[27] Davie Selke

Mannschaft, Trainer, Spielerthreads, Transfers

Moderator: Herthort

MS Herthaner
Beiträge: 413
Registriert: 23.05.2018, 14:39

Re: [27] Davie Selke

Beitrag von MS Herthaner » 15.07.2018, 11:04

Jenner hat geschrieben:
14.07.2018, 23:20
Das hört sich überhaupt nicht gut an. Nach einem Spontanpneumothorax sollten die Betroffenen mehrere Monate körperliche Anstrengungen vermeiden. Bei einem knappen Drittel der Betroffenen bleibt es nicht bei einem Ereignis.
Ich hatte auch schon ein Spontanpneumothorax.
Das ist bei großen schlanken Leuten nichts ungewöhnliches.
Erst denkst Du das du dir ein Nerv eingeklemmt hast.
Dann bekommst du schlecht Luft.
Ab ins Krankenhaus (war auf ein Samstag. Abend) und nach der Untersuchung sofort ein Schlauch zwischen die Rippen gelegt der den eingefallenen Lungenflügel mit Luft versorgt bis der Riss verheilt ist.
Dauert 7-10 Tage.
Danach noch ein paar Wochen kein Sport und nicht schwer heben usw.
Also bis Selke wieder bei 100 % ist, wird es wohl 3 Monate dauern.
Würde er im Büro sitzen wäre er nach 3 Wochen wieder am arbeiten.
Damit fehlt er uns ähnlich wie letzte Saison im ersten Drittel.
Das ist sehr ärgerlich da er damit zum zweiten mal in Folge keine komplette Vorbereitung machen kann.
Ob er damit nun irgendwelche Automatismen verpasst sei dahingestellt.
Zumindest muss Dardai jetzt zum Strafraumstürmer ein spielenden Stürmer zu bringen.
Mit Kalou, Köpke und Pronichev hat er diesbezüglich genug Auswahl.
Für Konterfußball hat man mit Leckie und Esswein zwei schnelle Stürmer.
Kiprit wird keine Alternative darstellen. Auch nicht mit Selkes Ausfall.

Benutzeravatar
BSC-Kutta
Beiträge: 240
Registriert: 23.05.2018, 23:59

Re: [27] Davie Selke

Beitrag von BSC-Kutta » 15.07.2018, 12:38

MS Herthaner hat geschrieben:
15.07.2018, 11:04
Für Konterfußball hat man mit Leckie und Esswein zwei schnelle Stürmer.
... dieses Märchen lesen wir nun auch schon 1 - 2 Jahre ohne auch nur den Ansatz davon zu sehen ... das sind und bleiben beides Leichtatleten mit fußballerischen Holzfüssen - „sollte“ man so akzeptieren ... :wink2:

rotergrobi
Beiträge: 7
Registriert: 15.07.2018, 13:26

Re: [27] Davie Selke

Beitrag von rotergrobi » 15.07.2018, 13:35

Jenner hat geschrieben:
14.07.2018, 23:20
Das hört sich überhaupt nicht gut an. Nach einem Spontanpneumothorax sollten die Betroffenen mehrere Monate körperliche Anstrengungen vermeiden. Bei einem knappen Drittel der Betroffenen bleibt es nicht bei einem Ereignis.
Ich hatte mit 18 einen Spontanpneu, der abgepumpt wurde, mit 18 /3/4 dann meinen rezidiv, das zog dann eine etwas heftigere OP nach sich, da eine künstliche Wundfläche am Rippenfell geschaffen wurde, um ein erneutes Zusammenfallen zu verhindern, zudem wurde Lungengewebe entfernt, das zur Rissbildung neigte. Zusammen mit einem Narkosezwischenfall war das das Ende meiner Fußballkarriere. Muss nicht so kommen, aber das ist eine ernstzunehmende Erkrankung, die nicht mal eben so ausheilt und einen v.a. psychisch auch noch ne Weile verfolgt, weil man bei Belastung schon fast darauf wartet, dass es plötzlich wieder zieht im Arm- und Thoraxbereich...

MS Herthaner
Beiträge: 413
Registriert: 23.05.2018, 14:39

Re: [27] Davie Selke

Beitrag von MS Herthaner » 15.07.2018, 13:36

BSC-Kutta hat geschrieben:
15.07.2018, 12:38
MS Herthaner hat geschrieben:
15.07.2018, 11:04
Für Konterfußball hat man mit Leckie und Esswein zwei schnelle Stürmer.
... dieses Märchen lesen wir nun auch schon 1 - 2 Jahre ohne auch nur den Ansatz davon zu sehen ... das sind und bleiben beides Leichtatleten mit fußballerischen Holzfüssen - „sollte“ man so akzeptieren ... :wink2:
Da gebe ich Dir ja recht.
Deswegen ist es umso schlimmer das sie im Aufbauspiel mit eingebunden werden und Positionen spielen wo ihre Stärken (Geschwindigkeit) kaum zum tragen kommen.
Ihre Schwächen (Technik,Spielverständnis) hingegen kommen im Mittelfeld mehr als nötig zum tragen.
Vielleicht haben wir demnächst ein RV Namens Esswein und ein RM Namens Leckie.
Dann kann Dardai auch zurecht sagen “mehr ist nicht drin“
Klünter kann man eigentlich überhaupt nicht bewerten.
Der wurde aufgrund seiner Schnelligkeit geholt.
Beim Rest scheint er ähnliche Probleme zu haben wie Esswein und Leckie.
Zumindest was man so aus den Kölner Forum lesen konnte.
Mir fehlt bei Dardai einfach das installieren technisch guter Spieler auf Positionen wo Geschwindigkeit nicht wichtig ist, und im Gegenzug da wo man sie braucht wird darauf verzichtet.

Sorry.....falscher Thread :sorry:
Zuletzt geändert von MS Herthaner am 15.07.2018, 13:45, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Daher
Beiträge: 416
Registriert: 29.05.2018, 09:35

Re: [27] Davie Selke

Beitrag von Daher » 15.07.2018, 13:40

Hosiner von Union hatte das auch mal. Ich meine bei ihm war es so, dass er nach paar Wochen wieder trainieren konnte. Ist natülich nicht bei jedem gleich, aber hoffentlich geht es bei Selke auch so glimpflich aus.
Gestern war heute noch morgen.

Benutzeravatar
Jenner
Beiträge: 428
Registriert: 23.05.2018, 17:29
Wohnort: Rhön

Re: [27] Davie Selke

Beitrag von Jenner » 15.07.2018, 14:07

Zauberdrachin hat geschrieben:
15.07.2018, 00:31
Jenner, gilt die Aussage generell für alle, oder ist es möglich, dass Sportler da "besser" wegkommen können?
Nein, Sportler kommen da leider nicht besser weg. Die Ursache sind erweiterte Lungenbläschen, die spontan platzen. Das hilft keine gute sportliche Konstitution. Rotergrobi ist ja auch sehr sportlich.
"Das edelste Beispiel für seelische Robustheit, verbunden mit einem feinen Schuss Selbstironie, ist seit jeher der Herthaner". - aus einem Vortrag im Rahmen eines Fachsymposiums zum Thema Resilienz

Drago1892
Beiträge: 306
Registriert: 25.05.2018, 09:05

Re: [27] Davie Selke

Beitrag von Drago1892 » 15.07.2018, 14:08

Alles gute, traurige Nachricht....als ob er einfach so ersetzt werden kann...klar von der Position her, aber die Buden, die uns jetzt Fehlen, macht kein Köpke, schon gar nicht in der ersten BL-Saison, wo er erstmal überhaupt die Trauglichkeit schuldig ist und auch bei Ibi bezweifel ich das, vorallem weil Selke besser hätte sein können, bzw müssen, als letzte Saison.

Gar keine gute Nachrichten, da bleibt nur zu hoffen, dass es "schnell" geht....Ersatz ist nicht drin bei unseren Finanzen.

Zauberdrachin
Beiträge: 354
Registriert: 27.05.2018, 01:59

Re: [27] Davie Selke

Beitrag von Zauberdrachin » 16.07.2018, 03:42

Danke an alle, die mehr zu der Erkrankung/Verletzung geschrieben haben.
Bleibt somit nur, Davie Selke alles Gute zu wünschen, und dass er zu denjenigen gehören möge, bei denen es auch mit Sport, mit Hochleistungssport weitergehen kann.

Benutzeravatar
Someone
Beiträge: 60
Registriert: 23.05.2018, 22:54

Re: [27] Davie Selke

Beitrag von Someone » 16.07.2018, 09:41

Jenner hat geschrieben:
14.07.2018, 23:48
Someone hat geschrieben:
14.07.2018, 23:28
Ein (vermutlich traumatischer) Pneumothorax also.
Eher kein traumatischer Pneumothorax.
Ich meine schon, dass es ein traumatischer (aufgrund eines Zusammenpralls) Pneumothorax ist und kein spontaner (ohne Einwirkung), da wohl der Zusammenprall mit Kalou das verursacht hat. Aber egal, beides unschön.

Benutzeravatar
Micky
Beiträge: 250
Registriert: 23.05.2018, 17:23
Wohnort: EDDB

Re: [27] Davie Selke

Beitrag von Micky » 16.07.2018, 10:35

Wie geht es mit Selke weiter? BILD
Dardai: „Ibisevic ist derzeit gut in Form. Auch Köpke kann einspringen. Ich mache mir keine Sorgen. Ich habe noch nie wegen einer Spielverletzung rumgeheult.
Einer meiner Lieblingssprüche Dardais! Er heult nicht rum! Nee, fürs Heulen sind ja bei seinen Fähigkeiten auch die Fans zuständig!
Weiser: „Ich lasse mich nicht verar*****!“ Recht hat er! :top: Dardai raus

Benutzeravatar
Jenner
Beiträge: 428
Registriert: 23.05.2018, 17:29
Wohnort: Rhön

Re: [27] Davie Selke

Beitrag von Jenner » 16.07.2018, 10:46

Someone hat geschrieben:
16.07.2018, 09:41
Ich meine schon, dass es ein traumatischer (aufgrund eines Zusammenpralls) Pneumothorax ist und kein spontaner (ohne Einwirkung), da wohl der Zusammenprall mit Kalou das verursacht hat. Aber egal, beides unschön.
In der Meldung von Hertha wurde von dem Zusammenprall mit Kalou nichts berichtet. Habe das gestern aber auch im Videotext gelesen. Daher käme natürlich auch ein traumatischer Pneumothorax in Betracht. Heute soll wohl entschieden werden, ob er operiert werden muss.
"Das edelste Beispiel für seelische Robustheit, verbunden mit einem feinen Schuss Selbstironie, ist seit jeher der Herthaner". - aus einem Vortrag im Rahmen eines Fachsymposiums zum Thema Resilienz

Shinto6
Beiträge: 10
Registriert: 20.06.2018, 18:08

Re: [27] Davie Selke

Beitrag von Shinto6 » 16.07.2018, 13:30

Das ist ja echt ärgerlich. Hoffentlich wird er schnell wieder fit.
Gute Besserung.

camorra
Beiträge: 40
Registriert: 28.06.2018, 13:56

Re: [27] Davie Selke

Beitrag von camorra » 16.07.2018, 15:48

ach du sch... geht ja schon super los die mission platz-10-wieder-verteidigen! ich hoffe mal schwer köpke macht uns den leckie gegen nürnberg, sonst sieht es relativ früh schon ziemlich düster aus ...

MS Herthaner
Beiträge: 413
Registriert: 23.05.2018, 14:39

Re: [27] Davie Selke

Beitrag von MS Herthaner » 17.07.2018, 12:05

https://www.bz-berlin.de/berlin-sport/h ... n-operiert
Also stellen wir uns auf eine längere Ausfallzeit ein.
Vielleicht kann Jenner ja mal abschätzen wie lange es nach einer OP dauern könnte.
Gute Aktion vom Team :top:

Spree1892
Beiträge: 39
Registriert: 11.06.2018, 00:19

Re: [27] Davie Selke

Beitrag von Spree1892 » 17.07.2018, 12:10

MS Herthaner hat geschrieben:
17.07.2018, 12:05
https://www.bz-berlin.de/berlin-sport/h ... n-operiert
Also stellen wir uns auf eine längere Ausfallzeit ein.
Vielleicht kann Jenner ja mal abschätzen wie lange es nach einer OP dauern könnte.
Gute Aktion vom Team :top:
Selbst für Jenner wird es schwer eine Prognose zu erstellen. Wie es auch der Mannschaftsarzt von Hertha gesagt hat: Der Heilungsverlauf ist unterschiedlich. Das ist wie bei Arne Maier mit Pfeifferisches Drüsenfieber gewesen. Ich hoffe das es nicht solange dauert und am besten wie bei Hosiner. Bild schreibt: mindestens 4 Wochen - im schlimmsten Fall bis Oktober.

Drago1892
Beiträge: 306
Registriert: 25.05.2018, 09:05

Re: [27] Davie Selke

Beitrag von Drago1892 » 17.07.2018, 12:12

jetzt musste er doch schon operiert werden, damit war wohl eine natürliche Heilung ausgeschlossen.
Darauf hatte man ja gehofft...
Hoffentlich dauert das jetzt nicht noch länger.
Vier Wochen ist aber reichlich optimistisch geschätzt.
Das würde ich schon aus Gründen um Selke selbst zu schützen überhaupt nicht unterstützen...lieber etwas länger warten, als zu früh.

Madegeigo
Beiträge: 85
Registriert: 28.05.2018, 19:23

Re: [27] Davie Selke

Beitrag von Madegeigo » 17.07.2018, 12:28

Intern geht man inzwischen im Negativ-Fall von bis zu drei Monaten Ausfallzeit aus.
Gute Besserung Davie. Und das sage ich nicht nur, weil wir dich brauchen. Erstmal wieder richtig gesund werden ist das Wichtigste, alles andere kann warten. In diesem Sinne:
:schal: :schal: :schal:

Benutzeravatar
BSC-Kutta
Beiträge: 240
Registriert: 23.05.2018, 23:59

Re: [27] Davie Selke

Beitrag von BSC-Kutta » 17.07.2018, 16:49

... ich denke zur Rückrunde wird er zur Verfügung stehen - wäre bei uns nichts Neues :( ... gute Besserund!!! ...

Benutzeravatar
Jenner
Beiträge: 428
Registriert: 23.05.2018, 17:29
Wohnort: Rhön

Re: [27] Davie Selke

Beitrag von Jenner » 17.07.2018, 21:02

MS Herthaner hat geschrieben:
17.07.2018, 12:05
Vielleicht kann Jenner ja mal abschätzen wie lange es nach einer OP dauern könnte.
Wenn die OP keine Komplikationen nach sich zieht, sollte dadurch die Ausfallzeit verkürzt werden. Üblicherweise wird das geschädigte Lungengewebe minimalinvasiv entfernt und dann an dieser Stelle das Lungen- mit dem Rippenfell verklebt. Eine Schonung, bis das Leck in der Lunge von alleine ausheilt, ist dann nicht erforderlich.

Die Frage ist natürlich, wie sich diese Verklebung langfristig auf die Lungenfunktion und damit die physische Kondition auswirkt.

Hoffen wir mal das Beste für Selke.
"Das edelste Beispiel für seelische Robustheit, verbunden mit einem feinen Schuss Selbstironie, ist seit jeher der Herthaner". - aus einem Vortrag im Rahmen eines Fachsymposiums zum Thema Resilienz

rotergrobi
Beiträge: 7
Registriert: 15.07.2018, 13:26

Re: [27] Davie Selke

Beitrag von rotergrobi » 17.07.2018, 21:04

Drago1892 hat geschrieben:
17.07.2018, 12:12
jetzt musste er doch schon operiert werden, damit war wohl eine natürliche Heilung ausgeschlossen.
Darauf hatte man ja gehofft..
Naja, eine natürliche heilung gibt es hier ja nicht. Es ist zwar immer noch nicht klar, ob das nun spontan oder traumatisch war, da die Berichterstattung widersprüchlich ist. Aber das ist eine Disposition, keine Verletzung in dem Sinne. Und da kann man durch eine Op einen rezidiv verhindern. Aber zu heilen ist da nix in dem Sinne.

rotergrobi
Beiträge: 7
Registriert: 15.07.2018, 13:26

Re: [27] Davie Selke

Beitrag von rotergrobi » 17.07.2018, 21:06

Jenner hat geschrieben:
17.07.2018, 21:02
MS Herthaner hat geschrieben:
17.07.2018, 12:05
Vielleicht kann Jenner ja mal abschätzen wie lange es nach einer OP dauern könnte.
Wenn die OP keine Komplikationen nach sich zieht, sollte dadurch die Ausfallzeit verkürzt werden. Üblicherweise wird das geschädigte Lungengewebe minimalinvasiv entfernt und dann an dieser Stelle das Lungen- mit dem Rippenfell verklebt. Eine Schonung, bis das Leck in der Lunge von alleine ausheilt, ist dann nicht erforderlich.

Die Frage ist natürlich, wie sich diese Verklebung langfristig auf die Lungenfunktion und damit die physische Kondition auswirkt.

Hoffen wir mal das Beste für Selke.
Wenn ich aus dem Nähkästchen erzählen soll, gerne. Das wirkt sich schon ordentlich aus.

Benutzeravatar
Jenner
Beiträge: 428
Registriert: 23.05.2018, 17:29
Wohnort: Rhön

Re: [27] Davie Selke

Beitrag von Jenner » 17.07.2018, 21:11

rotergrobi hat geschrieben:
17.07.2018, 21:06

Wenn ich aus dem Nähkästchen erzählen soll, gerne. Das wirkt sich schon ordentlich aus.
Da sehe ich auch die größte Gefahr.
"Das edelste Beispiel für seelische Robustheit, verbunden mit einem feinen Schuss Selbstironie, ist seit jeher der Herthaner". - aus einem Vortrag im Rahmen eines Fachsymposiums zum Thema Resilienz

PREUSSE
Beiträge: 1176
Registriert: 25.05.2018, 20:09

Re: [27] Davie Selke

Beitrag von PREUSSE » 17.07.2018, 21:18

Wäre es möglich von euch beiden eine ungefähre Ausfallzeit von Selke prognostiziert zu bekommen? Reden wir von Monaten oder gar länger als ein halbes Jahr?

Benutzeravatar
Jenner
Beiträge: 428
Registriert: 23.05.2018, 17:29
Wohnort: Rhön

Re: [27] Davie Selke

Beitrag von Jenner » 17.07.2018, 21:31

Ist leider nicht möglich, da es zu viele unbekannte Variablen gibt:

traumatische Pneumothorax: eher günstig/Spontanpneumothorax: eher ungünstig
Schlüsellochchirurgie: günstig/offene OP: ungünstig
kleiner Gewebsdefekt: günstig/größerer Gewebsdefekt: ungünstig
gute Heilung: günstig/Wundheilungsstörungen: ungünstig
gute postoperative Lungenfunktion: günstig/eingeschränkte postoperative Lungenfunktion: ungünstig

Minimum sind 4 Wochen, nach oben ist alles möglich, bis hin zur Sportinvalidität.
"Das edelste Beispiel für seelische Robustheit, verbunden mit einem feinen Schuss Selbstironie, ist seit jeher der Herthaner". - aus einem Vortrag im Rahmen eines Fachsymposiums zum Thema Resilienz

PREUSSE
Beiträge: 1176
Registriert: 25.05.2018, 20:09

Re: [27] Davie Selke

Beitrag von PREUSSE » 17.07.2018, 21:35

Gott behüte, Sportinvalidität? Ich hoffe, seine Genesung verläuft gut.

Antworten