3. Spieltag: VfL Wolfsburg - Hertha BSC

Diskussionen über Spiele und Saisonverlauf

Moderator: Herthort

Benutzeravatar
isnogud
Beiträge: 158
Registriert: 25.05.2018, 08:22

Re: 3. Spieltag: VfL Wolfsburg - Hertha BSC

Beitrag von isnogud » 16.09.2018, 10:11

Beim Schauen des Spieles hatte ich eigentlich pausenlos Lust abwechselnd den Kommentator oder den Schiri zu würgen. Erst recht als Dingert pünktlich bei 45:03 HZ1 abpfiff und wir gerade dabei waren (25m vor Tor der Gölfe) eine Chance herauszuspielen. Danke Schiri! Mit einer Minute Nachspielzeit wegen des "abgeschossenen" Kameramannes (Gute Besserung!), hatte ich fest gerechnet. Beim Elfer bin ich dann vollends ausgerastet. So ein Ar.... .
Die Ecke der Wölfe am Schluss von HZ2 hat er natürlich ausspielen lassen und nicht in der Ausführung abgepfiffen. Das wäre wenigstens konsequent gewesen.

Zum Glück haben die Herthaner, die ich nach dem Spiel gehört habe, diese Pfeife auch dementsprechend kritisiert. Sogar Dardai, der in dieser Beziehung sehr selten Kritik nach dem Spiel äußert. Aber das war echt unter aller Kanone vom Schiri.



Toll das Dardai - wie ich es wirklich nicht vermutet hätte - die Jungen Spieler weiterhin loslässt. Dilrosun war in der zweiten Halbzeit nach dem Flügelwechsel nicht wiederzuerkennen - und das wir noch so eine Flügelrakete (DJ) auf der bank haben ist wirklich toll!

Hoffentlich ist unser beseter Abwehrmann am gestrigen Tage bald wieder genesen! Der hat echt gefehlt. Nichts gegen Lustenberger, aber Torunarigha hat wirklich zwei Schritte anch vorne gemacht und auch seinen Fernschuss fand ich richtig und mutig. Schade das unsere IV bis auf Stark im Lazarett liegt. Gegen Gladbach ohne JR und KR wird schwär.
Hertha BSC! Liebe für Anspruchsvolle.
Du kannst als Herthaner alles sein - außer cool.

Benutzeravatar
MikeSpring
Beiträge: 293
Registriert: 23.05.2018, 16:19
Wohnort: Grunewald

Re: 3. Spieltag: VfL Wolfsburg - Hertha BSC

Beitrag von MikeSpring » 16.09.2018, 10:46

Mein Fazit zu dem Spiel:

Leistung des Gegners: Hatte ich so nicht erwartet, war der erwartet schwere Gegner.
Eigene Leistung: So sollte ein Auswärtsspiel aussehen. Zurückgezogen, aber nicht total destruktiv, sich auch von Chancen im Minutentakt nicht aus der Ruhe bringen lassen, WIRKLICH gefährliche Schüsse kaum zulassen und wenn doch haben wir Rune. Wenn man bedenkt, wie jung unsere Abwehrspieler alle sind, das lässt hoffen!!! Umschaltspiel nach vorne klappt immer besser, stets kontergefährlich. Immer noch gut bei Standards. Auf Gegenschläge reagiert man besonnen, ist im Zweifel immer zu einer Reaktion fähig, früher wäre man auseinandergebrochen.

Torunarigha wird immer mehr zu einem Topverteidiger - das merkt man vor allem, wenn er nicht mehr spielt, dann wirds schlechter. Stark auf dem Weg zum Abwehrchef, Dilrosun ist sogar besser, als uns versprochen wurde. Grujic ein Topmann, muss sich noch ein wenig daran gewöhnen, dass die Bundesliga weniger toleriert als die Premiereleague, ich glaube dort wäre das nie gelb gewesen.

Zu Lustenberger: Als DM finde ich ihn (als Backup) gut, als IV fand ich das noch nie. War klar sein Fehler, das Tor. Komplett niedermachen würde ich ihn aber nicht. Der Wechsel von Klünter war nachvollziehbar, zu dem Zeitpunkt (88.) musst Du versuchen das 1:1 zu halten, früher hätte Dardai so einen Wechsel schon in der 47. Minute vollzogen. Dass er auch Aktien am 2:2 hat - ja mei, er ist auch NULL eingespielt mit der Mannschaft. ENtschuldbar.

Zum Schiri:
- Das mit der Nachspielzeit ist mir auch übel aufgestossen. In der ersten uns einen Vorteil abgepfiffen, aber in der zweiten WOB brav noch einen Eckball ausführen lassen. 3 Minuten hätten es auch getan, wo der 5 Minuten her hatte... Es wäre möglich gewesen, nach dem 2:1 nicht mehr anzupfeiffen.
- Einen Eckball für uns nicht gegeben, als wir am Drücker waren - wie der das falsch sehen kann ... der Ball hätte NIE diese Fluglinie gehabt, wenn nicht noch ein Wolfsburger drangewesen wäre, der Linienrichter hat genau draufgeschaut....
-VAR & Elfmeter: Ich bleibe dabei, kein Foul, das wäre auch kein Freistoß gewesen. Der VAR hat, glaube ich, nur interveniert, weil er die Szeme unzutreffend aus dem Strafraum rausverlegt hat. DAS war sogar richtig. Aber warum schaut er sich die Szene dann nicht an, dann hätte er auch gesehen , dass das kein Foul war. Hätte es gegen Bayern solch einen Elfer gegeben, es würde Brennpunkte im TV geben, eine Sondersendung des Doppelpass, eine Krisensitzung des DFB... war aber nur gegen Hertha. Außerdem war die Ausführung illegal. Nicht fragwürdig, illegal. Der hat KOMPLETT abgebrochen. :red: Schiri!!!
Bayernfan sein kann jeder.

MS Herthaner
Beiträge: 652
Registriert: 23.05.2018, 14:39

Re: 3. Spieltag: VfL Wolfsburg - Hertha BSC

Beitrag von MS Herthaner » 16.09.2018, 11:07

Den Wechsel von Klünter habe ich eigentlich überhaupt nicht verstanden.
Gerade Defensiv ist Klünter alles andere als stabil.
Skjelbred wäre vielleicht die bessere Option gewesen.
Oder Jastrzembski für Kalou. Allerdings schon vor dem 1:1.
Denn das Wolfsburg Räume zum Kontern anbieten wird war ja klar.
Da hätte man mit Dilrosun und Jastrzembski zwei Raketen gehabt die ein Brooks sicher nicht so einfach abgelaufen hätte.
Insgesamt haben wir die Konter nicht gut ausgespielt.
Da war mehr drin.
Einmal Kalou der nicht passend auf Ibisevic abspielt und stattdessen ein schwachen Abschluss sucht, sowie Selke sein unpräzises Abspiel auf Grujic der sonst alleine durchgewesen wäre.
Auch durch Verschleppung im Mittelfeld einiges liegengelassen.
Hat sicherlich auch mit der fehlenden Schnelligkeit von Kalou und Ibisevic zu tun.
Kalou nun schon das dritte Spiel in Folge weit unter seinen Möglichkeiten.
Ich hoffe das er mal ne denkpause bekommt.
Ibisevic mit zwei guten Chancen.
Einmal wo Lazaro den Ball halbhoch serviert und Ibisevic aber nicht zum Ball geht, und sein Schuss (Vorlage Grujic) der von Knoche geblockt wird.
Da wäre eigentlich die rechte Seite frei gewesen.
Ibisevic geht da auf volles Risiko.
Ibisevic sorgt somit zumindest noch für Gefahr.
Kalou leider überhaupt nicht mehr.

Benutzeravatar
Daher
Beiträge: 557
Registriert: 29.05.2018, 09:35

Re: 3. Spieltag: VfL Wolfsburg - Hertha BSC

Beitrag von Daher » 16.09.2018, 11:32

Ich habe das Spiel gestern leider nicht sehen können, war unterwegs. War ja am Ende ein Herzschlagfinale. Ein genialer Duda :top: aber der Elfmeter ist ja wohl der größte Witz. Arnold geht ja zu Boden als hätte man ihn umgeboxt. :no: Schade das es mit einem Sieg nicht geklappt hat, die paar Minuten hätte Hertha ruhig noch verteidigen dürfen :D Aber 7 Punkte nach 3 Spielen und 2 davon schon auswärts ist ein guter Start.

Leverkusen und Schalke haben NULL!
Gestern war heute noch morgen.

Benutzeravatar
MichaPotsdam
Beiträge: 7
Registriert: 16.08.2018, 13:15

Re: 3. Spieltag: VfL Wolfsburg - Hertha BSC

Beitrag von MichaPotsdam » 16.09.2018, 15:49

Auch erst heute zum Schreiben gekommen. Leute, ich lese hier wirklich viel Fussball-Kompetenz, macht richtig Spaß hier. Vieles ist von daher schon gesagt worden.
Ich fand das Unentschieden bei dem Spielverlauf am Ende natürlich auch eher wie eine Niederlage. Alles im allem aber vielleicht gerecht, Wolfsburg hat besonders am Anfang sehr viel Alarm gemacht und Hertha ist die ersten 15 Min. nur schwer ins Spiel gekommen. Insgesamt hatte ich diesmal im Vorfeld kein so gutes Gefühll, wg. unserer Verletztensituation. Rekik und Mittelstädt verletzt, Torunarigha angeschlagen.
Ich sehe aktuell Mittestädt leistungsmäßig klar vor Plattenhard, er ist wesentlich aktiver und auch offensiv viel stärker. Das sind für mich sowieso die nächsten 3 (!!!) Kandiaten für die Deutsche Nationalelf (Maxi, Jordan und Davie). Sie müssen nur verletzungsfrei bleiben und weiter oft spielen.

Für mich ist im Prinzip die Startelf von Gelsenkirchen fast die neue Stammelf. Ich denke, dass Selke da perspektivisch (wenn er voll fit wieder ist) da noch rein muss und für Kalou Jastrzembski oder Dardai jr. :ultra:

Nächste Woche gegen Gladbach wird eine harte Nuss, aber ick freu mir :) :) :)

PREUSSE
Beiträge: 1814
Registriert: 25.05.2018, 20:09

Re: 3. Spieltag: VfL Wolfsburg - Hertha BSC

Beitrag von PREUSSE » 16.09.2018, 16:14

MichaPotsdam hat geschrieben:
16.09.2018, 15:49
Nächste Woche gegen Gladbach wird eine harte Nuss..
Denke wird das gleiche Level wie Schlakke und Golfsburg haben, so what? :grin:

topscorrer63
Beiträge: 297
Registriert: 23.05.2018, 15:39
Wohnort: Westside

Re: 3. Spieltag: VfL Wolfsburg - Hertha BSC

Beitrag von topscorrer63 » 16.09.2018, 16:53

MS Herthaner hat geschrieben:
16.09.2018, 11:07
Den Wechsel von Klünter habe ich eigentlich überhaupt nicht verstanden.
Gerade Defensiv ist Klünter alles andere als stabil.
Skjelbred wäre vielleicht die bessere Option gewesen.
Oder Jastrzembski für Kalou. Allerdings schon vor dem 1:1.
Denn das Wolfsburg Räume zum Kontern anbieten wird war ja klar.
Da hätte man mit Dilrosun und Jastrzembski zwei Raketen gehabt die ein Brooks sicher nicht so einfach abgelaufen hätte.
Insgesamt haben wir die Konter nicht gut ausgespielt. Da war mehr drin.
Und genau das werfe ich Dardai vor, mit allen Leuten mit den ich zusammengesessen habe meinten, warum bringt Pal jetzt nicht die Rakete Jastrzembski?

Ich wette da hätte wenigstens ein Konter gesessen. Aber hier war Dardai wieder einmal zu feige! :roll: Bin mit dem Spiel aber ansonsten zufrieden und habe auch gar nichts groß zu meckern. Alleine wie die Mannschaft zur Zeit auftritt lässt einen hoffen das der Rückpassfußball endlich der Vergangenheit angehört. :top:


Maier sein Pech war das der Schiri gepfiffen hat, weil der wohl dachte er steht außerhalb vom Strafraum. Nun sagen die Eierköpfe in Köln richtigerweise das Foul wäre im Strafraum bzw. auf der Linie gewesen, und das war es ja.

Und dann muss der Schiri natürlich auf den Punkt zeigen. War halt ein bisschen unglücklich. :(

Am Ende geht das 2:2 aber wohl in Ordnung, auch wenn mir ein Dreier natürlich lieber gewesen wäre. Wenn die Mannschaft in Zukunft aber so konzentriert weiter arbeitet, dann sehe ich der Hinrunde erstmal ganz gelassen entgegen. 8-)

MS Herthaner
Beiträge: 652
Registriert: 23.05.2018, 14:39

Re: 3. Spieltag: VfL Wolfsburg - Hertha BSC

Beitrag von MS Herthaner » 16.09.2018, 17:05

topscorrer63 hat geschrieben:
16.09.2018, 16:53
MS Herthaner hat geschrieben:
16.09.2018, 11:07
Den Wechsel von Klünter habe ich eigentlich überhaupt nicht verstanden.
Gerade Defensiv ist Klünter alles andere als stabil.
Skjelbred wäre vielleicht die bessere Option gewesen.
Oder Jastrzembski für Kalou. Allerdings schon vor dem 1:1.
Denn das Wolfsburg Räume zum Kontern anbieten wird war ja klar.
Da hätte man mit Dilrosun und Jastrzembski zwei Raketen gehabt die ein Brooks sicher nicht so einfach abgelaufen hätte.
Insgesamt haben wir die Konter nicht gut ausgespielt. Da war mehr drin.
Und genau das werfe ich Dardai vor, mit allen Leuten mit den ich zusammengesessen habe meinten, warum bringt Pal jetzt nicht die Rakete Jastrzembski?

Ich wette da hätte wenigstens ein Konter gesessen. Aber hier war Dardai wieder einmal zu feige! :roll: Bin mit dem Spiel aber ansonsten zufrieden und habe auch gar nichts groß zu meckern. Alleine wie die Mannschaft zur Zeit auftritt lässt einen hoffen das der Rückpassfußball endlich der Vergangenheit angehört. :top:


Maier sein Pech war das der Schiri gepfiffen hat, weil der wohl dachte er steht außerhalb vom Strafraum. Nun sagen die Eierköpfe in Köln richtigerweise das Foul wäre im Strafraum bzw. auf der Linie gewesen, und das war es ja.

Und dann muss der Schiri natürlich auf den Punkt zeigen. War halt ein bisschen unglücklich. :(

Am Ende geht das 2:2 aber wohl in Ordnung, auch wenn mir ein Dreier natürlich lieber gewesen wäre. Wenn die Mannschaft in Zukunft aber so konzentriert weiter arbeitet, dann sehe ich der Hinrunde erstmal ganz gelassen entgegen. 8-)
Der Schiedsrichter hätte aber auch einfach sich selbst nochmal ein Bild machen können und anschließend seine Entscheidung mit ein Schiedsrichterball revidieren.
Denn es war ja kein Foul sondern ein Versuch von Arnold ein Foul zu ziehen.
Wo man durchaus auf Freistoß für Hertha entscheiden kann.
Dann hätte der Schiedsrichter auch gesehen das Arnold extra noch den Schritt zurückgeht um Maier auflaufen zu lassen.
Ärgerlich weil es zugunsten Wolfsburg entschieden wurde obwohl die Möglichkeit bestand das zu überprüfen.

topscorrer63
Beiträge: 297
Registriert: 23.05.2018, 15:39
Wohnort: Westside

Re: 3. Spieltag: VfL Wolfsburg - Hertha BSC

Beitrag von topscorrer63 » 16.09.2018, 17:11

Das hätte der Schiri natürlich machen können. Aber ob er die Eier gehabt hätte einen Schiedsrichterball zu geben? :gruebel: Glaube ich nicht, und darum hat er sich die Szene auch nicht mehr angeschaut, da konnte er den schwarzen Peter schön an die in Köln abgeben. :wink:

MS Herthaner
Beiträge: 652
Registriert: 23.05.2018, 14:39

Re: 3. Spieltag: VfL Wolfsburg - Hertha BSC

Beitrag von MS Herthaner » 16.09.2018, 17:17

topscorrer63 hat geschrieben:
16.09.2018, 17:11
Das hätte der Schiri natürlich machen können. Aber ob er die Eier gehabt hätte einen Schiedsrichterball zu geben? :gruebel: Glaube ich nicht, und darum hat er sich die Szene auch nicht mehr angeschaut, da konnte er den schwarzen Peter schön an die in Köln abgeben. :wink:
Wenn er Angst hatte ist das noch unverständlicher.
Das wäre dann ein bewusster Fehler den er nicht korrigieren wollte.

AnKu54
Beiträge: 172
Registriert: 25.05.2018, 22:40
Wohnort: Oberfranken

Re: 3. Spieltag: VfL Wolfsburg - Hertha BSC

Beitrag von AnKu54 » 16.09.2018, 22:19

MS Herthaner hat geschrieben:
16.09.2018, 17:05

Der Schiedsrichter hätte aber auch einfach sich selbst nochmal ein Bild machen können und anschließend seine Entscheidung mit ein Schiedsrichterball revidieren.
Denn es war ja kein Foul sondern ein Versuch von Arnold ein Foul zu ziehen.
Wo man durchaus auf Freistoß für Hertha entscheiden kann.
Dann hätte der Schiedsrichter auch gesehen das Arnold extra noch den Schritt zurückgeht um Maier auflaufen zu lassen.
Ärgerlich weil es zugunsten Wolfsburg entschieden wurde obwohl die Möglichkeit bestand das zu überprüfen.
Die Wolfsburger werden jetzt sagen:clever gemacht.
Ich habe die Szene auch mehrfach gesehen.
Arnold springt nicht hoch, weil er darauf spekuliert, dass Maier ins Kopfballduell gehen will. Darum springt er Arnold ins Kreuz
Nun ist es ein Foul. Daraus wird Maier lernen.
Schade, aber nicht zu ändern.

Auch ich habe aber jetzt die Hoffung, dass unser Trainer auch etwas gelernt hat.
Vielleicht hat die Schelte in der Presse und der Zuschauerrückgang, der sogar Herrn Preetz aufgefallen ist, etwas bewirkt.
Nicht nur hier im Forum wurde ja unser "Rückpassfussball" verhöhnt.

Mal abgesehen von den ersten 15-20 Min. (auch in Herne war das so) ist der angebotene Fussball sehr ansehnlich und
macht Hoffnung auf mehr gute Spiele.
Es ist ja logisch, dass man nicht ausschließlich nach vorne rennen kann. Die Mischung machts.
Und die gefällt mir gut.
Eine U 19-21 sollte es aber dann nicht sein. Auch hier sollte eine gesunde Mischung in der Startelf gefunden werden.
Kalou und Ibisevic auch mal Lustenberger und Skjelbred können in bestimmten Situationen den jungen Wilden mal helfen.

Ich freue mich auf das Spiel gegen BMG (wann bitte war das denn mal bei mir in den vergangenen Jahren :wink: )
Es ist echt spannend, wie das mit Dardai weitergeht und ob er den A...h in der Hose hat, auch wenn es mal nicht so
läuft, so weiter zu spielen zu lassen.
„Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern.“ Konrad Adenauer

Benutzeravatar
Herthinho0
Beiträge: 131
Registriert: 28.05.2018, 21:05

Re: 3. Spieltag: VfL Wolfsburg - Hertha BSC

Beitrag von Herthinho0 » 17.09.2018, 00:00

Sehr gut zusammengefasst! :top:

Übrigens: Kann es sein, dass das die neue Anweisung ist, dass der VAR mehr Macht in der endgültigen Entscheidungsfindung haben soll und die Schiris selbst nur noch in Ausnahmefällen zum Monitor rennen sollen, um sich die Szene selbst anzuschauen.?? Gab ja da neulich Diskussionen auch mit L.M.Fröhlich im Sportstudio zu.

SteveBLN
Beiträge: 138
Registriert: 24.05.2018, 19:26

Re: 3. Spieltag: VfL Wolfsburg - Hertha BSC

Beitrag von SteveBLN » 17.09.2018, 19:26

Herthinho0 hat geschrieben:
17.09.2018, 00:00
Sehr gut zusammengefasst! :top:

Übrigens: Kann es sein, dass das die neue Anweisung ist, dass der VAR mehr Macht in der endgültigen Entscheidungsfindung haben soll und die Schiris selbst nur noch in Ausnahmefällen zum Monitor rennen sollen, um sich die Szene selbst anzuschauen.?? Gab ja da neulich Diskussionen auch mit L.M.Fröhlich im Sportstudio zu.
Das war eigentlich von Anfang an so geplant. Die VARs haben sich scheinbar nur gerne damit aus der Affäre gezogen, eine finale Entscheidung treffen zu müssen (die dann auch auf sie zurück fällt), indem sie den Schiri in die Video-Area geschickt haben.

Unabhängig davon wüsste ich in Bezug auf unser Spiel gegen WOB nicht, warum die Anweisung, sich die Szene nochmal selbst anzugucken, hätte kommen sollen.
Eingreifen sollen sie ja nur bei einer klaren Fehlentscheidung. Der Pfiff an sich war ja keine klare Fehlentscheidung, sondern die Spielfortsetzung. Also hat der VAR korrigiert und da es eindeutig auf der Linie war, war auch eine Selbstüberprüfung vom Haupt-SR unnötig.

Benutzeravatar
Herthinho0
Beiträge: 131
Registriert: 28.05.2018, 21:05

Re: 3. Spieltag: VfL Wolfsburg - Hertha BSC

Beitrag von Herthinho0 » 17.09.2018, 23:16

Hat ja auch keiner hier behauptet, dass die Selbstprüfung vom Schiri nochmal zwingend notwendig gewesen wäre oder sinnvoll oder? :gruebel:

Der Gedanke kam mir nur nach der Szene, da es zuletzt ja bei gefühlt fast jedem Videobeweis-Einsatz usus war, dass der Schiri selbst nochmal geschaut hat (ziemlich egal bei was)...

SteveBLN
Beiträge: 138
Registriert: 24.05.2018, 19:26

Re: 3. Spieltag: VfL Wolfsburg - Hertha BSC

Beitrag von SteveBLN » 18.09.2018, 21:07

Ja, es wurde sonst gemacht, weil der VAR die Szene nicht allein entscheiden wollte/konnte. Hier war es ein gänzlich anderer Sachverhalt. Denn der VAR hat nur über die Spielfortsetzung entschieden und dies war eindeutig, deshalb hat er der VAR nicht gesagt "guck es dir auch nochmal an".

Im Übrigen musst du nicht gleich wieder so reagieren, als hätte ich dich persönlich angegriffen! Ich habe dir nur erklärt, dass das, was du als neue Anweisung vermutet hast, von Anfang an so vorgesehen war. Der Gang in die Review-Area sollte von Anfang eigentlich die Ausnahme sein und nicht gängige Praxis. Man hatte sich nur immer darauf berufen, dass die endgültige Entscheidung immer der Haupt-SR fällt.

Antworten