Saison 2018/19

Diskussionen über Spiele und Saisonverlauf

Moderator: Herthort

MS Herthaner
Beiträge: 1971
Registriert: 23.05.2018, 14:39

Re: Saison 2018/19

Beitrag von MS Herthaner » 13.03.2019, 19:38

bayerschmidt hat geschrieben:
13.03.2019, 18:46
Ich finde Mittelstädt war keinesfalls so unangefochten gut in den letzten Wochen wie hier getan wird. Manch kernige Aktion = Licht, aber immer viel auch Schatten, Flanken sehr ungenau. Nimmt sich jedenfalls nicht viel mit Plattenhardt, der allerdings zu Recht auch mal ne Denkpause bekam.
Stagniert zur Zeit etwas.
Allerdings hat er Plattenhardt etwas voraus.
Er versucht sich zumindest auch Offensiv mit einzuschalten. Genau das ist das Problem von Plattenhardt bisher gewesen.
<<<<<Erlöse uns und geh nach Hause Herr Dardai >>>>

walter
Beiträge: 409
Registriert: 10.06.2018, 13:36

Re: Saison 2018/19

Beitrag von walter » 13.03.2019, 19:43

Herthafuxx hat geschrieben:
12.03.2019, 22:36
Zumal walter immer noch nicht erklärt hat, weshalb seine getippte 26-Punkte-Rückrunde plötzlich nicht sein Ziel sein soll.
Weil ich mich in einer Saisonprognose nicht von Augenblickserfolgen beeinflussen lasse. Sonst braucht man keine Saisonprognose, weil man dann jede Woche die Ziele ändert.
Ich fände es gut, wenn wir die 26 Punkte holen, dann landen wir bei 50, momentan ist das auch in Reichweite.

Zu den anderen Beiträgen zu diesem Thema hier. Ich kann mich noch ganz gut erinnern, dass viele meine Prognose als viel zu optimistisch einschätzten, man erwartete eher Abstiegskampf. Aber dann kamen ein paar gute Ergebnisse und plötzlich wurden die Forderungen nach internationalem Platz laut. So schnell ändert sich das bei einigen Usern hier, bei mir nicht.

MS Herthaner
Beiträge: 1971
Registriert: 23.05.2018, 14:39

Re: Saison 2018/19

Beitrag von MS Herthaner » 13.03.2019, 19:52

Meine Prognose für nächste Saison ist das wir nicht absteigen. Also Platz 1-15 :top:
Aber nur wenn die 30 jährigen spielen :zwink:
<<<<<Erlöse uns und geh nach Hause Herr Dardai >>>>

Benutzeravatar
Jenner
Beiträge: 1856
Registriert: 23.05.2018, 17:29
Wohnort: Rhön

Re: Saison 2018/19

Beitrag von Jenner » 13.03.2019, 19:54

walter hat geschrieben:
13.03.2019, 19:43
Ich kann mich noch ganz gut erinnern, dass viele meine Prognose als viel zu optimistisch einschätzten, man erwartete eher Abstiegskampf.
Das hast Du Dir bloß ausgedacht, um Dich als Einäugiger unter Pessimisten zu stilisieren. Hier hast Du Deine Saisonprognose mitgeteilt. So und nun nenne mal die "vielen" User, die danach einen Abstiegskampf vorhergesagt haben. Aber bitte mit Zitaten und Quellenangabe.

:lordpuffy:
"Das edelste Beispiel für seelische Robustheit, verbunden mit einem feinen Schuss Selbstironie, ist seit jeher der Herthaner". - aus einem Vortrag im Rahmen eines Fachsymposiums zum Thema Resilienz

walter
Beiträge: 409
Registriert: 10.06.2018, 13:36

Re: Saison 2018/19

Beitrag von walter » 14.03.2019, 20:32

Stimmt nicht, meine Saisonprognose ist auf Seite 16, 47 Punkte.

Sir Alex
Beiträge: 320
Registriert: 23.05.2018, 21:52

Re: Saison 2018/19

Beitrag von Sir Alex » 14.03.2019, 20:49

walter hat geschrieben:
17.08.2018, 19:51
..,
Insbesondere hoffe ich, dass die Hinrunde besser läuft als von mir getippt, viel wird sich in den ersten 5 Spielen entscheiden, wie wir aus den Startlöchern kommen. In WOB und Bremen sollten wir mehr als 2 Punkte holen, Zu Hause gegen M´gladbach könnten wir auch gewinnen. USW. eine Menge Tips sind zweifelhaft und eher defensiv. Aber ich will meinen Tip auch nicht sofort wieder zerreißen
Du sagst ja selbst in “deiner Prognose”, dass du sehr konservativ (“defensiv”) getippt hast. Dass bedeutet ja, dass du dem Kader eigentlich mehr zutraust - realistisch, nicht pessimistisch(defensiv) getippt.

Dazu schreibst du, dass vieles von Start abhängt. Aber der war ja nun - wider erwartend - gelungen!

Benutzeravatar
Herthafuxx
Beiträge: 1519
Registriert: 23.05.2018, 15:49

Re: Saison 2018/19

Beitrag von Herthafuxx » 14.03.2019, 20:58

Der Trick ist, dass man die Hinrunde so schlecht tippt, wie man sie eigentlich nicht spielen kann (21 Punkte), um dann auch im Fall des völligen Versagens von Pal immer zu schreiben: "Wir sind voll in meiner Prognose...".
Merkwürdigerweise ist die 26-Punkte-Rückrunde jetzt nicht mehr interessant. Die Mehr-Punkte aus der Hinrunde dürfen ruhig verdaddelt werden. Es lebe die Beamtenmentalität bei Hertha BSC.

Saschahohe
Beiträge: 55
Registriert: 04.03.2019, 21:22

Re: Saison 2018/19

Beitrag von Saschahohe » 14.03.2019, 22:01

Herthafuxx hat geschrieben:
14.03.2019, 20:58
Der Trick ist, dass man die Hinrunde so schlecht tippt, wie man sie eigentlich nicht spielen kann (21 Punkte), um dann auch im Fall des völligen Versagens von Pal immer zu schreiben: "Wir sind voll in meiner Prognose...".
[...]
Das ist hypothetisch, bisher gab es kein "völliges Versagen" von Pal :cooly: Auch wenn man manchmal den Eindruck bekommen kann, dass der eine oder andere hier darauf wartet :wink:

Benutzeravatar
Herthafuxx
Beiträge: 1519
Registriert: 23.05.2018, 15:49

Re: Saison 2018/19

Beitrag von Herthafuxx » 14.03.2019, 22:14

Hypothetisch aber sehr offensichtlich. Deshalb wird jetzt auch die gut getippte Rückrunde nicht mehr als eigene Prognose erwartet.
Die Beamtenmentalität bleibt bestehen.

Benutzeravatar
Luder
Beiträge: 81
Registriert: 23.05.2018, 20:14

Re: Saison 2018/19

Beitrag von Luder » 15.03.2019, 13:50

Ick möchte erst mal sehen, das wir überhaupt die 20 Punkte in der Rückrunde knacken, somit dann insgesamt auf 44 Punkte kommen. Das bei Pals Rückrundenerfolgsbilanz wird schon schwer genug :P

Benutzeravatar
Herthafuxx
Beiträge: 1519
Registriert: 23.05.2018, 15:49

Re: Saison 2018/19

Beitrag von Herthafuxx » 15.03.2019, 15:16

Ich habe mal gerade die restlichen Spiele durchgetippt und war dabei sehr sehr sehr sehr optimistisch. Selbst bei 53 Punkten reicht es am Ende nur zu Platz 7.
Man sollte jetzt noch Dortmund die Meisterschaft versauen und dann an die Entwicklung der Elf für die kommende Saison basteln und den Nachwuchs besser einbauen. Oder man geht weiter auf Punktejagd mit z.B. Lustenberger und Grujic. Dann muss aber auch geliefert werden.
12 Punkte (zuhause gg Düsseldorf, Hannover und Stuttgart und auswärts in Augsburg) sind dann Pflicht.

Benutzeravatar
Westham
Beiträge: 182
Registriert: 02.09.2018, 10:24

Re: Saison 2018/19

Beitrag von Westham » 15.03.2019, 17:08

Hertha muß nicht, kann aber ...wenns Wetter passt, der Gegner genehm ist oder der Bundestrainer da ist... :sleep:
Hertha ist halt nur ein Ausbildungs und Sprungbrettverein, mehr ist nicht.Dazu braucht man eigentlich auch kein eigenes Stadion,sich bloß nicht an z.B. Eintracht Frankfurt orientieren,die geben Gas und schmeißen die Spagettis raus. :eek:
Morgen spielt man den BVB nieder und danach verliert man gegen Düsseldorf, alles normal bei Hertha, keine Konstanz Nichts. :red:

PREUSSE
Beiträge: 3358
Registriert: 25.05.2018, 20:09

Re: Saison 2018/19

Beitrag von PREUSSE » 15.03.2019, 18:29

Herthafuxx hat geschrieben:
15.03.2019, 15:16

Man sollte jetzt noch Dortmund die Meisterschaft versauen ...
..damit die Bauern wieder Meister werden? Nee, dann lieber der BvB.

PREUSSE
Beiträge: 3358
Registriert: 25.05.2018, 20:09

Re: Saison 2018/19

Beitrag von PREUSSE » 15.03.2019, 18:30

Westham hat geschrieben:
15.03.2019, 17:08
Morgen spielt man den BVB nieder und danach verliert man gegen Düsseldorf, alles normal bei Hertha, keine Konstanz Nichts. :red:
Bedanke dich bei Dardai.

Benutzeravatar
Westham
Beiträge: 182
Registriert: 02.09.2018, 10:24

Re: Saison 2018/19

Beitrag von Westham » 15.03.2019, 19:22

Na Ja nicht nur, das ist das ganze Konstrukt von Hertha BSC.Was sollen Dardai da machen ?
Die Spieler stellen sich gegen Bayern oder den BVB ins Schaufenster und Hertha BSC bildet die Plattform.
Hertha muß eine wichtige "Marke" wie Arsenal, Atletico Madrid,SSC Neapel werden und JEDER Gegner der hier her kommt, muß Angst haben abgeschlachtet zu werden und die Spieler die hier spielen,wollen NUR hier spielen. :wink2:

walter
Beiträge: 409
Registriert: 10.06.2018, 13:36

Re: Saison 2018/19

Beitrag von walter » 15.03.2019, 21:14

Herthafuxx hat geschrieben:
14.03.2019, 20:58
Der Trick ist, dass man die Hinrunde so schlecht tippt, wie man sie eigentlich nicht spielen kann (21 Punkte), um dann auch im Fall des völligen Versagens von Pal immer zu schreiben: "Wir sind voll in meiner Prognose...".
Merkwürdigerweise ist die 26-Punkte-Rückrunde jetzt nicht mehr interessant. Die Mehr-Punkte aus der Hinrunde dürfen ruhig verdaddelt werden. Es lebe die Beamtenmentalität bei Hertha BSC.
Mensch, schreibst Du hier ein Sch... Ich habe vor der Saison ein Tip abgegeben mit der Hoffnung, dass es etwas besser läuft als von mir getippt. Warum soll ich Tricks machen. Ich hatte natürlich in Gelsenkirchen nicht mit 3 Punkten gerechnet, und auch einige anderen Tips lagen daneben - positiv wie negativ. Insgesamt liegt die Mannschaft aber genau in meiner Erwartungshaltung.
Und natürlich sind die 26 Punkte in der Rückrunde noch interessant, (wer sagt denn etwas anderes ?) das wären dann 50 Punkte insgesamt, leicht über meinem Tip.
Ich habe nicht den Anspruch genau richtig zu liegen, aber in der Nähe bin ich dann schon, auch zum Ende der Saison denke ich.
Mit Anspruchslosigkeit hat das nichts zu tun sondern mit Realismus. Wenn hier einige jetzt alles, was unter den internationalen Plätzen ist, als reizlos oder - was weiß ich - verteufeln, sind diese Leute einfach Träumer (im positiven Sinn). Träumen ist erlaubt, aber daran das Erreichte zu messen, das geht nicht.

Benutzeravatar
Herthafuxx
Beiträge: 1519
Registriert: 23.05.2018, 15:49

Re: Saison 2018/19

Beitrag von Herthafuxx » 16.03.2019, 10:11

walter hat geschrieben:
15.03.2019, 21:14
Herthafuxx hat geschrieben:
14.03.2019, 20:58
Der Trick ist, dass man die Hinrunde so schlecht tippt, wie man sie eigentlich nicht spielen kann (21 Punkte), um dann auch im Fall des völligen Versagens von Pal immer zu schreiben: "Wir sind voll in meiner Prognose...".
Merkwürdigerweise ist die 26-Punkte-Rückrunde jetzt nicht mehr interessant. Die Mehr-Punkte aus der Hinrunde dürfen ruhig verdaddelt werden. Es lebe die Beamtenmentalität bei Hertha BSC.
Mensch, schreibst Du hier ein Sch... Ich habe vor der Saison ein Tip abgegeben mit der Hoffnung, dass es etwas besser läuft als von mir getippt. Warum soll ich Tricks machen. Ich hatte natürlich in Gelsenkirchen nicht mit 3 Punkten gerechnet, und auch einige anderen Tips lagen daneben - positiv wie negativ. Insgesamt liegt die Mannschaft aber genau in meiner Erwartungshaltung.
Wenn da kein Plan hinter der getippten schlechtesten Hinrunde unter Pal stand, dann tut mir der "Trick" leid.
walter hat geschrieben:
15.03.2019, 21:14
Und natürlich sind die 26 Punkte in der Rückrunde noch interessant, (wer sagt denn etwas anderes ?) das wären dann 50 Punkte insgesamt, leicht über meinem Tip.
Nachdem die Hinrunde erfolgreicher war, ist es eigentlich normal dieses Plus auch über die Saison bis zum Ende zu retten, ansonsten sind wir bei der Beamtenmentalität, die wir hier seit Jahren im Verein erleben. Ziel ist erfüllt, also geht man es jetzt ruhiger an. Das ist doch der Hauptgrund für unsere schlechten Rückrunden.
walter hat geschrieben:
15.03.2019, 21:14
Ich habe nicht den Anspruch genau richtig zu liegen, aber in der Nähe bin ich dann schon, auch zum Ende der Saison denke ich.
Dafür hast du aber sehr oft deine 47 Punkte erwähnt und dass wir also noch im Plan sind. :wink:
walter hat geschrieben:
15.03.2019, 21:14
Mit Anspruchslosigkeit hat das nichts zu tun sondern mit Realismus. Wenn hier einige jetzt alles, was unter den internationalen Plätzen ist, als reizlos oder - was weiß ich - verteufeln, sind diese Leute einfach Träumer (im positiven Sinn). Träumen ist erlaubt, aber daran das Erreichte zu messen, das geht nicht.
Dass unter den internationalien Plätzen wenig Reiz steckt, sieht man Woche für Woche im Stadion, wenn sich da nur noch rund 30.000 Hertha-Fans verlaufen und auch von denen feiern nicht alle Platz 7 bis 10 ab als tollen Saisonerfolg.

Sir Alex
Beiträge: 320
Registriert: 23.05.2018, 21:52

Re: Saison 2018/19

Beitrag von Sir Alex » 16.03.2019, 12:16

walter hat geschrieben:
15.03.2019, 21:14
Herthafuxx hat geschrieben:
14.03.2019, 20:58
Der Trick ist, dass man die Hinrunde so schlecht tippt, wie man sie eigentlich nicht spielen kann (21 Punkte), um dann auch im Fall des völligen Versagens von Pal immer zu schreiben: "Wir sind voll in meiner Prognose...".
Merkwürdigerweise ist die 26-Punkte-Rückrunde jetzt nicht mehr interessant. Die Mehr-Punkte aus der Hinrunde dürfen ruhig verdaddelt werden. Es lebe die Beamtenmentalität bei Hertha BSC.
Mensch, schreibst Du hier ein Sch... Ich habe vor der Saison ein Tip abgegeben mit der Hoffnung, dass es etwas besser läuft als von mir getippt. Warum soll ich Tricks machen. Ich hatte natürlich in Gelsenkirchen nicht mit 3 Punkten gerechnet, und auch einige anderen Tips lagen daneben - positiv wie negativ. Insgesamt liegt die Mannschaft aber genau in meiner Erwartungshaltung.
Und natürlich sind die 26 Punkte in der Rückrunde noch interessant, (wer sagt denn etwas anderes ?) das wären dann 50 Punkte insgesamt, leicht über meinem Tip.
Ich habe nicht den Anspruch genau richtig zu liegen, aber in der Nähe bin ich dann schon, auch zum Ende der Saison denke ich.
Mit Anspruchslosigkeit hat das nichts zu tun sondern mit Realismus. Wenn hier einige jetzt alles, was unter den internationalen Plätzen ist, als reizlos oder - was weiß ich - verteufeln, sind diese Leute einfach Träumer (im positiven Sinn). Träumen ist erlaubt, aber daran das Erreichte zu messen, das geht nicht.
Der Punkt Realismus ist doch strittige.
Na klar, kann es Hertha passieren, dass sie nur 47 Punkte holen. Nicht immer läuft alles nach Plan.
Aber mit dem Kader und der Konkurrenz (Stuttgart, Augsburg, Düsseldorf, H96, Nürnberg) sind 47 Punkte eben mM nach keine realistische Erwartungshaltung. Das ist das absolute Minimum.
Deshalb kannst du 47 Punkte auch nicht als Plansoll oder gar Erfolg verkaufen, nur weil du sehr vorsichtig getippt hast.
Klar über 50 Punkte sollte schon das realistische Ziel gewesen sein. Welche Platzierung das dann bedeutet, das hängt dann auch von den Konkurrenten ab. Aber die eigenen Punkte kann man beeinflussen. Und 47 Punkte ist bei den Kosten und dem Kader einfach Understatement, um ja keine Gefahr zu laufen, eine negative Analyse man daisonende treffen zu müssen.

Ich tippe ja vor der Saison die Bayern ja auch nicht auf 66 Punkte ( das reichte schonmal zur Meisterschaft, ist also keine Aussage zur Platzierung) und sage dann: Alles ins soll, wenn es läuft, wie in der Hinrunde.

herthaFan92
Beiträge: 5
Registriert: 01.10.2018, 20:34

Re: Saison 2018/19

Beitrag von herthaFan92 » 17.03.2019, 00:14

Nach dem heutigen unglücklichen Spiel hat sich Mittelfeldplatzierung zementiert. 7 Punkte auf Platz 7 ist nicht einholbar (starke Konkurrenz, zusätzlich brauchen wir einen Bayern o. Leipzig Pokalsieg).

Mir fallen einfach keine Argumente ein, wie wir uns im oberen Drittel langfristig bewegen können:
- Die Mannschaft wird zerfallen (Stark, Lazaro, Grujic, ggf. Selke, Maier)
- Der Opa Sturm Kalou/Ibi wird definitiv zu alt
- Dardai hat Hertha super stabilisiert, aber ich bezweifle den nächsten Schritt
- Die damalige Pro-Oly Entscheidung 2004 war ein Griff ins Klo und ist verbunden mit dem aktuellem Stadion Abnutzungskampf
- Essentielle Torwartposition mit Jarstein wird nicht jünger und es ist kein Nachfolger sichtbar

Oder hat jemand Pro-Argumente?

larifari889
Beiträge: 513
Registriert: 23.05.2018, 14:50

Re: Saison 2018/19

Beitrag von larifari889 » 17.03.2019, 00:38

Wir werden zwischen Platz 9 und 13 einlaufen auf Augenhöhe mit Mainz, Freiburg, Düsseldorf.

Ob das ein Erfolg sein soll, nun ja.
Für Dardai schon :D

Ob Dardai Umbruch kann, wird sich wohl nächste Saison zeigen. Bisher konnte er ja jedes Jahr seinen Wunschkader behalten. Das hat er wohl ziemlich exklusiv gehabt neben Bayern.
isnogud "Wie konnte ich Dich nur mit Natalie verwechseln? Das tut mir leid und bei allen Natalies muss ich mich entschuldigen." - In Gedanken an seine verschollene Liebe.

Drago1892
Beiträge: 764
Registriert: 25.05.2018, 09:05

Re: Saison 2018/19

Beitrag von Drago1892 » 17.03.2019, 07:10

47 Punkte muss man erstmal holen!
Das sind 1,5 Punkte pro Spiel, mehr als wir die ganze Saison über im Durchschnitt haben, da sinds nämlich gerade mal 1,34!
Es geht nie und nimmer mehr nach vorne, höchstens noch Bremen...die Frage ist nur noch, ob wir unseren Platz halten können oder sich noch wer vorbeischiebt.

Es findet faktisch kein Fortschritt statt...wer das so weiter will, hält an Dardai fest....wer mehr will und endlich vom graue Maus Image auch nur ansatzweise weg will, ändert endlich etwas auf der Trainerposition.

Da braucht man auch nicht auf gestern zeigen...Dortmund war gestern echt nicht gut für deren gute Leistungen, die die schon diese Saison gezeigt haben, da muss man dann so ein Spiel auch mal gewinnen und sich nicht an der knappen Niederlage dran aufgeilen, das haben andere Mannschaften in den letzten Wochen deutlich besser gemacht und Dortmund besiegt....und da waren die auch nicht schlechter, als gestern!

MS Herthaner
Beiträge: 1971
Registriert: 23.05.2018, 14:39

Re: Saison 2018/19

Beitrag von MS Herthaner » 17.03.2019, 07:39

Drago1892 hat geschrieben:
17.03.2019, 07:10


Da braucht man auch nicht auf gestern zeigen...Dortmund war gestern echt nicht gut für deren gute Leistungen, die die schon diese Saison gezeigt haben, da muss man dann so ein Spiel auch mal gewinnen und sich nicht an der knappen Niederlage dran aufgeilen, das haben andere Mannschaften in den letzten Wochen deutlich besser gemacht und Dortmund besiegt....und da waren die auch nicht schlechter, als gestern!
7 zu 25 Torschüsse
4 zu 21 "herausgespielte Torchancen"
Dortmund war uns offensiv deutlich überlegen.
Wir haben es versucht dagegenzuhalten.
Aber gerade was Laufwege in der Offensive betrifft sind wir gegenüber Dortmund ne ganze Klasse schlechter.
Was die Saison insgesamt betrifft, so wären wir tabellarisch sicherlich nicht schlechter wenn wir offensiver gespielt hätten anstatt viel zu oft mit Beamtenfußball die Zuschauer zu quälen.
Das es anders geht haben Spiele wie das Heimspiel gegen Gladbach gezeigt.
Aber auch Spiele wo man hinten sicher gestanden hat und nach vorne gut und effizient gespielt hat gab es einige. In Gladbach oder in Gelsenkirchen.
Offenes Visier zu Hause gegen Hoffenheim.
Es fehlt mir einfach die Idee und Umsetzung einer Spielphilosophie die nachhaltig wirkt.
Sprich......warum pressen wir München hoch und zu Hause gegen Mainz nicht.
Warum spielen wir zu Hause gegen Dortmund sofort offensiv und gegen Wolfsburg nicht.
Warum spielen wir nicht mal konstant ein Spiel auf Sieg?
Warum will man in Freiburg nicht schönen Fußball spielen, aber versucht das gegen Dortmund?
Ich hoffe das Dardai jetzt die letzten Spiele dazu nutzt um die Mannschaft mal frei von taktischen zwängen spielen zu lassen.
<<<<<Erlöse uns und geh nach Hause Herr Dardai >>>>

Benutzeravatar
Herthafuxx
Beiträge: 1519
Registriert: 23.05.2018, 15:49

Re: Saison 2018/19

Beitrag von Herthafuxx » 17.03.2019, 08:11

MS Herthaner hat geschrieben:
17.03.2019, 07:39
...
Sprich......warum pressen wir München hoch und zu Hause gegen Mainz nicht.
Warum spielen wir zu Hause gegen Dortmund sofort offensiv und gegen Wolfsburg nicht.
Warum spielen wir nicht mal konstant ein Spiel auf Sieg?
Warum will man in Freiburg nicht schönen Fußball spielen, aber versucht das gegen Dortmund?
Ich hoffe das Dardai jetzt die letzten Spiele dazu nutzt um die Mannschaft mal frei von taktischen zwängen spielen zu lassen.
Weil Pal offensichtlich Angst vor dem Verlieren hat und in Spielen, in denen es nichts zu verlieren gibt, weil wir klarer Außenseiter sind, agiert er auch mal mutig. Sobald es etwas zu verlieren gibt (gegen "kleine" Gegner, im Pokal, nach einer Führung) wird ängstlich gespielt. Hoffenheim ging auch erst los, als das Spiel durch das schnelle 0:2 bereits verloren war.
Wir brauchen einen Trainer, der gewinnen will und keinen, der nicht verlieren will.

Benutzeravatar
Westham
Beiträge: 182
Registriert: 02.09.2018, 10:24

Re: Saison 2018/19

Beitrag von Westham » 17.03.2019, 08:50

Man hätte die Punkte gegen leichtere Gegner einsammeln können wie weggeworfene Pfandflaschen aber man mußte ja gegen Stuttgart,Augsburg,Bremen,Freiburg verlieren oder unnötigerweise die Punkte teilen.
Das wären dann 12 Punkte mehr, Sieg in Stuttgart gegen Bremen,Augsburg und Freiburg und gegen Düsseldorf sowieso, schon wegen der Relegation von 2012. :wink2:

Benutzeravatar
Herthafuxx
Beiträge: 1519
Registriert: 23.05.2018, 15:49

Re: Saison 2018/19

Beitrag von Herthafuxx » 17.03.2019, 09:11

Westham hat geschrieben:
17.03.2019, 08:50
Man hätte die Punkte gegen leichtere Gegner einsammeln können wie weggeworfene Pfandflaschen aber man mußte ja gegen Stuttgart,Augsburg,Bremen,Freiburg verlieren oder unnötigerweise die Punkte teilen.
Das wären dann 12 Punkte mehr, Sieg in Stuttgart gegen Bremen,Augsburg und Freiburg und gegen Düsseldorf sowieso, schon wegen der Relegation von 2012. :wink2:
Absolut. Wenn Pal letzte Saison erzählt, wieviele Punkte die jungen Spieler gekostet haben und sowas auch immer wieder mal andeutet, muss man auch ansprechen dürfen, wieviele Punkte Pal durch falsche Entscheidungen in der Saison gekostet hat.
Das 3. Leverkusener Tor geht auch auf die Trainerkappe. Ob man da noch einen Punkt geholt hätte ist unklar, aber die Entscheidung kam dank des schlafenden Trainerteams. In Stuttgart die falsche Taktik, gegen Bremen nach genialer 1. HZ in der 2. HZ nur noch versucht das 1:0 zu verwalten, gegen Freiburg 1 Punkt aus zwei Spielen ist schon schlecht und zuhause gegen Augsburg sollte man auch ohne nur 30jährige gewinnen bzw. es zumindest versuchen.

Antworten