Beiträge: 1235
Registriert: 23.05.2018, 15:39
Wohnort: Westside

Re: Dieter Hoeneß

Beitrag von topscorrer63 » 14.04.2019, 11:19

Jenner hat geschrieben:
14.04.2019, 11:12
Vermutlich wird er sich wie immer kaum zu Hertha äußern.
Kann natürlich auch sein. Mal hören ob sie ihn überhaupt zu Hertha befragen, vielleicht hat er vor der Sendung schon zu Helmer gesagt - komm mir bloß mit dem Thema Hertha. :lol:
Das Leben fragt den Tod: Warum lieben mich die Menschen aber Dich hassen sie? Darauf antwortet der Tod: Weil du eine wunderschöne Lüge bist und ich die schmerzhafte Wahrheit.

Benutzeravatar
Someone
Beiträge: 289
Registriert: 23.05.2018, 22:54

Re: Dieter Hoeneß

Beitrag von Someone » 14.04.2019, 11:29

Jenner hat geschrieben:
14.04.2019, 11:12
Hoeneß war bis 2009 bei uns. Dies bitte im ersten Beitrag ändern.
Vermutlich wird er sich wie immer kaum zu Hertha äußern.
Korrekt, sorry! Zu flinke Finger, zu schlechte Augen, man wird nicht jünger :|

PREUSSE
Beiträge: 3738
Registriert: 25.05.2018, 20:09

Re: Dieter Hoeneß

Beitrag von PREUSSE » 14.04.2019, 12:07

Wäre Hoeneß bei Hertha geblieben, wäre Hertha schon längst deutscher Meister, so wie er es auch mit Stuttgart geschafft hat. Ja.ja, die Hertha Forums Staatssicherheit des Hertha ZK Präsidiums wird gleich wieder ihr einzigstes Argument bringen, das Hertha dann schon längst pleite wäre. Kompletter Quatsch.

Benutzeravatar
Herthafuxx
Beiträge: 1734
Registriert: 23.05.2018, 15:49

Re: Dieter Hoeneß

Beitrag von Herthafuxx » 14.04.2019, 12:19

Richtig, in Wolfsburg hat er dann ja gezeigt, wie er die ganzen Titel geholt hätte :D

PREUSSE
Beiträge: 3738
Registriert: 25.05.2018, 20:09

Re: Dieter Hoeneß

Beitrag von PREUSSE » 14.04.2019, 13:19

Herthafuxx hat geschrieben:
14.04.2019, 12:19
Richtig, in Wolfsburg hat er dann ja gezeigt, wie er die ganzen Titel geholt hätte :D
Da gab es interne VW Machtpoker gegen die kein Manager etwas hätte ausrichten können und da er bereits nach 15 Monaten gehen musste, konnte er an den verkrusteten Strukuren nichts grossartig änder, aber hauptsache du hast dich wieder einmal konstruktiv zu Wort gemeldet :top: :grin: :wink2:

Benutzeravatar
bayerschmidt
Beiträge: 967
Registriert: 23.05.2018, 21:14

Re: Dieter Hoeneß

Beitrag von bayerschmidt » 14.04.2019, 17:01

Ach Gott der arme Dieter mal wieder Opfer eines Machtkampfs. :top: :grin: :wink2:

https://www.welt.de/sport/fussball/bund ... eness.html

Liest sich ein wenig anders...

topscorrer63
Beiträge: 1235
Registriert: 23.05.2018, 15:39
Wohnort: Westside

Re: Dieter Hoeneß

Beitrag von topscorrer63 » 14.04.2019, 17:23

In Wolfsburg hat er sich auf jeden Fall selbst die Kugel gegeben. Da hat er ja nun wirklich nur Scheiße gebaut.

Bei uns war leider auch viel Mist dabei, darum dürfte Dieter in der 1. Liga auch nirgendwo wieder einen Job bekommen. Is wahrscheinlich auch besser für jeden Verein. :D
Das Leben fragt den Tod: Warum lieben mich die Menschen aber Dich hassen sie? Darauf antwortet der Tod: Weil du eine wunderschöne Lüge bist und ich die schmerzhafte Wahrheit.

Benutzeravatar
Herthafuxx
Beiträge: 1734
Registriert: 23.05.2018, 15:49

Re: Dieter Hoeneß

Beitrag von Herthafuxx » 14.04.2019, 17:26

Er hat ja nicht umsonst seit über acht Jahren niemanden mehr gefunden, der ihm die Vereinsverantwortung anvertrauen wollte.

PREUSSE
Beiträge: 3738
Registriert: 25.05.2018, 20:09

Re: Dieter Hoeneß

Beitrag von PREUSSE » 14.04.2019, 19:56

Hoeneß hatte Charisma. Ein Leader Typ - alles das was Euch Gurken Michi Anhänger abgeht 8-) :grin: :wink2:

Benutzeravatar
bayerschmidt
Beiträge: 967
Registriert: 23.05.2018, 21:14

Re: Dieter Hoeneß

Beitrag von bayerschmidt » 15.04.2019, 13:05

"Wahnsinnig geistreicher" Konter von unserer Forums-"Koryphäe" " 8-) :grin: :wink2: "

Benutzeravatar
MikeSpring
Beiträge: 695
Registriert: 23.05.2018, 16:19
Wohnort: Grunewald

Re: Dieter Hoeneß

Beitrag von MikeSpring » 15.04.2019, 14:29

Hat er aber gar nicht so unrecht mit. Ja, ich sehe es auch so, dass uns die hoeneßschen Finanzeskapaden erst in diese Lage katapultiert haben und will ihn auch nicht wieder.

Ich glaube aber dennoch, dass manches mit Hoeneß anders gelaufen wäre:

Favre-Theater: Ich glaube, er hätte Favre in der ersten Abstiegssaison eher entlassen und ein Skibbidoo und ein Funkel (sorry, neuerdings wird er ja wieder gefeiert, aber bei uns war das ein einziges Drama) wären hier nie aufgeschlagen.

Babbel-Theater: Warum auch immer er nun entlassen wurde, was immer da vorgefallen ist: Mit Hoeneß wäre das sicher anders gelaufen, vielleicht wäre Babbel geblieben, vielleicht wären wir nie in Abstiegsnot geraten, aber "Halbangst" Rehagel wäre uns mit Sicherheit erspart geblieben

Apropos "Halbangst": Wäre es dennoch zu der Relegation UND dem Platzsturm gekommen: Wäre Herr Stark zu D.H. in die Kabine gekommen und hätte gedroht: "Ihr spielt oder verliert direkt!" - D.H. hätte den Stark dermaßen zusammengefaltet, dass der nur noch sich getraut hätte, sooo klein mit Hut, "Spielabbruch" zu murmeln... Nee, ernsthaft, die ganze Affaire wäre mit D.H. anders ausgegangen, ich glaube auch nicht, dass wir uns so fatal vor dem Gericht präsentiert hätten. Vermutlich wären wir auch noch vor das CAS gezogen, wenn nötig. Sperre gegen Kobi ? Eher hätte Stark Stadionverbot von uns bekommen, als eine Sperre für Kobi. Das hätte der sich gar nicht getraut. Vermutlich hätte DH die ganzen peinlichen Versagen Starks alleine in dem Spiel zum Thema gemacht so dass Stark seine Pianistenkarriere hätte fortsetzen müssen, die Karriere als Schiri wäre beendet gewesen.

Und ich glaube auch nicht, dass der Senat Hoeneß in der Stadionfrage so an der Nase herumgeführt hätte. Gut, D.H. hätte ein paar Dimensionen größer gebaut, 3 Ränge, 120.000 Zuschauer mit integriertem Eisbärengehege, Mall, Kino, Vereinsmuseum und Hertha-Anliegeplatz sowie Kanal zur Spree oder so, aber ER hätte es durchgesetzt.
"Ich habe viel von meinem Geld für Alkohol, Frauen und schnelle Autos ausgegeben. Den Rest habe ich einfach verprasst." (George Best)

Benutzeravatar
Ray
Beiträge: 3369
Registriert: 28.05.2018, 10:03

Re: Dieter Hoeneß

Beitrag von Ray » 15.04.2019, 14:51

Mike: :top:

Man kann es auch abkürzen: Unter Hoeness hätte Favre gar nicht diesen Totalabsturz 2009 erlitten und wäre noch 1, 2 Jährchen länger geblieben (und dann durch Steve McClaren ersetzt :laugh: )...
Hoeness hätte den Dardai-Fußball auch nichtlänger als 2 Jahe ertragen
Ich ändere meine Meinung minütlich. Christian Lindner Fußballgott.

Benutzeravatar
MikeSpring
Beiträge: 695
Registriert: 23.05.2018, 16:19
Wohnort: Grunewald

Re: Dieter Hoeneß

Beitrag von MikeSpring » 15.04.2019, 15:02

Immerhin, Dardai schafft es hier praktisch undenkbar erscheinende Koalitionen entstehen zu lassen.....
"Ich habe viel von meinem Geld für Alkohol, Frauen und schnelle Autos ausgegeben. Den Rest habe ich einfach verprasst." (George Best)

Benutzeravatar
bayerschmidt
Beiträge: 967
Registriert: 23.05.2018, 21:14

Re: Dieter Hoeneß

Beitrag von bayerschmidt » 15.04.2019, 15:02

Meine Güte, natürlich hätte DH einiges besser gemacht als Preetz. Aber bei WOB nicht auf kompletter Linie gescheitert bzw. nur an den bösen VW Machenschaften? Ernsthaft?

PREUSSE
Beiträge: 3738
Registriert: 25.05.2018, 20:09

Re: Dieter Hoeneß

Beitrag von PREUSSE » 15.04.2019, 16:03

bayerschmidt hat geschrieben:
15.04.2019, 13:05
"Wahnsinnig geistreicher" Konter von unserer Forums-"Koryphäe" " 8-) :grin: :wink2: "
Genauso geistreich wie der Verweiß auf Wolfsburg :sleep: Thema war Hertha und Dieter und nichts anderes :wink2:

Benutzeravatar
elmex
Beiträge: 402
Registriert: 23.05.2018, 17:51

Re: Dieter Hoeneß

Beitrag von elmex » 15.04.2019, 16:25

MikeSpring hat geschrieben:
15.04.2019, 14:29
Hat er aber gar nicht so unrecht mit. Ja, ich sehe es auch so, dass uns die hoeneßschen Finanzeskapaden erst in diese Lage katapultiert haben und will ihn auch nicht wieder.
Sicher hat DH finanziell einiges falsch gemacht. Aber jetzt läuft es eigentlich auch nicht besser. Ich will nicht die Legende der Reseschreibmaschine bedienen aber DH musste und hat hier auch einiges aufgebaut von dem der Verein und die jetzige Führung profitiert. Akademie, Vereinesgeländeusw. Zusätzlich hat sich das Fußballgeschäft sehr positiv entwickelt davon profitiert die aktuelle Vereinsführung. Und der Ägide von DH musste man noch mit Stadionumbau und der Kirchkrise kämpfen. Auch war es als langjähriger Zweitligist wesentlich schwerer an Gelder zu kommen.

Benutzeravatar
Herthafuxx
Beiträge: 1734
Registriert: 23.05.2018, 15:49

Re: Dieter Hoeneß

Beitrag von Herthafuxx » 15.04.2019, 16:39

Viele Punkte, die wir heute bei Micha kritisieren, hat er doch offensichtlich von seinem Lehrmeister abgeschaut: Wagenburgmentalität inkl. Hofpresse und eigener Leute an wichtigen Positionen, zu teure Verträge mit Spielern bzw. der generelle Umgang mit Geld und hoffen auf den großen Clou zu Refinanzierung.
Gut, dass DH weg ist. Schlecht, dass MP sein Nachfolger wurde. Noch schlechter, dass sich auf der GF Finanzen Position garnichts geändert hat.

Sir Alex
Beiträge: 396
Registriert: 23.05.2018, 21:52

Re: Dieter Hoeneß

Beitrag von Sir Alex » 15.04.2019, 16:55

Herthafuxx hat geschrieben:
15.04.2019, 16:39
Viele Punkte, die wir heute bei Micha kritisieren, hat er doch offensichtlich von seinem Lehrmeister abgeschaut: Wagenburgmentalität inkl. Hofpresse und eigener Leute an wichtigen Positionen, zu teure Verträge mit Spielern bzw. der generelle Umgang mit Geld und hoffen auf den großen Clou zu Refinanzierung.
Gut, dass DH weg ist. Schlecht, dass MP sein Nachfolger wurde. Noch schlechter, dass sich auf der GF Finanzen Position garnichts geändert hat.
Man denke nur an den 5Jahresvertrag mit über einer halben Mio Jahressalär für einen damals 5-Ligatrainer (U23 war abgestiegen). Und das, als der Verein schon Liquiditätsprobleme hatte...

Benutzeravatar
bayerschmidt
Beiträge: 967
Registriert: 23.05.2018, 21:14

Re: Dieter Hoeneß

Beitrag von bayerschmidt » 15.04.2019, 17:04

So kann man das zusammenfassen...
Leider hat es auch DH trotz seines ganzen Charismas in den Nullerjahren versäumt, noch weiter vorne anzugreifen, daher fehlt mir ein wenig der Glaube, wir wären mit ihm mittlerweile Meister geworden. Damals waren die Bauern jedenfalls noch nicht enteilt, wofür ja auch die Titel von Stuttgart oder Bremen sprechen. Ich gebe aber gerne zu: diese sterbenslangweilige Demut-, Ausbildungsverein-, wissen wo wir herkommen- Mentalität hätte es mit ihm nicht gegeben.

bball62
Beiträge: 371
Registriert: 28.06.2018, 12:13

Re: Dieter Hoeneß

Beitrag von bball62 » 15.04.2019, 17:38

Es ist doch ganz einfach, mit Hoeneß waren die Finanzen scheisse aber das sportliche dafür recht attraktiv. Unter Preetz sind die Finanzen mindestens genauso scheisse und dazu das sportlich Gebotene völlig zum abgewöhnen.

Kann ja jeder selbst entscheiden, was er lieber hat. :)

Benutzeravatar
Jenner
Beiträge: 2070
Registriert: 23.05.2018, 17:29
Wohnort: Rhön

Re: Dieter Hoeneß

Beitrag von Jenner » 15.04.2019, 18:50

Vor allem hat Hoeneß ein deutlich besseres Krisenmanagement betrieben als Panik-Preetz. Röber war 19978/98 zweimal so gut wie entlassen, Hoeneß hat dennoch an ihm festgehalten. Das Ergebnis ist bekannt, ein Jahr später qualifizierten wir und für die CL. In seiner Ägide, haben wir nur einmal bis zum Schluss im Abstiegskampf gesteckt. Mit Meyer hat Hoeneß den perfekten Retter präsentiert. Die Zeit von Hoeneß ist vorbei. In den Geschichtsbüchern von Hertha wird er einen ungleich bedeutenderen Platz einnehmen als der ewige Novize Preetz.
"Das edelste Beispiel für seelische Robustheit, verbunden mit einem feinen Schuss Selbstironie, ist seit jeher der Herthaner". - aus einem Vortrag im Rahmen eines Fachsymposiums zum Thema Resilienz

Antworten