Ibrahima Traore

Frühere Spieler, Trainer, Funktionäre und Angestellte von Hertha BSC

Moderator: Herthort

Antworten
BMG1900
Beiträge: 57
Registriert: 16.07.2018, 14:44

Ibrahima Traore

Beitrag von BMG1900 » 10.10.2018, 17:50

Ein schönes http://www.spox.com/de/sport/fussball/b ... ite=2.html

Aus einem Kommentar:
Bin bis heute etwas verwundert, dass Hertha den nie zurück holen wollte, weil ich denke dass der Junge das Niveau der Hertha deutlich erhöht hätte, mit seinen individuellen Fähigkeiten. Chancen waren allemal da. Allerdings ist er in Gladbach natürlich auch näher an Frankreich, was eher für Gladbach denn für Berlin spricht...
Gab es die Chance und/oder habe ich etwas verpasst?

Benutzeravatar
isnogud
Beiträge: 357
Registriert: 25.05.2018, 08:22

Re: Ibrahima Traore

Beitrag von isnogud » 10.10.2018, 19:35

Wenn mich nicht alles täuscht, sind wir sowieso eher großzugig:

Littbarski, Häßler, Olic, Reuss ... .

Traore? Wen kümmerts. :D
Hertha BSC! Liebe für Anspruchsvolle.
Du kannst als Herthaner alles sein - außer cool.

Zauberdrachin
Beiträge: 739
Registriert: 27.05.2018, 01:59

Re: Ibrahima Traore

Beitrag von Zauberdrachin » 11.10.2018, 07:04

BMG1900 hat geschrieben:
10.10.2018, 17:50
Ein schönes http://www.spox.com/de/sport/fussball/b ... ite=2.html

Aus einem Kommentar:
Bin bis heute etwas verwundert, dass Hertha den nie zurück holen wollte, weil ich denke dass der Junge das Niveau der Hertha deutlich erhöht hätte, mit seinen individuellen Fähigkeiten. Chancen waren allemal da. Allerdings ist er in Gladbach natürlich auch näher an Frankreich, was eher für Gladbach denn für Berlin spricht...
Gab es die Chance und/oder habe ich etwas verpasst?
Ich schildere Dir mal einfach die Entwicklung:
- wir hatten ihn 2007 aus Frankreich geholt
- ein Herr Favre war der Meinung ihn nicht gebrauchen zu können
- folglich wechselte er 2009 nach Augsburg (Trainer dort: Luhukay), wo auf ihn gesetzt wurde.
- eine Rückkehr zu uns scheiterte dann (sofern versucht) denke ich am Trainer Luhukay, der ja dann bei uns war, denn "Im Relegationsspiel um den Aufstieg in die erste Liga wurde Traoré nach einer Würgeattacke gegen den am Boden liegenden Juri Judt vom Platz gestellt und Augsburg verpasste den Aufstieg." Da sorgte damals für hohe Wellen ...
Denke mal, damit bist bei einem Trainer wie Luhukay für immer unten durch, zumal Luhukay ihn vorher sehr gefördert hatte
- Stuttgart holte ihn dann ablösefrei, da er für Augsburg untragbar geworden war
- als er dann zu BMG gewechselt ist, war immer noch Luhukay Trainer bei uns

isnogud, pikanterweise meinte Favre ja auch, dass Reus auch nichts für uns ...
Wäre zudem nett, wenn Du nicht mit zu viel generellen Schubladen kommst und alles in einen Topf schmeißt ...
Littbarski und Häßler andere Sachlage ...
Olic ebenso anders gelagert ...

Benutzeravatar
isnogud
Beiträge: 357
Registriert: 25.05.2018, 08:22

Re: Ibrahima Traore

Beitrag von isnogud » 11.10.2018, 08:17

@Zauberdrachin

Meine Aufzählung von aufs geratewohl aus der ruhmvollen Herthahistorie herausgegriffener Spielernamen, verziert mit einem Grinsesmiley am Ende, war selbstironisch gemeint. Entschuldige, dass es auf Dich so gewirkt hat, als hätte ich "Jehova" gesagt.
Hertha BSC! Liebe für Anspruchsvolle.
Du kannst als Herthaner alles sein - außer cool.

BMG1900
Beiträge: 57
Registriert: 16.07.2018, 14:44

Re: Ibrahima Traore

Beitrag von BMG1900 » 11.10.2018, 12:25

Danke @zauberdrachin.
Hört sich plausibel an.

Benutzeravatar
bayerschmidt
Beiträge: 624
Registriert: 23.05.2018, 21:14

Re: Ibrahima Traore

Beitrag von bayerschmidt » 11.10.2018, 12:47

@BMG: ...ist es aber nicht. :wink:
Zauberdrachin hat geschrieben:
11.10.2018, 07:04
....- ein Herr Favre war der Meinung ihn nicht gebrauchen zu können
- folglich wechselte er 2009 nach Augsburg (Trainer dort: Luhukay), wo auf ihn gesetzt wurde.
- eine Rückkehr zu uns scheiterte dann (sofern versucht) denke ich am Trainer Luhukay, der ja dann bei uns war, denn "Im Relegationsspiel um den Aufstieg in die erste Liga wurde Traoré nach einer Würgeattacke gegen den am Boden liegenden Juri Judt vom Platz gestellt und Augsburg verpasste den Aufstieg." Da sorgte damals für hohe Wellen ...
Denke mal, damit bist bei einem Trainer wie Luhukay für immer unten durch, zumal Luhukay ihn vorher sehr gefördert hatte
- Stuttgart holte ihn dann ablösefrei, da er für Augsburg untragbar geworden war
- als er dann zu BMG gewechselt ist, war immer noch Luhukay Trainer bei uns
...
Du gibst das nicht korrekt wieder. Im Sommer 2010 (also nach dem von Dir dramatisierten Platzverweis) warb der VfB bereits heftig um Traore, Luhukay erteilte dem aber eine klare Absage. Trotz der Sperre zu Saisonbeginn war er sofort danach wieder unter Luhukay Stammspieler, bis ihn eine schwere Sprunggelenksverletzung ausmanövrierte. In der Schlussphase der Saison kam er dann erst wieder zu einigen Kurzeinsätzen, wobei aber sein ablösefreier Wechsel zum VfB bereits feststand. Also für "immer unten durch" ist was anderes. Als wir dann unter Luhukay aufstiegen (2013) hatte Traore gerade seinen Durchbruch beim VfB hinter sich (32 Einsätze, 11 Scorerpunkte). Warum sollte er dann zu einem Aufsteiger wechseln? Ein halbes Jahr später hatte Traore sich schon für einen erneut ablösefreien Wechsel nach Gladbach entschieden. Mir scheint, Du willst hier Luhukay irgendeinen Defekt anhängen, weil der mittlerweile von der Hertha-Führung zum Abschuss freigegeben wurde. Stattdessen äußerte sich Traore noch mehrfach lobend über Luhukay.

Antworten