14. Spieltag: Hertha BSC - Eintracht Frankfurt; Sa. 8. Dez. 19:30 Uhr

Diskussionen über Spiele und Saisonverlauf

Moderator: Herthort

Zauberdrachin
Beiträge: 889
Registriert: 27.05.2018, 01:59

Re: 14. Spieltag: Hertha BSC - Eintracht Frankfurt; Sa. 8. Dez. 19:30 Uhr

Beitrag von Zauberdrachin » 09.12.2018, 03:29

Zu der Elfersitutaion mag ich hier in dem Thread nur so viel sagen:
Aus meiner total objektiven Sichtweise ;) definitiv keine Möglichkeit für VAR einzugreifen, da keine klar (100%ige) Fehlentscheidung keinen Elfer zu geben. Und noch ojektiver :lol: ... wäre die Situation auf der anderen Seite gewesen (Elfer für uns) 100%ige Fehlentscheidung nicht zu pfeifen, wozu hat man den VAR überhaupt? :lol:

Es gibt diese bekannten Statements so einem Spiel eine treffende Zeile zuzuschreiben:
- Der Sieg war nicht unverdient
- Der Sieg war verdient, dennoch ein wenig glücklich. (michi)

Es bleibt schade, dass wir aus vielen Umschaltsituationen zu wenig Torchancen kreiieren können, weil letzte aber vor allem noch zu oft der vorletzte Pass nicht klappt.
Ein Weltklassetorwartspiel muss ich Trapp in der Situation mit Selke zugestehen. Den Ball mit dem Fuss zu klären war wirklich Weltklasse. Die meisten Torhüter machen das nämlich nicht, sondern versuchen krampfhaft den durch die Bewegung "ausgespielten Oberkörper" irgendwie mit den Händen wieder zum Ball zu bekommen.

In der zweiten Halbzeit dachte ich 'das hält Frankfurt nicht die komplette zweite Halbzeit durch' um am Spielende eines Besseren belehrt worden zu sein. Überrascht war ich, dass wir da ohne einen Wechsel das System änderten, Ibisevic positionell auf der 10 und Grujic als zweiter 6er spielte und in dem Moment Maier noch mehr versuchte Offensivaktionen in die Wege zu leiten.

Als Ibisevics Akku dann im dunkelroten Bereich angekommen war wunderte man sich in meinem Block darüber, dass Duda und nicht Darida kam, da wohl sie in dem immer mehr auf Kampf, Wille, Laufeinsatz entwickelten Spiel mit einem extrem laufsatarken Spieler rechneten.
Für Duda freute es mich als Zeichen und es freute mich, dass wir mit einer gegenüber der Vorsaison doch deutlich mehr auf das Spielerische setzenden Mannschaft dieses Spiel auch über Wille und Kampf für uns entscheiden konnten.
Das ist ein gutes Zeichen.

Bei Frankfurt laufen übrigens einige Spieler für zwei andere oft mit. Rebic ganz extrem und Jovic sehr oft bleiben vorne und beteiligen sich weniger an der Defensivarbeit und deswegen war es gut, gegen EF nicht offensiver zu spielen. Alle die das bisher taten wurden deftig abgewatscht. Wichtig ist es dann aber ... zu gewinnen. :fan:

Pelle
Beiträge: 165
Registriert: 28.05.2018, 01:24

Re: 14. Spieltag: Hertha BSC - Eintracht Frankfurt; Sa. 8. Dez. 19:30 Uhr

Beitrag von Pelle » 09.12.2018, 07:54

Schöner Sieg. Da werden die Jungs so richtig motiviert ins Ländle fahren, besser gesagt fliegen. Ja, der Sieg war glücklich, nicht nur wegen der fragwürdigen Elfmeterentscheidung. Aber eben nicht unverdient. Ansonsten habt Ihr (fast) alles gesagt. Zu Nörgeln gibt`s wenig. Einziges kleines Fragezeichen ist für mich unsere konditionelle Verfassung. In den letzten 20 Minuten hatte Frankfurt mehr zuzusetzen. In der Einzelkritik ragt nicht nur Grujic `raus, auch Lustenberger und natürlich Rune.

Für die RR habe ich eine Wunschvorstellung. Ich würde Hertha gerne mal mit Doppelspitze und Duda dahinter sehen. Folglich mit Dreierkette in der Defensive. Ich glaube, dann wird`s besser mit dem Umschaltspiel, also mit dem letzten bzw. vorletzten Pass. Aufgrund der Eindrücke, die man in der Hinrunde gewinnen konnte, sieht meine (offensive) Wunschelf für die RR so aus:

Rune
Lazza Stark (Rekik) Toru
Maier Grujic
Leckie Duda Kalou (Dilli)
Selke Ibi

dovifat
Beiträge: 278
Registriert: 27.05.2018, 15:28

Re: 14. Spieltag: Hertha BSC - Eintracht Frankfurt; Sa. 8. Dez. 19:30 Uhr

Beitrag von dovifat » 09.12.2018, 09:07

Bis auf die ueblichen anderthalb Verdaechtigen hat niemand die Leistung schlecht geschrieben - Spart euch doch einfach mal das extrem nervige Opfergehabe.

Benutzeravatar
Mäcki_L
Beiträge: 247
Registriert: 23.05.2018, 18:43
Wohnort: Zürcher Unterland

Re: 14. Spieltag: Hertha BSC - Eintracht Frankfurt; Sa. 8. Dez. 19:30 Uhr

Beitrag von Mäcki_L » 09.12.2018, 10:14

TEDIbär hat geschrieben:
09.12.2018, 01:26
Mäcki_L hat geschrieben:
08.12.2018, 20:30
Hat Pal grad
"...das sind zwei Jugos"
gesagt?
Alter Verwalter.
Wo ist das Problem?
Sag ich auch gerne, und die übriggebliebenen Titofans werden das mögen. Achso, unsere Sprachpolizei ist wieder unterwegs. Gesamtgeselschaftlich ganz wichtig, daß du da genau aufpasst. Nicht, daß da noch Dämme einreißen und wir wieder rassistisch von Habsburgern und sonstigem schwadronieren.
Ich hab das weder ge- noch bewertet. Es ist nur so, dass der Begriff selbst als Schimpfwort oder Beleidigung verstanden werden kann. Hier in der Schweiz ist es das nämlich.
Es kommt auch darauf an, wer es zu wem und in welchem Zusammenhang sagt.

Benutzeravatar
Mäcki_L
Beiträge: 247
Registriert: 23.05.2018, 18:43
Wohnort: Zürcher Unterland

Re: 14. Spieltag: Hertha BSC - Eintracht Frankfurt; Sa. 8. Dez. 19:30 Uhr

Beitrag von Mäcki_L » 09.12.2018, 10:20

Zauberdrachin hat geschrieben:
09.12.2018, 03:29
Zu der Elfersitutaion mag ich hier in dem Thread nur so viel sagen:
Aus meiner total objektiven Sichtweise ;) definitiv keine Möglichkeit für VAR einzugreifen, da keine klar (100%ige) Fehlentscheidung keinen Elfer zu geben. Und noch ojektiver :lol: ... wäre die Situation auf der anderen Seite gewesen (Elfer für uns) 100%ige Fehlentscheidung nicht zu pfeifen, wozu hat man den VAR überhaupt? :lol:
Als bekennender Anhänger von Schachtelsätzen muss ich ehrlich zugeben, dass selbst ich an dieser Stelle ein wenig überfordert bin. Da sind ja so viele Verneinungen enthalten, welche sich gegenseitig aufheben, dass ich irgendwie den Überblick verloren habe.
Meinst du nun, der Elfer wäre berechtigt?
Wir hätten auch einen bekommen müssen? Kann mich nicht so recht erinnern. ;)

Benutzeravatar
bayerschmidt
Beiträge: 1100
Registriert: 23.05.2018, 21:14

Re: 14. Spieltag: Hertha BSC - Eintracht Frankfurt; Sa. 8. Dez. 19:30 Uhr

Beitrag von bayerschmidt » 09.12.2018, 11:35

TEDIbär hat geschrieben:
09.12.2018, 01:26
...

Sehr gut, daß wir die drei Punkte eingetütet haben.
Die Ecke von Platte geht auf mich, denn ich hab ihm kurz vorher Liebesentzug angedroht, ..,
Echt? Ich dachte, meine aufmunternden Worte (guuuut, Platte!) hätten ihn zu dieser Zuckerecke gebracht. :(

Die Defensive Herangehensweise fand ich richtig, auch wenn Frankfurt eigentlich noch zu viele Abschlussmöglichkeiten hatte. Und ein paar Konter hätte man in den letzten 30 Minuten schon noch setzen sollen. Insgesamt aber Meckern auf hohem Niveau. Wir stehen wieder vor den Wundertrainern aus Bremen und Hoffenheim und sind an Frankfurt und Leipzig dran.

Benutzeravatar
Fab
Beiträge: 143
Registriert: 23.05.2018, 22:15

Re: 14. Spieltag: Hertha BSC - Eintracht Frankfurt; Sa. 8. Dez. 19:30 Uhr

Beitrag von Fab » 09.12.2018, 12:03

Zugegeben war der Sieg glücklich und um die 80% der Schiedsrichter hätten in der 87. Minute Strafstoß für Frankfurt gegeben. Eine Fehlentscheidung war das Ausbleiben des Elfmeters aber in meinen Augen nicht, da auch Grujic mit Händen bearbeitet wurde.

In den letzten 30 Minuten der 2.HZ ging etwas die Kraft und vor allem die Konzentration bei den Pässen verloren. Beeindruckt hat mich Lusti mit seinem klugen Stellungsspiel. Grujic ist die Schaltzentrale im Mittelfeld und Rune spielt wie gewohnt sehr gut bis überragend.

Frankfurt konnte gestern fast in Bestbesetzung antreten, während Hertha weiterhin Leistungsträger fehlen. Vor einem Jahr hatten die Frankfurter mit ihrem 2:1 Sieg in Berlin das Glück auf ihrer Seite, gestern Hertha.

Fazit: Verdienter Sieg, auch wenn ein 1:1 dem Spielverlauf mehr entsprochen hätte.

PREUSSE
Beiträge: 4289
Registriert: 25.05.2018, 20:09

Re: 14. Spieltag: Hertha BSC - Eintracht Frankfurt; Sa. 8. Dez. 19:30 Uhr

Beitrag von PREUSSE » 09.12.2018, 12:06

Hertha ist und bleibt eine Wundertüte. Gegen Düsseldorf war ein Sieg fest eingeplant, hingegen gegen Frankfurts Super Offensive eine Niederlage. Beides kam anders. :grin:

Benutzeravatar
rotergrobi
Beiträge: 640
Registriert: 15.07.2018, 13:26

Re: 14. Spieltag: Hertha BSC - Eintracht Frankfurt; Sa. 8. Dez. 19:30 Uhr

Beitrag von rotergrobi » 09.12.2018, 12:22

Zu meckern gibt es nix an einem 1:0-Sieg, zumal in einer Situation, in der es extrem wichtig war, gegen einen starken Gegner mal dreifach zu punkten, während Teams wie Leverkusen, Mainz und Wolfsburg sich so langsam von hinten ranrobben.

Rein deskriptiv kann man aber sagen, dass das von der jungen, wilden Hertha, die einen merklich offensiveren Fußball im Vergleich zur Vorsaision spielt, nicht mehr viel übrig ist.
Das war ein Tor aus einem Standard, und danach Räume verdichten und nix mehr nach vorne tun. Kennt man, das ist Dardais Kernkompetenz und hat zum Glück auch geklappt, trotz eines doch recht deutlichen Übergewichts der Frankfurter v.a. in HZ2, wo man ja praktisch die Vorwärtsbewegung aufgegeben hat.
39% Ballbesitz, 7:18 Torschüsse in einem Heimspiel, wie immer 3km weniger als der Gegner gelaufen.

Dardai schätzt die Situation inzwischen wohl so ein, dass man - möglicherweise der Personalsituation geschuldet - gegen einen Großteil der Teams besser wieder weniger riskant spielt. Hat geklappt - auch Grujic sei dank - nicht nur wegen seines Tores.

Benutzeravatar
bayerschmidt
Beiträge: 1100
Registriert: 23.05.2018, 21:14

Re: 14. Spieltag: Hertha BSC - Eintracht Frankfurt; Sa. 8. Dez. 19:30 Uhr

Beitrag von bayerschmidt » 09.12.2018, 13:04

So schroff kann man es deskriptiv nicht sagen. Ich denke, die Torchancenstatistik führt uns in dieser Saison im Mittelfeld (wohingegen wir in den letzten Jahren doch meist zu den untersten Plätzen gehörten). So wenig nach vorne wie gegen Frankfurt haben wir ja in den Spielen zuvor nicht nach vorne gebracht, insgesamt gibt es schon einen leichten Aufwärtsstrend unserer Offensivbemühungen.

Benutzeravatar
Jenner
Beiträge: 2505
Registriert: 23.05.2018, 17:29
Wohnort: Rhön

Re: 14. Spieltag: Hertha BSC - Eintracht Frankfurt; Sa. 8. Dez. 19:30 Uhr

Beitrag von Jenner » 09.12.2018, 13:33

Ein Erfolg, der mit den Mitteln der Vergangenheit erzielt wurde, aber ein Sieg.
"Das edelste Beispiel für seelische Robustheit, verbunden mit einem feinen Schuss Selbstironie, ist seit jeher der Herthaner". - aus einem Vortrag im Rahmen eines Fachsymposiums zum Thema Resilienz

Benutzeravatar
topscorrer63
Beiträge: 1645
Registriert: 23.05.2018, 15:39
Wohnort: Westside

Re: 14. Spieltag: Hertha BSC - Eintracht Frankfurt; Sa. 8. Dez. 19:30 Uhr

Beitrag von topscorrer63 » 09.12.2018, 13:44

bayerschmidt hat geschrieben:
09.12.2018, 13:04
So schroff kann man es deskriptiv nicht sagen. Ich denke, die Torchancenstatistik führt uns in dieser Saison im Mittelfeld (wohingegen wir in den letzten Jahren doch meist zu den untersten Plätzen gehörten). So wenig nach vorne wie gegen Frankfurt haben wir ja in den Spielen zuvor nicht nach vorne gebracht, insgesamt gibt es schon einen leichten Aufwärtsstrend unserer Offensivbemühungen.
Sehe ich auch so, das sieht diese Saison doch teilweise schon ganz anders aus als das was uns die Jahre davor geboten wurde. Im Großen und Ganzen kann man mit dem Spiel der Mannschaft zufrieden sein, und wenn sie in Zukunft ihre Kontermöglichkeiten noch besser ausnutzt, dann ist mir vor der Rückrunde nicht bange. :)
Das Leben fragt den Tod: Warum lieben mich die Menschen aber Dich hassen sie? Darauf antwortet der Tod: Weil du eine wunderschöne Lüge bist und ich die schmerzhafte Wahrheit.

Benutzeravatar
NoBlackHat
Beiträge: 240
Registriert: 23.05.2018, 22:48

Re: 14. Spieltag: Hertha BSC - Eintracht Frankfurt; Sa. 8. Dez. 19:30 Uhr

Beitrag von NoBlackHat » 09.12.2018, 13:52

Spielstatistiken werden oft auch von den erzielten Toren beeinflusst, deshlab ist das Herumnörgeln an der gestrigen eher defensiven Spielweise völlig unangebracht. Gegen die Frankfurter schnellen Stürmer darf man nicht ins offene Messer laufen und nach dem 1:0 hätte sich wohl jede Mannschaft erst einmal zurück gezogen, Frankfurt musste ja kommen. So kommen dann auch die schwachen Werte an Ballbesitz und Laufleistung zustande. Das Bild etwas trüben tun eigentlich nur die schwachen Konter, da scheinen die angeblichen Trainingsbemühungen nicht viel gebracht zu haben. Man sieht aber wenigstens die Ambition auf schnelle Konter, da das immer probiert wurde. Wobei in so einem engen Spiel auch mal bei schlechter Kontergelegenheit ein Ballhalten sinnvoll gewesen wäre, um die Defensive etwas zu entlasten.

Amadores
Beiträge: 167
Registriert: 26.05.2018, 20:30

Re: 14. Spieltag: Hertha BSC - Eintracht Frankfurt; Sa. 8. Dez. 19:30 Uhr

Beitrag von Amadores » 09.12.2018, 14:00

Danke Hertha! Mein Bruder ist Eintracht Fan und er wurde schon etwas übermütig, also schön das wir gewonnen haben. :D
Rune im Tor mit seiner Ruhe und unsere Abwehr stand heute relativ sicher. Was Marko Grujic spielt ist einfach klasse. :top: Das gegen starke Frankfurter kein offensiv Festival geboten werden würde, war mir fast klar. Nur müssen wir irgendwann mal besser kontern. Bei einem 2:0 wäre es durch gewesen. Bei der Strafraumszene kurz vor Schluss haben wir etwas Glück gehabt.
In Berlin an der Spree, gibt's nur Hertha BSC :schal:

Benutzeravatar
Mineiro
Beiträge: 1013
Registriert: 23.05.2018, 19:39

Re: 14. Spieltag: Hertha BSC - Eintracht Frankfurt; Sa. 8. Dez. 19:30 Uhr

Beitrag von Mineiro » 09.12.2018, 16:28

Jenner hat geschrieben:
09.12.2018, 13:33
Ein Erfolg, der mit den Mitteln der Vergangenheit erzielt wurde, aber ein Sieg.
Mittel der Vergangenheit?
Ich dachte, der Siegtorschütze wäre neu... :zwink:

Benutzeravatar
rotergrobi
Beiträge: 640
Registriert: 15.07.2018, 13:26

Re: 14. Spieltag: Hertha BSC - Eintracht Frankfurt; Sa. 8. Dez. 19:30 Uhr

Beitrag von rotergrobi » 09.12.2018, 17:52

bayerschmidt hat geschrieben:
09.12.2018, 13:04
So schroff kann man es deskriptiv nicht sagen. Ich denke, die Torchancenstatistik führt uns in dieser Saison im Mittelfeld (wohingegen wir in den letzten Jahren doch meist zu den untersten Plätzen gehörten). So wenig nach vorne wie gegen Frankfurt haben wir ja in den Spielen zuvor nicht nach vorne gebracht, insgesamt gibt es schon einen leichten Aufwärtsstrend unserer Offensivbemühungen.
Wenn Platz 13 noch als Mittelfeld gilt...Torschüsse Platz 15. Und ich glaube eben, dass wir da vom Anfang der Saison zehren. Die letzten Spiele waren dann doch eher der letzten Saison ähnlicher. Aber mal sehen...

Benutzeravatar
Bierchen
Beiträge: 667
Registriert: 25.05.2018, 21:17
Wohnort: OHV

Re: 14. Spieltag: Hertha BSC - Eintracht Frankfurt; Sa. 8. Dez. 19:30 Uhr

Beitrag von Bierchen » 09.12.2018, 18:02

https://www.bz-berlin.de/berlin/charlot ... und-stirbt
Hoffentlich keiner aus dem Forum...
--
"Ein Sportler braucht einen Körper" P. Dardai

PREUSSE
Beiträge: 4289
Registriert: 25.05.2018, 20:09

Re: 14. Spieltag: Hertha BSC - Eintracht Frankfurt; Sa. 8. Dez. 19:30 Uhr

Beitrag von PREUSSE » 09.12.2018, 18:40

Bierchen hat geschrieben:
09.12.2018, 18:02
https://www.bz-berlin.de/berlin/charlot ... und-stirbt
Hoffentlich keiner aus dem Forum...
Keine Angst. Hier sind alle Ü 50 :grin: Der war erst 37 und im Stadium. Hier sind nur Sesselpuper vertreten, die gehen nicht ins Oly :grin:

Benutzeravatar
bayerschmidt
Beiträge: 1100
Registriert: 23.05.2018, 21:14

Re: 14. Spieltag: Hertha BSC - Eintracht Frankfurt; Sa. 8. Dez. 19:30 Uhr

Beitrag von bayerschmidt » 09.12.2018, 18:49

rotergrobi hat geschrieben:
09.12.2018, 17:52


Wenn Platz 13 noch als Mittelfeld gilt...Torschüsse Platz 15. Und ich glaube eben, dass wir da vom Anfang der Saison zehren. Die letzten Spiele waren dann doch eher der letzten Saison ähnlicher. Aber mal sehen...
Gegen Hoffenheim zählte der Kicker 10 Torchancen für uns, gegen Hannover 7. Schaut für mich also nicht nach Tendenz der letzten Wochen aus.

Benutzeravatar
rotergrobi
Beiträge: 640
Registriert: 15.07.2018, 13:26

Re: 14. Spieltag: Hertha BSC - Eintracht Frankfurt; Sa. 8. Dez. 19:30 Uhr

Beitrag von rotergrobi » 09.12.2018, 20:03

bayerschmidt hat geschrieben:
09.12.2018, 18:49
rotergrobi hat geschrieben:
09.12.2018, 17:52


Wenn Platz 13 noch als Mittelfeld gilt...Torschüsse Platz 15. Und ich glaube eben, dass wir da vom Anfang der Saison zehren. Die letzten Spiele waren dann doch eher der letzten Saison ähnlicher. Aber mal sehen...
Gegen Hoffenheim zählte der Kicker 10 Torchancen für uns, gegen Hannover 7. Schaut für mich also nicht nach Tendenz der letzten Wochen aus.
Ne, haste recht, hab jetzt mal geschaut auf Wahretabelle, auch wenn die nur 8 gegen Hoffenheim gezählt haben. Keine Abwärtstendenz. Aber wie eh und jeh deutlich unterm Ligaschnitt in Sachen Torchancen und Torschüssen, aber immerhin nicht mehr der letzte Platz. Dennoch - unabhängig von den Zahlen - war das begeisternde Spiel gegen Gladbach eher ein Ausreißer. Bis zur Mittellinie und kurz dahinter sieht das oft ganz gut aus, deutlich besser, als in der Vorsaison.
Aber dann bleibt das Stückwerk, die Konter lassen idR nicht erkennen, dass da einstudierte Ideen hinterstecken.

Punktemäßig gibt es aber nix zu meckern...zumal die Konkurrenz für uns gespielt hat.

Benutzeravatar
rotergrobi
Beiträge: 640
Registriert: 15.07.2018, 13:26

Re: 14. Spieltag: Hertha BSC - Eintracht Frankfurt; Sa. 8. Dez. 19:30 Uhr

Beitrag von rotergrobi » 09.12.2018, 20:06

NoBlackHat hat geschrieben:
09.12.2018, 13:52
So kommen dann auch die schwachen Werte an Ballbesitz und Laufleistung zustande.
Auf gestern bezogen hast du recht, aber warum wir in jedem Spiel, egal gegen wen, "Standfußball" spielen und 17 Bundesligisten mehr laufen (die spielen ja auch alle mal gegen Frankfurt), erklärt das nicht.

Benutzeravatar
Herthinho0
Beiträge: 656
Registriert: 28.05.2018, 21:05

Re: 14. Spieltag: Hertha BSC - Eintracht Frankfurt; Sa. 8. Dez. 19:30 Uhr

Beitrag von Herthinho0 » 09.12.2018, 23:10

NoBlackHat hat geschrieben:
09.12.2018, 13:52
Spielstatistiken werden oft auch von den erzielten Toren beeinflusst, deshlab ist das Herumnörgeln an der gestrigen eher defensiven Spielweise völlig unangebracht. Gegen die Frankfurter schnellen Stürmer darf man nicht ins offene Messer laufen und nach dem 1:0 hätte sich wohl jede Mannschaft erst einmal zurück gezogen, Frankfurt musste ja kommen. So kommen dann auch die schwachen Werte an Ballbesitz und Laufleistung zustande. Das Bild etwas trüben tun eigentlich nur die schwachen Konter, da scheinen die angeblichen Trainingsbemühungen nicht viel gebracht zu haben. Man sieht aber wenigstens die Ambition auf schnelle Konter, da das immer probiert wurde. Wobei in so einem engen Spiel auch mal bei schlechter Kontergelegenheit ein Ballhalten sinnvoll gewesen wäre, um die Defensive etwas zu entlasten.
Stimmt schon. Im Grunde war es nicht verkehrt, FFM den Ball mehr zu überlassen (auch wenn man in der Schlussphase gerne etwas höher verteidigen hätte können).
Dennoch kann es nicht sein, dass man in der 2. Halbzeit gerade mal einen(!!) Abschluss zustande bekam und das trotz der Räume, die mehr und mehr vorhanden waren. Exemplarisch war Kalou dabei, die anderen haben es aber kaum besser gemacht. Da fragt man sich dann schon, ob im Training auch mal feste Spielzüge und Laufwege trainiert werden...

Zauberdrachin
Beiträge: 889
Registriert: 27.05.2018, 01:59

Re: 14. Spieltag: Hertha BSC - Eintracht Frankfurt; Sa. 8. Dez. 19:30 Uhr

Beitrag von Zauberdrachin » 10.12.2018, 04:56

Mäcki_L hat geschrieben:
09.12.2018, 10:20
Zauberdrachin hat geschrieben:
09.12.2018, 03:29
Zu der Elfersitutaion mag ich hier in dem Thread nur so viel sagen:
Aus meiner total objektiven Sichtweise ;) definitiv keine Möglichkeit für VAR einzugreifen, da keine klar (100%ige) Fehlentscheidung keinen Elfer zu geben. Und noch ojektiver :lol: ... wäre die Situation auf der anderen Seite gewesen (Elfer für uns) 100%ige Fehlentscheidung nicht zu pfeifen, wozu hat man den VAR überhaupt? :lol:
Als bekennender Anhänger von Schachtelsätzen muss ich ehrlich zugeben, dass selbst ich an dieser Stelle ein wenig überfordert bin. Da sind ja so viele Verneinungen enthalten, welche sich gegenseitig aufheben, dass ich irgendwie den Überblick verloren habe.
Meinst du nun, der Elfer wäre berechtigt?
Wir hätten auch einen bekommen müssen? Kann mich nicht so recht erinnern. ;)
Es sollte humorvoll ausdrücken, je nachdem wessen Fan ich bin werde ich die Situation "objektiv" (Ironie) anders bewerten.
Mein Absicht ist dann wohl nicht nur ansatzweise in die Hose gegangen. :oops:

Benutzeravatar
Micky
Beiträge: 1384
Registriert: 23.05.2018, 17:23
Wohnort: EDDB

Re: 14. Spieltag: Hertha BSC - Eintracht Frankfurt; Sa. 8. Dez. 19:30 Uhr

Beitrag von Micky » 10.12.2018, 10:27

Ich muss sagen, dass der Auftritt gegen Frankfurt schon deutlich besser als erwartet war! Warum Ibisevic nun unbedingt spielen musste, ist mir allerdings ein Rätsel! Dardai sagte vor dem Spiel, dass Duda und Selke die besserer Lösung wäre, Ibisevic aber spielen muss, weil er der Kapitän ist! Nun dachte ich, dass wir mit zwei zentralen Mittelstürmer spielen, bei denen Selke etwas nach außen rückt, aber dass Ibisevic auf die 10 rückt, ist ja nun völlig idiotisch! Vielleicht steht er ja nächste Woche im Tor, weil er auf der 10 nicht überzeugte.
„Paaaaaal Dardai, Paaaaaal Dardai, Paaaaaal Dardai, jetzt bist Du endlich weg!“

Benutzeravatar
bayerschmidt
Beiträge: 1100
Registriert: 23.05.2018, 21:14

Re: 14. Spieltag: Hertha BSC - Eintracht Frankfurt; Sa. 8. Dez. 19:30 Uhr

Beitrag von bayerschmidt » 10.12.2018, 12:22

Da Ibisevic zuletzt seine kleine Krise überwunden hatte und Duda hingegen einige schwächere Spiele am Stück hatte, fand ich es nicht "völlig idiotisch", dass Ibisevic statt Duda spielte. Nun als 10er habe ich ihn nicht gesehen, aber gelegentlich mal Bälle auf die Kollegen ablegen, das kann er normalerweise schon ganz gut. Mag aber sein, dass Duda unseren Konterversuchen etwas mehr Struktur gegeben hätte. Für mich eher so ein 50-50 Ding als völlig...

Antworten