Stadionneubau

Stadion, Geschäftsstelle, Fanshops, herthabsc.de

Moderator: Herthort

Benutzeravatar
elmex
Beiträge: 817
Registriert: 23.05.2018, 17:51

Re: Stadionneubau

Beitrag von elmex » 13.09.2019, 14:38

Daher hat geschrieben:
13.09.2019, 12:49
MikeSpring hat geschrieben:
13.09.2019, 11:17
Wenn der Platz dort ausreichend ist...
Und das bezweifle ich. Ich finde, man sieht schon gut auf dem Bild, dass das abgebildete Stadion gerade so dorthin passt. Daher glaube ich dass diese Fläche zu klein ist.
Hertha muss nicht mit Kind und Kegel umziehen und kann die vorhandene Infrastruktur nutzen und das jetzige Vereinsgelände ist nur ein Steinwurf entfernt. Zu dem könnte man es als Teil der Messe Berlin verwenden. Gut ist dass endlich Bewegung in die Diskussion kommt und nicht nur dieses leidige das Oly ist gut genug, spielt mal besser Fußball, Hertha steigt eh ab usw. usf.

Benutzeravatar
MikeSpring
Beiträge: 984
Registriert: 23.05.2018, 16:19
Wohnort: Grunewald

Re: Stadionneubau

Beitrag von MikeSpring » 13.09.2019, 14:40

Und die Geschäftsstelle, Trainingsplätze und Akademie könnten in der Hanns-Braun-Straße bleiben, SOOO weit ist das auch nicht entfernt. Ggf. könnte man ja in Räumen des ICC eine Auslagerung der Geschäftsführung unterbringen.

Bisher der m.E. beste Vorschlag, bitte umsetzen!
Die Schweden sind keine Holländer. Das hat man genau gesehen. (Berti Vogts)

Herthahonk
Beiträge: 95
Registriert: 19.05.2019, 22:41

Re: Stadionneubau

Beitrag von Herthahonk » 13.09.2019, 15:36

Endlich kommen mal ein paar spannende Standorte in Betracht. Wird auch langsam Zeit, dass etwas Bewegung in die Sache kommt.
Es muss doch in dieser Riesenstadt ein vernünftiges Plätzchen zu ergattern sein.
Die Nordkurve wäre auf jeden Fall eine sehr urbane Lösung. Wohnungsbau wäre wohl keine Konkurrenz, nehme ich an
und was das Platzangebot betrifft. Man will doch laut und eng und steil o.Ä...

Herthahonk
Beiträge: 95
Registriert: 19.05.2019, 22:41

Re: Stadionneubau

Beitrag von Herthahonk » 13.09.2019, 15:43

Die Idee das Ganze mit nem Dach zu realisieren, um es für die Messe nutzbar zu machen. Weiter so!

bball62
Beiträge: 894
Registriert: 28.06.2018, 12:13

Re: Stadionneubau

Beitrag von bball62 » 13.09.2019, 15:53

Die Frage ist doch, weshalb solche Standorte in der Machbarkeitsstudie keine Erwähnung fanden. Offenbar, weil man sie für nicht machbar hielt.

Herthahonk
Beiträge: 95
Registriert: 19.05.2019, 22:41

Re: Stadionneubau

Beitrag von Herthahonk » 13.09.2019, 16:00

Die war doch eh zwielichtig. Die beiden Favoriten haben sich ja auch als recht harte Nüsse erwiesen.
Die Stadionnebendemstadionlösung hat mir auch nicht so recht zugesagt. Und wenn das nicht geht, raus aufs Land?
Man hätte sich die Studie sparen können und direkt in Verhandlungen mit allen Entscheidungsträgern treten können.
und zwar ergebnisoffen, was den Standort und den Zeitpunkt des Baus angeht.

Zauberdrachin
Beiträge: 1128
Registriert: 27.05.2018, 01:59

Re: Stadionneubau

Beitrag von Zauberdrachin » 13.09.2019, 17:17

bball62, die gesamte Liste die erstellt wurde ergab eine Rangliste wo auf Platz 1 logischerweise die vom Verein gewünschte Optimallösung steht. Der Umkehrschluss, dass man alle anderen Standorte für nicht machbar hält, ist nicht korrekt.
Je mehr Abstriche man machen muss, wie auch z.B. kurze Wege wenn sich alles (Akademie etc.) auf einem Gelände befindet, umso niedriger der Listenplatz.

Das schon einmal prinzipiell Positive an den Vorschlägen Tegel und Avus Nordkurve ist, dass sich endlich Politiker und andere Leute mal ernsthafte Gedanken machen.
Avus Nordkurve ist auf jeden Fall wesentlich sympathischer als Tegel und beinhaltet problemlösendes Denken. :top:
An einiges wurde dabei nicht gedacht, kein Vorwurf da die nicht im Fußball drin stecken, doch da wäre durchaus eine gute Möglichkeit zur Behebung der Schwachpunkte.

Parkplätze reichen bei Weitem nicht aus, zumal die vorhandenen dort eh schon weiter weg sind als vom Oly gewohnt.
Allerdings sind da noch "Zwischenräume" zwischen den Avus- und Stadtautobahntrassen wo Möglichkeiten für Parkhäuser (nicht zu hohe, eine Etage unterirdisch) sind.
Und selbst wenn nix Parkhäuser, die Messe arbeitet ja auch mit Shuttle-Bussen vom Oly aus.

EIne gewisse Abschottung ist zudem hinsichtlich von Essen und Trinken nötig, da der Geschmack von Abgasen kein vorteilhafter ist.
Aber auch das ist gut machbar denke ich.

Die gewisse Abtrennung der Gästefans ist eine Thematik, die z.B. die Messe nicht hat, doch das scheint mir auch nur eine Frage wie man Zugänge/Zufahrten abändert.

Und man sollte natürlich die OK mal fragen ob sie bereitwillig zur Nordtribüne werden möchte ... zur Süd schon mal definitiv nicht!

Bei allen die sowieso mit ÖPNV jetzt schon kommen wird dieser Vorschlag sogar auf Begeisterung stoßen (wie hier schon zu merken). Selbst U-Bhf Kaiserdamm ist nicht extrem weit weg und S-Bhf Oly kann perfekt genutzt werden damit dort die Züge ihre Fahrtrichtung umkehren können.

Für die Marken- und Außenwirkung ist eine Einbindung in den Messebereich samt ICC definitiv ein Vorteil gegenüber Olympiapark-Standort.

Was mich zugegeben am meisten flasht ist ...
man kommt von außerhalb die AVUS hoch und sieht von Weitem ... auch von Stadtautobahn, vom Messegelände selbst ... da kann man schon eine kleine Gänsehaut bzw. einen leichten Erpelpelz bekommen.

Was das Hauptproblem an dieser Stelle ist und ob das sich ins Gehege kommen könnte, dazu mal:
https://www.tagesspiegel.de/berlin/umba ... 55292.html

PREUSSE
Beiträge: 5262
Registriert: 25.05.2018, 20:09

Re: Stadionneubau

Beitrag von PREUSSE » 13.09.2019, 18:52

Der gesamte Stadionbau soll nur von den aktuellen Problemen ablenken, die Preetz, Schiller und Gegenbauer seit über einem Jahrzeht produziert haben. :lordpuffy: :wink2:

Benutzeravatar
Jenner
Beiträge: 3159
Registriert: 23.05.2018, 17:29
Wohnort: Rhön

Re: Stadionneubau

Beitrag von Jenner » 13.09.2019, 18:54

Zauberdrachin hat geschrieben:
13.09.2019, 17:17
bball62, die gesamte Liste die erstellt wurde ergab eine Rangliste wo auf Platz 1 logischerweise die vom Verein gewünschte Optimallösung steht. Der Umkehrschluss, dass man alle anderen Standorte für nicht machbar hält, ist nicht korrekt.
Doch, das ist korrekt. Hertha und AS+P hielten genau zwei Standorte für machbar. Olympiapark und Ludwigsfelde.
"Das edelste Beispiel für seelische Robustheit, verbunden mit einem feinen Schuss Selbstironie, ist seit jeher der Herthaner". - aus einem Vortrag im Rahmen eines Fachsymposiums zum Thema Resilienz

PREUSSE
Beiträge: 5262
Registriert: 25.05.2018, 20:09

Re: Stadionneubau

Beitrag von PREUSSE » 13.09.2019, 19:48

Preetz war heute im Info Radio zu hören, Er favorisiert immer noch den Olympiapark, :roll: der hat den Schuss immer noch nicht gehört, aber verwundern tut mich das nicht wirklich :P

Benutzeravatar
pressbar
Beiträge: 101
Registriert: 27.05.2018, 16:32
Wohnort: Berlin

Re: Stadionneubau

Beitrag von pressbar » 13.09.2019, 19:53

Daher hat geschrieben:
13.09.2019, 09:48
Komisch, wenn ich von Facebook den Artikel öffne, kann ich ihn ganz lesen, hier aber nicht.
Am besten den Titel des Artikel ins Google eingeben und von dort aus den Link anklicken. Dann bekommst Du ihn vollständig.

Hier ist noch ein anderer Artikel mit der Skizze: https://www.rbb24.de/sport/beitrag/2019 ... kurve.html

Die Idee ist nicht schlecht. Alle mit Auto anreisenden Berlin-Besucher sehen das Stadion. Gute Werbung für Hertha und Berlin.

Benutzeravatar
Daher
Beiträge: 2256
Registriert: 29.05.2018, 09:35

Re: Stadionneubau

Beitrag von Daher » 13.09.2019, 20:05

pressbar hat geschrieben:
13.09.2019, 19:53
Am besten den Titel des Artikel ins Google eingeben und von dort aus den Link anklicken. Dann bekommst Du ihn vollständig.

Hier ist noch ein anderer Artikel mit der Skizze: https://www.rbb24.de/sport/beitrag/2019 ... kurve.html
Okay, danke. :)
Gestern war heute noch morgen.

Drago1892
Beiträge: 1485
Registriert: 25.05.2018, 09:05

Re: Stadionneubau

Beitrag von Drago1892 » 13.09.2019, 20:24

wenn die da das ganze Autobahnkreuz tatsächlich umbauen, kann man das sehr wahrscheinlich vergessen und so scheint es ja zu sein, wenn die Planung dafür schon im vollen Gange ist. Oder eben danach, sprich 5-10 Jahre später.

Auch da verstehe ich Preetz Reaktion...es ist wieder kein wirklich diskussionswürdiger Vorschlag des Senats, sondern von unbeteiligter Stelle XY und ideal das alles um Ewigkeiten zu verschieben und hinten an zu stellen.

Nächste Woche blöckt dann wieder einer für Tempelhof und in einem Monat ist man wieder am Anfang der Diskussion.

Der Verein tut gut daran seinen eigenen Plan (falls er einen hat) voranzutreiben und nicht eventuellen Nebelkerzen zu vertrauen. Sollten die konstruktiv und zielführend sein super, aber wenn nicht steht man am Ende weiter im Oly.

Sowohl bei Tegel, als auch bei der Avus gibt es genügend Gründe wieder nach ewigem Gewarte einfach ein "Nö" zu kassieren und die Zeit läuft uns ja bekanntlich bald davon.

HaHa
Beiträge: 173
Registriert: 26.08.2019, 10:04

Re: Stadionneubau

Beitrag von HaHa » 13.09.2019, 21:08

pressbar hat geschrieben:
13.09.2019, 19:53
Die Idee ist nicht schlecht. Alle mit Auto anreisenden Berlin-Besucher sehen das Stadion. Gute Werbung für Hertha und Berlin.
Das Ding ist schwer realisierbar. Allein der Fußweg zu dem Stadion hin, ist ein kaum zu lösendes Problem. Die 50.000 Zuschauer über die Kreuzung Halenseestraße/Messedamm zu bekommen ist sehr schwer. Dazu müssten unterirdische Zugänge geschaffen werden, was extrem eng wird, wenn die Menschen schnell weg wollen (Love Parade lässt grüßen) und die dann auch noch genauso vollgepisst werden, wie die Unterführung beim ICC. Allein die Fluchtwegung ist sehr schwer zu bewältigen.

Und wenn die Leute vor dem Spiel kommen und 20.000 stehen da rum, die trampeln sich doch gegenseitig tot.

Man darf dann auch nicht vergessen, dass das Autobahnkreuz das am dichtesten befahrene Autobahnkreuz in Europa ist, mit den entsprechenden Erschütterungen, sprich, statischen Herausforderungen. Wir sollten nicht vergessen, welche Probleme das ICC machte, die Baukosten sind damals explodiert. Und das Stadion wird noch gut zehn Meter höher sein als das ICC.

Grundsätzlich aber ein interessanter Standort.

Herthahonk
Beiträge: 95
Registriert: 19.05.2019, 22:41

Re: Stadionneubau

Beitrag von Herthahonk » 13.09.2019, 21:28

HaHa hat geschrieben:
13.09.2019, 21:08
pressbar hat geschrieben:
13.09.2019, 19:53
Die Idee ist nicht schlecht. Alle mit Auto anreisenden Berlin-Besucher sehen das Stadion. Gute Werbung für Hertha und Berlin.
Das Ding ist schwer realisierbar. Allein der Fußweg zu dem Stadion hin, ist ein kaum zu lösendes Problem.
Man darf dann auch nicht vergessen, dass das Autobahnkreuz das am dichtesten befahrene Autobahnkreuz in Europa ist, mit den entsprechenden Erschütterungen, sprich, statischen Herausforderungen. Wir sollten nicht vergessen, welche Probleme das ICC machte, die Baukosten sind damals explodiert. Und das Stadion wird noch gut zehn Meter höher sein als das ICC.

Grundsätzlich aber ein interessanter Standort.
Wenn jemand für Erschütterungen sorgt, dann ist das der entfesselte Fußballfan.
Wer nicht hüpft der ist ein Schalker...

Zauberdrachin
Beiträge: 1128
Registriert: 27.05.2018, 01:59

Re: Stadionneubau

Beitrag von Zauberdrachin » 13.09.2019, 21:32

Jenner hat geschrieben:
13.09.2019, 18:54
Zauberdrachin hat geschrieben:
13.09.2019, 17:17
bball62, die gesamte Liste die erstellt wurde ergab eine Rangliste wo auf Platz 1 logischerweise die vom Verein gewünschte Optimallösung steht. Der Umkehrschluss, dass man alle anderen Standorte für nicht machbar hält, ist nicht korrekt.
Doch, das ist korrekt. Hertha und AS+P hielten genau zwei Standorte für machbar. Olympiapark und Ludwigsfelde.
"Das Architektur- und Planungsbüro Albert Speer + Partner (AS+P) hatte im Auftrag des Vereins über 50 mögliche Stadion-Standorte innerhalb und außerhalb der Stadtgrenzen Berlins auf ihre Eignung geprüft. Die wichtigsten Kriterien waren Größe der Fläche, Verkehrsanbindung, Nachbarschaft, Außenwirkung, Flächenverfügbarkeit, Konfliktpotential und Erschließung. Das Ergebnis:

- Viele der Standorte, die auf den ersten Blick geeignet erscheinen, waren bereits nach der ersten Prüfungsrunde aus dem Rennen und auch die engere Auswahl möglicher Standorte reduzierte sich nach einer vertieften Analyse nochmals stark.
- Der Olympiapark erfüllt die von Hertha BSC gesetzten und gewichteten Kriterien am besten. Der Olympiapark, eine Fläche neben dem Olympiastadion, ist zugleich der klare Wunsch-Standort des Vereins"

Woher nimmst Du die Ausschließlichkeit auf zwei Standorte?
Daraus, dass man selbst nur die beiden nannte, die die Kriterien am besten erfüllen?
Klar ist wohl, dass man so lange es irgendwie geht an seinem Wunschstandort festhält.

bball62
Beiträge: 894
Registriert: 28.06.2018, 12:13

Re: Stadionneubau

Beitrag von bball62 » 13.09.2019, 21:48

Ich sehe das mit dem Standort Avus auch kritisch. Das Stadion wäre von allen Seiten unmittelbar von mehrspurigen Straßen umzingelt, wo sollen sich da größere Menschenmassen aufhalten? Der Punkt mit der Enge der Unterführung ist zudem einleuchtend und nicht zu unterschätzen.

Ist für mich auf den ersten Blick keine Option, aber ich bin weit davon entfernt da Experte zu sein.

Amadores
Beiträge: 214
Registriert: 26.05.2018, 20:30

Re: Stadionneubau

Beitrag von Amadores » 13.09.2019, 22:28

Der beste Standort ist und bleibt das Olympiagelände. Beste Anbindung per Nahverkehr, mir fehlen echt die Worte wenn ich Tegel lese. Damit werden wir doch wieder nur hingehalten. Da wird schon was kommen mit Umweltschutz, seltene Tiere (Lurchenpärchen), keine Nahverkehrsanbindung, anderweitige Verplanung usw... Was will der Senat den mit dem Olympiagelände machen, wenn Hertha weg geht??? Die sollten froh sein, wenn Hertha auf dem Gelände investiert, denn da ist sonst nix mehr los. das das Olympiastadion denkmalgeschützt ist find ich ok, aber für das gesamte Areal ist völlig übertrieben und sollte gelockert werden. Und wenn der Senat das mit dem Denkmalschutz so eng sieht, wieso lassen die das Schwimmstadion denn so verkommen. ..
In Berlin an der Spree, gibt's nur Hertha BSC :schal:

Benutzeravatar
Jenner
Beiträge: 3159
Registriert: 23.05.2018, 17:29
Wohnort: Rhön

Re: Stadionneubau

Beitrag von Jenner » 13.09.2019, 23:23

Zauberdrachin hat geschrieben:
13.09.2019, 21:32
Woher nimmst Du die Ausschließlichkeit auf zwei Standorte?
Das wurde auf der PK im März 2017 genauso kommuniziert. 52 Standorte geprüft, die meisten felen gleich durchs Raster und von den anderen blieben nach genauerer Analyse noch zwei übrig mit Priorität auf den Olympiapark.
"Das edelste Beispiel für seelische Robustheit, verbunden mit einem feinen Schuss Selbstironie, ist seit jeher der Herthaner". - aus einem Vortrag im Rahmen eines Fachsymposiums zum Thema Resilienz

Saschahohe
Beiträge: 197
Registriert: 04.03.2019, 21:22

Re: Stadionneubau

Beitrag von Saschahohe » 14.09.2019, 10:56

Herthahonk hat geschrieben:
13.09.2019, 15:36
Endlich kommen mal ein paar spannende Standorte in Betracht. Wird auch langsam Zeit, dass etwas Bewegung in die Sache kommt.
[...]
Finde ich einerseits auch. Das ist genau die gesellschaftliche Diskussion, die schon vor 2 Jahren hätte stattfinden dürfen. Und sie bringt Hertha in der Stadt ins Gespräch.

Andererseits habe ich echt Probleme mit Gedankenspielen mit Transferbussen. Das könnte ich vielleicht gut finden, wenn ich selbst mit dem Auto "zur Arena" gelangen würde. Oder ich kann es mir öfter MAL beim Auswärtsspiel antun. Aber wenn es die Regel für die Heimspiele wäre, fände ich (als ÖPNVer) es schlecht! Eins, zwei Kilometer laufen wäre auch noch akzeptabel, aber dann muss da ´ne funktionierende Bahn hin!

Und es soll echt und wirklich und endgültig keine Möglichkeit geben, eine Fußballarena im Olympiapark zu bauen :?: :?: :?: :? :gruebel: :no:

Herthahonk
Beiträge: 95
Registriert: 19.05.2019, 22:41

Re: Stadionneubau

Beitrag von Herthahonk » 14.09.2019, 13:27

Die Nordkurvenvariante wäre mit den Öffis ziemlich gut erreichbar. Da das Ganze Autobahnkreuz erneuert wird, hätte man
auch die Möglichkeit alles passgenau zusammenzufügen. Ja ich weiß, hättehätte.

HaHa
Beiträge: 173
Registriert: 26.08.2019, 10:04

Re: Stadionneubau

Beitrag von HaHa » 14.09.2019, 15:43

Amadores hat geschrieben:
13.09.2019, 22:28
Der beste Standort ist und bleibt das Olympiagelände.
Aus Sicht der Vermarktung ist es der schlechteste Standort.

Benutzeravatar
Jenner
Beiträge: 3159
Registriert: 23.05.2018, 17:29
Wohnort: Rhön

Re: Stadionneubau

Beitrag von Jenner » 14.09.2019, 19:28

Wir sollten die Pläne ad acta legen. Mit Gegenbauer/Preetz/Schiller reicht 2025 auch der Mommsenfriedhof.
"Das edelste Beispiel für seelische Robustheit, verbunden mit einem feinen Schuss Selbstironie, ist seit jeher der Herthaner". - aus einem Vortrag im Rahmen eines Fachsymposiums zum Thema Resilienz

Plattfuß
Beiträge: 814
Registriert: 06.08.2018, 21:12

Re: Stadionneubau

Beitrag von Plattfuß » 14.09.2019, 20:44

Oder Poststadion. Für das kickerische Dauergewese von Hertha allemal gut genug.

Plattfuß
Beiträge: 814
Registriert: 06.08.2018, 21:12

Re: Stadionneubau

Beitrag von Plattfuß » 14.09.2019, 20:46

Für die Nordkurve reicht ein Schild Richtung OS mit folgender Aufschrift vollkommen : "dort 4 Km weiter . kickte der letzte Berliner Bundesligist, bevor er von einem komplett unfähigen Manager versenkt wurde".

Antworten