[17] Maximilian Mittelstädt

Mannschaft, Trainer, Spielerthreads, Transfers

Moderator: Herthort

Benutzeravatar
Herthinho0
Beiträge: 356
Registriert: 28.05.2018, 21:05

Re: [17] Maximilian Mittelstädt

Beitrag von Herthinho0 » 02.11.2018, 14:30

Das ist die tpyische "Jenner-Methode". Inhaltliche abweichende Gegenfragen/-forderungen stellen.

Und wenn er dann sachlich nicht mehr sinnvoll antworten kann, schweigt er sich aus.

dockal
Beiträge: 29
Registriert: 28.08.2018, 16:27

Re: [17] Maximilian Mittelstädt

Beitrag von dockal » 02.11.2018, 15:58

Bin zwar relativ neu hier, aber das habe ich auch schon bemerkt.

Necrolord
Beiträge: 253
Registriert: 23.05.2018, 17:08

Re: [17] Maximilian Mittelstädt

Beitrag von Necrolord » 02.11.2018, 16:32

Ich bin ja auch das ein oder andere Mal anderer Meinung als Jenner, aber ich denke er wollte darauf hinaus, dass Mittelstädt schon früher die Leistung hätte abrufen können, wenn man ihn hätte spielen lassen. Mineiro dagegen denkt, dass Dardai gut den Zeitpunkt abpasst, wann die Jugendspieler reif für die Bundesliga sind. Korrigiert mich, falls ich falsch liege.

Ich denke die Wahrheit liegt irgendwo dazwischen, wobei ich auch eher zu Mineiro tendiere. Ich habe den Eindruck, dass Dardai sich sehr wohl bewusst ist, welches Potenzial seine Jungs haben, er allerdings höchsten Wert auf die Gesundheit der Spieler legt. Ein Spieler der noch sehr jung ist muss neben dem Talent auch die körperlichen Vorraussetzungen mitbringen, um in der Bundesliga zu bestehen. Talent haben viele jungen Spieler, es hilft aber nichts, wenn sie nach 2-3 Einsätzen kaputt getreten werden. Gerade Offensivspieler werden abwechselnd vom Verteidiger gezielt umgetreten, damit sie sich nicht frei entfalten können. Da gibts dann hier und da mal was auf die Knochen, wenn es ne gelbe Karte gibt, dann macht der nächste Gegenspieler weiter. Sozusagen in guter Weinzierl Augsburgmanier.

Auch wenn das viele nicht gerne hören, bin ich der Meinung, dass das eine der Gründe ist, warum Spieler wie Robben oder Ribery "leichter fallen". Ich denke die haben so oft auf die Socken bekommen, dass sie lieber einmal mehr fallen, als wieder 2-3 Monate in die Reha zu müssen. Ich will damit nicht sagen, dass ich das gut heisse, ich glaube aber, dass es mit eine Rolle spielt. Ich glaube nicht, dass die Spieler abgrundtief böse sind.

Was man bei Dardai diesbezüglich kritisieren kann ist, dass er nicht ganz so risikofreudig bei der Eingliederung der jungen Spieler ist und lieber auf Nummer sicher geht. Ich finde aber in Ordnung, dass er seiner Fürsorgepflicht als Trainer in dem Maße nachkommt und würde das nicht unbedingt negativ bewerten wollen. Es macht auch nicht den Anschein, dass die jungen Spieler damit unzufrieden sind. Die Chemie scheint im Team zu stimmen.

El Mariachi
Beiträge: 220
Registriert: 23.05.2018, 21:14

Re: [17] Maximilian Mittelstädt

Beitrag von El Mariachi » 02.11.2018, 17:43

Zugegeben, ich schaue keine Jugendspiele. Aber unsere Herthaner gehören dort regelmäßig zu den starken Teams. Und wie versucht man sich gegen starke Teams zu wehren: Man tritt ihnen die Leute kaputt.

Das werden unsere besten Nachwuchsspieler doch also wohl schon kennen oder nicht?

Benutzeravatar
Jenner
Beiträge: 1153
Registriert: 23.05.2018, 17:29
Wohnort: Rhön

Re: [17] Maximilian Mittelstädt

Beitrag von Jenner » 05.11.2018, 01:01

dockal hat geschrieben:
02.11.2018, 14:02
Verstehe ich nicht.
Wundert mich nicht. Ist aber auch egal. Der Beitrag ging schließlich an Mineiro.
"Das edelste Beispiel für seelische Robustheit, verbunden mit einem feinen Schuss Selbstironie, ist seit jeher der Herthaner". - aus einem Vortrag im Rahmen eines Fachsymposiums zum Thema Resilienz

Benutzeravatar
BSC-Kutta
Beiträge: 388
Registriert: 23.05.2018, 23:59

Re: [17] Maximilian Mittelstädt

Beitrag von BSC-Kutta » 10.11.2018, 19:04

... hat's heute ganz schön verkackt, das war Dummheit, aber ich denke er wird daraus seine Lehren ziehen und beim nächsten mal sich anders verhalten ... Kopf hoch und weiter machen ... :top:

Benutzeravatar
Jenner
Beiträge: 1153
Registriert: 23.05.2018, 17:29
Wohnort: Rhön

Re: [17] Maximilian Mittelstädt

Beitrag von Jenner » 10.11.2018, 19:32

Da hat er in der Tat sehr ungeschickt agiert. Hätte da aus dem vorletzten Spiel in Gladbach gelernt haben müssen.
"Das edelste Beispiel für seelische Robustheit, verbunden mit einem feinen Schuss Selbstironie, ist seit jeher der Herthaner". - aus einem Vortrag im Rahmen eines Fachsymposiums zum Thema Resilienz

Benutzeravatar
Herthinho0
Beiträge: 356
Registriert: 28.05.2018, 21:05

Re: [17] Maximilian Mittelstädt

Beitrag von Herthinho0 » 11.11.2018, 03:02

Doof für ihn nur, dass Platte sich jetzt wieder festspielen könnte...

Benutzeravatar
Daher
Beiträge: 864
Registriert: 29.05.2018, 09:35

Re: [17] Maximilian Mittelstädt

Beitrag von Daher » 11.11.2018, 11:10

Nach dem Spiel sagte er für ihn sei die GRK ein Witz. Er hätte besser mal gesagt, da habe ich mich zweimal dumm angestellt, damit er daraus lernt. Dass der Schiri sehr einseitig bewertet hat steht allerdings außer Frage.
Gestern war heute noch morgen.

dovifat
Beiträge: 125
Registriert: 27.05.2018, 15:28

Re: [17] Maximilian Mittelstädt

Beitrag von dovifat » 11.11.2018, 15:58

Er ist ja nun auch schon mehrfach mit solchen Problemen aufgefallen. Vielleicht erschliesst sich dem einen oder anderen User dadurch ja, warum Plattenhardt eben doch berechtigterweise die Nase vorn hat, auch wenn der ebenfalls nicht immer glaenzt.

SteveBLN
Beiträge: 297
Registriert: 24.05.2018, 19:26

Re: [17] Maximilian Mittelstädt

Beitrag von SteveBLN » 11.11.2018, 22:02

dovifat hat geschrieben:
11.11.2018, 15:58
Er ist ja nun auch schon mehrfach mit solchen Problemen aufgefallen. Vielleicht erschliesst sich dem einen oder anderen User dadurch ja, warum Plattenhardt eben doch berechtigterweise die Nase vorn hat, auch wenn der ebenfalls nicht immer glaenzt.
Im ursprünglich mal angedachten Offensivspiel sehe ich ihn schon besser als Plattenhardt. Aber diese g/r war einfach nur dumm und sie dann im Nachhinein auch noch als Witz zu bezeichnen, lässt ein bisschen auf fehlende Reflektion schließen. Die ist aber wichtig, um aus sowas zu lernen.

Necrolord
Beiträge: 253
Registriert: 23.05.2018, 17:08

Re: [17] Maximilian Mittelstädt

Beitrag von Necrolord » 12.11.2018, 21:18

Damit hat sich die Frage ob Mittelstädt oder Plattenhardt erstmal erledigt. In der Rückrunde bekommt er sicher noch ein paar Kurzeinsätze, um sich zu beweisen. Vielleicht darf er auch mal anstatt Dilrosun ran.

MS Herthaner
Beiträge: 1074
Registriert: 23.05.2018, 14:39

Re: [17] Maximilian Mittelstädt

Beitrag von MS Herthaner » 13.11.2018, 07:17

Necrolord hat geschrieben:
12.11.2018, 21:18
Damit hat sich die Frage ob Mittelstädt oder Plattenhardt erstmal erledigt. In der Rückrunde bekommt er sicher noch ein paar Kurzeinsätze, um sich zu beweisen. Vielleicht darf er auch mal anstatt Dilrosun ran.
Das sehe ich allerdings völlig anders.
Erstens hat Plattenhardt schon länger nicht gezeigt das er unersetzlich ist, und zweitens sollte Mittelstädt nicht anhand zweier Foulspiele bewertet werden wovon eins viel zu hart bestraft wurde.
Und Drittens sollte endlich mal Jastrzembski als Backup für Dilrosun ran.
Und es war nicht die Schuld von Mittelstädt das Dardai nicht in der Lage war professionell auf die GR Karte zu reagieren.

Necrolord
Beiträge: 253
Registriert: 23.05.2018, 17:08

Re: [17] Maximilian Mittelstädt

Beitrag von Necrolord » 13.11.2018, 07:34

Nun ist das ja bei dir auch nichts neues, dass immer alle anderen Schuld sind außer Mittelstädt selbst.

MS Herthaner
Beiträge: 1074
Registriert: 23.05.2018, 14:39

Re: [17] Maximilian Mittelstädt

Beitrag von MS Herthaner » 13.11.2018, 08:59

Necrolord hat geschrieben:
13.11.2018, 07:34
Nun ist das ja bei dir auch nichts neues, dass immer alle anderen Schuld sind außer Mittelstädt selbst.
Natürlich ist Mittelstädt selbst schuld das er sich eine GR Karte abgeholt hat.
Auch wenn ich diese für zu hart empfinde so ist es auch klar das Mittelstädt an der Aussenlinie wenn er denn schon gelb hat sich so nicht anstellen darf da der Gegner das natürlich annimmt.
Und deswegen soll er jetzt nur noch Kurzeinsätze bekommen?
Ich fand ja auch das er die letzten beiden Jahre etwas ungestüm bei Zweikämpfe war. Aber ein taktisches Foul und ein normaler Zweikampf der vom Schiedsrichter gegenüber den Düsseldorfern anders bewertet wurde soll jetzt als Grund für eine Bestrafung in Folge von maximal Kurzeinsätze herhalten?

Necrolord
Beiträge: 253
Registriert: 23.05.2018, 17:08

Re: [17] Maximilian Mittelstädt

Beitrag von Necrolord » 13.11.2018, 09:28

So ist der Lauf der Dinge. Er konnte seine Chance nicht nutzen, war ein Totalausfall. Wenn Platte fit ist wird er spielen, Mittelstädt muss jetzt wieder beweisen, dass er in die Startelf gehört. Das macht man in der Regel durch gute Trainingsleistungen und Kurzeinsätze. Wüsste nicht warum Mittelstädt da bevorzugt behandelt werden sollte.

MS Herthaner
Beiträge: 1074
Registriert: 23.05.2018, 14:39

Re: [17] Maximilian Mittelstädt

Beitrag von MS Herthaner » 13.11.2018, 10:07

Necrolord hat geschrieben:
13.11.2018, 09:28
So ist der Lauf der Dinge. Er konnte seine Chance nicht nutzen, war ein Totalausfall. Wenn Platte fit ist wird er spielen, Mittelstädt muss jetzt wieder beweisen, dass er in die Startelf gehört. Das macht man in der Regel durch gute Trainingsleistungen und Kurzeinsätze. Wüsste nicht warum Mittelstädt da bevorzugt behandelt werden sollte.
War er gegen Schalke, Bayern oder Dortmund auch ein "Totalausfall"
Was hat er denn schlecht gemacht bis auf die beiden Foulspiele?
Wo war Düsseldorf denn irgendwie über links bis zu seiner GR Karte gefährlich?
Er bekommt jetzt sein Spiel Pause.
Wenn Plattenhardt dann überzeugt ist es ok wenn Mittelstädt erstmal draußen bleibt. Und wenn nicht, dann soll Plattenhardt trotzdem spielen weil Mittelstädt mal GR gesehen hat?

Necrolord
Beiträge: 253
Registriert: 23.05.2018, 17:08

Re: [17] Maximilian Mittelstädt

Beitrag von Necrolord » 13.11.2018, 11:51

Soll Mittelstädt spielen, weil er mal gut gespielt hat? Bei einer 50-50 Entscheidung zwischen den beiden sind solche Aktionen eben tötlich. Spielt keine Rolle was ich denke, er wird auf der Ersatzbank landen.

Benutzeravatar
Mineiro
Beiträge: 498
Registriert: 23.05.2018, 19:39

Re: [17] Maximilian Mittelstädt

Beitrag von Mineiro » 13.11.2018, 12:20

Zunächst dürfte er erstmal für ein Spiel gesperrt sein.

Plattfuß
Beiträge: 122
Registriert: 06.08.2018, 21:12

Re: [17] Maximilian Mittelstädt

Beitrag von Plattfuß » 13.11.2018, 12:52

So desolat wie sich Platte zuletzt präsentiert hat, wird er gegen Hoffenheim der nächste Totalausfall
Ich bin mir relativ sicher, daß Hertha gegen Hoppenheim akacken wird.
Ex post die lustigen Analysen vom Trainerclown.
Business as usual

Zauberdrachin
Beiträge: 623
Registriert: 27.05.2018, 01:59

Re: [17] Maximilian Mittelstädt

Beitrag von Zauberdrachin » 13.11.2018, 12:58

So wie es nicht angemessen war ihn bei sehr guten Spielen dauerhaft auf Wolke 7 Stammspieler zu sehen, ebenso ist es jetzt nicht angemessen ihn dauerhaft zu verdammen.

Er hat in dem Spiel nur zwei Fehler gemacht, zwei gelbe Karten.

Er bekommt übrigens sehr selten mal eine GK. Nur wenn er mal erst eine hat, dann ist bei ihm das Risiko höher als bei anderen Spielern, dass daraus noch eine GRK werden kann.
Nun hat Mittelstädt jedoch Qualität, die sich eben auch darin zeigt, dass er insgesamt sehr sehr wenig GKen bekommt.

Dieses höhere Risiko nach GK auch GRK zu bekommen kann ein Trainer nicht außen vor lassen. Jedoch bekommt Mittelstädt wie schon gesagt wenig GKen, er ist einer der gefühlt fast ohne auskommt.

Trainerauftrag an den Spieler müsste in etwa lauten:
Du machst gar keine Fouls mehr die zwangsläufig gelb geahndet werden.

Denn bei seinen GRKs ist die erste gelbe Karte bisher stets eine wo der Schiri nicht anders kann als gelb zu geben. "Damals" war es übrigens ein absichtliches Handspiel. Und auch in der U23 war die erste zwangsläufig gelb.
Es bleibt aber auch festzuhalten: Er bekommt je Saison nur eine GRK!
Also für die Saison keine Gefahr mehr ... wenn man sich denn nur auf Statistiken verlassen könnte. ;)

Die Frage ist ob Dardai ihm, der gegen Hoffenheim eh gesperrt ist, gegen 96 eine zusätzliche Denkpause gibt, die sich hauptsächlich nicht mal in der GRK an sich begründet ist, sondern in seinen Aussagen nach dem Spiel, wo alle schuld nur der Schiri trug und kein Wort kam Richtung 'Mannschaft Bärendienst erwiesen'.

Benutzeravatar
Ray
Beiträge: 1914
Registriert: 28.05.2018, 10:03

Re: [17] Maximilian Mittelstädt

Beitrag von Ray » 13.11.2018, 13:36

sorry, das ist vollkommen wirr.
Ich ändere meine Meinung minütlich. Christian Lindner Fußballgott.

Benutzeravatar
Jenner
Beiträge: 1153
Registriert: 23.05.2018, 17:29
Wohnort: Rhön

Re: [17] Maximilian Mittelstädt

Beitrag von Jenner » 13.11.2018, 14:55

Necrolord hat geschrieben:
13.11.2018, 11:51
Soll Mittelstädt spielen, weil er mal gut gespielt hat?
Gut, aber die Frage könnte man auch bei Plattenhardt stellen.
"Das edelste Beispiel für seelische Robustheit, verbunden mit einem feinen Schuss Selbstironie, ist seit jeher der Herthaner". - aus einem Vortrag im Rahmen eines Fachsymposiums zum Thema Resilienz

jerome
Beiträge: 79
Registriert: 23.05.2018, 23:50

Re: [17] Maximilian Mittelstädt

Beitrag von jerome » 13.11.2018, 16:20

dovifat hat geschrieben:
11.11.2018, 15:58
Er ist ja nun auch schon mehrfach mit solchen Problemen aufgefallen. Vielleicht erschliesst sich dem einen oder anderen User dadurch ja, warum Plattenhardt eben doch berechtigterweise die Nase vorn hat, auch wenn der ebenfalls nicht immer glaenzt.
platte hat seinen stammplatz doch längst verloren.
mittelstädt hat in allen wichtigen spielen gespielt.
ob sich das nun wegen der gelbroten ändert bleibt abzuwarten.

bei einer über der des dfb hinausgehenden strafe erscheint mir der lerneffekt eher zweifelhaft.
mittelstädt macht auf mich keinen doofen eindruck. er scheint manchmal eher etwas übermotiviert zu sein
und muß lernen sich zurückzunehmen und seinen hinterleuten zu vertrauen.
man sollte ihm vermitteln können wie er sich in welcher situation verhalten muß.

Necrolord
Beiträge: 253
Registriert: 23.05.2018, 17:08

Re: [17] Maximilian Mittelstädt

Beitrag von Necrolord » 13.11.2018, 17:03

Jenner hat geschrieben:
13.11.2018, 14:55
Necrolord hat geschrieben:
13.11.2018, 11:51
Soll Mittelstädt spielen, weil er mal gut gespielt hat?
Gut, aber die Frage könnte man auch bei Plattenhardt stellen.
Das stimmt und ich bin auch nicht der Meinung, dass er eine Stammplatzgarantie bekommen sollte. Bei einer so knappen Entscheidung wer von beiden aufgestellt werden soll ist ein Auftritt, der das Spiel mehr oder weniger im Alleingang entscheidet, höchstwahrscheinlich ausschlaggebend dafür, dass Mittelstädt erstmal wieder auf der Bank platznehmen muss. Wir werden sehen.

Antworten