Stadionneubau

Stadion, Geschäftsstelle, Fanshops, herthabsc.de

Moderator: Herthort

Benutzeravatar
Herthafuxx
Beiträge: 788
Registriert: 23.05.2018, 15:49

Re: Stadionneubau

Beitrag von Herthafuxx » 10.08.2018, 16:59

Ray hat geschrieben:
10.08.2018, 16:50
...
Auch das Ding in Gelsenkacken liegt direkt an einer riesigen Fernautobahn (und keine eh schon verstopfte Stadtautobahn)...
Ganz andere Lage als das Parkstadion... :roll:

Benutzeravatar
elmex
Beiträge: 231
Registriert: 23.05.2018, 17:51

Re: Stadionneubau

Beitrag von elmex » 10.08.2018, 20:26

Ray hat geschrieben:
10.08.2018, 12:31
Ja, bayerschmidt. So ist es.
Aber: In Gelsenkacken ging dieses Konzept 1999. Da kostet "dicht am Stadtzentrum, trotzdem nur 100 Meter von der Autobahn entfernt mit 20.000 Parkplätzen, direkt vom Autositz in die Stadion-Sitzschale in 40 Sekunden" Bauland nicht so viel wie in Berlin.
In Berlin wird man dieses Konzept nicht bezahlen können, vor allem im Hier und Jetzt nicht mehr.

Erst finanziert man jahrelang Rob Friend, vertragsaussitzende Kurts, Alaguis und Baumjohanns, 6 Torwärte, absurde Trainerabfindungen etc. (und auch ausreichend in die Modernisierung des Olys) und ausgerechnet jetzt, wenn die Baulandpreise in Berlin dekadentes Niveau erreicht haben, sieht man sich selbst als weit genug, ein neues Stadion bauen zu können.
Damals war man auch in der Hochzinsphase und Bausinzen entsprechend hoch. Jetzt befindet man sich in der Niedrig bzw. Null-Zinsphase. Deswegen sind die "Bauland" Preise in die Höhe gegangen, weil man für sein Kapital keine Zinsen mehr bekommt und teilweise soagr Minuszinsen zahlen muss.
Bauland ist kein Produkt das vom Fließband kommt sondern ein Recht. Dieses Recht wird von der Politik verantwortet, verwaltet und vergeben das nennt man auch Stadtplanung. Und so eine Stadt braucht ihre Infrastruktur.

Gerade ein Grundstück für ein Fußballstadion (das selbst Infrastruktur ist) stellt besondere Ansprüche an die Infrastruktur gerade was den Verkehr angeht.

Benutzeravatar
Ray
Beiträge: 2128
Registriert: 28.05.2018, 10:03

Re: Stadionneubau

Beitrag von Ray » 10.08.2018, 20:51

Herthafuxx hat geschrieben:
10.08.2018, 16:59

Ganz andere Lage als das Parkstadion... :roll:
Aber Parkstadion hatte keine 5000 Parkplätze
Ich ändere meine Meinung minütlich. Christian Lindner Fußballgott.

herthamichi
Beiträge: 329
Registriert: 25.05.2018, 20:23

Re: Stadionneubau

Beitrag von herthamichi » 11.08.2018, 22:16

IAAF-Präsident: Laufbahn im Berliner Olympiastadion bleibt

"Ich habe mich während der EM mit Berlins Regierendem Bürgermeister Michael Müller getroffen und er hat mir versichert,
dass die Bahn auch in Zukunft im Olympiastadion bleiben wird", sagte der Chef des Leichtathletik-Weltverbandes.


https://www.morgenpost.de/berlin/articl ... 1534007201

Na dann ist doch alles klar oder?.

Jetzt kann sich ja jeder selbst ausrechnen, welche Alternativen oder Nicht - Alternativen da noch bleiben.

Drago1892
Beiträge: 589
Registriert: 25.05.2018, 09:05

Re: Stadionneubau

Beitrag von Drago1892 » 12.08.2018, 00:56

neues Stadion oder Status Quo....bleibt die Bahn brauch man das Oly auch nicht massiv umbauen, das wäre dann noch teurer, als ohne Bahn.

Und beim neuen Stadion sind noch die doch sehr hohen Auflagen zu klären und eventuell abzuschwächen, wobei ich aber glaube, dass der Senat da nicht nachgeben wird.

Passt gut zu meiner Meinung, dass der Senat uns auch nur was vorspielt...von wegen Bereitschaft undso.
Jeder versucht eben nach seinen Möglichkeiten den besten Deal für sich zu bekommen.

herthamichi
Beiträge: 329
Registriert: 25.05.2018, 20:23

Re: Stadionneubau

Beitrag von herthamichi » 12.08.2018, 01:46

Drago1892 hat geschrieben:
12.08.2018, 00:56
neues Stadion oder Status Quo....bleibt die Bahn brauch man das Oly auch nicht massiv umbauen, das wäre dann noch teurer, als ohne Bahn.

Und beim neuen Stadion sind noch die doch sehr hohen Auflagen zu klären und eventuell abzuschwächen, wobei ich aber glaube, dass der Senat da nicht nachgeben wird.

Passt gut zu meiner Meinung, dass der Senat uns auch nur was vorspielt...von wegen Bereitschaft undso.
Jeder versucht eben nach seinen Möglichkeiten den besten Deal für sich zu bekommen.
Ich habe immer noch nicht begriffen, was da scheinbar vom Sport- Senator angedacht wurde?. Im Bedarfsfalle ein schneller Wechsel
von einem Fussball - Stadion zu einem Leichtathletik - Stadion und umgekehrt. Was kostet das dann beim jeweiligen Umbau?.
Wie steil, nah und laut soll das dann sein, um Hertha´s Ansprüche zu befriedigen?. Wie ist sowas überhaupt technisch machbar?
Nachdem schon beim letzten Umbau eine Spielfeld - Absenkung involviert war, was wäre mit dem Grundwasser - Spiegel beim
Umbau?. Welche seriösen Architekten befürworten solche Pläne?. Es erscheint mir doch gut zu sein, dass Hertha solche Pläne komplett
ablehnt. Die Alternativen dazu sind nun aber auch an zwei Fingern abzuzählen.

Zauberdrachin
Beiträge: 739
Registriert: 27.05.2018, 01:59

Re: Stadionneubau

Beitrag von Zauberdrachin » 12.08.2018, 03:09

Na wenn man die Politiker so über die Jahre sieht, beackert da ja jeder in erster Linie sein eigenes Ressort und ist dann überrascht wenn übersehen wurde, dass es noch in ein anderes Ressort fällt.
Denke mal, El Senator hat beim Archi-büro angefragt ob es nicht doch eine Möglichkeit gibt, uns ein reines Fußballstadion zu schaffen, aber dabei das Oly beizubehalten. Dementsprechend sah dann der Vorschlag auch aus (und der war nicht bis zu Ende gedacht).
Daraufhin der sich gefreut, hach hier, Oly reines Fußballstadion, schaut mal ... und dann nicht weitergedacht. ;)

Ich weiß nicht, ob Müller so glücklich darüber ist, dass der IAAF-Präsi das in die Medien gehauen hat.
Demnach ist eine Entscheidung gefallen, das Oly nicht umzubauen. Fest steht aber auch weiterhin, auch ohne großen Umbau muss es weiter modernisiert werden. Letzter bekannter Standpunkt des Vereins dazu: daran werden wir uns finanziell nicht beteiligen, da wir keinen Nutzen davon haben.

Müller und die SPD sind umfragewerttechnisch extrem unter Druck. 6% weniger als bei letzter Wahl, dazu jetzt schon öffentlicher Druck wegen Siemens. Vorwurf der Verweigerung gegenüber Arbeitsplätzen und Geld ist jetzt schon akut, weil Müller noch pikiert ist wegen dem vorherigen geplanten Stellenabbau von Siemens.
CDU ist ja klar pro neues Stadion, Springer pro neues Stadion. Wieder ginge es um Investition ...
Man darf gespannt sein.

Zumal Müller ja so dermaßen viel Verständnis für unser Anliegen hatte, im ersten Schritt sichergestellt, Hertha bleibt in Berlin. Und Müller sprach allerdings stets so schwammig wie man es von Politikern kennt. Erst mal Nennung von Spielort Olympiapark, um dann wieder Oly-Problematik anzusprechen wenn wir da raus wären.

Als Verein würde ich ja glatt den Bürgermeister von Ludwigsfelde mal fragen, ob der einfach nur mal einer Zeitung sagt "also bsi Ende Januar 2019 könnte sich Hertha noch für Ludwigsfelde entscheiden", würde schön den Druck erhöhen und Aussage käme nicht vom Verein. ;)
Unser Ziel bleibt nach wie vor das eigene Stadion so wie zuletzt im Entwurf gezeigt.

Denke mal, wir werden alsbald zum Thema wieder etwas öffentlich hören/lesen.

MS Herthaner
Beiträge: 1187
Registriert: 23.05.2018, 14:39

Re: Stadionneubau

Beitrag von MS Herthaner » 12.08.2018, 09:17

Nicht's genaues weiß man nicht :traurig:
Wie immer bei Politikern und olle Hertha.
Wenn Hertha fristgerecht den Mietvertrag kündigt, muss Hertha nicht nachträglich für die Auslastung des Olympiastadions zuständig sein.
Allerdings will man ja auf dem Olympiagelände neu bauen.
Und da wäre das vom Senat wohl eine Bedingung damit wir dort bauen dürfen oder?
Zum Beispiel Topspiele (wenn es die dann noch gibt :zwink: ) im Olympiastadion.
Wäre für den Investor des neuen Stadions sowie den Nammengeber bestimmt ne tolle Sache wenn das Stadion das er finanziert hat bei den größtmöglichen Ereignissen aussen vor ist.
Hertha ist dem Senat nach Beendigung des Mietvertrages für das Olympiastadion nichts schuldig.
Schließlich hat man ja jahrelang Miete bezahlt.
Ob nun zu viel oder zu wenig spielt keine Rolle.
Vertrag ist Vertrag.
Und wenn Hertha auf dem Olympiagelände bauen sollte so wird auch da die Stadt fürstlich für entlohnt.
Wenn der Senat ein Leichtathletikstadion (das ist das Olympiastadion nunmal) behalten will, dann muss dieser auch für die Instandhaltung und Auslastung aufkommen wenn man dafür kein Mieter mehr hat.
Es ist ja nicht so das die Stadt Berlin dann nicht mehr von Hertha BSC profitieren würde .
Die Touristen und Fans der gegnerischen Mannschaft kommen ja trotzdem und lassen genug Kohle in der Stadt.
Hertha sollte sich nicht auf Kompromisse in Art von Topspiele im Olympiastadion einlassen um bauen zu dürfen.
Damit werden die gedachten Mehreinnahmen sofort wieder weg.
Echt schwierige Kiste.

Meine persönliche Meinung ist das wir unbedingt ein reines Fußballstadion brauchen das wir komplett selbstständig vermarkten können.
Vom Catering bis zum Nammensgeber.

Ausserdem will ich die gesamte Ostkurve im eigenen Fußballstadion mal abgehen sehen.
Da dürfte die komplette Hütte abheben.

Benutzeravatar
elmex
Beiträge: 231
Registriert: 23.05.2018, 17:51

Re: Stadionneubau

Beitrag von elmex » 12.08.2018, 15:07

Eine Auflage bestimmte "Topsspiele" im Oly austragen zu müssen halte ich nicht für durchsetzbar. Allein weil die DFL warscheinlich querschießen würde.
Im Gegenzug wird Hertha wohl auf Konzerte verzichten müssen.

Benutzeravatar
staflip
Beiträge: 268
Registriert: 25.05.2018, 08:51

Re: Stadionneubau

Beitrag von staflip » 12.08.2018, 15:44

So könnte Herthas Stadionneubau verlaufen

Mal was zum Schmunzeln zu dem Thema

Drago1892
Beiträge: 589
Registriert: 25.05.2018, 09:05

Re: Stadionneubau

Beitrag von Drago1892 » 12.08.2018, 16:05

Logisch, dass Hertha dem Senat nichts mehr schuldig ist, wenn man den Mietvertrag kündigt bzw. auslaufen läßt.

Anders rum ist dann aber auch gerade der Senat uns nichts mehr schuldig, schon gar kein Bauland auf, neben oder beidem des Oly-Geländes.

Wir können nur den Mietvertrag nicht kündigen oder auslaufen lassen, ohne VORHER eine Lösung zu finden, wo wir denn alternativ spielen und da sitzt dann der Senat wiederum am längeren Hebel, weil dies eben auch 5-7 Jahre alles dauert und dann schon wieder ein neuer Mietvertrag ins Spiel kommt.

Die Topspiele im Oly sehe ich auch nicht als machbar, da hat elmex absolut recht, es ist doch aber dem Senat letztlich vollkommen egal, wo die Summe X herkommt, die er als "Erhaltungskosten oder Kompensation fürs Oly" uns auferlegen wird.
Spielt doch keine Rolle, ob er sagt das wird z.B. 2 Mio im Jahr Kosten, die setzten sich aus Pacht, 2-3 Topspielen, vllt auch Beteiligung an den Namensrechten und der Konkurrenzausschlußklausel etpp zusammen oder wir überweisen gleich 2 Mio am Jahrenanfang und dürfen alles frei machen und selbsteintscheiden...letztlich alles dasselbe....

Und es ist dann auch klar, dass diese Gelder dann unsere Finanzierung und Planung noch mehr belasten werden, weil die natürlich von uns nicht eingeplant sind.

Stand jetzt ist es aber ein Fakt, dass uns der Senat nicht einfach so das Pachtgelände ohne Auflagen gibt, uns eben nicht einfach aus dem "Mietvertrag" rausläßt. Dies ginge nur in Ludwigsfelde und da haben wir uns eben ein wunderbares Eigentor geschossen.

Ich fände es nicht schlecht, wenn man sich dahingehend mehr Spielraum verschafft und die Mitglieder nochmal und diesmal anders abstimmen läßt:

Status Quo Oly oder Ludwigsfelde.....da wäre dann wenigstens wieder Bewegung drin oder?
Weil die Abstimmung ja damals ganz klar auch auf eine neues Stadion in Berlin abzielte.....das so ja keinesfalls garantiert ist.

PREUSSE
Beiträge: 3052
Registriert: 25.05.2018, 20:09

Re: Stadionneubau

Beitrag von PREUSSE » 12.08.2018, 16:29

Denkbar wäre es doch, der Senat überlässt Hertha das Oly für einen obligatorischen Euro und kommt bei dem Dankmalschutz entgegen. Das wäre doch eine Win-Win Situation. Die Unterhaltungskosten fallen für das Land Berlin weg, natürlich auch die Einnahmen und Hertha könnte mehr Gewinn generieren, trotz Kosten für die Unterhaltung der Spielstätte.

Benutzeravatar
MikeSpring
Beiträge: 431
Registriert: 23.05.2018, 16:19
Wohnort: Grunewald

Re: Stadionneubau

Beitrag von MikeSpring » 12.08.2018, 18:58

Danke für den Beweis, dass es mit Deiner Lesekompetenz nicht zum besten bestellt ist. Du hast nichts, REIN GAR NICHTS verstanden.
elmex hat geschrieben:
10.08.2018, 16:44
MikeSpring hat geschrieben:
10.08.2018, 07:14
Ja, aber der werte Elmex verkennt, dass mir das eben NICHT entgangen ist, ich schrieb aber, dass das Potenzial eher bei den Hartz IVern als bei diesen neu hinzuziehenden Menschen liegt.
@elmex: Wie war das doch gleich mit Lesekompetenz ?
Haha verstanden Berliner = Hartz IV Empfännger und wenn Hertha Fan erst recht. Wer einen Job hat kann ja kein Hertha Fan sein. Und natürlich kann Berlin nicht mit einer so prosperierenden Metropole wie Gelsenkirchen mithalten.
Habe ich nicht geschrieben. DU siehst ein unheimliches Potenzial bei den Zugezogenen und willst die Preise erhöhen. Ich schrieb, dass die Zugezogenen eher ihre alte Fanliebe mitnehmen. Und die die sich Deine höheren Preise leisten können sind TENDENZIELL eher die Zugezogenen, dass Hertha-Potenzial liegt eher bei den Berlinern, und die hiesige, ansässige Bevölkerung ist nun mal nicht die reichste. Ich schrieb ja nicht, alle Herthafans= Hartz IV, aber das Potenzial ist unter den ansässigen Berliner Hartzern sicher größer als bei den reicheren Zugezogenen. Ist eigentlich nicht so schwer zu verstehen, es sei denn, man will nicht. Und ja, das Ruhrgebiet steht wirschaftlich mittlerweile teilweise wirklich besser da als Berlin.
elmex hat geschrieben:
10.08.2018, 16:44
MikeSpring hat geschrieben:
10.08.2018, 07:14
Gerade die zuziehenden gewinnen wir ja eben nicht, die nehmen ihre alte Vereinsliebe in der Regel mit.
Dann schauen diese sich eben die Äuswärtsspiele ihrer Teams an. Außderm kann Hertha die Leute auch für sich gewinnen, dafür muss Hertha auch was bieten. Zusätzlich ist es nicht verboten mehr als ein Team gut zu finden.
Natürlich kann man mehr als ein Team gut finden, aber FAN (= abgeleitet von fanatic)??? Really ? Aber auch egal, die Erfahrung zeigt, dass die WENIGSTEN mehr als eine Fanliebe haben. Aber bei uns ist alles anders, schon klar.
elmex hat geschrieben:
10.08.2018, 16:44
MikeSpring hat geschrieben:
10.08.2018, 07:14
Und wenn es Dir sogar lieber ist, wenn die Preise steigen, damit die ärmeren Altfans zuhause bleiben - eine Einstellung, die ich total assozial finde - dann hoffe ich von Dir aber auch kein Gejammere über Gentrifizierung zu lesen. Das würde nicht passen.

Aber Die Einstellung, die hier aus Deinen Zeilen hervorzulesen ist (Elmex gut, alle anderen schlechter) passt natürlich dazu. Was kümmert es Elmex, wenn viele, die gerne wollten, nicht mehr ins Stadion gehen können ? Hauptsache Elmex kann es und wird dann vom Pöbel nicht mehr gestört.
Wenn du so gegen Kommerz bist geh doch zu Union oder gleich in den Amateurfußball.
Ich habe nirgendwo geschrieben, dass ich was gegen Kommerz habe. Das entspringt Deiner Phantasie.
Drago1892 hat geschrieben:
10.08.2018, 00:17
bei Elmex wird eben alles so ausgelegt, wie er es gerne hat und haut dann allen anderen an den Kopf was super bei ihn selbst anzuwenden wäre, übrigens inklusiver aller Beleidigungen, da kann man wirklich anfangen eine Liste zu führen wer noch nicht "Opfer" war ;)!

Da werden Tatsachen einfach mal als Verhandlungsbasis deklariert .... Wahnsinn :laugh:

Wenn der Dödel sagt der Status Quo bleibt nicht ist es ein Fakt, aber alle Auflagen vom Senat sind Verhandlungsbasis....er hat mir einer Sache recht, es ist wie im Kindergarten mit ihm :top:

Hauptsache passt alles in sein Bild....wie bei Pipi...eine andere Sicht ist schlicht unmöglich, obwohl die Argumente klar besser sind, als die seinen.

Das Schlimme ist, er ist derjenige der nicht diskutiert sonden nur behauptet und beleidigt, er ist der mit dem schlechten Stil - und wirft genau DAS den anderen vor. Ich lese leider von ihm keine belastbaren Argumente, wo es Sinn machen könnte gegenzuargumentieren.
Drago1892 hat geschrieben:
10.08.2018, 00:17
Es gibt wenigstens mal irgendetwas neues, was unser Stadion betrifft....in Sachen Neubau oder Umbau gibt es ja nicht ohne Grund seit Monaten nichts außer Stillstand, obwohl es ruckizucki vorwärts gehen könnte, wenn die Parteien es denn wollten...WEIL ALLE SEITEN EINE DER VARIANTE WOLLEN was Elmex ;)!:

https://www.bz-berlin.de/berlin-sport/h ... piastadion

Ungefähr so steht die Öffentlichkeit hinter uns :wink:

Die Bauern vor der Allianzarena und mit denen davor zu vergleichen macht aber auch total Sinn, die sind ja nur seitdem um 1000% erfolgreicher.
Und klar würde der FCB von heute auch unser Oly immer voll haben.
Das Oly mag nicht topmodern sein, aber das Oly in München war um Welten veraltet...das hatte doch nicht mal Logen :grin:
Dieser BZ-Artikel ist mal wirklich schlecht. Hertha WILL weder einen Umbau noch würde einen Umbau bevorzugen, wie es behauptet wird. Aber DAS ist es was die Leute lesen und glauben. SO brauchen wir gar nicht glauben, dass eine Mehrheit Hertha unterstützt, dann wird es aber auch kein einziger Politiker tun.

Hertha hat NULL Druckmittel: Kein Rückhalt in der Bevölkerung, keine Stadionoption, die ohne den Verhandlungspartner in Frage käme.
Niemand ist HERTHA als wir.

Benutzeravatar
elmex
Beiträge: 231
Registriert: 23.05.2018, 17:51

Re: Stadionneubau

Beitrag von elmex » 12.08.2018, 19:24

Danke! Überhaupt nicht aggresiv oder belehrend dafür sehr fundiert und faktenreich. Du hast mich überzeugt! Daumen hoch! :top:
Ironie aus

PREUSSE
Beiträge: 3052
Registriert: 25.05.2018, 20:09

Re: Stadionneubau

Beitrag von PREUSSE » 12.08.2018, 19:55

MikeSpring hat geschrieben:
12.08.2018, 18:58
Hertha hat NULL Druckmittel: Kein Rückhalt in der Bevölkerung, keine Stadionoption, die ohne den Verhandlungspartner in Frage käme.
Das ist traurig aber bittere Realität. Letztenendes ist aber Hertha an diesem Zusatnd selber schuld.

Drago1892
Beiträge: 589
Registriert: 25.05.2018, 09:05

Re: Stadionneubau

Beitrag von Drago1892 » 12.08.2018, 20:21

PREUSSE hat geschrieben:
12.08.2018, 19:55
MikeSpring hat geschrieben:
12.08.2018, 18:58
Hertha hat NULL Druckmittel: Kein Rückhalt in der Bevölkerung, keine Stadionoption, die ohne den Verhandlungspartner in Frage käme.
Das ist traurig aber bittere Realität. Letztenendes ist aber Hertha an diesem Zusatnd selber schuld.
Selbst dann kann man es noch zum Positiven ändern, der Karren steckt ja nicht für die Ewigkeit fest, klar ist das nicht leicht, aber von "nichts" kommt auch nichts.
Da muss deutlich mehr kommen als ein "weiter so" oder immer wieder "mehr ist nicht drin"
Man könnte auch mal wieder viel mehr für die Neumitgliedergewinnung tun, hat doch damals vor ich glaub 8 Jahren auch super geklappt....

PREUSSE
Beiträge: 3052
Registriert: 25.05.2018, 20:09

Re: Stadionneubau

Beitrag von PREUSSE » 12.08.2018, 20:32

Drago1892 hat geschrieben:
12.08.2018, 20:21
PREUSSE hat geschrieben:
12.08.2018, 19:55


Das ist traurig aber bittere Realität. Letztenendes ist aber Hertha an diesem Zusatnd selber schuld.
Selbst dann kann man es noch zum Positiven ändern, der Karren steckt ja nicht für die Ewigkeit fest, klar ist das nicht leicht, aber von "nichts" kommt auch nichts.
Da muss deutlich mehr kommen als ein "weiter so" oder immer wieder "mehr ist nicht drin"
Man könnte auch mal wieder viel mehr für die Neumitgliedergewinnung tun, hat doch damals vor ich glaub 8 Jahren auch super geklappt....
Dazu hat Gegenbauer den Laden zu gut im Griff, bei ansonsten aller anderen Passivität des Pseudo Präsidenten. Der verordnet im Notfall jedem seiner Angestellten eine Zwangs Mitgliedschaft, die er auch selber notfalls finanzieren würde und kommandiert die zu den Mitgliederversammlungen ab, soviel Neu Mitglieder kannst du im Leben nicht zur Mitgliedschaft gewinnen :grin:

Benutzeravatar
MikeSpring
Beiträge: 431
Registriert: 23.05.2018, 16:19
Wohnort: Grunewald

Re: Stadionneubau

Beitrag von MikeSpring » 13.08.2018, 08:35

elmex hat geschrieben:
12.08.2018, 19:24
Danke! Überhaupt nicht aggresiv oder belehrend dafür sehr fundiert und faktenreich. Du hast mich überzeugt! Daumen hoch! :top:
Ironie aus
Ach, Du meinst so nicht so aggressiv oder belehrend und dafür so fundiert und faktenreich wie sonst DEINE Beiträge ? Merkst Du nicht, dass mit Dir niemand mehr inhaltlich diskutiert (diskutieren willst) weil Du es auch nicht tust und immer nur auf persönliche Angriffe aus bist ? Auf Dich passt echt der Geisterfahrervergleich. Nicht Du, alle anderen fahren in die falsche Richtung. Freu Dich, ich bin raus.
Niemand ist HERTHA als wir.

Benutzeravatar
elmex
Beiträge: 231
Registriert: 23.05.2018, 17:51

Re: Stadionneubau

Beitrag von elmex » 13.08.2018, 11:13

Kommt da noch was?
MikeSpring hat geschrieben:
13.08.2018, 08:35
Ach, Du meinst so nicht so aggressiv oder belehrend und dafür so fundiert und faktenreich wie sonst DEINE Beiträge ?
Ja die sind faktenreicher und fundierter als deine Beiträge.
MikeSpring hat geschrieben:
13.08.2018, 08:35
Merkst Du nicht,
dass mit Dir niemand mehr inhaltlich diskutiert (diskutieren willst) weil Du es auch nicht tust und immer nur auf persönliche Angriffe aus bist ?
Falsch! Bin ich nicht! Ich antworte so wie mir entgegengetreten wird. :wink2: Nochmal die beschränkten Rechthaber sind du und drago. Wie willst du auch mit jemanden diskutieren der nur seine persönliche Sicht der Dinge allen anderen aufzwingen will.
MikeSpring hat geschrieben:
13.08.2018, 08:35
uf Dich passt echt der Geisterfahrervergleich. Nicht Du, alle anderen fahren in die falsche Richtung. Freu Dich, ich bin raus.
Das Forum nicht ist repräsentativ. Es geibt 3-4 User die eine radikale Antistadion Position haben und versuchen jeden platt zu machen der eine andere Meinung vertritt.

Benutzeravatar
MikeSpring
Beiträge: 431
Registriert: 23.05.2018, 16:19
Wohnort: Grunewald

Re: Stadionneubau

Beitrag von MikeSpring » 13.08.2018, 13:23

Weißt Du was ? DU hast Recht. DU verfügst über die einzige Wahrheit und nur DU bist in der Lage sie zu erkennen. Eigentlich bist Du sogar schon eine eigene Spezis, dem normalen Homo Sapiens überlegen und es ist eigentlich eine Schande, dass ich es wagte, Dir zu widersprechen. Ich erkenne Dich als neues Oberhaupt der Menschheit an, als Universalgenie, ich verehre den Staub, den Deine Füße berührt haben, oh großer Elmex, ich bin unwürdig mit Dir auf dem selben Planeten zu leben. Wir sollten alle auf das hören, was Eure Unfehlbarkeit sagt und uns geehrt fühlen, wenn Ihr uns die Ehre erweist, Euer Wort an uns zu richten, und sei es, um uns zu beleidigen, was natürlich keine Beleidigung ist - ich habe es erkannt - sondern eine Segnung allerhöchsten Ranges!

in allerhöchster Ehrerbietung
MikeSpring
Niemand ist HERTHA als wir.

Drago1892
Beiträge: 589
Registriert: 25.05.2018, 09:05

Re: Stadionneubau

Beitrag von Drago1892 » 13.08.2018, 14:06

Ist lustig, aber so unterschiedlich kann man Dinge eben sehen und deswegen werden auch nie wirklich überzeugende Einigungen erzielt. Da sind Menschen eben zu verschieden, dies ist oft auch gut, aber eben manchmal auch nicht.

Für mich trifft alles was du über Mike und mich sagst, lieber Elmex, stattdessen genau auf dich zu, jedenfalls hier beim Thema Stadion, etwas anderes beurteile ich hier nicht, denn ich sag jetzt einfach mal schwamm drüber, denn bis auf in der Stadionsache hab ich eigentlich keine Probleme mit dir und deinen Ansichten oder "Fakten" und sehe das sehr locker.

Ich sage immer was ich denke und meine, ich hab aber sicherlich nie behauptet Recht zu haben, dies lese ich hier nur von dir, wir können gerne verschiedene Meinungen haben, ich zwinge dir gar nichts auf und wir werden ja dann sehen, wer näher dran liegt! :wink2:

Du kannst jetzt weiterpesten oder die Sache dabei beruhen lassen und den Frieden halbwegs annehmen....es liegt bei dir und zeigt dann eben auch so einiges :fan:

Benutzeravatar
elmex
Beiträge: 231
Registriert: 23.05.2018, 17:51

Re: Stadionneubau

Beitrag von elmex » 13.08.2018, 16:36

Ich hab ja gelesen was für ihr für einen Schwachsin gepostet habt. Es ist einfach nur müßig jedes Details und selbstimplizierte auseinanderzufleddern und darauf zu antworten. Ergbenis wäre ellenlange Zitierorgien die kein andere lesen möchte.

Madegeigo
Beiträge: 124
Registriert: 28.05.2018, 19:23

Re: Stadionneubau

Beitrag von Madegeigo » 13.08.2018, 17:07

elmex hat geschrieben:
13.08.2018, 16:36
... die kein andere lesen möchte.
Also ich lese hier wirklich sehr interessiert mit. Ist ja auch ein spannendes Thema.
Nur falls euch meine (objektive) Meinung zu euren Diskussionen auf den letzten beiden Seiten interessiert:
Inhaltlich bin ich absolut bei Elmex, was den Diskussionsstil betrifft eher bei Drago und Mike. Unterhaltsam ist es allemal aber das ist Arthur Spooner ja auch :D :D :D

Drago1892
Beiträge: 589
Registriert: 25.05.2018, 09:05

Re: Stadionneubau

Beitrag von Drago1892 » 13.08.2018, 21:08

Du meinst für dich Schwachsinn?
Ist ja nun auch eine Definition, die wohl offensichtlich um 180 Grad auseinander liegen kann...

Für mich und anscheinend auch Mike, ist alles was du schreibst genau so Schwachsinn, nur in die andere Richtung, nämlich dass du nur stur auf einen Neubau aus bist, deiner Meinung nach argumentierst und alles andere überhaupt nicht in Frage kommt oder akzeptiert wird!
Kommt dir ja sicherlich bekannt vor....nur wohl andersrum.
Kann ich mit leben, in beide Richtungen :).

Auch deine Begründung verstehe ich, die sehe ich nämlich auch genauso, deswegen gehe ich darauf auch nie ein.

Wir finden da eh keinen gemeinsamen Nenner, stört mich aber nicht, ist vollkommen ok, kommt Zeit kommt Rat und auch Erleuchtung.

Freut mich, dass du auch deinen Spaß hast Madegeigo, dann hat es sich ja schon gelohnt :top: :D.

Ich werde hier ab jetzt auch nur noch zum Thema schreiben, sonst macht Herthort das Thema hier auch erstmal zu... :schal:

Benutzeravatar
elmex
Beiträge: 231
Registriert: 23.05.2018, 17:51

Re: Stadionneubau

Beitrag von elmex » 14.08.2018, 01:23

Ihr wollt unbedingt das letzte Wort haben?

Antworten