Saison 2018/19

Diskussionen über Spiele und Saisonverlauf

Moderator: Herthort

PREUSSE
Beiträge: 3054
Registriert: 25.05.2018, 20:09

Re: Saison 2018/19

Beitrag von PREUSSE » 10.08.2018, 13:51

staflip hat geschrieben:
10.08.2018, 13:43
PREUSSE hat geschrieben:
10.08.2018, 13:41


Köstlich, wie du im besten polemischen Stil agierst und despektierlich reagierst :grin: :top:
Also nein.
...und das was du mir vorwirst selber praktizierst :top: :grin: :wink2:

Drago1892
Beiträge: 592
Registriert: 25.05.2018, 09:05

Re: Saison 2018/19

Beitrag von Drago1892 » 10.08.2018, 13:52

wenn man nicht weiter weiß einfach mal die AfD-Keule raushauen und sich damit selbst ein Eigentor schießen....das Niveau steigt :top:

Eine sachliche Diskussion ist gar nicht möglich, wenn andere denken sie wären ach so besser, aber stattdessen selbst weit von Sachlichkeit entfernt sind ;).

Rustneil
Beiträge: 150
Registriert: 26.05.2018, 19:42

Re: Saison 2018/19

Beitrag von Rustneil » 10.08.2018, 13:53

cocofut hat geschrieben:
10.08.2018, 13:29
Ray hat geschrieben:
10.08.2018, 13:14
Wenn man EINEN aus dem Duo Cufre / Babic hätte behalten, hätte dies zum Klassenerhalt gelangt.
Und perfide wie Du argumentierst unterschlägst Du Transfers a la Voronin-Leihe in genau jenem Hoeness-Transferfenster.

Cufre kam auf ganze 5 Einsätze in dem halben Jahr und war am Ende der Saison mit einem Innenbandriss verletzt. Ja, den hätte man auf jeden Fall halten müssen, um den Abstieg zu verhindern.
Stimmt, wie konnte ich den nur vergessen. Voronin war großartig.
Cufre kam ja im Januar 2009 weil er vom franz. Verband wg. Passfälschung auf unbestimmte Zeit gesperrt wurde. Ich glaube, er kam nur auf 5 Einsätze bei uns und war am Saisonende wieder weg. Das Ding war durch, als Favre 2009 nach dem 4. Spieltag gaga wurde und nur noch dummes Zeug faselte, später aus irgendwelchen dunklen Hotelzimmern. Spätestens ab diesem Zeitpunkt war Michi auf sich allein gestellt, hing völlig überfordert an Werners Rockzipfel und machte alles falsch, was man nur falsch machen konnte. Das hat sich bis heute nicht geändert.
"Der Fußball hat bei uns einen Stellenwert, der gar nicht statthaft ist - für das bisschen Arschwackeln." (Hans Meyer)

Benutzeravatar
staflip
Beiträge: 271
Registriert: 25.05.2018, 08:51

Re: Saison 2018/19

Beitrag von staflip » 10.08.2018, 13:57

Drago1892 hat geschrieben:
10.08.2018, 13:52
wenn man nicht weiter weiß einfach mal die AfD-Keule raushauen und sich damit selbst ein Eigentor schießen....das Niveau steigt :top:

Eine sachliche Diskussion ist gar nicht möglich, wenn andere denken sie wären ach so besser, aber stattdessen selbst weit von Sachlichkeit entfernt sind ;).
Aha, weil auf von mir getätigte Aussagen von betroffener Person nix, aber auch gar nix sachliches kommt, sondern nur dümmliche Phrasendrescherei, hab ich mir auf die Frage, ob denn noch was sachliches kommt also ein Eigentor geschossen. Wieder was gelernt.

PREUSSE
Beiträge: 3054
Registriert: 25.05.2018, 20:09

Re: Saison 2018/19

Beitrag von PREUSSE » 10.08.2018, 13:57

Drago1892 hat geschrieben:
10.08.2018, 13:52
wenn man nicht weiter weiß einfach mal die AfD-Keule raushauen und sich damit selbst ein Eigentor schießen....das Niveau steigt :top:

Eine sachliche Diskussion ist gar nicht möglich, wenn andere denken sie wären ach so besser, aber stattdessen selbst weit von Sachlichkeit entfernt sind ;).
Wie armselig dieser ständige AfD Reflex ist, der inhaltlich überhaupt nichts mit der Sache zu tun hat, sondern lediglich zur Diskreditierung führen soll, merkst du vermutlich selbst nicht.

Benutzeravatar
cocofut
Beiträge: 176
Registriert: 17.07.2018, 10:54

Re: Saison 2018/19

Beitrag von cocofut » 10.08.2018, 13:59

PREUSSE hat geschrieben:
10.08.2018, 13:57
Drago1892 hat geschrieben:
10.08.2018, 13:52
wenn man nicht weiter weiß einfach mal die AfD-Keule raushauen und sich damit selbst ein Eigentor schießen....das Niveau steigt :top:

Eine sachliche Diskussion ist gar nicht möglich, wenn andere denken sie wären ach so besser, aber stattdessen selbst weit von Sachlichkeit entfernt sind ;).
Wie armselig dieser ständige AfD Reflex ist, der inhaltlich überhaupt nichts mit der Sache zu tun hat, sondern lediglich zur Diskreditierung führen soll, merkst du vermutlich selbst nicht.
Du diskreditierst dich doch schon prima selbst mit deinen Beiträgen, da muss nun wirklich niemand nachhelfen.

PREUSSE
Beiträge: 3054
Registriert: 25.05.2018, 20:09

Re: Saison 2018/19

Beitrag von PREUSSE » 10.08.2018, 14:05

staflip hat geschrieben:
10.08.2018, 13:57
Drago1892 hat geschrieben:
10.08.2018, 13:52
wenn man nicht weiter weiß einfach mal die AfD-Keule raushauen und sich damit selbst ein Eigentor schießen....das Niveau steigt :top:

Eine sachliche Diskussion ist gar nicht möglich, wenn andere denken sie wären ach so besser, aber stattdessen selbst weit von Sachlichkeit entfernt sind ;).
Aha, weil auf von mir getätigte Aussagen von betroffener Person nix, aber auch gar nix sachliches kommt, sondern nur dümmliche Phrasendrescherei, hab ich mir auf die Frage, ob denn noch was sachliches kommt also ein Eigentor geschossen. Wieder was gelernt.
Du machst dich dermaßen lächerlich mit deinen Aussagen, das ich schon Mitleid mit die habe :grin: Ich habe dutzende Male sachlich argumentiert, was dir nachweißlich nicht ins Konzept passte, sodass dir eben nichts einfiel, als meine Aussagen in bemidleideswerter hilfloser Art zu diskreditieren, Du wirst es nicht schaffen, jedenfalls nicht so wie du bisher agiert hast, der Manager Katastrophe Preetz einen positiven Image Wandel angedeihen zu lassen :grin:

PREUSSE
Beiträge: 3054
Registriert: 25.05.2018, 20:09

Re: Saison 2018/19

Beitrag von PREUSSE » 10.08.2018, 14:07

cocofut hat geschrieben:
10.08.2018, 13:59
PREUSSE hat geschrieben:
10.08.2018, 13:57


Wie armselig dieser ständige AfD Reflex ist, der inhaltlich überhaupt nichts mit der Sache zu tun hat, sondern lediglich zur Diskreditierung führen soll, merkst du vermutlich selbst nicht.
Du diskreditierst dich doch schon prima selbst mit deinen Beiträgen, da muss nun wirklich niemand nachhelfen.
Wenn dies von einer geistigen Kapazität deiner Größenordnung kommt wird es andem wohl sein :grin:

Benutzeravatar
Ray
Beiträge: 2137
Registriert: 28.05.2018, 10:03

Re: Saison 2018/19

Beitrag von Ray » 10.08.2018, 14:25

Preetz ist an den allertiefsten Tiefpunkten nicht entlassen worden und wird auch jetzt nicht entlassen werden.
Da schreibt sich Preusse völlig nutzlos die Finger wund.

Darum geht es mir nicht.
ABER: Der verein möge doch bitte erkennen, dass man WEITERE SPORTLICHE KOMPETENZ von aussen braucht.
Nur Preetz, Mitspieler der B- und C-Reihe aus Preetz' aktiven Zeiten plus Herr Widmayer ist nun wirklich dünn.
Woanders stapelt sich die Kompetenz, bei uns sind das völlig antike Strukturen.
Selbst Vereine wie Hannover haben verschiedene Typen in Aufsichtsrat, Management etc., die unterschiedlichste Kontakte und Erfahrungen haben, da gibt es auch einmal Reibung, aber besser als 10 Leute, die allesamt einen Fußballhorizont Neuruppin - Rathenow - Luckenwalde - Fürstenwalde haben (Zecke Covic Dardai Hartmann...) ist sehr schlecht.
Ich ändere meine Meinung minütlich. Christian Lindner Fußballgott.

Rustneil
Beiträge: 150
Registriert: 26.05.2018, 19:42

Re: Saison 2018/19

Beitrag von Rustneil » 10.08.2018, 14:33

Zurück zum Thema - Selbstvertrauen hört sich anders an:
„Wir haben dieses Jahr keine großen Transfers gemacht, Leistungsträger verloren und junge Talente dazu bekommen. Man muss abwarten wir wir es diese Saison hinbekommen. Dieser Weg ist unberechenbar. Ich kann nicht einschätzen wo wir stehen, die Liga wird sehr eng.“ (Ibisevic)
https://www.bz-berlin.de/berlin-sport/h ... rwartungen
"Der Fußball hat bei uns einen Stellenwert, der gar nicht statthaft ist - für das bisschen Arschwackeln." (Hans Meyer)

camorra
Beiträge: 155
Registriert: 28.06.2018, 13:56

Re: Saison 2018/19

Beitrag von camorra » 10.08.2018, 15:23

Rustneil hat geschrieben:
10.08.2018, 13:53
Das Ding war durch, als Favre 2009 nach dem 4. Spieltag gaga wurde und nur noch dummes Zeug faselte, später aus irgendwelchen dunklen Hotelzimmern. Spätestens ab diesem Zeitpunkt war Michi auf sich allein gestellt, hing völlig überfordert an Werners Rockzipfel und machte alles falsch, was man nur falsch machen konnte. Das hat sich bis heute nicht geändert.
göttlich :laugh: aber bitte nicht ausblenden, dass der erste abstieg eine erfolgreiche 3er kollabo von preetz, favre und friedhelm "wir brauchen nicht jedes spiel zu gewinnen" furunkel war. beim zweiten abstieg trifft michi aber die volle schuld, weil ich bei skippy als aktiven alkoholiker und könig otto als senilen rentner noch auf unzurechnungsfähigkeit plädieren würde.

Benutzeravatar
Micky
Beiträge: 569
Registriert: 23.05.2018, 17:23
Wohnort: EDDB

Re: Saison 2018/19

Beitrag von Micky » 10.08.2018, 15:35

Aber Trainer Pal Dardai (42) macht den Fans im „Kicker“ wenig Hoffnung auf Besserung.

Er sagt: „Wir spielen seit drei Jahren einen ähnlichen Fußball, weil wir seit drei Jahren fast die gleiche Mannschaft haben. Deshalb können die Menschen auch keine große Veränderung erwarten. Für einen Aus- und Weiterbildungsverein, wie wir es sind, ist es top, wenn wie Siebter, Sechster oder Zehnter werden.“
Da freue ich mich ja auf die neue Saison.
Für mehr Klasse fehlen die Stars
Ernüchternd: Ein Grund für Herthas Mittelmäßigkeit ist für Dardai das Fehlen von Stars und individueller Klasse.

Er sagt deshalb: „Wer erwartet, dass Hertha pro Spie drei Tore schießt, muss Geld sammeln gehen für die Verpflichtung von Top-Spielern.“
Wenn der keinen Schaden hat, wer dann? Spieler wie Weiser, Stocker und Duda werden verjagt oder sitzen auf der Bank, aber es fehlt an individueller Klasse? Was freue ich mich auf den Tag, an dem ich dem sein dusseliges Gequatsche nicht mehr hören bzw. lesen muss!

ratlos
Beiträge: 231
Registriert: 23.05.2018, 15:45

Re: Saison 2018/19

Beitrag von ratlos » 10.08.2018, 15:39

@Mickey
hab den BZ Bericht gerade in den Dardai Thread gepostet.
Entweder der hat was in der Hand gegen Preetz ,deshalb kann er machen was er will ,vollkommen egal was aus dem Verein wird.Oder der muss dringend in ärtzliche Behandlung..

Benutzeravatar
cocofut
Beiträge: 176
Registriert: 17.07.2018, 10:54

Re: Saison 2018/19

Beitrag von cocofut » 10.08.2018, 15:42

ratlos hat geschrieben:
10.08.2018, 15:39
@Mickey
hab den BZ Bericht gerade in den Dardai Thread gepostet.
Entweder der hat was in der Hand gegen Preetz ,deshalb kann er machen was er will ,vollkommen egal was aus dem Verein wird.Oder der muss dringend in ärtzliche Behandlung..
Du kannst sicherlich einen guten Arzt empfehlen, oder? Wie lange bist du bereits in Behandlung?

Benutzeravatar
Micky
Beiträge: 569
Registriert: 23.05.2018, 17:23
Wohnort: EDDB

Re: Saison 2018/19

Beitrag von Micky » 10.08.2018, 15:43

ratlos hat geschrieben:
10.08.2018, 15:39
@Mickey
hab den BZ Bericht gerade in den Dardai Thread gepostet.
Entweder der hat was in der Hand gegen Preetz ,deshalb kann er machen was er will ,vollkommen egal was aus dem Verein wird.Oder der muss dringend in ärtzliche Behandlung..
Hab ich gesehen. Ich habe meinen Beitrag dort auch gepostet!

Benutzeravatar
Herthafuxx
Beiträge: 801
Registriert: 23.05.2018, 15:49

Re: Saison 2018/19

Beitrag von Herthafuxx » 10.08.2018, 16:04

PREUSSE hat geschrieben:
10.08.2018, 14:07
cocofut hat geschrieben:
10.08.2018, 13:59


Du diskreditierst dich doch schon prima selbst mit deinen Beiträgen, da muss nun wirklich niemand nachhelfen.
Wenn dies von einer geistigen Kapazität deiner Größenordnung kommt wird es andem wohl sein :grin:
Nur mal so zu deiner Info: du hast drago ans Bein gepinkelt, weil er dich verteidigt hat. Deshalb liegt hier cocofut garnicht so falsch. :wink:

Rustneil
Beiträge: 150
Registriert: 26.05.2018, 19:42

Re: Saison 2018/19

Beitrag von Rustneil » 10.08.2018, 16:21

cocofut hat geschrieben:
10.08.2018, 15:42
ratlos hat geschrieben:
10.08.2018, 15:39
@Mickey
hab den BZ Bericht gerade in den Dardai Thread gepostet.
Entweder der hat was in der Hand gegen Preetz ,deshalb kann er machen was er will ,vollkommen egal was aus dem Verein wird.Oder der muss dringend in ärtzliche Behandlung..
Du kannst sicherlich einen guten Arzt empfehlen, oder? Wie lange bist du bereits in Behandlung?
Kann Pal mal Favre fragen, der ist ja auch wieder normal geworden. Die Heilung erfolgte aber erst, als er aus Berlin wech war.
"Der Fußball hat bei uns einen Stellenwert, der gar nicht statthaft ist - für das bisschen Arschwackeln." (Hans Meyer)

PREUSSE
Beiträge: 3054
Registriert: 25.05.2018, 20:09

Re: Saison 2018/19

Beitrag von PREUSSE » 10.08.2018, 16:34

Herthafuxx hat geschrieben:
10.08.2018, 16:04
PREUSSE hat geschrieben:
10.08.2018, 14:07


Wenn dies von einer geistigen Kapazität deiner Größenordnung kommt wird es andem wohl sein :grin:
Nur mal so zu deiner Info: du hast drago ans Bein gepinkelt, weil er dich verteidigt hat. Deshalb liegt hier cocofut garnicht so falsch. :wink:
Nur mal so zu deiner Info: ich weiß das drago das geschrieben hat, aber coconut war gemeint und das sollte eigentlich allen klar sein. Mit drago hatte und habe ich null Probleme :grin:

Benutzeravatar
Jenner
Beiträge: 1280
Registriert: 23.05.2018, 17:29
Wohnort: Rhön

Re: Saison 2018/19

Beitrag von Jenner » 10.08.2018, 19:32

staflip hat geschrieben:
10.08.2018, 11:14
Wir haben 08/09 weit über unseren Möglichkeiten gespielt. Anschließend war kein Geld da, um die Leistungsträger zu halten. Chapeau!
Das ist doch Quatsch. Simunic hat von seiner Ausstiegsklausel Gebrauch gemacht, Voronin war nur ausgeliehen und dass Pantelic ein Jahresgehalt von 4.000.000 € plus einen Anschlussvertrag im Mnment gefordert habe und deshalb nicht gehalten werden konnte, wurde von einem ehemaligen Präsidiumsmitglied später als Ente entlarvt. Favre wollte ihn nicht mehr.
Später musste Gegenbaue auch zugeben, dass es die kolportierte Auflage der DFL, 2009/10 einen Transferüberschuss von 5.000.000 € zu erzielen, nie gab.

Preetz hat von 09/10 bis 16/17 (neuere Zahlen gibt es noch nicht) einen Verlust von mehr als 52.000.000 € eingefahren. Das entspricht 150% des Gesamtschudenstands zum Ende der Ära Hoeneß.
Dabei musste unter Preetz weder maßgeblich in die Infrastruktur investiert werden, noch musste er einen langjährigen Zweitligsten bundesligatauglich machen und die Folgen der Walther-Bau-Pleite waren auch nicht mehr zu stemmen.

Hoeneß hat bis 2003 im Personalbereich völlig überzogen, danach jedoch gezeigt, dass er auch mit weniger Mitteln oben mitspielen lassen kann.
"Das edelste Beispiel für seelische Robustheit, verbunden mit einem feinen Schuss Selbstironie, ist seit jeher der Herthaner". - aus einem Vortrag im Rahmen eines Fachsymposiums zum Thema Resilienz

walter
Beiträge: 260
Registriert: 10.06.2018, 13:36

Re: Saison 2018/19

Beitrag von walter » 10.08.2018, 20:21

Oh jeh, was habe ich hier losgetreten.
Aber noch mal zur Erinnerung. Hertha war nahe am Abgrund weil die Hausbank kein Geld mehr bereitstellte ohne ausdrückliche Genehmigung der Leitung. Daran knabbern wir heute noch.
Ein daran anschließendes Thema ist, dass auch in der Ära Preetz immer weiter rote Zahlen geschrieben werden.
Ich habe das man auf einer Mitgliederversammlung hinterfragt, damals wurde sinngemäß geantwortet, dass Schulden zum Geschäft gehören.
Hier muß man - an anderer Stelle - über Schiller und die Finanzen reden.
Für die aktuelle Situation bedeutet das seit Jahren, dass wir ein Ausbildungsverein sind und uns große Transfers nicht leisten können.
Ich denke aber die Diskussion gehört in einen anderen Thread.

Für die Saison 18/19 bedeutet es, dass wir ohne großartige Transfers mit den Spielern, die wir haben, das Beste herausholen müssen. Das dürfte unter guten Umständen ein internationaler Platz sein, wenn´s schlechter läuft ein Mittelfeldplatz (11. wie von der FR prognostiziert) und wenn´s ganz schlecht läuft kämpfen wir gegen den Abstieg. An ganz schlecht glaube ich bei den Spielern, die wir haben, nicht, an ganz gut kann ich glauben weil ich einigen Spielern das zutraue, dass sie einen Sprung in ihrer Entwicklung machen, realistisch landen wir auf Platz 6 bis 11 und machen Fortschritte beim "Fussball spielen".
Zufrieden wäre ich mit einem Platz nahe bei den internationalen Plätzen und endlich einmal einem ordentlichen finanziellen Gewinn aus der Saison, (damit der Spielraum wieder größer wird).

ratlos
Beiträge: 231
Registriert: 23.05.2018, 15:45

Re: Saison 2018/19

Beitrag von ratlos » 10.08.2018, 20:29

Gott...dieses grenzdebile Schöngerede..

unerträglich

PREUSSE
Beiträge: 3054
Registriert: 25.05.2018, 20:09

Re: Saison 2018/19

Beitrag von PREUSSE » 10.08.2018, 20:49

walter hat geschrieben:
10.08.2018, 20:21
Für die Saison 18/19 bedeutet es, dass wir ohne großartige Transfers mit den Spielern, die wir haben, das Beste herausholen müssen. Das dürfte unter guten Umständen ein internationaler Platz sein, wenn´s schlechter läuft ein Mittelfeldplatz (11. wie von der FR prognostiziert) und wenn´s ganz schlecht läuft kämpfen wir gegen den Abstieg. An ganz schlecht glaube ich bei den Spielern, die wir haben, nicht, an ganz gut kann ich glauben weil ich einigen Spielern das zutraue, dass sie einen Sprung in ihrer Entwicklung machen, realistisch landen wir auf Platz 6 bis 11 und machen Fortschritte beim "Fussball spielen".
Ich vermute mal du meinst das ernst :traurig: Vielleicht schätze ich die Situation falsch ein, deshalb verspreche ich: Sollte Hertha zwischen Platz 6 bis 11 am Ende der Saison eintrudeln, leiste ich bei dir @walter Abbitte. Ich vermute, Hertha landet zwischen Platz 14 bis 18.

Benutzeravatar
Luder
Beiträge: 65
Registriert: 23.05.2018, 20:14

Re: Saison 2018/19

Beitrag von Luder » 10.08.2018, 20:51

Ich frag mich echt, wie man darauf kommt, daß es nun unter Pal alles besser werden soll. Nach 3,5 Jahren in denen nix besser wurde. Und wo zudem Pal selber sagt, daß ohne Stars mit individueller Klasse, sein Fußball sich nicht ändern wird :no: Wach doch mal auf und bild dir selber ne Meinung, als immer nur den tollen Pal, oder Micha hinterher zu dackeln.
Und finanziellen Gewinn erzielt man heutzutage mit Transfers und nicht aus einer Saison. Vor allem nicht, wenn der Zuschauerrückgang anhält, Pal tut ja schon wieder alles dafür, fehlen noch ein paar Fanbeleidigungen oder Manipulationsvorwürfe :D . Man müßte da schon die CL erreichen, ist aber etwas unrealistisch.

SteveBLN
Beiträge: 334
Registriert: 24.05.2018, 19:26

Re: Saison 2018/19

Beitrag von SteveBLN » 11.08.2018, 00:16

bayerschmidt hat geschrieben:
10.08.2018, 12:43
Ray hat geschrieben:
10.08.2018, 12:26
Was Preetz und Favre in jenem Transfersommer veranstalteten, war einmalig dämlich. ...Und nach Ende der Transferperiode stellt man dann fest, dass es gar keinen LV im Kader gibt.
Marc Stein könnte man trotz seiner Aufnahme in die Hall of Shame schon irgendwie :) als LV bezeichnen, er hat das zumindest in Rostock häufig gespielt. Es war das das Gesamt-Kunstwerk aus vielen kleinen Fehlern und halbgaren Lösungen. Und es ist mir shiceegal wie toll Favre danach gewirkt hat, aus dem Trio Perisic, Ayew und Reus hätte er zumindest einen unbedingt und ohne jeglichen Vorbehalt haben wollen müssen! Unverzeihlich!
Nicht zu vergessen Blerim Dzemaili der damals zu Fuß nach Berlin gelaufen wäre, aber auch hier war Favre zu ängstlich aufgrund der vorherigen Kreuzbandverletzung.

Da sind uns definitiv 4 Granaten durch die Lappen gegangen, was man Favre definitiv ankreiden muss.

Rustneil
Beiträge: 150
Registriert: 26.05.2018, 19:42

Re: Saison 2018/19

Beitrag von Rustneil » 11.08.2018, 00:30

Luder hat geschrieben:
10.08.2018, 20:51
Ich frag mich echt, wie man darauf kommt, daß es nun unter Pal alles besser werden soll. Nach 3,5 Jahren in denen nix besser wurde. Und wo zudem Pal selber sagt, daß ohne Stars mit individueller Klasse, sein Fußball sich nicht ändern wird :no: Wach doch mal auf und bild dir selber ne Meinung, als immer nur den tollen Pal, oder Micha hinterher zu dackeln.
Und finanziellen Gewinn erzielt man heutzutage mit Transfers und nicht aus einer Saison. Vor allem nicht, wenn der Zuschauerrückgang anhält, Pal tut ja schon wieder alles dafür, fehlen noch ein paar Fanbeleidigungen oder Manipulationsvorwürfe :D . Man müßte da schon die CL erreichen, ist aber etwas unrealistisch.
Wenn unser ewiger Novize es endlich mal schaffen sollte, den ganzen personellen Überhang auf die Ligen dieser Welt zu verteilen, sind wir bequem in der Lage, uns den einen oder anderen Transfer mit leichtem Star-Appeal und individueller Klasse zu leisten. Es geht mir gar nicht darum, Transfersummen zu erzielen. Es reicht schon, diese Lustenbergers, Essweins und Konsorten von der Gehaltsliste zu bekommen. Somit hätten wir jedenfalls eine realistische Chance, unser Niveau etwas zu steigern und dem Nachwuchs als "Ausbildungsverein" eine echte Chance zu geben. Denn dieser Nachwuchs ist unser Kapital für die Zukunft und die einzige reale Möglichkeit, vlt. einmal in andere Regionen vorzustoßen.
"Der Fußball hat bei uns einen Stellenwert, der gar nicht statthaft ist - für das bisschen Arschwackeln." (Hans Meyer)

Antworten