Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Vorstand, Management, Vereinspolitik

Moderator: Herthort

Benutzeravatar
Luder
Beiträge: 277
Registriert: 23.05.2018, 20:14

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von Luder » 17.10.2020, 19:48

camorra hat geschrieben:
17.10.2020, 17:44
er muss mit dem stuhl aus der geschäftsstelle getragen und in ein taxi nach düsseldorf geschmissen werden, sonst endet das nie! :wink2:
Danke für die Signatur :top:
er muss mit dem stuhl aus der geschäftsstelle getragen und in ein taxi nach düsseldorf geschmissen werden, sonst endet das nie! :wink2:

emanzi
Beiträge: 1479
Registriert: 31.07.2019, 07:59

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von emanzi » 17.10.2020, 20:08

SteveBLN hat geschrieben:
17.10.2020, 19:40
Erfolg auf allen Ebenen. Er hat doch absolut Recht. Also wenn man das Sportliche, das Wirtschaftliche und die Außendarstellung ausblendet.
:lol:

TiiN
Beiträge: 1395
Registriert: 25.05.2018, 19:14

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von TiiN » 17.10.2020, 20:10

Der Fisch stinkt vom Kopf.
Bei aller Verbundenheit, aber irgendwann ist es auch mal gut.
Sollen Carsten Schmidt und Arne Friedrich die Aufgaben von Preetz übernehmen.

Benutzeravatar
MS Herthaner
Beiträge: 8683
Registriert: 23.05.2018, 14:39

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von MS Herthaner » 17.10.2020, 20:13

TiiN hat geschrieben:
17.10.2020, 20:10
Der Fisch stinkt vom Kopf.
Bei aller Verbundenheit, aber irgendwann ist es auch mal gut.
Sollen Carsten Schmidt und Arne Friedrich die Aufgaben von Preetz übernehmen.
Richtig..... Und Rangnick als Sportdirektor und bis zum Sommer auch als Trainer in Doppelfunktion.
Dann hast du definitiv die passenden Transfers in der Winterpause und bis zum Sommer dann auch den passenden Trainer dafür.
"die sollen aufhören den Preetz ins Vollbild zu nehmen.
Mein Monitor war nicht grad billig" :motz:

Benutzeravatar
Someone
Beiträge: 1432
Registriert: 23.05.2018, 22:54

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von Someone » 17.10.2020, 20:25

camorra hat geschrieben:
17.10.2020, 17:44
er muss mit dem stuhl aus der geschäftsstelle getragen und in ein taxi nach düsseldorf geschmissen werden, sonst endet das nie! :wink2:
:D :top:
Bitte bitte, Pal-Janko gleich mit nach Dusseldoof entsorgen :thumbs:

Benutzeravatar
Natalie
Beiträge: 136
Registriert: 08.07.2018, 23:05

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von Natalie » 17.10.2020, 20:51

Lazaar hat geschrieben:
17.10.2020, 19:08
Mittelstädt im Sky Interview (17.10.2020 Hertha BSC – VFB Stuttgart)

„Ich glaube schon, das wir ein klein wenig im Umbruch sind. Das wir viele Spieler, vor allem Führungsspieler verloren haben, die jetzt erst mal durch jüngere Spieler und durch ausländische Spieler,die die Sprache noch nicht sprechen und sich noch nicht 100%ig integrieren konnten, natürlich dann ein bisschen schwer fällt. Trotzdem glaube ich, dass das keine Ausrede sein sollte, natürlich dürfen wir nicht 4 von 5 Pflichtspielen verlieren, nicht mit dem Anspruch den wir haben“
An Mittelstädt sehe ich, dass das Preetz´sche Gedankengut weit in den Verein hinein reicht.
Wir sind im Umbruch? Seit 10 Jahren? Mittelstädt hat da echt gut vom langen gelernt. Nur nichts zu hoch hängen. Er kommt aus unserer Jugend und hat es von der Pike auf gelernt. Kein Wunder, das aus der Jugend selten etwas nachkommt, wenn es doch eh sehr schwer ist, sich bei den Profis zu etablieren. Das Spornt ganz schön an...
Mittelstädt glaubt!!!, das die Hertha ein klein wenig im Umbruch ist. (Also fühlt er es nicht)
Das muss ich mir auf der Zunge zergehen lassen.
Wir sind also ein klein wenig im Umbruch? Naja, wenn es die ganze Mannschaft so sieht, dann machen alle ja ein kleinen Schritt nach vorn.
Freut mich ….
Welchen Anspruch haben wir denn? Nicht Absteigen? Wow.

Das lässt mir einen Schauer über den Rücken fahren.

Seit über 10 Jahren sehe ich von der Hertha kaum ein gutes Spiel. Dutzende Trainer, jeder hat seine eigene Idee wie er spielen lassen will und muss mit dem klar kommen, was Preetz ihm kredenzt!
Preetz hat durchaus mal gute Spieler gekauft und viele Graupen. Allerdings passen diese als Mannschaft nicht zusammen.
Wenn ich einen Cordoba kaufe, brauche gute Flankengeber in der Mannschaft. Wenn ich einen Cunha kaufe, brauche Spieler in der Mannschaft, die dafür Sorgen das er (Cunha) genügend Freiräume für seine Art zu spielen hat.
Ich Kaufe einen Piantek, für 24 Mio, und lasse ihn dann auf der Bank, weil er nicht ins System passt.
Da fällt mir nichts mehr ein! Einen spielerischen Flop ist ja okay (kann passieren).
Aber Jemanden zu kaufen um gleich danach festzustellen „Oh passt nicht“ ist grob fahrlässig.
Bei Piantek sind wir wieder an dem Punkt, wo mir bewusst wird, das Preetz keine Mannschaft zusammenstellen kann.
Das Mittelfeld seit Jahren Stiefmütterlich behandelt.
Dann die Sache mit dem Führungsspielern. Der Aussage von Mittelstädt entnehme ich, das die Mannschaft keinen in ihren Reihen hat, der entweder die Führung übernehmen will oder kann.
Da hätte Preetz aktiv werden müssen. Nur doof, wenn keiner den man haben wollte kommen wollte. Es ist halt schon blöd, das wenn nur 3 Namen auf der Liste stehen und alle absagen und ich keinerlei alternativen in der Schublade habe.
Dafür ist Preetz verantwortlich.
Das ganze hängt auch für mich mit der Außenwirkung der Hertha zusammen. (das Spieler nicht kommen wollen.)

Wir haben einen Präsidenten, der so „muffig“ daherkommt, so muffig wie das alte Feinripp Sofa im Keller.
Einen Sportmanager bei dem ich gar nicht weiß, ob ich jetzt lachen oder Mitleid zeigen soll, wenn er vor die Kamera tritt.
Wenn ich mir eine Pressekonferenz der Hertha anschaue, kann ich diesen Muff durch den Fernseher riechen und sehen.
Das kommt alles so dermaßen altbacken daher.
Das wurde versucht mit neuer Marketing Strategie aus der Welt zu schaffen. Da sehe ich hippe Werbung für meine Hertha, die so gar nichts mit meinem Verein zu tun hat. Außen Hipp und innen altbacken. Das passt nicht zusammen.

Es ist doch kein Wunder, das wir als „graue Maus“ der Liga angesehen werden. Wir haben keinerlei Profil.

Hat der Verein überhaupt eine Spielphilosophie?
Wofür steht die Hertha spielerisch überhaupt?
Was kann ein Spieler erwarten der zu uns wechselt?
Ehrgeiz scheint nicht in der Hausordnung zu stehen.

Preetz und Gegenbauern mit ihren „Ambitionen“ verhindern, das die alte Dame endlich aufblühen kann! Überall dort wo die Sonne hin scheint, wird schnell ein Schirm gespannt, nur nicht zu groß werden lassen, hinterher wird noch etwas von einem Erwartet.
Wir haben unser Tafelsilber verscherbelt. Und alles was wir mit dem Geld anfangen ist DAS?
Die Zukunft wird verkauft für was? Geld ohne Visionen ist unnütz.
Sry, da komm ich nicht mehr mit.

Ein Manager der nichts auf die Ketten bekommt.
Ein Präsident der keiner ist.
Eine Außendarstellung zum gruseln.
Unattraktiver Fußball.

Und alles geht ruhig seinen gewohnten, eingeschliffenen Gang, sehenden Auges direkt auf den Abgrund zu und alle singen „HURRA“
Und die Massen besänftigen wir mit muffigen Kartoffelsalat.

Danke

Ja, es ist schön Hertha Fan zu sein.


Es ist nur traurig, eigentlich unglaublich, dass kein Sportjounalist eine solch zutreffende Analyse zustande und in den Druck bekommt.

Cicero
Beiträge: 303
Registriert: 31.07.2019, 19:58

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von Cicero » 17.10.2020, 21:36

Wir wissen ja alle was kommt: Labbadia wird zur Winterpause geschasst und Pal steigt wieder ein um die Mannschaft zu stabilisieren. Das ist doch so sicher wie das Amen in der Kirche.
Unfähigkeit auf allen Ebenen.

Bierbaron
Beiträge: 1013
Registriert: 31.08.2018, 11:35

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von Bierbaron » 17.10.2020, 22:19

Glubschi! Du bist einfach eine Schande für den Verein

Benutzeravatar
isnogud
Beiträge: 1427
Registriert: 25.05.2018, 08:22

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von isnogud » 17.10.2020, 22:26

Dank Michi steigen wir heuer zum Drittenmal unter "Mehrgehtnicht" ab. Aber, Michi sei Dank, ab heute, werde ich von nun an jedes Hertha Spiel mit mindestens 10€ auf Niederlage setzen und mir die K...e natürlich nicht mehr antun.

PS: Seit heute habe ich das Live Erlebnis Hertha es für diese Sasion abgeschlossen, denn heute musste ich noch das Versprechen halten, mir dieses Spiel mit einem VfB Fan anzugucken.

Freue mich auf nächste Saison gegen Pauli und H96.

Danke, Michi !
Hertha BSC! Liebe für Anspruchsvolle.
Du kannst als Herthaner alles sein - außer cool.

PREUSSE
Beiträge: 12224
Registriert: 25.05.2018, 20:09

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von PREUSSE » 17.10.2020, 22:54

emanzi hat geschrieben:
17.10.2020, 18:36
PREUSSE hat geschrieben:
16.10.2020, 08:35


Ich glaube, Du unterschätz Windhorst :cooly:
Jetzt das Spiel 2:0 auch noch gegen Aufsteiger Stuttgart verloren uns nächste Woche gibt es die nächste Klatsche gegen Leipzig.
Lehmann war auch wieder gegen Stuttgart auf der Tribüne und sein Gesicht sprach Bände.

Gegenbauer muss weg und dann ist Preetz weg und dann ist der Weg offen für Rangnick.

Nur ich sehe es nicht....
Ich hielt auch den Fall der Berliner Mauer für undenkbar :cooly: :grin:

PREUSSE
Beiträge: 12224
Registriert: 25.05.2018, 20:09

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von PREUSSE » 17.10.2020, 23:12

Lazaar hat geschrieben:
17.10.2020, 19:08
Mittelstädt im Sky Interview (17.10.2020 Hertha BSC – VFB Stuttgart)

„Ich glaube schon, das wir ein klein wenig im Umbruch sind. Das wir viele Spieler, vor allem Führungsspieler verloren haben, die jetzt erst mal durch jüngere Spieler und durch ausländische Spieler,die die Sprache noch nicht sprechen und sich noch nicht 100%ig integrieren konnten, natürlich dann ein bisschen schwer fällt. Trotzdem glaube ich, dass das keine Ausrede sein sollte, natürlich dürfen wir nicht 4 von 5 Pflichtspielen verlieren, nicht mit dem Anspruch den wir haben“
An Mittelstädt sehe ich, dass das Preetz´sche Gedankengut weit in den Verein hinein reicht.
Wir sind im Umbruch? Seit 10 Jahren? Mittelstädt hat da echt gut vom langen gelernt. Nur nichts zu hoch hängen. Er kommt aus unserer Jugend und hat es von der Pike auf gelernt. Kein Wunder, das aus der Jugend selten etwas nachkommt, wenn es doch eh sehr schwer ist, sich bei den Profis zu etablieren. Das Spornt ganz schön an...
Mittelstädt glaubt!!!, das die Hertha ein klein wenig im Umbruch ist. (Also fühlt er es nicht)
Das muss ich mir auf der Zunge zergehen lassen.
Wir sind also ein klein wenig im Umbruch? Naja, wenn es die ganze Mannschaft so sieht, dann machen alle ja ein kleinen Schritt nach vorn.
Freut mich ….
Welchen Anspruch haben wir denn? Nicht Absteigen? Wow.

Das lässt mir einen Schauer über den Rücken fahren.

Seit über 10 Jahren sehe ich von der Hertha kaum ein gutes Spiel. Dutzende Trainer, jeder hat seine eigene Idee wie er spielen lassen will und muss mit dem klar kommen, was Preetz ihm kredenzt!
Preetz hat durchaus mal gute Spieler gekauft und viele Graupen. Allerdings passen diese als Mannschaft nicht zusammen.
Wenn ich einen Cordoba kaufe, brauche gute Flankengeber in der Mannschaft. Wenn ich einen Cunha kaufe, brauche Spieler in der Mannschaft, die dafür Sorgen das er (Cunha) genügend Freiräume für seine Art zu spielen hat.
Ich Kaufe einen Piantek, für 24 Mio, und lasse ihn dann auf der Bank, weil er nicht ins System passt.
Da fällt mir nichts mehr ein! Einen spielerischen Flop ist ja okay (kann passieren).
Aber Jemanden zu kaufen um gleich danach festzustellen „Oh passt nicht“ ist grob fahrlässig.
Bei Piantek sind wir wieder an dem Punkt, wo mir bewusst wird, das Preetz keine Mannschaft zusammenstellen kann.
Das Mittelfeld seit Jahren Stiefmütterlich behandelt.
Dann die Sache mit dem Führungsspielern. Der Aussage von Mittelstädt entnehme ich, das die Mannschaft keinen in ihren Reihen hat, der entweder die Führung übernehmen will oder kann.
Da hätte Preetz aktiv werden müssen. Nur doof, wenn keiner den man haben wollte kommen wollte. Es ist halt schon blöd, das wenn nur 3 Namen auf der Liste stehen und alle absagen und ich keinerlei alternativen in der Schublade habe.
Dafür ist Preetz verantwortlich.
Das ganze hängt auch für mich mit der Außenwirkung der Hertha zusammen. (das Spieler nicht kommen wollen.)

Wir haben einen Präsidenten, der so „muffig“ daherkommt, so muffig wie das alte Feinripp Sofa im Keller.
Einen Sportmanager bei dem ich gar nicht weiß, ob ich jetzt lachen oder Mitleid zeigen soll, wenn er vor die Kamera tritt.
Wenn ich mir eine Pressekonferenz der Hertha anschaue, kann ich diesen Muff durch den Fernseher riechen und sehen.
Das kommt alles so dermaßen altbacken daher.
Das wurde versucht mit neuer Marketing Strategie aus der Welt zu schaffen. Da sehe ich hippe Werbung für meine Hertha, die so gar nichts mit meinem Verein zu tun hat. Außen Hipp und innen altbacken. Das passt nicht zusammen.

Es ist doch kein Wunder, das wir als „graue Maus“ der Liga angesehen werden. Wir haben keinerlei Profil.

Hat der Verein überhaupt eine Spielphilosophie?
Wofür steht die Hertha spielerisch überhaupt?
Was kann ein Spieler erwarten der zu uns wechselt?
Ehrgeiz scheint nicht in der Hausordnung zu stehen.

Preetz und Gegenbauern mit ihren „Ambitionen“ verhindern, das die alte Dame endlich aufblühen kann! Überall dort wo die Sonne hin scheint, wird schnell ein Schirm gespannt, nur nicht zu groß werden lassen, hinterher wird noch etwas von einem Erwartet.
Wir haben unser Tafelsilber verscherbelt. Und alles was wir mit dem Geld anfangen ist DAS?
Die Zukunft wird verkauft für was? Geld ohne Visionen ist unnütz.
Sry, da komm ich nicht mehr mit.

Ein Manager der nichts auf die Ketten bekommt.
Ein Präsident der keiner ist.
Eine Außendarstellung zum gruseln.
Unattraktiver Fußball.

Und alles geht ruhig seinen gewohnten, eingeschliffenen Gang, sehenden Auges direkt auf den Abgrund zu und alle singen „HURRA“
Und die Massen besänftigen wir mit muffigen Kartoffelsalat.

Danke

Ja, es ist schön Hertha Fan zu sein.
:grin: :top:

Benutzeravatar
Josh
Beiträge: 448
Registriert: 08.11.2019, 07:51

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von Josh » 17.10.2020, 23:20

Das muss man sich mal zur Genüge führen.

In den Kader wurden ca. in den letzten 8 Monaten ca.130Mios investiert und heraus kommt DAS.
Das ist doch irgendeine Monty Python Show die hier abläuft.

Meine Frau lacht mich schon immer aus, warum ich mir das überhaupt noch ansehe. Die hat null Ahnung von Fussball sagt aber immer:
"Das bringt eh nichts, das sind loser" Die weiss das sogar, ohne nur ein Spiel zu sehen.

Das ist eine Art von Selbstgeißelung. So wie diese Mönche die sich immer ein Brett vor den Kopf hauen und das immer wieder machen.
Im Grunde genommen muss man darauf setzen, dass ab jetzt jedes Spiel verloren geht, damit dieser Saboteur hier irgendwie entfernt wird.

Ist mir völlig egal, lasst uns Regionalliga im Poststadion spielen, aber jagt endlich diese Totalversager Gegenbauer und Preetz vom Platz.

PREUSSE
Beiträge: 12224
Registriert: 25.05.2018, 20:09

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von PREUSSE » 17.10.2020, 23:22

Josh hat geschrieben:
17.10.2020, 23:20


Meine Frau lacht mich schon immer aus, warum ich mir das überhaupt noch ansehe. Die hat null Ahnung von Fussball sagt aber immer:
"Das bringt eh nichts, das sind loser" Die weiss das sogar, ohne nur ein Spiel zu sehen.

Das gleiche sagt meine Frau auch immer :grin: :lol:

PREUSSE
Beiträge: 12224
Registriert: 25.05.2018, 20:09

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von PREUSSE » 17.10.2020, 23:24

Josh hat geschrieben:
17.10.2020, 23:20
Das muss man sich mal zur Genüge führen.

In den Kader wurden ca. in den letzten 8 Monaten ca.130Mios investiert und heraus kommt DAS.
Das ist doch irgendeine Monty Python Show die hier abläuft.
Nee, nicht Monty Python, sondern: https://www.youtube.com/watch?v=pDKyj35ew0E :shock: :eeky: :ugeek:

PREUSSE
Beiträge: 12224
Registriert: 25.05.2018, 20:09

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von PREUSSE » 18.10.2020, 00:37

Dieses Bild im Kurier von Preetz spricht Bände :flop: Die 3 von der Niederlagen Tankstelle :grin:

https://www.berliner-kurier.de/hertha/h ... -li.112164

Hertha-4-Ever
Beiträge: 201
Registriert: 19.09.2018, 13:58

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von Hertha-4-Ever » 18.10.2020, 00:49

Preetz ist seit über 10 Jahren GF Sport und hat freie Hand seinen Dreck zu machen und hat 2 Abstiege zu verantworten. Trotz allem, ist er immer noch im Amt.
Wer denkt, dass Preetz jetzt gehen wird der lebt in einem Paralleluniversum. Trotz Windhorst, wird er dank Gegenbauer noch lange lange hier weiter hier bleiben und die Millionen verscherbeln. Ich verstehe die Aufregung, es bring aber nichts.. Preetz werden wir so schnell nicht los.

Benutzeravatar
sj64
Beiträge: 162
Registriert: 29.05.2018, 06:06

Michael Preetz raus - SOFORT!!!

Beitrag von sj64 » 18.10.2020, 07:36

Die Herren Preetz und Gegenbauer sind die Totengräber von Hertha BSC.
Es ist mir absolut unverständlich, dass die wohl einmalige Chance mit den Geldern des Investors
die Hertha nach oben zu führen nicht genutzt wird.
Wer auf der Mitgliederversammlung Gegenbauer wählt, wählt Preetz und somit den Untergang von Hertha.
Preetz raus - SOFORT!!!
HA HO HE Hertha BSC :schal: :schal: :schal:

Robinson
Beiträge: 131
Registriert: 01.01.2020, 20:04

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von Robinson » 18.10.2020, 07:56

Es ist einfach nicht zu fassen wie Herr Preetz all die Jahre schalten und walten kann ohne Konsequenz. Bekommt Hertha nicht die Kurve demnächst wird man Bruno in Frage stellen. Irgendwann muss man doch mal erkennen daß es nicht immer nur an den Trainer liegt. Irgendwann will auch keiner mehr bei uns Trainer sein. Ich schätze der Bruno wird langsam wissen das Klinsmann mit einigen Dingen wahrscheinlich absolut Recht hatte. Ich würde Herrn Preetz jedenfalls keine 100 € anvertrauen. Die könnte man gleich verbrennen. Seit Jahren sind wir nun auf dem Posten des Geschäftsführers Sport amateurhaft aufgestellt. :red:

Benutzeravatar
Daher
Beiträge: 4318
Registriert: 29.05.2018, 09:35

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von Daher » 18.10.2020, 10:06

Etwas Positives gibt es. Die Stimmen bei Social Media und auch bei TM gegen Preetz werden lauter. :top:
Danke an alle 421 Mitglieder, die mit NEIN gegen Gegenbauer gestimmt haben!

Ricson
Beiträge: 832
Registriert: 07.01.2020, 20:11
Wohnort: Hohenschönhausen

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von Ricson » 18.10.2020, 10:30

Sind noch nicht laut genug.
Erst wenn die BILD sich ihn als Zielscheibe ausgesucht hat und täglich über seine Misserfolge berichtet, wird es spannend
Wat kiekst‘n so?!

PREUSSE
Beiträge: 12224
Registriert: 25.05.2018, 20:09

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von PREUSSE » 18.10.2020, 11:31

Ricson hat geschrieben:
18.10.2020, 10:30
Sind noch nicht laut genug.
Erst wenn die BILD sich ihn als Zielscheibe ausgesucht hat und täglich über seine Misserfolge berichtet, wird es spannend
Richtig, aber solange die Hofpresse berichtet, allen voran der Oberspeichellecker Roberto Lamprecht, wird es sich ähnlich verhalten, wie einst das Neue Deutschland zum Kurs der SED :grin: :sorry: :lordpuffy:

Benutzeravatar
Daher
Beiträge: 4318
Registriert: 29.05.2018, 09:35

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von Daher » 18.10.2020, 13:32

Ricson hat geschrieben:
18.10.2020, 10:30
Sind noch nicht laut genug.
Erst wenn die BILD sich ihn als Zielscheibe ausgesucht hat und täglich über seine Misserfolge berichtet, wird es spannend
Das mag sein, aber gerade bei TM waren immer noch viele für Preetz, wenn man dort aber jetzt in dem Thread liest, hat sich das um 180 Grad gedreht. Das ist ja wenigstens schon mal was. :wink:
Danke an alle 421 Mitglieder, die mit NEIN gegen Gegenbauer gestimmt haben!

Benutzeravatar
topscorrer63
Beiträge: 5410
Registriert: 23.05.2018, 15:39
Wohnort: Westside

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von topscorrer63 » 18.10.2020, 14:29

Daher hat geschrieben:
18.10.2020, 13:32
Ricson hat geschrieben:
18.10.2020, 10:30
Sind noch nicht laut genug.
Erst wenn die BILD sich ihn als Zielscheibe ausgesucht hat und täglich über seine Misserfolge berichtet, wird es spannend
Das mag sein, aber gerade bei TM waren immer noch viele für Preetz, wenn man dort aber jetzt in dem Thread liest, hat sich das um 180 Grad gedreht. Das ist ja wenigstens schon mal was. :wink:
Ist ja erstaunlich das diese Patienten bei TM endlich mal wach werden - hat ja lange gedauert. :laugh:
Das Leben fragt den Tod: Warum lieben mich die Menschen aber Dich hassen sie? Darauf antwortet der Tod: Weil du eine wunderschöne Lüge bist und ich die schmerzhafte Wahrheit.

Benutzeravatar
Westham
Beiträge: 2576
Registriert: 02.09.2018, 10:24

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von Westham » 18.10.2020, 14:52

Der ganze Kader ist einfach mal stümperhaft zusammen gestellt,vor 2 guten IV tummeln sich gefühlt vier 6er, AV sind nicht bundesligatauglich und im Sturm verhungern die guten Leute oder müssen sich selber die Bälle holen.Früher hatte wir immer 5-6 gute MF Spieler die auch Tore schießen konnten und teilweise mehrere davon auf dem Platz.Beinlich,Wosz,Bastürk,Marcello ja selbst mit Stocker,Lustenberger,Skjelbred stand man da besser da.
So ein MF ist immer die Lebensachse eines Teams und erst danach geht man ins Kader Detail. :motz:
"draining the swamp"

PREUSSE
Beiträge: 12224
Registriert: 25.05.2018, 20:09

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von PREUSSE » 18.10.2020, 15:13

Man kann eigentlich Preetz keinen Vorwurf machen. Der kassiert Jahr für Jahr astronomische Gehaltszahlungen trotz erwiesener Inkompetenz. Würde wohl jeder das leicht geschenkte Geld mitnehmen :grin: ...aber diejenigen, die ihn all die Jahre gewähren küssen, das Präsidium und der Aufsichtsrat muss komplett rausgeschmissen werden wegen dessen Unterstützung, die sie ihm gewährten :red: :flop:

Antworten