Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Vorstand, Management, Vereinspolitik

Moderator: Herthort

AnKu54
Beiträge: 144
Registriert: 25.05.2018, 22:40
Wohnort: Oberfranken

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von AnKu54 » 13.06.2018, 23:14

@Synonym, alles auf den Punkt :top:
Vermutlich steht Michael Preetz ganz oben auf der Wunschliste der Bayern :mrgreen:
„Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern.“ Konrad Adenauer

Benutzeravatar
Ray
Beiträge: 743
Registriert: 28.05.2018, 10:03

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von Ray » 13.06.2018, 23:22

Daher hat geschrieben:
13.06.2018, 19:39
Bei denen ist aber das Sommerloch schon heftig angekommen.
Ich glaube eher, das sind Folgen von 2 Monaten stark überdurchschnittlicher Hitze und Niederschlagsarmut.
Ich ändere meine Meinung minütlich. Christian Lindner Fußballgott.

PREUSSE
Beiträge: 1272
Registriert: 25.05.2018, 20:09

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von PREUSSE » 13.06.2018, 23:28

Jenner hat geschrieben:
13.06.2018, 18:06
Der Artikel liest sich, als wäre er Sebastian Stier in der Hanns-Braun-Str. ins Notebook diktiert worden. Merkt man an dem Seitenhieb gegen Hoeneß, der bei solchen Gelegenheiten nie fehlen darf. Komisch, dass am Ende des supercleveren Ein- und Verkaufens Jahr für Jahr ein dickes Minus in der Bilanz steht. :roll:
Ich behaupte einmal, Stier hat nicht einmal ein Interview mit Preetz geführt. Dieser Artikel wurde von Preetz unter Mithilfe der Hertha PR Abteilung per Mail an die willfähige Redaktion der Morgenpost gesandt. Da der Name Bremer weitesgehend verbrandt und bekannt ist als nützlicher und unkritischer Haus und Hof Erfüllungsgehilfe musste der junge und unverbrannte Stier herhalten. Derartige Lobhudeleien treiben einen nur die Schamesröte ins Gesicht. Stier hat sich mit diesem Artikel keinen Gefallen getan.

Benutzeravatar
Jenner
Beiträge: 486
Registriert: 23.05.2018, 17:29
Wohnort: Rhön

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von Jenner » 13.06.2018, 23:30

TEDIbär hat geschrieben:
13.06.2018, 22:37
In Berlin gibt es nun mal bundesweit die bösartigste und kritischste Sportpresse, die alles tut, um eine ruhige und kontinuierliche Arbeit zu torpedieren.
Eben, seit dem Pokalaus gegen Köln wissen wir aus dem Mund von Dardai, dass die Berliner Sportjournaille und die von ihr aufgehetzten Fans Krankheiten in den Verein tragen und jeden bei Hertha manipulieren. :motz:
"Das edelste Beispiel für seelische Robustheit, verbunden mit einem feinen Schuss Selbstironie, ist seit jeher der Herthaner". - aus einem Vortrag im Rahmen eines Fachsymposiums zum Thema Resilienz

Benutzeravatar
Ray
Beiträge: 743
Registriert: 28.05.2018, 10:03

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von Ray » 13.06.2018, 23:37

Die lokale Presse (Reichweite in etwa bis Jüterbog) steht stramm und applaudiert.
Mich wundert nur so extrem, warum nicht auch in Entfernungen über 100 Kilometern die Menschen die Genialität des Spielerflüsteres, Branchenaufmischers und angesagtestem Händler Berlins erkannt haben. Überregionale Magazine? Angebote von ambitionierteren Vereinen?
Ebenso wundert es mich, dass noch kein Regisseur vom Schlage eines Steven Spielbergs das Leben des Michael P. verfilmen wollte.
Aber was noch nicht ist kann noch werden.
Zuletzt geändert von Ray am 13.06.2018, 23:44, insgesamt 1-mal geändert.
Ich ändere meine Meinung minütlich. Christian Lindner Fußballgott.

Benutzeravatar
elmex
Beiträge: 152
Registriert: 23.05.2018, 17:51

Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von elmex » 13.06.2018, 23:42

Hier mal ein Transferstatistik aller Proficlubs seit 2009 auf transfermarkt.de.

Hertha liegt bei den mit Transfereinnahmen un Höhe von 91,90 Mio auf Platz 14. Man konnte zwar einen Transfergewinn von 26,04 Mio erzielen muss aber auch gegenrechnen dass zwei Abstiege dabei waren und man Tafelsilber verkaufen musste. Auch werden Gehälter, Handgelder und Vertragsverlängerungen nicht berücksichtigt was gerade bei älteren und/oder ablösefreien Spielern stark zu Buche schlägt. Ich denk da an Spielern wie Ibisevic, Kalou, Heitinga, Weiser etc. pp.

Benutzeravatar
elmex
Beiträge: 152
Registriert: 23.05.2018, 17:51

Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von elmex » 13.06.2018, 23:44

Was will man auch von einem Blatt erwarten das Hertha als stinkendes Opossom bezeichnet und auch noch glaubt das wäre ein Lob.

herthamichi
Beiträge: 190
Registriert: 25.05.2018, 20:23

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von herthamichi » 14.06.2018, 01:28

PREUSSE hat geschrieben:
13.06.2018, 23:28
Jenner hat geschrieben:
13.06.2018, 18:06
Der Artikel liest sich, als wäre er Sebastian Stier in der Hanns-Braun-Str. ins Notebook diktiert worden. Merkt man an dem Seitenhieb gegen Hoeneß, der bei solchen Gelegenheiten nie fehlen darf. Komisch, dass am Ende des supercleveren Ein- und Verkaufens Jahr für Jahr ein dickes Minus in der Bilanz steht. :roll:
Ich behaupte einmal, Stier hat nicht einmal ein Interview mit Preetz geführt. Dieser Artikel wurde von Preetz unter Mithilfe der Hertha PR Abteilung per Mail an die willfähige Redaktion der Morgenpost gesandt. Da der Name Bremer weitesgehend verbrandt und bekannt ist als nützlicher und unkritischer Haus und Hof Erfüllungsgehilfe musste der junge und unverbrannte Stier herhalten. Derartige Lobhudeleien treiben einen nur die Schamesröte ins Gesicht. Stier hat sich mit diesem Artikel keinen Gefallen getan.
Beim Namen Bremer fällt mir natürlich ein, dass ich im offiziellen Forum damals einen Thread zu Uwe Bremer´s Blog unter OFF - Topic
eröffnet hatte. Meine Dialoge mit ihm wurden teilweise von ihm willkürlich editiert. Dennoch gelang es mir in diesem Thread einen
Großteil der Dialoge zu retten und auch die größtenteils hämischen Kommentare der User dort, die ihn all zu gerne als "Blogpapi"
bezeichnen.

Im Grunde entzündete sich der Streit damals daran, dass ich ihm klar zu machen versuchte, dass es ein Fan - Interesse an dem
Gesundheitszustand von Änis Ben-Hatira gibt. Es entstand also die Frage, ob die Presse nur ihr eigenes Süppchen kocht oder
ob sie bereit ist, tatsächlich auch die Fans interessierende Fragen auf PK´s zu stellen. Manche wie die ZD meinten darauf hin,
ich sei ihm zu sehr auf den Schlips getreten und er lasse sich das eben nicht vorschreiben, welche Fragen er auf Pk´s stellen
solle.

Was aber die wenigsten der bei Immerhertha herumschreibenden Blog - Teilnehmer wissen, ich bin bis heute dort lebenslänglich
gesperrt- offensichtlich auch ohne irgendeine Mitteilung. Es gelingt mir nicht dort was zu schreiben. Das ist die dunkle Seite
der Macht eines Uwe Bremer´s, von der seine Follower und Lobhudeler nichts wissen sollen/wollen, obwohl Leute wie Ursula
schon immer vermutet hatten, dass es in diesem Blog ein dunkles mysteriöses schwarzes Loch gibt, in dem die User auch ohne
Beleidigungen oder andere Ausfälle einfach verschwinden.

Im übrigen: Der - wenn ich mich recht entsinne - auch hier tätige Mineiro schrieb ja im Immerhertha - Blog zu diesem
Sebastian Stier - Artikel:

" Mineiro
13. Juni 2018 um 13:07 | 654586

@sstier:

https://www.morgenpost.de/sport/fussbal ... rkauf.html

Glückwunsch zu diesem grundsätzlich gelungenen Artikel, allerdings blendet er m.E. zu sehr aus, dass rein bilanziell die letzten Geschäftsjahre im Profibereich bei Hertha stets mit Verlusten in Millionenhöhe endeten (Stichwort jüngst so erfolgreiche Bilanzen). Von @ubremer haben wir ja einst gelernt, dass die Kosten für einen Transfer stets im Gesamtpaket aus Ablöse, Handgeld, Beraterprovisionen und Gehältern zu verstehen sind. Wenn wir so erfolgreich beim reinen An- und Verkauf sind stellt sich doch die Frage, welche anderen Bereiche für die ja fast schon strukturellen Verluste verantwortlich sind. Interessant wäre auch mal eine Liquiditätsübersicht (Kapitalflussrechnung), um den Dingen besser auf den Grund gehen zu können, doch so etwas wird von Hertha ja nicht publiziert.

Im Übrigen und am Rande sei bemerkt, dass Klünter nicht der erste Zugang dieses Sommers gewesen ist, sondern Dilrosun.
"

Benutzeravatar
Jenner
Beiträge: 486
Registriert: 23.05.2018, 17:29
Wohnort: Rhön

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von Jenner » 14.06.2018, 10:06

Starker Beitrag von Mineiro. :top:
Habe ich es richtig verstanden, dass Bremer im offiziellen Hertha-Forum Beiträge editieren konnte? Oder betraf das nur seine eigenen?
"Das edelste Beispiel für seelische Robustheit, verbunden mit einem feinen Schuss Selbstironie, ist seit jeher der Herthaner". - aus einem Vortrag im Rahmen eines Fachsymposiums zum Thema Resilienz

Benutzeravatar
Blau weißer
Beiträge: 166
Registriert: 31.05.2018, 10:16

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von Blau weißer » 14.06.2018, 10:47

Für die Anti Hertha Fraktion ist der Bericht in der Morgenpost ein Schlag ins Kontor :top:

Benutzeravatar
Daher
Beiträge: 439
Registriert: 29.05.2018, 09:35

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von Daher » 14.06.2018, 11:01

Blau weißer hat geschrieben:
14.06.2018, 10:47
Für die Anti Hertha Fraktion ist der Bericht in der Morgenpost ein Schlag ins Kontor :top:
Ja klar, deshalb sind wir alle hier..... weil wir Anti Hertha sind :roll:

Dass der Artikel voll deinem Geschmack entspricht war mir eh klar :wink2:
Gestern war heute noch morgen.

arno85
Beiträge: 76
Registriert: 25.05.2018, 22:24
Wohnort: Moabit

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von arno85 » 14.06.2018, 11:31

Jenner hat geschrieben:
14.06.2018, 10:06
Starker Beitrag von Mineiro. :top:
Habe ich es richtig verstanden, dass Bremer im offiziellen Hertha-Forum Beiträge editieren konnte? Oder betraf das nur seine eigenen?
UB war im offiziellen Forum m.E. weder registriert noch hatte er da irgendwelche Rechte. Michi bezog sich auf das IH-Blog von ihm.

PREUSSE
Beiträge: 1272
Registriert: 25.05.2018, 20:09

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von PREUSSE » 14.06.2018, 21:25

Blau weißer hat geschrieben:
14.06.2018, 10:47
Für die Anti Hertha Fraktion ist der Bericht in der Morgenpost ein Schlag ins Kontor :top:
Für dich devoten Gegenbauer-Preetz-Herrich Erfüllungsgehilfen mag dieses inszenierte Pseudo Interview gelungen sein, weil du die peinliche Tragweite der Selbstbeweihräucherung nicht imstande bist zu refektieren, wundert mich jedoch nicht im geringsten :grin: , da du selber auf diesem Niveau unterwegs bist und dir für keine Zote, egal wie peinlich sie ist, zu schade bist :top: :grin: :wink2:

PREUSSE
Beiträge: 1272
Registriert: 25.05.2018, 20:09

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von PREUSSE » 14.06.2018, 21:30

Jenner hat geschrieben:
14.06.2018, 10:06
Habe ich es richtig verstanden, dass Bremer im offiziellen Hertha-Forum Beiträge editieren konnte? Oder betraf das nur seine eigenen?
Uwe Bremer, Inquisator von Preetzis Gnaden :D quasi? :grin:

ratlos
Beiträge: 151
Registriert: 23.05.2018, 15:45

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von ratlos » 14.06.2018, 21:38

Und als Highlight schreibt der ungarische Männertrainer jetzt noch ne WM Kolumne .beim König der Presse Lakaien Brehmer..
Schmieriger gehts kaum noch...

PREUSSE
Beiträge: 1272
Registriert: 25.05.2018, 20:09

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von PREUSSE » 14.06.2018, 21:47

ratlos hat geschrieben:
14.06.2018, 21:38
Und als Highlight schreibt der ungarische Männertrainer jetzt noch ne WM Kolumne .beim König der Presse Lakaien Brehmer..
Schmieriger gehts kaum noch...
Business as Usual - eine Hand wäscht die andere :grin:

herthamichi
Beiträge: 190
Registriert: 25.05.2018, 20:23

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von herthamichi » 14.06.2018, 22:16

arno85 hat geschrieben:
14.06.2018, 11:31
Jenner hat geschrieben:
14.06.2018, 10:06
Starker Beitrag von Mineiro. :top:
Habe ich es richtig verstanden, dass Bremer im offiziellen Hertha-Forum Beiträge editieren konnte? Oder betraf das nur seine eigenen?
UB war im offiziellen Forum m.E. weder registriert noch hatte er da irgendwelche Rechte. Michi bezog sich auf das IH-Blog von ihm.
Ja, so ist das richtig dargestellt. Uwe Bremer hatte meine Texte im immerhertha - Blog willkürlich und grundlos editiert und nur
einen kleinen Teil davon dort noch stehen gelassen, den ich dann noch samt der Reaktionen der dortigen Blog - User ins offizielle
Hertha - Forum herüber retten konnte. Seine letzte Frage an mich war, ob ich schlecht gefrühstückt habe, seit dem vor vielen Jahren
bin ich dort gesperrt.

Benutzeravatar
Daher
Beiträge: 439
Registriert: 29.05.2018, 09:35

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von Daher » 14.06.2018, 22:28

herthamichi hat geschrieben:
14.06.2018, 22:16
arno85 hat geschrieben:
14.06.2018, 11:31


UB war im offiziellen Forum m.E. weder registriert noch hatte er da irgendwelche Rechte. Michi bezog sich auf das IH-Blog von ihm.
Ja, so ist das richtig dargestellt. Uwe Bremer hatte meine Texte im immerhertha - Blog willkürlich und grundlos editiert und nur
einen kleinen Teil davon dort noch stehen gelassen, den ich dann noch samt der Reaktionen der dortigen Blog - User ins offizielle
Hertha - Forum herüber retten konnte. Seine letzte Frage an mich war, ob ich schlecht gefrühstückt habe, seit dem vor vielen Jahren
bin ich dort gesperrt.
Kritik ist eben manchmal auch unangenehm.
Also darf man dort nur das schreiben was Herrn Bremer passt? Ekelhaft :red:
Gestern war heute noch morgen.

PREUSSE
Beiträge: 1272
Registriert: 25.05.2018, 20:09

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von PREUSSE » 14.06.2018, 22:31

Jede Epoche endet irgendwann. Auch die von Gegenbauer Preetz und Co. und eben auch damit von Profiteuren wie Bremer. Dann werden die Karten neu gemischt.

Benutzeravatar
elmex
Beiträge: 152
Registriert: 23.05.2018, 17:51

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von elmex » 14.06.2018, 23:15

PREUSSE hat geschrieben:
14.06.2018, 22:31
Jede Epoche endet irgendwann. Auch die von Gegenbauer Preetz und Co. und eben auch damit von Profiteuren wie Bremer. Dann werden die Karten neu gemischt.
Klar endet irgendwann jede Epoche aber ich würde Sie noch gerne miterleben. Preetz ist 50 bis zum Renteneintrittsalter sind es noch 17 Jahre. Und man weiß auch nicht ober dann nicht noch erhalten bleibt oder in einer anderen Funktion weitermacht. Und wenn die "passenden Nachfolger" gefunden werden kann sich das zu einer Dynastie entwickeln.

PREUSSE
Beiträge: 1272
Registriert: 25.05.2018, 20:09

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von PREUSSE » 14.06.2018, 23:30

elmex hat geschrieben:
14.06.2018, 23:15
PREUSSE hat geschrieben:
14.06.2018, 22:31
Jede Epoche endet irgendwann. Auch die von Gegenbauer Preetz und Co. und eben auch damit von Profiteuren wie Bremer. Dann werden die Karten neu gemischt.
Klar endet irgendwann jede Epoche aber ich würde Sie noch gerne miterleben. Preetz ist 50 bis zum Renteneintrittsalter sind es noch 17 Jahre. Und man weiß auch nicht ober dann nicht noch erhalten bleibt oder in einer anderen Funktion weitermacht. Und wenn die "passenden Nachfolger" gefunden werden kann sich das zu einer Dynastie entwickeln.
Entscheidener Faktor ist Gegenbauer, der nunmehr schon im gesetzten Alter ist. Irgendwann, in wahrscheinlich garnicht alzu langer Zeit gibt es keinen Präsidenten Gegenbauer mehr und damit ist auch die glorreiche Ära des GrGeschSpoallZe ( Grösster Geschäftsführer Sport aller zeiten ) dann definitiv ein für allemal am Ende.Das erlebst du schon noch Elmex :grin:

Benutzeravatar
Blau weißer
Beiträge: 166
Registriert: 31.05.2018, 10:16

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von Blau weißer » 15.06.2018, 04:16

Ja Ja der Stachel bei der Anti Hertha Fraktion sitzt tief. :wink2:

Ha Ho He

Pelle
Beiträge: 69
Registriert: 28.05.2018, 01:24

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von Pelle » 15.06.2018, 05:00

Ich bin ja neu hier. Und sage ganz ehrlich, dass mich nicht nur die Einseitigkeit der Meinungen über MP wundert, sondern auch die Aggression gegenüber den ohnehin schon rar gesäten Versuchen der Ehrenrettung unseres Managers. Sachliche Meinungsvielfalt sieht irgndwie anders aus. Aber zur Sache. Ich finde Preetz zu spröde, zu emotionslos. Aber im Vergleich mit Hoeness ist er seriös. Und seine Transferbilanz ist nicht die schlechteste. Der Artikel in der MoPo gefällt mir auch nicht. Er ist tatsächlich eine Lobhudelei der Hofpresse und UB ist auch meiner Meinung nach unser Propagandaminister. Das ändert aber nichts an einigen Hard Facts. Man denke an die 8 Mio. schwere Lasagne, an der der HSV heute noch rumkaut. Ja, es stimmt nun mal, die 20 Mios für Brooks waren auch nicht schlecht. Und auch die 12 für Weiser. Da muss man erstmal abwarten ob der bei den Pillendrehern Stammspieler wird. Und auf der Einkaufsseite gibt`s auch wenig Schlechtes zu attestieren. Esswein ist ein Flop. Zweifellos. Die 3 Mios sind verbrannt. Aber die besseren und wirtschaftlich gesunden Einkäufe überwiegen. Kurzum, für mich haben wir einen durchschnittlichen Trainer, eine durchschnittliche Mannschaft und einen durchschnittlichen Manager. Deshalb schrieb übrigens kürzlich ein gewisser UB von einer grauen Maus. Mir fehlt zwar der positive Trend bei Hertha und ich bin ein vehemter Kritiker unserer verfailten Öffentlichkeitsarbeit, man muss aber die Kirche im Dorf lassen und sagen, viele Bundesligavereine sind schlechter aufgestellt. Nicht nur physikalisch gilt: Gläser können nun auch halb voll sein.... ;)

PREUSSE
Beiträge: 1272
Registriert: 25.05.2018, 20:09

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von PREUSSE » 15.06.2018, 07:00

Pelle hat geschrieben:
15.06.2018, 05:00
Ich bin ja neu hier. Und sage ganz ehrlich, dass mich nicht nur die Einseitigkeit der Meinungen über MP wundert, sondern auch die Aggression gegenüber den ohnehin schon rar gesäten Versuchen der Ehrenrettung unseres Managers. Sachliche Meinungsvielfalt sieht irgndwie anders aus. Aber zur Sache. Ich finde Preetz zu spröde, zu emotionslos. Aber im Vergleich mit Hoeness ist er seriös. Und seine Transferbilanz ist nicht die schlechteste. Der Artikel in der MoPo gefällt mir auch nicht. Er ist tatsächlich eine Lobhudelei der Hofpresse und UB ist auch meiner Meinung nach unser Propagandaminister. Das ändert aber nichts an einigen Hard Facts. Man denke an die 8 Mio. schwere Lasagne, an der der HSV heute noch rumkaut. Ja, es stimmt nun mal, die 20 Mios für Brooks waren auch nicht schlecht. Und auch die 12 für Weiser. Da muss man erstmal abwarten ob der bei den Pillendrehern Stammspieler wird. Und auf der Einkaufsseite gibt`s auch wenig Schlechtes zu attestieren. Esswein ist ein Flop. Zweifellos. Die 3 Mios sind verbrannt. Aber die besseren und wirtschaftlich gesunden Einkäufe überwiegen. Kurzum, für mich haben wir einen durchschnittlichen Trainer, eine durchschnittliche Mannschaft und einen durchschnittlichen Manager. Deshalb schrieb übrigens kürzlich ein gewisser UB von einer grauen Maus. Mir fehlt zwar der positive Trend bei Hertha und ich bin ein vehemter Kritiker unserer verfailten Öffentlichkeitsarbeit, man muss aber die Kirche im Dorf lassen und sagen, viele Bundesligavereine sind schlechter aufgestellt. Nicht nur physikalisch gilt: Gläser können nun auch halb voll sein.... ;)
Pflichte dir gerne bei Pelle und kann deine gedankengänge nachvollziehen, aber Herthas Anspruch als Hauptstadt Club muss eine anderer sein, als derer anderer Provinz Vereine und selbst diese stecken ihre Ziele höher als Preetz und Co. ( Mehr war nicht drin) und erreichen auch mehr. (Augsburg, WerderHoffenheim etc.). Hertha dreht sich seit Jahren im Kreis , wie ein Hamster im Laufrad, im Mittelfeld, mit gelegentlichen Ausrutschern nach unten und eher selten nach oben.

hajohe
Beiträge: 10
Registriert: 10.06.2018, 02:41

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von hajohe » 15.06.2018, 07:22

In der TV-Geld-Tabelle sind wir inzwischen 7. Nach dem letzten Aufstieg waren wir 17. Wir sind da schon ziemlich dicht rangerückt ans obere Drittel, und zwar Schritt für Schritt.
Genau das war doch die Vorgabe: mit begrenzten Mitteln und diesen ganzen finanziellen Altlasten, dementsprechend mit einer limitierten Mannschaft und limitierter Spielweise auf erdbebensicheres Gebiet zu gelangen.
Natürlich sind wir (noch) graues Mittelmaß, aber ich finde da entwickelt sich was. Mit diesen neuen jungen Spielern, zum Teil sogar aus Berlin, und womöglich noch einem richtig Guten im ZOM, das könnte sehr interessant werden. Ich freue mich schon jetzt darauf.
Und ja, ich traue sowohl Dardai als auch Preetz zu, dazuzulernen. Eine Saison kriegen sie noch von mir (bevor ich dann auch anfange zu motzen).

Antworten