Hertha-Forum

Hertha-Fanseiten im Internet

Moderator: Herthort

Zauberdrachin
Beiträge: 812
Registriert: 27.05.2018, 01:59

Re: Hertha-Forum

Beitrag von Zauberdrachin » 24.06.2018, 03:36

Daher hat geschrieben:
22.06.2018, 06:43
Zauberdrachin hat geschrieben:
22.06.2018, 04:25
Ich verstehe bis jetzt dennoch diese Aggressionen und Angriffe nicht schon nur bei einem Vorschlag, der ... lasst mich überlegen ... von der Meinungsfreiheit "gedeckt" ist. :mrgreen:
Wer so einen Vorschlag macht, muss mit dem Echo rechnen. :wink:
Boah, ok, jetzt geb ich meinen Echo auch zurück! :lol:

herthamichi
Beiträge: 340
Registriert: 25.05.2018, 20:23

Re: Hertha-Forum

Beitrag von herthamichi » 15.11.2018, 01:05

Ich habe gerade mal nach geforscht: Wie sieht es eigentlich bei anderen Vereinen bezüglich eines Offiziellen Vereinsforums
aus?. Dabei kam ich auf diese Liste hier:

https://www.transfermarkt.de/1-bundesli ... tbewerb/L1

Demnach haben nur noch 33 - 50 % aller Bundesliga - Vereine ein Offizielles Vereinsforum. Warum es da bei einigen
zeitweilige lokale Störungen gibt, vermag ich nicht einzuschätzen. Vorbildlich scheint Werder Bremen die gesamte
Datenschutz - Geschichte gelöst zu haben.

Bei der Hertha BSC - Vereins - Hompage stand aber bis vor wenigen Tagen, fast ein halbes Jahr lang, immer noch der
Link auf ein offizielles Forum, welches es aus Datenschutzgründen gar nicht gab. Hertha - Inside hat das offizielle Forum
nun auch aus seinen Alternativ - Verlinkungen heraus genommen.

Das ist nun ein Vorgang, der absolut nachdenklich stimmt. Warum schafft es Werder Bremen sein offizielles Forum an
neue Datenschutzbestimmungen anzupassen?. Warum funktioniert dieses Forum hier unter dem neuen Datenschutz -
Bestimmungen und warum konnte das alte offizielle Forum nicht angepasst werden?.

Nun ist der Link von der Vereins - Hompage zu dem alten nicht funktionierenden offiziellen Forum verschwunden.
Wohl gerade noch rechtzeitig, um vor Hertha im Dialog und der Mitgliederversammlung nicht als Volltrottel da-
zustehen. Dennoch dürfen die Herrn Preetz und Keuter zu diesen Vorgängen intensiv befragt werden. Was haben
sie in den letzten 5 Monaten seit Mai - so lange stand Hertha`s Unfähigkeit das Datenschutzproblem zu bewältigen -
da drin im Internet - eigentlich getan?. Geschlafen oder wie?.

Man kann wie gezeigt auch ein Forum an neue Datenschutzbestimmungen anpassen. Wenn man dahingehend so
gar nichts unternimmt, dann zeigt das nur absolute Inkompetenz und Fan - Feindlichkeit, denn für viele Fans
war das alte offizielle Forum auch ein Stück weit Investition in Lebenszeit und auf seine Lebenswerke verzichtet
niemand so gerne.

Benutzeravatar
HipHop
Beiträge: 173
Registriert: 24.05.2018, 09:44

Re: Hertha-Forum

Beitrag von HipHop » 15.11.2018, 12:41

Warum sollte sich der Verein diese Bürde aufhalsen? Keuter hat schon genug mit SM, also seinem Ex-Arbeitgeber zu tun. :laugh:

Benutzeravatar
cocofut
Beiträge: 176
Registriert: 17.07.2018, 10:54

Re: Hertha-Forum

Beitrag von cocofut » 16.11.2018, 15:17

herthamichi hat geschrieben:
15.11.2018, 01:05
Ich habe gerade mal nach geforscht: Wie sieht es eigentlich bei anderen Vereinen bezüglich eines Offiziellen Vereinsforums
aus?. Dabei kam ich auf diese Liste hier:

https://www.transfermarkt.de/1-bundesli ... tbewerb/L1

Demnach haben nur noch 33 - 50 % aller Bundesliga - Vereine ein Offizielles Vereinsforum. Warum es da bei einigen
zeitweilige lokale Störungen gibt, vermag ich nicht einzuschätzen. Vorbildlich scheint Werder Bremen die gesamte
Datenschutz - Geschichte gelöst zu haben.

Bei der Hertha BSC - Vereins - Hompage stand aber bis vor wenigen Tagen, fast ein halbes Jahr lang, immer noch der
Link auf ein offizielles Forum, welches es aus Datenschutzgründen gar nicht gab. Hertha - Inside hat das offizielle Forum
nun auch aus seinen Alternativ - Verlinkungen heraus genommen.

Das ist nun ein Vorgang, der absolut nachdenklich stimmt. Warum schafft es Werder Bremen sein offizielles Forum an
neue Datenschutzbestimmungen anzupassen?. Warum funktioniert dieses Forum hier unter dem neuen Datenschutz -
Bestimmungen und warum konnte das alte offizielle Forum nicht angepasst werden?.

Nun ist der Link von der Vereins - Hompage zu dem alten nicht funktionierenden offiziellen Forum verschwunden.
Wohl gerade noch rechtzeitig, um vor Hertha im Dialog und der Mitgliederversammlung nicht als Volltrottel da-
zustehen. Dennoch dürfen die Herrn Preetz und Keuter zu diesen Vorgängen intensiv befragt werden. Was haben
sie in den letzten 5 Monaten seit Mai - so lange stand Hertha`s Unfähigkeit das Datenschutzproblem zu bewältigen -
da drin im Internet - eigentlich getan?. Geschlafen oder wie?.

Man kann wie gezeigt auch ein Forum an neue Datenschutzbestimmungen anpassen. Wenn man dahingehend so
gar nichts unternimmt, dann zeigt das nur absolute Inkompetenz und Fan - Feindlichkeit, denn für viele Fans
war das alte offizielle Forum auch ein Stück weit Investition in Lebenszeit und auf seine Lebenswerke verzichtet
niemand so gerne.
Interessant, dass du das jetzt "nachgeforscht" hast. Wo ich dir doch schon im August aufgelistet hatte, wer von den Bundesligisten ein offizielles Forum betreibt (Stand: August 2018): viewtopic.php?f=6&t=4&start=500#p9486

Es wurde auch über mögliche Gründe diskutiert, warum man die "Gunst der Stunde" genutzt hat, kein eigenes Forum mehr zu betreiben. Das Thema scheint dir schlaflose Nächte zu bereiten.

Benutzeravatar
HipHop
Beiträge: 173
Registriert: 24.05.2018, 09:44

Re: Hertha-Forum

Beitrag von HipHop » 16.11.2018, 15:42

cocofut hat geschrieben:
16.11.2018, 15:17
Interessant, dass du das jetzt "nachgeforscht" hast. Wo ich dir doch schon ...
Watt, wer bist du denn?! :laugh:

ps. Wenn DU was postest sollte man selbst besser noch mal nachforschen! Dein Post ohne jegliche Quellenangabe ist doch nichts vorauf man sich verlassen müsste oder sollte. :roll:

Necrolord
Beiträge: 360
Registriert: 23.05.2018, 17:08

Re: Hertha-Forum

Beitrag von Necrolord » 17.11.2018, 16:32

Ich kann ja verstehen, dass einige einem Forum hintertrauern, wo sie viel Zeit reininvestiert haben, zumindest beitragstechnisch. Aber mal ehrlich, das offizielle Forum war schon vor der neuen Datenschutzverordnung mehr oder weniger tot. Dort haben sich vielleicht 10 Leute regelmässig ausgetauscht. Danach kräht kein Hahn, die Kosten für Webpräsenz bereitzustellen plus Communitymanagement in irgendeiner Form lohnt sich einfach nicht. Wofür auch? 10 Beiträge pro Woche? Foren gehören zu einer aussterbenden Art. Heutzutage tauscht man sich anderweitig aus. Welcher Jugendliche im Teenageralter gammelt schon noch in Foren rum? Diese Art der Kommunikation funktioniert vielleicht noch die nächsten Jahre, dann rückt die Twittergeneration, die durch die Fans repräsentiert wird nach.

Ich finde es vollkommen in Ordnung, wenn die Diskussionskultur von Fans für Fans geregelt ist. Zu deiner Frage herthamichi, was die Kollegen Preetz und Keuter getan haben. Kann ich dir sagen, die haben sich mit ihren Webleuten kurz zusammengesetzt.

"Wie schauts aus, sollen wir das Forum neustarten?"
"Nö, waren sowieso nur 10 Hansel aktiv beteiligt."
"Haben wir uns schon gedacht, gehen wir weiter auf Twitter, Instagram etc., macht auch mehr Sinn."

Länger als 30 Minuten dürfte die Sitzung nicht gedauert haben. Und ganz ehrlich das ist auch nachvollziehbar.

PREUSSE
Beiträge: 3146
Registriert: 25.05.2018, 20:09

Re: Hertha-Forum

Beitrag von PREUSSE » 17.11.2018, 18:08

Necrolord hat geschrieben:
17.11.2018, 16:32
Foren gehören zu einer aussterbenden Art. Heutzutage tauscht man sich anderweitig aus. Welcher Jugendliche im Teenageralter gammelt schon noch in Foren rum?
Heisst das im Umkehrschluss, wir sind alles Greise und gehören auch zu einer aussterbenden Art? :grin:

Stimme dir aber aus eigener Erfahrung mit meinem Sohn zu. Verstehen tue ich dies aber nicht. Alles in Kurz Steno Form. Bilder verschwinden nach kurzer Sauer wieder (Snapchat), Inragram steht symbolisch dafür.

Necrolord
Beiträge: 360
Registriert: 23.05.2018, 17:08

Re: Hertha-Forum

Beitrag von Necrolord » 17.11.2018, 18:53

PREUSSE hat geschrieben:
17.11.2018, 18:08

Heisst das im Umkehrschluss, wir sind alles Greise und gehören auch zu einer aussterbenden Art? :grin:
Im Prinzip ist das auch so. Ich denke, dass sich das Fanverhalten rund um den Sport generell verändern wird in den nächsten 30 Jahren. Z.b. Fussballspiele in VR sehen anstatt im Stadion oder ähnliches. Aber das ist ein anderes Thema.

PREUSSE
Beiträge: 3146
Registriert: 25.05.2018, 20:09

Re: Hertha-Forum

Beitrag von PREUSSE » 18.11.2018, 10:20

Necrolord hat geschrieben:
17.11.2018, 18:53
PREUSSE hat geschrieben:
17.11.2018, 18:08

Heisst das im Umkehrschluss, wir sind alles Greise und gehören auch zu einer aussterbenden Art? :grin:
Im Prinzip ist das auch so. Ich denke, dass sich das Fanverhalten rund um den Sport generell verändern wird in den nächsten 30 Jahren. Z.b. Fussballspiele in VR sehen anstatt im Stadion oder ähnliches. Aber das ist ein anderes Thema.
VR hat man ja bereits bei Fifa 19 :grin: . Kann mir aber nicht vorstellen, das Spiele jemals ohne Zuschauer stattfinden, zumal ja dieses Gemeinschaftsgefühl bei einem Spiel einzigartig ist.

Benutzeravatar
Herthafuxx
Beiträge: 1034
Registriert: 23.05.2018, 15:49

Re: Hertha-Forum

Beitrag von Herthafuxx » 19.11.2018, 18:23

PREUSSE hat geschrieben:
18.11.2018, 10:20
...
VR hat man ja bereits bei Fifa 19 :grin: ...
Wo gibt es das? :eek:

PREUSSE
Beiträge: 3146
Registriert: 25.05.2018, 20:09

Re: Hertha-Forum

Beitrag von PREUSSE » 19.11.2018, 18:45

Herthafuxx hat geschrieben:
19.11.2018, 18:23
PREUSSE hat geschrieben:
18.11.2018, 10:20
...
VR hat man ja bereits bei Fifa 19 :grin: ...
Wo gibt es das? :eek:
Gibt es natürlich nicht ImOriginal mit Brille, aber wenn man vor einem 60" Bildschirm 3 m entfernt sitzt, glaubt man beim spielen durch die fantastische Grafik und dem tollen Sound im Stadium zu sein :grin:

Benutzeravatar
Daher
Beiträge: 1199
Registriert: 29.05.2018, 09:35

Re: Hertha-Forum

Beitrag von Daher » 22.01.2019, 12:13

Ich antworte mal in diesem Thread hier.
AtzUl hat geschrieben:
22.01.2019, 09:38
@Daher: Also ist die Antwort auf meine Frage: Nein?
Also wer sich einen Doppel-Account in einem Forum, oder auch Fake-Account im Social-Media Bereich anlegt, der scheint im Leben nicht viel auf die Kette zu kriegen.

Zu dem anderen Thema: Wenn sich User hier kritisch (ob positiv oder negativ) äußern, dann müssen sie das auch auf einer MV oder im Stadion tun, damit sie nicht zur „schweigenden Mehrheit“ gehören, oder was? Wenn ich im normalen Leben für oder gegen etwas bin, stelle ich mich dann auf die Straße und teile das allen Menschen mit? Ein Forum ist doch gerade dazu da, damit man dort seine Meinungen austauscht und sich kritisch äußert. Wenn ich im Stadion bin, motze ich auch wenn mir etwas nicht gefällt. Und da bin ich nicht alleine, wenn ich mich dann so umgucke und in die Gesichter schaue. Und ob nun jemand seine Meinung kundtut oder totschweigt, aber jeder hat zwei Augen und sieht, dass wir seit Jahren zwar sportlich stabil sind, aber einen grausamen Fußball spielen.

Ich sage hier meine Meinung. Ob das auf den Verein Einfluss hat oder nicht ist doch dabei egal. Obwohl ich schon glaube, dass hier vom Verein ab und zu mal reingeguckt wird. Zumal es ja sonst kein anderes Hertha-Forum mehr gibt. Oder glaubst du es interessiert im Verein keinen, was sich die Menschen in einem Hertha-Forum denken?
Gestern war heute noch morgen.

Benutzeravatar
Jenner
Beiträge: 1482
Registriert: 23.05.2018, 17:29
Wohnort: Rhön

Re: Hertha-Forum

Beitrag von Jenner » 22.01.2019, 12:38

Atzen.Ultra fühlte sich schon bei HI von Mehrfachaccounts verfolgt, ohne jemals auch nur ansatzweise belegen zu können, wer das Alter Ego von wem sein sollte. Einfach nicht drauf eingehen.
"Das edelste Beispiel für seelische Robustheit, verbunden mit einem feinen Schuss Selbstironie, ist seit jeher der Herthaner". - aus einem Vortrag im Rahmen eines Fachsymposiums zum Thema Resilienz

AtzUl
Beiträge: 984
Registriert: 15.06.2018, 17:26

Re: Hertha-Forum

Beitrag von AtzUl » 22.01.2019, 12:52

@Daher: Die Frage war nicht auf Doppelaccounts bezogen, was ja nur ein launischer Nebensatz war, sondern die Frage, ob sich nun der Forist, nur weil er hier schreibt, nicht zu schweigenden Mehrheit gehört. Keiner muss irgendwas, was ist aber die schweigende Mehrheit? Oder was macht das Gegenteil aus? Nur weil sie nicht hier schrieben, sind alles eine nicht mitdenkende homogene Masse? Woran macht man es fest, dass die hier schreibenden nicht auch dazu gehören?
Natürlich ist es richtig hier sich auszutauschen und seine Meinung zu sagen. Aber ich finde es überheblich, wenn man andere, die hier nicht schrieben oder anderen Meinung sind, als dumpfe Masse darzustellen.

@Jenner: Ja, bei HI habe ich lakonisch bis ironisch auf einen Beitrag eines auch hier schon gesperrten User geantwortet, dass wahrscheinlich Du und Opa die selben seit. Mit der Auflösung, dass das natürlich nicht sein kann. Da er sich ja mit Euch beiden gestritten hatte. Ja, das ist aber ein Verfolgungswahn...
Ha-Ho-He Hertha BSC !

Benutzeravatar
Herthafuxx
Beiträge: 1034
Registriert: 23.05.2018, 15:49

Re: Hertha-Forum

Beitrag von Herthafuxx » 22.01.2019, 13:21

AtzUl hat geschrieben:
22.01.2019, 12:52
@Daher: Die Frage war nicht auf Doppelaccounts bezogen, was ja nur ein launischer Nebensatz war, sondern die Frage, ob sich nun der Forist, nur weil er hier schreibt, nicht zu schweigenden Mehrheit gehört. Keiner muss irgendwas, was ist aber die schweigende Mehrheit? Oder was macht das Gegenteil aus? Nur weil sie nicht hier schrieben, sind alles eine nicht mitdenkende homogene Masse? Woran macht man es fest, dass die hier schreibenden nicht auch dazu gehören?
Natürlich ist es richtig hier sich auszutauschen und seine Meinung zu sagen. Aber ich finde es überheblich, wenn man andere, die hier nicht schrieben oder anderen Meinung sind, als dumpfe Masse darzustellen.
...
Das hat nur niemand getan, was du als überheblich bewertest. Du hast ganz einfach einen Beitrag wieder mal nicht verstanden.

Benutzeravatar
Micky
Beiträge: 778
Registriert: 23.05.2018, 17:23
Wohnort: EDDB

Re: Hertha-Forum

Beitrag von Micky » 22.01.2019, 14:59

AtzUl hat geschrieben:
22.01.2019, 12:52
...dass wahrscheinlich Du und Opa die selben seit.
Ich wusste es doch immer! Opa Jenner! :laugh:
Gefällt mir sehr gut, nur leider ist das zu 100% ausgeschlossen!
<<<<<<Dardai raus>>>>>><<<<<<„Wir fahren jetzt nicht mit großer Nase nach Leverkusen!“>>>>>>

Benutzeravatar
Herthafuxx
Beiträge: 1034
Registriert: 23.05.2018, 15:49

Re: Hertha-Forum

Beitrag von Herthafuxx » 22.01.2019, 16:09

Jenner ist in Wahrheit Manuel Neuer.

AtzUl
Beiträge: 984
Registriert: 15.06.2018, 17:26

Re: Hertha-Forum

Beitrag von AtzUl » 22.01.2019, 16:39

Herthafuxx hat geschrieben:
22.01.2019, 13:21
AtzUl hat geschrieben:
22.01.2019, 12:52
@Daher: Die Frage war nicht auf Doppelaccounts bezogen, was ja nur ein launischer Nebensatz war, sondern die Frage, ob sich nun der Forist, nur weil er hier schreibt, nicht zu schweigenden Mehrheit gehört. Keiner muss irgendwas, was ist aber die schweigende Mehrheit? Oder was macht das Gegenteil aus? Nur weil sie nicht hier schrieben, sind alles eine nicht mitdenkende homogene Masse? Woran macht man es fest, dass die hier schreibenden nicht auch dazu gehören?
Natürlich ist es richtig hier sich auszutauschen und seine Meinung zu sagen. Aber ich finde es überheblich, wenn man andere, die hier nicht schrieben oder anderen Meinung sind, als dumpfe Masse darzustellen.
...
Das hat nur niemand getan, was du als überheblich bewertest. Du hast ganz einfach einen Beitrag wieder mal nicht verstanden.
Als erstes hat die "schweigende Mehrheit" Walter hineingebracht, die würde entgegen der fast einhelligen Meinung in diesem Forum stehen und würde stattdessen "Pro Dardai" sein.
Wovon sprichst du? "Dardai Verstehster" haben in diesem und einem der Vorgänger Foren keinen guten Stand und werden teilweise scharf attackiert und verlacht. Oder nicht?

Aber wie dem auch sein, wenn ich in dem, offensichtlich überspitzten und mit einem Augenzwinkern formulierten, Beitrag etwas vorher falsch verstanden habe, nehme ich das dann auch zurück. ;)
Ha-Ho-He Hertha BSC !

Antworten