Hertha Inside und Co.

Hertha-Fanseiten im Internet

Moderator: Herthort

Zauberdrachin
Beiträge: 233
Registriert: 27.05.2018, 01:59

Re: Hertha Inside und Co.

Beitrag von Zauberdrachin » 27.05.2018, 03:00

Seid gegrüßt :wink2:

Irgendwie war es klar, dass anstatt sich Infos zu der ganzen Problematik einzuholen, einige umgehend mit Vorwürfen und Unverständnis bzw. emotional reagieren.

Foren anderer Verein sind weiterhin offen, ja. Diese fahren ein sehr großes Risiko. Bei Union haben sie eine Ergänzung eingebaut hinsichtlich Datenschutz, diese reicht aber für die neue Verordnung nicht aus!

Allgemein: Die neue Verordnung sollte google, amazon, facebook, etc. Grenzen geben. Getroffen hat es jedoch zunächst samt und sonders mittelständische Unternehmen, Onlineshops, Foren, etc.

Problem: Es sitzen bereits diese unsäglichen Abmahnbüros in den Startlöchern und jeder der keine auf Datenschutz spezialisierte Rechtsabteilung hat sieht sich sicherheitshalber lieber VORÜBERGEHEND ohne entsprechende Internetauftritte.

Warum diese Unsicherheit? EIne Verordnung mit zig Paragraphen und diversen Formulierungen, bei denen es spezialisierte Rechtsanwälte berdarf zur lückenlosen Ausformulierung, um sich Ungemach fern zu halten. Die in dieser Verordnung angegebenen sozusagen 100%ig notwendigen "Blaupausen" reichen nämlich nicht aus, um alles voll abzudecken, Vorsicht Falle kann man auch sagen.

Diese bekannte Übergangszeit hat niemanden genutzt, da keine weiteren Hilfen zur Ausformulierung kamen, sondern nur das Paragraphenwerk "hingeschmissen" wurde frei nach dem Motto "hier ist es, nun macht mal".
Es ist eine reine Kostenfrage, ob man zu den Ersten gehört die entsprechende Spezialisten beauftragen, oder abwartet bis mehr "Blaupausen" vorliegen.

Ich denke, es sollte nachvollziehbar sein, wenn wer dort vorsichtshalber kein Risiko eingeht sich diverse Kosten einzuhandeln, die diesen Bereich betreffen.

Was bei unserem Verein allerdings irritiert: Der Onlineshop wird unverändert weitergeführt, der von einem rechtlichen Risiko wohl stärker betroffen sein dürfte als ein Forum.
Nicht nur beim Shop unseres Vereins, sondern bei allen Onlineshops ergibt sich allerdings auch eine andere Bewertung der Dinge. Da wird halt abgewogen welcher finanzielle Schaden größer sein könnte ... der durch vorübergehende Schließung oder der durch eine eventuelle Abmahnungs- bzw. Klagearie.

Meiner Meinung nach sollte es nicht allzu lange dauern bis die Foren wieder online sind. Es gibt ja genug große Unternehmen, die entspreechend spezialisierte Rechtsabteilungen schon länger betreiben, die lange Erklärungen zum Datenschutz nun hinzugefügt haben.
Ich habe eine enorm lange direkt bei battle.net genießen dürfen. (Battle.net -> Blizzard Entertainment -> WoW, Diablo, etc.).

Dadurch wird ausreichend Hilfe entstehen, wie diese neuen Erklärungen zum Datenschutz denn lückenlos auszusehen haben.

Zufall, dass diese ja doch größere Thematik genau in das Sommerloch hineinfällt? :zwink:
Zudem bleibt es fraglich, ob man wirklich diese Megaplayer Google, Amazon, Facebook, Apple damit beeindrucken kann.
Frage man einfach, wie bei allem anderen auch, wer hat sehr schnell den größten Nutzen dieser Verordnung?
Antwort: Rechtsanwälte mit Spezialisierung Datenschutz.
Frage: Haben die eine Lobby und wie einflußreich ist diese? :zwink:

Für mich ist es nachvollziehbar, dass es zu vorübergehenden Schließungen von Internetpräsenzen kommt.
Unklar ist leider welchen Zeitraum "vorübergehend" bzw. "bis auf Weiteres" umfasst.

Mein Groll gilt den Verfassern dieser Verordnung!
Und nicht denen, die nach ihren Einschätzungen darauf zunächst vorsichtig reagieren ...
aber typisch für unsere Zeit, dass der allgemeine Groll mal wieder schön umgeleitet wird, weg von den Verursachern ...

herthamichi
Beiträge: 128
Registriert: 25.05.2018, 20:23

Re: Hertha Inside und Co.

Beitrag von herthamichi » 27.05.2018, 07:01

@Zaucberdrachin:

Ich empfinde das jetzt als ausgesprochen gut, dass Du Dich hier in dieser Notlage wieder mal einmischt und selbst diesen Gedanken,
immer auf der sicheren Seite bleiben zu wollen, bevorzugst. Als einziger Bundesliga - Verein, der das so regelt, braucht man dann
aber ein hammerhartes Standing und dieses Standing wird bröckeln, wenn die offizielle Hertha Forum -- Seite nicht schleunigst
wieder online geht. Und sollte man das schaffen, könnte auch von einer solchern Entwicklung HI gleich mit lernen.

Wo sind denn nun tomnoah, Walter, rustneil etc, , dann wenn man sie eigentlich hier braucht?.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Übrigens @ Mod: Joel gehört in die Forum - Gruppe vom offiziellen Herta BSC - Forum. Die Zauberdrachin ist
hingegen jemand, der wie ein Glücksstern jedes Forum besuchen kann, quasi fallen mit ihr die Kristalle vom Himmel herab.
Also wenn sie sich einer Gruppe zugehörig fühlen wollte, sollte man sie befragen, wenn nicht, auch egal. Es ist wahrscheinlich
das beste für sie, wenn sie grupprenlos bleibt.

Benutzeravatar
isnogud
Beiträge: 91
Registriert: 25.05.2018, 08:22

Re: Hertha Inside und Co.

Beitrag von isnogud » 27.05.2018, 10:09

Zauberdrachn hat geschrieben:Was bei unserem Verein allerdings irritiert: Der Onlineshop wird unverändert weitergeführt, der von einem rechtlichen Risiko wohl stärker.
Was ich da sehe ist gleich eine DSGVO konforme Datenschutzerklärung und ein fettes, grünes SSL Zertifikat in der Adressleiste. Das iist doch äußerlich erstmal schick, oder? Jedemfalls nichts wo Abmahny gleich zustoßen könnte. Ob die Hertha intern einen geschlossenen Serverraum und klare Prozessbeschreibungen vom Öffnene der Post mit Krankmeldungen bis zum Clean Desktop hat? Wie soll der Abmahn Anwalt das wissen?
Hertha BSC! Liebe für Anspruchsvolle.

Benutzeravatar
Jenner
Beiträge: 320
Registriert: 23.05.2018, 17:29
Wohnort: Rhön

Re: Hertha Inside und Co.

Beitrag von Jenner » 27.05.2018, 10:14

herthamichi hat geschrieben:
27.05.2018, 00:48
Du kannst mich festnageln: Spätestens vor dem Beginn der neuen Saison ist das offizielle Forum wieder da. Der Verein an sich wird es sich nicht
leisten können, kein offizielles Forum zu haben. Sonst fliegen auf der nächsten Mitgliederversammlung die Raketen.
Na, ich weiß nicht. Wie viele der doch überschaubaren Anzahl von Usern sind denn auch Mitglied bei Hertha? Setzt man die ins Verhältnis zu den ca. 1600 Herthanern, die im Schnitt zu einer MV ohne Präsidiumswahl gehen, dann dürfte das Protestpotential doch sehr gering sein.
"Das edelste Beispiel für seelische Robustheit, verbunden mit einem feinen Schuss Selbstironie, ist seit jeher der Herthaner". - aus einem Vortrag im Rahmen eines Fachsymposiums zum Thema Resilienz

Benutzeravatar
BerlinerWolf
Beiträge: 13
Registriert: 26.05.2018, 14:59

Re: Hertha Inside und Co.

Beitrag von BerlinerWolf » 27.05.2018, 12:05

Kann mir jemand sagen, ob es einen Weg gibt, mein HI-Bild online wiederzufinden? Falls ja; was habe ich zu tun? :?

Benutzeravatar
Mäcki_L
Beiträge: 56
Registriert: 23.05.2018, 18:43
Wohnort: Zürcher Unterland

Re: Hertha Inside und Co.

Beitrag von Mäcki_L » 27.05.2018, 12:42

Zauberdrachin hat geschrieben:
27.05.2018, 03:00
Seid gegrüßt :wink2:

Irgendwie war es klar, dass anstatt sich Infos zu der ganzen Problematik einzuholen, einige umgehend mit Vorwürfen und Unverständnis bzw. emotional reagieren.

Foren anderer Verein sind weiterhin offen, ja. Diese fahren ein sehr großes Risiko. Bei Union haben sie eine Ergänzung eingebaut hinsichtlich Datenschutz, diese reicht aber für die neue Verordnung nicht aus!

Allgemein: Die neue Verordnung sollte google, amazon, facebook, etc. Grenzen geben. Getroffen hat es jedoch zunächst samt und sonders mittelständische Unternehmen, Onlineshops, Foren, etc.

Problem: Es sitzen bereits diese unsäglichen Abmahnbüros in den Startlöchern und jeder der keine auf Datenschutz spezialisierte Rechtsabteilung hat sieht sich sicherheitshalber lieber VORÜBERGEHEND ohne entsprechende Internetauftritte.

Mein Groll gilt den Verfassern dieser Verordnung!
Und nicht denen, die nach ihren Einschätzungen darauf zunächst vorsichtig reagieren ...
aber typisch für unsere Zeit, dass der allgemeine Groll mal wieder schön umgeleitet wird, weg von den Verursachern ...
Eine sehr schöne Beschreibung des Zustandes und eine schöne Fleissarbeit!

Diese hat nur einen kleinen Schönheitsfehler.
Die Verordnung ist bereits seit 1.5 Jahren bekannt und erst seit 25.05. in Kraft.

Da darf bei allem berechtigtem Unmut über die Tatsache an sich, auch einmal an Hertha BSC die Frage gerichtet sein, warum sitzen denn die Anwälte mit ihren Schreiben bereits in den Startlöchern und warum hat der Verein diese Zeit nicht genutzt, um sich auf diesen Tag vorzubereiten?

Ich mag mich nicht an den Spekulationen über das warum beteiligen, doch es lässt für die Aussendarstellung eines Bundesligavereins, für meinen Geschmack, schon recht tief blicken, wenn ich Social Media und eAkademie propagiere und beim Thema Forum, mal eben einfach den Schalter auf STOP stelle...

Benutzeravatar
Jenner
Beiträge: 320
Registriert: 23.05.2018, 17:29
Wohnort: Rhön

Re: Hertha Inside und Co.

Beitrag von Jenner » 27.05.2018, 13:21

BerlinerWolf hat geschrieben:
27.05.2018, 12:05
Kann mir jemand sagen, ob es einen Weg gibt, mein HI-Bild online wiederzufinden? Falls ja; was habe ich zu tun? :?
Bild
"Das edelste Beispiel für seelische Robustheit, verbunden mit einem feinen Schuss Selbstironie, ist seit jeher der Herthaner". - aus einem Vortrag im Rahmen eines Fachsymposiums zum Thema Resilienz

Benutzeravatar
Fab
Beiträge: 20
Registriert: 23.05.2018, 22:15

Re: Hertha Inside und Co.

Beitrag von Fab » 27.05.2018, 13:50

@Jenner
Deine Hilfsbereitschaft ist einzigartig. Wenn es Deine Zeit erlaubt, darfst Du auch gerne Deine Statistikinfos (Herthas ewige Toschützenlisten, 1.+2.Liga etc.) hierher transferieren. Dies wäre eine weitere Bereicherung.
:fan:

Benutzeravatar
BerlinerWolf
Beiträge: 13
Registriert: 26.05.2018, 14:59

Re: Hertha Inside und Co.

Beitrag von BerlinerWolf » 27.05.2018, 14:10

Ich danke dir, Jenner! :top:

Benutzeravatar
pressbar
Beiträge: 16
Registriert: 27.05.2018, 16:32
Wohnort: Berlin

Re: Hertha Inside und Co.

Beitrag von pressbar » 27.05.2018, 16:33

Bin auch angekommen.

@Zauberdrachin, wie macht man nun ein Forum DSGVO-konform?

Benutzeravatar
Time47
Beiträge: 27
Registriert: 23.05.2018, 17:06

Re: Hertha Inside und Co.

Beitrag von Time47 » 27.05.2018, 16:47

Time47 hat geschrieben:
25.05.2018, 18:49
Mich würde ja mal interessieren ob und warum dieses Forum nicht unter das EDSVG fällt...hängt das mit der .org-Endung zusammen?
Tja, denn mal danke für die Antworten und die Diskussion...
Bin ich jetzt schlauer...? Ein wenig...aber es bleiben Fragezeichen...
Hertha...sonst nix!

Herthort
Beiträge: 83
Registriert: 23.05.2018, 12:30

Re: Hertha Inside und Co.

Beitrag von Herthort » 27.05.2018, 17:04

Time47 hat geschrieben:
27.05.2018, 16:47
Time47 hat geschrieben:
25.05.2018, 18:49
Mich würde ja mal interessieren ob und warum dieses Forum nicht unter das EDSVG fällt...hängt das mit der .org-Endung zusammen?
Tja, denn mal danke für die Antworten und die Diskussion...
Bin ich jetzt schlauer...? Ein wenig...aber es bleiben Fragezeichen...

Zu den Fragen und Beiträgen zur Datenschutzerklärung (aka. DSGVO) nur soviel: Auch wenn sich die Experten selbst nicht einig sind ob eine nötig ist, werde ich eine aufschalten. Sie ist in Arbeit. Aber ein reines Zusammenkopieren reicht mir eben nicht. Auch ein einfaches Verlinken irgendwo reicht nicht.

PREUSSE
Beiträge: 782
Registriert: 25.05.2018, 20:09

Re: Hertha Inside und Co.

Beitrag von PREUSSE » 27.05.2018, 18:54

Ich vermute einen anderen Grund für die HI Schließung, als die von MIC und Marco angegebenen Datenschutz Gründe. Diese wären zu lösen gewesen und mitnichten so kompliziert zu lösen, wie von MIC und Marco dargelegt. HI war Gegenbauer & Co. zu kritisch und unbequem geworden, also eine günstige Gelegenheit, einen Schließung pauschal den Usern zu verkaufen.

arno85
Beiträge: 76
Registriert: 25.05.2018, 22:24
Wohnort: Moabit

Re: Hertha Inside und Co.

Beitrag von arno85 » 27.05.2018, 19:21

herthamichi hat geschrieben:
26.05.2018, 23:21

Nochmal: Es gibt garantiert keine schwarze Liste. Auch wenn Du, arno85, zwoelftermann und bsc-kutta das für eine lang
geplante Verschwörung von Keuter halten; es gibt sie nicht. Was es gibt, das ist der pure Dilettantismus der Vereinsführung.
Sollte meine Sichtweise nicht stimmen und man nur noch auf Social Media setzen wollen, dann wird das für diese Vereinsführung
mittelfristig nicht folgenlos bleiben.
Hab ich zumindest übrigens so wie zwölftermann nie behauptet. Vielmehr halte ich das für schlichtes Desinteresse wegen anderer Prioritäten, wie geschrieben und die DSVG als Katalysator, dies schnell und geräauschlos zu ermöglichen.

Benutzeravatar
pilgrims
Beiträge: 17
Registriert: 23.05.2018, 22:51

Re: Hertha Inside und Co.

Beitrag von pilgrims » 27.05.2018, 19:24

PREUSSE hat geschrieben:
27.05.2018, 18:54
HI war Gegenbauer & Co. zu kritisch und unbequem geworden, also eine günstige Gelegenheit, einen Schließung pauschal den Usern zu verkaufen.
Ich glaube nicht, dass HI den Hertha-Verantwortlichen unbequem geworden ist. So bedeutend war HI auch nicht, dass die "paar" User mit ihren Meinungen eine Gefahr für jemanden gebildet hätten.
Wir sollten dem Forum nicht eine größere Bedeutung beimessen, als es war.

Zauberdrachin
Beiträge: 233
Registriert: 27.05.2018, 01:59

Re: Hertha Inside und Co.

Beitrag von Zauberdrachin » 27.05.2018, 20:35

pressbar hat geschrieben:
27.05.2018, 16:33
Bin auch angekommen.

@Zauberdrachin, wie macht man nun ein Forum DSGVO-konform?
Tja, frag spezialisierte Anwälte. :zwink:

Ich für meinen Teil würde, deswegen mein Hinweis auf battle-net, diese Erklärung entsprechend anpassen.

P.S. im Onlineshop hatte ich das nicht mitbekommen, dass dort eine Variante vorhanden ist, vielleicht war ich blind, kommt ja auch immer mal vor.

PREUSSE
Beiträge: 782
Registriert: 25.05.2018, 20:09

Re: Hertha Inside und Co.

Beitrag von PREUSSE » 27.05.2018, 21:14

pilgrims hat geschrieben:
27.05.2018, 19:24
PREUSSE hat geschrieben:
27.05.2018, 18:54
HI war Gegenbauer & Co. zu kritisch und unbequem geworden, also eine günstige Gelegenheit, einen Schließung pauschal den Usern zu verkaufen.
Ich glaube nicht, dass HI den Hertha-Verantwortlichen unbequem geworden ist. So bedeutend war HI auch nicht, dass die "paar" User mit ihren Meinungen eine Gefahr für jemanden gebildet hätten.
Wir sollten dem Forum nicht eine größere Bedeutung beimessen, als es war.

Das sehe ich nicht so. Mir ist kein anderes Forum bekannt, wo annähernd kritisch über Herthas Verantwortliche diskutiert wurde. Sollte dir eine andere Informationsquelle bekannt sein, nenne diese bitte. Nicht umsonst wurden dutzende User von MIC und Wurzbacher unter fadenscheinigen Begründungen eleminiert, wenn dies überhaupt publik gemacht wurde und begründet wurde. Nachdem Gegenbauer Wurzbacher mit einem Posten im Präsidium geködert und gekauft hatte, gab es kaum noch kritische Stimmen.

Benutzeravatar
pilgrims
Beiträge: 17
Registriert: 23.05.2018, 22:51

Re: Hertha Inside und Co.

Beitrag von pilgrims » 27.05.2018, 21:38

PREUSSE hat geschrieben:
27.05.2018, 21:14
Mir ist kein anderes Forum bekannt, wo annähernd kritisch über Herthas Verantwortliche diskutiert wurde. Sollte dir eine andere Informationsquelle bekannt sein, nenne diese bitte.
Umgekehrt. Du hast die zuerst die Vermutung geäußert, also solltest Du einen Beleg für Deine Behauptung zur Verfügung stellen.
PREUSSE hat geschrieben:
27.05.2018, 21:14
Nicht umsonst wurden dutzende User von MIC und Wurzbacher unter fadenscheinigen Begründungen eleminiert, wenn dies überhaupt publik gemacht wurde und begründet wurde. Nachdem Gegenbauer Wurzbacher mit einem Posten im Präsidium geködert und gekauft hatte, gab es kaum noch kritische Stimmen.
Das halte ich für eine Verschwörungstheorie:

a) Wurzbacher wurde per Wahl gewählt - und das, im Vergleich zu anderen Wahlergebnissen anderer Teilnehmer, mit recht großer Stimmenzahl.
b) Jemand der ein Hausrecht hat, muss nicht immer eine stichhaltige/juristisch saubere Begründung dafür liefern, wenn User entfernt werden, die gegen die Hausordnung verstoßen. Eine gewisse Willkür muss man schon aushalten.

Meine bisherige Erfahrung mit der Moderation des HI-Forums war, dass sehr nachsichtig gehandelt wurde und es jemand schon sehr besonders getrieben haben muss, um entfernt zu werden.
Ich kenne Marco und MIC und weiß, dass sie differenzierte Ansichten haben und nicht in schwarz-weiß-Denke sich verfangen.

Aber das ist nicht mein Kampf.

PREUSSE
Beiträge: 782
Registriert: 25.05.2018, 20:09

Re: Hertha Inside und Co.

Beitrag von PREUSSE » 27.05.2018, 21:49

Mein Gott Pilgrims, wer bei der Mitgliederversammlung gewählt wird bestimmt Gegenbauer. Dreiviertel der anwesenden Mitglieder sind handverlesene Gefolgsleute Gegenbauers. Dich zähle ich im übrigen auch dazu. Ich bin mitnichten in der Beweispflicht , nur weil ich eine Vermutung geäussert habe. Ich entnehme aber deinem leicht zu durchschauenden Versuch den Spiess umzukehren ohne eine Antwort zu geben mit einem Schmunzeln. :grin:

Benutzeravatar
Jenner
Beiträge: 320
Registriert: 23.05.2018, 17:29
Wohnort: Rhön

Re: Hertha Inside und Co.

Beitrag von Jenner » 27.05.2018, 22:06

PREUSSE hat geschrieben:
27.05.2018, 21:14
Nicht umsonst wurden dutzende User von MIC und Wurzbacher unter fadenscheinigen Begründungen eleminiert, wenn dies überhaupt publik gemacht wurde und begründet wurde. Nachdem Gegenbauer Wurzbacher mit einem Posten im Präsidium geködert und gekauft hatte, gab es kaum noch kritische Stimmen.
Das halte ich für ausgesprochenen Quatsch. Das Präsidium war sicher nicht besonders glücklich darüber, dass eines seiner Mitglieder eine Internetplattform betrieb, auf der es bis zum Schluss sehr viel fundierte Kritik an der Vereinsführung gab. Weder Marco noch MIC haben jemals Einfluss auf den Inhalt der Diskussion genommen. Welche User sollen denn eliminiert worden sein?
"Das edelste Beispiel für seelische Robustheit, verbunden mit einem feinen Schuss Selbstironie, ist seit jeher der Herthaner". - aus einem Vortrag im Rahmen eines Fachsymposiums zum Thema Resilienz

PREUSSE
Beiträge: 782
Registriert: 25.05.2018, 20:09

Re: Hertha Inside und Co.

Beitrag von PREUSSE » 27.05.2018, 22:16

Ich habe mitnichten gesagt, MIC und Marco hatten Einfluss auf Diskussionen genommen. Ich weiß nicht, inwieweit du meinst, mir das unterstellen zu müssen. Gesperrte User wurden nie publik gemacht, auch die Gründe, die zu einer Sperrung führten wurden nicht begründet, obwohl dies immer wieder gefordert wurde. Gegenbauer und Preetz Kritiker wie bsw. Konsumfritze und Desiree um nur zwei zu nennen sind exemplarisch.

Benutzeravatar
Jenner
Beiträge: 320
Registriert: 23.05.2018, 17:29
Wohnort: Rhön

Re: Hertha Inside und Co.

Beitrag von Jenner » 27.05.2018, 22:28

Konsumfritze war sozial inkompartibel und Desiree war meines Wissens nach nach strafrechtlich relevanten Äußerungen weg. Gleichzeitig waren bis zur Schließung von HI dort etliche User aktiv, die harsche Kritik an Gegenbauer/Preetz übten.
PREUSSE hat geschrieben:Ich habe mitnichten gesagt, MIC und Marco hatten Einfluss auf Diskussionen genommen.
Was soll denn der Vorwurf, User seien wegen des Inhalts ihrer Beiträge eliminiert worden, sonst bedeuten?
"Das edelste Beispiel für seelische Robustheit, verbunden mit einem feinen Schuss Selbstironie, ist seit jeher der Herthaner". - aus einem Vortrag im Rahmen eines Fachsymposiums zum Thema Resilienz

PREUSSE
Beiträge: 782
Registriert: 25.05.2018, 20:09

Re: Hertha Inside und Co.

Beitrag von PREUSSE » 27.05.2018, 22:42

Warum war Konsumfritze sozial inkompartibel ? Wer bestimmt, wer nimmt sich das Recht heraus über andere User den Stab zu brechen und in ihn in die Kategorie sozial inkomartibel zu legen? Du?, weil du Arzt bist? Ich fand Konsumfritze mitnichten sozial inkompartipel, ich kann mit diesem Brgriff auch nichts anfange. Diese Festlegung finde ich nicht akzeptal. Konsumfritze hatte andere Ansichten als die meisten der anderen User. Ein Forum sollte dies aushalten können.

Bezüglich des User Desiree äusserst Du nur eine Vermutung? "...und Desiree war meines Wissens nach nach strafrechtlich relevanten Äußerungen weg"

Genau das ist das Problem, viele waren einfach weg und der Buschfunk äusserte die unterschiedlichsten Variationen.

Ich behaupte, User Desiree, wurde unbequem durch die ständige Anprangerung der Inkompetenz der Herren Gegenbauer und Preetz.

Benutzeravatar
pressbar
Beiträge: 16
Registriert: 27.05.2018, 16:32
Wohnort: Berlin

Re: Hertha Inside und Co.

Beitrag von pressbar » 27.05.2018, 23:04

PREUSSE hat geschrieben:
27.05.2018, 21:49
Mein Gott Pilgrims, wer bei der Mitgliederversammlung gewählt wird bestimmt Gegenbauer. Dreiviertel der anwesenden Mitglieder sind handverlesene Gefolgsleute Gegenbauers. Dich zähle ich im übrigen auch dazu.
Spätestens an dieser Stelle wird klar, wie du zu nehmen bist. :lol:

PREUSSE
Beiträge: 782
Registriert: 25.05.2018, 20:09

Re: Hertha Inside und Co.

Beitrag von PREUSSE » 27.05.2018, 23:06

pressbar hat geschrieben:
27.05.2018, 23:04
PREUSSE hat geschrieben:
27.05.2018, 21:49
Mein Gott Pilgrims, wer bei der Mitgliederversammlung gewählt wird bestimmt Gegenbauer. Dreiviertel der anwesenden Mitglieder sind handverlesene Gefolgsleute Gegenbauers. Dich zähle ich im übrigen auch dazu.
Spätestens an dieser Stelle wird klar, wie du zu nehmen bist. :lol:
Geistreicher Beitag pressbar :top:

Antworten