Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Vorstand, Management, Vereinspolitik

Moderator: Herthort

SteveBLN
Beiträge: 357
Registriert: 24.05.2018, 19:26

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von SteveBLN » 12.07.2018, 20:39

Es ist ja grundsätzlich auch egal, was Preetz macht oder wen er hier noch anschleppt. Wenn am Spielsystem und an der Spielanlage nichts verändert wird, müssten schon Leute vom Kaliber Dybala, Higuain, Mbappe kommen, denn die können auch aus nichts etwas kreieren.

Davon abgesehen muss man auch bedenken, dass es Dardai ist, der erstmal gar keinen neuen Spieler will. Dann wäre Preetz dumm, einfach einen anzuschleppen nur um Aktionismus zu zeigen.

Aktuell ist es mir lieber, er verpflichtet niemanden anstatt noch einen Leckie oder Esswein zu holen.

Benutzeravatar
Daher
Beiträge: 1045
Registriert: 29.05.2018, 09:35

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von Daher » 12.07.2018, 20:46

PREUSSE hat geschrieben:
12.07.2018, 19:10
isnogud hat geschrieben:
12.07.2018, 18:58


https://www.bild.de/sport/fussball/hert ... .bild.html

Es könnte so einfach sein ...
...wenn man ausschließlich der BILD glauben schenkt. Haben die jetzt die Legitimation von Hertha bekommen für die Öffentlichkeitsarbeit von Hertha?
Zumal der Stürmer mit Köpke schon vor dem 9. August verpflichtet wurde, der in dem Artikel noch als gesuchter dazu zählte.

Ich denke wirklich das MP auch vorher reagiert, sollte Platte verkauft werden.
Gestern war heute noch morgen.

Benutzeravatar
Jenner
Beiträge: 1313
Registriert: 23.05.2018, 17:29
Wohnort: Rhön

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von Jenner » 13.07.2018, 11:07

elmex hat geschrieben:
11.07.2018, 21:58
Rasenheizung hat geschrieben:
10.07.2018, 21:29
Ok, weil ja hier einige recht oberflächig an die Sache rangehen, hier mal ein paar Daten:

Bobic vs Preetz
Stuttgart Saison 13/14: Platz 15, Transferbilanz 0M
Hertha Saison 13/14: Platz 11, Transferbilanz -1M

Stuttgart 14/15: Platz 14, Transferbilanz -10M Die Saison darauf stieg Stuttgart ab
Hertha 14/15:Platz 15, Transferbilanz +5M

Frankfurt 15/16: Platz 16, Bilanz +280Tsd
Hertha 15/16: Platz 7, Bilanz -2,4M Dardais erste komplette Saison

Frankfurt 16/17: Platz 11, Bilanz +8M Kovac erste komplette Saison
Hertha 16/17: Platz 6, Bilanz -2M

Frankfurt 17/18: Platz 8, Bilanz -14M (6 Punkte Differenz zum Platz von Hertha)
Hertha 17/18: Platz 10, Bilanz +4M
Glaub keiner Statistik die du nicht selbst gefälscht hast. Bobic trat seinen Dienst bei Stuttgart als Manager im Juli 2010 an. In den geflissentlich unterschlagenen Spielzeiten wurde ein Transfergewinn von 24 Mio. Euro erzielt. Bobic musste immer Schmal Hans als Küchenmeister herhalten. Dafür hat er mehr erreicht als Herr Preetz und weniger Misserfolge.
Typische Geschichte aus dem Märchenwald. Die Fakten sehen da leider anders aus.

Preetz: 2 Abstiege
Bobic: 0 Abstiege

Preetz/Dardai: 0 Titel
Bobic/Kovac: 1 Titel

Übrigens: Frankfurt hat in der abgelaufenen Saison einen Rekordumsatz von 140.000.000 € erzielt, bei dem allein der laut Rasenheizung völlig unbedeutende DFB-Pokalsieg mit 14.500.000 € zu Buche schlägt. Insofern ist es völlig absurd, Bobic mit Micha "ich produziere jährlich Verluste von mehr als 8.000.000 €" Preetz oder einen von Bayern abgeworbenen Trainer mit unserem One-Trick-Pony gleichzusetzen.
"Das edelste Beispiel für seelische Robustheit, verbunden mit einem feinen Schuss Selbstironie, ist seit jeher der Herthaner". - aus einem Vortrag im Rahmen eines Fachsymposiums zum Thema Resilienz

Drago1892
Beiträge: 604
Registriert: 25.05.2018, 09:05

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von Drago1892 » 14.07.2018, 16:52

vorallem wenn man überlegt, wo die Eintracht vor genau zwei Jahren stand....
da hab ich über AirBnB 2 Frankfurter beim Heimspiel von uns gehosted die so gut wie sicher ihr Ende sahen....Geschichte lief bekanntlich anders.....faktisch gesehen haben die seitdem mehr zu feiern gehabt, als wir...auch nen DFB-Pokalsieg ist um Welten mehr Kohle wert, als unsere letztjährige Lachnummer "Europa".

PREUSSE
Beiträge: 3071
Registriert: 25.05.2018, 20:09

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von PREUSSE » 14.07.2018, 19:51

Und Bobic ist durch seine Transfer Politik allein für die neue Saison weiterhin dabei auf der Erfolgsspur zu bleiben, währenddessen Micha "ich produziere jährlich Verluste von mehr als 8.000.000 €" Preetz (übernommen von Jenner) :grin: untergetaucht ist und von einem Neuzugang weit und breit nicht zu sehen ist. Wahrscheinlich ist mehr nicht drin.

El Mariachi
Beiträge: 237
Registriert: 23.05.2018, 21:14

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von El Mariachi » 14.07.2018, 22:35

Wir haben doch schon drei Neuzugänge und dazu etliche Nachwuchskicker, die Profiverträge bekommen haben

PREUSSE
Beiträge: 3071
Registriert: 25.05.2018, 20:09

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von PREUSSE » 14.07.2018, 22:37

El Mariachi hat geschrieben:
14.07.2018, 22:35
Wir haben doch schon drei Neuzugänge und dazu etliche Nachwuchskicker, die Profiverträge bekommen haben
Das stimmt, aber glaubst du ernsthaft, das nur ein einziger die Qualität hat, womit Hertha besseren, attraktiveren Fissball dem Fan zeigen kann? Ich nicht. Das sind Ergänzungsspieler.

Zauberdrachin
Beiträge: 767
Registriert: 27.05.2018, 01:59

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von Zauberdrachin » 15.07.2018, 03:16

Jenner hat geschrieben:
13.07.2018, 11:07
elmex hat geschrieben:
11.07.2018, 21:58

Glaub keiner Statistik die du nicht selbst gefälscht hast. Bobic trat seinen Dienst bei Stuttgart als Manager im Juli 2010 an. In den geflissentlich unterschlagenen Spielzeiten wurde ein Transfergewinn von 24 Mio. Euro erzielt. Bobic musste immer Schmal Hans als Küchenmeister herhalten. Dafür hat er mehr erreicht als Herr Preetz und weniger Misserfolge.
Typische Geschichte aus dem Märchenwald. Die Fakten sehen da leider anders aus.

Preetz: 2 Abstiege
Bobic: 0 Abstiege

Preetz/Dardai: 0 Titel
Bobic/Kovac: 1 Titel

Übrigens: Frankfurt hat in der abgelaufenen Saison einen Rekordumsatz von 140.000.000 € erzielt, bei dem allein der laut Rasenheizung völlig unbedeutende DFB-Pokalsieg mit 14.500.000 € zu Buche schlägt. Insofern ist es völlig absurd, Bobic mit Micha "ich produziere jährlich Verluste von mehr als 8.000.000 €" Preetz oder einen von Bayern abgeworbenen Trainer mit unserem One-Trick-Pony gleichzusetzen.
Hätten wir solch eine Saison hinter uns, mit ungeplanten 14,5 Mio. Einnahmen durch den Pokalsieg, in welcher Form würdest genau Du Dich (und andere hier auch) ereifern? Na?
Wie kann da denn ein so unfähiger Manager nur 2,5 Mio. Gewinn bei erwirtschaften?
Genau DAS wäre Deine/Eure Reaktion gewesen!

Benutzeravatar
Blau weißer
Beiträge: 192
Registriert: 31.05.2018, 10:16

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von Blau weißer » 15.07.2018, 08:22

Du hast es auf den Punkt gebracht. :traurig:

Benutzeravatar
Daher
Beiträge: 1045
Registriert: 29.05.2018, 09:35

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von Daher » 15.07.2018, 09:53

Zauberdrachin hat geschrieben:
15.07.2018, 03:16
Hätten wir solch eine Saison hinter uns, mit ungeplanten 14,5 Mio. Einnahmen durch den Pokalsieg, in welcher Form würdest genau Du Dich (und andere hier auch) ereifern? Na?
Wie kann da denn ein so unfähiger Manager nur 2,5 Mio. Gewinn bei erwirtschaften?
Genau DAS wäre Deine/Eure Reaktion gewesen!
Meine nicht! Aber schön dass du nicht nur zaubern, sondern auch hellsehen kannst. :lol:

Wenn wir wenigstens Gewinne erzielen würden..... aber bis jetzt sind es bei uns nunmal nur Verluste. Soll das etwa schön geredet werden?
Gestern war heute noch morgen.

Benutzeravatar
Jenner
Beiträge: 1313
Registriert: 23.05.2018, 17:29
Wohnort: Rhön

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von Jenner » 15.07.2018, 14:13

Zauberdrachin hat geschrieben:
15.07.2018, 03:16
Hätten wir solch eine Saison hinter uns, mit ungeplanten 14,5 Mio. Einnahmen durch den Pokalsieg, in welcher Form würdest genau Du Dich (und andere hier auch) ereifern? Na?
Wie kann da denn ein so unfähiger Manager nur 2,5 Mio. Gewinn bei erwirtschaften?
Zwei rhetorische Fragen. Unter Preetz werden wir aus dem Spielbetrieb heraus niemals Sondereinnahmen in genannter Höhe erzielen.
"Das edelste Beispiel für seelische Robustheit, verbunden mit einem feinen Schuss Selbstironie, ist seit jeher der Herthaner". - aus einem Vortrag im Rahmen eines Fachsymposiums zum Thema Resilienz

Benutzeravatar
Herthafuxx
Beiträge: 824
Registriert: 23.05.2018, 15:49

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von Herthafuxx » 15.07.2018, 16:33

Zauberdrachin hat geschrieben:
15.07.2018, 03:16

Hätten wir solch eine Saison hinter uns, mit ungeplanten 14,5 Mio. Einnahmen durch den Pokalsieg, in welcher Form würdest genau Du Dich (und andere hier auch) ereifern? Na?
Wie kann da denn ein so unfähiger Manager nur 2,5 Mio. Gewinn bei erwirtschaften?
Genau DAS wäre Deine/Eure Reaktion gewesen!
Das ist mal wieder der Drachenrauch aus dem Märchenwald. Was passiert denn bei uns mit ungeplanten Mehreinnahmen regelmäßig?
Richtig, sie bringen Verluste.
Für die Saison 16/17 gab es folgende Planzahlen:
Einnahmen: 102,3 Mio
Ausgaben: 102,1 Mio
Macht einen geplanten Gewinn von 0,2 Mio.

Folgende ISt-Zahlen folgten:
Einnahmen: 112,3 Mio
Ausgaben: 119,9 Mio
2,5 Mio Gewinn wäre ein Traum und da gäbe es keine kritischen Stimmen :wink2:

PREUSSE
Beiträge: 3071
Registriert: 25.05.2018, 20:09

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von PREUSSE » 15.07.2018, 17:20

Zauberdrachin hat geschrieben:
15.07.2018, 03:16

Hätten wir solch eine Saison hinter uns, mit ungeplanten 14,5 Mio. Einnahmen durch den Pokalsieg, in welcher Form würdest genau Du Dich (und andere hier auch) ereifern?
Was soll dieses hypothetische Geschwafel? Preetz ist seit 2009 GF Sport und hat ausser 2 Abstiegen nichts gerissen. Preetz wird niemals zusätzliche Mittel generieren können, da er die Inkompetenz in Person verkörpert.

camorra
Beiträge: 162
Registriert: 28.06.2018, 13:56

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von camorra » 16.07.2018, 16:03

PREUSSE hat geschrieben:
15.07.2018, 17:20
Preetz ist seit 2009 GF Sport und hat ausser 2 Abstiegen nichts gerissen. Preetz wird niemals zusätzliche Mittel generieren können, da er die Inkompetenz in Person verkörpert.
absolut! der dardai/preetz-kovac/bobic vergleich war mal wieder erhöhter fremdschäm-level. :laugh: dazu wieder die alte leier vom bösen onkel dieter (preetz war quasi gezwungen zweimal hintereinander abzusteigen :roll:) und fast schon manische euphorie über die zukunft und ungelegte eier wie "ausbildungsverein hertha" oder "preetz setzt jetzt voll auf die jugend", wobei die realität so aussieht, dass wir genau 1 (in worten: einen!) bei uns ausgebildeten spieler bisher zu geld machen konnten und mit dardai einen trainer haben, der nicht auf die jugend setzt und diese sogar noch wiederholt öffentlich diskreditiert. :wink2:

Drago1892
Beiträge: 604
Registriert: 25.05.2018, 09:05

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von Drago1892 » 17.07.2018, 11:31

Herthafuxx hat geschrieben:
15.07.2018, 16:33
Zauberdrachin hat geschrieben:
15.07.2018, 03:16

Hätten wir solch eine Saison hinter uns, mit ungeplanten 14,5 Mio. Einnahmen durch den Pokalsieg, in welcher Form würdest genau Du Dich (und andere hier auch) ereifern? Na?
Wie kann da denn ein so unfähiger Manager nur 2,5 Mio. Gewinn bei erwirtschaften?
Genau DAS wäre Deine/Eure Reaktion gewesen!
Das ist mal wieder der Drachenrauch aus dem Märchenwald. Was passiert denn bei uns mit ungeplanten Mehreinnahmen regelmäßig?
Richtig, sie bringen Verluste.
Für die Saison 16/17 gab es folgende Planzahlen:
Einnahmen: 102,3 Mio
Ausgaben: 102,1 Mio
Macht einen geplanten Gewinn von 0,2 Mio.

Folgende ISt-Zahlen folgten:
Einnahmen: 112,3 Mio
Ausgaben: 119,9 Mio
2,5 Mio Gewinn wäre ein Traum und da gäbe es keine kritischen Stimmen :wink2:
Und das ist ja jedes Jahr so. Preetz hat seitdem er übernommen hat JEDES Jahr Verluste verursacht, das einzige Jahr wo es mal Gewinne gab, lag einzig und alleine am Einstieg von KKR und dies als "Gewinne" zu bezeichnen, verbietet sich ja bei dem ganzen KKR-Konstrukt schon fast von selbst.

Preetz hat insgesamt mindestens 36 Mio € durch den Schornstein geblasen

2009/2010: - 6,0 Mio Verlust
2010/2011: - 6,7 Mio Verlust
2011/2012: - 5,9 Mio Verlust
2012/2013: - 7,8 Mio Verlust
2013/2014: + 13,4 Mio Gewinn (nur durch Einstieg KKR sonst wieder ähnliche Miese)
2014/2015 - 7,6 Mio Verlust
2015/2016: - 7,8 Mio Verlust
2016/2017: - 7,6 Mio Verlust

Dazu 2 Abstiege verschuldet! Und dies Hoeness mit anzurechnen ist doch lächerlich, niemand hat Preetz gezwungen Pante und Vorronin ziehen zu lassen, Hoeness hätte sie SICHER gehalten, zumindest einen von beiden.

Der Abstieg wäre im besseren Entscheidungen klar verhinderbar gewesen, aber im Nachhinein ist das immer einfach zu sagen. Wie viele falsche Trainer hat Preetz eigentlich geholt in dieser Zeit? Ihm keinen massiven Schuldanteil an beiden Abstiegen zu geben grenzt schon ans Groteske.

Meiner Meinung nach stehen wir so oder so finanziell schlechter da, als jemals zuvor, gerade wenn man das verkaufte Tafelsilber an KKR dazurechnet und dies sind ja auch nichts anderes als Verbindlichkeiten.
Und für das alles ist ja auch nur er verantwortlich.

Wenn Preetz nicht einmal dieses Jahr MASSIVEN Gewinn ausweist, gehört er vom Hof gejagt!
Und dieser wäre zu 0% sein Verdienst, denn durch die sprudelnden Mehreinnahmen des neuen TV-Vertrages verbietet sich ein Verlust von selbst!

Aber ich sehe es schon kommen....wahrscheinlich ist gerade mal die schwarze Null zu halten und die wird den Preetzjüngern noch als großer Gewinn verkauft und Preetz läßt sich wieder mal feiern, weil man ja quasi zum ersten mal seit einem Jahrzehnt keinen Verlust erzielt hat.....und "mehr" einfach nicht drin war!

Aber was solls, hier werden ja auch schwerwiegende Verluste als "strategisch" verkauft und alle sind zu frieden. So gingen bei so manchem renommierten Unternehmen von heute auf morgen "überraschend" die Lichter aus.

ratlos
Beiträge: 245
Registriert: 23.05.2018, 15:45

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von ratlos » 17.07.2018, 11:40

Das ist ja der Irrsinn
Bis auf etwas bessere Spielerverpflchtungen ist die Arbeit dieses Herrn unterirdisch
Er und seine Freunde haben aus Hertha einen Verein gemacht ,der so grau ist das es mittlerweile nur noch zum fremdschämen ist .
Zuschauer kehren dem Verein in Massen den Rücken.
Aber das interessiert diese Clique null,Haupsache alle behalten ihre Pöstchen und sichern ihre Pfründe

Benutzeravatar
Jenner
Beiträge: 1313
Registriert: 23.05.2018, 17:29
Wohnort: Rhön

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von Jenner » 17.07.2018, 12:56

Drago1892 hat geschrieben:
17.07.2018, 11:31
Herthafuxx hat geschrieben:
15.07.2018, 16:33

Das ist mal wieder der Drachenrauch aus dem Märchenwald. Was passiert denn bei uns mit ungeplanten Mehreinnahmen regelmäßig?
Richtig, sie bringen Verluste.
Für die Saison 16/17 gab es folgende Planzahlen:
Einnahmen: 102,3 Mio
Ausgaben: 102,1 Mio
Macht einen geplanten Gewinn von 0,2 Mio.

Folgende ISt-Zahlen folgten:
Einnahmen: 112,3 Mio
Ausgaben: 119,9 Mio
2,5 Mio Gewinn wäre ein Traum und da gäbe es keine kritischen Stimmen :wink2:
Preetz hat insgesamt mindestens 36 Mio € durch den Schornstein geblasen

2009/2010: - 6,0 Mio Verlust
2010/2011: - 6,7 Mio Verlust
2011/2012: - 5,9 Mio Verlust
2012/2013: - 7,8 Mio Verlust
2013/2014: + 13,4 Mio Gewinn (nur durch Einstieg KKR sonst wieder ähnliche Miese)
2014/2015 - 7,6 Mio Verlust
2015/2016: - 7,8 Mio Verlust
2016/2017: - 7,6 Mio Verlust
Diese Zahlen betreffen allerdings die Gesamtbilanz. Ich werde später die Verluste aus dem operativen Geschäft posten und die sehen noch verheerender aus. Schiller hat da noch einiges von dem ausgebügelt, was Preetz verbockt hat.
"Das edelste Beispiel für seelische Robustheit, verbunden mit einem feinen Schuss Selbstironie, ist seit jeher der Herthaner". - aus einem Vortrag im Rahmen eines Fachsymposiums zum Thema Resilienz

Benutzeravatar
thunderball
Beiträge: 22
Registriert: 24.05.2018, 14:02

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von thunderball » 17.07.2018, 13:03

Drago1892 hat geschrieben:
17.07.2018, 11:31
...
niemand hat Preetz gezwungen Pante und Vorronin ziehen zu lassen, Hoeness hätte sie SICHER gehalten, zumindest einen von beiden.
...
Als die beiden gingen, war Hoeness noch da.

Benutzeravatar
Jenner
Beiträge: 1313
Registriert: 23.05.2018, 17:29
Wohnort: Rhön

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von Jenner » 17.07.2018, 14:28

Genau genommen nicht, denn am 30.06.2009 war DH schon Geschichte. Zudem wurde er bereits ab Ende 2008 in seinen Kompetenzen beschnitten und musste sogar via Gericht feststellen lassen, dass er für Transfers zuständig ist. Unabhängig davon wurde ihm einer verweigert. Jetzt so zu tun, als hätte DH die Möglichkeit gehabt, über den Verbleib von Voronin und/oder Pantelic zu entscheiden, muss ins Reich der Fabel verwiesen werden.
"Das edelste Beispiel für seelische Robustheit, verbunden mit einem feinen Schuss Selbstironie, ist seit jeher der Herthaner". - aus einem Vortrag im Rahmen eines Fachsymposiums zum Thema Resilienz

Benutzeravatar
cocofut
Beiträge: 176
Registriert: 17.07.2018, 10:54

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von cocofut » 17.07.2018, 14:59

Genau genommen schon. Voronin und Pantelic wurden auf der Mitgliederversammlung am 24.05.2009 verabschiedet. DH war bis zum 30.06.2009 bei Hertha angestellt, am 07.06.2009 wurde er "freigestellt".

PREUSSE
Beiträge: 3071
Registriert: 25.05.2018, 20:09

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von PREUSSE » 17.07.2018, 18:32

Gerade im Inforadio: Preetz meinte, die jetzige Hertha sei stark genug einen Ausfall von Selke zu kompensieren, deshalb wird Hertha keinen Ersatz für Selke holen.

Benutzeravatar
Daher
Beiträge: 1045
Registriert: 29.05.2018, 09:35

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von Daher » 17.07.2018, 19:11

PREUSSE hat geschrieben:
17.07.2018, 18:32
Gerade im Inforadio: Preetz meinte, die jetzige Hertha sei stark genug einen Ausfall von Selke zu kompensieren, deshalb wird Hertha keinen Ersatz für Selke holen.
Dachtest du wir verpflichten jetzt noch einen Stürmer? Wir haben doch Ibisevic, Köpke und ggf. Kalou. (Pronichev und Kiprit mal abgesehen).
Gestern war heute noch morgen.

PREUSSE
Beiträge: 3071
Registriert: 25.05.2018, 20:09

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von PREUSSE » 17.07.2018, 19:14

Daher hat geschrieben:
17.07.2018, 19:11
PREUSSE hat geschrieben:
17.07.2018, 18:32
Gerade im Inforadio: Preetz meinte, die jetzige Hertha sei stark genug einen Ausfall von Selke zu kompensieren, deshalb wird Hertha keinen Ersatz für Selke holen.
Dachtest du wir verpflichten jetzt noch einen Stürmer? Wir haben doch Ibisevic, Köpke und ggf. Kalou. (Pronichev und Kiprit mal abgesehen).
Pronichev und Kiprit haben bisher im Amateur bereich gespiet. Köpke hat seine Bundesliga Zugehörigkeit nich nicht unter Beweiss gestellt. War bisher nur in der 2 Liga aktiv. Ibisevic und Kalou sind Fussball Renten Alter. Wenn das denn reicht,ok.

Joel
Beiträge: 111
Registriert: 26.05.2018, 18:39
Wohnort: Berlin

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von Joel » 17.07.2018, 20:17

Jenner hat geschrieben:
17.07.2018, 14:28
Genau genommen nicht, denn am 30.06.2009 war DH schon Geschichte. Zudem wurde er bereits ab Ende 2008 in seinen Kompetenzen beschnitten und musste sogar via Gericht feststellen lassen, dass er für Transfers zuständig ist. Unabhängig davon wurde ihm einer verweigert. Jetzt so zu tun, als hätte DH die Möglichkeit gehabt, über den Verbleib von Voronin und/oder Pantelic zu entscheiden, muss ins Reich der Fabel verwiesen werden.
Und er hätte SIE halten können? :roll:

PREUSSE
Beiträge: 3071
Registriert: 25.05.2018, 20:09

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von PREUSSE » 17.07.2018, 20:24

@ Joel

Hast du einen anderen Kenntnisstand? Dann raus damit.

Antworten