Saison 2018/19

Diskussionen über Spiele und Saisonverlauf

Moderator: Herthort

Benutzeravatar
HipHop
Beiträge: 158
Registriert: 24.05.2018, 09:44

Re: Saison 2018/19

Beitrag von HipHop » 13.07.2018, 11:31

Jenner hat geschrieben:
13.07.2018, 10:16
HipHop hat geschrieben:
13.07.2018, 09:41


Klünti hat nicht mal ansatzweise die Hälfte der möglichen Minuten gespielt, im letzten Drittel der Saison hat er es nicht mal mehr in den Kader geschafft. Das hat sicher an Klüntis "nicht schlechter Offensivleistung" als RV/RM gelegen. :roll:
Klünter ist in Köln genau zu dem Zeitpunkt aus der Startelf geflogen, als die auf Dreierkette umgestellt haben. Insofern habe ich erhebliche Zweifel, dass gerade er der Mann sein soll, der endlich die Etablierung eines 3-5-3 ermöglicht. Pekarik ist für die Rolle des offensiv agierenden und schnellen RAV ebenfalls ungeeignet. Vielleicht wird Leckie nun doch noch umgeschult.
Aber Klünter ist doch gar "nicht so schlecht offensiv", warum dann also Leckie (den uns Genoa noch für ordentlich Zaster weg holt?!) und hat auch schon RM gespielt, war in Minuteneinsätzen sogar MS. :laugh:

MS Herthaner
Beiträge: 1045
Registriert: 23.05.2018, 14:39

Re: Saison 2018/19

Beitrag von MS Herthaner » 13.07.2018, 11:32

Jenner hat geschrieben:
13.07.2018, 10:16
HipHop hat geschrieben:
13.07.2018, 09:41


Klünti hat nicht mal ansatzweise die Hälfte der möglichen Minuten gespielt, im letzten Drittel der Saison hat er es nicht mal mehr in den Kader geschafft. Das hat sicher an Klüntis "nicht schlechter Offensivleistung" als RV/RM gelegen. :roll:
Klünter ist in Köln genau zu dem Zeitpunkt aus der Startelf geflogen, als die auf Dreierkette umgestellt haben. Insofern habe ich erhebliche Zweifel, dass gerade er der Mann sein soll, der endlich die Etablierung eines 3-5-3 ermöglicht. Pekarik ist für die Rolle des offensiv agierenden und schnellen RAV ebenfalls ungeeignet. Vielleicht wird Leckie nun doch noch umgeschult.
Wir haben mit Lazaro genau den richtigen offensiven RV für das 3-5-2.
Pekarik für die Viererkette.
Klünter als Backupspieler.
Wenn Leckie oder Esswein diesbezüglich umgeschult werden sollen, dann wird spielerisch von rechts nichts kommen.
Für die linke Seite hätte man Mittelstädt, Jastrzembski und neuerdings auch Kade.
Plattenhardt kann also verkauft werden damit wir uns in der Zentrale qualitativ hochwertig verstärken können.

Benutzeravatar
HipHop
Beiträge: 158
Registriert: 24.05.2018, 09:44

Re: Saison 2018/19

Beitrag von HipHop » 13.07.2018, 11:48

MS Herthaner hat geschrieben:
13.07.2018, 11:32
Wir haben mit Lazaro genau den richtigen offensiven RV für das 3-5-2.
Pekarik für die Viererkette.
Klünter als Backupspieler.
Wenn Leckie oder Esswein diesbezüglich umgeschult werden sollen, dann wird spielerisch von rechts nichts kommen.
Für die linke Seite hätte man Mittelstädt, Jastrzembski und neuerdings auch Kade.
Plattenhardt kann also verkauft werden damit wir uns in der Zentrale qualitativ hochwertig verstärken können.
So gesehen würde Klünter es (auf Rechts) tendenziell selten in den Kader schaffen. Es sei denn Leckie oder Essi (der mit der "K(r)ampfansage" für die kommende Saison :laugh: ) würden noch abgestoßen werden. kA klingt nach ein bisschen Überhang.

topscorrer63
Beiträge: 382
Registriert: 23.05.2018, 15:39
Wohnort: Westside

Re: Saison 2018/19

Beitrag von topscorrer63 » 13.07.2018, 15:18

Warum sollte Dardai Lazaro auf die RV Position stellen. Da würde er sich ja selber einer technisch guten Offensivkraft berauben! :gruebel:
Nach dem Weiser weg ist gehört er mit Kalou ja zu den einzigen Spielern, die auch mal 1-2 Gegenspieler im 1 gegen 1 stehen lassen können!

Also für so bescheuert halte ich Pal nun auch nicht. Wer soll den über LA/RA die Gegner unter Druck setzen? Esswein, Leckie? :D

Leckie traue ich das hin und wieder ja zu, aber Esswein? Der findet ohne Hilfe nicht mal mehr aus dem Stadion, geschweige dass er bis zum heutigen Tag alle Laufwege (wie lange ist er jetzt schon hier? :roll: ) begriffen hat. :laugh:
Davon ganz abgesehen ist das gar nicht Lazaro seine Position.

Traum beginnt: Da würde ich Esswein lieber zum RV umschulen. Dort kann er den Außenspielern auf den Socken stehen, da würde der vielleicht sogar nochmal ne ganz große Nummer bei Hertha werden. Auf der Position könnte er dann mit so richtig Anlauf über Außen, mit 40 km/h das Mittelfeld überfallartig überbrücken, und die Gegner könnten der Rakete Esswein nur noch staunend hinterher schauen.

In der Hoffnung dass er vor der Grundlinie vergisst die Bremse zu ziehen. :lol:

Und nächstes Jahr kommt ein Verein aus den Top-Ten und will ihn uns für teuer Geld abkaufen... shit der Traum ist vorbei, und ich bin schweißgebadet aufgewacht. :(

MS Herthaner
Beiträge: 1045
Registriert: 23.05.2018, 14:39

Re: Saison 2018/19

Beitrag von MS Herthaner » 13.07.2018, 15:42

topscorrer63 hat geschrieben:
13.07.2018, 15:18
Warum sollte Dardai Lazaro auf die RV Position stellen. Da würde er sich ja selber einer technisch guten Offensivkraft berauben! :gruebel:
Nach dem Weiser weg ist gehört er mit Kalou ja zu den einzigen Spielern, die auch mal 1-2 Gegenspieler im 1 gegen 1 stehen lassen können!

Also für so bescheuert halte ich Pal nun auch nicht. Wer soll den über LA/RA die Gegner unter Druck setzen? Esswein, Leckie? :D

Leckie traue ich das hin und wieder ja zu, aber Esswein? Der findet ohne Hilfe nicht mal mehr aus dem Stadion, geschweige dass er bis zum heutigen Tag alle Laufwege (wie lange ist er jetzt schon hier? :roll: ) begriffen hat. :laugh:
Davon ganz abgesehen ist das gar nicht Lazaro seine Position.

Traum beginnt: Da würde ich Esswein lieber zum RV umschulen. Dort kann er den Außenspielern auf den Socken stehen, da würde der vielleicht sogar nochmal ne ganz große Nummer bei Hertha werden. Auf der Position könnte er dann mit so richtig Anlauf über Außen, mit 40 km/h das Mittelfeld überfallartig überbrücken, und die Gegner könnten der Rakete Esswein nur noch staunend hinterher schauen.

In der Hoffnung dass er vor der Grundlinie vergisst die Bremse zu ziehen. :lol:

Und nächstes Jahr kommt ein Verein aus den Top-Ten und will ihn uns für teuer Geld abkaufen... shit der Traum ist vorbei, und ich bin schweißgebadet aufgewacht. :(
Ich rede vom 3-5-2
Ich weiß ja nicht wie sich das bei dir darstellen würde.
Bei mir dann so......
--------------------Jarstein------------------
------Stark--Torunarigha--Rekik-----------
------------Maier------X--------------------
-Lazaro------------------------Mittelstädt-
--------- -----------Duda-------------------
---------Selke-------------Jastrzembski----

Beim 4-2-3-1 dann so..... .
-----------------Jarstein------------------
-Pekarik-Stark-Torunarigha-Mittelstädt-
------------Maier------X-----------------
-Lazaro---------Duda-----Jastrzembski-
-----------------Selke--------------------

Personal ist natürlich je nach Form und Gegner variabel.

PREUSSE
Beiträge: 2757
Registriert: 25.05.2018, 20:09

Re: Saison 2018/19

Beitrag von PREUSSE » 13.07.2018, 16:36

Mineiro hat geschrieben:
13.07.2018, 09:52
Nö finde ich nicht. Hertha beteiligt sich doch auch aktiv am Spielgeschehen und zeigt gegen Gegner die sich nicht komplett hinten reinstecken doch durchaus auch ansehnliche Spielzüge. Nur bei defensiv ausgerichteten Gegnern im eigenen Stadion finden sie partout keine Lösungen im Spielaufbau und riskieren aus Angst vor Kontern nicht mit mehr als 4 Spielern schnell nach vorne zu gehen.

Wenn sie sich gar nicht aktiv am Spielgeschehen beteiligen würden könnten auch keine Tore fallen und wenn man sich die eigenen Tore anschaut dann sieht man durchaus auch ansehnliche Spielzüge mit Automatismen und einstudierten Laufwegen.
Gibt es vielleicht noch eine andere Hertha die du meinen könntest, als die die ich immer im Oly ertragen muss und die genau anders spielt als von dir oben beshrieben? :laugh:

Madegeigo
Beiträge: 108
Registriert: 28.05.2018, 19:23

Re: Saison 2018/19

Beitrag von Madegeigo » 13.07.2018, 19:39

Mineiro hat geschrieben:
13.07.2018, 09:52
Wenn sie sich gar nicht aktiv am Spielgeschehen beteiligen würden könnten auch keine Tore fallen und wenn man sich die eigenen Tore anschaut dann sieht man durchaus auch ansehnliche Spielzüge mit Automatismen und einstudierten Laufwegen.
Konter? Schnelles Umschaltspiel? Das sind die Mittel, mit denen Hertha vorzugsweise seine Tore erzielt hat, gepaart mit einer überdurchschnittlichen Effektivität (welche ja auch zuletzt wieder nachgelassen hatte). Das hat aber nichts mit aktiver Beteiligung am Spielgeschehen zu tun. Es geht schon damit los, dass man den Ball überhaupt haben wollen muss.
Kannst ja mal beim nächsten Anstoß drauf achten, WIE SEHR wir den Ball haben wollen. Da kommt nach 2-3 kurzen Pässen ein langer Ball und die Chance, dass der bei uns landet liegt bei, naja, vielleicht 5-10%?

Ich sag auch nicht, dass es gar keine ahnsehnlichen Spielzüge gab. Das Heimspiel gegen Hannover hat mir zum Beispiel sehr gut gefallen, zumindest eine Halbzeit. Leider sieht man das über eine ganze Saison gesehen nur vereinzelt mal.

walter
Beiträge: 224
Registriert: 10.06.2018, 13:36

Re: Saison 2018/19

Beitrag von walter » 13.07.2018, 20:10

Dieses Forum ist dermaßen negativ dass es keinen Spass macht hier noch zu lesen. Leider gibt es aktuell keine Alternative.
Hertha war in den letzten Jahren mit 42, 43, und 43 Toren nicht die schlechteste Mannschaft, sondern im Mittelfeld. Hertha hat nach 2 Saisons mit einer ordentlichen Heimbilanz in der letzten Saison eine bessere Auswärtsbilanz gehabt, zu Hause konnte leider nicht ausreichend gepunktet werden. Trotzdem sind wir seit 3 Jahren nicht mehr in Abstiegsnöten gewesen.
Hier wird diskutiert als ob Hertha bereits in der 3. Liga versunken ist. Ihr wollt Hertha-Fans sein - wer solche Fans hat braucht keine Feinde. Bei aller berechtigten Kritik, dass wir nicht attraktiv genug spielen, schaut auch mal auf die Möglichkeiten unseres Kaders - wir haben keine Weltklasse-Stars. Wir haben einige gute Leute und im Team eine mittelmäßig bis gute Mannschaft. Es könnte etwas mehr für die Offensive getan werden, das wird hoffentlich nächste Saison auch geschehen; wir haben uns da verstärkt in der Breite und mal sehen was draus wird.
Aber dieses negativve Abgemotze nervt einfach nur noch. Ich habe fertig und werde mich erst mal zurückhalten - vielleicht auch verabschieden, das weiß ich noch nicht.

Benutzeravatar
Blau weißer
Beiträge: 191
Registriert: 31.05.2018, 10:16

Re: Saison 2018/19

Beitrag von Blau weißer » 13.07.2018, 20:15

Recht haste Walter.
Einige schreiben hier unter verschiedenen Namen....
Das war auch schon im HI Forum so.
Das sind keine Hertha Fans sondern Trolls ....

Indianer
Beiträge: 59
Registriert: 08.06.2018, 22:24

Re: Saison 2018/19

Beitrag von Indianer » 13.07.2018, 20:37

walter hat geschrieben:
13.07.2018, 20:10
Dieses Forum ist dermaßen negativ dass es keinen Spass macht hier noch zu lesen. Leider gibt es aktuell keine Alternative.
Hertha war in den letzten Jahren mit 42, 43, und 43 Toren nicht die schlechteste Mannschaft, sondern im Mittelfeld. Hertha hat nach 2 Saisons mit einer ordentlichen Heimbilanz in der letzten Saison eine bessere Auswärtsbilanz gehabt, zu Hause konnte leider nicht ausreichend gepunktet werden. Trotzdem sind wir seit 3 Jahren nicht mehr in Abstiegsnöten gewesen.
Hier wird diskutiert als ob Hertha bereits in der 3. Liga versunken ist. Ihr wollt Hertha-Fans sein - wer solche Fans hat braucht keine Feinde. Bei aller berechtigten Kritik, dass wir nicht attraktiv genug spielen, schaut auch mal auf die Möglichkeiten unseres Kaders - wir haben keine Weltklasse-Stars. Wir haben einige gute Leute und im Team eine mittelmäßig bis gute Mannschaft. Es könnte etwas mehr für die Offensive getan werden, das wird hoffentlich nächste Saison auch geschehen; wir haben uns da verstärkt in der Breite und mal sehen was draus wird.
Aber dieses negativve Abgemotze nervt einfach nur noch. Ich habe fertig und werde mich erst mal zurückhalten - vielleicht auch verabschieden, das weiß ich noch nicht.
Mit der Schließung des offiziellen Forums haben sich die Verantwortlichen ein legendäres Eigentor geschossen. Nunja, Schuld eigene.
Ich kann mir gut vorstellen, dass viele Schreiber aus dem alten Forum nach der Nummer nicht mehr die geringste Lust haben hier flammende Reden für den Verein zu halten, nachdem sie derart vor den Kopf gestoßen wurden. Da wo das offizielle Forum war steht ja auch seit etlichen Wochen das Gleiche, da besteht gar kein interesse sich darum zu kümmern, geschweige denn dass jemand daran arbeiten würde.

In diesem Forum sind einfach mehr Realisten als Optimisten. Gerade deshalb würde ich es sehr schade finden, wenn du hier nicht mehr schreiben würdest, denn die Menschen die Dardais Fußball etwas abgewinnen können, sind nahezu ausgestorben.
Und ohne einen walter der einem erklärt, dass auch ein ermauertes 1:1 gegen Nürnberg ein epischer Erfolg für den Verein ist, wäre es einfach nicht das Selbe. ;)
Ist aber natürlich deine Entscheidung. Bin zwar grundsätzlich anderer Meinung als du, deine Beiträge habe ich aber immer sehr gerne gelesen.

Benutzeravatar
Jenner
Beiträge: 1131
Registriert: 23.05.2018, 17:29
Wohnort: Rhön

Re: Saison 2018/19

Beitrag von Jenner » 13.07.2018, 20:47

topscorrer63 hat geschrieben:
13.07.2018, 15:18
Traum beginnt: Da würde ich Esswein lieber zum RV umschulen. Dort kann er den Außenspielern auf den Socken stehen, da würde der vielleicht sogar nochmal ne ganz große Nummer bei Hertha werden. Auf der Position könnte er dann mit so richtig Anlauf über Außen, mit 40 km/h das Mittelfeld überfallartig überbrücken, und die Gegner könnten der Rakete Esswein nur noch staunend hinterher schauen.

In der Hoffnung dass er vor der Grundlinie vergisst die Bremse zu ziehen. :lol:

Und nächstes Jahr kommt ein Verein aus den Top-Ten und will ihn uns für teuer Geld abkaufen... shit der Traum ist vorbei, und ich bin schweißgebadet aufgewacht. :(
Dein Traum ist wahr geworden. Esswein hat heute gegen Dukla Prag RV gespielt.
"Das edelste Beispiel für seelische Robustheit, verbunden mit einem feinen Schuss Selbstironie, ist seit jeher der Herthaner". - aus einem Vortrag im Rahmen eines Fachsymposiums zum Thema Resilienz

MS Herthaner
Beiträge: 1045
Registriert: 23.05.2018, 14:39

Re: Saison 2018/19

Beitrag von MS Herthaner » 13.07.2018, 20:53

Blau weißer hat geschrieben:
13.07.2018, 20:15
Recht haste Walter.
Einige schreiben hier unter verschiedenen Namen....
Das war auch schon im HI Forum so.
Das sind keine Hertha Fans sondern Trolls ....
Zum Beispiel?
@Walter
Wenn du nach Platzierung und die Anzahl der geschossenen Tore gehst, hast Du sogar recht.
Wir tun offensiv schon die dritte Saison in Folge verpflichten.
Nur man sieht und merkt es nicht.
Lazaro, Selke, Weiser, Duda, Esswein, Leckie....alles Spieler die Offensiv ihre Stärken haben.
Das Problem sind nicht die Spieler, sondern das Trainerteam das diese Spieler nicht weiterentwickeln kann.
Diese Saison hat Dardai eine Masse an talentierten offensiven Spielern wie wohl kaum eine andere Mannschaft.
Jastrzembski, Kiprit, Köpke, Dilrosun, Pronichev, Kade und auch Maier kann man dazuzählen.
Jetzt wird sich zeigen ob Dardai endet seinen Worten auch Taten folgen lässt.
Dazu muss er einige seiner bisherigen Stammspieler aussortieren.
Insgesamt hoffe ich das Dardai irgendwie die Kurve bekommt.
Aber sollte das nicht der Fall sein, wäre es fahrlässig weiterhin Dardai so eine talentierte Mannschaft anzuvertrauen nur weil man glaubt es ginge nicht besser.
Mehr Torchancen
Zwei Stürmer
3-5-2
Attraktiver spielen
Mal sehen was am Ende davon über bleibt.
Am besten alles.....dann wird nämlich auch die Kritik nachlassen.
Schließlich wollen wir (selbst als Herthafans) euphorisch mitgenommen werden.

topscorrer63
Beiträge: 382
Registriert: 23.05.2018, 15:39
Wohnort: Westside

Re: Saison 2018/19

Beitrag von topscorrer63 » 14.07.2018, 11:34

Jenner hat geschrieben:
13.07.2018, 20:47
Dein Traum ist wahr geworden. Esswein hat heute gegen Dukla Prag RV gespielt.
Und konntest du vom Spiel was sehen, wie hat er sich gemacht? Ich habe von dem Spiel leider nichts gesehen. :(

Benutzeravatar
Jenner
Beiträge: 1131
Registriert: 23.05.2018, 17:29
Wohnort: Rhön

Re: Saison 2018/19

Beitrag von Jenner » 14.07.2018, 11:48

Nein, ich habe nichts vom Spiel gesehen, sondern nur die taktische Aufstellung.
"Das edelste Beispiel für seelische Robustheit, verbunden mit einem feinen Schuss Selbstironie, ist seit jeher der Herthaner". - aus einem Vortrag im Rahmen eines Fachsymposiums zum Thema Resilienz

topscorrer63
Beiträge: 382
Registriert: 23.05.2018, 15:39
Wohnort: Westside

Re: Saison 2018/19

Beitrag von topscorrer63 » 14.07.2018, 12:02

Jenner hat geschrieben:
14.07.2018, 11:48
Nein, ich habe nichts vom Spiel gesehen, sondern nur die taktische Aufstellung.
Alles klar, danke!

MS Herthaner
Beiträge: 1045
Registriert: 23.05.2018, 14:39

Re: Saison 2018/19

Beitrag von MS Herthaner » 14.07.2018, 12:16

topscorrer63 hat geschrieben:
14.07.2018, 12:02
Jenner hat geschrieben:
14.07.2018, 11:48
Nein, ich habe nichts vom Spiel gesehen, sondern nur die taktische Aufstellung.
Alles klar, danke!
War in der Defensive taktisch nicht immer auf der Höhe.
Offensiv ein paar Versuche von gescheiten Flanken.
Davon war eine ganz gut.
Ansonsten kann ich es nicht verstehen warum man nun versucht ein Esswein als RV umzuschulen.
Er ist dafür taktisch zu limitiert und ausser seine Schnelligkeit fehlt da der ganze Rest.
Er ist schnell und hat ein ganz guten Schuß.
Der muss ganz vorne rein.

Benutzeravatar
Mineiro
Beiträge: 487
Registriert: 23.05.2018, 19:39

Re: Saison 2018/19

Beitrag von Mineiro » 14.07.2018, 12:32

Bei Hertha TV wurde gesagt, dass Duda auf der 6 und Esswein RV spielen sollten, damit sie an ihren Schwächen im Defensivverhalten arbeiten können. Daran, dass sie diese Positionen dauerhaft bekleiden sollen glaube ich eher nicht.

Benutzeravatar
Jenner
Beiträge: 1131
Registriert: 23.05.2018, 17:29
Wohnort: Rhön

Re: Saison 2018/19

Beitrag von Jenner » 14.07.2018, 12:34

Das halte ich für eine plausible Erklärung. Esswein ist defensiv wirklich eine Katastrophe.
"Das edelste Beispiel für seelische Robustheit, verbunden mit einem feinen Schuss Selbstironie, ist seit jeher der Herthaner". - aus einem Vortrag im Rahmen eines Fachsymposiums zum Thema Resilienz

topscorrer63
Beiträge: 382
Registriert: 23.05.2018, 15:39
Wohnort: Westside

Re: Saison 2018/19

Beitrag von topscorrer63 » 14.07.2018, 13:04

MS Herthaner hat geschrieben:
14.07.2018, 12:16
topscorrer63 hat geschrieben:
14.07.2018, 12:02

Alles klar, danke!
War in der Defensive taktisch nicht immer auf der Höhe.
Offensiv ein paar Versuche von gescheiten Flanken.
Davon war eine ganz gut.
Ansonsten kann ich es nicht verstehen warum man nun versucht ein Esswein als RV umzuschulen.
Er ist dafür taktisch zu limitiert und ausser seine Schnelligkeit fehlt da der ganze Rest.
Er ist schnell und hat ein ganz guten Schuß.
Der muss ganz vorne rein.
So etwas müsste sich natürlich erstmal einspielen. Wenn denn in diese Richtung überhaupt gedacht wird.
Mineiro hat geschrieben:
14.07.2018, 12:32
Bei Hertha TV wurde gesagt, dass Duda auf der 6 und Esswein RV spielen sollten, damit sie an ihren Schwächen im Defensivverhalten arbeiten können. Daran, dass sie diese Positionen dauerhaft bekleiden sollen glaube ich eher nicht.
Klingt für mich auch plausibel, und dass Duda nicht dauerhaft auf der 6 spielen soll dürfte ja klar sein. Das wäre ja der Oberhammer wenn Pal den auf die 6 verfrachten würde wollen. :lol:

El Mariachi
Beiträge: 216
Registriert: 23.05.2018, 21:14

Re: Saison 2018/19

Beitrag von El Mariachi » 14.07.2018, 13:19

Also ich habe kein prinzipielles Problem mit technisch guten Fußballern auf der 6er Position.

Muss halt in die sonstige Ausrichtung passen.

Aber ich glaube halt nicht, dass das eine Dauerlösung wird.
(Bei Duda glaube ich insbesondere nicht, dass er eine Lösung für die Startelf auf irgend einer Position wird...)

Mir würde ja immer noch ein 4-3-3 gefallen mit entweder zwei 6ern und einem 10er oder einem 6er und zwei 8ern (Maier - Duda, Darida). Aber das haut halt nicht hin, wenn vorne Ibisevic und Selke spielen sollen.

----------------Jarstein--------
--Pekarik--Stark--Rekik--Plattenhardt--
----------------Maier--------------
---------Duda-----------Darida-------------
----Lazaro------Selke--------Kalou--

#werBrauchtSchonDefensive

Zauberdrachin
Beiträge: 622
Registriert: 27.05.2018, 01:59

Re: Saison 2018/19

Beitrag von Zauberdrachin » 15.07.2018, 02:23

MS Herthaner, weil Du die offensiven Verpflichtungen der letzten Jahre ansprichst.
Kannst Du nachvollziehen, dass man schon alleine deshalb verpflichten muss, schon nur um möglichst das Tabellenniveau zu halten?
Denn die anderen Klubs, oh Wunder, verpflichten ja auch und mit Sicherheit nicht um sich zu verschlechtern.

Die ganze Bundesliga hat seit Längerem schon ein ganz großes Problem:
Spieler zu verpflichten die das ZM, vor Allem ZOM einschließlich halblinks, halbrechts im offensiven Mittelfeld ... deutlich verbessern.
"Alle" verbessern ihre Außenbahnen, weil dort Spieler bezahlbar sind für die Liga.
Die Außenbahnen sind jedoch selbst wenn da stärkere Spieler spielen, leichter zu stoppen als wenn man z.B. einen wie Modric (derzeit aus meiner Sicht unbezahlbar, selbst für die Vollhänger) in den Reihen hat.

Die Saisons laufen auch stets nahezu gleich ab. Alle Vereine sind zu Saisonbeginn etwas risikofreudiger. Da das naturgemäß nie bei allen erfolgreich sein kann, stellen einige dann weil sie Punkte brauchen auf dieses "tolle" gegen den Ball arbeiten um. Und das können sie mittlerweile echt alle.
Seit Jahren gibt kein Bundesligaklub, ach eigentlich gar kein Klub insgesamt, "freiwillig" einen Mittelfeldspieler her.

Es versaut zudem die Preise für die, die nicht so viel Geld haben. Deswegen ja auch der Run auf junge Spieler. Und um generell eine offensivere Anlage zu bekommen wenn man keine ZOM verpflichten kann, dahinter steckt meiner Meinung auch diese Umstellung (nicht nur bei uns) auf das 3-5-2.
Solche Spieler wie Götze (bin mir sicher, Favre bringt den wieder in die Spur) sind sehr selten. Genau diesen Spielertyp braucht man jedoch.

Bzw. Spieler die auch vertikal können, also nach vorne. ;)
Und die kosten ... Ziyechs MW steht mittlerweile bei 25 Mio.

Ich weiß nicht, wer sich in der letzten Saison auch andere außer unsere Spiele über 90 Minuten ansah und damit meine ich nicht die Spiele wo sich alle ein gutes Spiel mit einigen Toren vorher versprachen, sondern solches wie z.B. Mainz-Schalke.
Hinter Bayern wurde es deshalb so eng, weil immer weniger Klubs es schafften diese "gegen den Ball arbeitenden" zu gwinnen. Die das sehr gut hinbekamen war genau Schalke, die selbst aber alles andere als attraktiven Fußball spielten (bis auf zwei Ausnahmen gegen Leipzig und bei Bayern).
So wie wir uns freuten, dass wir bei Leverkusen 2:0 gewannen, so spiegelte uns genau danach Mainz bei uns solch Spielweise und wir verloren 0:2.

Und ich hoffe nicht, dass diese Tendenz in der Bundesliga weitergeht, befürchte es aber, vor allem wieder extrem in der Rückrunde.

Bei uns bin ich erst einmal gespannt, wie das aussieht wenn in einem Testspiel das 3-5-2 gespielt wird. Zumal das ohne Plattenhardt, Leckie, Darida, Pekarik, Selke und ohne eine geplante Neuverpflichten im ZM vonstatten gehen wird nach jetzigem Stand. Da sollten doch einige Spieler noch motivierter sein.

Bei der WM sah man übrigens auch diesen Hang über außen mit Minimalziel Ecke oder Freistoß weil alle Standards wie Zau trainieren. Und was macht der Gegner? Will das natürlich unbedingt vermeiden. Und so sah die WM auch weit überwiegend aus. Attraktiver Fußball? Wie oft?
Und ALLE Spieler arbeiten nach hinten. Ich habe bei der Radioübertragung Frankreich-Belgien etliche Male die Verwunderung gehört wie oft ein Pogba im eigenen Strafraum klärte ... das sagt mehr als genug aus.

Die Spiele wirkten immer dann attraktiver sowie ein Tor gefallen war. Ist auch klar, die andere Mannschaft muss ja kommen, also die führende kann Kontern. Und das sieht immer gut aus. Allerdings haben die dann auch genug Platz zum Spielen ...

Von mir aus kann die Saison beginnen. :mrgreen:

Benutzeravatar
BSC-Kutta
Beiträge: 384
Registriert: 23.05.2018, 23:59

Re: Saison 2018/19

Beitrag von BSC-Kutta » 15.07.2018, 09:44

... jetzt wo Selke nach Darida und Peka auch noch auf unbestimmte Zeit ausfällt und auf dem Transfermarkt bzw bei den Gerüchten Hertha völlig außen vor ist sind zumindest die üblichen Ausredefloskeln für die ersten 5 Niederlagen gerettet ...

... ich hoffe jetzt inständig das die ganzen jungen Wilden jetzt 1. überhaupt spielen dürfen und 2. die Sache ordentlich rocken ...

flaschenkind
Beiträge: 158
Registriert: 14.07.2018, 12:18

Re: Saison 2018/19

Beitrag von flaschenkind » 15.07.2018, 10:09

wünsche für diese saison:
- keine weitere verletztungseuche, zuletzt mit selkie ist bereits blöd genug
- frühzeitiger klassenerhalt unserer schönsten dame; also geile hinrunde
- dfb-pokal
- el-platzierung
- endlich aufstieg von Union Berlin in liga 1 (leider monentan nicht besonders wahrscheinlich)
- und natürlich frühzeitiger abstieg von dummdorf !!! :flop:
Es gibt nur zwei Meister an der Spree, Union und Hertha BSC !
Hertha und Union – eine Nation !

Benutzeravatar
Daher
Beiträge: 849
Registriert: 29.05.2018, 09:35

Re: Saison 2018/19

Beitrag von Daher » 15.07.2018, 10:38

Hallo flaschenkind, herzlich willkommen :ultra:

Union und Hertha.... da kriegt der User Blau weisser hier sicher Zustände. :D :laugh:

Die Wünsche sind gut. Würde mir mal zur Abwechslung auch eine gute Rückrunde wünschen.
Gestern war heute noch morgen.

Benutzeravatar
Blau weißer
Beiträge: 191
Registriert: 31.05.2018, 10:16

Re: Saison 2018/19

Beitrag von Blau weißer » 15.07.2018, 10:41

Hertha und der KSC :fan:
Aber Hertha und der Union ( Stasi Zingler ) - das geht gar nicht.

Antworten