[Trainer und Aufsichtsratmitglied] Jürgen Klinsmann

Mannschaft, Trainer, Spielerthreads, Transfers

Moderator: Herthort

Benutzeravatar
Ray
Beiträge: 5406
Registriert: 28.05.2018, 10:03

Re: [Trainer und Aufsichtsratmitglied] Jürgen Klinsmann

Beitrag von Ray » 03.12.2019, 13:00

Oh ja, was für ein Schrubbel-Artikel: A ist ALphatier und B auch und mit C, D, E und F auch voll die weiteren Anführer in petto. Mottenpostschlussfolgerung: mit so viel Alpha kann es nur bergauf gehen, meine Schlussfolgerung: absurde Gruppendynamik.
Ich ändere meine Meinung minütlich. Christian Lindner Fußballgott.

Benutzeravatar
Jenner
Beiträge: 3703
Registriert: 23.05.2018, 17:29
Wohnort: Rhön

Re: [Trainer und Aufsichtsratmitglied] Jürgen Klinsmann

Beitrag von Jenner » 03.12.2019, 18:19

Ray hat geschrieben:
03.12.2019, 12:35
Lustenberger ist das absolute Gegenteil. Der MUSS schlichtweg Fingerspitzengefühl im Umgang mit Mitspielern und Menschen im allgemeinen haben, ansonsten wäre er nicht bei uns immer wieder Stammspieler, teilweise Kapitän und bei Bern auch gleich wieder Kapitän geworden.
Ich hatte bei HI mal einer Szene von der Mai-MV 2015 geschildert. Niemeyer war sichtlich angeschlagen, so als hätte er gerade eine niederschmetternde Nachricht bekommen. Lustenberger hat ihn völlig ignoriert. Später hat dann ein anderer Spieler seinen Arm auf Niemeyers Schultern gelegt. Das war ein paar Tage, nachdem Lustenberger verkündete, man müsse sich nach einer grottigen Saison nicht entschuldigen, da man schließlich nicht abgestiegen sei. Der Typ hat ganz offensichtlich kaum Empathievermögen. Er wurde auch völlig zurecht als Kapitän abgesetzt.
"Das edelste Beispiel für seelische Robustheit, verbunden mit einem feinen Schuss Selbstironie, ist seit jeher der Herthaner". - aus einem Vortrag im Rahmen eines Fachsymposiums zum Thema Resilienz

PREUSSE
Beiträge: 7215
Registriert: 25.05.2018, 20:09

Re: [Trainer und Aufsichtsratmitglied] Jürgen Klinsmann

Beitrag von PREUSSE » 03.12.2019, 18:34

Jenner hat geschrieben:
03.12.2019, 18:19
Ray hat geschrieben:
03.12.2019, 12:35
Lustenberger ist das absolute Gegenteil. Der MUSS schlichtweg Fingerspitzengefühl im Umgang mit Mitspielern und Menschen im allgemeinen haben, ansonsten wäre er nicht bei uns immer wieder Stammspieler, teilweise Kapitän und bei Bern auch gleich wieder Kapitän geworden.
Ich hatte bei HI mal einer Szene von der Mai-MV 2015 geschildert. Niemeyer war sichtlich angeschlagen, so als hätte er gerade eine niederschmetternde Nachricht bekommen. Lustenberger hat ihn völlig ignoriert. Später hat dann ein anderer Spieler seinen Arm auf Niemeyers Schultern gelegt. Das war ein paar Tage, nachdem Lustenberger verkündete, man müsse sich nach einer grottigen Saison nicht entschuldigen, da man schließlich nicht abgestiegen sei. Der Typ hat ganz offensichtlich kaum Empathievermögen. Er wurde auch völlig zurecht als Kapitän abgesetzt.
Lustenberger war keinster weise jemals der der Kapitänsbinde würdig, weder Leistungsmäßig, geschweige denn als Anführer auf dem Platz. Der hat sogar noch strahlend nach Niederlagen seine wenig gehaltvollen Statements in die Kamera gegeben :flop:

Benutzeravatar
Ray
Beiträge: 5406
Registriert: 28.05.2018, 10:03

Re: [Trainer und Aufsichtsratmitglied] Jürgen Klinsmann

Beitrag von Ray » 03.12.2019, 18:54

PREUSSE hat geschrieben:
03.12.2019, 18:34
Lustenberger war keinster weise jemals der der Kapitänsbinde würdig, weder Leistungsmäßig, geschweige denn als Anführer auf dem Platz. Der hat sogar noch strahlend nach Niederlagen seine wenig gehaltvollen Statements in die Kamera gegeben :flop:
Nach aussen vs. nach innen (Kabine) - merkst Du es selbst?
Wenn Lusti Müll vor der Kamera redet sind Mitspieler ihm dankbar, dass sie selbst keinen Müll reden müssen. Kannst Dir ja ausmalen wie noch weniger gehaltvoll das bei den meisten Spielern gewesen wäre.
Lusti wurde selbst in Bern von dem von Dir gottengleich verehrten Herrn Seoane zum Kapitän ernannt. Tja warum denn wohl?
Ich ändere meine Meinung minütlich. Christian Lindner Fußballgott.

PREUSSE
Beiträge: 7215
Registriert: 25.05.2018, 20:09

Re: [Trainer und Aufsichtsratmitglied] Jürgen Klinsmann

Beitrag von PREUSSE » 03.12.2019, 19:32

Ray hat geschrieben:
03.12.2019, 18:54
PREUSSE hat geschrieben:
03.12.2019, 18:34
Lustenberger war keinster weise jemals der der Kapitänsbinde würdig, weder Leistungsmäßig, geschweige denn als Anführer auf dem Platz. Der hat sogar noch strahlend nach Niederlagen seine wenig gehaltvollen Statements in die Kamera gegeben :flop:
Nach aussen vs. nach innen (Kabine) - merkst Du es selbst?
Wenn Lusti Müll vor der Kamera redet sind Mitspieler ihm dankbar, dass sie selbst keinen Müll reden müssen. Kannst Dir ja ausmalen wie noch weniger gehaltvoll das bei den meisten Spielern gewesen wäre.
Lusti wurde selbst in Bern von dem von Dir gottengleich verehrten Herrn Seoane zum Kapitän ernannt. Tja warum denn wohl?
Bei Hertha habe ich in der Tat davon nichts gemerkt, ja.

Preetzel
Beiträge: 122
Registriert: 26.11.2019, 18:59

Re: [Trainer und Aufsichtsratmitglied] Jürgen Klinsmann

Beitrag von Preetzel » 03.12.2019, 20:01

Ray hat geschrieben:
03.12.2019, 11:47
Zum Beispiel haben wir hier eine geschätzte Fraktion von Usern wie Jenner, Opa, Steve. Das sind User, die sich sehr an Fakten orientieren, Diskussionen sehr sehr faktenuntermauert führen. Das sind Verstandsmenschen. Durch und durch vom Verstand beherrscht.
:laugh: Kleiner Fakt am Rande: Jemand der Feindbilder pflegt verzerrt zwangsläufig die Fakten.

PREUSSE
Beiträge: 7215
Registriert: 25.05.2018, 20:09

Re: [Trainer und Aufsichtsratmitglied] Jürgen Klinsmann

Beitrag von PREUSSE » 03.12.2019, 22:17

Debüt bei Hertha BSC: Jürgen Klinsmann – der rücksichtslose Reformer

https://www.stern.de/sport/fussball/phi ... 30160.html

Benutzeravatar
Ray
Beiträge: 5406
Registriert: 28.05.2018, 10:03

Re: [Trainer und Aufsichtsratmitglied] Jürgen Klinsmann

Beitrag von Ray » 03.12.2019, 23:38

"sich durch handelsübliche Diagonalbälle aushebeln zu lassen" - köstlich!
Ich ändere meine Meinung minütlich. Christian Lindner Fußballgott.

larifari889
Beiträge: 1157
Registriert: 23.05.2018, 14:50

Re: [Trainer und Aufsichtsratmitglied] Jürgen Klinsmann

Beitrag von larifari889 » 04.12.2019, 00:48

PREUSSE hat geschrieben:
03.12.2019, 22:17
Debüt bei Hertha BSC: Jürgen Klinsmann – der rücksichtslose Reformer

https://www.stern.de/sport/fussball/phi ... 30160.html
Ein Artikel voller Konjunktiv.
Und es gibt in der Anhängerschaft des Klubs eine berechtigte Skepsis gegenüber den Ansprüchen des Investors. Dessen Geplapper von der Hertha als natürlicher "Big City Club" wirkt nicht visionär, sondern immer absurder, je weiter die Hertha in der Tabelle abrutscht. Klinsmann ist gut beraten, in seiner neuen Rolle eine Mindestdistanz zum Geldgeber zu pflegen und nicht den Eindruck zu erwecken, er sei eigentlich als Controller für Windhorsts Tennor-Holding bei der Hertha unterwegs.
Das trifft es gut.
isnogud "Wie konnte ich Dich nur mit Natalie verwechseln? Das tut mir leid und bei allen Natalies muss ich mich entschuldigen." - In Gedanken an seine verschollene Liebe.

Benutzeravatar
topscorrer63
Beiträge: 2670
Registriert: 23.05.2018, 15:39
Wohnort: Westside

Re: [Trainer und Aufsichtsratmitglied] Jürgen Klinsmann

Beitrag von topscorrer63 » 04.12.2019, 00:55

Da hat dieser Philipp Köster vom Stern nicht ganz unrecht. Klinsmann wird hier anständig die Ärmel hochkrempeln müssen wenn er eine funktionierende Mannschaft auf den Rasen bekommen will. Das wird ein hartes Stück Arbeit! :roll:
Das Leben fragt den Tod: Warum lieben mich die Menschen aber Dich hassen sie? Darauf antwortet der Tod: Weil du eine wunderschöne Lüge bist und ich die schmerzhafte Wahrheit.

larifari889
Beiträge: 1157
Registriert: 23.05.2018, 14:50

Re: [Trainer und Aufsichtsratmitglied] Jürgen Klinsmann

Beitrag von larifari889 » 04.12.2019, 00:56

http://m.11freunde.de/artikel/kann-kli ... ich-spass/
Guter Artikel, der auch meine Sorgen beinhaltet.
Klinsmanns Schicksal ist auch davon abhängig, wie gut Nouris taktisches System bei der Hertha funktioniert.
War mir so noch nicht bewusst, aber wir haben das System gespielt, welches Nouri schon in Bremen und Ingolstadt hat spielen lassen.
So viel zu Klinsmanns Einfluss auf die taktische Ausrichtung.
isnogud "Wie konnte ich Dich nur mit Natalie verwechseln? Das tut mir leid und bei allen Natalies muss ich mich entschuldigen." - In Gedanken an seine verschollene Liebe.

PREUSSE
Beiträge: 7215
Registriert: 25.05.2018, 20:09

Re: [Trainer und Aufsichtsratmitglied] Jürgen Klinsmann

Beitrag von PREUSSE » 04.12.2019, 01:01

topscorrer63 hat geschrieben:
04.12.2019, 00:55
Da hat dieser Philipp Köster vom Stern nicht ganz unrecht. Klinsmann wird hier anständig die Ärmel hochkrempeln müssen wenn er eine funktionierende Mannschaft auf den Rasen bekommen will. Das wird ein hartes Stück Arbeit! :roll:
Klinsmann arbeitet mit seinem Trainerteam viel und intensiv, da bin ich mir sicher

PREUSSE
Beiträge: 7215
Registriert: 25.05.2018, 20:09

Re: [Trainer und Aufsichtsratmitglied] Jürgen Klinsmann

Beitrag von PREUSSE » 04.12.2019, 01:03

larifari889 hat geschrieben:
04.12.2019, 00:56
http://m.11freunde.de/artikel/kann-kli ... ich-spass/
Guter Artikel, der auch meine Sorgen beinhaltet.
Klinsmanns Schicksal ist auch davon abhängig, wie gut Nouris taktisches System bei der Hertha funktioniert.
War mir so noch nicht bewusst, aber wir haben das System gespielt, welches Nouri schon in Bremen und Ingolstadt hat spielen lassen.
So viel zu Klinsmanns Einfluss auf die taktische Ausrichtung.
Klinsmann hat schon immer der Expertise seines Co. vertraut. So what?

larifari889
Beiträge: 1157
Registriert: 23.05.2018, 14:50

Re: [Trainer und Aufsichtsratmitglied] Jürgen Klinsmann

Beitrag von larifari889 » 04.12.2019, 01:05

PREUSSE hat geschrieben:
04.12.2019, 01:03
larifari889 hat geschrieben:
04.12.2019, 00:56
http://m.11freunde.de/artikel/kann-kli ... ich-spass/
Guter Artikel, der auch meine Sorgen beinhaltet.


War mir so noch nicht bewusst, aber wir haben das System gespielt, welches Nouri schon in Bremen und Ingolstadt hat spielen lassen.
So viel zu Klinsmanns Einfluss auf die taktische Ausrichtung.
Klinsmann hat schon immer der Expertise seines Co. vertraut. So what?
Steht im Text, was das Problem dabei ist.
Nouri ist ein Experiment. Das ist bisher immer schief gegangen, aber könnte irgendwann vllt. auch mal zünden.
isnogud "Wie konnte ich Dich nur mit Natalie verwechseln? Das tut mir leid und bei allen Natalies muss ich mich entschuldigen." - In Gedanken an seine verschollene Liebe.

PREUSSE
Beiträge: 7215
Registriert: 25.05.2018, 20:09

Re: [Trainer und Aufsichtsratmitglied] Jürgen Klinsmann

Beitrag von PREUSSE » 04.12.2019, 01:10

larifari889 hat geschrieben:
04.12.2019, 01:05
PREUSSE hat geschrieben:
04.12.2019, 01:03


Klinsmann hat schon immer der Expertise seines Co. vertraut. So what?
Steht im Text, was das Problem dabei ist.
Nouri ist ein Experiment. Das ist bisher immer schief gegangen, aber könnte irgendwann vllt. auch mal zünden.
Er wird unter Klinsmann zünden :grin:

Benutzeravatar
rotergrobi
Beiträge: 856
Registriert: 15.07.2018, 13:26

Re: [Trainer und Aufsichtsratmitglied] Jürgen Klinsmann

Beitrag von rotergrobi » 04.12.2019, 08:22

Ray hat geschrieben:
03.12.2019, 11:47

Aber den Charakter kennen nur Mitmenschen.
Und weil das eben für die meisten User nicht sichtbar ist, wird das nicht diskutiert, sondern borniert Diskussionen über das geführt, was man auf dem Platz sehen kann. Und wenn die Drachin mal ein wenig ins Unsichtbare abdriftet, wird sie von rotergrobi angeraunzt.
Nun, dieses absolut seltsame Verhalten von Usern wie steve, opa und jenner hat seinen Grund, darin, dass dies ein Diskussionsforum ist. Diskussionen zeichnen sich dadurch aus, dass man - grob vereinfacht - Meinungen in den Raum stellt, diese mit Belegen unterfüttert und sich danach in die Haare bekommt, ob diese Belege zutreffen und die Meinung stützen, oder ob man zu dem Thema Führungsspieler beispielsweise eine andere Meinung haben kann, die besser belegt ist.
Um überhaupt miteinander ins Gespräch zu kommen, müssen die Belege halbwegs nachvollziehbar sein, denn worüber soll man reden, wenn man über Dinge diskutiert, die so sein können oder nicht, weil Konjunktiv, oder der Beleg die Stimmen in deinem Kopf wären oder es eben Sachen sind, die nicht zu sehen sind.
Wenn ich behaupte, der Grund für die seltsam blutleeren Heimauftritte sind Wasserleitungen, die unter dem Rasen des Stadions gelegt sind, dann können andere User da schlicht nix zu sagen, weil nicht belegbar oder beobachtbar ist, ob da ein Zusammenhang besteht. Dann ist die Diskussion zu Ende und es beginnt ein monologisches Ins-Forum-Stellen von Dingen, die einem durch den Kopf geschossen sind, deren Stichhaltigkeit man aber nicht überprüfen wollte (weil einem das zu mühsam ist oder weil man einen fiktiven Zuhörer für seinen Gedankenstrom benötigt, um seine eigenen, Gedanken zu ordnen) .
Du kannst den nicht-postfaktischen Teil dieses Forums gerne weiterhin verunglimpfen als blutleere, unemotionale, deutsch-piefige Schreibtischtäter, die besserwisserisch daran festhalten, dass man über so etwas irrationales wie die Liebe zu oder Sorge um seinen Verein rational diskutieren kann, aber so geht eben der Austausch von Argumenten. Kann man mögen, muss man nicht, man kann ja auch gerne andere Dinge ins Forum posten, aber die Stille zu Themen wie "Charakter" von Einzelspielern oder dem Teamganzen rührt ja auch immer daher, dass solche Gespräche in der Regel so aussehen:

"Alles Luschen, uns fehlen echt so richtige Typen, der Niemeyer war so einer."
"Ja, genau, da haut niemand mal auf den Pudding, so wie Lusti intern in der Kabine (glaub ich)."
"Ja, echt."

Und dann? Da ist schlicht keine weitere Diskussion nötig/möglich, weil es keine Belege gibt, nix, was zu diskutieren wäre...

Übrigens, kurzer nicht-postfaktischer Einwand:
Wie kommt es, dass Teams, die aus den selben Charakteren mit den selben Aszendenten bestehen, nach einem Trainerwechsel/Systemwechsel oft in kürzester Zeit ganz anders zusammenspielen (Gladbach unter Favre)? Oder nach einer Saison im Tabellenkeller in der Folgesaison in praktisch gleicher Konstellation dann in der Tabellenspitze zu finden sind (Beispiel SC Freiburg diese Saison)?

Ich will dich nicht verprellen, da ich deine Beiträge sehr schätze, aber ich kann schlicht nicht über Dinge reden, die den selben Wahrheitsgehalt haben wie das, was Wahrsagerinnen in Kostümen auf einer Kleinstadtkirmes erzählen.

Benutzeravatar
rotergrobi
Beiträge: 856
Registriert: 15.07.2018, 13:26

Re: [Trainer und Aufsichtsratmitglied] Jürgen Klinsmann

Beitrag von rotergrobi » 04.12.2019, 09:00

Im Übrigen würde ich mir auch für das Trainerteam wünschen, dass sie einen kühlen analytischen Blick auf die Stärken und Schwächen unseres Teams haben und gemeinsam eine Spielidee entwickeln, die nicht beim gemeinsamen Stuhlkreis um die Buddhaplastik in der Kabine ausgependelt wurde.
Da kann es natürlich eine Rolle spielen, ob Spielerpärchen in der IV, auf der 6/8 oder auf den Außenbahnen miteinander harmonieren. Mir wäre aber sehr unwohl dabei, wenn das nach Sternzeichen gehen würde. Und ich bin sicher, dass dir @ray das auch so ginge.

Benutzeravatar
Herthafuxx
Beiträge: 2928
Registriert: 23.05.2018, 15:49

Re: [Trainer und Aufsichtsratmitglied] Jürgen Klinsmann

Beitrag von Herthafuxx » 04.12.2019, 09:05

11 Aszendenten müsst ihr sein. :D

Benutzeravatar
rotergrobi
Beiträge: 856
Registriert: 15.07.2018, 13:26

Re: [Trainer und Aufsichtsratmitglied] Jürgen Klinsmann

Beitrag von rotergrobi » 04.12.2019, 09:11

Herthafuxx hat geschrieben:
04.12.2019, 09:05
11 Aszendenten müsst ihr sein. :D
:laugh:

Benutzeravatar
Ray
Beiträge: 5406
Registriert: 28.05.2018, 10:03

Re: [Trainer und Aufsichtsratmitglied] Jürgen Klinsmann

Beitrag von Ray » 04.12.2019, 09:47

rotergrobi hat geschrieben:
04.12.2019, 08:22

Du kannst den nicht-postfaktischen Teil dieses Forums gerne weiterhin verunglimpfen als blutleere, unemotionale, deutsch-piefige Schreibtischtäter, die besserwisserisch daran festhalten, dass man über so etwas irrationales wie die Liebe ...
Dass über Liebe sehr, sehr viel geschrieben wurde, einiges davon auch - zumindest mich - mehr bewegt als Deine Laufleistungsstatistiken und ein winziger Teil von irgendwelchem post-faktischen Gefühlsgeschreibsel über die Liebe sogar den Literatur-Nobelpreis verliehen bekommen hat, bitte ich zur Kenntnis zu nehmen.
Fußball ist für mich etwas emotionales, teilweise unerklärbares, deutlich näher am Bereich "Liebe" als am Bereich "Differenzialgleichungen". Letztere kann man aber besser rational erklären.

Vielleicht ist es ja so, dass Du derjenige bist, der krampfhaft versucht, unerklärbare Dinge wie Liebe oder Fußball zu rationalisieren und dabei wesentlich näher an der Grenze zum Lächerlichen balanciert als die Zauberdrachin mit ihren gänzlich andersartigen Erklärungsversuchen.

Aber vielleicht liege ich auch falsch: Solltest Du DIch frisch verlieben, trage die nächsten 200 Tage ein Blutdruck- und Blutwertemessgerät, notiere täglich alle rational messbaren Werte, forme aus ihnen Tabellen und Diagramme und schreibe ein komplett kopfgesteuertes Buch "Liebe - die ersten 200 Tage". Vielleicht bewegt es komplett kopfgesteuerte Menschen mehr als Heinrich Heine und auch die Literaturnobelpreiskommission kommt endlich zur Erleuchtung.
Dass man über solch ein Buch zumindest besser diskutieren könne als über Heinrich Heine hast Du ja quasi in jenem Beitrag behauptet.
Ich ändere meine Meinung minütlich. Christian Lindner Fußballgott.

Pinacolada
Beiträge: 25
Registriert: 24.11.2019, 20:10

Re: [Trainer und Aufsichtsratmitglied] Jürgen Klinsmann

Beitrag von Pinacolada » 04.12.2019, 11:01

Die meisten Artikel kratzen nur an der Oberfläche, um irgendwas zum Thema Klinsmann geschrieben zu haben. Die Trainer-Combo reißt mich auch nicht vom Hocker, aber meiner Meinung nach geht schon wieder viel zu viel am Thema vorbei, nämlich den Verein nachhaltig über 2020 hinaus aufzustellen.

Nach den 34 Mio im Sommer sind schon wieder 4 Mio für die Eingreiftruppe weg, wenn man dann noch 20+ Mio im Winter für Übergangslösungen ("echte Kerle") verpulvert mit denen der nächste Trainer nichts anfangen kann, könnte das der teuerste Klassenerhalt aller Zeiten werden.

Köln hat 8 Punkte, Paderborn 5, das ganze davon abhängig zu machen was Nouri oder ein anderer trainiert oder auch nicht ist für mich surreal. Von Klinsmann & Co. erwarte ich, dass komplizierte Gleichungen gelöst werden, da frage ich nicht danach ob sie überhaupt rechnen können.

wahl_icke
Beiträge: 41
Registriert: 09.09.2018, 11:48

Re: [Trainer und Aufsichtsratmitglied] Jürgen Klinsmann

Beitrag von wahl_icke » 04.12.2019, 16:28

Pinacolada hat geschrieben:
04.12.2019, 11:01
Die meisten Artikel kratzen nur an der Oberfläche, um irgendwas zum Thema Klinsmann geschrieben zu haben. Die Trainer-Combo reißt mich auch nicht vom Hocker, aber meiner Meinung nach geht schon wieder viel zu viel am Thema vorbei, nämlich den Verein nachhaltig über 2020 hinaus aufzustellen.

Nach den 34 Mio im Sommer sind schon wieder 4 Mio für die Eingreiftruppe weg, wenn man dann noch 20+ Mio im Winter für Übergangslösungen ("echte Kerle") verpulvert mit denen der nächste Trainer nichts anfangen kann, könnte das der teuerste Klassenerhalt aller Zeiten werden.

Köln hat 8 Punkte, Paderborn 5, das ganze davon abhängig zu machen was Nouri oder ein anderer trainiert oder auch nicht ist für mich surreal. Von Klinsmann & Co. erwarte ich, dass komplizierte Gleichungen gelöst werden, da frage ich nicht danach ob sie überhaupt rechnen können.
Wir haben 11-3. Ein sieg gegen Bayern ist mehr oder weniger Zufall.

Pinacolada
Beiträge: 25
Registriert: 24.11.2019, 20:10

Re: [Trainer und Aufsichtsratmitglied] Jürgen Klinsmann

Beitrag von Pinacolada » 04.12.2019, 16:34

wahl_icke hat geschrieben:
04.12.2019, 16:28
Wir haben 11-3. Ein sieg gegen Bayern ist mehr oder weniger Zufall.
Den Sieg gegen Bayern muss ich verpasst haben.

Benutzeravatar
pilgrims
Beiträge: 232
Registriert: 23.05.2018, 22:51

Re: [Trainer und Aufsichtsratmitglied] Jürgen Klinsmann

Beitrag von pilgrims » 04.12.2019, 16:41

larifari889 hat geschrieben:
04.12.2019, 01:05
Nouri ist ein Experiment. Das ist bisher immer schief gegangen, aber könnte irgendwann vllt. auch mal zünden.
Arsene Wenger, Rehagel, Meyer und Heynckes waren auch überall ein Expirement, Und gerade Heynckes, wie oft er schon bei Bayern gegangen ist, der ist da jedesmal mit einer neuen Chance geholt worden. Aber geblieben ist er auch nicht.
Schau mal, wo die Trainer alle geblieben sind. Selten ist da einer sein Leben lang geblieben. Das hat Gründe.
larifari889 hat geschrieben:
04.12.2019, 00:56
http://m.11freunde.de/artikel/kann-kli ... ich-spass/
Guter Artikel, der auch meine Sorgen beinhaltet.
Klinsmanns Schicksal ist auch davon abhängig, wie gut Nouris taktisches System bei der Hertha funktioniert.
War mir so noch nicht bewusst, aber wir haben das System gespielt, welches Nouri schon in Bremen und Ingolstadt hat spielen lassen.
So viel zu Klinsmanns Einfluss auf die taktische Ausrichtung.
Und du meinst Nouri ist mit seiner Erfahrung und seinem Wissen stehen geblieben?

Im Gegensatz zu Dardai und Covic, die von Preetz alleine gelassen wurden, steht Nouri nicht alleine da. Er hat einige erfahrene Leute um sich herum.

Benutzeravatar
Micky
Beiträge: 2107
Registriert: 23.05.2018, 17:23
Wohnort: Porada Ninfu, Lampukistan

Re: [Trainer und Aufsichtsratmitglied] Jürgen Klinsmann

Beitrag von Micky » 04.12.2019, 17:45

pilgrims hat geschrieben:
04.12.2019, 16:41

Im Gegensatz zu Dardai und Covic, die von Preetz alleine gelassen wurden, steht Nouri nicht alleine da. Er hat einige erfahrene Leute um sich herum.
Was hat denn Preetz damit zu tun? Dardai hat lieber Gulasch gegessen, Wein getrunken und ist ins Bett gegangen, wenn draußen die Lichter angegangen sind! Ich glaube kaum, dass in Dardais und Covics Verträge explizit eine Weiterbildung verboten wurde! Oder müsste Preetz noch ein schwarzes Brett aufhängen, wo er mögliche Fortbildungsmöglichkeiten bereitstellt?
Foren-Übersicht < Hertha BSC < Ehemalige Herthaner < Pál Dárdai

Antworten