Hertha-Saison 20/21

Diskussionen über Spiele und Saisonverlauf

Moderator: Herthort

Benutzeravatar
Bierchen
Beiträge: 2758
Registriert: 25.05.2018, 21:17
Wohnort: OHV

Re: Hertha-Saison 20/21

Beitrag von Bierchen » 08.04.2021, 21:13

Mach doch selber :?
Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht auf die Handlungen der Obrigkeit anzusetzen

Gustav Adolf Rochus von Rochow

Zauberdrachin
Beiträge: 5111
Registriert: 27.05.2018, 01:59

Re: Hertha-Saison 20/21

Beitrag von Zauberdrachin » 08.04.2021, 23:40

Nö, bin ja dafür, dass einmal wegzulassen :D
Wir waren einfach nur eine
MENSCHHEITSFAMILIE
bevor uns die Religion trennte,
die Politik uns separierte
und das Geld uns teilte.

Benutzeravatar
Drago1892
Beiträge: 4872
Registriert: 25.05.2018, 09:05

Re: Hertha-Saison 20/21

Beitrag von Drago1892 » 09.04.2021, 06:34

Bierchen hat geschrieben:
08.04.2021, 18:37
https://www.bz-berlin.de/berlin-sport/h ... enverbleib
13 Punkte zum Klassenverbleib, rechnet der Grillmeister vor...
Das ist fast ein 2 Punkte Schnitt und somit CL und früher oft meisterkurs gewesen, bevor die Bayern so dominant wurden.

Schaffen wir im Leben nicht, auch nicht bei diesem vom Papier her schwachen restprogramm.

Würden wir wohl nicht mal schaffen, wenn wir selbst gerade kein Katastrophenclub wären.

Mal schauen was es am Ende wird, da ist vieles drin, selbst weiter der unter 1 Punkteschnitt.
Ein Mann muss entweder ein Hammer oder ein Amboss sein

VFL-Siggi
Beiträge: 51
Registriert: 27.06.2020, 09:11

Re: Hertha-Saison 20/21

Beitrag von VFL-Siggi » 09.04.2021, 09:25

Drago1892 hat geschrieben:
09.04.2021, 06:34

Das ist fast ein 2 Punkte Schnitt und somit CL und früher oft meisterkurs gewesen, bevor die Bayern so dominant wurden.
Ich finde solche Vorgaben sinnfrei und frage mich dann immer, wie Trainer darauf kommen, dass sie in den verbleibenden (7) Spielen mehr als die Hälfte der Punkte aus den vorausgegangenen (27) Spielen holen können.

Favres "Von Spiel zu Spiel schauen" und gut ist.

Ricson
Beiträge: 1416
Registriert: 07.01.2020, 20:11
Wohnort: Hohenschönhausen

Re: Hertha-Saison 20/21

Beitrag von Ricson » 09.04.2021, 09:36

Zumal man Vereine wie Mainz momentan nicht als schwachen Gegner bezeichnen kann. Würde gegen Mainz sogar mit einer Niederlage rechnen.
maximal unzufrieden

Benutzeravatar
MS Herthaner
Beiträge: 11192
Registriert: 23.05.2018, 14:39

Re: Hertha-Saison 20/21

Beitrag von MS Herthaner » 09.04.2021, 10:09

VFL-Siggi hat geschrieben:
09.04.2021, 09:25
Drago1892 hat geschrieben:
09.04.2021, 06:34

Das ist fast ein 2 Punkte Schnitt und somit CL und früher oft meisterkurs gewesen, bevor die Bayern so dominant wurden.
Ich finde solche Vorgaben sinnfrei und frage mich dann immer, wie Trainer darauf kommen, dass sie in den verbleibenden (7) Spielen mehr als die Hälfte der Punkte aus den vorausgegangenen (27) Spielen holen können.

Favres "Von Spiel zu Spiel schauen" und gut ist.
Allerdings sind 4 Siege und 1 Unentschieden in den letzten 7 Spielen auch nicht so unrealistisch.
Da kann man sich auch noch 2 Niederlagen (Gladbach, Hoffenheim) leisten.
Bielefeld, Köln, Freiburg, Gelsenkirchen und Mainz sollten wenn man sich fokussiert und richtig vorbereitet sowie der Trainer die Mannschaft richtig ein und aufstellt 13 Punkte kein Hexenwerk sein.
Wenn man natürlich genau so fokussiert wie in das Derby gegen Union geht, holst du nur mit Spielglück maximal 2 Punkte.
Dardai sollte aufhören der offensive versuchen etwas beizubringen was er nicht vermitteln kann.
Er sollte auch aufhören defensiv zu wechseln und dann gleichzeitig verlangen offensiv zu spielen.
Er stellt eh schon 7 Spieler defensiv auf, ist aber nicht in der Lage die Mannschaft so zu trainieren das die 7 defensiven Spieler wenigstens in der Lage sind 10 m höher zu stehen damit die 3 offensiven nicht komplett abgeschnitten sind.
Sich danach hinstellen und erzählen das es so nicht abgesprochen war zeigt entweder das er die Spieler nicht erreicht, oder aber er in den Trainingszeiten nicht in der Lage ist das auch mal auf Wettkampf Niveau zu trainieren.
Dardai scheint es wichtiger zu sein das die Spieler Spaß beim Training haben und Erfolgserlebnisse haben indem sie auf Kleinfeld Tore schießen, ohne großen Gegnerdruck sich Chancen erspielen.
Nur leider hat das sehr wenig mit der Realität zu tun.
Das sieht man dann sehr deutlich auf dem Platz wo dann nichts mehr so läuft wie im Training.
Nagelsmann hat gesagt das es im Training nicht darum geht das man die Spieler einfach so Tore schießen lässt.
Es geht darum das man jedes Training (Spielformen) immer mit viel Gegnerdruck und so Spielgetreu wie möglich gestaltet.
Das ist nicht immer schön für die Spieler wenn sie mal 10 min kein Tor machen.
Aber sie müssen nach Lösungen suchen. Und das ist dann letztendlich auch das was sie während des Spiels machen müssen.
Trainer wie Dardai sind da viel zu sehr limitiert um das den Spielern in der Praxis zu vermitteln.
Bei Dardai musst du fleißig sein (obwohl man wieder 6 km weniger wie der Gegner läuft) und den eigenen Strafraum verteidigen.
Spielerische Lösungen um nach Ballgewinn sich von hinten rauszuspielen (trotz Überzahl) sieht man so gut wie nie. Könnte ja ein Fehlpass kommen. Dann lieber pragmatisch das Ding weit nach vorne wo man sich mit Cordoba den passenden Stürmer geholt hat deren Stärke solche Bälle zu verarbeiten.
Mit Cunha und Lukebakio rücken dann maximal 2 Spieler auf. Eventuell auch noch Guendouzi.
Der Rest sichert gegen 4 Gegenspieler ab. Sicher ist sicher.
Wenn dann Mannschaften wie Leverkusen oder Bremen und Augsburg(Hinspiel) hinten ins Risiko gehen müssen weil Hertha die erste Torchance genutzt hat zur Führung, dann klappt auch mal der Konter.
Das ist Dardai.
Und wenn der weiterhin wie gegen Augsburg, Dortmund, Union spielen lässt, dann kann das auch tatsächlich im Abstieg enden.
Ich denke aber das wir nicht absteigen weil Gelsenkirchen, Bielefeld und Köln zu schlecht sind.
"Jetzt ist es ein Attacken-Club. Wir wollen nach Europa und sagen es auch", so Schmidt

Benutzeravatar
Mineiro
Beiträge: 3487
Registriert: 23.05.2018, 19:39

Re: Hertha-Saison 20/21

Beitrag von Mineiro » 09.04.2021, 13:32

Freiburg halte ich für schwieriger mit ihrem laufintensiven und technisch starken Spiel, dagegen sollte Hoffenheim am letzten Spieltag eher keine große Gegenwehr mehr zeigen. Da sollten wir idealerweise aber bereits schon deutlich über dem Strich stehen.

Axolotl
Beiträge: 1000
Registriert: 30.05.2018, 21:34

Re: Hertha-Saison 20/21

Beitrag von Axolotl » 09.04.2021, 15:14

MS Herthaner hat geschrieben:
09.04.2021, 10:09

Allerdings sind 4 Siege und 1 Unentschieden in den letzten 7 Spielen auch nicht so unrealistisch.
Da kann man sich auch noch 2 Niederlagen (Gladbach, Hoffenheim) leisten.
Bielefeld, Köln, Freiburg, Gelsenkirchen und Mainz sollten wenn man sich fokussiert und richtig vorbereitet sowie der Trainer die Mannschaft richtig ein und aufstellt 13 Punkte kein Hexenwerk sein.
Warum man gegen Mainz und Freiburg gewinnen sollte, erschließt sich mir nicht. Gerade Mainz zeigt sich in richtig guter Form. So wie die drauf sind, würde ich derzeit sogar drauf wetten dass wir am Ende hinter denen stehen. Mit Glück sind zwischen sechs und acht Punkten drin. Allerdings nur, wenn man es auch schafft Bielefeld und Schalke zu schlagen.

Benutzeravatar
Drago1892
Beiträge: 4872
Registriert: 25.05.2018, 09:05

Re: Hertha-Saison 20/21

Beitrag von Drago1892 » 09.04.2021, 20:11

Axolotl hat geschrieben:
09.04.2021, 15:14
MS Herthaner hat geschrieben:
09.04.2021, 10:09

Allerdings sind 4 Siege und 1 Unentschieden in den letzten 7 Spielen auch nicht so unrealistisch.
Da kann man sich auch noch 2 Niederlagen (Gladbach, Hoffenheim) leisten.
Bielefeld, Köln, Freiburg, Gelsenkirchen und Mainz sollten wenn man sich fokussiert und richtig vorbereitet sowie der Trainer die Mannschaft richtig ein und aufstellt 13 Punkte kein Hexenwerk sein.
Warum man gegen Mainz und Freiburg gewinnen sollte, erschließt sich mir nicht. Gerade Mainz zeigt sich in richtig guter Form. So wie die drauf sind, würde ich derzeit sogar drauf wetten dass wir am Ende hinter denen stehen. Mit Glück sind zwischen sechs und acht Punkten drin. Allerdings nur, wenn man es auch schafft Bielefeld und Schalke zu schlagen.
einige überschätzen anscheinend immer noch unseren Kader, obwohl der IST-Stand nach 27 Spieltagen nicht mehr lügen kann. Es ist eindeutig viel weniger Qualität vorhanden, als man vom Papier her am Anfang der Saison vermuten konnte.

Aber davon kann auch Schalke ein Liedchen singen, umso gefährlicher ist es, ebenso weiterhin denselben Fehler bei uns zu machen.

Man kann am Ende froh sein, wenn sich irgendwie mindestens 3 Teams finden, die schlechter waren, als wir.

Und selbst wenn man dann die Klasse hält, hier muss dann trotzdem ein großer Umbruch her, diese Truppe findet auch nicht mit nem neuen Trainer einfach so den Heiligen Gral und spielt sich mit Leichtigkeit nach Europa, dafür muss man entweder 3-4 richtige Kracher holen (bis jetzt ist keiner hier, außer manchmal Cunha) oder mindestens das halbe Team austauschen.
Ein Mann muss entweder ein Hammer oder ein Amboss sein

ratlos
Beiträge: 6282
Registriert: 23.05.2018, 15:45

Re: Hertha-Saison 20/21

Beitrag von ratlos » 09.04.2021, 20:23

Die werden aber nicht kommen können weil ein windhorst ,dardai/ Friedrich sicher kein neues Spielgeld gibt..
Ich gehe nur dorthin, wo ich befehle, nicht dorthin, wo meine Worte wertlos sind.

Zlatan Ibrahimović

Zauberdrachin
Beiträge: 5111
Registriert: 27.05.2018, 01:59

Re: Hertha-Saison 20/21

Beitrag von Zauberdrachin » 09.04.2021, 21:40

Axolotl hat geschrieben:
09.04.2021, 15:14
MS Herthaner hat geschrieben:
09.04.2021, 10:09

Allerdings sind 4 Siege und 1 Unentschieden in den letzten 7 Spielen auch nicht so unrealistisch.
Da kann man sich auch noch 2 Niederlagen (Gladbach, Hoffenheim) leisten.
Bielefeld, Köln, Freiburg, Gelsenkirchen und Mainz sollten wenn man sich fokussiert und richtig vorbereitet sowie der Trainer die Mannschaft richtig ein und aufstellt 13 Punkte kein Hexenwerk sein.
Warum man gegen Mainz und Freiburg gewinnen sollte, erschließt sich mir nicht. Gerade Mainz zeigt sich in richtig guter Form. So wie die drauf sind, würde ich derzeit sogar drauf wetten dass wir am Ende hinter denen stehen. Mit Glück sind zwischen sechs und acht Punkten drin. Allerdings nur, wenn man es auch schafft Bielefeld und Schalke zu schlagen.
Diese gute Form führte zu einem "souveränen" 1:1 zuhause gegen Bielefeld und das nach Führung ... dafür hatten sie in Hoffenheim gewonnen, wenig überraschend, denn die gehören zu denen die nicht kompakt bzw. eher defensiver orientiert spielen können. So verlor Mainz zuhause gegen Augsburg ...

Mainz wird alles in die Spiele bei Köln und gegen uns reinlegen ... danach haben sie Bremen mit einem Kohfeldt der aus der letzten Saison gelernt hat und nicht mehr ins offene Messer rennen lässt ... letzte 4 Gegner von Mainz: Bayern, Frankfurt, Dortmund, Wolfsburg ...

Sie haben auf jeden Fall die beste Ausbeute (von den letzten 5) aus den letzten 10 Spielen, nur zwei Niederlagen ... wer weiß ob das so weiter geht.

Immerhin haben wir schon mal aus zwei Spielen hintereinander 4 Punkte geholt und das zweite war auch noch nach Länderspielpause, nach denen wir warum auch immer ja eher verlieren sonst. Das letzte Mal aus zwei Spielen hintereinander 4 Punkte geholt, das waren die Spieltage 10 und 11 oder nehmen wir besser Spieltage 9 und 10 ... denn interessanterweise hießen die Gegner dort Leverkusen und Union ...

---
Das mit den 13 Punkten war eh wieder mehr nur was für die Journalie gewesen damit sie was zum spielen haben ...
Wir waren einfach nur eine
MENSCHHEITSFAMILIE
bevor uns die Religion trennte,
die Politik uns separierte
und das Geld uns teilte.

Benutzeravatar
MS Herthaner
Beiträge: 11192
Registriert: 23.05.2018, 14:39

Re: Hertha-Saison 20/21

Beitrag von MS Herthaner » 09.04.2021, 21:50

Immerhin haben wir schon mal aus zwei Spielen hintereinander 4 Punkte geholt und das zweite war auch noch nach Länderspielpause, nach denen wir warum auch immer ja eher verlieren sonst.
Das liegt auch daran das bis auf Zeefuik,Jarstein und Guendouzi Dardai den Rest der Startelf 2 Wochen beim Training hatte.
Aldarete, Cunha, Lukebakio, Cordoba waren alle vor Ort die normalerweise weg sind.
Darida war eh gesperrt und Pekarik ist nur noch Backup.
Dafür war der offensive Auftritt ne Katastrophe.
"Jetzt ist es ein Attacken-Club. Wir wollen nach Europa und sagen es auch", so Schmidt

Zauberdrachin
Beiträge: 5111
Registriert: 27.05.2018, 01:59

Re: Hertha-Saison 20/21

Beitrag von Zauberdrachin » 09.04.2021, 22:59

Stimmt, die Stammelf war fast komplett da dieses Mal.

Waren unsere wirkungsvollsten Spieler bei Union nicht ausgerechnet Zeefuik und Guendouzi? :gruebel:
Von der hiergebliebenen Stammelf fiel nur Lukebakio mit dem Elfer auf ...
Man man man ...
Wir waren einfach nur eine
MENSCHHEITSFAMILIE
bevor uns die Religion trennte,
die Politik uns separierte
und das Geld uns teilte.

Starchild2006
Beiträge: 354
Registriert: 25.10.2019, 00:40

Re: Hertha-Saison 20/21

Beitrag von Starchild2006 » 09.04.2021, 23:22

Tja Bielefeld PUNKTET

Soviel auf die letzten SPIELE warten um zu gewinnen

Dardai muss jetzt sein teures Gehalt mal beweisen das er es wert ist

Zum Siegen morgen verdammt

Unentschieden ist definitiv zu wenig

Zauberdrachin
Beiträge: 5111
Registriert: 27.05.2018, 01:59

Re: Hertha-Saison 20/21

Beitrag von Zauberdrachin » 09.04.2021, 23:29

Blau ist als ein Teil der Vereinsfarbe diese Saison absolut kein Bringer ... Hoffenheim 12, Bielefeld 14, wir 15, Schalke 18 ...
Unter den ersten 8 haben 6 Klubs rot in den Vereinsfarben drin ...

Wir sollten die Vereinsfarben wechseln ... in rot/silber ... ;)
Wir waren einfach nur eine
MENSCHHEITSFAMILIE
bevor uns die Religion trennte,
die Politik uns separierte
und das Geld uns teilte.

Axolotl
Beiträge: 1000
Registriert: 30.05.2018, 21:34

Re: Hertha-Saison 20/21

Beitrag von Axolotl » 09.04.2021, 23:31

Das mit Bielefeld ist nun wirklich mies gelaufen. Wenn es ganz blöd läuft, ist Mainz übermorgen auch drei Punkte vor uns. Eigentlich ist das morgen schon wieder so ein "Musst du gewinnen" Spiel, weil man sonst nur wieder tief unten reinrutscht. Und da versagt Dardai ja regelmäßig.

emanzi
Beiträge: 2047
Registriert: 31.07.2019, 07:59

Re: Hertha-Saison 20/21

Beitrag von emanzi » 10.04.2021, 00:34

Axolotl hat geschrieben:
09.04.2021, 23:31
Das mit Bielefeld ist nun wirklich mies gelaufen. Wenn es ganz blöd läuft, ist Mainz übermorgen auch drei Punkte vor uns. Eigentlich ist das morgen schon wieder so ein "Musst du gewinnen" Spiel, weil man sonst nur wieder tief unten reinrutscht. Und da versagt Dardai ja regelmäßig.
>>>> Und da versagt Dardai ja regelmäßig. <<<<

Na, ich hoffe doch.... :mrgreen:

Ricson
Beiträge: 1416
Registriert: 07.01.2020, 20:11
Wohnort: Hohenschönhausen

Re: Hertha-Saison 20/21

Beitrag von Ricson » 10.04.2021, 05:32

Ich bin mächtig gespannt, wie die Startelf aussieht.
maximal unzufrieden

Benutzeravatar
Drago1892
Beiträge: 4872
Registriert: 25.05.2018, 09:05

Re: Hertha-Saison 20/21

Beitrag von Drago1892 » 10.04.2021, 08:30

geht man mit Punktrückstand in die direkten Duelle gegen die Mitkonkurrenz ist das für mich zu 3/4 der Abstieg! In der Rele wird der Bundesligist dieses Jahr genauso ausscheiden, wie Stuttgart vor 2 Jahren gegen Union, dieses Jahr sind da richtig hungrige Clubs in der 2. Liga unterwegs, die auch richtig gut Spielen, der HSV wird da wieder nur 4, der wäre noch das einfachste Los in der Rele gewesen.

Ich weiß viele glauben hier immer noch das eigene Team wäre so viel besser, aber ihr werdet spätestens in den direkten Duellen gegen Mainz, Bielefeld und auch Köln sehen, dass dies mit Nichten so ist und nichts im Vergleich zur Hinrunde besser geworden ist, im Gegenteil wir haben Stand heute sogar 3 Punkte weniger bis jetzt geholt.

Mainz hat schon 11 Punkte mehr geholt in der Rückrunde, Köln und Bielefeld sind auf demselben Level, wie in der Hinrunde, also müssen wir auch die 17 Punkte aus der Hinrunde in der Rückrunde mindestens holen!

Das werden ganz enge Spiele, wo am Ende der Wille und die Einstellung entscheiden und es wird ein eminenter Vorteil sein, dort entweder Punkten zu MÜSSEN oder den Druck eher auf den Gegner zu lagern.

Am letzten Spieltag entscheidet sich der Abstieg, auch der direkte und wir sind da zu 50% mit bei, egal ob Platz 16 oder 17.
Ein Mann muss entweder ein Hammer oder ein Amboss sein

DivBra
Beiträge: 340
Registriert: 14.02.2020, 09:30

Re: Hertha-Saison 20/21

Beitrag von DivBra » 10.04.2021, 09:01

Michas Abermillionentruppe wird das heute rocken. Wieder ein 3:0 wie gegen Lev.

https://youtu.be/WvufFwdqMzg?t=17

Benutzeravatar
Westham
Beiträge: 4911
Registriert: 02.09.2018, 10:24

Re: Hertha-Saison 20/21

Beitrag von Westham » 10.04.2021, 09:43

Mineiro hat geschrieben:
09.04.2021, 13:32
Freiburg halte ich für schwieriger mit ihrem laufintensiven und technisch starken Spiel, dagegen sollte Hoffenheim am letzten Spieltag eher keine große Gegenwehr mehr zeigen. Da sollten wir idealerweise aber bereits schon deutlich über dem Strich stehen.
Das mit Hoffe sehe ich genauso, gegen Freiburg ist auch ist es enorm wichtig, daß wir vorher gegen Mainz 3fach punkten.Dann ist das Spiel ein Selbstläufer bei Sommerwetter für Unsere ganzen Exoten.

Axolotl
Beiträge: 1000
Registriert: 30.05.2018, 21:34

Re: Hertha-Saison 20/21

Beitrag von Axolotl » 10.04.2021, 10:51

emanzi hat geschrieben:
10.04.2021, 00:34

>>>> Und da versagt Dardai ja regelmäßig. <<<<

Na, ich hoffe doch.... :mrgreen:
Da regelmäßiges Versagen eine Form der Zuverlässigkeit darstellt, können wir davon ausgehen. ;)

HerthanerJung
Beiträge: 541
Registriert: 23.05.2018, 16:48

Re: Hertha-Saison 20/21

Beitrag von HerthanerJung » 10.04.2021, 17:35

In Mainz wird sehr schwer nächste Woche, aber die letzten 5 Spiele da haben wir wirklich mit das beste Restprogramm, was möglich ist. Da kann man noch gut Punkte herausholen. Absteigen kann ich mir Stand jetzt, auch mit den durchwachsenen Leistungen nicht im Ansatz vorstellen.

Axolotl
Beiträge: 1000
Registriert: 30.05.2018, 21:34

Re: Hertha-Saison 20/21

Beitrag von Axolotl » 10.04.2021, 17:49

HerthanerJung hat geschrieben:
10.04.2021, 17:35

In Mainz wird sehr schwer nächste Woche, aber die letzten 5 Spiele da haben wir wirklich mit das beste Restprogramm, was möglich ist. Da kann man noch gut Punkte herausholen. Absteigen kann ich mir Stand jetzt, auch mit den durchwachsenen Leistungen nicht im Ansatz vorstellen.
Da sollte man vorsichtig sein. Vermeintlich einfaches Restprogramm gegen Teams die mit uns gegen den Abstieg kämpfen, wo es um alles geht. Das kann gehörig schief gehen. Vor allem da Hertha und Dardai gegen solche Team generell eher schlecht aussehen.

Benutzeravatar
Westham
Beiträge: 4911
Registriert: 02.09.2018, 10:24

Re: Hertha-Saison 20/21

Beitrag von Westham » 10.04.2021, 17:58

HerthanerJung hat geschrieben:
10.04.2021, 17:35
In Mainz wird sehr schwer nächste Woche, aber die letzten 5 Spiele da haben wir wirklich mit das beste Restprogramm, was möglich ist. Da kann man noch gut Punkte herausholen. Absteigen kann ich mir Stand jetzt, auch mit den durchwachsenen Leistungen nicht im Ansatz vorstellen.
Dann haste nicht genug Fantasie.Pferde kotzen vor der Apotheke... :roll:

Antworten