Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Vorstand, Management, Vereinspolitik

Moderator: Herthort

PREUSSE
Beiträge: 10304
Registriert: 25.05.2018, 20:09

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von PREUSSE » 14.05.2020, 21:01

Warum Preetz bei den PKs überhaupt anwesend sein muss erschliesst sich mir nicht. Bei der heutigen PK durfte er zwei kurze Statements geben, darunter auch zu Lehmann und Kosicke.

https://www.youtube.com/watch?v=RkyESIkfsfg

Benutzeravatar
Funkturm
Beiträge: 441
Registriert: 24.05.2018, 02:11

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von Funkturm » 14.05.2020, 22:11

PREUSSE hat geschrieben:
14.05.2020, 21:01
Warum Preetz bei den PKs überhaupt anwesend sein muss erschliesst sich mir nicht. Bei der heutigen PK durfte er zwei kurze Statements geben, darunter auch zu Lehmann und Kosicke.

https://www.youtube.com/watch?v=RkyESIkfsfg
Wobei Lehmann wohl die Rolle des Beobachters und Beurteilers von Preetz's Arbeit zufällt.
Windhorst stellt Hertha-Manager Preetz unter Beobachtung
Wer Streit sucht, kann in der Wahl seiner Worte nicht unvorsichtig genug sein. (Werner Mitsch)
Die Unwissenheit liegt in der Natur der Existenz. Die Dummheit jedoch ist eine typisch menschliche Eigenschaft.

Benutzeravatar
Ray
Beiträge: 7649
Registriert: 28.05.2018, 10:03

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von Ray » 14.05.2020, 22:21

Schön handzahme Fragen heute in der PK. Wie schön ist doch Corona, dass man von der eh schmierig-kriechenden Presse noch die Fragen vorsortieren darf und sich - meistens - vorbereiten.
Nicht dass da etwa genauer auf das Kalou-Video eingegangen worden wäre. Nöööööö.
Hinter Brunos Akribie und Präsenz kann sich Spuki (obwohl, "Kommunikation" hat ja Bruno voll übernommen) schön verstecken.
Ich ändere meine Meinung minütlich. Thomas Kemmerich Fußballgott.

Rustneil
Beiträge: 956
Registriert: 26.05.2018, 19:42

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von Rustneil » 14.05.2020, 22:22

Funkturm hat geschrieben:
14.05.2020, 22:11
PREUSSE hat geschrieben:
14.05.2020, 21:01
Warum Preetz bei den PKs überhaupt anwesend sein muss erschliesst sich mir nicht. Bei der heutigen PK durfte er zwei kurze Statements geben, darunter auch zu Lehmann und Kosicke.

https://www.youtube.com/watch?v=RkyESIkfsfg
Wobei Lehmann wohl die Rolle des Beobachters und Beurteilers von Preetz's Arbeit zufällt.
Windhorst stellt Hertha-Manager Preetz unter Beobachtung
Dann ist das ja in kompetenten Händen und Kalou kann sein Handy zurück bekommen.
"Der Fußball hat bei uns einen Stellenwert, der gar nicht statthaft ist - für das bisschen Arschwackeln." (Hans Meyer)

Zauberdrachin
Beiträge: 2554
Registriert: 27.05.2018, 01:59

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von Zauberdrachin » 15.05.2020, 20:49

PREUSSE hat geschrieben:
14.05.2020, 21:01
Warum Preetz bei den PKs überhaupt anwesend sein muss erschliesst sich mir nicht. Bei der heutigen PK durfte er zwei kurze Statements geben, darunter auch zu Lehmann und Kosicke.

https://www.youtube.com/watch?v=RkyESIkfsfg
Jemand sollte ihm mal ein Megaphon reichen, damit man ihn auch hören kann. Oder halt die anderen Mikros leiser stellen.

PREUSSE
Beiträge: 10304
Registriert: 25.05.2018, 20:09

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von PREUSSE » 15.05.2020, 20:57

Rustneil hat geschrieben:
14.05.2020, 22:22
Funkturm hat geschrieben:
14.05.2020, 22:11
Wobei Lehmann wohl die Rolle des Beobachters und Beurteilers von Preetz's Arbeit zufällt.
Windhorst stellt Hertha-Manager Preetz unter Beobachtung
Dann ist das ja in kompetenten Händen und Kalou kann sein Handy zurück bekommen.
Was für ein Déjà-vu für Preetz :grin: :lol: :lol: Nach dem Klinsi Gau jetzt der nachstePsycho Hammer für Michi :grin: :lol: Zwei Aufpasser vom Lars gestellt bekommen :grin: :lol: :top: :lordpuffy: :wink2:

PREUSSE
Beiträge: 10304
Registriert: 25.05.2018, 20:09

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von PREUSSE » 16.05.2020, 19:57

Einen Trainer mit Kompetenz hat Hertha in Bruno jetzt. Jetzt muss der nächste Schritt folgen, indem ein Geschäftsführer Sport inthronisiert wird, der diesem Anspruch auch gerecht wird und die erforderliche Kompetenz mit sich bringt, sowohl von der kaufmännischen Seite, als auch von der sportlichen Kompetenz, insbesonders auch in der Aussendarstellung 8-) :lordpuffy:

Benutzeravatar
africaspree
Beiträge: 76
Registriert: 09.11.2019, 19:45
Wohnort: Agadir Marokko

Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

Beitrag von africaspree » 22.05.2020, 23:31

zum Langen ...
durch den logischen Schluss, den neuen Trainer bereits so früh zu installieren und den kurzfristigen Früchten,
die diese Maßnahme nun mal unbestritten eingespielt hat ... dürfte unser Brillo (ich bin auch Brillenträger)
neu gestärkt in den Tag hineinblicken .... :shock:
    HA HO HEE, von der Sahara bis an die Spree !
    * einer derer vom 26. September 1969, an Vaters Hand * :fan:
    * mit dem Wolfgang und dem Hanne am Tisch gesessen ....
    ... volle Kanne Pils ..... und nichts vergessen ... :wink2:

    PREUSSE
    Beiträge: 10304
    Registriert: 25.05.2018, 20:09

    Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

    Beitrag von PREUSSE » 22.05.2020, 23:37

    africaspree hat geschrieben:
    22.05.2020, 23:31
    zum Langen ...
    durch den logischen Schluss, den neuen Trainer bereits so früh zu installieren und den kurzfristigen Früchten,
    die diese Maßnahme nun mal unbestritten eingespielt hat ... dürfte unser Brillo (ich bin auch Brillenträger)
    neu gestärkt in den Tag hineinblicken .... :shock:
    Naja, das war eine notwendige Maßnahme, denn Nouri hätte Hertha noch in die zweite Liga gecoacht :sorry:

    Benutzeravatar
    africaspree
    Beiträge: 76
    Registriert: 09.11.2019, 19:45
    Wohnort: Agadir Marokko

    Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

    Beitrag von africaspree » 22.05.2020, 23:47

    Naja, das war eine notwendige Maßnahme, denn Nouri hätte Hertha noch in die zweite Liga gecoacht :sorry:
    [/quote]

    aber er sammelt Punkte ... und darum gehts ... einiges spielt ihm in die Hände ..
    und es wird schwieriger ihn und den überheblichen Kotzbrocken WG loszuwerden ...
      HA HO HEE, von der Sahara bis an die Spree !
      * einer derer vom 26. September 1969, an Vaters Hand * :fan:
      * mit dem Wolfgang und dem Hanne am Tisch gesessen ....
      ... volle Kanne Pils ..... und nichts vergessen ... :wink2:

      PREUSSE
      Beiträge: 10304
      Registriert: 25.05.2018, 20:09

      Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

      Beitrag von PREUSSE » 22.05.2020, 23:55

      africaspree hat geschrieben:
      22.05.2020, 23:47
      Naja, das war eine notwendige Maßnahme, denn Nouri hätte Hertha noch in die zweite Liga gecoacht :sorry:
      aber er sammelt Punkte ... und darum gehts ... einiges spielt ihm in die Hände ..
      und es wird schwieriger ihn und den überheblichen Kotzbrocken WG loszuwerden ...

      [/quote]

      Könnnte man meinen, aber ich hoffe nach wie vor auf Windhorst :cooly:

      Benutzeravatar
      TEDIbär
      Beiträge: 992
      Registriert: 26.05.2018, 16:26

      Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

      Beitrag von TEDIbär » 23.05.2020, 00:47

      Man muß ihn jetzt auch nicht völlig schlechtmachen.
      Also als Leierkastenmann zusammen mit Frankie vor der Ostkurve sehe ich für ihn durchaus eine Zukunft bei Hertha.
      Wenn ihm jemand vorher erklärt, wie man das macht. Geld einsammeln sollte aber jemand anders.

      Benutzeravatar
      isnogud
      Beiträge: 1137
      Registriert: 25.05.2018, 08:22

      Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

      Beitrag von isnogud » 23.05.2020, 14:51

      ratlos hat geschrieben:
      23.05.2020, 13:18
      dieser Bericht des RBB ist eine schallende Ohrfeige für alle "Trainer" die die letzten Jahre hier tätig warten, vor Labbadia..und fü+r den der sie geholt hat...

      https://www.rbb24.de/sport/beitrag/2020 ... arida.html
      Zitat aus Bruno Labbadia Faden, meine Antwort gehört aber in den MP Faden, zumal ich mir gerade die tolle PK nach dem Spiel angesehen habe - auch die klugen wie fairen Statements von Urs Fischer.

      Wenn ich mir nochmal vor Augen führe, wie das Krisenmanagement von MP ausgesehen hat, damals wie heute, wenn ich mir vor Augen führe, was Trainer wie Labbadia oder Fischer - und ich werfe auch noch Luhukay rein, über den wir nach Abstieg damals sehr froh waren, als er als Preetz letzte Patrone gegolten hatte - was solche gestandenen Trainer gestalten können, dann wird es nicht nur zunehmend grotesk, dann ist es vollständig grotesk, dass Michael Preetz immer noch Manager bei unserem Club ist.

      Als MP mit Dardai, nach dem Luhukay Rauswurf, die Klasse halten konnte, hatte MP auch keine originäre Idee sondern kopierte - ausgerechnet er der immer von Hertha DNA schwätzt - das Bremer Modell mit Skripnik. Das Modell war damals in ähnlicher Situation erfolgreich, aber Skripnik nutzte sich bei Bremen viel schneller ab als Dardai bei uns, der uns damals gut getan hat. Nur einer, MP, hatte es nicht begriffen, und sagte nach dem um Mückensackshaaresbreite erreichten 15. Platz: "Mehr geht nicht."

      Schon in der nächsten Saison führte Dardai das Team auf einen sensationellen 7. Platz. Begeisterte in der Vorrunde und fiel aber immer wieder in der RR ab. Das Dardai seine Stärke nicht in Taktik, sondern als vielfacher Familienvater in Führung und anscheinend - wahrscheinlich auch durch seine Großfamilie so selbstreflektiert ist - dass er weiß wie hoch der Barren liegen darf, dass er ihn noch überspringen kann und alle anderen Herausforderungen meidet und lieber wieder - klug! - dahin zurückgeht wo er die Hürden überspringen kann. So hat Hertha auch gespielt: So lange wir bei Papa Dardai unsere Fußballstiefel unter den Tisch stellen müssen, solange kann er uns kujonieren. "Solange" bedeutet hier: sicherer Klassenerhalt.
      De Mannachaft spielte in der HR so, dass ich das Gefühl habe, die wollten schaffen, um sich dann auf die Bärenhaut in Bärlin legen zu können ohne sich vorher (siehe Wolfsburg) noch eine halbe Stunde in den ICE setzen zu müssen.

      Nur in seiner letzten Saison misslang es Dardai diesen sicheren Klassenerhalt quasi schon in der Hinrunde hinzulegen. An 20 Pukten in der RR ist er trotzdem immer gescheitert. Aber: Trotz dieser wieder und wieder und wieder sich offenbarenden Limiteirung des soliden Dardais, schaffte unsere Hertha nach dem 15. Platz zwei hervorragende Hinrunden und die EL Quali bzw. Teilnahme. Dagegen steht und stand die Einschätzung von MP nach Platz 15. : "Mehr geht nicht."

      Das ist Desaströs. Der solide Pal, der genau weiß was er kann und was nicht und freiwillig wieder ins dritte Glied gegangen ist, hat MP die Brille aufgesetzt: Guckst Du, was geht, selbst mit einfachsten Mitteln!

      Was passiert? MP erfindet Skripnik 2.0 in Form von Ante Covic, dessen Team, die U23, nie aufgefallen ist: weder positiv noch negativ. Wahnsinn!
      Wahnsinn obenrein: er testet ihn noch nicht mal vorher aus, weil er Dardai nicht entlassen will oder nicht mit ihm über seine Idee reden will. Irre.
      Ein Labbadia (und wahrscheinlich auch andere) steht da schon zur Verfügung und Wolfsburg verabschiedet den mit einem Statement: 8:1.

      "Nö. Wurscht. Covic, ist der Mann.", sagt sich MP und setzt die weitere, mögliche Karierre von AC in 2,3,4 Liga und dann vielleicht mal mehr aufs Spiel und vor allem geht er mit einem 7er Pärchen All In mit dem Verein und den Angestellten. Völlig irre.

      Covic - die Karo Sieben Billig Lösung - platzt ud was kommt dann? Wen zaubert MP aus dem Hut, bzw. behauptet, dass das seine Idee war? Genau: unseren Jürgen! Das ist wie bei der Nomnierung von Rehagel. Wenn man verkackt, dann braucht es große Namen, um wieder im Schatten stehen zu können. Also Hollywood Verpflichtungen: OR und JK. Besonders bitter ist, dass MP Alexander Nouri nach JKs Abgang noch drei, oder vier Spiele weiter das Tafelsilber - die BL Zugehörigkeit - aufs Spiel setzen durfte, bevor - und nur dank Corona (unfuckingfassbar) - MP reagierte und die für sich unangenehmste Lösung wählte: einen Trainer, der den Namen Trainer verdient.

      Für MP wäre es daher besser gewesen wir hätten nur ein oder zwei Punkte nach Restart geholt. Wir haben Sechs, Sieben Tore und Null Gegentore.

      Aus dem Nichts. Aus dem Nichts, des "Mehr geht nicht."

      Treten Sie am Ende er Saison zurück, Herr Preetz. Sie haben und durften es lang genug versuchen, Sie haben nach dem zweiten Wiederaufstieg die BL gehalten, aber sie auch fast wieder zweimal verloren. Nehmen Sie sich ein Beispiel an ihrem in ihrer Karierre erfolgreichsten Trainer - Pal Dardai - und erkenen bitte, dass man auch als Jugendtrainer bzw. Manager in einem anderen Club reüssieren kann. Versuchen Sie bitte nicht weiter mit der Brechstange einen Erfolg zu kreieren, der eh nicht er Ihre sein wird, so wie der Megaeinstand von Bruno Labbadia auch dessen und der Verdienst des Teams sein wird und nicht - bei Lichte betrachtet - der Ihrige ist. Noch nichtmal "auch."

      Geben Sie em Verein eine neue Chance, neue Perspektiven, neue Stiefel und treten Sie bitte am Saisonende zurück.
      Hertha BSC! Liebe für Anspruchsvolle.
      Du kannst als Herthaner alles sein - außer cool.

      Benutzeravatar
      MS Herthaner
      Beiträge: 6391
      Registriert: 23.05.2018, 14:39

      Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

      Beitrag von MS Herthaner » 23.05.2020, 14:56

      :top:

      Benutzeravatar
      hm196
      Beiträge: 27
      Registriert: 10.02.2020, 20:50

      Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

      Beitrag von hm196 » 23.05.2020, 16:57

      vollkommen zustimm :top:
      ich zitiere mich auch nochmals selbst aus dem Spieltagsthread:
      Was wäre in dieser Saison wohl möglich gewesen wenn man auf das Experiment mit Covic verzichtet hätte? Allein dafür müsste man Preetz schon eine Ladung Umzugskartons zur Geschäftsstelle liefern.
      when I die, I want to go peacefully like my grandfather:
      fast asleep - not screaming like his passengers

      PREUSSE
      Beiträge: 10304
      Registriert: 25.05.2018, 20:09

      Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

      Beitrag von PREUSSE » 23.05.2020, 19:31

      isnogud hat geschrieben:
      23.05.2020, 14:51
      Treten Sie am Ende er Saison zurück, Herr Preetz. Sie haben und durften es lang genug versuchen, Sie haben nach dem zweiten Wiederaufstieg die BL gehalten, aber sie auch fast wieder zweimal verloren. Nehmen Sie sich ein Beispiel an ihrem in ihrer Karierre erfolgreichsten Trainer - Pal Dardai - und erkenen bitte, dass man auch als Jugendtrainer bzw. Manager in einem anderen Club reüssieren kann. Versuchen Sie bitte nicht weiter mit der Brechstange einen Erfolg zu kreieren, der eh nicht er Ihre sein wird, so wie der Megaeinstand von Bruno Labbadia auch dessen und der Verdienst des Teams sein wird und nicht - bei Lichte betrachtet - der Ihrige ist. Noch nichtmal "auch."

      Geben Sie em Verein eine neue Chance, neue Perspektiven, neue Stiefel und treten Sie bitte am Saisonende zurück.
      :top:

      Nettelbeck
      Beiträge: 248
      Registriert: 23.11.2018, 21:42

      Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

      Beitrag von Nettelbeck » 23.05.2020, 19:40

      auf den isnogudschen sermon mal nicht zitiert eingehend - für mich ist das sonnenklar, wie unser DMAZ (dümmster manager aller zeiten) Preetz jetzt wieder reagieren wird: er wird sich die goldenen Federn der Labbadiaschen Siege an den eigenen Hut heften und wie üblich wird er honigpferdhaftes Grinsen verbreiten, als hätte er gerade den Fussball neu erfunden. So tickt nämlich unser "Gefü-Sport" aka "Spuki" (umgangssprachlich auch als "Heulfresse" bekannt, wenn es mal weniger gut läuft).
      Ich wage es gar nicht, hier einen guten Schimmer zu sehen, denn viel zu oft wurden wir enttäuscht in der Aera Preetz. Realistisch gesehen werden wir in der Corona-Saison nicht in den Europapokal kommen und nächste Saison fangen alle wieder bei Null an, auch die Labbadia-Hertha unter Preetz. Da ist nix erreicht. Das viel wesentlichere Thema Stadion, da kommt MP keinen Millimeter voran, dreht sich im Kreis und zurück. Und was Lehmann, die Tennor-Leute und die zu erwartenden Grabenkämpfe angeht, da kauf ich mir lieber jetzt schon Popcorn, denn wenn eines sicher ist, dann dass es bei Hertha bald wieder die nächste Krise gibt.

      PREETZ RAUS!

      Zauberdrachin
      Beiträge: 2554
      Registriert: 27.05.2018, 01:59

      Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

      Beitrag von Zauberdrachin » 23.05.2020, 22:11

      isnogud, im Nachhinein ergibt sich genau dieses Bild und wenn man an einigen Entscheidungen schon vorher 100%ig zweifelte sieht man sich bestätigt.

      Unabhängig mal vom Auftreten und der Erfahrung der jeweiligen Trainer, schaue mal nur auf einen einzigen Aspekt welcher auch eine Rolle spielt: Spielglück, Spielpech.

      Der nachfolgende Satz und der Absatz danach sind eine Grundlage für den letzten Absatz um etwas zu verdeutlichen.

      Oder wie nennt man das als der 17-jährige Hoffenheimer nach Jarsteins Bock den Ball haarscharf am Tor vorbei schoß? Und da stand es noch 0:0 ...

      Covic, Heimspiel gegen WOB, wir spielen 20-25 Minuten nahezu überragend, nur ein Tor gelint nicht. Erster WOB-Angriff ... 0:1.
      Bin hier allerdings der Meinung, ein Manager muss das auch erkennen, wenn ein Trainer mit seiner Mannschaft, besonders wenn risikoreicher spielt, eher das Pech als das Glück anzieht. (Bremen hält da allerdings nach wie vor zum Trainer)
      In München spielen wir "nur" 2:2 weil Grjic einen Aussetzer hat.
      Und so geht das immer weiter ... das Hinspiel bei Union war sehr schwach und es geht nicht 0:0 aus weil ...
      Heimspiel gegen Leipzig verlieren wir doch letztlich auch wegen dem Schiri und VAR ...

      Der schwere Managerfehler in der Trainerwahl liegt bzgl. Covic bei diesem totalen Überspringen wollen der Zwischenstufe, wenn man von Dardai zu offensivem Fußball will, mal abgesehen davon, dass es auch von der Qualität der Spieler abhängt.

      Genau Labbadia wäre im Sommer die logische und treffende Wahl der Weiterentwicklung gewesen, weil man in WOB sehen konnte was er kann. Aberrr wir erinnern uns ... offensiv war die Parole ... Durchaus aus der taktikgeprägten Denke auch Kovac, doch aus der propagierten "offensiv spielen" Denke ist das Beharren auf Kovac ein Widerspruch von Preetz.
      Letztlich doch auch irgendwie bei der Wahl Labbadias, denn mit dem "wir spielen jetzt offensiv" stimmt das ja auch nicht 100% überein.

      Und genau Preetz hat Glück ... die Corona-Pause ... jetzt kann er Labbadia anders der Öffentlichkeit verkaufen und die Medien haben wohl leider so einiges vergessen. Ohne Corona-Unterbrechung ... wie lange Nouri? Und wenn den raus, wen dann bis Saisonende ... ein klar ratloser GfS war da deutlichst zu sehen.

      So kam Labbadia, zwei Siege, Abstiegsnöte weggeblasen, alles von vor Corona zumindest erstmal auch weggeblasen ... was ein Glück für den GfS.
      Der ein oder andere Trainer bei uns hatte leider nicht solch Glück ...

      PREUSSE
      Beiträge: 10304
      Registriert: 25.05.2018, 20:09

      Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

      Beitrag von PREUSSE » 23.05.2020, 22:15

      Zauberdrachin hat geschrieben:
      23.05.2020, 22:11

      Der ein oder andere Trainer bei uns hatte leider nicht solch Glück ...

      Fortes fortuna adiuvat

      Das Glück ist mit den Tüchtigen :grin:

      Zauberdrachin
      Beiträge: 2554
      Registriert: 27.05.2018, 01:59

      Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

      Beitrag von Zauberdrachin » 23.05.2020, 22:27

      Klinsmann könnte also nie Glück haben? :twisted:

      PREUSSE
      Beiträge: 10304
      Registriert: 25.05.2018, 20:09

      Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

      Beitrag von PREUSSE » 23.05.2020, 22:45

      Zauberdrachin hat geschrieben:
      23.05.2020, 22:27
      Klinsmann könnte also nie Glück haben? :twisted:
      Doch, wenn er ein stabileres Nervenkostüm gehabt hätte, um diesen Total Versager Preetz die Stirn zu bieten :cooly:

      Otowaxol
      Beiträge: 24
      Registriert: 13.02.2020, 08:01

      Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

      Beitrag von Otowaxol » 24.05.2020, 09:09

      Im Freitag widmet man sich unserem Geschäftsführer Sport: "Das lange Elend" und meint damit, dass Michael Preetz dabei zusehen muss, wie Hertha in der Corona-Krise die Weichen zum Hyperkommerz stellt.
      Nun ist aber ausgerechnet Hertha zu einer Versuchsstation des Ausverkaufs geworden. Windhorst spricht schon von weiteren dreistelligen Millionenbeträgen, mit denen er Hertha aufrüsten will. Für Preetz ist das ein Versprechen, bei dem er nie erkennen lassen darf, dass es für ihn auch eine gefährliche Drohung enthält. Denn es gefährdet den Weg eines organischen, gemäßigten Wachstums, auf den er Hertha nach den turbulenten frühen Jahres seiner Amtszeit gebracht hat. ...
      Michael Preetz, der mit einem eher ausgleichenden Temperament an die Dinge herangeht und der mit der schöpferischen Zerstörung, auf die sich viele Wachstumsfanatiker gern berufen, wohl weniger im Sinn hat, ist bei vielen Fans der Sündenbock dafür, dass Hertha in den letzten Monaten tatsächlich wenig ausgelassen hat. An einer Nebenfront hat er sich noch dazu mit dem Social-Media-Mann Paul Keuter so stark assoziiert, dass ihm offensichtlich der Blick für die Lächerlichkeit von dessen Imagekampagnen abhandengekommen ist.
      Q: https://www.freitag.de/autoren/der-frei ... ange-elend

      Zenturio
      Beiträge: 729
      Registriert: 15.04.2019, 12:36

      Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

      Beitrag von Zenturio » 27.05.2020, 12:58

      Ich habe Preetz schon viele Graupen verziehen, aber Karius niemals!😤😤😤

      Benutzeravatar
      Ray
      Beiträge: 7649
      Registriert: 28.05.2018, 10:03

      Re: Michael Preetz - Geschäftsführer Sport

      Beitrag von Ray » 27.05.2020, 20:59

      Du Versagerspuki, schreib JEDEM Mitglied per Hand einen Brief
      "Ich entschuldige mich, in meiner grenzenlosen Inkompetenz Bruno Labbadia nicht schon viel früher verpflichtet zu haben, sondern stattdessen Millionen im Giesskannenprinzip für Spieler verplempert habe wie Angie für Coronahilfe".
      Ich ändere meine Meinung minütlich. Thomas Kemmerich Fußballgott.

      Antworten