[Trainer] Pal Dardai

Mannschaft, Trainer, Spielerthreads, Transfers

Moderator: Herthort

Spree1892
Beiträge: 39
Registriert: 11.06.2018, 00:19

Re: [Trainer] Pal Dardai

Beitrag von Spree1892 » 10.08.2018, 16:35

Die Aussage von Pal, finde ich sehr bedenklich.


Für mich liegt das nicht an den Spielern, denn jeder weiß, das viele dort im Kader wirklich gut Fußball spielen können. Für mich liegt der Fehler bei Pal. Taktische Einstellung, manchmal sogar die Aufstellung etc. Einfach die Jungs machen lassen und gut ist. Das im Mittelfeld noch Handlungsbedarf besteht und es auch mehr Kreativität in der Offensive geben muss, steht ja außer Frage. Aber ich habe letzte Saison schon die Spieler in Schutz genommen, das es an denen nicht liegt. Der Kader reicht locker für ein Mittelfeldplatz, hat dazu enormes Potenzial - nur macht man daraus zu wenig. Ich glaube niemand hat was dagegen wenn man wirklich im Mittelfeld landet, wenn es normal läuft, wird es auch so sein aber dadurch die Spielweise attraktiver wird.

PREUSSE
Beiträge: 1176
Registriert: 25.05.2018, 20:09

Re: [Trainer] Pal Dardai

Beitrag von PREUSSE » 10.08.2018, 16:36

Rustneil hat geschrieben:
10.08.2018, 16:31
Preetz: "Wir haben eine spannende Mannschaft zusammen." Wenn es so ist, dann brauchen wir ja auch nicht sammeln gehen.
http://www.kicker.de/news/fussball/bund ... offen.html
Das Pfeiffen im Walde. Was soll er auch angesichts des gegenwärtgen Status Quo sagen?

Conse
Beiträge: 30
Registriert: 23.05.2018, 23:08

Re: [Trainer] Pal Dardai

Beitrag von Conse » 10.08.2018, 17:15

Reden Preetz und Dardai eigentlich auch mal miteinander?
Schon merkwürdig diese Diskrepanz zwischen zwei Interviews in kurzer Zeit...

Sir Alex
Beiträge: 54
Registriert: 23.05.2018, 21:52

Re: [Trainer] Pal Dardai

Beitrag von Sir Alex » 10.08.2018, 17:26

Die gegensätzlichen Aussagen der beiden wirken auf mich ja, wie der Kampf um die Ehren des Publikums.
Beide sind eher in geschwächten Positionen und bringen sich in Position.
Das ist somit eher kein Miteinander, als ein gegeneinander.

PREUSSE
Beiträge: 1176
Registriert: 25.05.2018, 20:09

Re: [Trainer] Pal Dardai

Beitrag von PREUSSE » 10.08.2018, 17:34

Sir Alex hat geschrieben:
10.08.2018, 17:26
Die gegensätzlichen Aussagen der beiden wirken auf mich ja, wie der Kampf um die Ehren des Publikums.
Beide sind eher in geschwächten Positionen und bringen sich in Position.
Das ist somit eher kein Miteinander, als ein gegeneinander.
Warum? Was bedeutet das deiner Meinung nach?

Sir Alex
Beiträge: 54
Registriert: 23.05.2018, 21:52

Re: [Trainer] Pal Dardai

Beitrag von Sir Alex » 10.08.2018, 17:46

Naja, der eine sagt, der Kader ist spannend (und gut), sein Aufgabenbereich.
Der andere sagt, der Kader ist nicht gut, schon gar nicht kann man attraktiv spielen lassen.

Platz 6 mit attraktiven Fußball will der Trainer dann nur auf seine Künste werten lassen.
Platz 10 mit hässlichen Fußball, da hat der Trainer das beste aus denn unstand genacht.
Platz 14 und schäbiger Sport -> Zauberdrachin kann die Argumentation übernehmen

Und der Manager will nicht per Se der Schuldige sein, aber im Erfolg trotzdem keine Ehren erhalten.


Und ich vermute, beide sind eher auf der Schiene, dass es unabhängig von der Punktausbeute, eher keinen anderen fussball geben wird.
Der eine kann das ja bestimmen (und die jetzt jüngsten Aussagen weisen ja klar darauf hin) und der andere ist ja nicht völlig dumm.
Beide wissen aber, das schäbiger Fußball eine weitere Saison lang beim Puplikum dann doch langsam nicht mehr ankommt. Da müssten dann herausragende Resultate her, als CL-Quali. Und das ist unwahrscheinlich.

PREUSSE
Beiträge: 1176
Registriert: 25.05.2018, 20:09

Re: [Trainer] Pal Dardai

Beitrag von PREUSSE » 10.08.2018, 17:52

Also, beide beugen jetzt bereits vor und schieben für den Fall des Mißerfolges dem anderen die Verantwortung zu, ja?

Sir Alex
Beiträge: 54
Registriert: 23.05.2018, 21:52

Re: [Trainer] Pal Dardai

Beitrag von Sir Alex » 10.08.2018, 18:17

Nicht nur Misserfolg.
Im Erfolgsfall hat Pal doch mit mäßigen Spielern unfassbares geleistet.
So oft, wie in den letzten Jahren immer wieder die Qualität des Kaders kritisiert wurde, aber die Plazierungen (sogar Platz 10) als (über dem )Maximum angepriesen wurden...

Ich halte grundsätzlich nichts davon, des öfteren zu Wiederholen, dass die Spieler wenig individuelle Qualität haben.
Das ist erstens mM nach falsch (auch wenn Ronaldo oder Messi mehr Qualität haben), zweitens ist das nicht gerade aufbauend den Spielern gegenüber und drittens ist die Aussage ist m Subtext ja, das jeder Erfolg vor allem denn Trainer zuzuschreiben ist, da individuelle Qualität ja ke N Faktor ist. ( witzig das Offensiv aber das „Konzept“ nur aus individueller Qualität besteht, sogar laut Pal selbst, der im letzten Drittel nicht bewirken kann).


Die ganze Diskussion um die Art und Weise des Fußballs und dem „Argument“ mit den spielern geht das nicht, erinnert mich an den Diskurs zur Jahrtausendwende. Als viele Trainer und Fans solche Aussagen zur Viererkette bzw. Dem ballorientierten Verteidigen machten.
Und dann kam Ragnick mit eine Ansammlung von mäßig talentierten Spielern und marschierte mit Ulm!!! auf direktem Wege vom Amateursport in das Oberhaus.
Der Grund war genau das ballorientierte Verteidigen. Denn individuelle Qualität hatten die nun wirklich nicht.

Benutzeravatar
Ray
Beiträge: 683
Registriert: 28.05.2018, 10:03

Re: [Trainer] Pal Dardai

Beitrag von Ray » 10.08.2018, 18:24

Du animierst mich, eines der legendärsten Spiele der BL-Geschichte zu posten:

http://www.kicker.de/news/fussball/bund ... 46-84.html

Aufstellung:
Laux (4) - Unsöld (4) , Grauer (5) , Stadler (4,5) , Radoki (4) - Otto (4,5) - van de Haar (5) - Rösler (3) - Gora (4,5) - Zdrilic (5) , Trkulja (5)

Einwechslungen:
46. Scharinger (4,5) für Trkulja
67. Wise für Zdrilic

Wow!
Und diese Truppe hat sich fast in Liga 1 gehalten, da war Ralle R. aber schon beim VfB
Ich ändere meine Meinung minütlich. Christian Lindner Fußballgott.

Benutzeravatar
Daher
Beiträge: 416
Registriert: 29.05.2018, 09:35

Re: [Trainer] Pal Dardai

Beitrag von Daher » 10.08.2018, 18:44

ratlos hat geschrieben:
10.08.2018, 15:34
Es wird alles so weiter gehen wie bisher...
Bald spielen die vor 20000 Zuschauern ..und jedem in diesem Verein ist es vollkommen egal ,vollkommen..
Unglaublich ,abartig

https://www.bz-berlin.de/berlin-sport/h ... die-bremse
Bei solchen Aussagen ist MP doch gezwungen mal mit Herrn Dardai ein ordentliches Wort zu reden. Das kann doch nicht mehr wahr sein was er von sich gibt. Schon vor der Saison gibt er deutlich zu verstehen..... kauft euch besser keine Karten, es gibt eh nichts zu sehen bei Hertha. :no:
Gestern war heute noch morgen.

PREUSSE
Beiträge: 1176
Registriert: 25.05.2018, 20:09

Re: [Trainer] Pal Dardai

Beitrag von PREUSSE » 10.08.2018, 18:47

Sir Alex hat geschrieben:
10.08.2018, 18:17
Nicht nur Misserfolg.
Im Erfolgsfall hat Pal doch mit mäßigen Spielern unfassbares geleistet.
So oft, wie in den letzten Jahren immer wieder die Qualität des Kaders kritisiert wurde, aber die Plazierungen (sogar Platz 10) als (über dem )Maximum angepriesen wurden...

Ich halte grundsätzlich nichts davon, des öfteren zu Wiederholen, dass die Spieler wenig individuelle Qualität haben.
Das ist erstens mM nach falsch (auch wenn Ronaldo oder Messi mehr Qualität haben), zweitens ist das nicht gerade aufbauend den Spielern gegenüber und drittens ist die Aussage ist m Subtext ja, das jeder Erfolg vor allem denn Trainer zuzuschreiben ist, da individuelle Qualität ja ke N Faktor ist. ( witzig das Offensiv aber das „Konzept“ nur aus individueller Qualität besteht, sogar laut Pal selbst, der im letzten Drittel nicht bewirken kann).


Die ganze Diskussion um die Art und Weise des Fußballs und dem „Argument“ mit den spielern geht das nicht, erinnert mich an den Diskurs zur Jahrtausendwende. Als viele Trainer und Fans solche Aussagen zur Viererkette bzw. Dem ballorientierten Verteidigen machten.
Und dann kam Ragnick mit eine Ansammlung von mäßig talentierten Spielern und marschierte mit Ulm!!! auf direktem Wege vom Amateursport in das Oberhaus.
Der Grund war genau das ballorientierte Verteidigen. Denn individuelle Qualität hatten die nun wirklich nicht.
Ich ziehe als Konsequenz aus den Aussagen von Dardai und Preetz. das beide nicht von der Qualität des Kaders überzeugt sind und das Schlimmste für möglich halten.

Benutzeravatar
Daher
Beiträge: 416
Registriert: 29.05.2018, 09:35

Re: [Trainer] Pal Dardai

Beitrag von Daher » 10.08.2018, 19:11

Conse hat geschrieben:
10.08.2018, 17:15
Reden Preetz und Dardai eigentlich auch mal miteinander?
Schon merkwürdig diese Diskrepanz zwischen zwei Interviews in kurzer Zeit...
Das ist schon wirklich sehr abenteuerlich wie sich Preetz und Dardai gegensätzlich äußern. Beide kritisieren indirekt den jeweils anderen. Wahnsinn :roll:
Gestern war heute noch morgen.

zwölftermann
Beiträge: 49
Registriert: 25.05.2018, 16:21

Re: [Trainer] Pal Dardai

Beitrag von zwölftermann » 10.08.2018, 19:35

Dardai hat es wirklich raus jegliche Vorfreude auf die neue Saison im Keim zu ersticken. Vielleicht sollte man ihm sensibel klar machen, dass man mehr Zuschauer ins Stadion lotsen will und nicht die Verbliebenen weiter vergraulen.
Klar ging die Aussage auch an Preetz, aber sowas kann man doch nicht bringen, das war schon wieder die zweite ungeschickte Aussage innerhalb von kurzer Zeit ( Die erste war die über Platte).
Darüber hinaus halte ich seine Aussage für inhaltlich falsch.
Ein guter Trainer könnte mit dem vorhandenen Spielermaterial sehr wohl einen ansehnlichen Fußball spielen lassen.
Nur stehen durch die jungen Spieler sehr viele Fragezeichen im Raum, deshalb könnte man mit dem aktuellen Kader keine Erfolg garantieren, das ist natürlich logisch.

Ich bin eindeutig für die Verpflichtung eines Spielers der uns sofort verstärkt, einfach um eine erneute Graupensaison zu verhindern. Wenn Dardai aber nun behauptet, man könne nur mit zusätzlichen Topstars mehr bieten als bisher, dann muss man an seinem Sachverstand zweifeln.
Oder es ist wirklich so, dass ersich in Stellung bringt und vorbaut, falls es schief geht. Keine der beiden Optionen würde mir gefallen.

Was mich ebenfalls stört, sind diese Unterstellungen. Wo wird denn ständig gefordert, man müsse jedes Jahr CL spielen oder 3 Tore pro Spiel machen?
Hier unterstellt man etwas Unrealistisches um von den eigentlichen Wünschen aus dem Fan Umfeld abzulenken, die ja durchaus nachvollziehbar und berechtigt sind.
Die da beispielsweise wären, Fußball der Spaß macht und eine Chancenstatistik in der wir zumindest irgendwo im Mittelfeld der Bundesliga angesiedelt sind und nicht dauerhaft auf Abteiger Niveau.

Wenn Pal Dardai eine gute Stimmung von den Fans fordert, dann sollte er sich solche Aussagen verkneifen, da fasst man sich doch an den Kopf.

Sir Alex
Beiträge: 54
Registriert: 23.05.2018, 21:52

Re: [Trainer] Pal Dardai

Beitrag von Sir Alex » 10.08.2018, 19:46

zwölftermann hat geschrieben:
10.08.2018, 19:35

Was mich ebenfalls stört, sind diese Unterstellungen. Wo wird denn ständig gefordert, man müsse jedes Jahr CL spielen oder 3 Tore pro Spiel machen?
Hier unterstellt man etwas Unrealistisches um von den eigentlichen Wünschen aus dem Fan Umfeld abzulenken, die ja durchaus nachvollziehbar und berechtigt sind.
Die da beispielsweise wären, Fußball der Spaß macht und eine Chancenstatistik in der wir zumindest irgendwo im Mittelfeld der Bundesliga angesiedelt sind und nicht dauerhaft auf Abteiger Niveau.
Das ist ein bekannte Strategie, um einen Diskurs zu sabotieren.
Man unterstellt die extremste Gegenposition und suggeriert, dass es nur das entweder-oder-Szenario gibt.

PREUSSE
Beiträge: 1176
Registriert: 25.05.2018, 20:09

Re: [Trainer] Pal Dardai

Beitrag von PREUSSE » 10.08.2018, 20:02

zwölftermann hat geschrieben:
10.08.2018, 19:35
Wenn Pal Dardai eine gute Stimmung von den Fans fordert, dann sollte er sich solche Aussagen verkneifen, da fasst man sich doch an den Kopf.
Der Junge ist clever und weiß wie das Geschäft läuft ( und wie schnell sein Kumpel Preetz ihn in diesem Falle opfern würde ) und baut sicherhaltshalber vor, indem er Preetz vorwirft, nicht genug für Verstärkungen gesorgt zu haben.

Benutzeravatar
Bierchen
Beiträge: 79
Registriert: 25.05.2018, 21:17

Re: [Trainer] Pal Dardai

Beitrag von Bierchen » 10.08.2018, 20:11

Preetz: "Wir haben eine spannende Mannschaft zusammen."
Vielleicht meint er die Kegelabteilung :?

zwölftermann
Beiträge: 49
Registriert: 25.05.2018, 16:21

Re: [Trainer] Pal Dardai

Beitrag von zwölftermann » 10.08.2018, 20:51

Sir Alex hat geschrieben:
10.08.2018, 19:46
zwölftermann hat geschrieben:
10.08.2018, 19:35

Was mich ebenfalls stört, sind diese Unterstellungen. Wo wird denn ständig gefordert, man müsse jedes Jahr CL spielen oder 3 Tore pro Spiel machen?
Hier unterstellt man etwas Unrealistisches um von den eigentlichen Wünschen aus dem Fan Umfeld abzulenken, die ja durchaus nachvollziehbar und berechtigt sind.
Die da beispielsweise wären, Fußball der Spaß macht und eine Chancenstatistik in der wir zumindest irgendwo im Mittelfeld der Bundesliga angesiedelt sind und nicht dauerhaft auf Abteiger Niveau.
Das ist ein bekannte Strategie, um einen Diskurs zu sabotieren.
Man unterstellt die extremste Gegenposition und suggeriert, dass es nur das entweder-oder-Szenario gibt.
Das kommt mir leider wirklich langsam so vor. Natürlich sollte man nicht jedes Wort auf die Goldwaage legen, das im Fußball so fällt, aber ich habe den Eindruck dieses Muster wiederholt sich ja seitens Dardai immer wieder. Das kann man schon vermuten, dass es sich um eine bewusst gewählte Rhetorik handelt.

zwölftermann
Beiträge: 49
Registriert: 25.05.2018, 16:21

Re: [Trainer] Pal Dardai

Beitrag von zwölftermann » 10.08.2018, 21:05

PREUSSE hat geschrieben:
10.08.2018, 20:02
zwölftermann hat geschrieben:
10.08.2018, 19:35
Wenn Pal Dardai eine gute Stimmung von den Fans fordert, dann sollte er sich solche Aussagen verkneifen, da fasst man sich doch an den Kopf.
Der Junge ist clever und weiß wie das Geschäft läuft ( und wie schnell sein Kumpel Preetz ihn in diesem Falle opfern würde ) und baut sicherhaltshalber vor, indem er Preetz vorwirft, nicht genug für Verstärkungen gesorgt zu haben.
Es gibt auch unschönere Begriffe als "clever" dafür. ;)
Ich halte es aber für wenig überzeugend von Dardai, Preetz da in die Schusslinie bringen zu wollen. Dardai hat ja nun mit Selke und Lazaro schon zwei Spieler bekommen mit denen man sehr viel anfangen kann, wenn man denn weiß wie. Rekik ist auch ein sehr Guter und Leckie ist so schlecht auch nicht.
Das Grundgerüst der Mannschaft ist solide und wir hatten und haben schon so einige Spieler mit denen man zumindest wesentlich besseren Fußball spielen lassen könnte als Dardai es in den letzten Jahren geschafft hat.
Nun ist Weiser ja offensichtlich gegangen, weil er mit Dardai seine Probleme hatte, das kann er ja schwerlich Preetz vorwerfen. Ansonsten haben wir keine Leistungsträger verloren bis auf Brooks, was sehr gut durch Rekik aufgefangen wurde. Um nicht nach dem Karriereende von Ibi und Kalou vor dem Nichts zu stehen, hat man mit unseren Jungstürmern und Köpke und Dirolsun gut vorgebaut für die Zukunft.

Faktisch ist es doch so, dass Dardai ein recht junges, vielversprechendes Team leiten darf mit dem er -so hart es klingt- recht wenig anzufangen weiß.
Als Trainer jedes Jahr einige Topspieler zu fordern, halte ich da für vermessen, obwohl ich mich als Zuschauer über den Hoffnungsschimmer in Form neuer Stars freuen würde.

Benutzeravatar
Ray
Beiträge: 683
Registriert: 28.05.2018, 10:03

Re: [Trainer] Pal Dardai

Beitrag von Ray » 10.08.2018, 21:11

Völlig richtig.

Bei anderen Vereinen zeigen weniger begabte Spieler a la Fin Bartels oder auch Gregoritsch / Finnbogasson mehr.
Oder Ingolstadt unter Hasenhüttl mit absoluetn Nobodys a la Hansi Hinterseer ganz oderntlich vorne.

Selke, Kalou, Ibi, Lazaro plus Wunschspieler a la Kurt Duda etc. - wie lange braucht Preetz noch um zu begreifen welche Personalie das Hauptproblem ist?
Ich ändere meine Meinung minütlich. Christian Lindner Fußballgott.

Benutzeravatar
cocofut
Beiträge: 75
Registriert: 17.07.2018, 10:54

Re: [Trainer] Pal Dardai

Beitrag von cocofut » 10.08.2018, 21:17

zwölftermann hat geschrieben:
10.08.2018, 21:05
PREUSSE hat geschrieben:
10.08.2018, 20:02


Der Junge ist clever und weiß wie das Geschäft läuft ( und wie schnell sein Kumpel Preetz ihn in diesem Falle opfern würde ) und baut sicherhaltshalber vor, indem er Preetz vorwirft, nicht genug für Verstärkungen gesorgt zu haben.
Es gibt auch unschönere Begriffe als "clever" dafür. ;)
Ich halte es aber für wenig überzeugend von Dardai, Preetz da in die Schusslinie bringen zu wollen. Dardai hat ja nun mit Selke und Lazaro schon zwei Spieler bekommen mit denen man sehr viel anfangen kann, wenn man denn weiß wie. Rekik ist auch ein sehr Guter und Leckie ist so schlecht auch nicht.
Das Grundgerüst der Mannschaft ist solide und wir hatten und haben schon so einige Spieler mit denen man zumindest wesentlich besseren Fußball spielen lassen könnte als Dardai es in den letzten Jahren geschafft hat.
Nun ist Weiser ja offensichtlich gegangen, weil er mit Dardai seine Probleme hatte, das kann er ja schwerlich Preetz vorwerfen. Ansonsten haben wir keine Leistungsträger verloren bis auf Brooks, was sehr gut durch Rekik aufgefangen wurde. Um nicht nach dem Karriereende von Ibi und Kalou vor dem Nichts zu stehen, hat man mit unseren Jungstürmern und Köpke und Dirolsun gut vorgebaut für die Zukunft.

Faktisch ist es doch so, dass Dardai ein recht junges, vielversprechendes Team leiten darf mit dem er -so hart es klingt- recht wenig anzufangen weiß.
Als Trainer jedes Jahr einige Topspieler zu fordern, halte ich da für vermessen, obwohl ich mich als Zuschauer über den Hoffnungsschimmer in Form neuer Stars freuen würde.
Weiser ist "offensichtlich" gegangen, weil er mit Dardai Probleme hatte? Er hat doch immer offen kommuniziert, dass er CL spielen will. Dass er irgendwann weiterzieht, wenn er das hier nicht kann, war doch klar. Dass er zuletzt angepisst war, weil Dardai nicht auf ihn gesetzt hat, ist doch verständlich. Da hat Weiser aber nun auch keine großartigen Argumente geliefert, dass man ihn unbedingt aufstellen muss.

Benutzeravatar
Daher
Beiträge: 416
Registriert: 29.05.2018, 09:35

Re: [Trainer] Pal Dardai

Beitrag von Daher » 10.08.2018, 21:17

Ray hat geschrieben:
10.08.2018, 21:11
Selke, Kalou, Ibi, Lazaro plus Wunschspieler a la Kurt Duda etc. - wie lange braucht Preetz noch um zu begreifen welche Personalie das Hauptproblem ist?
Bis wir abgeschlagen auf Platz 18 sind!
Gestern war heute noch morgen.

Benutzeravatar
cocofut
Beiträge: 75
Registriert: 17.07.2018, 10:54

Re: [Trainer] Pal Dardai

Beitrag von cocofut » 10.08.2018, 21:19

Ray hat geschrieben:
10.08.2018, 21:11
Völlig richtig.

Bei anderen Vereinen zeigen weniger begabte Spieler a la Fin Bartels oder auch Gregoritsch / Finnbogasson mehr.
Oder Ingolstadt unter Hasenhüttl mit absoluetn Nobodys a la Hansi Hinterseer ganz oderntlich vorne.

Selke, Kalou, Ibi, Lazaro plus Wunschspieler a la Kurt Duda etc. - wie lange braucht Preetz noch um zu begreifen welche Personalie das Hauptproblem ist?
Wie kommst du auf das schmale Brett, dass Kurt Wunschpieler war? Ist doch das gleiche wie mit "Wunschspieler" Esswein.

PREUSSE
Beiträge: 1176
Registriert: 25.05.2018, 20:09

Re: [Trainer] Pal Dardai

Beitrag von PREUSSE » 10.08.2018, 21:26

cocofut hat geschrieben:
10.08.2018, 21:19
Ray hat geschrieben:
10.08.2018, 21:11
Völlig richtig.

Bei anderen Vereinen zeigen weniger begabte Spieler a la Fin Bartels oder auch Gregoritsch / Finnbogasson mehr.
Oder Ingolstadt unter Hasenhüttl mit absoluetn Nobodys a la Hansi Hinterseer ganz oderntlich vorne.

Selke, Kalou, Ibi, Lazaro plus Wunschspieler a la Kurt Duda etc. - wie lange braucht Preetz noch um zu begreifen welche Personalie das Hauptproblem ist?
Wie kommst du auf das schmale Brett, dass Kurt Wunschpieler war? Ist doch das gleiche wie mit "Wunschspieler" Esswein.
Willst du damit sagen, Kurt und Esswein seien entgegen Daidais Wunsch verpflichtet worden?

Benutzeravatar
Ray
Beiträge: 683
Registriert: 28.05.2018, 10:03

Re: [Trainer] Pal Dardai

Beitrag von Ray » 10.08.2018, 21:27

coco: Das spielt keine Rolle.
Dardai hat im Bund mit Preetz neben den Spielern, die durchaus gehobenes Niveau haben - und diese Menge SPieler allein entkräftet den Quatsch, den Dardai labert - über 6 Mio. allein an Ablösen für Esswein, Leckie und Kurt verbraten.
Man holt - wer auch immer treibende Kraft war - diese Spieler für die Offensive und fordert dann dämlich-provokant die Fans auf, zu sammeln, wenn sie bessere Spieler haben wollen.
Ich ändere meine Meinung minütlich. Christian Lindner Fußballgott.

zwölftermann
Beiträge: 49
Registriert: 25.05.2018, 16:21

Re: [Trainer] Pal Dardai

Beitrag von zwölftermann » 10.08.2018, 21:29

cocofut hat geschrieben:
10.08.2018, 21:17
zwölftermann hat geschrieben:
10.08.2018, 21:05


Es gibt auch unschönere Begriffe als "clever" dafür. ;)
Ich halte es aber für wenig überzeugend von Dardai, Preetz da in die Schusslinie bringen zu wollen. Dardai hat ja nun mit Selke und Lazaro schon zwei Spieler bekommen mit denen man sehr viel anfangen kann, wenn man denn weiß wie. Rekik ist auch ein sehr Guter und Leckie ist so schlecht auch nicht.
Das Grundgerüst der Mannschaft ist solide und wir hatten und haben schon so einige Spieler mit denen man zumindest wesentlich besseren Fußball spielen lassen könnte als Dardai es in den letzten Jahren geschafft hat.
Nun ist Weiser ja offensichtlich gegangen, weil er mit Dardai seine Probleme hatte, das kann er ja schwerlich Preetz vorwerfen. Ansonsten haben wir keine Leistungsträger verloren bis auf Brooks, was sehr gut durch Rekik aufgefangen wurde. Um nicht nach dem Karriereende von Ibi und Kalou vor dem Nichts zu stehen, hat man mit unseren Jungstürmern und Köpke und Dirolsun gut vorgebaut für die Zukunft.

Faktisch ist es doch so, dass Dardai ein recht junges, vielversprechendes Team leiten darf mit dem er -so hart es klingt- recht wenig anzufangen weiß.
Als Trainer jedes Jahr einige Topspieler zu fordern, halte ich da für vermessen, obwohl ich mich als Zuschauer über den Hoffnungsschimmer in Form neuer Stars freuen würde.
Weiser ist "offensichtlich" gegangen, weil er mit Dardai Probleme hatte? Er hat doch immer offen kommuniziert, dass er CL spielen will. Dass er irgendwann weiterzieht, wenn er das hier nicht kann, war doch klar. Dass er zuletzt angepisst war, weil Dardai nicht auf ihn gesetzt hat, ist doch verständlich. Da hat Weiser aber nun auch keine großartigen Argumente geliefert, dass man ihn unbedingt aufstellen muss.
Es ist richtig, dass Weiser vorher sagte, er will in die CL.
Nur gab es vorher schon genug Indizien, dass die Chemie mit Dardai nicht gestimmt hat und dass er mit Dardais Vorstellung von Fußball nicht viel anfangen konnte.
Damals waren es Gerüchte und die Meinungen, ob Weiser ein Problem mit Dardai hat, gingen auseinander.
Mittlerweile hat Weiser klar gemacht, dass er kein Fan von Dardai ist und wohl auch niemals war. Die Art und Wiese das jetzt im Nachtreten zu vermitteln, spricht auch nicht gerade für Weiser, aber das steht auf einem anderen Blatt.
Dass aber Weiser nicht viel von Dardai hält, das sehe ich nach seinen Kommentaren Richtung Dardai als erwiesen an, es ist einfach die Summe der Anzeichen in den ganzen Jahren gepaart mit seinen letzten Aussagen.

Antworten