Das aktuelle Sportstudio

Das Geschehen in den deutschen Ligen

Moderator: Herthort

Antworten
TiiN
Beiträge: 260
Registriert: 25.05.2018, 19:14

Das aktuelle Sportstudio

Beitrag von TiiN » 01.10.2018, 10:13

Ich wusste nicht ob der Thread besser hier oder im "Smalltalk" bereich aufgehoben ist. Bei Bedarf bitte verschieben :)

Seit dieser Saison moderiert Dunja Hayali das aktuelle Sportstudio im ZDF. Ich weiß nicht wie es euch dabei geht, aber für mich steht Frau Hayali in erster Linie für guten investigativen Politjournalismus und nicht für die Moderation einer Sportsendung.
Das Interview mit DFB Präsident Grindel war gut, aber sowas schaue ich mir lieber bei Hart aber Fair, Anne Will oder sonstwo an. Im ZDF Sportstudio mag ich in erster Linie Sport sehen und möchte eine Person vor der Kamera, welche das auch authentisch rüberbringen kann.

Jochen Breyer und Sven Voss machen das sehr gut und auch Frau Müller-Hohenstein ist keine Fehlbesetzung, aber Frau Hayali passt für mich in diese Art von Sendung nicht rein

Benutzeravatar
MikeSpring
Beiträge: 326
Registriert: 23.05.2018, 16:19
Wohnort: Grunewald

Re: Das aktuelle Sportstudio

Beitrag von MikeSpring » 01.10.2018, 11:32

Also, ich fand das Interview mit Grindel stark. Dem war sichtlich unwohl zumute, hat in typischer Politikermanier mit vielen Worten nichts gesagt, die Fragen nicht beantwortet, ist ausgewichen, aber sie hat immer nachgehakt und nachgestochert, fand ich gut. Selten konnte man einer Person ansehen -Grindel - dass sie für Ihren Posten nicht geeignet ist. Sommermärchen-Aufarbeitung, Entfremdung von den Fans, Özil-Debatte, WM-Debakel, katastrophale Anwendung des VAR in Deutschland- lauter ungeklärte Baustellen, aber er lässt sich lieber feiern, die EM 2024 bekommen zu haben.

Ehrlich ? Echt jetzt, ALLE Punkte sprechen doch für Deutschland: Vorhanden erstklassige Stadien, Infrastruktur, Wirtschaftskraft, Fußballbegeisterung, Menschenrechte- das ist so, als wären wir gegen einen Kreisklasseteam mit Ronaldo, Messi, Modric und 8 Weltklassespielern und 10 Toren Vorsprung gegen einen Kreisligisten ohne Torwart angetreten. Gegen SO einen Mitbewerber die EM zu erhalten ist keine große Kunst.
Niemand ist HERTHA als wir.

Benutzeravatar
Jenner
Beiträge: 920
Registriert: 23.05.2018, 17:29
Wohnort: Rhön

Re: Das aktuelle Sportstudio

Beitrag von Jenner » 01.10.2018, 12:51

MikeSpring hat geschrieben:
01.10.2018, 11:32
Also, ich fand das Interview mit Grindel stark.
Ich fand es unverschämt. Zudem war sie schlecht informiert ("Herr Grindel, sie haben noch Vertrag bis 2019...").
"Das edelste Beispiel für seelische Robustheit, verbunden mit einem feinen Schuss Selbstironie, ist seit jeher der Herthaner". - aus einem Vortrag im Rahmen eines Fachsymposiums zum Thema Resilienz

Antworten