Stadionneubau

Stadion, Geschäftsstelle, Fanshops, herthabsc.de

Moderator: Herthort

Benutzeravatar
bayerschmidt
Beiträge: 616
Registriert: 23.05.2018, 21:14

Re: Stadionneubau

Beitrag von bayerschmidt » 30.11.2018, 12:11

Drago1892 hat geschrieben:
29.11.2018, 22:12
...natürlich muss man regelmäßig CL oder in Meisterschaftsnähe spielen, um in Berlin ein Stadion der Größe des Olys zu füllen und der Fußball sollte eben auch halbwegs attraktiv sein, das sollte ja kein Geheimnis sein.

Die Vereine die deutlich mehr Zuschauer ziehen und haben, als wir, schaffen eben genau das!
Naja, zuletzt waren auch Köln, Hamburg und das Prä-Hütter-Frankfurt bei den Zuschauerzahlen deutlich vor uns und die haben weder mit schönem Spiel noch mit CL Teilnahmen verwöhnt.

Benutzeravatar
elmex
Beiträge: 231
Registriert: 23.05.2018, 17:51

Re: Stadionneubau

Beitrag von elmex » 30.11.2018, 12:36

Es gibt aber auch Menschen die ziehen die Distanz und die kälte in der kalten Jahreszeit vor. Zum einem weil sie extrem weitsichtig sind und erst ab hundert Metern scharf sehen können, zum andern weil sie sich im Winter gern wie ein Michelin Männchen anziehen. Da gibt es nichts besseres als Mitte Dezember oder Februar bei Minustemperaturen, Obering hinter der Eckfahne mit Sichbehinderung ein Spiel gegen Augsburg, Hoffenheim & Co. bewundern zu dürfen.

Hertha muss da nur eine gute Show anbieten. Dabei sein ist alles.

Benutzeravatar
Bierchen
Beiträge: 234
Registriert: 25.05.2018, 21:17

Re: Stadionneubau

Beitrag von Bierchen » 30.11.2018, 14:39

Das machts jetzt vermutlich nicht leichter
https://www.bz-berlin.de/liveticker/woh ... ha-stadion

Drago1892
Beiträge: 589
Registriert: 25.05.2018, 09:05

Re: Stadionneubau

Beitrag von Drago1892 » 30.11.2018, 14:58

stimmt das ist die Kiste durch.

Da bliebe ja nur noch, dass uns der Senat doch mehr vom Olygelände gibt und das geht ja angeblich nicht wegen dem Denkmalschutz, deswegen rückte das Stadion ja schon deutlich weiter nach rechts an die Rominter ran und all die Wohnhäuser (das war ja schon der zweite Entwurf).
Daher wird das wohl dann nichts.

Die würden dann auch gegen die Baugenehmigung klagen....damit wäre auch alles schon nicht mehr zeitlich zu halten und würden die auch gewinnen.

War leider alles abzusehen und ist eine Steilvorlage für den Senat, alles einfach auf andere zu schieben, wenn dieser nicht will.

Meine Güte Oly abreißen und Neubau für die EM rauf und gut ist....die können ja sogar die Fassade als Eingang behalten und innen drin ein ganz neues Stadion bauen :top:

jerome
Beiträge: 91
Registriert: 23.05.2018, 23:50

Re: Stadionneubau

Beitrag von jerome » 30.11.2018, 17:52

Bierchen hat geschrieben:
30.11.2018, 14:39
Das machts jetzt vermutlich nicht leichter
https://www.bz-berlin.de/liveticker/woh ... ha-stadion
wo wollen sie da bauen, auf dem hockeyfeld??? :D

die meldung verwundert aber schon ein wenig, sollte da was dran sein.
zuletzt wurde von seiten der genossenschaft vermeldet,
dass der kaufvertrag mit hertha geeint ist und man den stadionplänen nicht im wege stehen wolle.

originalquelle hier: https://www.rbb24.de/sport/beitrag/2018 ... ungen.html
politiker glänzen mit arroganz und nichtwissen.

ich wüßte nicht, warum die genossenschaft die mieter nicht fristlos kündigen können sollte.
wer alte häuser verkaufen oder abreißen will, um neue energetische zeitgemäße zu bauen
hat ein ausreichendes berechtigtes interesse.
auch hertha hat imho eins, wenn sie auf dem olygelände ein neues stadion bauen wollen.

was sagt eigentlich der denkmalschutz zu den wohnhäusern auf dem historischen olympiagelände
mit spielplatz auf der alten tennisarena???

Bild

ich weiß es nicht, aber es würde mich wundern, wenn es für die wohnhäuser überhaupt baugenehmigungen geben würde.


ein neues fußballstadion neben dem oly wäre schon geil und für berlin als europäische metropole ein riesen imagegewinn.
aber ein umbau des oly wäre für berlin rational sinnvoller und für hertha eine sehr gute alternative ohne viel risiko.

Drago1892
Beiträge: 589
Registriert: 25.05.2018, 09:05

Re: Stadionneubau

Beitrag von Drago1892 » 30.11.2018, 18:34

Richtig die Gesellschaft hat ein berechtigtes Interesse, wenn sie da neue moderne Häuser FÜR ihre Mieter bauen will!

Allerdings kann sie auch da nicht fristlos kündigen, sondern muss die Mieter während der Bau- oder Renovierungszeit woanders unterbringen und die fürstlich dafür bezahlen...passiert gerade bei meinem Onkel, welcher ebenfalls Genossenschatsanteile hält und damit Miteigentümer ist (meines Wissens genau wie die alle da beim Oly auch). Bei denen werden 80 Wohnungen kernsaniert, man konnte sich aussuchen, ob man in eine Ersatzwohnung auf Kosten des Vermieters zieht, oder wie er, der sich jetzt schon seit 1,5 Jahren Umbauzeit jeden Tag mit fürstlichen 50€ pro Tag Entschädigung entlohnen lässt und wohnt stattdessen kostenfrei bei seiner Freundin in der deren Wohnung und er ist nur einer von 80 Mietparteien, fang an zu rechnen was das kostet.
Da wurde niemand vor die Tür gesetzt, sowas gibt es bei Projekten, wo betrogen wird oder die meisten Mieter schon gar nicht mehr freiwillig wohnen, oder alles kaputt ist.

Ist das dein Ernst?
Du glaubst, dass du in Berlin eher die Baugenehmigung für ein Stadion bekommst, statt für Wohnungen? Wohl kaum...gerade bei uns ist das genau umgekehrt.

Einfach kündigen, weil Hertha ein selbstgefühltes berechtigtes Interesse hat auf dem Gelände ein Stadion zu bauen?
Ich hoffe unsere Verantwortlichen gehen an dieses Thema ganz anders ran, denn die Mieter sind da klar im Vorteil und ohne eine Einigung in derem Interesse läuft da gar nichts, da steht der Mieterschutz zu 100% vor uns.

Übrigens genügend Platz für neue Häuser gibt es da genug, daher denke ich auch nicht, dass die welche abreißen wollen, sondern dazubauen und die anderen eben modernisieren.

In dem Artikel von dir steht auch nur, dass die Genossenschaft neue Wohnungen bauen will, statt an uns zu verkaufen, selbst Schiller sagte doch auf der MV, dass mit Mietern noch gar nicht gesprochen wurde...

Ersatz in gleicher Lage wollen wir besorgen....Wahnsinn, da gibts nicht viele Stellen in Berlin, wo der noch teurer wäre....

Und das alles wirkt für jeden Nicht-Hertha-Sympathisanten genau so, als ob wir für unser Stadion auch noch arme Mieter vertreiben...ein Horror für unser Image....jeder normale Berliner würde sofort aufs Oly verweisen, was für Länderspiele, CL-Finale und die Fussball Europameisterschaft gut genug sein soll, aber für die olle Skandalnudel Hertha nicht?

Man kann sich die Zustimmung in der Stadt für dieses Projekt bildlich vorstellen....
Jetzt kommt wieder jemand mit "lauter, enger, steiler"...das interessiert keinen Normalberliner und auch keinen Richter, der da entscheiden würde, wenn es Klagen gegen dieses Projekt gibt.

Benutzeravatar
Jenner
Beiträge: 1265
Registriert: 23.05.2018, 17:29
Wohnort: Rhön

Re: Stadionneubau

Beitrag von Jenner » 01.12.2018, 02:48

Bierchen hat geschrieben:
30.11.2018, 14:39
Das machts jetzt vermutlich nicht leichter
https://www.bz-berlin.de/liveticker/woh ... ha-stadion
Fake News! Ingo hat schließlich auf der MV gesagt, dass bis Ende des Jahres das Thema Nachbarschaft geklärt ist.
"Das edelste Beispiel für seelische Robustheit, verbunden mit einem feinen Schuss Selbstironie, ist seit jeher der Herthaner". - aus einem Vortrag im Rahmen eines Fachsymposiums zum Thema Resilienz

Benutzeravatar
Herthafuxx
Beiträge: 786
Registriert: 23.05.2018, 15:49

Re: Stadionneubau

Beitrag von Herthafuxx » 01.12.2018, 11:35

Wäre schön, wenn die Verantwortlichen bei uns für die das umgebaute Olympiastadion "keine Option" ist, auch ihren Hut nehmen, wenn das Thema "eigenes Stadion" endgültig vom Tisch ist.

PREUSSE
Beiträge: 3050
Registriert: 25.05.2018, 20:09

Re: Stadionneubau

Beitrag von PREUSSE » 01.12.2018, 13:01

Herthafuxx hat geschrieben:
01.12.2018, 11:35
Wäre schön, wenn die Verantwortlichen bei uns für die das umgebaute Olympiastadion "keine Option" ist, auch ihren Hut nehmen, wenn das Thema "eigenes Stadion" endgültig vom Tisch ist.
Ich könnte wetten, das schlussendlich die einzige Option ein umgebautes Oly übrig bleibt. Für mich die optimale Konstellation. :top:

Benutzeravatar
elmex
Beiträge: 231
Registriert: 23.05.2018, 17:51

Re: Stadionneubau

Beitrag von elmex » 01.12.2018, 13:02

Wäre wirklich schön wenn die ihren Hut nehmen würden.

Dass die Alleierten gerade dort Wohnungen gebaut haben, naja aber städteplanerisch wäre schon ein echter Fehler gerade dort auch noch neue Wohnungen zu bauen. Die Idee kommt übrigens vom berüchtigten Miethai der Deutschen Wohnen nicht von der Genossenschaft. Besonders in Berlin herrscht das Sankt Florians Prinzip. Es sollen neue Wohnungen gebaut werden, aber weder hier oder da und alles soll so bleiben wie es ist. Dennoch soll die Stadt zukunftsgewandt sein, prosperieren, entwickeln und wachsen. Diese Gegensätze passen nicht unter einem Hut. Da ist eigentlich der Senat gefragt eine klare Linie zu setzen und Entscheidungen durzusetzen statt zu versuchen es allen Recht zu machen.

Vom Senat war angedacht an der Rominter Allee/Olympische Straße ein Flüchlingsheim zu bauen. Man könnte auch da die neuen Wohnungen bauen.

Das sind alles Probleme die man mit einer dicken Brieftasche lösen könnte. Mit einem dicken Ölscheich im Rücken die Wohnungen einfach aufkaufen und abreißen und woanders Ersatzwohnungen bauen.

Das Vorbild das San Mames in Bilbao steht auch in umittelbarer Umgebung von Wohnhäusern. Solche Beispiele gibt es viele in Europa. In Deutschland ist sowas unzumutbar.
Bild

Benutzeravatar
Herthafuxx
Beiträge: 786
Registriert: 23.05.2018, 15:49

Re: Stadionneubau

Beitrag von Herthafuxx » 01.12.2018, 13:03

Wieder mehrere Jahre auf einer Baustelle spielen. Ja, das ist eine Top-Option... :laugh:

PREUSSE
Beiträge: 3050
Registriert: 25.05.2018, 20:09

Re: Stadionneubau

Beitrag von PREUSSE » 03.12.2018, 18:35

Herthafuxx hat geschrieben:
01.12.2018, 13:03
Wieder mehrere Jahre auf einer Baustelle spielen. Ja, das ist eine Top-Option... :laugh:
Warum auf einer Baustelle spielen? Geplant ist ja wohl ein nahtloser Umzug vom Oly ins neue Stadion 2025 und somit den Mietvertrag erfüllen.Ab der Saison 2025/26 in der eigenen Arena.

https://www.morgenpost.de/sport/hertha/ ... sehen.html

Benutzeravatar
Daher
Beiträge: 993
Registriert: 29.05.2018, 09:35

Re: Stadionneubau

Beitrag von Daher » 03.12.2018, 19:06

PREUSSE hat geschrieben:
03.12.2018, 18:35
Herthafuxx hat geschrieben:
01.12.2018, 13:03
Wieder mehrere Jahre auf einer Baustelle spielen. Ja, das ist eine Top-Option... :laugh:
Warum auf einer Baustelle spielen? Geplant ist ja wohl ein nahtloser Umzug vom Oly ins neue Stadion 2025 und somit den Mietvertrag erfüllen.Ab der Saison 2025/26 in der eigenen Arena.

https://www.morgenpost.de/sport/hertha/ ... sehen.html
Du hast doch ein umgebautes Oly ins Gespräch gebracht. Das würde eine Baustelle bedeuten.
Gestern war heute noch morgen.

PREUSSE
Beiträge: 3050
Registriert: 25.05.2018, 20:09

Re: Stadionneubau

Beitrag von PREUSSE » 03.12.2018, 19:07

Dem ist aber in dem von mir verlinkten Artikel eine klare Absage von Schiller erteilt worden.

Benutzeravatar
Daher
Beiträge: 993
Registriert: 29.05.2018, 09:35

Re: Stadionneubau

Beitrag von Daher » 03.12.2018, 19:47

Ich bin ja mal gespannt wie hart Schiller bleibt, wenn der Senat sich komplett dagegen stellt.

Ganz ehrlich, ich sehe uns ab 2025/26 in Brandenburg spielen.
Gestern war heute noch morgen.

Benutzeravatar
Herthafuxx
Beiträge: 786
Registriert: 23.05.2018, 15:49

Re: Stadionneubau

Beitrag von Herthafuxx » 03.12.2018, 21:47

PREUSSE hat geschrieben:
03.12.2018, 19:07
Dem ist aber in dem von mir verlinkten Artikel eine klare Absage von Schiller erteilt worden.
Und wieso sprichst du dann von einem Umbau, obwohl das im Mai (!) schon Thema war (seitdem gab es aber auch überhaupt keine Diskussionen zu dem Thema...) ? Heißt "umgebautes Oly" bei dir auch was anderes als für alle anderen? :gruebel:

Drago1892
Beiträge: 589
Registriert: 25.05.2018, 09:05

Re: Stadionneubau

Beitrag von Drago1892 » 04.12.2018, 02:22

Daher hat geschrieben:
03.12.2018, 19:47
Ich bin ja mal gespannt wie hart Schiller bleibt, wenn der Senat sich komplett dagegen stellt.

Ganz ehrlich, ich sehe uns ab 2025/26 in Brandenburg spielen.
ist doch gar kein Platz mehr in Ludwigsfelde...die Park- und Stellflächen sind doch schon angeblich anderweitig verkauft, meinte hier doch schon mal jemand einige Seiten vorher :lordpuffy:

Sollte es auf ein Umgebautes Oly hinauslaufen, wird da ein paralleler Spielbetrieb für 1-2 Jahre nicht möglich sein, dieses mal müsste ja dann deutlich mehr gemacht werden, wenn es einen uns entgegen kommenden Kompromiss geben sollte.

Da freut sich dann Union, deren Stadion ist dann fertig und deutlich günstiger für uns zu mieten, als ne mobile Kiste ohne Logen auf dem Maifeld...zahlen wir denen die Mühle dann zu 10-20% selbst ab...wäre der Supergau :roll:

Zauberdrachin
Beiträge: 737
Registriert: 27.05.2018, 01:59

Re: Stadionneubau

Beitrag von Zauberdrachin » 04.12.2018, 05:09

Am Ende rücken wir mit dem Stadion noch ein Stückchen nach Osten und ein wenig nach Norden und dann nix mehr Denkmalschutz tangiert und die Häuser der Genossenschaft bleiben auch stehen :lol:

PREUSSE
Beiträge: 3050
Registriert: 25.05.2018, 20:09

Re: Stadionneubau

Beitrag von PREUSSE » 04.12.2018, 10:12

Herthafuxx hat geschrieben:
03.12.2018, 21:47
PREUSSE hat geschrieben:
03.12.2018, 19:07
Dem ist aber in dem von mir verlinkten Artikel eine klare Absage von Schiller erteilt worden.
Und wieso sprichst du dann von einem Umbau, obwohl das im Mai (!) schon Thema war (seitdem gab es aber auch überhaupt keine Diskussionen zu dem Thema...) ? Heißt "umgebautes Oly" bei dir auch was anderes als für alle anderen? :gruebel:
Weil mir ein Umbau am liebsten wäre. Was das für andere bedeutet musst du die anderen Fragen.

MS Herthaner
Beiträge: 1182
Registriert: 23.05.2018, 14:39

Re: Stadionneubau

Beitrag von MS Herthaner » 04.12.2018, 10:43

PREUSSE hat geschrieben:
04.12.2018, 10:12
Herthafuxx hat geschrieben:
03.12.2018, 21:47

Und wieso sprichst du dann von einem Umbau, obwohl das im Mai (!) schon Thema war (seitdem gab es aber auch überhaupt keine Diskussionen zu dem Thema...) ? Heißt "umgebautes Oly" bei dir auch was anderes als für alle anderen? :gruebel:
Weil mir ein Umbau am liebsten wäre. Was das für andere bedeutet musst du die anderen Fragen.
Ich befürchte das ein Umbau zu ein reinen Fußballstadion schlichtweg nicht finanzierbar ist.
Ich befürchte allerdings auch das ein Neubau im Olympiapark mit so viel Auflagen versehen wird das wir da die geplanten Mehreinnahmen für andere aufwenden müssen.
Zumal mir das alles was Investoren betrifft nur in Richtung Stadion geht und die Mannschaft dabei auf der Strecke bleibt.
Zukünftige Einnahmen gehen ja jetzt demnächst direkt in die Schuldentilgung.
Mehreinnahmen verschwinden ja jetzt schon in irgendwelche schwarzen Löcher.
Wir brauchen ein investor der in die Mannschaft investiert.
Es geht nur noch um das Stadion.
Es muss aber auch was geben was die Leute ins Stadion lockt.

PREUSSE
Beiträge: 3050
Registriert: 25.05.2018, 20:09

Re: Stadionneubau

Beitrag von PREUSSE » 04.12.2018, 10:46

MS Herthaner hat geschrieben:
04.12.2018, 10:43
PREUSSE hat geschrieben:
04.12.2018, 10:12


Weil mir ein Umbau am liebsten wäre. Was das für andere bedeutet musst du die anderen Fragen.

Es muss aber auch was geben was die Leute ins Stadion lockt.
Attraktiver und erfolgreicher Fussball :schal:

Benutzeravatar
Herthafuxx
Beiträge: 786
Registriert: 23.05.2018, 15:49

Re: Stadionneubau

Beitrag von Herthafuxx » 04.12.2018, 10:53

Umbau bedeutet doch, dass wir auf einer Baustelle spielen müssen.

PREUSSE
Beiträge: 3050
Registriert: 25.05.2018, 20:09

Re: Stadionneubau

Beitrag von PREUSSE » 04.12.2018, 16:23

Herthafuxx hat geschrieben:
04.12.2018, 10:53
Umbau bedeutet doch, dass wir auf einer Baustelle spielen müssen.
Es kommt aber nicht dazu, da Hertha ausschließlich einen Neubau verfolgt.

Zauberdrachin
Beiträge: 737
Registriert: 27.05.2018, 01:59

Re: Stadionneubau

Beitrag von Zauberdrachin » 07.12.2018, 02:07

PREUSSE hat geschrieben:
04.12.2018, 10:46
MS Herthaner hat geschrieben:
04.12.2018, 10:43

Es muss aber auch was geben was die Leute ins Stadion lockt.
Attraktiver und erfolgreicher Fussball :schal:
Wir hatten gegen Hoffenheim, die sehr wenig Fans bei hatten, 45k Zuschauer.
Nach dem 3:3 und einem nun erfolgten Auswärtssieg wird gegen EF, die deutlich mehr Fans als Hoffenheim mitbringen werden, mit 45k Zuschauer gerechnet, also weniger Herthafans im Stadion als gegen Hoffenheim.

Frage: wodurch haben wir rund 5k Zuschauer mit dem 3:3 und dem 2:0 verärgert, dass die nicht erneut kommen? :gruebel:

Benutzeravatar
MikeSpring
Beiträge: 428
Registriert: 23.05.2018, 16:19
Wohnort: Grunewald

Re: Stadionneubau

Beitrag von MikeSpring » 07.12.2018, 06:33

Ich denke, diese Frage kann man so einfach nicht beantworten, aber auch die Grundannahme, wir müssen 5.000 Zuschauer verärgert haben, halte ich nIcht für korrekt. Erst mal müssen wir mal abwarten, wie viele denn kommen. Sind es wirklich 5.000 weniger ?

Dennoch gibt es definitiv mehr Gründe als "Zuschauer die nicht wiederkommen sind verärgert". Klar ist Frankfurt in der Form nicht unbedingt der unattraktivere Gegner. Insofern würde man eher eine Steigerung erwarten.

Aber:

18:30-Spiele sind nicht sonderlich beliebt. Auch Samstags nicht. Insbesondere Familien mit kleinen Kindern aber auch Fans, die die Kinder nicht mitbringen, aber abends keinen Babysitter finden, für die es tagsüber kein Problem gewesen wäre, die Kiddies unterzubringen, werden fernbleiben. Solche mit weiten Anreisen werden es sich überlegen. Im Dezember gibt es auch viele Weihnachtsfeiern, auch Samstags. Auch das kann ein Grund sein.

Viele gehen auch nur zu ausgewählten Spielen, weil sie finanziell klamm sind. Da muss dann vieles passen.

5.000 weniger in EINEM Spiel kannste nicht so einfach erklären. Da gibt es Schwankungen, die durch ganz andere Dinge beeinflusst werden.

Jetzt werden einige sagen, was sind denn das für Fans, die Weihnachtsfeiern oder andere Dinge (Weihnachtsmarktbesuch ? Weihnachtsshopping ?) der Hertha vorziehen. Nun, nicht JEDEM Fan ist der Besuch JEDES Spieles so wichtig wie den meisten von uns. Wir reden ja v.a. von denen, die keine DK haben. Warum haben sie keine ? Eben weil sie nicht jedes Spiel sehen wollen oder können. Manche haben auch noch andere Verpflichtungen. Vielleicht will die Freundin/Ehefrau Samstag abend mal was mit ihrem Mann unternehmen ? Vielleicht will ein Familienvater auch mal Zeit mit seinen Kindern verbringen ? Vielleicht geschiedene Väter darunter ? Nicht für jeden ist Hertha die bedingungslose Nr.1 im Leben.

Apropos Leben, apropos Frankfurt: Lebbe geht weiter!
Niemand ist HERTHA als wir.

Antworten