Paul Keuter - Mitglied der Geschäftsführung

Vorstand, Management, Vereinspolitik

Moderator: Herthort

Benutzeravatar
Jenner
Beiträge: 5566
Registriert: 23.05.2018, 17:29
Wohnort: Rhön

Re: Paul Keuter - Mitglied der Geschäftsführung

Beitrag von Jenner » 20.12.2019, 09:40

Wie Klinsmann binnen kürzester Zeit die digitale Öffentlichkeitsarbeit des Vereins verbessert hat, wirft ein bezeichnenden Licht auf das Preis-/Leistungsverhältnis von Keuter.
"Das edelste Beispiel für seelische Robustheit, verbunden mit einem feinen Schuss Selbstironie, ist seit jeher der Herthaner". - aus einem Vortrag im Rahmen eines Fachsymposiums zum Thema Resilienz

Benutzeravatar
Ray
Beiträge: 8321
Registriert: 28.05.2018, 10:03

Re: Paul Keuter - Mitglied der Geschäftsführung

Beitrag von Ray » 20.12.2019, 09:48

:top: :top:
Ich ändere meine Meinung minütlich. Thomas Kemmerich Fußballgott.

PREUSSE
Beiträge: 11232
Registriert: 25.05.2018, 20:09

Re: Paul Keuter - Mitglied der Geschäftsführung

Beitrag von PREUSSE » 20.12.2019, 10:25

Jenner hat geschrieben:
20.12.2019, 09:40
Wie Klinsmann binnen kürzester Zeit die digitale Öffentlichkeitsarbeit des Vereins verbessert hat, wirft ein bezeichnenden Licht auf das Preis-/Leistungsverhältnis von Keuter.
Das liegt in erster Linie an der positiven und symphatischen Persönlichkeit von Klinsmann und zum aneren an der sportlichen Trendwende.

Benutzeravatar
Someone
Beiträge: 1099
Registriert: 23.05.2018, 22:54

Re: Paul Keuter - Mitglied der Geschäftsführung

Beitrag von Someone » 09.02.2020, 12:43

Man könnte meinen, diesem widerlichen Hippster geht regelmäßig einer ab, wenn er gratismutig "Rassismus", "Homophobie", "Intoleranz", "Vielfalt" und "rrrräääächts/AfD" anprangernd in ein Mikrofon plärren und voller Stolz die BessermenschInnnen-Floskeln "wirsindmehr", "bunt", "Vielfalt", Toleranz" runterrattern kann.
Allmählich artet das in einen Wettbewerb aus: Welcher Verein(sverantwortliche) liefert häufiger Kniefälle, Regenbogenflaggen/armbinden, Anti-Hass/Homophobie/Rassismus-Spieltage/Plakate/Aktionen und natürlich inbrünstige Verurteilungsfloskeln.

Benutzeravatar
Mineiro
Beiträge: 2442
Registriert: 23.05.2018, 19:39

Re: Paul Keuter - Mitglied der Geschäftsführung

Beitrag von Mineiro » 09.02.2020, 14:48

Wem hier wobei einer abgeht ist nach deinem Posting ja noch die Frage... Du solltest das hier nicht mit den AfD-Seiten verwechseln, auf denen Du Dich sonst so rumtreibst.

Benutzeravatar
Herthort
Beiträge: 432
Registriert: 23.05.2018, 12:30

Re: Paul Keuter - Mitglied der Geschäftsführung

Beitrag von Herthort » 15.02.2020, 20:44

Weiteres OT Gezänk gelöscht

Zauberdrachin
Beiträge: 3251
Registriert: 27.05.2018, 01:59

Re: Paul Keuter - Mitglied der Geschäftsführung

Beitrag von Zauberdrachin » 03.03.2020, 01:27

Das Ding mit den Spinden ...
Das könnte man allenfalls noch in der Landesliga halbwegs erklären, wahrscheinlich aber nicht mal da.

Da verschwimmen Grenzen ganz gewaltig, notwendige Grenzen nicht vorhanden.
Mir stößt das grad viel mehr auf, dass Keuter da einen Spind hat.

Bei Preetz wegen der kontinuierlichen Vereinszugehörigkeit ... aber er ist nicht mal Trainer ...

Dorfverein!

Otowaxol
Beiträge: 279
Registriert: 13.02.2020, 08:01

Re: Paul Keuter - Mitglied der Geschäftsführung

Beitrag von Otowaxol » 27.04.2020, 09:05

Die Morgenpost hat ein Interview mit unserem Markenchef Paul Keuter geführt. Ihm wurde in dem Interview auch die Frage nach den Spinden gestellt, da Klinsmann in seiner schriftlichen Abrechnung auch kritisiert hatte, dass er und Michael Preetz eine zu große Nähe zur Mannschaft hätten.
Frage: Welche Vorteile hat es, wenn Sie als Mitglied der Geschäftsführung einen Spind in der Kabine haben?
Keuter: Ich habe keinen Spind in der Mannschaftskabine. Es gab einen kleinen Nebenraum, in dem Michael Preetz und ich einen Spind hatten, um nach der Arbeit Sport treiben zu können. Nicht mehr und nicht weniger.
Das ganze Interview findet sich hier: https://www.morgenpost.de/sport/hertha/ ... ragen.html

Benutzeravatar
HipHop
Beiträge: 1001
Registriert: 24.05.2018, 09:44

Re: Paul Keuter - Mitglied der Geschäftsführung

Beitrag von HipHop » 27.04.2020, 09:21

Sag ich doch! Nur ein kleiner Nebenraum in der Mannschaftskabine. Einfach nur Top der Mann. Macht einen Mega-Job und auch Sport nach Feierabend. Ein echtes Vorbild für uns alle.

Spätestens jetzt ist klar: Der Jürgen lügt - ganz eindeutig. Gut das Preetzelchens Feierabendtrainingspartner mit kleinem Extraräumchen und Spind NEBENAN das jetzt endlich klar stellt. :laugh: Sonst könnten die zwei Häschen auch keinen Sport machen. Im Büro haben die doch alles voll mit Aktenordnern, Stiften und Schreibpapier...

Benutzeravatar
Herthafuxx
Beiträge: 4289
Registriert: 23.05.2018, 15:49

Re: Paul Keuter - Mitglied der Geschäftsführung

Beitrag von Herthafuxx » 27.04.2020, 09:23

Von einem Spind in der Mannschaftskabine hat auch niemand gesprochen, sondern von einem Spind in der Trainerkabine. Da haben Preetz und Keuter keinen Spind?

Benutzeravatar
HipHop
Beiträge: 1001
Registriert: 24.05.2018, 09:44

Re: Paul Keuter - Mitglied der Geschäftsführung

Beitrag von HipHop » 27.04.2020, 09:26

Jetzt hör doch ma uff! Es ist doch „einfach nur ein Nebenraum“. :laugh:

Drago1892
Beiträge: 2951
Registriert: 25.05.2018, 09:05

Re: Paul Keuter - Mitglied der Geschäftsführung

Beitrag von Drago1892 » 27.04.2020, 13:06

werden wir kein BBC wird Klinsmann so oder so als letzter von allen Beteiligten lachen

Anscheinend schickt Preetz jetzt Keuter vor, damit er sich nicht mehr Artikel über sein "Nachtreten" und gekränktes Ego reinziehen muss, aber das Ergebnis bleibt dasselbe, Hertha tritt weiter gegen Klinsmann nach und provoziert logischerweise so auch irgendwann eine weitere sehr deftige Reaktion.

Was übrigens daran Egoismus sein soll, wenn ein Trainer von Anfang an mehr Kompetenzen fordert, die aber nach mehreren Einforderungen nicht erhält und deswegen logischerweise hinwirft....muss wohl auch erst noch im Herthawiki eigens editiert werden.

Klinsmann (und andere) sagen es gab diese Absprache, Preetz und Gegenbauer eben nicht...Mimimi.

Es bleibt immer Aussage gegen Aussage, aber da liegt so einiges näher auf der Seite Klinsmanns, vor allem, dass er freiwillig "gekündigt" hat, obwohl Micha garantiert mit ihm verlängert hätte!

Und ob Bruno so viel besser ist...erstmal abwarten, der bekommt mir viel zu viel Vorschusslorbeeren und Honig um den Mund geschmiert, dabei ist er auch nur durchschnittlich 1,5 Jahre bei einem Club Trainer, bevor er nach Anfangserfolgen dann doch letztlich entlassen wird, da war nur Wolfsburg eine Ausnahme, aber nur vom Grund, nicht von der Zeit.
"am Ende bekommt jeder genau das, was er verdient" :top:

PREUSSE
Beiträge: 11232
Registriert: 25.05.2018, 20:09

Re: Paul Keuter - Mitglied der Geschäftsführung

Beitrag von PREUSSE » 27.04.2020, 15:33

Drago1892 hat geschrieben:
27.04.2020, 13:06


Anscheinend schickt Preetz jetzt Keuter vor, damit er sich nicht mehr Artikel über sein "Nachtreten" und gekränktes Ego reinziehen muss, aber das Ergebnis bleibt dasselbe, Hertha tritt weiter gegen Klinsmann nach und provoziert logischerweise so auch irgendwann eine weitere sehr deftige Reaktion.

Wie tief die Wunden bei Gegenbauer und Preetz sind scheint das nicht aufhörende Nachtreten gegen Klinsmann. Damit zeigen sie nur, wie sehr Klinsmann ins Schwarze getroffen hat :lordpuffy:

Benutzeravatar
caliti
Beiträge: 66
Registriert: 23.05.2018, 17:15

Re: Paul Keuter - Mitglied der Geschäftsführung

Beitrag von caliti » 27.04.2020, 17:05

In der Printausgabe wird die Frage nach den Spinden gar nicht gestellt.

Benutzeravatar
HipHop
Beiträge: 1001
Registriert: 24.05.2018, 09:44

Re: Paul Keuter - Mitglied der Geschäftsführung

Beitrag von HipHop » 27.04.2020, 17:15

https://www.faz.net/aktuell/sport/fussb ... 44217.html
Keuter zur BMoPp via faz.net hat geschrieben:Die Geschäftsführung des Fußball-Bundesligavereins Hertha BSC hat dem früheren Trainer Jürgen Klinsmann Egoismus vorgeworfen. Klinsmanns Botschaft sei zwar richtig gewesen – man wolle als Klub nach vorne schreiten. „Das Problem ist nur, dass es ihm nicht wirklich um Hertha BSC ging, sondern nur um sich selbst“, sagte Paul Keuter, Mitglied der Geschäftsleitung, der „Berliner Morgenpost“ (Montag).

Vieles habe sich bei Hertha in den letzten zwei Jahren positiv verändert, aber „ein Kulturwandel ist nie abgeschlossen, wir müssen uns immer wieder hinterfragen“, sagte Keuter. Klinsmann habe dem Klub dabei nicht geholfen. „Vom Kulturwandel hat Klinsmann so viel Ahnung wie ein Hahn vom Eierlegen.“ Er wolle auf den „Ego-Wahn“ des ehemaligen Trainers, der bis Februar keine drei Monate bei den Berlinern im Amt war, nicht eingehen. „Mir bleibt nur, ihm gute Besserung zu wünschen“, sagte Keuter.
Bitte WAS?! :laugh: "Klinsmanns Botschaft ist richtig"???

ps. Das Keuter Klinsmann "gute Besserung" wünscht heißt was genau? Das er Klinsmann als "krank" ansieht?

Benutzeravatar
Herthafuxx
Beiträge: 4289
Registriert: 23.05.2018, 15:49

Re: Paul Keuter - Mitglied der Geschäftsführung

Beitrag von Herthafuxx » 27.04.2020, 17:17

Was eine miese Aussage. :red:

Benutzeravatar
Daher
Beiträge: 3883
Registriert: 29.05.2018, 09:35

Re: Paul Keuter - Mitglied der Geschäftsführung

Beitrag von Daher » 27.04.2020, 17:27

Keuter hat geschrieben: Das Problem ist nur, dass es ihm nicht wirklich um Hertha BSC ging, sondern nur um sich selbst
Das sagt ausgerechnet er... :laugh: :laugh:
Gestern war heute noch morgen.

Benutzeravatar
SteveBLN
Beiträge: 1570
Registriert: 24.05.2018, 19:26

Re: Paul Keuter - Mitglied der Geschäftsführung

Beitrag von SteveBLN » 27.04.2020, 17:33

HipHop hat geschrieben:
27.04.2020, 17:15
https://www.faz.net/aktuell/sport/fussb ... 44217.html
Keuter zur BMoPp via faz.net hat geschrieben:Die Geschäftsführung des Fußball-Bundesligavereins Hertha BSC hat dem früheren Trainer Jürgen Klinsmann Egoismus vorgeworfen. Klinsmanns Botschaft sei zwar richtig gewesen – man wolle als Klub nach vorne schreiten. „Das Problem ist nur, dass es ihm nicht wirklich um Hertha BSC ging, sondern nur um sich selbst“, sagte Paul Keuter, Mitglied der Geschäftsleitung, der „Berliner Morgenpost“ (Montag).

Vieles habe sich bei Hertha in den letzten zwei Jahren positiv verändert, aber „ein Kulturwandel ist nie abgeschlossen, wir müssen uns immer wieder hinterfragen“, sagte Keuter. Klinsmann habe dem Klub dabei nicht geholfen. „Vom Kulturwandel hat Klinsmann so viel Ahnung wie ein Hahn vom Eierlegen.“ Er wolle auf den „Ego-Wahn“ des ehemaligen Trainers, der bis Februar keine drei Monate bei den Berlinern im Amt war, nicht eingehen. „Mir bleibt nur, ihm gute Besserung zu wünschen“, sagte Keuter.
Bitte WAS?! :laugh: "Klinsmanns Botschaft ist richtig"???

ps. Das Keuter Klinsmann "gute Besserung" wünscht heißt was genau? Das er Klinsmann als "krank" ansieht?
Also mal von der Frechheit mit der guten Besserung abgesehen, die ja wirklich impliziert, dass Klinsmann a) krank ist oder b) er ihn für krank hält (s. "Ego-Wahn"), würde die Aussage "Vom Kulturwandel hat Klinsmann so viel Ahnung wie ein Hahn vom Eierlegen" ja im Umkehrschluss auch nur bedeuten, dass sich da mehrere Blinde über Farben unterhalten haben. Woher haben denn bitte WG, MP, IS oder PK eine entsprechende Ahnung? Welche Kultur wollen die überhaupt wandeln? Diese ominöse Hertha-DNA wurde bis heute nicht erläutert, geschweige das ein Forscher sie auch nur ansatzweise entschlüsseln könnte.

Aber gut, was soll man von Keuter auch erwarten, wenn seine Beziehung zur Schöneberger und die Teilnahme bei Jerks schon als auffälligste Punkte in seinem Wikipedia-Eintrag gelten.

PREUSSE
Beiträge: 11232
Registriert: 25.05.2018, 20:09

Re: Paul Keuter - Mitglied der Geschäftsführung

Beitrag von PREUSSE » 27.04.2020, 18:15

SteveBLN hat geschrieben:
27.04.2020, 17:33
Diese ominöse Hertha-DNA wurde bis heute nicht erläutert, geschweige das ein Forscher sie auch nur ansatzweise entschlüsseln könnte.

Aber gut, was soll man von Keuter auch erwarten, wenn seine Beziehung zur Schöneberger und die Teilnahme bei Jerks schon als auffälligste Punkte in seinem Wikipedia-Eintrag gelten.
Die Hertha DNA besagt vermutlich, nur ein ehemaliger Spieler kann eine solche haben :sorry: Was die Highlights in Keuters Vita betrifft kann man nur sagen, genau solche Geschäftsführungs Mitglieer bedarf es, um nicht erfolgreich zu werden :cooly: :lol:

ratlos
Beiträge: 3841
Registriert: 23.05.2018, 15:45

Re: Paul Keuter - Mitglied der Geschäftsführung

Beitrag von ratlos » 27.04.2020, 18:16

Der einzige der krank ist ,ist dieser widerliche Typ...
Aber man wundert sich schon lange nicht mehr ,über diese im ganzen an Ekelhaftigkeit nicht mehr zu überbietende Clique
Ich gehe nur dorthin, wo ich befehle, nicht dorthin, wo meine Worte wertlos sind.

Zlatan Ibrahimović

PREUSSE
Beiträge: 11232
Registriert: 25.05.2018, 20:09

Re: Paul Keuter - Mitglied der Geschäftsführung

Beitrag von PREUSSE » 27.04.2020, 18:18

ratlos hat geschrieben:
27.04.2020, 18:16
Der einzige der krank ist ,ist dieser widerliche Typ...
Aber man wundert sich schon lange nicht mehr ,über diese im ganzen an Ekelhaftigkeit nicht mehr zu überbietende Clique
Was erwartest Du, wenn sich jemand Hertha Präsident schimpfen darf, der derart leidenschaftslos und ohne Engagement und ohne Herzensblut agiert wie Gegenbauer?

Benutzeravatar
bayerschmidt
Beiträge: 2224
Registriert: 23.05.2018, 21:14

Re: Paul Keuter - Mitglied der Geschäftsführung

Beitrag von bayerschmidt » 27.04.2020, 18:26

Dieses "gute Besserung" ist für einen vermeintlichen Kommunikationsprofi so desaströs, dass er hochkantig rausgeschmissen gehört.

Benutzeravatar
MS Herthaner
Beiträge: 7457
Registriert: 23.05.2018, 14:39

Re: Paul Keuter - Mitglied der Geschäftsführung

Beitrag von MS Herthaner » 27.04.2020, 19:18

An dieser Aussage von Keuter kann man ganz gut verstehen warum ein Klinsmann hier abgehauen ist.
Weil es den Herren einfach an alles fehlt was es braucht um erfolgreich zu sein.
Und das Preetz das auch noch unterstützt (er wird das ja vorab gelesen haben) zeigt auch die Vetternwirtschaft im Verein.
Denn normalerweise gehört Keuter wegen dieser Aussagen fristlos entlassen.
Es sei denn der Rest der Verantwortlichen sieht es genauso.
Echt unglaublich :motz:

Benutzeravatar
Herthafuxx
Beiträge: 4289
Registriert: 23.05.2018, 15:49

Re: Paul Keuter - Mitglied der Geschäftsführung

Beitrag von Herthafuxx » 27.04.2020, 19:32

Sein Nachtreten hat es auch in die Bild geschafft:
Hertha-Chef wünscht Klinsi „Gute Besserung“

Keuter raus!!!

Benutzeravatar
Jenner
Beiträge: 5566
Registriert: 23.05.2018, 17:29
Wohnort: Rhön

Re: Paul Keuter - Mitglied der Geschäftsführung

Beitrag von Jenner » 27.04.2020, 19:34

Keuter, der zu dämlich ist, eine beschlussfähige Online-MV zu organisieren, sollte es mit Dieter Nuhr halten. Es ist schon erschreckend, welche Ansammlung widerlicher Charaktere unseren Verein okkupiert hat.
"Das edelste Beispiel für seelische Robustheit, verbunden mit einem feinen Schuss Selbstironie, ist seit jeher der Herthaner". - aus einem Vortrag im Rahmen eines Fachsymposiums zum Thema Resilienz

Antworten