Scouting Abteilung von Hertha

Vorstand, Management, Vereinspolitik

Moderator: Herthort

Antworten
PREUSSE
Beiträge: 2292
Registriert: 25.05.2018, 20:09

Scouting Abteilung von Hertha

Beitrag von PREUSSE » 20.07.2018, 17:26

Ich kopiere einmal meine Frage aus dem Bayern Thread

Wie kommt es, das Herthas Scouting Abteilung keine Pavards entdeckt? Wieso schafft es Gladbach einen Hazard zu verpflichten? Wie kommt es das RB Salzuburg einen Mané entdeckt? Die Liste ließe sich beliebich erweitern.
Hertha Scouting Abteilung ist für nicht vorhanden. Um einen Esswein etc, zu verpflichten, bedarf es keinerlei Scouts.

Benutzeravatar
Daher
Beiträge: 664
Registriert: 29.05.2018, 09:35

Re: Scouting Abteilung von Hertha

Beitrag von Daher » 20.07.2018, 18:26

PREUSSE hat geschrieben:
20.07.2018, 17:26
Ich kopiere einmal meine Frage aus dem Bayern Thread

Wie kommt es, das Herthas Scouting Abteilung keine Pavards entdeckt? Wieso schafft es Gladbach einen Hazard zu verpflichten? Wie kommt es das RB Salzuburg einen Mané entdeckt? Die Liste ließe sich beliebich erweitern.
Hertha Scouting Abteilung ist für nicht vorhanden. Um einen Esswein etc, zu verpflichten, bedarf es keinerlei Scouts.
Ich glaube nicht, dass einer von uns diese Frage beantworten kann. Gladbach z.B. hat in den letzten Jahren einiges richtig gemacht, hat 2x CL gespielt. Dann kann man auch mal einen Hazard erwischen.

Wir haben durchaus Spieler, die man mal für teures Geld verkaufen könnte. (Plattenhardt, Lazaro, Stark, Selke und Rekik). Da hat unsere Scouting Abteilung z.B. keine schlechte Arbeit geleistet. Und ich glaube es kommt in jedem Verein vor, dass man mal mit Transfers daneben greift. Ich weiß ja nicht was du dir für Transfers wünschst? Es macht für unsere Scouts ja keinen Sinn einen Spieler zu beobachten der für uns nicht zu stämmen ist.
Gestern war heute noch morgen.

PREUSSE
Beiträge: 2292
Registriert: 25.05.2018, 20:09

Re: Scouting Abteilung von Hertha

Beitrag von PREUSSE » 20.07.2018, 19:37

Daher hat geschrieben:
20.07.2018, 18:26
PREUSSE hat geschrieben:
20.07.2018, 17:26
Ich kopiere einmal meine Frage aus dem Bayern Thread

Wie kommt es, das Herthas Scouting Abteilung keine Pavards entdeckt? Wieso schafft es Gladbach einen Hazard zu verpflichten? Wie kommt es das RB Salzuburg einen Mané entdeckt? Die Liste ließe sich beliebich erweitern.
Hertha Scouting Abteilung ist für nicht vorhanden. Um einen Esswein etc, zu verpflichten, bedarf es keinerlei Scouts.
Ich weiß ja nicht was du dir für Transfers wünschst?

PREUSSE
Beiträge: 2292
Registriert: 25.05.2018, 20:09

Re: Scouting Abteilung von Hertha

Beitrag von PREUSSE » 20.07.2018, 19:42

PREUSSE hat geschrieben:
20.07.2018, 19:37
Daher hat geschrieben:
20.07.2018, 18:26

Ich weiß ja nicht was du dir für Transfers wünschst?
Ich wünsche unbekannte Spieler, unbekannte Entdeckungen, wie Pavard beispielsweise. Spieler, die in Deutschland unbekannt sind und dann einschlagen wie Ante Rebic. Bobic scheint ein fantastisches Scouting System für Frankfurt verpflichtet zu haben, der BVB auch, ich denke da bsw, an Dembele etc., Hertha sollte gute Scouts von anderen Vereinen abwerben,

Benutzeravatar
Herthafuxx
Beiträge: 489
Registriert: 23.05.2018, 15:49

Re: Scouting Abteilung von Hertha

Beitrag von Herthafuxx » 20.07.2018, 19:51

Vielleicht haben wir ja mit Dilrosun DEN Knaller der kommenden Saison bereits geholt.
Wenn wir 5 Mios für einen 21jährgen IV ausgeben würden, der sich in der französischen Liga nicht durchsetzen konnte, gäbe es hier sicherlich reichlich Beifall für unsere Scouts... :D

Benutzeravatar
Daher
Beiträge: 664
Registriert: 29.05.2018, 09:35

Re: Scouting Abteilung von Hertha

Beitrag von Daher » 20.07.2018, 20:05

Herthafuxx hat geschrieben:
20.07.2018, 19:51
Vielleicht haben wir ja mit Dilrosun DEN Knaller der kommenden Saison bereits geholt.
Stimmt, das könnte so einer sein. Aber auch Lazaro ist ein Spieler, der sich dahin entwickeln kann.

@PREUSSE, Frankfurt mit Rebic und Stuttgart mit Pavard hatten natürlich auch das Glück, dass beide Spieler sich super bei der WM beweisen konnten. Beide Spieler im Finale und Pavard sogar Weltmeister geworden. Das hat den Marktwert natürlich nochmal enorm gesteigert.
Gestern war heute noch morgen.

jerome
Beiträge: 58
Registriert: 23.05.2018, 23:50

Re: Scouting Abteilung von Hertha

Beitrag von jerome » 20.07.2018, 23:44

PREUSSE hat geschrieben:
20.07.2018, 17:26
Ich kopiere einmal meine Frage aus dem Bayern Thread

Wie kommt es, das Herthas Scouting Abteilung keine Pavards entdeckt? Wieso schafft es Gladbach einen Hazard zu verpflichten? Wie kommt es das RB Salzuburg einen Mané entdeckt? Die Liste ließe sich beliebich erweitern.
Hertha Scouting Abteilung ist für nicht vorhanden. Um einen Esswein etc, zu verpflichten, bedarf es keinerlei Scouts.
mit einem trainer wie dardai wirst du nie rausfinden, ob die nicht schon da sind,
kannst du nur beobachten wie sie sich weiterentwickeln, wenn sie wieder geflüchtet sind.

weiser hat ja nun schon ein bischen talent mitgebracht.
am besten hat er gespielt als er kam, zum schluss
war er nur noch ein schatten seiner selbst.

Zauberdrachin
Beiträge: 509
Registriert: 27.05.2018, 01:59

Re: Scouting Abteilung von Hertha

Beitrag von Zauberdrachin » 22.07.2018, 01:24

Im heutigen Scouting gibt es kein solches "Entdecken" mehr wie es vor einiger Zeit noch war.
Es existieren mittlerweile exorbitant große Datenbanken wo selbst die 10-jährigen schon zum Teil erfasst sind.
In diese Datenbanksuchmasken gibt man ein was man sucht, Posi, Kerneigenschaften. Dann auch zur Verfügung stehendes Geld.

Mal konkret zu Pavard: für den zahlte der VFB 5 Mio. Ablöse. Sie suchten einen RV. Wir zu dem Zeitpunkt schon mal nicht ...
Unter Wolf spielte der VFB deutlich offensiver ausgerichtet, da fiel Pavard zunächst noch gar nicht so extrem auf. Als VFB dann nach Trainerwechsel die Spielweise änderte, wurde er absoluter Leistungsträger. Frankreich spielt ja nun auch nicht grad offensiv.
Hätte der VFB da keinen RV gesucht, hätten sie Pavard nicht mal verpflichtet!

Das "Entdecken" von Mané kostete RBS 4 Mio. Vorteil RBS vom Image: stetiger Einbau junger Spieler und Spielweise.
Vom Image dahingehend her haben wir endlich aufgeholt. Spielweise muss mit den jungen Spielern kommen, dann kannst da auch mitbieten und vor allem Spieler überzeugen.

Mehrere Manager die mittlerweile in den einschlägigen Sendungen (Sky90, Wontorra, Doppelpass) zu Gast waren haben genau das über Scouting gesagt. Es hat sich enorm viel verändert. Deswegen ärgert sich auch keiner, wenn ein anderer Klub Transferglück hat, da sie um das Vorgehen wissen.
Es hat zumindest von den Buli-Klubs überhaupt keiner die Möglichkeit sich wie PL-Klubs bis zu 20 junge Spieler "auf Verdacht" einzukaufen.

Wenn ein Spieler in Frage kommt per Suchmaschine (das ist KEIN Scherz!), dann wird nach den weiteren Eigenschaften geschaut. Wenn das alles zu den finanziellen Möglichkeiten passt, werden sich DVDs mit Spielen wo der Spieler spielte angesehen, wenn man so will beginnt hier heutzutage erst das eigentliche Scouting. Wenn nach DVDs weiterhin Interesse gibt es Livebeobachtung.

Antworten