Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Vorstand, Management, Vereinspolitik

Moderator: Herthort

Plattfuß
Beiträge: 644
Registriert: 06.08.2018, 21:12

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von Plattfuß » 18.07.2019, 20:02

PREUSSE hat geschrieben:
18.07.2019, 19:56
Drago1892 hat geschrieben:
18.07.2019, 18:31
letztlich geht das alles doch nur durch spürbaren sportlichen Erfolg und ohne entsprechende Verstärkungen wird das nur im optimalen Fall und beim parallelen Versagen von mehreren stärkeren Mannschaften passieren.
Umso mehr staune ich, das Preetz so inaktiv bleibt. Der hat immer noch nicht kapiert, das es um seinen Kopf geht
Hat MP schon mal außergwöhnlich was gerissen ? Skibbe, Rehagel, etliche Gurken im Kader. Das ist soch per saldo für so einen großen
Klub ne Nullbilanz. Den grujic hat er bekommen, wegen der guten Kontakte zu Klopp. Ich wette, Preetz hatte den nicht aufm Radar so wie Dilrosun.
Imo ist der manager völlig hilflos. Entweder Trainer passe nicht oder massig Spieler. Ich meine auch Covic wird nix reissen . Ist auch kein Wunder
Vielleicht ist Windhorst nicht so blöde wie KKR und versucht ma beim handelnden Personal values zu sschaffen

Herthahonk
Beiträge: 71
Registriert: 19.05.2019, 22:41

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von Herthahonk » 18.07.2019, 20:28

Herthafuxx hat geschrieben:
18.07.2019, 15:48
Herthahonk hat geschrieben:
18.07.2019, 15:29
Nun ja, wird hier auch reichlich spekuliert oder Pseudowissen verarbeitet.
Ah ok, unsere Jahresabschlüsse sind also nur spekulierte Zahlen oder beruhen auf Pseudowissen.
Gut gewählter Profilname :top:
So, wie die beiden Ickse in deinem wohl für r und z stehen.
Copy und paste ist meines Wissens kein Wissen.
Und Beispiele für Spekulationen willst du mir nicht ernsthaft aufbürsten...

Herthahonk
Beiträge: 71
Registriert: 19.05.2019, 22:41

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von Herthahonk » 18.07.2019, 20:35

Schon schräg, das einige von Windhorst immer wieder hin und her gerissen sind. Mal ist er Herthas Totengräber. Dann wieder soll er den Saustall so richtig ausmisten.

Benutzeravatar
MS Herthaner
Beiträge: 3422
Registriert: 23.05.2018, 14:39

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von MS Herthaner » 18.07.2019, 20:46

Herthahonk hat geschrieben:
18.07.2019, 20:35
Schon schräg, das einige von Windhorst immer wieder hin und her gerissen sind. Mal ist er Herthas Totengräber. Dann wieder soll er den Saustall so richtig ausmisten.
Nicht Windhorst ist der Totengräber, sondern diejenigen die Windhorst ins Boot geholt haben.
Will Windhorst mit Gewinn Hertha mal verlassen, muss er zwangsläufig neues kompetentes Personal im Management hinzuholen :zwink:
«weil wir Hertha BSC sind, weil wir das unseren Fans schuldig sind, weil wir die Qualität haben müssen, jederzeit Union zweimal schlagen zu können.»
Trainer Ante Covic

Plattfuß
Beiträge: 644
Registriert: 06.08.2018, 21:12

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von Plattfuß » 18.07.2019, 21:07

Herthahonk hat geschrieben:
18.07.2019, 20:35
Schon schräg, das einige von Windhorst immer wieder hin und her gerissen sind. Mal ist er Herthas Totengräber. Dann wieder soll er den Saustall so richtig ausmisten.
Er ist war bisher eher ein Pleitier, das´n Fakt. Wollen wir das auch weg diskutieren ?
Imo ist Preetz erwiesenermaßen noch unfähiger. Wer aus einem derartigen Potenzial einen fast dreistelligen Schuldenberg
zaubert, muss unfähig sein. Schauens sich einfach mal Feiburg, Mainz, Frankfurt, Augsburg Düsseldorf an , wie da
gewirtschaftet und im Sinne der jeweiligen Marke (Promotion...) gehandelt wird.
Dagegen ist Hertha richtig fett Amateurliga.

PREUSSE
Beiträge: 4856
Registriert: 25.05.2018, 20:09

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von PREUSSE » 19.07.2019, 09:04

Jetzt hat Preetz einen Spieler geholt, der bei Chelsea lediglich ein paar Spiele in der zweiten Mannschaft gemacht hat und auch nur für Herthas Reserve vorgesehen ist. Die Saison beginnt in ein paar Wochen und noch ist keine nennenswerte Verstärkung verpflichtet worden. Danke Preetz :top:

Benutzeravatar
Herthafuxx
Beiträge: 2311
Registriert: 23.05.2018, 15:49

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von Herthafuxx » 19.07.2019, 09:15

Herthahonk hat geschrieben:
18.07.2019, 20:28
Herthafuxx hat geschrieben:
18.07.2019, 15:48

Ah ok, unsere Jahresabschlüsse sind also nur spekulierte Zahlen oder beruhen auf Pseudowissen.
Gut gewählter Profilname :top:
So, wie die beiden Ickse in deinem wohl für r und z stehen.
Copy und paste ist meines Wissens kein Wissen.
Und Beispiele für Spekulationen willst du mir nicht ernsthaft aufbürsten...
Doch, denn weder Pseudowissen noch Spekulationen sehe ich hier in einem Beitrag, der Auslöser für deinen Post gewesen sein könnte.

Plattfuß
Beiträge: 644
Registriert: 06.08.2018, 21:12

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von Plattfuß » 19.07.2019, 10:44

Wildern in englischen Farmteasm mag ja aussichtsreich sein ,aber mit Risiken behaftet. Warum schaftt es dieser komische Manager nicht
wie Mainz, Freiburg oder Frankfurt gute Kicker für den Sturm zu verpflichten ???? Das ist ganz schwaches Kino Hr. Preetz.
Hertha ist vorne nicht gut besetzt , imo.

Herthahonk
Beiträge: 71
Registriert: 19.05.2019, 22:41

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von Herthahonk » 19.07.2019, 15:37

Herthafuxx hat geschrieben:
19.07.2019, 09:15
Herthahonk hat geschrieben:
18.07.2019, 20:28


So, wie die beiden Ickse in deinem wohl für r und z stehen.
Copy und paste ist meines Wissens kein Wissen.
Und Beispiele für Spekulationen willst du mir nicht ernsthaft aufbürsten...
Doch, denn weder Pseudowissen noch Spekulationen sehe ich hier in einem Beitrag, der Auslöser für deinen Post gewesen sein könnte.
Wie geschrieben, ich les schon ne Weile mit.
Du und wohl auch die anderen Foristen wollen bestimmt
nicht, dass ich hier kleinkariert Versatzstücke aus diesem Thread poste, wo spekuliert wird, und damit alles zumülle. Der Korinthenkacker bist dann du.

Benutzeravatar
Herthafuxx
Beiträge: 2311
Registriert: 23.05.2018, 15:49

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von Herthafuxx » 19.07.2019, 15:45

Herthahonk hat geschrieben:
19.07.2019, 15:37
Herthafuxx hat geschrieben:
19.07.2019, 09:15

Doch, denn weder Pseudowissen noch Spekulationen sehe ich hier in einem Beitrag, der Auslöser für deinen Post gewesen sein könnte.
Wie geschrieben, ich les schon ne Weile mit.
Du und wohl auch die anderen Foristen wollen bestimmt
nicht, dass ich hier kleinkariert Versatzstücke aus diesem Thread poste, wo spekuliert wird, und damit alles zumülle. Der Korinthenkacker bist dann du.
Zum besseren Verständnis hättest du deinen Beitrag dann als ganz allgemeine Einschätzung des Threads kenntlich machen können. Da du mitten in eine Diskussion über Fakten geschrieben hast, passte der Post überhaupt nicht.

Herthahonk
Beiträge: 71
Registriert: 19.05.2019, 22:41

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von Herthahonk » 19.07.2019, 15:49

Herthafuxx hat geschrieben:
18.07.2019, 08:48
@walter: Dein Schweigen zur Herkunft der Verluste bedeutet, dass du inzwischen auch erkannt hast, woher sie kommen?
...

Benutzeravatar
Herthafuxx
Beiträge: 2311
Registriert: 23.05.2018, 15:49

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von Herthafuxx » 19.07.2019, 16:09

Wieviel Spekulation siehst du dabei?

Herthahonk
Beiträge: 71
Registriert: 19.05.2019, 22:41

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von Herthahonk » 19.07.2019, 16:26

Jetzt, da du mich darauf hinweißt. Stimmt!
Ah! Klarer Fall von Gottkomplex. Ich Dummie...

Benutzeravatar
Herthafuxx
Beiträge: 2311
Registriert: 23.05.2018, 15:49

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von Herthafuxx » 19.07.2019, 16:39

Herthahonk hat geschrieben:
19.07.2019, 16:26
Jetzt, da du mich darauf hinweißt. Stimmt!
Ah! Klarer Fall von Gottkomplex. Ich Dummie...
Natürlich können wir nicht auf den Euro genau die Schulden herleiten, aber der Großteil lässt sich aus den Bilanzen und Zeitungsartikel erklären. Das bezog sich eben auf walters Aussagen, dass die Schulden oder derzeitigen Verluste nicht aus dem sportlichen Bereich stammen. Da soll die Infrastruktur, alte Hoeness-Geschichten und die Gehälter in der Geschäftsstelle Schuld sein.
Dass das Quatsch ist, sollte inzwischen jeder erkannt haben.

walter
Beiträge: 716
Registriert: 10.06.2018, 13:36

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von walter » 19.07.2019, 17:48

Herthafuxx hat geschrieben:
19.07.2019, 16:39
Herthahonk hat geschrieben:
19.07.2019, 16:26
Jetzt, da du mich darauf hinweißt. Stimmt!
Ah! Klarer Fall von Gottkomplex. Ich Dummie...
Natürlich können wir nicht auf den Euro genau die Schulden herleiten, aber der Großteil lässt sich aus den Bilanzen und Zeitungsartikel erklären. Das bezog sich eben auf walters Aussagen, dass die Schulden oder derzeitigen Verluste nicht aus dem sportlichen Bereich stammen. Da soll die Infrastruktur, alte Hoeness-Geschichten und die Gehälter in der Geschäftsstelle Schuld sein.
Dass das Quatsch ist, sollte inzwischen jeder erkannt haben.
Ich schlafe nun nicht auf dem PC und beschäftige mich auch nicht Tag und Nacht mit diesem Forum hier.
Quatsch schreibst wieder einmal Du.
Es gibt eine Geschichte von Hertha BSC, die solltest Du Dir vielleicht mal ansehen, nachzulesen auch in dem Jubiläumsband "Blau Weiße Wunder". Eine Episode unserer Geschichte war der lange Aufenthalt in der 2. Liga (1980 bis 1997 mit zwei Ausnahmen jeweils 1 Jahr) und der Verlust des Rückhalts in Berlin. Hoeneß hatte das Verdienst Hertha aus dieser aussichtslosen Situation herauszuholen, allerdings mit dem unangenehmen Nebeneffekt einer hohen Verschuldung, die zur Zahlungsunfähigkeit geführt hat (Spielergehälter konnten nicht mehr pünktlich bezahlt werden). Sportlich hat Hoeneß uns aber wieder auf die Erfolgsspur gebracht und das ist sein Verdienst, das wird manchmal vergessen. Preetz hat übernommen in dieser Situation, finanziell eingeschränkt, kaum Handlungsspielraum; sportlich mit Auflösungserscheinungen (Fraktionen in der Mannschaft, notwendiger Umbruch). Daraus hat Preetz sportlich und finanziell in 10 Jahren gemacht, dass wir wieder konstant in der Liga spielen und dass wir im sportlichen/finanziellen Bereich (Transferüberschuß, konstante Einnahmen bei den Eintrittsgeldern - beides hier im Fanforum nachgewiesen) ein Plus erwirtschaftet haben.
Die Verluste sind in anderen Bereichen gemacht worden, dazu müßte ich mir jetzt die Bilanzen der letzten 10 Jahre ansehen, dazu habe ich keine Zeit und das gehört auch nicht in die Diskussion über Preetz sondern in die Diskussion Finanzen und Schiller.
Preetz macht aktuell genau da weiter, indem er einen Nachwuchsspieler für wenig Geld holt, der das Potential hat zu einer großen Karriere. Das finanzielle Risiko ist überschaubar, insgesamt gibt es noch ein Transferüberschuß von ca. 12 Millionen. Die Mannschaft bleibt im Kern zusammen, es gibt daher die begründete Hoffnung, dass wir sportlich keinen Einbruch erleben, da nur Lazaro und Lustenberger die Mannschaft verlassen haben.
Das Andere - Abbau der Verbindlichkeiten - hat Schiller zu managen.
Es gibt überhaupt keinen Grund warum Windhorst hier einschreiten sollte; er wurde offensichtlich in den Gesprächen davon überzeugt, dass 125 (+ 100) Millionen in diesen Verein - so wie der Verein jetzt aufgestellt ist - eine lohnende Investition sind. Wäre er nicht überzeugt hätte er keine solche Summe investiert.
Also vergeßt Euere Träume, dass Preetz oder Schiller durch Windhorst gefährdet wären. Die einzige Gefahr, die bei jedem Bundesligaverein immer da ist, wäre ein sportliches Desaster, so ähnlich wie es Gelsenkirchen oder noch schlimmer Stuttgart in der letzte Saison erlebt haben. Das wird aber mit dieser Mannschaft nicht passieren.

kurzer Hinweis
Beiträge: 315
Registriert: 19.04.2019, 21:04

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von kurzer Hinweis » 19.07.2019, 18:01

walter hat geschrieben:
19.07.2019, 17:48
sportlich mit Auflösungserscheinungen (Fraktionen in der Mannschaft, notwendiger Umbruch).
Welchen Anteil hatte eigentlich Preetz daran? Schließlich war er doch für die Mannschaft verantwortlich.
#niemehrgegenbauer #niemehrpreetz #niemehrschiller

walter
Beiträge: 716
Registriert: 10.06.2018, 13:36

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von walter » 19.07.2019, 18:17

kurzer Hinweis hat geschrieben:
19.07.2019, 18:01
walter hat geschrieben:
19.07.2019, 17:48
sportlich mit Auflösungserscheinungen (Fraktionen in der Mannschaft, notwendiger Umbruch).
Welchen Anteil hatte eigentlich Preetz daran? Schließlich war er doch für die Mannschaft verantwortlich.
Hoeneß und der Trainer waren verantwortlich.

Benutzeravatar
Herthafuxx
Beiträge: 2311
Registriert: 23.05.2018, 15:49

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von Herthafuxx » 19.07.2019, 18:22

@walter: Ernsthaft? Über 100 Mio Schulden, weil wir in den 80ern und 90ern in der 2. Liga spielten?
Die beiden Preetz-Abstiege haben uns also kein Geld gekostet, sondern die hohen Gehälter von Basler, Ramelow, Junghans und Bayerschmidt haben unsere Kassen auf Jahrzehnte geleert. :roll:
Dass die Abstiege Geld gekostet haben und diese wirtschaftlich bis heute noch nicht ausgeglichen wurden, kann man in den Bilanzen sehen. Dass du keine Zeit hast, in die Bilanzen zu schauen, ist ja ok, aber dann erzähle hier keine Märchengeschichten und überlasse die Analyse unserer Finanzen denjenigen, die sich die Bilanzen angeschaut haben. :wink2:
Jetzt dient auch nur noch der Transferüberschuss und die Eintrittsgelder als Nachweis, dass Preetz Gewinne einfahren soll. Was ist denn mit den angemessenen Gehältern oder die Handgelder passiert? Wieso erwähnst du die nicht mehr?

PREUSSE
Beiträge: 4856
Registriert: 25.05.2018, 20:09

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von PREUSSE » 19.07.2019, 18:24

walter hat geschrieben:
19.07.2019, 17:48
. Preetz hat übernommen in dieser Situation, finanziell eingeschränkt, kaum Handlungsspielraum; sportlich mit Auflösungserscheinungen (Fraktionen in der Mannschaft, notwendiger Umbruch). Daraus hat Preetz sportlich und finanziell in 10 Jahren gemacht, dass wir wieder konstant in der Liga spielen und dass wir im sportlichen/finanziellen Bereich (Transferüberschuß, konstante Einnahmen bei den Eintrittsgeldern - beides hier im Fanforum nachgewiesen) ein Plus erwirtschaftet haben.
Preetz hat zwei Abstiege daraus gemacht und fast einen dritten fabriziert, obwohl er eine qualitativ gute Mannschaft von Hoeness übernommen hat. Er hat sportlich versagt, nicht einmal mehrfach und Hertha in 10 Jahren zur einer grauen Maus zurück entwickelt.

Finanziell hat er Hertha durch sportlich schwache Leistungen und ohne einen Titel in seiner Amtszeit finanziell ruiniert und in die Fast Insolvenz durch seine Inkompetenz geführt.

Andere Vereine, die später als Hertha aufgestiegen sind, z.B. Frankfurt haben Titel geholt und stehen finaziell wesentlich besser dar als Hertha.

Mit Preetz wird Hertha immer im günstigsten Fall graues Mittelmaß bleiben. Preetz versteht nichts von diesem Geschäft. Preetz gehört schnellstens durch eine kompetente Person ersetzt.

PREUSSE
Beiträge: 4856
Registriert: 25.05.2018, 20:09

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von PREUSSE » 19.07.2019, 18:53

walter hat geschrieben:
19.07.2019, 18:17
kurzer Hinweis hat geschrieben:
19.07.2019, 18:01

Welchen Anteil hatte eigentlich Preetz daran? Schließlich war er doch für die Mannschaft verantwortlich.
Hoeneß und der Trainer waren verantwortlich.
Walters Märchenstunde geht weiter. Walter erinnert mich fatal an Karl-Eduard von Schnitzler und seinem Schwarzen Kanal :grin:

https://www.youtube.com/watch?v=OyF0bgRAOp8

walter
Beiträge: 716
Registriert: 10.06.2018, 13:36

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von walter » 19.07.2019, 19:19

Tja - ich habe euch nachgewiesen, dass Preetz in seiner Zeit als GF Sport

Transferüberschüsse erwirtschaftet hat
Die Kosten für den Kader angemessen waren (im Mittelfeld der Bundesliga)
Die Zuschauereinnahmen okay waren

Es ist auch lange Konsens hier gewesen, dass Geschäfte im Vorgriff auf zukünftige Einnahmen gemacht wurden und Verträge weit in die Zukunft gewirkt haben. Das sind so meine Erinnerung an die Diskussionen die hier und im HI stattgefunden haben zu den Finanzen. Wollt ihr nicht mehr wahrhaben weil es nicht in das Bashing gegen Preetz paßt.
Die Zerrüttung in der Mannschaft wurde eklatant als Arne Friedrich im letzten Spiel der Saison nicht aufgestellt wurde (kam aus einer Verletzung zurück), daraufhin sich einige Fraktionen herausbildeten. Das war unter Hoeneß.

Preetz mußte mit dem Erbe leben, Ergebnis waren die zwei Abstiege und damit noch mehr finanzielle Probleme.

Wenn ich hier irgendetwas falsch in Erinnerung habe, bin gerne zu Korrekturen bereit, wenn jemand mit den Fakten kommt.

Märchenstunden sind die blindwütigen Angriffe auf Preetz, die die Entwicklung davor ausblenden.

Benutzeravatar
Ray
Beiträge: 4212
Registriert: 28.05.2018, 10:03

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von Ray » 19.07.2019, 19:29

Genial, wirklich genial.
"Nachgewiesen" :laugh: :laugh:

Klar, 2009 keinen Linksverteidiger zu holen, Artur zurück zu holen, Granaten wie Cesar und Kringe zu holen, Favre beid er erstbesten Gelegenheit zu koffern und Funkel zu holen ... Bubble, Lell, Ottl, Super-Goalie Maikel Aerts, Skibbe, Rehhagel ... all diese FAMOSEN Entscheidungen Preetz`sind nur auf das schwere Erbe von Dieter Hoeness zurück zu führen.

Walter ist die echte Stimmungskanone! Er selbst weiss ja NACHGEWIESENERMASSEN nicht, was 2014 bei Hertha war (zwei statt sieben Spieler, die noch heute im Kader sind, kannte Walterchen), also gehe ich mal davon aus, dass Walter gar nicht mehr weiss, dass Skibbe jemals Hertha-Trainer war oder AW18 für uns spielte - aber "nachweisen", dass kann er grandios. Popcorn!
Ich ändere meine Meinung minütlich. Christian Lindner Fußballgott.

Herthahonk
Beiträge: 71
Registriert: 19.05.2019, 22:41

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von Herthahonk » 19.07.2019, 19:41

Na dann raus mit der Sprache, Ray.
Liefer mal Fakten.
Popcorn liegt bereit.

SteveBLN
Beiträge: 781
Registriert: 24.05.2018, 19:26

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von SteveBLN » 19.07.2019, 19:42

Die walter'sche Beweisführung ist schon sensationell. Im Schnitt 1,1 Mio. Euro pro Spieler, bei 28 Lizenzspielern ergibt auch nur im walter'versum einen Personalaufwand von 50,8 Mio. Euro.

Benutzeravatar
Herthafuxx
Beiträge: 2311
Registriert: 23.05.2018, 15:49

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von Herthafuxx » 19.07.2019, 20:03

walter hat geschrieben:
19.07.2019, 19:19
Tja - ich habe euch nachgewiesen, dass Preetz in seiner Zeit als GF Sport

Transferüberschüsse erwirtschaftet hat
Ja und? Also ist ein GF Sport schlechter als Micha, der 50 Mio Transferminus erzielt hat, aber durch CL-Teilnahmen über 100 Mios durch sportliche Erfolge eingeholt hat?
Und in deiner Beweisführung fehlen die Handgelder.
walter hat geschrieben:
19.07.2019, 19:19
Die Kosten für den Kader angemessen waren (im Mittelfeld der Bundesliga)
Weil du eine (!) Saison ein paar Zahlen geschrieben hast, sind für dich 10 Jahre nachgewiesen? :roll:
Ich habe unseren Spieleretat mit Augsburg verglichen (die haben übrigens weniger in der 1. BL für Gehälter ausgegeben, als wir zeitgleich in Liga 2), die seit unserem gemeinsamen Aufstieg erfolgreicher waren als wir und dabei erheblich weniger Gehälter gezahlt haben.
walter hat geschrieben:
19.07.2019, 19:19
Die Zuschauereinnahmen okay waren
...
Das hast du wie nachgewiesen?

Antworten