Lars Windhorst

Vorstand, Management, Vereinspolitik

Moderator: Herthort

PREUSSE
Beiträge: 13737
Registriert: 25.05.2018, 20:09

Re: Lars Windhorst

Beitrag von PREUSSE » 06.11.2020, 21:03

Konrad hat geschrieben:
06.11.2020, 20:57
Ray hat geschrieben:
06.11.2020, 20:48
Wenn die Welt gerecht wäre, würde Preetz seit 8 Jahren Pizza liefern.
Die Welt ist doch gerecht. Hätten die Fans sich vor 8 Jahren gegen ihn erhoben, wäre er längst weg vom Fenster. Das er noch da ist, ist ihre gerechte Strafe.
Ich will nicht wieder die alte Leier rausholen, muss es aber doch. Seit Amtsantritt von Preetz habe ich ihn als unfähig bezeichnet. Zu dieser Zeit hatte ich meine Meinung exclusiv. User wie Ray, Jenner, bayerschmidt etc. fanden den damals alle ganz toll. Jetzt, jetzt hat der letzte Provinzler die Unfähigkeit von Preetz endlich erkannt und dennoch darf der Millionen jedes Jahr verbrennen, währenddessen sein Privatkonto weiter und weiter mit den Unsummen gefüllt wird, die Hertha ihm gibt :traurig:

Benutzeravatar
bayerschmidt
Beiträge: 2762
Registriert: 23.05.2018, 21:14

Re: Lars Windhorst

Beitrag von bayerschmidt » 07.11.2020, 09:57

PREUSSE hat geschrieben:
06.11.2020, 21:03

Ich will nicht wieder die alte Leier rausholen, muss es aber doch. Seit Amtsantritt von Preetz habe ich ihn als unfähig bezeichnet. Zu dieser Zeit hatte ich meine Meinung exclusiv. User wie Ray, Jenner, bayerschmidt etc. fanden den damals alle ganz toll. Jetzt, jetzt hat der letzte Provinzler ...
Du solltest wirklich aufhören, den Billig-Gin von Getränke Hoffmann zu konsumieren. :thumbs: Methanol ist nicht gut für‘s Hirn. :sady: :sady: :sady:

PREUSSE
Beiträge: 13737
Registriert: 25.05.2018, 20:09

Re: Lars Windhorst

Beitrag von PREUSSE » 07.11.2020, 12:16

bayerschmidt hat geschrieben:
07.11.2020, 09:57
PREUSSE hat geschrieben:
06.11.2020, 21:03

Ich will nicht wieder die alte Leier rausholen, muss es aber doch. Seit Amtsantritt von Preetz habe ich ihn als unfähig bezeichnet. Zu dieser Zeit hatte ich meine Meinung exclusiv. User wie Ray, Jenner, bayerschmidt etc. fanden den damals alle ganz toll. Jetzt, jetzt hat der letzte Provinzler ...
Du solltest wirklich aufhören, den Billig-Gin von Getränke Hoffmann zu konsumieren. :thumbs: Methanol ist nicht gut für‘s Hirn. :sady: :sady: :sady:
Schon klar ;) da habe ich wohl einen wunden Punkt getroffen :lol:

Benutzeravatar
Jenner
Beiträge: 7136
Registriert: 23.05.2018, 17:29
Wohnort: Rhön

Re: Lars Windhorst

Beitrag von Jenner » 07.11.2020, 12:50

bayerschmidt hat geschrieben:
07.11.2020, 09:57
PREUSSE hat geschrieben:
06.11.2020, 21:03

Ich will nicht wieder die alte Leier rausholen, muss es aber doch. Seit Amtsantritt von Preetz habe ich ihn als unfähig bezeichnet. Zu dieser Zeit hatte ich meine Meinung exclusiv. User wie Ray, Jenner, bayerschmidt etc. fanden den damals alle ganz toll. Jetzt, jetzt hat der letzte Provinzler ...
Du solltest wirklich aufhören, den Billig-Gin von Getränke Hoffmann zu konsumieren. :thumbs: Methanol ist nicht gut für‘s Hirn. :sady: :sady: :sady:
:D :top:

2003 hatte ich noch die Hoffnung, dass Preetz von Hoeneß etwas lernt. Spätestens seit 2006 war er bei mir völlig untendurch.
"Das edelste Beispiel für seelische Robustheit, verbunden mit einem feinen Schuss Selbstironie, ist seit jeher der Herthaner". - aus einem Vortrag im Rahmen eines Fachsymposiums zum Thema Resilienz

Benutzeravatar
pilgrims
Beiträge: 683
Registriert: 23.05.2018, 22:51

Re: Lars Windhorst

Beitrag von pilgrims » 07.11.2020, 13:07

PREUSSE hat geschrieben:
06.11.2020, 21:03

Ich will nicht wieder die alte Leier rausholen, muss es aber doch. Seit Amtsantritt von Preetz habe ich ihn als unfähig bezeichnet. Zu dieser Zeit hatte ich meine Meinung exclusiv. User wie Ray, Jenner, bayerschmidt etc. fanden den damals alle ganz toll. Jetzt, jetzt hat der letzte Provinzler ...
Jetzt muss ich doch in eigener Sache etwas richtig stellen: Ich war einer der letzten Hoeness-Verteidiger, noch bevor Gegenbauer Präsident wurde und hatte vor dem "smarten und kooperativen Preetz" gewarnt, dass man mit ihm vom Regen in die Traufe kommen würde. Ich kann mich noch sehr klar an die sehr umfangreichen Tapetendiskussionen erinnern, die wir im Hoeness-Thread geführt hatten. Weit vor 2003.
Aber ich war nicht alleine bei HI, der noch vor dem ersten Arbeitstag von Preetz (mit mir) die Meinung vertrat, dass Preetz für den Job nicht geeignet wäre.

Bei aller Wertschätzung: du warst nicht der einzige im HI-Forum gewesen. Da waren damals andere viel präsenter.

Ich sage aber auch gleich dazu: es ist schade, dass Preetz viele damalige Befürchtungen bestätigt hat.

Benutzeravatar
MS Herthaner
Beiträge: 9866
Registriert: 23.05.2018, 14:39

Re: Lars Windhorst

Beitrag von MS Herthaner » 07.11.2020, 13:24

Schlimmer ist das er das schon über 11 Jahre machen darf :motz:
"die sollen aufhören den Preetz ins Vollbild zu nehmen.
Mein Monitor war nicht grad billig" :motz:

PREUSSE
Beiträge: 13737
Registriert: 25.05.2018, 20:09

Re: Lars Windhorst

Beitrag von PREUSSE » 07.11.2020, 14:36

pilgrims hat geschrieben:
07.11.2020, 13:07
PREUSSE hat geschrieben:
06.11.2020, 21:03

Ich will nicht wieder die alte Leier rausholen, muss es aber doch. Seit Amtsantritt von Preetz habe ich ihn als unfähig bezeichnet. Zu dieser Zeit hatte ich meine Meinung exclusiv. User wie Ray, Jenner, bayerschmidt etc. fanden den damals alle ganz toll. Jetzt, jetzt hat der letzte Provinzler ...
Jetzt muss ich doch in eigener Sache etwas richtig stellen: Ich war einer der letzten Hoeness-Verteidiger, noch bevor Gegenbauer Präsident wurde und hatte vor dem "smarten und kooperativen Preetz" gewarnt, dass man mit ihm vom Regen in die Traufe kommen würde. Ich kann mich noch sehr klar an die sehr umfangreichen Tapetendiskussionen erinnern, die wir im Hoeness-Thread geführt hatten. Weit vor 2003.
Aber ich war nicht alleine bei HI, der noch vor dem ersten Arbeitstag von Preetz (mit mir) die Meinung vertrat, dass Preetz für den Job nicht geeignet wäre.

Bei aller Wertschätzung: du warst nicht der einzige im HI-Forum gewesen. Da waren damals andere viel präsenter.

Ich sage aber auch gleich dazu: es ist schade, dass Preetz viele damalige Befürchtungen bestätigt hat.
Ich weiß das doch Pille. Wir saßen doch damals beim Italiener in Hohen Neuendorf zusammen und haben und diesbezüglich unterhalten :grin: ;)

Benutzeravatar
Drago1892
Beiträge: 4213
Registriert: 25.05.2018, 09:05

Re: Lars Windhorst

Beitrag von Drago1892 » 07.11.2020, 14:53

PREUSSE hat geschrieben:
07.11.2020, 14:36
pilgrims hat geschrieben:
07.11.2020, 13:07


Jetzt muss ich doch in eigener Sache etwas richtig stellen: Ich war einer der letzten Hoeness-Verteidiger, noch bevor Gegenbauer Präsident wurde und hatte vor dem "smarten und kooperativen Preetz" gewarnt, dass man mit ihm vom Regen in die Traufe kommen würde. Ich kann mich noch sehr klar an die sehr umfangreichen Tapetendiskussionen erinnern, die wir im Hoeness-Thread geführt hatten. Weit vor 2003.
Aber ich war nicht alleine bei HI, der noch vor dem ersten Arbeitstag von Preetz (mit mir) die Meinung vertrat, dass Preetz für den Job nicht geeignet wäre.

Bei aller Wertschätzung: du warst nicht der einzige im HI-Forum gewesen. Da waren damals andere viel präsenter.

Ich sage aber auch gleich dazu: es ist schade, dass Preetz viele damalige Befürchtungen bestätigt hat.
Ich weiß das doch Pille. Wir saßen doch damals beim Italiener in Hohen Neuendorf zusammen und haben und diesbezüglich unterhalten :grin: ;)
Bel Paese? :eek:
Ein Mann muss entweder ein Hammer oder ein Amboss sein

PREUSSE
Beiträge: 13737
Registriert: 25.05.2018, 20:09

Re: Lars Windhorst

Beitrag von PREUSSE » 07.11.2020, 15:33

Drago1892 hat geschrieben:
07.11.2020, 14:53
PREUSSE hat geschrieben:
07.11.2020, 14:36


Ich weiß das doch Pille. Wir saßen doch damals beim Italiener in Hohen Neuendorf zusammen und haben und diesbezüglich unterhalten :grin: ;)
Bel Paese? :eek:
Si :grin: :top:

Benutzeravatar
Drago1892
Beiträge: 4213
Registriert: 25.05.2018, 09:05

Re: Lars Windhorst

Beitrag von Drago1892 » 07.11.2020, 15:39

PREUSSE hat geschrieben:
07.11.2020, 15:33
Drago1892 hat geschrieben:
07.11.2020, 14:53


Bel Paese? :eek:
Si :grin: :top:
Der beste Italiener den es gibt :top:
Da geh ich seit 12 Jahren jeden 2. Weihnachtsfeiertag hin und hab da auch das Ding zur Hochzeit gemietet damals :D

Sorry für OFF-Topic, aber das ist echt ein guter Tipp :sorry:
Ein Mann muss entweder ein Hammer oder ein Amboss sein

Zauberdrachin
Beiträge: 4255
Registriert: 27.05.2018, 01:59

Re: Lars Windhorst

Beitrag von Zauberdrachin » 07.11.2020, 22:28

Jenner hat geschrieben:
07.11.2020, 12:50
bayerschmidt hat geschrieben:
07.11.2020, 09:57


Du solltest wirklich aufhören, den Billig-Gin von Getränke Hoffmann zu konsumieren. :thumbs: Methanol ist nicht gut für‘s Hirn. :sady: :sady: :sady:
:D :top:

2003 hatte ich noch die Hoffnung, dass Preetz von Hoeneß etwas lernt. Spätestens seit 2006 war er bei mir völlig untendurch.
Angesichts der Jahreszahlen, kannst Du das bitte mehr erläutern?

Benutzeravatar
Jenner
Beiträge: 7136
Registriert: 23.05.2018, 17:29
Wohnort: Rhön

Re: Lars Windhorst

Beitrag von Jenner » 08.11.2020, 10:57

Das hatte überhaupt nichts mit den Jahreszahlen zu tun, denn Preetz war da noch gar nicht im Amt. Bei mir war er wegen seines unehrlichen und hinterhältigen Verhaltens untendurch. Die Schließung von Hertha-Inside brachte für mich das Fass völlig zum überlaufen.
"Das edelste Beispiel für seelische Robustheit, verbunden mit einem feinen Schuss Selbstironie, ist seit jeher der Herthaner". - aus einem Vortrag im Rahmen eines Fachsymposiums zum Thema Resilienz

Benutzeravatar
pressbar
Beiträge: 607
Registriert: 27.05.2018, 16:32
Wohnort: Berlin

Re: Lars Windhorst

Beitrag von pressbar » 12.11.2020, 23:08

Windhorst wird bei Hertha vorsichtiger – Weitere Millionen sollen erst später fließen
...
Dann knirschte es. Jens Lehmann, der für Tennor im Aufsichtsrat der Hertha sitzt, kritisierte die Messlatte von Preetz als zu niedrig. „Das Ziel ist allen bei Hertha BSC klar. Und das heißt Qualifikation für den europäischen Fußball“, sagte der ehemalige Nationaltorhüter der „Sportbild“. Darauf wiederum reagierte Hertha-Präsident Werner Gegenbauer mit den Worten: „Auch Herr Lehmann spricht als Berater von Tennor über und nicht für Hertha BSC.“

Die nächste Eskalationsstufe ist schon erreicht. Eine erneute Finanzspritze von 100 Millionen Euro, die für Oktober vorgesehen war, fiel aus. Windhorst und die Hertha hätten gemeinsam einen neuen Zahlungsplan vereinbart, sagte Preetz. Es gebe keine Differenzen mit dem Investor. Windhorst sagte nichts – muss er auch nicht. Jeder kann sehen, dass es bei Hertha anders läuft, als er sich vorgestellt hat.
...
Warum die Verzögerung? Windhorst sagt nur, dass er zu seinem Investment stehe. In Berlin mutmaßen Insider, der Geldgeber hege Zweifel am Umgang der Führung mit seinen Zuwendungen. In der Transferphase im Winter 2019/20 gab Hertha 77 Millionen Euro für neue Spieler aus. Im Sommer 2020 waren es nur noch 33,5 Millionen Euro.

Mehr als 50 Millionen Euro steckte der Verein seit Windhorsts Einstieg in die Tilgung von Schulden. Das ist ein Verwendungszweck, den kaum ein Investor goutiert, wenn er auf Wachstum setzt.
...
https://www.handelsblatt.com/finanzen/a ... ABeCeD-ap3
Wir haben hier lauter geile Fußballer, die aber nur funktionieren, wenn sie noch andere Superfußballer um sich haben.

Benutzeravatar
MS Herthaner
Beiträge: 9866
Registriert: 23.05.2018, 14:39

Re: Lars Windhorst

Beitrag von MS Herthaner » 12.11.2020, 23:51

Mehr als 50 Millionen Euro steckte der Verein seit Windhorsts Einstieg in die Tilgung von Schulden
110 Mio in die Mannschaft.
Wo sind die restlichen 64 Mio geblieben :gruebel:
Vertragsverlängerung von Darida :gruebel:
Handgelder :gruebel:
Corona :gruebel:
Wenn wir nicht massiv in die Mannschaft investieren die den sportlichen Erfolg wahrscheinlicher macht (trotz Preetz) dann bringt es auch nichts jetzt sämtliche Schulden zu begleichen, da wir dann in spätestens 3 Jahren wieder da stehen würden wo man vor Windhort gestanden hat.
Jährliche Verluste im zweistelligen Mio Bereich aus dem operativen Geschäft.
Wie soll das funktionieren?
"die sollen aufhören den Preetz ins Vollbild zu nehmen.
Mein Monitor war nicht grad billig" :motz:

ratlos
Beiträge: 5372
Registriert: 23.05.2018, 15:45

Re: Lars Windhorst

Beitrag von ratlos » 13.11.2020, 07:57

Das ist genau das was diese Bande immer macht
Den jeweiligen Sponsoren Münchhausen Geschichten erzählen um die Kohle dann für ihre grenzenlose Unfähigkeit zu nutzen,anstatt dem Verein Hertha bsc voran zu bringen.
Wer solchen Gestalten immer noch unterstützt ,der hat nur grenzenlose Verachtung verdient.
Ich gehe nur dorthin, wo ich befehle, nicht dorthin, wo meine Worte wertlos sind.

Zlatan Ibrahimović

Ricson
Beiträge: 1172
Registriert: 07.01.2020, 20:11
Wohnort: Hohenschönhausen

Re: Lars Windhorst

Beitrag von Ricson » 13.11.2020, 09:01

man kann nur hoffen, dass Lars nun strammer an den Zügeln zieht. Sein großer Trumpf ist das Geld.
maximal unzufrieden

Ricson
Beiträge: 1172
Registriert: 07.01.2020, 20:11
Wohnort: Hohenschönhausen

Re: Lars Windhorst

Beitrag von Ricson » 18.12.2020, 05:11

Lars Windhorst hat neues Geld für neue Spieler überwiesen.
maximal unzufrieden

Lukas1892
Beiträge: 580
Registriert: 23.01.2020, 11:28

Re: Lars Windhorst

Beitrag von Lukas1892 » 18.12.2020, 06:15

Ricson hat geschrieben:
18.12.2020, 05:11
Lars Windhorst hat neues Geld für neue Spieler überwiesen.
Da kann sich ja Preetz ab heute wieder bei Groningen, Heerenveen, Zwolle, Willem 2 umschauen..

Ricson
Beiträge: 1172
Registriert: 07.01.2020, 20:11
Wohnort: Hohenschönhausen

Re: Lars Windhorst

Beitrag von Ricson » 18.12.2020, 06:28

Man weiß ja auch überhaupt nicht, ob man bei Hertha überhaupt in der Lage ist, geeignete Aussenspieler geschweige denn Zehner zu scouten...
maximal unzufrieden

ratlos
Beiträge: 5372
Registriert: 23.05.2018, 15:45

Re: Lars Windhorst

Beitrag von ratlos » 18.12.2020, 06:34

20 Millionen nicht mehr und nicht weniger.
Sollte,das nicht jemand anderes ausgeben dürfen ,dann landet es wieder in der Jauchegrube die sich sich hier seit 11 Jahren füllt umd füllt
Ich gehe nur dorthin, wo ich befehle, nicht dorthin, wo meine Worte wertlos sind.

Zlatan Ibrahimović

Benutzeravatar
MS Herthaner
Beiträge: 9866
Registriert: 23.05.2018, 14:39

Re: Lars Windhorst

Beitrag von MS Herthaner » 18.12.2020, 07:34

Die restlichen 100 Mio bekommt der neue Sportdirektor und Trainer dann als Wilkommensgeschenk.
Die 20 Mio werden dann in einen Linksfuß gesteckt der dann RA spielt.
In Lyon gibt es bestimmt einen für 20 Mio.
Windhorst darf die restlichen 100 Mio definitiv nicht Preetz und Labbadia überlassen.
"die sollen aufhören den Preetz ins Vollbild zu nehmen.
Mein Monitor war nicht grad billig" :motz:

Benutzeravatar
Drago1892
Beiträge: 4213
Registriert: 25.05.2018, 09:05

Re: Lars Windhorst

Beitrag von Drago1892 » 18.12.2020, 08:49

auf 20 Mio versenkte Ausgaben können wir uns nicht leisten und für die wird Preetz sorgen, wenn er das ausgeben darf!

Daher wäre mir lieber eine Windhorst-Weigerung lieber gewesen mit der Forderung Preetz komplett zu ersetzen :).

Da Preetz IMMER überteuert einkauft, wäre der 20 Mio Spieler so oder so viel weniger wert.
Ein Mann muss entweder ein Hammer oder ein Amboss sein

bball62
Beiträge: 2109
Registriert: 28.06.2018, 12:13

Re: Lars Windhorst

Beitrag von bball62 » 18.12.2020, 10:25

Ist das absurd, was Windhorst da macht. Wie blind kann ein Mensch sein? Der ist leider alles andere als der Heilsbringer sondern scheint eher angetan zu sein von Muschis „Arbeit“. Welcher Mensch mit einem gesunden Menschenverstand würde Preetz jetzt noch mal Geld in die Hand drücken? :wink2:

So viel Dummheit gehört bestraft. Ist ja mittlerweile nur noch amüsant, wie wenig man mit so viel Geld erreichen kann. Kein Sponsor, Kohle weg, haarsträubende Zusammenstellung des Kaders, Fußball scheisse... :schal:

Benutzeravatar
Mineiro
Beiträge: 3252
Registriert: 23.05.2018, 19:39

Re: Lars Windhorst

Beitrag von Mineiro » 18.12.2020, 11:27

Die Verträge für den Anteilserwerb sind doch längst unterzeichnet und Windhorst hat überhaupt keine rechtliche Handhabe, die vereinbarten Zahlungen mutwillig länger zurück zu halten. Offenbar war er ja ohnehin schon in Verzug.

Die Vorstellungen die hier weit verbreitet zu sein scheinen, dass ein Investor das in Abhängigkeit von tagespolitischen Entwicklungen entscheiden würde sind recht abenteuerlich. Damit würde er ja letztlich die Anteilsübertragung insgesamt gefährden.

ratlos
Beiträge: 5372
Registriert: 23.05.2018, 15:45

Re: Lars Windhorst

Beitrag von ratlos » 18.12.2020, 12:17

Da stimme ich mineiro zu
Wenn er sich darauf einlässt mit solchen Gestalten zu arbeiten dann muss er auch Zahlen
Das zeigt deutlich das er sich anscheinend null über diese vereinsschädigende Clique informiert hat, oder diese Kohle musste aus welchen Gründen unter die Leute
Ich gehe nur dorthin, wo ich befehle, nicht dorthin, wo meine Worte wertlos sind.

Zlatan Ibrahimović

Antworten