[3] Per Ciljan Skjelbred

Mannschaft, Trainer, Spielerthreads, Transfers

Moderator: Herthort

Benutzeravatar
Herthafuxx
Beiträge: 642
Registriert: 23.05.2018, 15:49

[3] Per Ciljan Skjelbred

Beitrag von Herthafuxx » 23.05.2018, 18:24

Bild
Bild

Vorname: Per Ciljan
Nachname: Skjelbred
Position: Mittelfeld
Rückennummer: 13
Aktueller Verein: Hertha BSC
Geboren am: 16.06.1987
Geburtsort: Trondheim
Alter: 26
Größe: 175
Gewicht (kg): 74
Spiele/Tore Bundesliga: 26/0
Nation: Norwegen
Länderspiele: 18 für Norwegen
Fuß: rechts
Marktwert: 2.500.000 €
Spielerberater: Stars & Friends GmbH
Per Ciljan Skjelbred, so lautet der Name der Neuverpflichtung vom Hamburger SV. Der in Trondheim geborene norwegische Nationalspieler wechselt auf Leihbasis bis zum Ende der laufenden Saison in die Hauptstadt und ist nach Jan-Halvor Halvorsen, Kejtil Rekdal und Trond Fredrik Ludvigsen der vierte Spieler aus Norwegen bei Hertha BSC. Der vielseitige Mittelfeldspieler kann sowohl auf der rechten Außenbahn, wie auch als 'Sechser' und 'Zehner' spielen und gibt Jos Luhukay mehr Optionen im Mittelfeld, die der Trainer nach dem Kreuzbandriss von Alexander Baumjohann sicherlich brauchen wird.
http://www.herthabsc.de/de/intern/skjel ... iSN_D_aCZM


MS Herthaner
Beiträge: 1040
Registriert: 23.05.2018, 14:39

Re: [3] Per Ciljan Skjelbred

Beitrag von MS Herthaner » 09.09.2018, 14:04

https://www.berliner-kurier.de/sport/he ... --31237456

Sympatischer Kerl ist er ja.
Und für das Klima innerhalb der Mannschaft sicherlich ein wesentlicher Faktor.
Aber eine Vertragsverlängerung sollte nicht nur für's menschliche in Betracht gezogen werden.
Vielleicht noch ein Jahr.
Aber nur wenn man Grujic wieder abgeben muss (hoffe immer noch irgendwie auf eine Festverpflichtung) und keine weitere Alternativen hat.
Als Backupspieler ist Skjelbred definitiv noch gut genug.
Als Stammspieler wird er es wohl nicht mehr schaffen.

Benutzeravatar
Herthinho0
Beiträge: 328
Registriert: 28.05.2018, 21:05

Re: [3] Per Ciljan Skjelbred

Beitrag von Herthinho0 » 11.09.2018, 02:57

Spieler wie er werden immer noch "gern" unterschätzt. Da passt für mich auch das Verhältnis nicht zu z.B. einem gehypten Arne Maier (der gut ist, aber auch noch kein Topniveau hat). Unterschätzt meine ich aber eben auch als Kaderspieler, so wie im Artikel berichtet wird eben gut fürs Mannschaftsklima und als Führungsfigur vor allem für die zahlreichen jungen Spieler bei uns im Kader. Ist ja schön und gut, dass wir nun einen dermaßen jungen Kader haben und viele auch zum Einsatz kommen. Allerdings gerade im Laufe der langen Saison und wenn es Rückschläge gibt, dann machen sich Spieler wie er oder Lusti im Team ganz sicher noch bemerkbar. Die Mischung macht es aus, auch auf dem Platz.

Man sollte ihn jedenfalls noch nicht abschreiben...

Wilhelmshaven
Beiträge: 73
Registriert: 12.06.2018, 14:06

Re: [3] Per Ciljan Skjelbred

Beitrag von Wilhelmshaven » 11.09.2018, 09:04

Ehrlich gesagt bist du der einzige, der Rückpass-Schelle seit Jahren preist und überhöht. Sympathisch bist du wahrscheinlich auch, deshalb solltest du bitte trotzdem keinen Vertrag bei Hertha bekommen.

Skjelbreds Zeit bei Hertha BSC geht dem Ende entgegen und das ist gut so. Reine Kämpfer braucht in der Bundesliga keiner mehr. Führungskräfte müssen Qualität haben. Ich habe auch keinen Bock auf einen 55-jährigen Chef, der Erfahrung, aber keine Fähigkeiten hat.

Benutzeravatar
Mineiro
Beiträge: 486
Registriert: 23.05.2018, 19:39

Re: [3] Per Ciljan Skjelbred

Beitrag von Mineiro » 11.09.2018, 15:03

Naja, ganz so eindimensional sollte man das dann auch nicht sehen. Es gibt für jeden Spielertyp den richtigen Zeitpunkt und die richtige Situation für Einsatzzeiten. Davon, dass Skjelbred nun auf einmal völlig unbrauchbar wäre kann ja keine Rede sein. Am Saisonende wird man sehen, wie oft er dann zum Einsatz gekommen ist und dann werden beide Seiten überlegen, welchen Sinn eine weitere Zusammenarbeit macht oder nicht macht. Das kann man aus Herthasicht doch völlig entspannt sehen und im Moment sollten wir noch froh sein, dass wir Spieler wie Lusti oder Schelle noch im Kader haben um den Jungen mit ihrer Erfahrung und ihrem Kampfgeist auch einstellungsmäßig ein gutes Vorbid zu sein und vorzuleben, wie sich ein Profi verhält.

Wilhelmshaven
Beiträge: 73
Registriert: 12.06.2018, 14:06

Re: [3] Per Ciljan Skjelbred

Beitrag von Wilhelmshaven » 11.09.2018, 15:13

Skjelbred und Lustenberger sind schon seit längerem "fällig". Das berühmte schiefe Dreieck war verantwortlich dafür, dass unser Spielaufbau der rückwärtsgewandteste der gesamten Bundesliga war. Darida ist da minimal positiv hervorgestochen, deswegen wäre er für mich auch der erste Ersatz für Maier/Grujic/Duda. Keinesfalls aber Stammspieler.

Dass wir auf der Acht nicht schon viel früher nachgebessert haben - also einen Box-to-Box-Spieler verpflichtet haben, war ein großes Versäumnis unseres Managements. Und wenn es eine billige Leihe wie Grujic ist. Das Offensivspiel steht und fällt mit dem ZM.

Und dass Skjelbred oder Lustenberger jetzt so wichtig für die Defensivarbeit wären, sehe ich nicht. 1 Gegentor nach drei Pflichtspielen ist ein erstes Indiz dafür, dass offensiv stärkere Spieler als Skjelbred defensiv nicht schlechter sein müssen. Das Problem ist: Skjelbred kann nichts anderes.

Viele Mannschaften kombinieren noch den Box-to-Box-Spieler mit einem reinen Sechser. Das ist aber nur solange praktikabel, solange der Sechser einen Ball über mehr als 3,50 Meter spielen kann.

Benutzeravatar
Jenner
Beiträge: 1130
Registriert: 23.05.2018, 17:29
Wohnort: Rhön

Re: [3] Per Ciljan Skjelbred

Beitrag von Jenner » 11.09.2018, 15:21

Skjelbred und Lustenberger sind unsere Wählscheibentelefone. Haben ein basales Funktionsniveau, aber nur sehr spleenige Nostalgiker würden sie im Alltag einsetzen.
"Das edelste Beispiel für seelische Robustheit, verbunden mit einem feinen Schuss Selbstironie, ist seit jeher der Herthaner". - aus einem Vortrag im Rahmen eines Fachsymposiums zum Thema Resilienz

Benutzeravatar
Herthinho0
Beiträge: 328
Registriert: 28.05.2018, 21:05

Re: [3] Per Ciljan Skjelbred

Beitrag von Herthinho0 » 11.09.2018, 16:12

Wahnsinn in welchem Licht hier Schelle dargestellt wird. Als sei er eine Rumpel-Kicker von feinsten. Ihr solltet echt zum Augenarzt gehen, sorry. Der kann schon mit der Murmel umgehen und ist ganz gewiss auch spielstärker als viele hier meinen. Hat ja früher nicht von ungefähr offensiver gespielt und läuferisch hat er es auch noch drauf.

Wie geschrieben, Schelle könnte imho problemlos den Platz von Grujic oder Maier einnehmen. Denke kaum, dass sich dann plötzlich an unserer Taktik und Spielweise auf dem Platz gehörig was ändert und wir wieder so agieren wie in den letzten Jahren unter dardai - sei denn wird vom Trainer so vorgegeben..

Mr. Rückpass darf übrigens nur Lusti genannt werden ;P

Casual1892
Beiträge: 41
Registriert: 28.05.2018, 14:00

Re: [3] Per Ciljan Skjelbred

Beitrag von Casual1892 » 11.09.2018, 16:27

Herthinho0 hat geschrieben:
11.09.2018, 16:12
Wahnsinn in welchem Licht hier Schelle dargestellt wird. Als sei er eine Rumpel-Kicker von feinsten. Ihr solltet echt zum Augenarzt gehen, sorry. Der kann schon mit der Murmel umgehen und ist ganz gewiss auch spielstärker als viele hier meinen. Hat ja früher nicht von ungefähr offensiver gespielt und läuferisch hat er es auch noch drauf.

Wie geschrieben, Schelle könnte imho problemlos den Platz von Grujic oder Maier einnehmen. Denke kaum, dass sich dann plötzlich an unserer Taktik und Spielweise auf dem Platz gehörig was ändert und wir wieder so agieren wie in den letzten Jahren unter dardai - sei denn wird vom Trainer so vorgegeben..

Mr. Rückpass darf übrigens nur Lusti genannt werden ;P
Und ich dachte schon, dass ich der Einzige bin der so über Schelle denkt. :)

Benutzeravatar
bayerschmidt
Beiträge: 546
Registriert: 23.05.2018, 21:14

Re: [3] Per Ciljan Skjelbred

Beitrag von bayerschmidt » 11.09.2018, 17:43

Ein totaler Rumpelfußballer ist Skjelbred mMn nicht. Dass er früher auch offensiv ordentlich agierte, mag aber an der anderen Rolle gelegen haben, die vor allem Luhukay ihm zuwies. Da war er gelegentlich eine Art verkappter RA/LA oder LOM. Vielleicht hat er zwar die technischen Fähigkeiten für die Offensive, aber es fehlt ihm in der Zentrale der Rundumblick und die Handlungsschnelligkeit. Da in der Zentrale jeder Ballverlust gefährlich wird, geht er nun seit einigen Jahren zu sehr auf Nummer sicher bzw. verlor auch einige gerade eroberte Bälle wieder leichtfertig. Vielleicht haben damals auch andere die Überraschungsmomente übernommen (Ronny? Cigerci? Ben Hatiri?). Oder Ramos war ein Stürmer, den man nicht so präzise schicken musste. Da seine wirklich gute Zeit auch schon 4-5 Jahre zurückliegt, mag auch der Zahn der Zeit an ihm genagt haben. Es gibt da einige Erklärungsansätze. Ohne ihn schlechter zu machen als er ist, sehe ich auch mittelfristig keine tragende Rolle mehr für ihn. So wie es im Moment aussieht, man ihm weder Einsatzzeiten gewähren noch über eine Verlängerung nachdenken.

PREUSSE
Beiträge: 2753
Registriert: 25.05.2018, 20:09

Re: [3] Per Ciljan Skjelbred

Beitrag von PREUSSE » 11.09.2018, 17:54

bayerschmidt hat geschrieben:
11.09.2018, 17:43
Ein totaler Rumpelfußballer ist Skjelbred mMn nicht. Dass er früher auch offensiv ordentlich agierte, mag aber an der anderen Rolle gelegen haben, die vor allem Luhukay ihm zuwies. Da war er gelegentlich eine Art verkappter RA/LA oder LOM. Vielleicht hat er zwar die technischen Fähigkeiten für die Offensive, aber es fehlt ihm in der Zentrale der Rundumblick und die Handlungsschnelligkeit. Da in der Zentrale jeder Ballverlust gefährlich wird, geht er nun seit einigen Jahren zu sehr auf Nummer sicher bzw. verlor auch einige gerade eroberte Bälle wieder leichtfertig. Vielleicht haben damals auch andere die Überraschungsmomente übernommen (Ronny? Cigerci? Ben Hatiri?). Oder Ramos war ein Stürmer, den man nicht so präzise schicken musste. Da seine wirklich gute Zeit auch schon 4-5 Jahre zurückliegt, mag auch der Zahn der Zeit an ihm genagt haben. Es gibt da einige Erklärungsansätze. Ohne ihn schlechter zu machen als er ist, sehe ich auch mittelfristig keine tragende Rolle mehr für ihn. So wie es im Moment aussieht, man ihm weder Einsatzzeiten gewähren noch über eine Verlängerung nachdenken.
Bin klomplett deiner Meinung. Symphatischer Kerl, aber irgendwann geht alles zu Ende.

Benutzeravatar
Herthinho0
Beiträge: 328
Registriert: 28.05.2018, 21:05

Re: [3] Per Ciljan Skjelbred

Beitrag von Herthinho0 » 11.09.2018, 18:36

Das mit dem fehlenden "Rundumblick" da stimme ich zu. Deswegen ist er ja als 10er natürlich auch nicht geeignet. Wenn dann hat er aber ja eh außen gespielt offensiv, wie du schon richtig angegeben hast (unter Luhukay und auch schon vorher in der Nati und generell). So ist er immerhin Nationalspieler geworden, wenn auch "nur" für Norwegen.

Das mit dem "seine Zeit ist abgelaufen", sehe ich nicht ganz so. Klar, es ist verständlich wenn jüngere wie Grujic oder Maier mehr Spielpraxis nun bekommen, aber dennoch sollte man nach Leistung bewerten und da sehe ich die beiden bislang auch nicht besser als Schelle.

Hier mal bezüglich Thema "wird immer schlechter" - der Kicker-Notenschnitt (BuLi). Wer eine andere - objektivere - Quelle hat, gerne angeben.

17/18 - 3,27
16/17 - 3,38
15/16 - 3,15
14/15 - 3,56
13/14 - 3,57

Richtig ist, dass der Zeitpunkt für einen Umbruch jetzt sicher nicht verkehrt ist. Dass Schelle dann aber gleich aus dem Kader komplett fällt und bislang gar nicht berücksichtigt wurde, ist schon heftig. Bin mir jedoch sicher, der wird noch zu seinen Einsätzen kommen...

topscorrer63
Beiträge: 380
Registriert: 23.05.2018, 15:39
Wohnort: Westside

Re: [3] Per Ciljan Skjelbred

Beitrag von topscorrer63 » 13.09.2018, 12:19

Herthinho0 hat geschrieben:
11.09.2018, 18:36
Richtig ist, dass der Zeitpunkt für einen Umbruch jetzt sicher nicht verkehrt ist. Dass Schelle dann aber gleich aus dem Kader komplett fällt und bislang gar nicht berücksichtigt wurde, ist schon heftig. Bin mir jedoch sicher, der wird noch zu seinen Einsätzen kommen...
Er wird mit Sicherheit noch seine Einsätze bei Hertha bekommen, und so sympathisch der Kerl auch ist, diese Saison wird höchstwahrscheinlich seine letzte bei uns sein. Denn er wird mit dieser Situation am Ende des Tages nicht zufrieden sein, und der Verein wird ihm mit Sicherheit keinen neuen Vertrag anbieten wollen der über ein Jahr hinausgeht!

Dazu kommt das zur Saison 2019/20 Preetz eventuell auch wieder etwas mehr Geld zur Verfügung steht - das man dann hoffentlich wieder sinnvoll in Verstärkung investiert. Wo bitte soll dann noch ein Plätzchen für Schelle frei sein?

Da hat der Junge dann keine Chance mehr, er hat ja vor kurzem selber gesagt dass er in der Vorbereitung schon gespürt hat das es schwer für ihn wird. Und das macht ihn gleich doppelt sympathisch, er redet sich nichts ein, und hat eine top Selbsteinschätzung. Schade das es von solchen Typen im Fußballgeschäft nicht mehr gibt.

Und wenn er dann den Verein verlässt, dann bekommt er von den Fans sicherlich auch eine große emotionale Verabschiedung. :top:

Benutzeravatar
Ray
Beiträge: 1902
Registriert: 28.05.2018, 10:03

Re: [3] Per Ciljan Skjelbred

Beitrag von Ray » 13.09.2018, 12:38

Absolute Zustimmung.
DAS ist mal wirklich einer, den man nach der Karriere im Verein einbauen sollte, als Skandinavien-Scout oder so.
Ich ändere meine Meinung minütlich. Christian Lindner Fußballgott.

Benutzeravatar
Herthinho0
Beiträge: 328
Registriert: 28.05.2018, 21:05

Re: [3] Per Ciljan Skjelbred

Beitrag von Herthinho0 » 13.09.2018, 14:44

@ topscorrer63
Ja, auch nicht verkehrt. Denke auch, wird seine letzte Saison bei uns. Wäre jedoch großartig, wenn man ihn in irgendeiner Art und Weise an den Verein zukünftig binden kann. Wobei er schon angeklungen hatte, nach Norwegen zurück zu kehren..

Benutzeravatar
Ray
Beiträge: 1902
Registriert: 28.05.2018, 10:03

Re: [3] Per Ciljan Skjelbred

Beitrag von Ray » 13.09.2018, 14:51

Als Scout etc. kann er auch von Trondheim aus arbeiten.
Ich ändere meine Meinung minütlich. Christian Lindner Fußballgott.

camorra
Beiträge: 131
Registriert: 28.06.2018, 13:56

Re: [3] Per Ciljan Skjelbred

Beitrag von camorra » 14.09.2018, 15:15

mal ehrlich, wieviele richtig gute spiele hat der für uns gemacht? 4 bis 5? der war schon immer ein durchschnittlicher mitläufer ohne qualitativ auffällige fähigkeiten. wenn vereinszugehörigkeit länger als 3 jahre bei den "fans" inzwischen ausreicht um verdienter herthaner zu werden (siehe lustenberger), dann wundert mich echt nichts mehr. :roll:

Benutzeravatar
Ray
Beiträge: 1902
Registriert: 28.05.2018, 10:03

Re: [3] Per Ciljan Skjelbred

Beitrag von Ray » 14.09.2018, 15:57

Schelle war schon deutlich besser als seine Vorgänger auf der DM-Position a la Cigerci, Hegeler, Niemeyer, Ottl und wer sich da alles versuchen durfte. Nur stirbt der Typus Dieter Eilts im Spitzenfußball aus. In unteren Tabellenhälften haben wir sie noch, aber bei ambitionierteren Vereinen spielen Typen wie Kroos, Pogba oder Duda mittlerweile im defensiven Mittelfeld.
Schelle ist schlichtweg ein Opfer der allgemeinen Entwicklung im Fußball und auch der Entwicklung (Verjüngung, schrittweise erfolgte Kaderverbesserung) bei Hertha.
Mit ihm haben wir Spiele a la "Unentschieden bei den Bayern" gemacht, sooo schlecht kann er nicht sein.

Ich kann nur sagen Danke Danke. Ich mag solche Charaktere im Fußball. Fußball ist nicht nur Zauberkunst. Wer das will, hat Ekelcharaktere a la Neymar (zum Teil), Schelle ist einer der ... hat er sich nicht mal in eine Spiel übergeben?
Ich ändere meine Meinung minütlich. Christian Lindner Fußballgott.

Benutzeravatar
Herthafuxx
Beiträge: 642
Registriert: 23.05.2018, 15:49

Re: [3] Per Ciljan Skjelbred

Beitrag von Herthafuxx » 14.09.2018, 18:22

Per ist sicherlich nen sympathischer Typ, aber er steht doch genau für den anspruchslosen Fußball der letzten Jahre. Wieso sollte man ihn länger an den Verein binden? Wollen wir uns nicht gleich "Mehr ist nicht drin!" als Leitmotiv in die Satzung schreiben? :no:

Plattfuß
Beiträge: 119
Registriert: 06.08.2018, 21:12

Re: [3] Per Ciljan Skjelbred

Beitrag von Plattfuß » 15.09.2018, 11:04

Wieviel Assists, Tore etc hat er letzte Saison gemacht ? Mir fällt da keine bleibende Szene mit
ihm ein. Ok er mag sympathisch und ehrlich sein, auf´m Platz sehe ich nur maximal Durchschnitt
Gerne Botschafter bei Hertha, Stammelf mitnichten.

Necrolord
Beiträge: 248
Registriert: 23.05.2018, 17:08

Re: [3] Per Ciljan Skjelbred

Beitrag von Necrolord » 15.09.2018, 11:25

Skjelbred ist ein guter Mann und ganz genau angemessen für unsere Leistungsstärke der letzten Jahre in der Bundesliga, nämlich gut durchschnittliches Bundesligamittelmaß. Man braucht nicht so zu tun, als wäre er der letzte Rotz. Er hat sich immer in den Dienst der Mannschaft gestellt und macht kein Trara wenn er auf die Bank muss. Auch diese Saison wird er zur Stelle sein, wenn er gebraucht wird. Dass er langsam älter wird und Platz für neue junge Talente machen muss ist der natürliche Lauf der Dinge.

dockal
Beiträge: 29
Registriert: 28.08.2018, 16:27

Re: [3] Per Ciljan Skjelbred

Beitrag von dockal » 15.09.2018, 13:39

....zumal sein Vertrag am Saisonende ausläuft.

Benutzeravatar
TEDIbär
Beiträge: 170
Registriert: 26.05.2018, 16:26

Re: [3] Per Ciljan Skjelbred

Beitrag von TEDIbär » 15.09.2018, 22:05

Ray hat geschrieben:
14.09.2018, 15:57
Schelle war schon deutlich besser als seine Vorgänger auf der DM-Position a la Cigerci, Hegeler, Niemeyer, Ottl und wer sich da alles versuchen durfte. Nur stirbt der Typus Dieter Eilts im Spitzenfußball aus. In unteren Tabellenhälften haben wir sie noch, aber bei ambitionierteren Vereinen spielen Typen wie Kroos, Pogba oder Duda mittlerweile im defensiven Mittelfeld.
Schelle ist schlichtweg ein Opfer der allgemeinen Entwicklung im Fußball und auch der Entwicklung (Verjüngung, schrittweise erfolgte Kaderverbesserung) bei Hertha.
Mit ihm haben wir Spiele a la "Unentschieden bei den Bayern" gemacht, sooo schlecht kann er nicht sein.

Ich kann nur sagen Danke Danke. Ich mag solche Charaktere im Fußball. Fußball ist nicht nur Zauberkunst.
Korrekt.
Aber das mit dem Wählscheibentelefon fand ich jetzt auch irgendwie lustig.

Zauberdrachin
Beiträge: 622
Registriert: 27.05.2018, 01:59

Re: [3] Per Ciljan Skjelbred

Beitrag von Zauberdrachin » 17.09.2018, 05:32

Es ist schon erstaunlich wie schnell einige meinen auf einen Spieler komplett verzichten zu können ohne zu wissen in welche Situationen man diese Saison vielleicht kommen könnte.
Wir hätten alle Pflichtspiele nämlich auch verlieren können bzw. noch keines gewinnen.
Man denke nur an beide nicht verwandelten Elfer der entsprechenden Gegner.

Erst wenn man sich sicher ist, dass der Kader ohne einen Spieler kritische Saisonphasen komplett händeln kann spricht das für eine Trennung der Wege.
Dazu gehört auch, dass man bei der ein oder anderen Verletzung mit dem Kader nicht ins Schlingern gerät.

Von daher abwarten. Die Antwort erhalten wir im Laufe der Saison.

Viele hängen sich stets an seinen Schwächen auf, doch seine Stärken sind vielleicht noch nicht ganz verzichtbar, einfach abwarten.

Hier gehen irgendwie alle davon aus, dass sich unser jetziges Mittelfeld ohne Verletzung und mit steigender Form durch die Saison begibt. Und das im unberechenbaren Fußball ...

Geht es so weiter wie bisher ist es sicherlich richtig, dass er da so gut wie keine Aussicht auf Startelf hat.
Vielleicht läuft er aber sogar im Sturm noch auf, wer weiß das schon. ;)

Antworten