[28] Fabian Lustenberger

Frühere Spieler, Trainer, Funktionäre und Angestellte von Hertha BSC

Moderator: Herthort

Benutzeravatar
rotergrobi
Beiträge: 638
Registriert: 15.07.2018, 13:26

Re: [28] Fabian Lustenberger

Beitrag von rotergrobi » 04.01.2019, 17:24

Laut Kicker 4.-bester Zweikämpfer der Liga. Chapeau.
Erster Platz geht an einen Ex-Herthaner aus Wilmersdorf.

Benutzeravatar
NoBlackHat
Beiträge: 240
Registriert: 23.05.2018, 22:48

Re: [28] Fabian Lustenberger

Beitrag von NoBlackHat » 05.01.2019, 01:25

Ich liebe diese Statistiken :D Wahrscheinlich hat Lusti auch die beste Passquote (über 10 m)

Plattfuß
Beiträge: 437
Registriert: 06.08.2018, 21:12

Re: [28] Fabian Lustenberger

Beitrag von Plattfuß » 05.01.2019, 07:48

Das Blindenblatt (nix gegen Blinde) hatte auch schon mal Bast Dost und Sokratis ganz vorne
Unfassbar . Da sieht man ,daß Statistiken effektiv nix taugen und was für eine (in) Kompetenz Fußballblätter haben können
Immer wen ich die Glotze angeschaltet habe, wurde Lusche vernascht (getunnelt oder haklt ausgenommen9

Benutzeravatar
Ray
Beiträge: 3985
Registriert: 28.05.2018, 10:03

Re: [28] Fabian Lustenberger

Beitrag von Ray » 05.01.2019, 09:15

Die rangliste erklärt sich ganz einfach: FL28 bleibt ungewinnbaren zweikämpfen fern :mrgreen:
Ich ändere meine Meinung minütlich. Christian Lindner Fußballgott.

dovifat
Beiträge: 271
Registriert: 27.05.2018, 15:28

Re: [28] Fabian Lustenberger

Beitrag von dovifat » 05.01.2019, 11:38

Ray hat geschrieben:
05.01.2019, 09:15
Die rangliste erklärt sich ganz einfach: FL28 bleibt ungewinnbaren zweikämpfen fern :mrgreen:
War auch mein erster Gedanke :wink2:

El Mariachi
Beiträge: 358
Registriert: 23.05.2018, 21:14

Re: [28] Fabian Lustenberger

Beitrag von El Mariachi » 05.01.2019, 12:14

Wer solche Fans hat, braucht keine Schalker... :P

Die Zahlen des kicker:
Zweikämpfe gesamt: 105,
Zweikämpfe gewonnen: 73
Zweikampfquote: 69,5 Prozent

Verstehe ich eure Logik richtig?

- die 73 gewonnenen Zweikämpfe waren vermutlich alle gegen noch kleinere, schmächtigere Spieler (Kategorie: de Blasis, Mainz)
- bei den 32 verlorenen Zweikämpfen konnte er nicht schnell genug fern bleiben

Entscheidenen Zweikämpfen fernzubleiben kann tatsächlich ein Problem sein, wenn das auf taktische Fehler zurückzuführen ist. Siehe Torunarigha in Leverkusen vor dem Hebertor von Havertz, als er total wild rausrückt. Aber das war ja laut Forenlogik auch bestimmt wieder Lustenbgers Schuld... :wink:
Plattfuß hat geschrieben:
05.01.2019, 07:48
Das Blindenblatt (nix gegen Blinde) hatte auch schon mal Bast Dost und Sokratis ganz vorne
Unfassbar . Da sieht man ,daß Statistiken effektiv nix taugen und was für eine (in) Kompetenz Fußballblätter haben können
Immer wen ich die Glotze angeschaltet habe, wurde Lusche vernascht (getunnelt oder haklt ausgenommen9
Ich bin auch kein großer Fan des kicker, aber was genau hat deren Auflistung jetzt mit Inkompetenz zu tun. Sie listen einfach die statistisch besten 15 Spieler auf. Sie schreiben ja nicht, dass das gleichbedeutend ist mit den 15 besten Verteidigern oder?

Wilhelmshaven
Beiträge: 683
Registriert: 12.06.2018, 14:06

Re: [28] Fabian Lustenberger

Beitrag von Wilhelmshaven » 05.01.2019, 12:18

Was bringt ein guter Zweikämpfer, wenn er nach Ballgewinn nur in der Lage ist, Kerzen zu schlagen, und den Ball gleich wieder hergibt?

Nüscht. Lusti raus, aber das wird sich durch die Rückkehr von Stark von selbst erledigen.

Benutzeravatar
Daher
Beiträge: 1974
Registriert: 29.05.2018, 09:35

Re: [28] Fabian Lustenberger

Beitrag von Daher » 05.01.2019, 12:27

Wilhelmshaven hat geschrieben:
05.01.2019, 12:18
Was bringt ein guter Zweikämpfer, wenn er nach Ballgewinn nur in der Lage ist, Kerzen zu schlagen, und den Ball gleich wieder hergibt?
Ganz genau.
Und wenn ich sehe wer da auf Platz 2 und 3 ist. Timo Baumgartl (Stuttgart Platz 16) und Salif Sané (Schalke Platz 13). Was bringen da die supertollen Zweikämpfe, wenn es der eigenen Mannschaft nichts nützt? Diese Statistik ist für mich nicht zu gebrauchen.
Gestern war heute noch morgen.

Benutzeravatar
MS Herthaner
Beiträge: 2896
Registriert: 23.05.2018, 14:39

Re: [28] Fabian Lustenberger

Beitrag von MS Herthaner » 05.01.2019, 12:48

Ich denke Zweikämpfe sind für IV nicht das Problem. Vielmehr geht es darum den richtigen Zeitpunkt für den Zweikampf.
Wenn ich die Flanke nicht verhindern kann weil ich mich zu passiv verhalte, kommt das nicht in der Statistik vor.
Das Tor fällt aber trotzdem.
Mittlerweile ist es wichtiger spielstarke Verteidiger in der Mannschaft zu haben die eben nicht nur alles abräumen und abgrätschen, sondern in der Lage sind Gegenspieler abzulaufen und gut zu antizipieren und sofort den Gegenangriff einzuleiten oder beim Gegenpressing sich auch mal spielerisch befreien können ohne den Ball nur zum eigenen Torwart zu spielen.
Die einfallslosigkeit beim Ballbesitz ist prinzipiell ein Problem bei uns und fängt bei Jarstein an der nicht in der Lage ist ein Spiel schnell zu machen.
Lustenberger ist beim Zweikampf schlau genug um zu wissen wann er den macht.
Zudem ist er kein Spieler der Verantwortung übernimmt sondern diese eher weitergibt. Gerade wenn es etwas brenzlig wird.
Wenn er keine Verantwortung übernehmen muss und er ein starken Partner hat der das macht ist Lustenberger als Backup durchaus brauchbar.
Das er mittlerweile immer öfters die Bälle hoch rausbolzt ist auch seiner nicht vorhandenen Weiterentwicklung geschuldet.
<<<<<„Ich habe es schon hundert Mal gesagt. Wenn ich die Weiterentwicklung blockiere, dann müssen sie es zu mir sagen“P. Dardai >>>>

Sir Alex
Beiträge: 500
Registriert: 23.05.2018, 21:52

Re: [28] Fabian Lustenberger

Beitrag von Sir Alex » 05.01.2019, 12:59

Es ist richtig, dass gewonnene Zweikämpfe keine extreme Aussagekraft haben. Auch, weil es je nach System oder Teamstärke einfacher ist, gute Quoten zu haben. Dazu auch, ob jemand auch den zweikampf annimmt, der nur30%% Erfolgschance hat, wegen der Ausgangsstellung oder ob ein Spieler dann lieber ganz wegbleibt, weil er so in der Presse nicht zerrissen wird, wenn das ein Gegentor wird.
Manche Spieler stellen auch nur den Gegner ( Badstuber zB früher), während andere den Ballgewinn aggressiver angehen und so auch mal einen Zweikampf verlieren können( Hummels früher in seinen guten Jahren).
Ich will also keine Diskussion darüber starten, wie gut Lustis Leistungen denn nun waren.

Aber, die letzten Beiträge suggerieren ja fast, dass Zweikämpfstärke nur eine Randnotiz sind.
Und das kann man so ja nun auch nicht sagen. Gerade bei einem IV.

Benutzeravatar
Daher
Beiträge: 1974
Registriert: 29.05.2018, 09:35

Re: [28] Fabian Lustenberger

Beitrag von Daher » 05.01.2019, 13:11

Sir Alex hat geschrieben:
05.01.2019, 12:59
Aber, die letzten Beiträge suggerieren ja fast, dass Zweikämpfstärke nur eine Randnotiz sind.
Und das kann man so ja nun auch nicht sagen. Gerade bei einem IV.
Natürlich sind Zweikämpfe wichtig. Aber deshalb muss man diese Statistik trotzdem nicht ernst nehmen. Die hat doch nun wirklich keine große Aussagekraft. Leipzig bricht bestimmt nicht in Tränen aus, nur weil Orban in der kicker-Rangliste auf Platz 14 ist. Diese Rangliste sagt null über Lustenbergers Allgemeine Leistungen aus, deshalb für mich unbrauchbar.
Gestern war heute noch morgen.

Sir Alex
Beiträge: 500
Registriert: 23.05.2018, 21:52

Re: [28] Fabian Lustenberger

Beitrag von Sir Alex » 05.01.2019, 13:23

Daher hat geschrieben:
05.01.2019, 13:11
Sir Alex hat geschrieben:
05.01.2019, 12:59
Aber, die letzten Beiträge suggerieren ja fast, dass Zweikämpfstärke nur eine Randnotiz sind.
Und das kann man so ja nun auch nicht sagen. Gerade bei einem IV.
Natürlich sind Zweikämpfe wichtig. Aber deshalb muss man diese Statistik trotzdem nicht ernst nehmen. Die hat doch nun wirklich keine große Aussagekraft. Leipzig bricht bestimmt nicht in Tränen aus, nur weil Orban in der kicker-Rangliste auf Platz 14 ist. Diese Rangliste sagt null über Lustenbergers Allgemeine Leistungen aus, deshalb für mich unbrauchbar.
Platz 14 ist ja bei 18 Teams a mindestens 2 IV auch Erstmal keine so miese Plazierung.
Klar ist der beste Zweikämpfer nicht zwingend der beste IV, aber zB als IV 30% Zweikampfqoute dann ist das schlecht, egal, was der sonst do kann.

Die Statistik sagt längst nicht alles aus, klar, aber null Aussagekraft hat sie eben auch nicht.

Benutzeravatar
MS Herthaner
Beiträge: 2896
Registriert: 23.05.2018, 14:39

Re: [28] Fabian Lustenberger

Beitrag von MS Herthaner » 05.01.2019, 13:27

Sir Alex hat geschrieben:
05.01.2019, 12:59


Aber, die letzten Beiträge suggerieren ja fast, dass Zweikämpfstärke nur eine Randnotiz sind.
Und das kann man so ja nun auch nicht sagen. Gerade bei einem IV.
Ich denke ohne eine gewisse Zweikampfstärke wirst du in der Bundesliga kein IV.
Die sollte Voraussetzung dafür sein.
Aber sie ist nicht entscheidend ob du ein guter IV bist oder nicht.
Der beste Zweikämpfer nutzt nichts wenn er jeden Ball den er gewinnt wieder abgibt.
Andersherum genau das gleiche.
Die Mischung machts. Und da ist Lustenberger beim Zweikampf gut und beim Aufbau schlecht.
<<<<<„Ich habe es schon hundert Mal gesagt. Wenn ich die Weiterentwicklung blockiere, dann müssen sie es zu mir sagen“P. Dardai >>>>

Benutzeravatar
Jenner
Beiträge: 2459
Registriert: 23.05.2018, 17:29
Wohnort: Rhön

Re: [28] Fabian Lustenberger

Beitrag von Jenner » 05.01.2019, 13:37

Lustenberger hat doch neulich in einem Interview selbst gesagt:
Körperliche Unterlegenheit kann man auch zu seinen Gunsten ausnutzen. Wenn mich ein richtig großer, wuchtiger Stürmer hart angeht, sieht das automatisch schon so aus, als würde er mich foulen.
Damit ist das Geheimnis seiner guten Zweikampfwerte in weiten Teilen schon gelüftet. Schaut man sich die Zahlen näher an, dann kommt die Quote vor allem durch die gewonnen Duelle in der Luft (Quote 71,2%) zustande. Gerade bei Luftzweikämpfen klappt Lustenberger regelmäßig zusammen wie ein Taschenmesser aus heimatlichen Gefilden und erhält einen Freistoß zugesprochen. Wird man in einem Zweikampf gefoult, gilt dieser als gewonnen.
"Das edelste Beispiel für seelische Robustheit, verbunden mit einem feinen Schuss Selbstironie, ist seit jeher der Herthaner". - aus einem Vortrag im Rahmen eines Fachsymposiums zum Thema Resilienz

Sir Alex
Beiträge: 500
Registriert: 23.05.2018, 21:52

Re: [28] Fabian Lustenberger

Beitrag von Sir Alex » 05.01.2019, 13:43

Jenner hat geschrieben:
05.01.2019, 13:37
Lustenberger hat doch neulich in einem Interview selbst gesagt:
Körperliche Unterlegenheit kann man auch zu seinen Gunsten ausnutzen. Wenn mich ein richtig großer, wuchtiger Stürmer hart angeht, sieht das automatisch schon so aus, als würde er mich foulen.
Damit ist das Geheimnis seiner guten Zweikampfwerte in weiten Teilen schon gelüftet. Schaut man sich die Zahlen näher an, dann kommt die Quote vor allem durch die gewonnen Duelle in der Luft (Quote 71,2%) zustande. Gerade bei Luftzweikämpfen klappt Lustenberger regelmäßig zusammen wie ein Taschenmesser aus heimatlichen Gefilden und erhält einen Freistoß zugesprochen. Wird man in einem Zweikampf gefoult, gilt dieser als gewonnen.
Ist ja auch ein Ballgewinn.

Benutzeravatar
MS Herthaner
Beiträge: 2896
Registriert: 23.05.2018, 14:39

Re: [28] Fabian Lustenberger

Beitrag von MS Herthaner » 05.01.2019, 14:02

Sir Alex hat geschrieben:
05.01.2019, 13:43
Jenner hat geschrieben:
05.01.2019, 13:37
Lustenberger hat doch neulich in einem Interview selbst gesagt:



Damit ist das Geheimnis seiner guten Zweikampfwerte in weiten Teilen schon gelüftet. Schaut man sich die Zahlen näher an, dann kommt die Quote vor allem durch die gewonnen Duelle in der Luft (Quote 71,2%) zustande. Gerade bei Luftzweikämpfen klappt Lustenberger regelmäßig zusammen wie ein Taschenmesser aus heimatlichen Gefilden und erhält einen Freistoß zugesprochen. Wird man in einem Zweikampf gefoult, gilt dieser als gewonnen.
Ist ja auch ein Ballgewinn.
:D
Das stimmt.......der Freistoß wird dann auch von Lustenberger dafür genutzt den zu Jarstein zu spielen :zwink:

Er ist ein Backup der leider zu oft spielen musste weil unsere Stamm IV lange ausgefallen ist.
Die einen meinen gut das Lustenberger deswegen gespielt hat, die anderen meinen-schade das der Nachwuchs nicht eine Chance bekommen hat.. Ich sehe Lustenberger als Backup durchaus positiv wenn er mal als solcher eingesetzt wird.
Und er hat seine guten Momente.
Ansonsten ist da viel 0815 und Alibi zu sehen was uns wieder an alte Zeiten erinnern lässt.
Reaktionsfußball ohne eigene Ideen.
Da sollte man sich schon fragen ob man dafür ein Lustenberger braucht der zudem noch einer der best bezahlten Profis ist.
<<<<<„Ich habe es schon hundert Mal gesagt. Wenn ich die Weiterentwicklung blockiere, dann müssen sie es zu mir sagen“P. Dardai >>>>

Sir Alex
Beiträge: 500
Registriert: 23.05.2018, 21:52

Re: [28] Fabian Lustenberger

Beitrag von Sir Alex » 05.01.2019, 14:10

Da bin ich relativ bei dir.

Gerade bei unserer finanziellen Lage, muss man Leistung, Nutzen und zukünftiger Wert berücksichtigen.

Ich hätte Luckassen und einen (teuren) Lusti auch nicht als IV 4 und 5 im Kader notwendig gesehen.
Ich hätte sowieso gerne Baak mal gesehen, aber dass das noch was wird bezweifle ich.
Alleine der Lastminute Transfer eines 5ten IV hat ja Baak Signalisieren müssen, dass der Trainer ihm eigentlich null vertraut, nicht mal in eventuell vereinzelten soielen als IV Nr.5. Wo soll da dann das nötige Sebstvertrauen kommen, wenn er doch mal spielen muss.

Benutzeravatar
bayerschmidt
Beiträge: 1090
Registriert: 23.05.2018, 21:14

Re: [28] Fabian Lustenberger

Beitrag von bayerschmidt » 05.01.2019, 14:34

Ich glaube, die Statistik wurde hier nicht von jemandem verlinkt, der damit auf die überragende Klasse von Lustenberger hinweisen wollte. Und niemand hier hält ihn deswegen für einen der Top-Verteidiger der Bundesliga. Dass man sich vor Zweikämpfen drücken kann, ist - glaube ich - auch ein alter Hut, der schon zu Zeiten von Friedrich und Simunic im Vorgängerforum diskutiert wurde. Ihr könnt' Euch also alle wieder ein Stück beruhigen... :roll:

Benutzeravatar
rotergrobi
Beiträge: 638
Registriert: 15.07.2018, 13:26

Re: [28] Fabian Lustenberger

Beitrag von rotergrobi » 05.01.2019, 17:17

bayerschmidt hat geschrieben:
05.01.2019, 14:34
Ich glaube, die Statistik wurde hier nicht von jemandem verlinkt, der damit auf die überragende Klasse von Lustenberger hinweisen wollte. Und niemand hier hält ihn deswegen für einen der Top-Verteidiger der Bundesliga.
In der Tat war das nicht meine Absicht. Und natürlich heißt die Zweikampfstatistik nicht, dass er ein Top-Verteidiger ist. Denn im Gegenteil zur Torstatistik eines Stürmers, ist diese weniger aussagekräftig. Es nützt es natürlich nichts, wenn man 70% seiner Zweikämpfe gewinnt, aber 3x bei einer Ecke seinen Gegenspieler im Rücken entwischen lässt und man 0:3 verliert, dann zählen die gewonnenen Zweikämpfe nix. So weit so banal, zudem Verteidiger heute ja noch andere Qualitäten brauchen.
Was ich dann aber für völlig abwegig halte sind Argumente, die behaupten, ein Verteidiger würde absichtlich nur in Zweikämpfe gehen, die er gewinnt, damit seine Quote besser ist und Zweikämpfen, die er verliert, aus dem Weg gehen. So argumentiert auch nur jemand, der nie selbst Fußball gespielt hat. Lustenberger hat zwar für einen Spieler relativ viel Grips, aber ich wüsste nicht, wie er in den Sekundenbruchteilen, in denen Werner auf ihn zugedribbelt kommt, entscheiden soll, mit einer wie hohen Wahrscheinlichkeit er diesen Zweikampf gewinnt oder verliert. Total realitätsferner Quatsch, zumal es auch ganz schön seltsam aussehen würde, wenn er dann einfach in die entgegengesetzte Richtung wegrennt, um ja nicht in den Zweikampf verwickelt zu werden. Hab ich so noch nie gesehen.
Ich glaube schon, dass er mit seiner Intelligenz und seiner für IVs schmalen Statur häufig Zweikämpfe gewinnt oder als Foul gegen sich gepfiffen bekommt, and thats it.

Aber natürlich ist die zweite Seite der Medaille die Tatsache, dass Lusti nach vorne gar nix mehr macht, von der Ballbeherrschung her z.T. abenteuerlich stümperhaft wirkt und geradezu der Posterboy ist für einen sicherheitsorientierten Schlafwagenfußball, der darin besteht, den Ball lieber 6x quer zu schieben, als einmal nach Ballgewinn schnell nach vorne zu spielen.
Die Älteren unter uns werden sich erinnern, Lustenberger war mal ein 6er mit einem durchaus dynamischen und offensiv orientierten Spielansatz und ein Spieler, dem viele hier die Rolle eines modernen Mittelfeldmotors mit Offensivakzenten zugetraut haben.
Er hat auch mal Tore geschossen (am 12.9.15 war das zuletzt der Fall) und der Assist gegen Leverkusen war der erste in zwei Jahren.
Ich glaube, das kommt dabei raus, wenn man als intelligenter Spieler jahrelang unter Luhukay und Dardai spielt, denn Lustenberger spielt zu 100% systemkonform, weil er erkannt hat, was diese beiden Trainer ausmacht. Vorsichtig spielen, nicht zu viel Risiko, ansonsten einfach unauffällig aber grundsolide und fleißig das spielen, was Herthas Spielphilosophie seit mindestens einem halben Jahrzehnt ausmacht. Nicht umsonst ist er bei uns seit der Saison 07/08 (!) quasi verbeamtet.
Insofern, nein, er ist ganz sicher kein toller IV (aber ein sehr guter Zweikampfwert ist trotzdem besser als ein schlechter Zweikampfwert), aber er ist schon Sinnbild dafür, welche Art von Spielertyp es bei uns eben schafft, für 11 Jahre einen Vertrag zu bekommen.

Wilhelmshaven
Beiträge: 683
Registriert: 12.06.2018, 14:06

Re: [28] Fabian Lustenberger

Beitrag von Wilhelmshaven » 05.01.2019, 19:54

Wenn ich mich richtig erinnere, hat er unter Favre sogar häufiger RM gespielt. Mehr gut als schlecht.

Unglaublich eigentlich.

Casual1892
Beiträge: 178
Registriert: 28.05.2018, 14:00

Re: [28] Fabian Lustenberger

Beitrag von Casual1892 » 06.01.2019, 15:01


Benutzeravatar
Micky
Beiträge: 1373
Registriert: 23.05.2018, 17:23
Wohnort: EDDB

Re: [28] Fabian Lustenberger

Beitrag von Micky » 06.01.2019, 18:21

Ich muss mal eine Lanze für Lustenberger brechen! Er gehört sicher nicht zu den filigransten in unserem Kader, aber egal wo er aufgestellt wird, er gibt immer sein bestes! Dass er aber mittlerweile zum Stamm gehört und das Team sogar als Kapitän auf Feld fürt, obwohl von Dardai abgesetzt, kann ich nicht verstehen!
„Paaaaaal Dardai, Paaaaaal Dardai, Paaaaaal Dardai, jetzt bist Du endlich weg!“

Benutzeravatar
MS Herthaner
Beiträge: 2896
Registriert: 23.05.2018, 14:39

Re: [28] Fabian Lustenberger

Beitrag von MS Herthaner » 06.01.2019, 18:36

Micky hat geschrieben:
06.01.2019, 18:21
Ich muss mal eine Lanze für Lustenberger brechen! Er gehört sicher nicht zu den filigransten in unserem Kader, aber egal wo er aufgestellt wird, er gibt immer sein bestes! Dass er aber mittlerweile zum Stamm gehört und das Team sogar als Kapitän auf Feld fürt, obwohl von Dardai abgesetzt, kann ich nicht verstehen!
Das er zum Stamm gehört liegt einfach daran das sich die eigentlichen Stammspieler verletzt haben.
Als Kapitän aber durch seine Anspruchslosigkeit eher ungeeignet.
Allerdings wären das Plattenhardt oder Darida auch.
Einzig Jarstein wäre geeignet gewesen. Aber vielleicht wollte der nicht.
Pekarik, Skjelbred, Stark, Kalou oder Rekik haben nicht gespielt.
<<<<<„Ich habe es schon hundert Mal gesagt. Wenn ich die Weiterentwicklung blockiere, dann müssen sie es zu mir sagen“P. Dardai >>>>

Benutzeravatar
BSC-Kutta
Beiträge: 660
Registriert: 23.05.2018, 23:59

Re: [28] Fabian Lustenberger

Beitrag von BSC-Kutta » 06.01.2019, 22:13

Micky hat geschrieben:
06.01.2019, 18:21
... er gibt immer sein bestes! ...
... das spricht ihm ja auch keiner ab, leider ist „sein bestes“ so verdammt Oldschool und teils dürftig das selbs „sein bestes“ einfach zu dünn ist ...

Benutzeravatar
Jenner
Beiträge: 2459
Registriert: 23.05.2018, 17:29
Wohnort: Rhön

Re: [28] Fabian Lustenberger

Beitrag von Jenner » 06.01.2019, 22:20

Da fällt mir ein spontan anlässlich einer Currywurst-Tour entstandenes Lied ein. Ging zwar um einen anderen Spieler, passt aber auch ganz gut zu Lustenberger.
Der Lusti spielt ein seltsames Spiel,
Fußball kann das aber nicht sein.
Er gibt stets alles, doch das ist nicht allzu viel.
Der Lusti spielt ein seltsames Spiel.
"Das edelste Beispiel für seelische Robustheit, verbunden mit einem feinen Schuss Selbstironie, ist seit jeher der Herthaner". - aus einem Vortrag im Rahmen eines Fachsymposiums zum Thema Resilienz

Antworten