Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Vorstand, Management, Vereinspolitik

Moderator: Herthort

PREUSSE
Beiträge: 8860
Registriert: 25.05.2018, 20:09

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von PREUSSE » 28.09.2019, 11:43

Westham hat geschrieben:
28.09.2019, 07:31
Ja aber das liegt am Trainer, ich finde Beide kann man jederzeit bringen. :D
Stimme dir zu

bball62
Beiträge: 1405
Registriert: 28.06.2018, 12:13

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von bball62 » 29.09.2019, 19:39

Dilrosun war ein überragender Transfer, kann man sagen was man will. Diesen gilt es mit einer Millionenablöse zu vergolden.

PREUSSE
Beiträge: 8860
Registriert: 25.05.2018, 20:09

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von PREUSSE » 30.09.2019, 11:00

bball62 hat geschrieben:
29.09.2019, 19:39
Dilrosun war ein überragender Transfer, kann man sagen was man will. Diesen gilt es mit einer Millionenablöse zu vergolden.
Seine Schnelligkeit bist beeindruckend. Das weckt mit Sicherheit Begehrlichkeiten bei den Bayern.

Nettelbeck
Beiträge: 135
Registriert: 23.11.2018, 21:42

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von Nettelbeck » 30.09.2019, 12:41

Die Millionen von denen man schon träumt für Dilrosun erwerben zu können, die hat man ja schon im Vorgriff ausgegeben für Lucke Baggio.
Obwohl ich mich freue ein 4-0 auswärtssieg mal wieder im stadion erlebt haben zu können (kommt ja selten genug vor), so sehr "ärgert" es mich, da nun die wahrscheinlich geringer wurde, dass düsseldorf nach einem sieg nicht nur drei punkte, sondern auch ihren sohn micha preetz heimholen können. Ist aber sowieso nur ein alb(erner) traum gewesen, weil Micha lieber noch bis 2034 auf seinem pattex-sitzplatz auf der herthabank sitzen will. So wird uns der grimassenschneider noch weiter erhalten bleiben, leider!

Herthahonk
Beiträge: 274
Registriert: 19.05.2019, 22:41

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von Herthahonk » 02.10.2019, 21:38

bball62 hat geschrieben:
29.09.2019, 19:39
Dilrosun war ein überragender Transfer, kann man sagen was man will. Diesen gilt es mit einer Millionenablöse zu vergolden.
Wir brauchen sicher mehr Spieler mit seinem Potential. Aber nicht um ihn zu verscherbeln, sondern um eine starke Mannschaft zu entwickeln.

PREUSSE
Beiträge: 8860
Registriert: 25.05.2018, 20:09

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von PREUSSE » 03.10.2019, 01:05

Ey, Peetz, ey. Der Nerd toppt sich immer wieder :grin: Düsselsorf sei ein extrem schwieriger Gegner :grin: :lol: :lol: :lol: Der scheisst sich jetzt schon wieder in die Hosen, dieses Weichei :grin: :lol: :lol: :lol: Was für ein Loser :no: :flop:
Warum bekommt Hertha nicht endlich a la Uli Hoeness, der sagt ein Sieg ist Pflicht, die hauen wir weg, aber der Tptengräbr baut schon wieder vor :grin: :lol: :lol: :lol: :laugh: :laugh: :no: :no:

https://www.herthabsc.de/de/profis/pk-v ... 276--.html

Zauberdrachin
Beiträge: 1990
Registriert: 27.05.2018, 01:59

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von Zauberdrachin » 03.10.2019, 03:48

Jenner hat geschrieben:
26.09.2019, 09:34
Zauberdrachin hat geschrieben:
26.09.2019, 02:19
Glaubst Du eigentlich so etwas Unsinniges, dass ein Trainer Spielern jegliches offensive Risiko austreibt?
Das ist keine Frage des Glaubens, sondern des Wissens. Wer hier - speziell in der Umschaltzentrale - nicht safety first gespielt hat, wurde ganz schnell gebosst (Baumjohann, Stocker).
Wenn man Risiko spielt kann man Fehler machen. Macht man ein zwei zu viel aus denen Gegentore fallen, sind die Spieler in der Pflicht ihre Spielweise und Qaulität mal korrekt einzuschätzen! Und dabei war es ihnen nicht verboten weiter mal Risiko zu spielen. Nur wenn man nicht weiß, wann man es lieber lassen sollte ... ist eine Qualitätsfrage!
Du stehst doch so sehr auf (Deine) Fakten, wie sah es denn bei diesen Spielern nach ihren Abgängen aus?
Kann mich irgendwie nicht an prägnante Laufbahn in der Buli oder ähnlicher Liga erinnern.
Ray hat geschrieben:
26.09.2019, 10:24
Stocker, Baumjohann, Ronny, Duda ...
... selbst Hegeler war ja bei Leverkusen so einigermaßen brauchbarer Backup und bei uns wurde seine Karriere gecrasht.
Schelle, Lustenberger oder Pekarik hingegen, aufopferungsvolle Kämpfer, die auch ohne Mucken mal 4 Monate am Stück auf der Bank sitzen und ein Tor und ein Assist pro Jahrzehnt zustande bekommen, können hier bis zur Rente weilen.
Dardai war schon ein wahrhaftiger Spielerformer. Nur wer rechtzeitig das Weite gesucht hat (Brooks, Weiser, Lazaro) hat es noch zum Status "Auswechselspieler bei Leverkusen oder Inter" geschafft, der Rest kickt irgendwo in Australien oder Karriereende mit 30.

Dardai eine Auszeit zu geben war ÜBERFÄLLIG, nur eben einen Viertligatrainer zu holen ... typisch Preetz eben, nur irgendwann muss auch der letzte Verwaltungsfachbeamte im Präsidium merken, dass "typisch Preetz" desaströs ist.
Wenn man sich bei allen die gegangen sind so ihre Laufbahn danach ansehen kann man eher davon ausgehen, dass ihre Qualität dann doch nicht für mehr reichte bzw. wir sie bis an ihre Grenze hochgebracht haben oder?
Wobei das bei Lazaro zugegeben noch nicht sicher ist.
Ausnahme dabei ist Schulz, der jedoch erst bei Nagelsmann einen Qualitätssprung machte und dieser Trainer zählt ja wohl mehr zu den Ausnahmetrainern als zur Regel.

HaHa
Beiträge: 297
Registriert: 26.08.2019, 10:04

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von HaHa » 03.10.2019, 10:48

Und Wagner ...

Benutzeravatar
Herthafuxx
Beiträge: 3191
Registriert: 23.05.2018, 15:49

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von Herthafuxx » 03.10.2019, 15:08

Zauberdrachin hat geschrieben:
03.10.2019, 03:48
Jenner hat geschrieben:
26.09.2019, 09:34


Das ist keine Frage des Glaubens, sondern des Wissens. Wer hier - speziell in der Umschaltzentrale - nicht safety first gespielt hat, wurde ganz schnell gebosst (Baumjohann, Stocker).
Wenn man Risiko spielt kann man Fehler machen. Macht man ein zwei zu viel aus denen Gegentore fallen, sind die Spieler in der Pflicht ihre Spielweise und Qaulität mal korrekt einzuschätzen! Und dabei war es ihnen nicht verboten weiter mal Risiko zu spielen. Nur wenn man nicht weiß, wann man es lieber lassen sollte ... ist eine Qualitätsfrage!
Also: "Junge, spiele ruhig mit mehr Risiko, aber wenn du ein zwei Fehler machst, biste raus!", hemmt selbstverständlich nicht die risikofreudigkeit auf dem Platz... :roll:
Zauberdrachin hat geschrieben:
03.10.2019, 03:48
Du stehst doch so sehr auf (Deine) Fakten, wie sah es denn bei diesen Spielern nach ihren Abgängen aus?
Kann mich irgendwie nicht an prägnante Laufbahn in der Buli oder ähnlicher Liga erinnern.
Ray hat geschrieben:
26.09.2019, 10:24
Stocker, Baumjohann, Ronny, Duda ...
... selbst Hegeler war ja bei Leverkusen so einigermaßen brauchbarer Backup und bei uns wurde seine Karriere gecrasht.
Schelle, Lustenberger oder Pekarik hingegen, aufopferungsvolle Kämpfer, die auch ohne Mucken mal 4 Monate am Stück auf der Bank sitzen und ein Tor und ein Assist pro Jahrzehnt zustande bekommen, können hier bis zur Rente weilen.
Dardai war schon ein wahrhaftiger Spielerformer. Nur wer rechtzeitig das Weite gesucht hat (Brooks, Weiser, Lazaro) hat es noch zum Status "Auswechselspieler bei Leverkusen oder Inter" geschafft, der Rest kickt irgendwo in Australien oder Karriereende mit 30.

Dardai eine Auszeit zu geben war ÜBERFÄLLIG, nur eben einen Viertligatrainer zu holen ... typisch Preetz eben, nur irgendwann muss auch der letzte Verwaltungsfachbeamte im Präsidium merken, dass "typisch Preetz" desaströs ist.
Wenn man sich bei allen die gegangen sind so ihre Laufbahn danach ansehen kann man eher davon ausgehen, dass ihre Qualität dann doch nicht für mehr reichte bzw. wir sie bis an ihre Grenze hochgebracht haben oder?
...
In Kombination mit der Zeit bei uns, könnte man auch sagen, dass bei denen der Höhepunkt der Laufbahn bereits vorbei war und nur noch irgendjemand gefunden werden musste, der überhaupt noch Geld für die zahlt.
Dann kommt Micha...

Benutzeravatar
elmex
Beiträge: 1418
Registriert: 23.05.2018, 17:51

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von elmex » 03.10.2019, 19:05

Hertha ist das China/Wüste für bestenfalls mittelmäßige Fußballer.

07April1997
Beiträge: 707
Registriert: 27.10.2018, 15:57

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von 07April1997 » 05.10.2019, 18:00

Vor 3 Wochen gab es noch Hoffnung auf echten Wandel. Jetzt heißt es wieder "Danke, Langer" und "Preetz leistet gute Arbeit".

Es ist hoffnungslos :(

ratlos
Beiträge: 1996
Registriert: 23.05.2018, 15:45

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von ratlos » 05.10.2019, 20:19

Das hat schon was wie dieser Clown immer und immer wieder von der Klinge springt..

Herthahonk
Beiträge: 274
Registriert: 19.05.2019, 22:41

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von Herthahonk » 05.10.2019, 22:46

ratlos hat geschrieben:
05.10.2019, 20:19
Das hat schon was wie dieser Clown immer und immer wieder von der Klinge springt..
Zumindest scheint die Mannschaft nicht gegen den Manager zu spielen.

PREUSSE
Beiträge: 8860
Registriert: 25.05.2018, 20:09

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von PREUSSE » 06.10.2019, 08:24

Herthahonk hat geschrieben:
05.10.2019, 22:46
ratlos hat geschrieben:
05.10.2019, 20:19
Das hat schon was wie dieser Clown immer und immer wieder von der Klinge springt..
Zumindest scheint die Mannschaft nicht gegen den Manager zu spielen.
warum sollte sie auch? Wird ja von ihm mit langfristigen, hoch dotierten Verträgen beglückt :sorry:

Benutzeravatar
MS Herthaner
Beiträge: 5485
Registriert: 23.05.2018, 14:39

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von MS Herthaner » 06.10.2019, 10:57

Herthahonk hat geschrieben:
05.10.2019, 22:46
ratlos hat geschrieben:
05.10.2019, 20:19
Das hat schon was wie dieser Clown immer und immer wieder von der Klinge springt..
Zumindest scheint die Mannschaft nicht gegen den Manager zu spielen.
:D :D :D
Wenn mein Manager mir auch so die Kohle im Arsch blasen würde ohne das er was von mir erwartet, warum sollte ich mich dann beschweren oder sogar meutern :gruebel:

ratlos
Beiträge: 1996
Registriert: 23.05.2018, 15:45

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von ratlos » 06.10.2019, 11:01

Wer als Spieler gegen solch einen """"Manager"""" spielen sollte hat nicht alle an der 'Waffel
Null Anspruch, gut dotierte Verträge ,einziges Ziel ist irgendwie nicht abzusteigen ,sollte das erreicht sein:" Holiday ,wo ist der Sangria"

Herthahonk
Beiträge: 274
Registriert: 19.05.2019, 22:41

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von Herthahonk » 06.10.2019, 14:29

MS Herthaner hat geschrieben:
06.10.2019, 10:57
Herthahonk hat geschrieben:
05.10.2019, 22:46


Zumindest scheint die Mannschaft nicht gegen den Manager zu spielen.
:D :D :D
Wenn mein Manager mir auch so die Kohle im Arsch blasen würde ohne das er was von mir erwartet, warum sollte ich mich dann beschweren oder sogar meutern :gruebel:
Was genau wäre jetzt die Alternative? Er presst die Spieler aus wie Zitronen und wirft sie dann weg, wie er lustig ist? Das wäre eher Stil, wie er hier im Forum favorisiert würde.
Siehe Schelle, Ibišević oder Darida, die Rentenverträge absitzen und eigentlich rausgekegelt werden müssten.
Ihr habt echt richtig Ahnung, frage mich, warum ihr den Job nicht macht.
Ah jetzt weiß ich es...

ratlos
Beiträge: 1996
Registriert: 23.05.2018, 15:45

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von ratlos » 06.10.2019, 14:59

Weil wir keine schmierigen" Selbst Interviewer" sind ,denen der Verein nicht egal ist ,so wie es bei diesem ""Herrn" der Fall ist..

Herthahonk
Beiträge: 274
Registriert: 19.05.2019, 22:41

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von Herthahonk » 06.10.2019, 15:29

ratlos hat geschrieben:
06.10.2019, 14:59
Weil wir keine schmierigen" Selbst Interviewer" sind ,denen der Verein nicht egal ist ,so wie es bei diesem ""Herrn" der Fall ist..
Genau! Tätä!

Benutzeravatar
Herthafuxx
Beiträge: 3191
Registriert: 23.05.2018, 15:49

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von Herthafuxx » 06.10.2019, 16:23

Herthahonk hat geschrieben:
05.10.2019, 22:46
ratlos hat geschrieben:
05.10.2019, 20:19
Das hat schon was wie dieser Clown immer und immer wieder von der Klinge springt..
Zumindest scheint die Mannschaft nicht gegen den Manager zu spielen.
Wie sieht denn eine Mannschaft aus, die gegen den Manager spielt? :gruebel:

PREUSSE
Beiträge: 8860
Registriert: 25.05.2018, 20:09

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von PREUSSE » 06.10.2019, 18:48

Herthafuxx hat geschrieben:
06.10.2019, 16:23
Herthahonk hat geschrieben:
05.10.2019, 22:46


Zumindest scheint die Mannschaft nicht gegen den Manager zu spielen.
Wie sieht denn eine Mannschaft aus, die gegen den Manager spielt? :gruebel:
Wie beim 0:3 gegen Schalke :lordpuffy:

jerome
Beiträge: 375
Registriert: 23.05.2018, 23:50

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von jerome » 09.10.2019, 15:53

hierher verschoben:
Drago1892 hat geschrieben:
09.10.2019, 11:45
man muss sich das mal reinziehen:

unsere Amateure in der Chefetage bräuchten alleine 40+ Mio im nächsten Sommer, um die Qualität unseres Kaders auch nur zu halten (Grujic und Wolf)....

da kann einem nur schlecht werden....bei einem durchschnittlichen Bundesligakader solche Summen zu bezahlen und sich nicht einmal zu verbessern.
und haben diesen sommer auch schon ein transferminus von ca. 15 - 20 mio. brutto inklusive transfernebenkosten (11,6 mio. € lt. tm) gemacht
ohne jegliche sportliche verbesserung.

für einen aus- und weiterbildungsverein, der spieler wie grujic und hoffentlich wolf aufs nächste level bringt
und dafür mittlere zweistellige millionenbeträge an andere vereine zahlen muß, eine bankrotterklärung.

PREUSSE
Beiträge: 8860
Registriert: 25.05.2018, 20:09

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von PREUSSE » 17.10.2019, 19:38

Da sagt doch Preetz ernsthaft: Es sei zwar „wahnsinnig viel Geld“ in den Club geflossen mit den Investitionen von Windhorst, „aber gemessen an den Geldern, die im internationalen Fußball und gerade auch in der Champions League fließen, kann man jetzt sicherlich nicht sagen, dass man mit diesem Investment zwingend innerhalb der nächsten Jahre in die Champions League kommt“.

Wieviel Geld braucht denn dieser Versager noch um in die CL zu kommen? :? :laugh: 1 Milliarde, 2 Milliarden= Wann wird diese personifizierte Anspruchlosigkeit aus Düsseldorf endlich von seiner Überforderung erlöst= Was muss noch passieren ? Unglaublich :no: Mehr ist nicht drin ist fest implantiert in diese Lusche :flop:


Nach Millionen-Investition Preetz erlebt „die spannendste Zeit in der Vereinsgeschichte“ Herthas

https://www.bz-berlin.de/berlin-sport/h ... te-herthas

ratlos
Beiträge: 1996
Registriert: 23.05.2018, 15:45

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von ratlos » 17.10.2019, 20:26

ein junges Team ......
Die Inkarnation der Unfähigkeit hat wieder mal einen vom Stapel gelassen..
Ein groteske Gestalt dieser Typ..

PREUSSE
Beiträge: 8860
Registriert: 25.05.2018, 20:09

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von PREUSSE » 18.10.2019, 08:56

ratlos hat geschrieben:
17.10.2019, 20:26
ein junges Team ......
Die Inkarnation der Unfähigkeit hat wieder mal einen vom Stapel gelassen..
Ein groteske Gestalt dieser Typ..
Der Versager aus Düsseldorf baut schon mal vor. Bloß keine überhöhten Ansprüche zulassen, an denen man ihn messen könnte.was für eine Witzfigur bei Hertha wurschteln darf, unglaublich :flop: :oops: :red:

Antworten