[7] Alexander Esswein

Mannschaft, Trainer, Spielerthreads, Transfers

Moderator: Herthort

Antworten
Benutzeravatar
Herthafuxx
Beiträge: 210
Registriert: 23.05.2018, 15:49

[7] Alexander Esswein

Beitrag von Herthafuxx » 23.05.2018, 18:28

Geburtsdatum: 25.03.1990
Geburtsort: Worms
Alter: 26
Größe: 1,83
Nationalität: Deutschland
Position: Sturm - außen
Fuß: rechts
Rückennummer: 7
Vertragslaufzeit: 30.06.2020
Bisherige Vereine: 1. FC Kaiserslautern, Dynamo Dresden, VfL Wolfsburg, 1. FC Nürnberg, FC Augsburg

AnKu54
Beiträge: 98
Registriert: 25.05.2018, 22:40
Wohnort: Oberfranken

Re: [7] Alexander Esswein

Beitrag von AnKu54 » 28.05.2018, 23:00

Super, einer hat an den CR7 von Hertha gedacht :lol:
Bisherige Vereine: Hoffentlich demnächst Paderborn oder Preussen Münster :grin: Na ja, soo schlecht sind die nun auch nicht.
„Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern.“ Konrad Adenauer

Benutzeravatar
BerlinerWolf
Beiträge: 13
Registriert: 26.05.2018, 14:59

Re: [7] Alexander Esswein

Beitrag von BerlinerWolf » 03.06.2018, 14:37

Nachdem ich inzwischen mehrfach las, dass Dardai immer wieder irritiert ist, dass Esswein im Spiel keine gute Leistung bringt (weil er im Training angeblich unzählige Tore schießt), ist er für mich der neue Hegeler. Ein Trainingsweltmeister, der unter Wettkampfbedingungen leider nicht abrufen kann. Eine Trennung wäre für beide Seiten aufgrund dieser Erkenntnis die einzig sinnvolle Variante.

Benutzeravatar
Jenner
Beiträge: 328
Registriert: 23.05.2018, 17:29
Wohnort: Rhön

Re: [7] Alexander Esswein

Beitrag von Jenner » 03.06.2018, 14:51

Wieso für beide Seiten? So einen guten Vertrag, wie er ihn hier noch 2 Jahre besitzt, dürfte er nicht mehr bekommen.
"Das edelste Beispiel für seelische Robustheit, verbunden mit einem feinen Schuss Selbstironie, ist seit jeher der Herthaner". - aus einem Vortrag im Rahmen eines Fachsymposiums zum Thema Resilienz

MS Herthaner
Beiträge: 266
Registriert: 23.05.2018, 14:39

Re: [7] Alexander Esswein

Beitrag von MS Herthaner » 03.06.2018, 14:53

BerlinerWolf hat geschrieben:
03.06.2018, 14:37
Nachdem ich inzwischen mehrfach las, dass Dardai immer wieder irritiert ist, dass Esswein im Spiel keine gute Leistung bringt (weil er im Training angeblich unzählige Tore schießt), ist er für mich der neue Hegeler. Ein Trainingsweltmeister, der unter Wettkampfbedingungen leider nicht abrufen kann. Eine Trennung wäre für beide Seiten aufgrund dieser Erkenntnis die einzig sinnvolle Variante.
Ich vermute eher dass das Training nicht unter Wettkampfbedingungen stattfindet , und die Spieler dann beim Spiel überfordert sind.

Benutzeravatar
BerlinerWolf
Beiträge: 13
Registriert: 26.05.2018, 14:59

Re: [7] Alexander Esswein

Beitrag von BerlinerWolf » 03.06.2018, 14:56

Jenner hat geschrieben:
03.06.2018, 14:51
Wieso für beide Seiten? So einen guten Vertrag, wie er ihn hier noch 2 Jahre besitzt, dürfte er nicht mehr bekommen.
Ich unterstelle einem Profi,dass er gerne spielen möchte. Und zwar gegen Gegner, bei denen er zeigen kann, was er kann. Und reicht es ganz oben nicht, entsprechend eine Liga darunter. Sieht man ausschließlich das Geld, dann muss ich dir Recht geben.

Benutzeravatar
BerlinerWolf
Beiträge: 13
Registriert: 26.05.2018, 14:59

Re: [7] Alexander Esswein

Beitrag von BerlinerWolf » 03.06.2018, 14:58

MS Herthaner hat geschrieben:
03.06.2018, 14:53
BerlinerWolf hat geschrieben:
03.06.2018, 14:37
Nachdem ich inzwischen mehrfach las, dass Dardai immer wieder irritiert ist, dass Esswein im Spiel keine gute Leistung bringt (weil er im Training angeblich unzählige Tore schießt), ist er für mich der neue Hegeler. Ein Trainingsweltmeister, der unter Wettkampfbedingungen leider nicht abrufen kann. Eine Trennung wäre für beide Seiten aufgrund dieser Erkenntnis die einzig sinnvolle Variante.
Ich vermute eher dass das Training nicht unter Wettkampfbedingungen stattfindet , und die Spieler dann beim Spiel überfordert sind.
Ich scheine ein wirklich schräges Bild von erwachsenen, mündigen Spielern zu haben. Wenn mich ein Training nicht auf den Wettkampf vorbereitet, muss ich das doch bei der sportlichen Führung ansprechen, oder? Also zunächst beim Trainer direkt (muss man ja weder via Medien noch vor allen Mitspielern machen), ansonsten ggf. Preetz?

Benutzeravatar
Jenner
Beiträge: 328
Registriert: 23.05.2018, 17:29
Wohnort: Rhön

Re: [7] Alexander Esswein

Beitrag von Jenner » 03.06.2018, 15:08

BerlinerWolf hat geschrieben:
03.06.2018, 14:56
Ich unterstelle einem Profi,dass er gerne spielen möchte. Und zwar gegen Gegner, bei denen er zeigen kann, was er kann. Und reicht es ganz oben nicht, entsprechend eine Liga darunter. Sieht man ausschließlich das Geld, dann muss ich dir Recht geben.
Es gab ja in den letzten Jahren eine ganze Reihe von Spielern, die man regelrecht verjagen bzw. aus ihren Verträgen herauskaufen musste, oder die diese einfach abgesessen haben, obwohl man ihnen klar zu verstehen gegeben hat, dass man mit ihnen nicht mehr plant. Ich erinnere da an Kluge, Franz, Niemeyer, Wagner, Ronny oder Baumjohann. Die Verträge, welche Preetz abschließt, scheinen einen hohen Anreiz zum Aussitzen zu bieten.
"Das edelste Beispiel für seelische Robustheit, verbunden mit einem feinen Schuss Selbstironie, ist seit jeher der Herthaner". - aus einem Vortrag im Rahmen eines Fachsymposiums zum Thema Resilienz

MS Herthaner
Beiträge: 266
Registriert: 23.05.2018, 14:39

Re: [7] Alexander Esswein

Beitrag von MS Herthaner » 03.06.2018, 15:10

BerlinerWolf hat geschrieben:
03.06.2018, 14:58
MS Herthaner hat geschrieben:
03.06.2018, 14:53


Ich vermute eher dass das Training nicht unter Wettkampfbedingungen stattfindet , und die Spieler dann beim Spiel überfordert sind.
Ich scheine ein wirklich schräges Bild von erwachsenen, mündigen Spielern zu haben. Wenn mich ein Training nicht auf den Wettkampf vorbereitet, muss ich das doch bei der sportlichen Führung ansprechen, oder? Also zunächst beim Trainer direkt (muss man ja weder via Medien noch vor allen Mitspielern machen), ansonsten ggf. Preetz?
Vielleicht haben das ja Spieler wie Wagner, Stocker, Baumjohann oder Duda bereits auch getan ? :-?
In der Kreisliga gehst du zum Trainer und sagt dass das Training nicht bockt.
In der Bundesliga ist das etwas schwieriger.
Da kann so eine Aussage bei bestimmten Trainer dich erstmal aus dem Team spülen.

Das soll jetzt keine Unterstellung bezüglich Dardai sein.
Aber was Kritik betrifft, so reagiert er da doch meistens dünnhäutig.

Esswein spielt bei uns auf der falschen Position.
Er ist taktisch und auch technisch limitiert.
Seine Stärken sind Geschwindigkeit und Torschuss.
Deswegen ganz vorne rein beim System mit zwei Stürmer.

bayerschmidt
Beiträge: 181
Registriert: 23.05.2018, 21:14

Re: [7] Alexander Esswein

Beitrag von bayerschmidt » 03.06.2018, 17:44

Esswein spielt ja nicht immer auf der falschen Position. In Leipzig oder Hoffenheim hat er ganz gut gespielt, auch bei seinen Einwechslungen in Augsburg oder Frankfurt. Richtig übel war er mMn jetzt auch nicht soooo oft in der abgelaufenen Saison, vermutlich meistens in den Heimspielen, wo man mit "Ballbesitzfußball" versucht hat, 1-2 Torchancen in 90 Minuten zu kreieren. 8-)

Insofern sehe ich bisher keine Tendenz zum Aussitzen noch, dass er hier irgendwie deutlich gegenüber dem Rest der Mannschaft abfällt (ja, seine Laufwege sehen manchmal dämlich aus). Ich hatte ihn vor seiner Verpflichtung auch als Flop mit Ansage betrachtet, zumindest für unangemessen teuer, aber ganz ehrlich, da gab es in der Hertha Historie schon schlimmere/teurere Flops als Esswein.

MS Herthaner
Beiträge: 266
Registriert: 23.05.2018, 14:39

Re: [7] Alexander Esswein

Beitrag von MS Herthaner » 09.07.2018, 16:09

ein neues System: „Damit werden wir variabler. Wenn wir mit zwei Spitzen spielen, liegt mir die Rolle vorn drin neben einem robusten Stürmer, der die Bälle festmacht.

https://www.bz-berlin.de/berlin-sport/h ... sehen-will

Sehr schön das Esswein selber seine Stärken ganz vorne sieht.
Jetzt muss es nur noch Darida sehen :zwink:

Zauberdrachin
Beiträge: 240
Registriert: 27.05.2018, 01:59

Re: [7] Alexander Esswein

Beitrag von Zauberdrachin » 10.07.2018, 01:45

Es wäre auch katastrophal fehleinschätzend von ihm, wenn er gesagt hätte, er brauche einen Abnehmer wenn er die Bälle festmacht. ;)

larifari889
Beiträge: 77
Registriert: 23.05.2018, 14:50

Re: [7] Alexander Esswein

Beitrag von larifari889 » 14.07.2018, 10:55

Naja zur Zeit spielt er ja rechter Verteidiger.
Dardai erkennt halt die Stärken :D

topscorrer63
Beiträge: 206
Registriert: 23.05.2018, 15:39
Wohnort: Westside

Re: [7] Alexander Esswein

Beitrag von topscorrer63 » 14.07.2018, 12:01

larifari889 hat geschrieben:
14.07.2018, 10:55
Naja zur Zeit spielt er ja rechter Verteidiger.Dardai erkennt halt die Stärken :D
Muss nicht verkehrt sein wenn er sich auf der Position nicht ganz blöd anstellen sollte. Also warten wir doch erstmal ab.

Durch seine Schnelligkeit haben es die Angreifer auf den Außen dann auch nicht so einfach an ihn vorbeizukommen, und werden dadurch gezwungen es öfters durch die Mitte zu probieren. Und wenn wir im Angriff sind dann kann er mit Ball richtig losziehen. Lazaro auf RA zieht dann seinen Gegenspieler mit in die Mitte, und Esswein kann durchmarschieren.

Wenn der erstmal Geschwindigkeit aufgenommen hat, dann ist der ja eigentlich nur noch durch Foulspiel zu Bremsen.

Vielleicht ist dass Pal seine Denke!? Finde ich persönlich ja schon mal ganz gut, dass Dardai darüber nachdenkt wie man von hinten raus schneller das Mittelfeld überbrücken könnte. Die einzige Frage die ich mir dann stelle ist, warum hat man Lukas Klünter von Köln verpflichtet, wenn man diesen Plan eventuell schon länger im Hinterkopf hatte? :gruebel: Diesen Transfer hätte man sich dann verkneifen können! :roll:

Zauberdrachin
Beiträge: 240
Registriert: 27.05.2018, 01:59

Re: [7] Alexander Esswein

Beitrag von Zauberdrachin » 15.07.2018, 00:33

Könnte auch schlicht sein, dass das mit dem Ausfall von Pekarik zusammenhängt, auch RV auch andere außer Klünter zu testen.
Bei Pekarik ist Ausfalldauer ungewiss.

Antworten