Stadionneubau

Stadion, Geschäftsstelle, Fanshops, herthabsc.de

Moderator: Herthort

Drago1892
Beiträge: 522
Registriert: 25.05.2018, 09:05

Re: Stadionneubau

Beitrag von Drago1892 » 27.09.2018, 17:22

Ich meine irgendwo gelesen zu haben, dass das Oly im IST-Zustand bei der Bewerbung angegeben wurde.
Große Umbauten oder auch Neubauten muss man ja dort sicherlich in der Bewerbung detailliert angeben.
Da stand dann auch, dass wenn Deutschland die EM 2024 erhält, ein Umbau des Olys vor 2024 ausgeschlossen ist und frühstens nach der EM passieren würde.

Das war aber nur ein Zeitungsartikel und keine Fachmeinung.

Ein Neubau für die EM würde doch nur in größerer Kapazität als unsere geplanten 50-55.000 Sinn machen, da Berlin ja sicherlich dann das Finale darin austragen wollen würde und auch sicherlich Deutschland ein Gruppenspiel hier austragen wird.

5,5 Jahre bis zur WM...in Deutschland sicherlich zu wenig Zeit für einen Neubau....aber da ist Opa der Spezialist und kann das am Besten begründen :)

Daran glauben, dass der Senat dafür 500 Mio in die Hand nimmt, glaube ich aber nicht....das Finale wird wohl eher in der Allianz-Arena stattfinden, die wird ja dann sicherlich knapp 80.000 Plätze haben.

Die Frage die sich jetzt stellt:
Ist das gut oder schlecht für unseren Traum vom eigenen Stadion?

Drago1892
Beiträge: 522
Registriert: 25.05.2018, 09:05

Re: Stadionneubau

Beitrag von Drago1892 » 27.09.2018, 17:36

hab gerade mal in den EM-Regeln nachgelesen:

Das Finalstadion muss mindestens 70.000 Sitzplätze haben, daher hat Bayern die Allianzarena nun auch dafür umgebaut, die haben also das Ziel Finale in München.

Amadores
Beiträge: 89
Registriert: 26.05.2018, 20:30

Re: Stadionneubau

Beitrag von Amadores » 27.09.2018, 20:48

Das Finale einer EM sollte in der Hauptstadt stattfinden. Alles andere wäre ein Witz. München wird ja bei der EM 2020 als Spielort berücksichtigt.

Madegeigo
Beiträge: 108
Registriert: 28.05.2018, 19:23

Re: Stadionneubau

Beitrag von Madegeigo » 28.09.2018, 11:57

War der Umbau nicht sowieso schon vom Tisch?
Die einzige Frage, deren Antwort wir heute ja vielleicht schon ein kleines Stückchen näher kommen werden, ist doch nur noch: Neubau, ja oder nein?


MS Herthaner
Beiträge: 1050
Registriert: 23.05.2018, 14:39

Re: Stadionneubau

Beitrag von MS Herthaner » 28.09.2018, 12:10

Das mit den Neubau wird sich nur mit Zugeständnissen umsetzen lassen die uns allerdings bei Einnahmen (ja auch ein Hauptgrund warum neues und eigenes Stadion) arg einschränken werden.
Warum muss Hertha für den Mietausfall nach der fristgerechten Kündigung überhaupt zur Kasse gebeten werden?
Ich glaube das so ziemlich alle gegen den Neubau sind die politisch irgendwie was zu sagen haben.
Da werden absurde Forderungen an Hertha gestellt die nicht realisierbar sind um letzendlich selber davon zu profitieren.
Es ist traurig und einer Hauptstadt nicht würdig wie man versucht den Hauptstadtclub Steine in den Weg zu legen um Wettbewerbsfähig zu bleiben.
Da läuft es in anderen Hauptstädten deutlich besser.

Drago1892
Beiträge: 522
Registriert: 25.05.2018, 09:05

Re: Stadionneubau

Beitrag von Drago1892 » 28.09.2018, 15:26

@MS:
Das ganze Problem haben wir ja nur, weil wir uns das Grundstück nicht leisten können. Der Senat könnte ja auch sagen "kaufen oder gar nicht, nix da Erbzins", weil ja auch gleich damit einher die "Fertigstellungsgarantie" des Senats läuft. Bei einem Grundstückskauf von uns bräuchte er die ja nicht.
Der Wert, den wir da fürs Grundstück planen ist echt sorry, aber lachhaft.

Und solche Garantien sind bei Pacht nicht unüblich, ich musste bei meiner "Laube" damals auch ne Sicherheitszahlung von 6.000€ leisten, damit die mal irgendwann sicher abgerissen werden kann.

Auch wenn mir Elmex gleich wieder auf seine Art die Leviten ließt, aber ich kann mir das jetzt erst recht nicht vorstellen, dass uns der Senat auch nur irgendein Grundstück gibt, selbst mit den Zugeständnissen, die er haben will.

Jetzt hat Deutschland die EM bekommen...Berlin wird mit dem Oly sicherlich nicht nur Vorrundenspiele austragen wollen, sondern sich bestimmt auch nicht München um das Finale geschlagen geben....
Da soll Berlin jetzt zustimmen, ein Fußballstadion bauen zu lassen, mit dem Hauptgrund, dass das Oly nicht mehr modern genug ist für den heutigen Fußball....was wäre das für ein Eigentor in Hinsicht auf die EM.

Punkt 2. ist eine ganz üble Kiste....24 Wohnparteien...selbst WENN wir denen gute Alternativen anbieten könnten (was wir anscheinend nicht können), würde dies massiv teuer werden, denn Mieter die sowas betrifft, lassen sich so etwas gerne "vergolden" und gerade in einer Hipster und Querulantenstadt wie Berlin, kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass da nicht mindestens 1 Partei von den 24 sich komplett querstellt und gegen das alles klagen wird. Das werden wohl deutlich mehr sein.

Damit ist dann das ganze Projekt bis auf weiteren für Jahre gestorben.

Selbst wenn die Alternative Tegel "ernst" gemeint ist, wirkt die auch eher wieder nur wie ein "Störfeuer" vom Senat, wie mit dem "Umbau des Olys". Tegel Tech Park? Im ernst? Da ist alles so wage, die können sogar noch locker in nen paar Jahren entscheiden doch Tegel offen zu lassen.
Sollte der BER wirklich jemals öffnen, ist der automatisch schon längst wieder zu klein, denn Tegel und Schönefeld haben schon jetzt zusammen mehr Kapazität zu bedienen, als der BER gesamt hätte.
den BER kann man natürlich ausbauen, aber was würde automatisch passieren?
Richtig Tegel würde wieder mit ner Verlängerung offen bleiben und das würde wieder etliche Jahre dauern.
Daher ordne ich Tegel eher als typische Möglichkeit vom Senat wieder auf "Zeit" zu spielen und erstmal alles wegzuschieben.

Punkt 4 ist auch nicht unerheblich, da uns ja am Anfang natürlich groß verkauft wurde, dass andere Veranstaltungen unserer Finanzierung auch genug Geld zuspülen würden.
Da dies aber nun vom Senat kategorisch ausgeschlossen wird, ist klar, dass diese Kohle dann stark fehlt und entweder die Ticketpreise steigen lassen oder eben das finanzielle Risiko mit dem Stadion "pleite" zu gehen.

herthamichi
Beiträge: 307
Registriert: 25.05.2018, 20:23

Re: Stadionneubau

Beitrag von herthamichi » 29.09.2018, 05:32

Ich habe schlichtweg kein Verständnis für die IG Ruhleben oder wie diese Interessenvertretung der Anwohner auch immer heißen mag.
Wer in solche Lärmzonen zieht, der muss auch immer mit Lärm rechnen. Wie blöde muss man denn eigentlich sein, beispielsweise
in Hamburg nach St. Pauli oder ins Schanzenviertel zu ziehen, um sich anschließend über Lärm zu beklagen?. Selbst diese Leute,
die damals von der Oder - Flut betroffen waren, hätten sich das durchaus mal vorher überlegen können, wohin sie ziehen, bevor
ihr Anwesen mal so richtig durch die Feuerwehr sauber gespritzt werden musste.

Meine Kritik an Hertha´s Studien bleibt: Da wurde zu viel schlecht geredet bezüglich alternativer Standorte innerhalb der
Stadtgrenzen von Berlin. Mit dem Olympia - Gelände wird das angesichts der letzten Sitzung des Sportausschusses ein
Wunschtraum bleiben. Hertha sollte vielleicht jetzt noch mal selbst aktiv weden und alternative Standorte innerhalb
der Stadtgrenzen Berlins ins Spiel bringen. Welche ich meine, bleibt zunächst mal mein Geheimnis. :lol: :mrgreen:

Zauberdrachin
Beiträge: 622
Registriert: 27.05.2018, 01:59

Re: Stadionneubau

Beitrag von Zauberdrachin » 29.09.2018, 06:46

An der jetzigen Sitzung bzw. eher an der Berichterstattung (besonders Info-Radio) regt mich etwas das in den Mittelpunkt rücken dieses profilierungssüchtigen populistischen FDP-Futzis auf.
Eine jammernde Mieterin in den Vordergrund zu rücken, dessen Mann so langhähriger Hertha-Fan ist ist dermaßen scheinheilig besonders aus FDP-Richtung.
Die Kieze u.a. im Friedrichshain wurden/werden konsequent vernichtet durch Verkauf der Immobilien und da interessieren die Mieter schon gar nicht die FDP, denn die Immo-Lobby ist richtig stark.
Der FDP-Futzi jammert rum, man hätte sich als Verein schon mal per Flugblätter an die Mieter wenden können, wenn man denn den Datenschutz beachten will, die der Eigentümer der Wohnungen nicht verletzen darf.

Und genau da ist der eine Punkt. Für uns sind erstmal überhaupt nicht die Mieter Ansprechpartner, sondern der Eigentümer der Grundstücke und Gebäude.
Der zweite Punkt ist, dass man überhaupt erstmal bis dahin kommen muss, dass das relevant wird.

Von Vereinsseite wurde zurecht betont, dass öffentliche Äußerungen derzeit nicht angemessen sind, da Arbeitsgruppen bestehen, aus Verein und Sportausschuss.

Mal sehen was auf der MV zum Stadion gesagt wird.
Der Sportausschuss ist ja aus mehr Personen besetzt als dem FDP-Futzi.

PREUSSE
Beiträge: 2774
Registriert: 25.05.2018, 20:09

Re: Stadionneubau

Beitrag von PREUSSE » 29.09.2018, 10:32

Wer gestern die Stimmung im Oly miterleben dufte ( viele haben ja keine Karten mehr bekommen) dem ist klargeworden, Hertha braucht kein neues Stadion. Fantastische Stimmung im weiten Rund :top: :schal: :ultra: :fan:

Benutzeravatar
Daher
Beiträge: 852
Registriert: 29.05.2018, 09:35

Re: Stadionneubau

Beitrag von Daher » 29.09.2018, 11:26

PREUSSE hat geschrieben:
29.09.2018, 10:32
Wer gestern die Stimmung im Oly miterleben dufte ( viele haben ja keine Karten mehr bekommen) dem ist klargeworden, Hertha braucht kein neues Stadion. Fantastische Stimmung im weiten Rund :top: :schal: :ultra: :fan:
Die Stimmung kam auch im TV sehr gut rüber. Gebe dir vollkommen recht, ist die Schüssel voll, ist die Stimmung mega. :top: Ich hoffe sehr dass gegen Freiburg viele ins Oly kommen!
Gestern war heute noch morgen.

Benutzeravatar
Mäcki_L
Beiträge: 113
Registriert: 23.05.2018, 18:43
Wohnort: Zürcher Unterland

Re: Stadionneubau

Beitrag von Mäcki_L » 29.09.2018, 11:33

Zugegeben, als eher spontaner Besucher und dann meist nicht verwöhnt da Niederlage verfolge ich die Diskussion eher etwas am Rande.

Das Oly als solches hat natürlich etwas und nach meiner persönlichen Meinung wäre ein Neubau auch etwas schönes. Doch betrachtet man das ganze Prozedere drumherum und den Aufwand so weiss ich nicht wer sich das an Bein binden soll und vor allem auf welchem Areal soll denn das möglich sein?
Das ist wie gesagt nur meine persönliche Meinung. Ich will da niemandem etwas einreden.

Gerade mit Blick auf die Euro 2024 wären einige Dinge sowohl im Umfeld als auch im Olympiastadion selbst zu ändern, die mich bei jedem Besuch aufs Neue, na sagen wir mal, nicht gerade begeistern.

Zum einen die ganze Frage An - und Abfahrt. Es ist jedes mal ein mittelschweres Verkehrschaos und ich verstehe ehrlich gesagt nicht so recht, warum man dort nicht schon längst ein Konzept mit der Polizei entwickelt hat, um das ganze reibungsloser zu gestalten. Insbesondere der Rückreiseverkehr ist jedes mal eine besondere Herausforderung.

Baulich lässt sich ja nicht allzuviel ändern, doch auch die Situation der WC's ist eher grenzwertig. Gerade in Richtung des Parkplatzes diese alten WC Häuser...

Was ich allerdings überhaupt noch nie verstanden habe oder verstehen werde, ist das mit den Engstellen beim Eingang. Wenn die Kiste rappelvoll ist und aus irgendwelchen Gründen evakuiert werden muss stelle ich mir das beim Haupteingang schwierig vor. Da passen ja immer nur ein Persönchen durch einen Eingang und wieviel gibts davon? Dazu kommt in dem Augenblick auch der Gedanke, dass man ja unbedingt als erster da durch muss und dann haben wir den Salat. Wie so etwas ausgeht auch wenn noch mehr Platz zur Verfügung steht hat, gab es ja schon oft genug zu sehen.

Benutzeravatar
Herthafuxx
Beiträge: 644
Registriert: 23.05.2018, 15:49

Re: Stadionneubau

Beitrag von Herthafuxx » 29.09.2018, 11:37

Daher hat geschrieben:
29.09.2018, 11:26
PREUSSE hat geschrieben:
29.09.2018, 10:32
Wer gestern die Stimmung im Oly miterleben dufte ( viele haben ja keine Karten mehr bekommen) dem ist klargeworden, Hertha braucht kein neues Stadion. Fantastische Stimmung im weiten Rund :top: :schal: :ultra: :fan:
Die Stimmung kam auch im TV sehr gut rüber. Gebe dir vollkommen recht, ist die Schüssel voll, ist die Stimmung mega. :top: Ich hoffe sehr dass gegen Freiburg viele ins Oly kommen!
Echt? Ich fands am TV gerade in der 1. HZ ziemlich mau. Da war kam was zu hören und auch später nur das "Ole Hertha BSC" war laut.
Und in einem reinen Fußballstadion mit steilen Rängen und besserer Akustik soll die Stimmung dann schlechter sein? :roll:

Benutzeravatar
Daher
Beiträge: 852
Registriert: 29.05.2018, 09:35

Re: Stadionneubau

Beitrag von Daher » 29.09.2018, 12:01

Herthafuxx hat geschrieben:
29.09.2018, 11:37
Daher hat geschrieben:
29.09.2018, 11:26


Die Stimmung kam auch im TV sehr gut rüber. Gebe dir vollkommen recht, ist die Schüssel voll, ist die Stimmung mega. :top: Ich hoffe sehr dass gegen Freiburg viele ins Oly kommen!
Echt? Ich fands am TV gerade in der 1. HZ ziemlich mau. Da war kam was zu hören und auch später nur das "Ole Hertha BSC" war laut.
Und in einem reinen Fußballstadion mit steilen Rängen und besserer Akustik soll die Stimmung dann schlechter sein? :roll:
Also ich fand schon dass es gut rüberkam. Und von schlechterer Stimmung in einem neuen Stadion war nie die Rede. Natürlich ist die Stimmung besser wenn die Fans nah dran sind am Spielfeld. Ich bin ja auch der Meinung, dass Hertha ein neues Stadion braucht. Ich wollte nur aussagen, dass ein volles Olympiastadion auch Spaß macht.
Gestern war heute noch morgen.

Benutzeravatar
Herthafuxx
Beiträge: 644
Registriert: 23.05.2018, 15:49

Re: Stadionneubau

Beitrag von Herthafuxx » 29.09.2018, 12:03

Daher hat geschrieben:
29.09.2018, 12:01
Herthafuxx hat geschrieben:
29.09.2018, 11:37

Echt? Ich fands am TV gerade in der 1. HZ ziemlich mau. Da war kam was zu hören und auch später nur das "Ole Hertha BSC" war laut.
Und in einem reinen Fußballstadion mit steilen Rängen und besserer Akustik soll die Stimmung dann schlechter sein? :roll:
Also ich fand schon dass es gut rüberkam. Und von schlechterer Stimmung in einem neuen Stadion war nie die Rede. Natürlich ist die Stimmung besser wenn die Fans nah dran sind am Spielfeld. Ich bin ja auch der Meinung, dass Hertha ein neues Stadion braucht. Ich wollte nur aussagen, dass ein volles Olympiastadion auch Spaß macht.
Sorry, bezog sich auch nicht auf dich, sondern auf die Aussage von PREUSSE.
Gerade 1. HZ wollte ich das hier schon schreiben, dass da wenig los ist.

PREUSSE
Beiträge: 2774
Registriert: 25.05.2018, 20:09

Re: Stadionneubau

Beitrag von PREUSSE » 29.09.2018, 13:10

Herthafuxx hat geschrieben:
29.09.2018, 12:03
Daher hat geschrieben:
29.09.2018, 12:01


Also ich fand schon dass es gut rüberkam. Und von schlechterer Stimmung in einem neuen Stadion war nie die Rede. Natürlich ist die Stimmung besser wenn die Fans nah dran sind am Spielfeld. Ich bin ja auch der Meinung, dass Hertha ein neues Stadion braucht. Ich wollte nur aussagen, dass ein volles Olympiastadion auch Spaß macht.
Sorry, bezog sich auch nicht auf dich, sondern auf die Aussage von PREUSSE.
Gerade 1. HZ wollte ich das hier schon schreiben, dass da wenig los ist.
Das lag aber auch an der (An) Spannung die spürbar war. Die löste sich erst nach dem 2:0, als es langsam allen dämmerte, das kann was mit einem Sieg werden.

Benutzeravatar
Jenner
Beiträge: 1136
Registriert: 23.05.2018, 17:29
Wohnort: Rhön

Re: Stadionneubau

Beitrag von Jenner » 29.09.2018, 18:34

Mäcki_L hat geschrieben:
29.09.2018, 11:33
Zum einen die ganze Frage An - und Abfahrt. Es ist jedes mal ein mittelschweres Verkehrschaos und ich verstehe ehrlich gesagt nicht so recht, warum man dort nicht schon längst ein Konzept mit der Polizei entwickelt hat, um das ganze reibungsloser zu gestalten. Insbesondere der Rückreiseverkehr ist jedes mal eine besondere Herausforderung.
Nenne mir bitte ein Stadion in Deutschland, welches man besser erreichen und wieder verlassen kann, als das Oly?
"Das edelste Beispiel für seelische Robustheit, verbunden mit einem feinen Schuss Selbstironie, ist seit jeher der Herthaner". - aus einem Vortrag im Rahmen eines Fachsymposiums zum Thema Resilienz

Benutzeravatar
Mäcki_L
Beiträge: 113
Registriert: 23.05.2018, 18:43
Wohnort: Zürcher Unterland

Re: Stadionneubau

Beitrag von Mäcki_L » 29.09.2018, 18:58

Jenner hat geschrieben:
29.09.2018, 18:34
Mäcki_L hat geschrieben:
29.09.2018, 11:33
Zum einen die ganze Frage An - und Abfahrt. Es ist jedes mal ein mittelschweres Verkehrschaos und ich verstehe ehrlich gesagt nicht so recht, warum man dort nicht schon längst ein Konzept mit der Polizei entwickelt hat, um das ganze reibungsloser zu gestalten. Insbesondere der Rückreiseverkehr ist jedes mal eine besondere Herausforderung.
Nenne mir bitte ein Stadion in Deutschland, welches man besser erreichen und wieder verlassen kann, als das Oly?
Da gebe ich mich geschlagen, da ich keines zum Vergleich kenne. OK.
Für die Öffentlichen gebe ich dir zweifelsohne recht.
Bei Pkw ist es immer ein erheblicher Zeitaufwand und da liegt nicht nur an den teils engen Strassen. Nach meiner Meinung liesse sich da einiges mit Verkehrsregulierung machen.

Benutzeravatar
Jenner
Beiträge: 1136
Registriert: 23.05.2018, 17:29
Wohnort: Rhön

Re: Stadionneubau

Beitrag von Jenner » 29.09.2018, 19:00

Verbessern kann man immer etwas. Allerdings findest Du kein Stadion mit so vielen kostenfreien Parkplätzen wie das Oly.
"Das edelste Beispiel für seelische Robustheit, verbunden mit einem feinen Schuss Selbstironie, ist seit jeher der Herthaner". - aus einem Vortrag im Rahmen eines Fachsymposiums zum Thema Resilienz

Benutzeravatar
Mäcki_L
Beiträge: 113
Registriert: 23.05.2018, 18:43
Wohnort: Zürcher Unterland

Re: Stadionneubau

Beitrag von Mäcki_L » 29.09.2018, 19:03

Jenner hat geschrieben:
29.09.2018, 19:00
Verbessern kann man immer etwas. Allerdings findest Du kein Stadion mit so vielen kostenfreien Parkplätzen wie das Oly.
Für kostenlos musst aber schon mitags da sein :wink: Ich hab bis jetzt immer was gezahlt. Erst 5 mittlerweile wohl 7 oder 7.50 Wobei mir der Preis ziemlich Jacke ist. Da bin ich hier anderes gewöhnt :laugh:

Benutzeravatar
Jenner
Beiträge: 1136
Registriert: 23.05.2018, 17:29
Wohnort: Rhön

Re: Stadionneubau

Beitrag von Jenner » 29.09.2018, 19:08

Ich fahre oft mit dem Auto zum Oly und wenn man 2 Stunden vor dem Spiel da ist, findet man auch bei sehr gut besuchten Spielen locker auf dem Olympischen Platz eine Parkgelegenheit.
"Das edelste Beispiel für seelische Robustheit, verbunden mit einem feinen Schuss Selbstironie, ist seit jeher der Herthaner". - aus einem Vortrag im Rahmen eines Fachsymposiums zum Thema Resilienz

Zauberdrachin
Beiträge: 622
Registriert: 27.05.2018, 01:59

Re: Stadionneubau

Beitrag von Zauberdrachin » 30.09.2018, 06:52

PREUSSE hat geschrieben:
29.09.2018, 10:32
Wer gestern die Stimmung im Oly miterleben dufte ( viele haben ja keine Karten mehr bekommen) dem ist klargeworden, Hertha braucht kein neues Stadion. Fantastische Stimmung im weiten Rund :top: :schal: :ultra: :fan:
Wie viele der Zuschauer waren denn für unseren Verein?
Pokalendspiel ist auch immer ausverkauft und die Fanverteilung auf die Zuschauer ist ähnlich unserem Spiel gegen Bayern. 45k bis max 50k für uns, 25-30k für Bayern ... gegen den BVB ähnlich ...
Gegen BMG 40-45k für uns, 6-11k für BMG ...
Gegen HSV letzte Saison 40-45k für uns ...
merkste was?
Die Gesamt-Zuschauerzahl hängt enorm von denen ab, die für den Gegner sind ...
Jenner hat geschrieben:
29.09.2018, 19:08
Ich fahre oft mit dem Auto zum Oly und wenn man 2 Stunden vor dem Spiel da ist, findet man auch bei sehr gut besuchten Spielen locker auf dem Olympischen Platz eine Parkgelegenheit.
Nicht nur da ;)
Allerdings dauert der Abfluss bei Bayern-Spiel auch reichlich lange ...

Benutzeravatar
Bierchen
Beiträge: 197
Registriert: 25.05.2018, 21:17

Re: Stadionneubau

Beitrag von Bierchen » 30.09.2018, 09:11

MS Herthaner hat geschrieben:
28.09.2018, 12:10
Warum muss Hertha für den Mietausfall nach der fristgerechten Kündigung überhaupt zur Kasse gebeten werden?
Muss ja nicht. Der Senat will das gerne so. Sonst halt kein Grundstück.

MS Herthaner
Beiträge: 1050
Registriert: 23.05.2018, 14:39

Re: Stadionneubau

Beitrag von MS Herthaner » 30.09.2018, 10:08

Bierchen hat geschrieben:
30.09.2018, 09:11
MS Herthaner hat geschrieben:
28.09.2018, 12:10
Warum muss Hertha für den Mietausfall nach der fristgerechten Kündigung überhaupt zur Kasse gebeten werden?
Muss ja nicht. Der Senat will das gerne so. Sonst halt kein Grundstück.
Dann halt kein Grundstück.
Dann soll der Senat zusehen.
Das ganze wird unter diesen Umständen kaum realisierbar werden.
Olympiastadion weiterhin bezahlen!
Keine weiteren Veranstaltungen im eigenen Stadion!
Dann wegen meiner außerhalb von Berlin und der Senat guckt blöd aus der Wäsche :zwink:

Benutzeravatar
Bierchen
Beiträge: 197
Registriert: 25.05.2018, 21:17

Re: Stadionneubau

Beitrag von Bierchen » 30.09.2018, 11:26

So seh ich das auch :top:

Antworten