[Trainer] Pal Dardai

Mannschaft, Trainer, Spielerthreads, Transfers

Moderator: Herthort

Benutzeravatar
Micky
Beiträge: 489
Registriert: 23.05.2018, 17:23
Wohnort: EDDB

Re: [Trainer] Pal Dardai

Beitrag von Micky » 12.08.2018, 13:56

War klar! Egal, was er macht, er weiß nicht warum! Man muss alles auf „Jugend“ stellen, ist dann aber scheiße! Dardai halt, sämtliche Ausreden werden schon aufgelistet! :top:
klick

Benutzeravatar
elmex
Beiträge: 189
Registriert: 23.05.2018, 17:51

Re: [Trainer] Pal Dardai

Beitrag von elmex » 12.08.2018, 14:17

cocofut hat geschrieben:
12.08.2018, 10:31
Perisic ist im gleichen Sommer für 200T€ nach Brügge gewechselt und Ayew wurde verliehen. Am Geld lag es sicher nicht. Favre hat beide schlichtweg nicht als Verstärkung und notwendig gesehen.
Nicht als sofortige Verstärkung. Wie gesagt wurde Favre durch die harten Sparvorgaben völlig kirre gemacht und überfordert. Ich hab schon damals mit dem Kopf geschüttelt dass beide nicht verpflichtet wurden.
cocofut hat geschrieben:
12.08.2018, 10:31
Aus dem Geld des Simunic Verkaufs wurde u.a. Ramos gekauft, den du hier komplett verschweigst.
Ein neuer Stürmer sollte eh kommen unabhängig vom Abgang von Simunic. Außerdem hat Simunic 7 Mio in die Kassen gespült und großes Gehalt freigemacht.
cocofut hat geschrieben:
12.08.2018, 10:31
Ok, dann stellen wir doch mal die Verpflichtungen deines Meisters aus der Vorsaison deinen genannten gegenüber: Chermiti, Kaka, Nicu, Stein, Cufre, Babic, Rodnei, Domo. Allesamt großartige Transfers. Voronin und Cicero verschweige ich auch einfach mal. Wobei Cicero in der Abstiegssaison auch eher durchschnittlich gespielt hatte.
"Meines Meisters"? Was soll der Quatsch? Aber was soll das politbürohafte Kampfschreiben in Sachen Dardai, Preetz und Gegenbauer? Wirst von denen bezahlt?
Du listest ein Haufen Spieler auf die ablösefrei oder auf Leihbasis kamen und schnell wieder wag waren. Es ist ein riesen Unterschied ob man einen Cufre für ein halbes Jahr leiht oder einen Esswein für 3 Mio kauft einen 4 Jahresvertrag gibt. Das ist ja so eine Preetz Marotte den Spielern so gute Verträge zu geben, dass sie gar nicht mehr wegwollen. So schleift man dann über Jahre Spieler durch die sportlich kaum einen Mehrwert bringen. Ob nun bei Ronny, Stocker, Esswein, Franz, Duda, Kurt, Kluge usw.

Mit Erstaunen sieht man dann bei anderen Vereinen wie der neue Trainer bereits in der Sommerpause Spieler aussortiert die nicht zu seinem Konzept passen.

Benutzeravatar
bayerschmidt
Beiträge: 482
Registriert: 23.05.2018, 21:14

Re: [Trainer] Pal Dardai

Beitrag von bayerschmidt » 12.08.2018, 14:32

Auch wenn man Preetz eine gehörige Mitschuld geben will/muss: Favre darf in Sachen Perisic, Ayew und Reus nicht so einfach davon kommen. Er fand die eben alle nicht stark genug um sie unbedingt zu wollen. Bei Atze oder Chermiti war er hingegen 100% überzeugt. 8-)

Benutzeravatar
Herthafuxx
Beiträge: 488
Registriert: 23.05.2018, 15:49

Re: [Trainer] Pal Dardai

Beitrag von Herthafuxx » 12.08.2018, 14:36

cocofut hat geschrieben:
12.08.2018, 10:44
herthamichi hat geschrieben:
12.08.2018, 06:18
Die alten Foren sind in diesem Sommer nicht nachvollziehbar untergegangen und der Verein macht seit 2 -
3 Monaten keine Anstalten, eine offizielles Forum an seine Homepage anzubinden, wohl als einziger
Bundesliga - Verein.

Das mache ich so nicht mehr mit. Datenverlust aus dem offiziellen Forum geht gar nicht. Da fühle ich mich
dann verarscht. Ich habe keine Lust mehr all jenes hier wieder aufzuschreiben, was ich über Dardai
schon geschrieben hatte.

Vereine der 1. Bundesliga ohne offizielles Forum:

BVB
Augsburg
Düsseldorf
Freiburg
Hoffenheim
Leipzig
Leverkusen
Mainz
Gladbach (wird zwar vom Verein zur Verfügung gestellt, aber nicht geleitet)
Nürnberg
Schalke

Na ja, fast richtig. Hauptsache mit Gefühl raushauen, dass wir die einzigen sind.
Welche dieser Vereine hatten denn auch den Datenschutz als Anlass fürs Forumsende genommen? Oder hatten diese auch vorher keines?

zwölftermann
Beiträge: 121
Registriert: 25.05.2018, 16:21

Re: [Trainer] Pal Dardai

Beitrag von zwölftermann » 12.08.2018, 15:52

Ich finde diese Art zu denken immer ein bisschen schade.
Spielt Hertha den letzten Mist zusammen, dann wird argumentiert, andere Bundesligisten spielen auch wenig attraktiv.
Mal ganz davon abgesehen, dass wir in der Torchancenstatistik mittlerweile über Jahre hinweg sehr bescheiden abschneiden, eben wesentlich schlechter als anderen Bundesligisten, warum denkt man nicht in die andere Richtung?
Das Niveau der Bundesliga sinkt, hey, was wäre das für eine wunderbare Chance sich positiv abzusetzen?
Mit etwas Mut könnte Hertha ein positives Zeichen setzen, das wäre eine Chance neue Fans in ganz Deutschland zu gewinnen.
Nein, damit meine ich keinen Hurrafußball, aber Hertha darf doch gerne auch ein positives Beispiel sein.
Die gleiche Denkweise, wenn es jetzt um die alten Foren geht. Solange es noch andere Bundesligisten gibt, die auch keines haben, ist doch alles gut?
Solange andere es auch verbocken, ist unser Misserfolg umso verschmerzbarer?
Finde ich nicht. Hertha darf ruhig mal besser sein.
Bevor der Beitrag falsch verstanden wird, nein, ich finde nicht alles schlecht. Dass Preetz auf junge Spieler setzt, gefällt mir sehr gut, das wird sich langfristig für uns auszahlen, wenn wir einen Trainer finden, der die jungen Spieler auch langfristig formen kann.
Ich würde mir nur wünschen, dass man etwas positiver und mutiger denkt und Momente in denen andere Bundesligisten schlecht aussehen, dazu nutzt, sich positiv hervorzuheben und sich nicht in der grauen Masse der Anderen versteckt.

Benutzeravatar
cocofut
Beiträge: 138
Registriert: 17.07.2018, 10:54

Re: [Trainer] Pal Dardai

Beitrag von cocofut » 12.08.2018, 18:47

elmex hat geschrieben:
12.08.2018, 14:17
cocofut hat geschrieben:
12.08.2018, 10:31
Perisic ist im gleichen Sommer für 200T€ nach Brügge gewechselt und Ayew wurde verliehen. Am Geld lag es sicher nicht. Favre hat beide schlichtweg nicht als Verstärkung und notwendig gesehen.
Nicht als sofortige Verstärkung. Wie gesagt wurde Favre durch die harten Sparvorgaben völlig kirre gemacht und überfordert. Ich hab schon damals mit dem Kopf geschüttelt dass beide nicht verpflichtet wurden.
cocofut hat geschrieben:
12.08.2018, 10:31
Aus dem Geld des Simunic Verkaufs wurde u.a. Ramos gekauft, den du hier komplett verschweigst.
Ein neuer Stürmer sollte eh kommen unabhängig vom Abgang von Simunic. Außerdem hat Simunic 7 Mio in die Kassen gespült und großes Gehalt freigemacht.
cocofut hat geschrieben:
12.08.2018, 10:31
Ok, dann stellen wir doch mal die Verpflichtungen deines Meisters aus der Vorsaison deinen genannten gegenüber: Chermiti, Kaka, Nicu, Stein, Cufre, Babic, Rodnei, Domo. Allesamt großartige Transfers. Voronin und Cicero verschweige ich auch einfach mal. Wobei Cicero in der Abstiegssaison auch eher durchschnittlich gespielt hatte.
"Meines Meisters"? Was soll der Quatsch? Aber was soll das politbürohafte Kampfschreiben in Sachen Dardai, Preetz und Gegenbauer? Wirst von denen bezahlt?
Du listest ein Haufen Spieler auf die ablösefrei oder auf Leihbasis kamen und schnell wieder wag waren. Es ist ein riesen Unterschied ob man einen Cufre für ein halbes Jahr leiht oder einen Esswein für 3 Mio kauft einen 4 Jahresvertrag gibt. Das ist ja so eine Preetz Marotte den Spielern so gute Verträge zu geben, dass sie gar nicht mehr wegwollen. So schleift man dann über Jahre Spieler durch die sportlich kaum einen Mehrwert bringen. Ob nun bei Ronny, Stocker, Esswein, Franz, Duda, Kurt, Kluge usw.

Mit Erstaunen sieht man dann bei anderen Vereinen wie der neue Trainer bereits in der Sommerpause Spieler aussortiert die nicht zu seinem Konzept passen.
Nochmal: Favre selbst sagte im Interview, dass man die beiden nicht verpflichten wollte, keine Rede davon, dass man ihn kirre gemacht hat.

Dass Andersdenkende hier nach kurzer Zeit als von Hertha berzahlte Schreiber o.ä. bezeichnet werden, ist einer fruchtbaren Diskussion nicht gerade zuträglich, zeigt aber ein typischisches Verhalten des Diskutanten, wenn er merkt, dass es mit seinen Argumenten ziemlich dünne aussieht. Ist aber alles kein Problem, ich kann mich dieser Diskussionskultur prima anpassen.

Schauen wir uns doch mal die Spieler an, die von dir genannten:
Wichniarek: 700T€, nach einem Jahr wieder weg
Kringe: Leihe, war nach einem Jahr wieder weg
Cesar: ablösefrei, war nach einem halben Jahr wieder weg
Gekas: Leihe, nach einem halben Jahr wieder weg
Hubnik: Leihe (wurde später gekauft, hat aber auch gute Leistungen gebracht.)

Und jetzt die von mir genannten:
Chermiti: 2,2 Mios (Vier-Jahres-Vertrag, wurde nach einem Jahr verliehen und nach weiteren ablösefrei abgegeben)
Kaka: 1,9 Mios (Vier-Jahres-Vertrag, nach 1,5 Jahren verliehen, ist man ein Jahr vor Vertragsende für 250T€ wieder losgeworden)
Domo: 1 Mio (Vier-Jahres-Vertrag, nach drei Jahren für 450T€ abgegeben)
Nicu: 300T€ (Drei-Jahres-Vertrag,zwei Jahre später abgegeben)
Stein: ablösefrei ( Drei-Jahres-Vertrag, ablösefrei ein Jahr vor Vertragsende losgeworden)
Rodnei: 200T€ (Drei-Jahres-Vertrag, für 450T€ zwei Jahre später abgegeben)
Cufre: Leihe (nach einem halben Jahr wieder weg)
Babic: ablösefrei (nach einem halben Jahr wieder weg)

Merkst du was? Jetzt bringst du wieder andere Spieler, die deine wirre Argumentation stützen sollen. Da wird es selbst mir zu blöd.
Preetz wird ja auch immer mal wieder vorgeworfen, dass er es nicht schafft Spieler gewinnbringend zu veräußern. Wie viele und welche Spieler fallen dir ein, die DH mit gutem Gewinn wieder verkaufen konnte? Mir fällt da nur Simunic und Deisler ein, für KP Boateng konnte er nichts, den hat er nicht eingekauft.

Benutzeravatar
Herthafuxx
Beiträge: 488
Registriert: 23.05.2018, 15:49

Re: [Trainer] Pal Dardai

Beitrag von Herthafuxx » 12.08.2018, 18:50

Es gibt übrigens einen Favre-Thread. Da könnte ihr das Thema lang und breit diskutieren, wenn ihr wollt. :wink2:

Benutzeravatar
cocofut
Beiträge: 138
Registriert: 17.07.2018, 10:54

Re: [Trainer] Pal Dardai

Beitrag von cocofut » 12.08.2018, 19:00

Herthafuxx hat geschrieben:
12.08.2018, 14:36
cocofut hat geschrieben:
12.08.2018, 10:44



Vereine der 1. Bundesliga ohne offizielles Forum:

BVB
Augsburg
Düsseldorf
Freiburg
Hoffenheim
Leipzig
Leverkusen
Mainz
Gladbach (wird zwar vom Verein zur Verfügung gestellt, aber nicht geleitet)
Nürnberg
Schalke

Na ja, fast richtig. Hauptsache mit Gefühl raushauen, dass wir die einzigen sind.
Welche dieser Vereine hatten denn auch den Datenschutz als Anlass fürs Forumsende genommen? Oder hatten diese auch vorher keines?
Welche Relevanz haben deine Fragen? Ist man als Verein fein raus, wenn man sein Forum schon vorher eingestellt hat bzw. nie eines hatte? Du darfst aber gerne recherchieren, welche Vereine die Gunst der Stunde genutzt haben, um ihr Forum abzuschalten. Wie schwer es ist ein Fanforum zu führen, sieht man doch hier am besten. Das wollen sich die wenigsten Vereine antun.
zwölftermann hat geschrieben:
12.08.2018, 15:52
Die gleiche Denkweise, wenn es jetzt um die alten Foren geht. Solange es noch andere Bundesligisten gibt, die auch keines haben, ist doch alles gut?
Solange andere es auch verbocken, ist unser Misserfolg umso verschmerzbarer?
Finde ich nicht. Hertha darf ruhig mal besser sein.
Es geht mir um folgendes: Hier ohne es vorher verifiziert zu haben, die Behauptung aufzustellen, dass wir wohl der einzige Verein der Bundesliga sind, der kein offizielles Forum leitet. Dem ist nicht so.
Warum verbocken? Der Verein hat einen günstigen Augenblick genutzt, um sein offizielles Forum zu schließen. Ich kann die Verein da auch gut verstehen.

MS Herthaner
Beiträge: 844
Registriert: 23.05.2018, 14:39

Re: [Trainer] Pal Dardai

Beitrag von MS Herthaner » 12.08.2018, 19:05

Warum?

Benutzeravatar
Daher
Beiträge: 664
Registriert: 29.05.2018, 09:35

Re: [Trainer] Pal Dardai

Beitrag von Daher » 12.08.2018, 19:10

Ich verschiebe das jetzt mal hier rein, weil es im Kern ja um Dardai geht.
walter hat geschrieben:
12.08.2018, 18:39
Ich nehme das mal als letztes Wort zum Sonntag. Es hat keinen Sinn, eine inhaltliche Diskussion ist hier nicht möglich, Angebote eine Diskussionsebene zu finden - sinnlos. Konstruktive Vorschläge/Diskussionsbeiträge = Null. Nur: Dardai muß weg. :flop:
Wir führen eine inhaltliche Diskussion. Das Problem ist nur, dass du nicht hören willst was wir dir erklären. Wir bashen nicht auf Dardai ein, sondern sagen wie es ist. Mit dir ist deshalb keine Diskussion möglich, weil du in jedem 3. Beitrag sagst wie schlimm wir hier doch alle sind. Es ist doch nicht von der Hand zu weisen, dass unser Herr Trainer sich die letzten Jahre nicht entwickelt hat. Er hat immer das gleiche Konzept und sagte doch sogar jetzt selbst dass wir diesen Fußball wieder zu Gesicht bekommen.

Ist es denn so schwer nachzuvollziehen, dass man sich erfrischenden offensiven Fußball wünscht?
Gestern war heute noch morgen.

MS Herthaner
Beiträge: 844
Registriert: 23.05.2018, 14:39

Re: [Trainer] Pal Dardai

Beitrag von MS Herthaner » 12.08.2018, 19:40

Ich versuche Walter meine Sichtweise zu erklären das Dardai bisher “nur ein Konzept hatte“ und nicht “kein Konzept hat“
Das war Plan A.
Tief stehen, eine der 3 Torchancen nutzen und hoffen das der Gegner seine Chancen (die gab es letzte Saison genug) nicht nutzt.
Was fehlt ist während des Spiels ein Systemwechsel zu spielen um auf jeweilige Systeme des Gegners reagieren zu können.
Er hat versucht im 4-4-2 zu spielen.
Nur blöde das er dafür nicht die passenden Spieler hatte, bzw. nicht die passenden aufgestellt hat.
Ansonsten gab es noch volle Pulle die ersten 20 Minuten um dann wieder im alten trott zu spielen.
Wenn das die Pläne B und C waren, dann war das einfach nicht ausreichend und die Umsetzung ein Offenbarungseid.
Niemand spricht Dardai sein Konzept ab das er hier nun über 3 Jahre anwendet nicht einigermaßen beherrschst.
Ich habe keine Dreierkette mit 2 Stürmer unter Dardai in den letzten drei Jahren während eines Pflichtspiels gesehen.
Jetzt, nach 3,5 Jahre trainiert er es mal zwei Wochen vor dem Saisonstart in einer fast 8 wöchigen Vorbereitung obwohl er schon 6 Testspiele die Möglichkeit und das Personal zur Verfügung hatte.

Ich habe im offensiven Bereich keine Verbesserung gegenüber der Trainer vor Dardai gesehen.

Die Mannschaft hat sich personell nach Wunsch des Trainers geändert.
Die Spielweise (und damit auch der Trainer) allerdings nicht, oder nur mal ansatzweise.

Wenn er im taktischen Bereich so akribisch wäre wie in den Bereichen Athletik und Kondition wäre uns allen geholfen und die Mannschaft schon weiter was das spielerische betrifft.

Zumal er ja eigentlich dafür nicht die Einheiten leitet, sondern die extra dafür vorhandenen Trainer.

Ich glaube sogar das Dardai wirklich so wie Ajax spielen lassen will, und auch versucht das zu lehren.
Allerdings sehe ich dann während der Spiele davon nichts.
Sei es beim System oder die Aufstellung.

Ich glaube das Dardai in der Praxis nicht die dafür nötigen Fähigkeiten hat das den Spielern nachhaltig zu lehren.

Das muss aber eigentlich ein Kriterium sein um eine Mannschaft im taktischen und spielerischen Bereich flexibel in die Saison zu schicken.

PREUSSE
Beiträge: 2292
Registriert: 25.05.2018, 20:09

Re: [Trainer] Pal Dardai

Beitrag von PREUSSE » 12.08.2018, 19:47

@walter

Besser als mit den beiden Beiträgenoben von MS Herthaner und Daher kann man eine Diskussion nicht führen. Beide präsentieren ihre Sichtweise, auf die du problemlos entgegenen könntest wenn du ernsthaft wolltest.

Benutzeravatar
elmex
Beiträge: 189
Registriert: 23.05.2018, 17:51

Re: [Trainer] Pal Dardai

Beitrag von elmex » 12.08.2018, 19:56

cocofut hat geschrieben:
12.08.2018, 18:47
Nochmal: Favre selbst sagte im Interview, dass man die beiden nicht verpflichten wollte, keine Rede davon, dass man ihn kirre gemacht hat.
Abgehakt. Was soll er im nachhinein auch groß sagen ohne sein Gesicht zu verlieren? Ich hab ja die Zeit bewusst mit erlebt und Favre war nun mal sehr wankelmütig der brauchte ein starkes Korrektiv an seiner Seite. Das war DH, Preetz aber nicht.
cocofut hat geschrieben:
12.08.2018, 18:47
Dass Andersdenkende hier nach kurzer Zeit als von Hertha berzahlte Schreiber o.ä. bezeichnet werden, ist einer fruchtbaren Diskussion nicht gerade zuträglich, zeigt aber ein typischisches Verhalten des Diskutanten, wenn er merkt, dass es mit seinen Argumenten ziemlich dünne aussieht. Ist aber alles kein Problem, ich kann mich dieser Diskussionskultur prima anpassen.
Tut mir leid, aber dann hättest du nicht mit dem "Dein Dieter" Blödsinn anfangen dürfen. Und wer sich so leidenschaftlich für die aktuellen Stümper ins Zeug wirft steht nun mal in Verdacht nicht objektive Beweggründe zu haben.
cocofut hat geschrieben:
12.08.2018, 18:47
Schauen wir uns doch mal die Spieler an, die von dir genannten:
Wichniarek 32: 700T€, nach einem Jahr wieder weg Meine güte wurde ich angegangen als ich diesen Transfer kritisierte - daher auch mein Avatar
Kringe 27: Leihe, war nach einem Jahr wieder weg
Cesar 30: ablösefrei, war nach einem halben Jahr wieder weg
Gekas 29: Leihe, nach einem halben Jahr wieder weg plötzlich war im Winter Geld da
Hubnik 25: Leihe (wurde später gekauft, hat aber auch gute Leistungen gebracht.)

Und jetzt die von mir genannten:
Chermiti: 2,2 Mios (Vier-Jahres-Vertrag, wurde nach einem Jahr verliehen für gutes Geld und nach weiteren ablösefrei abgegeben)
Kaka: 1,9 Mios (Vier-Jahres-Vertrag, nach 1,5 Jahren verliehen, ist man ein Jahr vor Vertragsende für 250T€ wieder losgeworden)
Domo: 1 Mio (Vier-Jahres-Vertrag, nach drei Jahren für 450T€ abgegeben) war vorher geleihen
Nicu: 300T€ (Drei-Jahres-Vertrag,zwei Jahre später abgegeben)
Stein: ablösefrei ( Drei-Jahres-Vertrag, ablösefrei ein Jahr vor Vertragsende losgeworden)
Rodnei: 200T€ (Drei-Jahres-Vertrag, für 450T€ zwei Jahre später abgegeben)
Cufre: Leihe (nach einem halben Jahr wieder weg)
Babic: ablösefrei (nach einem halben Jahr wieder weg)

Merkst du was? Jetzt bringst du wieder andere Spieler, die deine wirre Argumentation stützen sollen. Da wird es selbst mir zu blöd.
Du verkennst dabei dass DH neben Flops auch Tops hatte. Nach Chermitis Verletzung (Wunschspieler von Favre) hat DH noch einen Voronin geholt. Fakt ist unter DH stand man regelmäßig im Europapokal. Fakt ist auch dass Preetz zwei mal abgestiegen ist. Das schmiere ich jedem Preetzbefürworter kräftig aufs Brot. Und ja nach so einem Abstieg ist nun mal ein kräftiger Schnitt notwendig gewesen. Für mich steht fest das WG und Preetz sich im Jahr 2009 böse verzockt haben und wir die Suppe bis heute auslöffeln.

Es ging ja ussprünglich um deine steile These dass Esswein eine Notlösung und kein Wunschspieler war und quasi gegen den Willen den Trainers verpflichtet wurde. Ja warum hockt der dann noch hier noch rum? Weg mit dem!

herthamichi
Beiträge: 270
Registriert: 25.05.2018, 20:23

Re: [Trainer] Pal Dardai

Beitrag von herthamichi » 12.08.2018, 21:12

cocofut hat geschrieben:
12.08.2018, 19:00

Es geht mir um folgendes: Hier ohne es vorher verifiziert zu haben, die Behauptung aufzustellen, dass wir wohl der einzige Verein der Bundesliga sind, der kein offizielles Forum leitet. Dem ist nicht so.
Warum verbocken? Der Verein hat einen günstigen Augenblick genutzt, um sein offizielles Forum zu schließen. Ich kann die Verein da auch gut verstehen.
Damit bin ich wohl gemeint. Ich habe das nicht penibel überprüft, welches Forum anderer Vereine tatsächlich an eine offizielle
Homepage des jeweiligen Vereins angebunden ist. Allerdings wurden damals Beispiele gebracht, dass kein anderer Verein in
der Bundesliga solche Probleme wegen einer Datenschutz - Sache hatte. Das ist wohl tatsächlich einmalig. Einmalig und hochgradig
peinlich bleibt auch, dass man das innerhalb mehrerer Monate nicht reparieren kann. Dieses Forum zeigt doch gerade wie einfach man
auch dem Datenschutz genügend ein Forum aufziehen kann. Und Du unterstützt dann offensichtlich solch eine vorsätzliche und
arglistige Verhaltensweise des Vereins?. Das Ganze ist ein No-Go des Vereins, welches einiges über sein Verhältnis zur Fan - Basis
aussagt.

Ein Forum ist auch immer ein kleines Archiv: 2009 -2011 waren das bei mir 500 Beiträge bis zum Crash mit Datenverlust.
Ab 2011 - 2018 waren das über 5.000 Beiträge und der eigentliche Datenverlust ist diesmal noch nicht einmal offensichtlich,
also wird das Fan - feindlich vorsätzlich gesteuert.

Soweit hier nur erwähnt, weil es hier zur Sprache kam. Und zu Dardai: Ich gehöre überhaupt keiner Fraktion an, sondern versuche
mir immer ein unabhängiges Bild seiner Trainer - Leistung zu bilden. Dazu sehe mich eben dann die Pflichtspiele an. Ich bewerte seine
Aufstellungen, Einwechselungen und Reaktionsweisen während eines Spieles. Es nützt jetzt auch nichts immer wieder in seinen
Vergangenheits - Fehlern herum zu wühlen. Die neue Saison steht vor der Tür und man wird jenes was er mit teils neuen jungen
Spielern zu leisten imstande ist, bewerten. Er hatte da beispielsweise ein Remis letzte Saison in Bremen geholt. Das habe ich
als positiven Erfolg gewertet, andere sahen das als grottenschlecht an. Umgekehrt diese grottenschlechten Heimspiele,
da werde auch ich nicht mit Kritik sparen, aber dogmatisch festgelegt bin ich nicht.

Zauberdrachin
Beiträge: 509
Registriert: 27.05.2018, 01:59

Re: [Trainer] Pal Dardai

Beitrag von Zauberdrachin » 13.08.2018, 01:20

Eben drum, deshalb sind die Foren auch weg ...

Und nun wieder zu Dardai:
Er schläft grad. :razz:

herthamichi
Beiträge: 270
Registriert: 25.05.2018, 20:23

Re: [Trainer] Pal Dardai

Beitrag von herthamichi » 13.08.2018, 01:38

Zauberdrachin hat geschrieben:
13.08.2018, 01:20
Eben drum, deshalb sind die Foren auch weg ...

Und nun wieder zu Dardai:
Er schläft grad. :razz:
Wenn er jetzt schläft, hatte er hoffentlich vorher einen schönen ungarischen Gulasch gegessen. :lol:

Aber grundsätzlich: Wir müssen hier versuchen, dem einen Mann, der das Ganze hier betreibt, die Arbeit
so leicht wie möglich zu machen. Dazu gehört: Wir müssen in den einzelnen Threads vom OT weg kommen. :!:

Benutzeravatar
coconut
Beiträge: 21
Registriert: 26.05.2018, 15:53

Re: [Trainer] Pal Dardai

Beitrag von coconut » 13.08.2018, 03:56

bayerschmidt hat geschrieben:
12.08.2018, 14:32
Auch wenn man Preetz eine gehörige Mitschuld geben will/muss: Favre darf in Sachen Perisic, Ayew und Reus nicht so einfach davon kommen. Er fand die eben alle nicht stark genug um sie unbedingt zu wollen. Bei Atze oder Chermiti war er hingegen 100% überzeugt. 8-)
Knapp daneben ist auch vorbei.... 8-)
Reus wollte Favre sehr wohl, aber der sollte damals schon viel Geld (3,5Mio?) kosten.
Ich fand es auch schade, das man weder Perisic noch Ayew holte. Sie bekleideten aber Positionen, die nicht wirklich schlecht besetzt waren. Dennoch bin ich mir sicher, hätte man geahnt, wie die beiden sich entwickeln.... :traurig:

Zurück zum Thema:
Wer noch immer daran glaubt, das sich unter Dardai etwas positives hinsichtlich Spielkultur bewegen würde oder wenigstens hinsichtlich der Spielauffassung, der hat wirklich ein sonniges Gemüt. Da wird sich nichts ändern. Dazu hatte Dardai 3,5 Jahre Zeit und durfte eine Menge an Spielern holen, die er wollte. Nee, das wird nichts mehr. Langweiligster Fußball der gesamten Liga (wenigsten Chancen, Torabschlüsse). Absurd allerdings, das ausgerechnet die Chancenverwertung (immer im oberen Drittel) von Dardai kritisiert wird....das sagt mir genug über die Auffassung von Fußball seitens Dardai aus.
Das wird eine schwierige Saison und es würde mich nicht allzu sehr wundern, wenn man diesmal im Abstiegskampf stecken würde. Hoffen wir das Beste.

herthamichi
Beiträge: 270
Registriert: 25.05.2018, 20:23

Re: [Trainer] Pal Dardai

Beitrag von herthamichi » 13.08.2018, 04:44

Der eine heißt hier also "coconut" und der andere "cocofut" und als Krönung sollen wahrscheinlich noch unterschiedliche
Meinungen dahinter stecken. Ich fasse es nicht,was versuchen solche Menschen mit einem sich wenig abgrenzenden
Nick - Namen hier vorzuführen. :roll: :flop:

Benutzeravatar
bayerschmidt
Beiträge: 482
Registriert: 23.05.2018, 21:14

Re: [Trainer] Pal Dardai

Beitrag von bayerschmidt » 13.08.2018, 08:58

coconut hat geschrieben:
13.08.2018, 03:56
bayerschmidt hat geschrieben:
12.08.2018, 14:32
Auch wenn man Preetz eine gehörige Mitschuld geben will/muss: Favre darf in Sachen Perisic, Ayew und Reus nicht so einfach davon kommen. Er fand die eben alle nicht stark genug um sie unbedingt zu wollen. Bei Atze oder Chermiti war er hingegen 100% überzeugt. 8-)
Knapp daneben ist auch vorbei.... 8-)
Reus wollte Favre sehr wohl, aber der sollte damals schon viel Geld (3,5Mio?) kosten.
Nö, 1 Mio sollte er kosten und hat er gekostet. Das ist angesichts des Megatalents gar nichts. Favres rechtfertigenden Äußerungen sind ganz süß, tun aber nichts zur Sache. Wer auf 2,2 Mio Mann Chermiti besteht, kann es beim 1 Mio Mann Reus eben nicht so ernst meinen.

Benutzeravatar
Ray
Beiträge: 1565
Registriert: 28.05.2018, 10:03

Re: [Trainer] Pal Dardai

Beitrag von Ray » 13.08.2018, 09:07

Menschen irren sich eben auch mal und machen grobe Fehler.
Nur: vergleich mal bei Favre das "fail" und "win" mit jenem von Preetz.
Ersten 3 Jahren Preetz waren "1 Trainer und 6 Spieler pro Jahr, davon Trainer grundsätzlich Griff ins Klo und bei den Spielern 5 von 6"
Ich ändere meine Meinung minütlich. Christian Lindner Fußballgott.

Benutzeravatar
Herthafuxx
Beiträge: 488
Registriert: 23.05.2018, 15:49

Re: [Trainer] Pal Dardai

Beitrag von Herthafuxx » 13.08.2018, 10:59

Was ist denn so schwer daran das Favre-Thema auch im Favre-Thread zu diskutieren? :no:

Benutzeravatar
bayerschmidt
Beiträge: 482
Registriert: 23.05.2018, 21:14

Re: [Trainer] Pal Dardai

Beitrag von bayerschmidt » 13.08.2018, 11:05

Du hast vollkommen Recht! Ich werde es versuchen... :-?

Benutzeravatar
Herthafuxx
Beiträge: 488
Registriert: 23.05.2018, 15:49

Re: [Trainer] Pal Dardai

Beitrag von Herthafuxx » 13.08.2018, 11:13

Sorry, ist auch nicht persönlich gegen irgendjemand gewesen. Nur hat Herthaort die letzten Tage gefühlt täglich hier ermahnt, Beiträge gelöscht und jetzt auch einen Thread erstmal dicht gemacht deswegen.
Kümmere dich mal lieber um dein Avatar :wink:

SteveBLN
Beiträge: 224
Registriert: 24.05.2018, 19:26

Re: [Trainer] Pal Dardai

Beitrag von SteveBLN » 13.08.2018, 12:19

herthamichi hat geschrieben:
13.08.2018, 04:44
Der eine heißt hier also "coconut" und der andere "cocofut" und als Krönung sollen wahrscheinlich noch unterschiedliche
Meinungen dahinter stecken. Ich fasse es nicht,was versuchen solche Menschen mit einem sich wenig abgrenzenden
Nick - Namen hier vorzuführen. :roll: :flop:
Also coconut ist ein jahrelanger HI-User und wenn er nicht inzwischen unter einer gespaltenen Persönlichkeit leidet, hat er mit cocofut nichts zu tun. coconut war schon immer einer der kritischen User bei HI.

Benutzeravatar
coconut
Beiträge: 21
Registriert: 26.05.2018, 15:53

Re: [Trainer] Pal Dardai

Beitrag von coconut » 13.08.2018, 12:39

SteveBLN hat geschrieben:
13.08.2018, 12:19
herthamichi hat geschrieben:
13.08.2018, 04:44
Der eine heißt hier also "coconut" und der andere "cocofut" und als Krönung sollen wahrscheinlich noch unterschiedliche
Meinungen dahinter stecken. Ich fasse es nicht,was versuchen solche Menschen mit einem sich wenig abgrenzenden
Nick - Namen hier vorzuführen. :roll: :flop:
Also coconut ist ein jahrelanger HI-User und wenn er nicht inzwischen unter einer gespaltenen Persönlichkeit leidet, hat er mit cocofut nichts zu tun. coconut war schon immer einer der kritischen User bei HI.
Jupp @Steve, so ist es. Und nein, ich habe nach wie vor keine gespaltene Persönlichkeit. Nur habe ich auch keinen Einfluss darauf, wer welchen Usernamen verwendet.
Schon abenteuerlich, was sich hier einige zusammenreimen. Die sollten mal ihren Alu-Hut überprüfen lassen... :D

BTT:
Ich sehe für die kommende Saison durchaus Gefahren, das man richtig unten rein rutschen könnte. Selke, Darida werden länger fehlen. Echte Verstärkungen gab es bisher auch nicht. Wobei ich DJ schon als solche ansehen würde, wenn er denn spielen darf. Auch Dardai Junior hat eine Menge zu bieten. Die Frage bleibt aber, kann Dardai sen. über seinen Schatten springen. Daran habe ich so meine Zweifel.

Antworten