Zukunftswünsche

Vorstand, Management, Vereinspolitik

Moderator: Herthort

Antworten
AnKu54
Beiträge: 210
Registriert: 25.05.2018, 22:40
Wohnort: Oberfranken

Zukunftswünsche

Beitrag von AnKu54 » 19.09.2018, 23:31

Das jetzt aufgekommene Thema Maier bringt mich wieder zu einem Thema, dass mich sehr nachdenklich macht.

Immer öfter bemerke ich, dass einige user hier auch schon mit $$$-Zeichen in den Augen über unser jungesTafelsilber nachdenkt.
Ich bin zwar auch nicht im den 60-80 Jahren stehen geblieben aber ich möchte doch in der Zukunft eine Hertha sehen, die um
die Plätze 5-8 dauerhaft mitspielt. Dann in der öffentlichen Wahrnehmung dann nicht mehr zu den grauen Mäusen gehört.

Wir haben jetzt die Möglichkeit mit den Akademiespielern, die auch noch alle Eigengewächse sind etwas zu verändern.
Dazu noch Rekik, Lazaro, Selke. Es wird immer über das Image gesprochen. Die Chance dies endlich positiv aufzupolieren ist
nun da.
Auch der von mir oft gescholtene Trainer scheint den Kinderschuhen zu entwachsen. DIESE CHANCE GILT ES ZU NUTZEN.

Ich erwarte von Herrn Preetz das er die entscheidenden Spieler hält. Das er den Jungs/Beratern mit Überzeugungskraft entgegentritt.

BMG, ich nehme die gerne als Beispiel, hat es doch vorgemacht. Vom Abstiegskandidaten zur CL.
Sicher, es kann nicht jeder Spieler gehalten werden, aber die Wichtigen, dazu zähle ich Maier müssen gehalten werden um die Zukunft zu sichern.

Sollte aber der Manager Sport nur ein Auge auf seine Transferbilanz haben sehe ich schwarz für die Zukunft.
Ich will es nicht erleben, habe aber die Befürchtung, dass wir uns in Richtung Freiburg, Mainz.. entwickeln.
Mit der jetzigen Mannschaft ist die Möglichkeit gegeben nach oben zu kommen.
Dann können wir auch Sprüche wie :
Durchschnittsalter 22,7 Jahre - 5 Eigengewächse in der Elf -Tabellendritter - wann bist du dabei? von @Preusse benutzen.

Die Zukunft geht jetzt los. Sie darf nicht verkauft werden.

Gruss Andy
„Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern.“ Konrad Adenauer

Benutzeravatar
Ray
Beiträge: 1638
Registriert: 28.05.2018, 10:03

Re: Zukunftswünsche

Beitrag von Ray » 19.09.2018, 23:33

Tja, so schön Deine Träume sind - wir müssen aufpassen, dass gute Spieler nicht irgendwann ablösefrei gehen.
Und das - zumindest diesen Unterpunkt - hat Preetz hervorragend hinbekommen.
Der letzte, der uns ablösefrei mit Träne im Knopfloch verliess, war Lukasz Piczcek.
Ich ändere meine Meinung minütlich. Christian Lindner Fußballgott.

Benutzeravatar
Ray
Beiträge: 1638
Registriert: 28.05.2018, 10:03

Re: Zukunftswünsche

Beitrag von Ray » 19.09.2018, 23:45

Edit: Bayern München holt gute Spieler (Lewandowski, Goretzka ...) gerne ablösefrei. Max Meyer, Mark Uth etc. sind alle ablösefrei gewechselt. Das ist jetzt nicht super-abwegig,
Den Traum "Mit 8 Spielern, jung, super Potenzial, oben mitspielen" kannste abschminken. Da werden die großen Vereine reingrätschen, wenn wir zu erfolgreich werden.
Ich ändere meine Meinung minütlich. Christian Lindner Fußballgott.

Benutzeravatar
Mineiro
Beiträge: 440
Registriert: 23.05.2018, 19:39

Re: Zukunftswünsche

Beitrag von Mineiro » 20.09.2018, 09:08

Ray hat geschrieben:
19.09.2018, 23:33
Tja, so schön Deine Träume sind - wir müssen aufpassen, dass gute Spieler nicht irgendwann ablösefrei gehen.
Und das - zumindest diesen Unterpunkt - hat Preetz hervorragend hinbekommen.
Der letzte, der uns ablösefrei mit Träne im Knopfloch verliess, war Lukasz Piczcek.
Naja, da hast du schon ein paar Spieler übersprungen, doch bis auf Sandro Wagner und Nico Schulz, die mit Verzögerung eingeschlagen sind, haben ja auch die Wenigsten Ex-Herthaner irgendwo anders für Furore gesorgt. War Drobny vor oder nach Piszczek?

Benutzeravatar
Ray
Beiträge: 1638
Registriert: 28.05.2018, 10:03

Re: Zukunftswünsche

Beitrag von Ray » 20.09.2018, 09:47

Exakt zurselben Zeit.
Und, Herr Mineiro, ihr brasilianischer Landsmann Raffael ist ihnen ein Begriff? :)
Ich glaube "verzögert für Furore in der Nach-Hertha-Zeit" trifft hier allemal zu. Aber der hat Ablöse gebracht,. Da Du Schulz erwähntest, sollte man den dann auch erwähnen.

Wenn man Spieler erst ziehen lässt, wenn sie wirklich selbst im kühnsten Optimistenauge nichts mehr taugen oder sie viel, viel, viel zu lange hält, bis sie irgendwie zu St. Pauli (Allagui), in die erste brasilianische Liga (Baumi) oder zweite englische Liga (Hegeler - VIER !!! Einsätze letztes Jahr und immer noch dort) oder gar zweite brasilianische Liga (Ronny) wechseln, hält, dann ist es irgendwie klar, dass sie woanders nicht mehr rocken.

Eine weitere Ausnahme fällt mir ein :)
Roman Hubnik hat gestern in der Champions League glänzen dürfen.
Und noch eine weitere: Eberts erste Saison in Valladolid war die beste seiner Karriere.

Kurzum: "Spieler rechtzeitig abgeben" ist einer meiner Haupt-Zukunftswünsche Hertha betreffend.
Ich ändere meine Meinung minütlich. Christian Lindner Fußballgott.

Benutzeravatar
Mineiro
Beiträge: 440
Registriert: 23.05.2018, 19:39

Re: Zukunftswünsche

Beitrag von Mineiro » 20.09.2018, 10:15

Haben wir für Simunic, Kovac, Pantelic Ablöse bekommen?

MS Herthaner
Beiträge: 912
Registriert: 23.05.2018, 14:39

Re: Zukunftswünsche

Beitrag von MS Herthaner » 20.09.2018, 12:24

Mineiro hat geschrieben:
20.09.2018, 10:15
Haben wir für Simunic, Kovac, Pantelic Ablöse bekommen?
Ist Simunic nicht für eine AK von 7 Millionen nach Hoffenheim gewechselt?
Ohne das Geld wäre wohl die Lizenz futsch gewesen.
Pantelic (Ajax) Kovac (Bayern) waren ablösefrei.

Benutzeravatar
bayerschmidt
Beiträge: 500
Registriert: 23.05.2018, 21:14

Re: Zukunftswünsche

Beitrag von bayerschmidt » 20.09.2018, 12:52

Bayer.. :wink: Oder Salzburg.
Und laut TM haben wir beim ersten Wechsel auch ein paar Glasperlen für ihn bekommen.

AnKu54
Beiträge: 210
Registriert: 25.05.2018, 22:40
Wohnort: Oberfranken

Re: Zukunftswünsche

Beitrag von AnKu54 » 20.09.2018, 20:53

Ray hat geschrieben:
20.09.2018, 09:47

Kurzum: "Spieler rechtzeitig abgeben" ist einer meiner Haupt-Zukunftswünsche Hertha betreffend.
Bewirb Dich doch als Assi von Preetz.
Genau Deine Einstellung bringt Hertha nur Geld. ABER:

Freiburg image, graue Maus Tabelle, Zuschauerschwund etc. Womit willst Du dann werben? Man braucht auch mal Spieler die Zuschauer ziehen.
Am besten Eigene.

Mit Deiner Einstellung kann ich nichts anfangen.

Was soll denn Deiner Meinung nach mit , mal spasshalber, 35 Mio für Maier angefangen werden ???
Ins Stadion stecken :flop: :motz: :no: oder in die dunklen Kanäle versenken.

Nein, auch der BVB hat Lewandowski nicht abgegeben. Klar, der finanzielle Hintergrund. Es gab auch andere Vereine, die ihre Spieler
behalten haben. Ist noch so im Hinterkopf.

Nein, Deine Meinung ist nicht die Meine
„Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern.“ Konrad Adenauer

Zauberdrachin
Beiträge: 517
Registriert: 27.05.2018, 01:59

Re: Zukunftswünsche

Beitrag von Zauberdrachin » 21.09.2018, 04:41

Anku, Deine Wünsche und Sorgen sind gut nachvollziehbar, gibt es doch noch mehr mit blauweißem Blut, die sich einen optimalen bzw. idealen Verlauf wünschen.

Von unserrer Meister-U19 haben wahrscheinlich so einige auch den Traum mit vielen aus diesem Team später bei den Profis zusammen auch einen Titel zu holen. Zumal sie dort einen Trainer haben den sie kennen.

Um unliebsame ablösefreie Abgänge zu vermeiden und wo sich vielleicht Spieler tatsächlich mal gegen den Berater durchsetzen können ... dazu bedarf es Fairness. Schwer genug in dem Geschäft.
Wir sind ja nunmal nicht in der Lage so vorzugehen wie z.B. Bayern bei Lewandowski.

Also geht es nur über die Fairness, sprich ein Spieler kann sich bei einer Vertragsverlängerung sicher sein, dass wenn er wirklich mal weg will, das auch ermöglicht wird. Je härter man versuchen würde Spieler nicht aus Verträgen zu lassen desto fördernder wäre das für dieses gezielte ablösefreie Gehen.

Wichtiger ist für mich, dass wir das Image weiter entwickeln, ein wenig analog Hoffenheim, dass junge hochtalentierte Spieler zu uns wollen und ganz besonders dann, wenn durch einen Abgang sozusagen ein Platz frei wird.

Wenn ... wenn dann mal, bleiben wir ruhig als Beispiel bei Maier oder jetzt auch Duda, einer dieser Spieler aufgrund eines tollen Angebots von einem namhaften Verein gehen möchte, dann müssen wir richtig gutes Geld einnehmen und es schaffen z.B. davon zwei Spieler zu holen, so dass die Mannschaft insgesamt dann sogar stärker ist.

Ich kann auch das Denken des einen oder anderen nachvollziehen, der sich darüber "ärgert", dass Plattenhardt nicht jetzt gegangen ist für unter 20 Mio. weil diese davon ausgehen, mehr wird man nicht mehr erhalten können.
Doch das kann und darf nicht die Prämisse im Denken des Vereins sein, umgehend das meistmögliche an Euro reinzuholen, nur um das Geld reinzuholen.
Da geht es auch besonders um die Wertschätzung gegenüber dem Spieler selbst, die man ausdrückt, und das Ausdrücken des eigenen Selbstverständnisses Spieler nun nicht grad "zu verschenken", nur weil wir wie schon mal so ganz oberdringend das Geld brauchen (Boatengjahrgang).

Auf eine Art war es gar nicht mal so schlecht, dass Duda erst jetzt in Fahrt kommt. Genau in einer Saison wo Maier schon ein Stück weiter ist und man einen Grujic leihen konnte, als auch Dilrosun für lau verpflichten konnte.

Auch die Personalie Mukhtar lässt uns doch letztlich wirksam dastehen. Trainerteam und Manager erklären dem Spieler, dass es für seine Entwicklung besser wäre, er würde noch bleiben. Spieler hört nicht drauf ... wer hatte recht?

Wir können heilfroh darüber sein, dass nicht mehr wir die sind, die im Winter händeringend nach einem Zukauf schauen, sondern mittlerweile selbst zu denen gehören, von denen andere Spieler haben möchten.
Langkamp wechselte zu Bremen, Leipzig fragte wegen Plattenhardt an, Köln wegen Lustenberger.

Es ist jedenfalls, "realistisch" betrachtet, besser wenn sich nach einer Saison andere Klubs um unsere Spieler reißen, als wenn keiner überhaupt einen haben will. ;)

Antworten