U16

Amateur- und Jugendmannschaften

Moderator: Herthort

Benutzeravatar
pilgrims
Beiträge: 379
Registriert: 23.05.2018, 22:51

Re: U16

Beitrag von pilgrims » 27.12.2019, 01:43

Natürlich ist es logisch, dass aus Sachsen nur die eine Version kommt.

Ein wichtiges Indiz, dass die Hertha-Junioren nicht ganz Unschuldig sind und ihren Beitrag zur Eskalation geleistet haben, sind die Aussagen des Kreisrates auf MDR. Sie sind gewichtig und ernst zu nehmen.

Das politische Risiko für einen Amtsträger ist hoch, wenn er sich wegen eines Juniorenfussballspiel instrumentalisieren lassen würde. Das fliegt ihm früher oder später um die Ohren und wird ihm ewig nachgetragen werden.

Ich bin gespannt, ob von Hertha-Seite aus das als peinliche Nummer gesehen und "totgeschwiegen" wird.

Grundsätzlich, selbst wenn nur ein Bruchteil von dem wahr ist, was der Kreisrat-Mensch beobachtet haben will und ein derber Umgang innerhalb des Teams besteht, ändert es an meiner Fragestellung von vorhin nichts.

Benutzeravatar
Ray
Beiträge: 7205
Registriert: 28.05.2018, 10:03

Re: U16

Beitrag von Ray » 27.12.2019, 10:46

pilgrims hat geschrieben:
26.12.2019, 17:42
Ich habe Zweifel bekommen, inwiefern Chahed als U16-Trainer fachlich und menschlich an der richtigen Stelle ist.
Du hast Zweifel daran, dass das bei Hertha gängige Prinzip der Jugendtrainer-Stellenvergabe ("Hat vor 20 Jahren mal mit Preetz zusammen gespielt, idealerweise ein Spieler aus der C-Reihe Herthas aus Röber-Zeiten") richtig ist? Wie kannst Du nur!

Mal im Ernst: man kann auch hier nur hoffen, dass schnellstmöglich der Klinsmannsche Besen Einzug hält.
Ich ändere meine Meinung minütlich. Thomas Kemmerich Fußballgott.

Benutzeravatar
Opa
Beiträge: 1328
Registriert: 25.05.2018, 12:43

Re: U16

Beitrag von Opa » 27.12.2019, 16:24

pilgrims hat geschrieben:
27.12.2019, 01:43
Ich bin gespannt, ob von Hertha-Seite aus das als peinliche Nummer gesehen und "totgeschwiegen" wird.
Das ist doch gar nicht erforderlich. An der breiten Masse ist es ohnehin vorbeigegangen, wenn es diese überhaupt interessiert hat. Diejenigen, die sich gern mit "Zeichen setzen" oder "Haltung zeigen" profilieren, haben ihre Mission längst erfüllt, der Rest verschwindet ohnehin als Randnotiz in der Fußballwoche. Zumal deutlich "robustere" Vorfälle ja auch irgendwann kaum jemanden mehr interessieren, wenn z.B. in einer Nachwuchs- oder Amateurliga ein Schiri verkloppt wurde. Das einzige, was für mich festzustehen scheint, ist, dass Hertha diesen Vorfall (wie auch immer er sich zugetragen hat) zur eigenen Profilierung als (vermeintlicher?) Kämpfer gegen Rassismus genutzt hat.

Joel
Beiträge: 367
Registriert: 26.05.2018, 18:39
Wohnort: Berlin

Re: U16

Beitrag von Joel » 27.12.2019, 19:05

Opa hat geschrieben:
27.12.2019, 16:24
pilgrims hat geschrieben:
27.12.2019, 01:43
Ich bin gespannt, ob von Hertha-Seite aus das als peinliche Nummer gesehen und "totgeschwiegen" wird.
Das ist doch gar nicht erforderlich. An der breiten Masse ist es ohnehin vorbeigegangen, wenn es diese überhaupt interessiert hat. Diejenigen, die sich gern mit "Zeichen setzen" oder "Haltung zeigen" profilieren, haben ihre Mission längst erfüllt, der Rest verschwindet ohnehin als Randnotiz in der Fußballwoche. Zumal deutlich "robustere" Vorfälle ja auch irgendwann kaum jemanden mehr interessieren, wenn z.B. in einer Nachwuchs- oder Amateurliga ein Schiri verkloppt wurde. Das einzige, was für mich festzustehen scheint, ist, dass Hertha diesen Vorfall (wie auch immer er sich zugetragen hat) zur eigenen Profilierung als (vermeintlicher?) Kämpfer gegen Rassismus genutzt hat.
Woran machst du das bitte fest, das Hertha dies lediglich zur Profilierung genutzt haben soll?

Benutzeravatar
Someone
Beiträge: 623
Registriert: 23.05.2018, 22:54

Re: U16

Beitrag von Someone » 27.12.2019, 19:20

Lächerliche Inszenierung durch unseren Verein, an Peinlichkeit kaum zu überbieten. Passt ja super zum gesellschaftlich verordneten "Haltung zeigen gegen rrrrrächts", bei dem sich Brille in Zusammenarbeit mit Paule ja gern hervortut.
Ich habe 30 Jahre Erfahrung im Berliner Vereinsfussball sammeln dürfen und kann mit vollster Überzeugung sagen, dass bei solchen Konstellationen Beleidigungen, Tätlichkeiten und Provokationen in 99,9 % der Fälle von Seiten der "Südländer-Fraktion" ausgingen. Würde mich sehr wundern, wenn sich das hier anders abgespielt hat.

Benutzeravatar
Opa
Beiträge: 1328
Registriert: 25.05.2018, 12:43

Re: U16

Beitrag von Opa » 27.12.2019, 20:51

Joel hat geschrieben:
27.12.2019, 19:05
Opa hat geschrieben:
27.12.2019, 16:24

Das ist doch gar nicht erforderlich. An der breiten Masse ist es ohnehin vorbeigegangen, wenn es diese überhaupt interessiert hat. Diejenigen, die sich gern mit "Zeichen setzen" oder "Haltung zeigen" profilieren, haben ihre Mission längst erfüllt, der Rest verschwindet ohnehin als Randnotiz in der Fußballwoche. Zumal deutlich "robustere" Vorfälle ja auch irgendwann kaum jemanden mehr interessieren, wenn z.B. in einer Nachwuchs- oder Amateurliga ein Schiri verkloppt wurde. Das einzige, was für mich festzustehen scheint, ist, dass Hertha diesen Vorfall (wie auch immer er sich zugetragen hat) zur eigenen Profilierung als (vermeintlicher?) Kämpfer gegen Rassismus genutzt hat.
Woran machst du das bitte fest, das Hertha dies lediglich zur Profilierung genutzt haben soll?
Ich habe nicht geschrieben, dass es nur zur Profilierung genutzt wurde, sondern dass es das einzige ist, was festzustehen scheint, dass es zur Profilierung genutzt wurde. Das sind zwei unterschiedliche Aussagen.

Benutzeravatar
Jenner
Beiträge: 4562
Registriert: 23.05.2018, 17:29
Wohnort: Rhön

Re: U16

Beitrag von Jenner » 28.12.2019, 17:47

So langsam müsste doch der Bericht des Schiedsrichters beim NOFV vorliegen. Komisch, dass von dieser Seite nichts zu hören ist.
"Das edelste Beispiel für seelische Robustheit, verbunden mit einem feinen Schuss Selbstironie, ist seit jeher der Herthaner". - aus einem Vortrag im Rahmen eines Fachsymposiums zum Thema Resilienz

Joel
Beiträge: 367
Registriert: 26.05.2018, 18:39
Wohnort: Berlin

Re: U16

Beitrag von Joel » 28.12.2019, 18:32

Opa hat geschrieben:
27.12.2019, 20:51
Joel hat geschrieben:
27.12.2019, 19:05


Woran machst du das bitte fest, das Hertha dies lediglich zur Profilierung genutzt haben soll?
Ich habe nicht geschrieben, dass es nur zur Profilierung genutzt wurde, sondern dass es das einzige ist, was festzustehen scheint, dass es zur Profilierung genutzt wurde. Das sind zwei unterschiedliche Aussagen.
Klingt ja interessant, steht also als einziges für dich fest, das es zur Profilierung genutzt wurde. Ändert tatsächlich nichts elementares an dem zuvor gefragten. Wenn du nicht antworten möchtest, kannst du auch einfach die Antwort verweigern. :D

Benutzeravatar
Opa
Beiträge: 1328
Registriert: 25.05.2018, 12:43

Re: U16

Beitrag von Opa » 28.12.2019, 18:50

Joel hat geschrieben:
28.12.2019, 18:32
Klingt ja interessant, steht also als einziges für dich fest, das es zur Profilierung genutzt wurde.
Hertha hat einige Tage, nachdem man wegen des langen Schweigens bezüglich der Vorfälle beim Lok Spiel kritisiert wurde, auf allen Kanälen den Spielabbruch kommuniziert und Haltung bezogen. Man hat sich da also klar positioniert. Siehst Du das anders?
Joel hat geschrieben:
28.12.2019, 18:32
Ändert tatsächlich nichts elementares an dem zuvor gefragten.
Deine Frage war:
Joel hat geschrieben:
27.12.2019, 19:05
Woran machst du das bitte fest, das Hertha dies lediglich zur Profilierung genutzt haben soll?
Es ist für mich etwas schwierig, Dir etwas "elementares" zu antworten, weil ich das, was Du mit Deiner Frage implizierst, nie geschrieben habe. Was genau möchtest Du also wissen?
Joel hat geschrieben:
28.12.2019, 18:32
Wenn du nicht antworten möchtest, kannst du auch einfach die Antwort verweigern. :D
Weshalb sollte ich da eine Antwort verweigern? Ich stelle mal die Mutmaßung an, dass Profilierung für Dich ein negativ konnotierter Begriff ist. Da stellt sich aber die Frage: Warum ist das so?

Ich begrüße Herthas Engagement für eine weltoffene Gesellschaft, gegen Rassismus und für ein Miteinander von Kulturen. Daher ist ein Profilieren in dieser Richtung für mich grundsätzlich auch nichts schlimmes, ich halte aber auch Fragen für durchaus legitim, inwiefern hier ein Anlass inszeniert gewesen sein könnte. Grundsätzlich wollte ich mit meinem Beitrag aber zum Ausdruck bringen, dass das öffentliche Interesse an einer "lückenlosen" Aufklärung bereits abgeebbt sein dürfte.

Joel
Beiträge: 367
Registriert: 26.05.2018, 18:39
Wohnort: Berlin

Re: U16

Beitrag von Joel » 29.12.2019, 08:06

Für mich ist Profilierung -neutral-. Kommt schließlich darauf an, welches man sich verpasst.

War für mich nur interessant aus welchen Verhalten du diese "Haltung zeigen" und "Zeichen setzen" hergeleitet hast, das es "lediglich" dafür verwendet wurde. Aber da unterstelle ich dir vielleicht was?

Benutzeravatar
Opa
Beiträge: 1328
Registriert: 25.05.2018, 12:43

Re: U16

Beitrag von Opa » 29.12.2019, 21:33

Es ist mir unmöglich, eine Frage nach Deinen Beweggründen zu beantworten.

Benutzeravatar
Herthafuxx
Beiträge: 3457
Registriert: 23.05.2018, 15:49

Re: U16

Beitrag von Herthafuxx » 04.03.2020, 09:27

Das abgebrochene Spiel gegen Auerbach wurde übrigens mit 2:0 für Auerbach gewertet.

Benutzeravatar
Jenner
Beiträge: 4562
Registriert: 23.05.2018, 17:29
Wohnort: Rhön

Re: U16

Beitrag von Jenner » 05.03.2020, 14:56

Egal. Hauptsache ist, dass wir haben Haltung gezeigt haben.
"Das edelste Beispiel für seelische Robustheit, verbunden mit einem feinen Schuss Selbstironie, ist seit jeher der Herthaner". - aus einem Vortrag im Rahmen eines Fachsymposiums zum Thema Resilienz

Benutzeravatar
Someone
Beiträge: 623
Registriert: 23.05.2018, 22:54

Re: U16

Beitrag von Someone » 05.03.2020, 22:52

Jenner hat geschrieben:
05.03.2020, 14:56
Egal. Hauptsache ist, dass wir haben Haltung gezeigt haben.
Genau! Damit hat Paule Keuter einen Mehrwert erzielt.

Antworten