Saison 19/20

Diskussionen über Spiele und Saisonverlauf

Moderator: Herthort

Benutzeravatar
SteveBLN
Beiträge: 1375
Registriert: 24.05.2018, 19:26

Re: Saison 19/20

Beitrag von SteveBLN » 24.03.2020, 19:50

Drago1892 hat geschrieben:
24.03.2020, 15:31
Jenner hat geschrieben:
24.03.2020, 09:30
Die TV-Einnahmen sind doch völlig unabhängig von den aktuellen Zuschauerzahlen, da diese im Vorfeld ausgehandelt wurden. Profitieren tun ausschließlich die Anbieter, welche ihre Werbeblöcke teurer verkaufen können.
Das mag sein, es ist aber eine Ausnahme- und Kirsensituation.

Wenn die Saison zu Ende gespielt würde, dann würden die Einnahmen von Sky durch die Decke gehen, da natürlich unzählige Stadiongänger sich dann Sky holen, besonders, wenn es in einem Monat alle restlichen Spiele zu sehen geben sollte und es ein entsprechendes Angebot gibt.

Nie im Leben akzeptieren dann die Vereine, dass Sky sich das alles selbst einsteckt....so dumm wird auch Sky niemals sein und eben in diesem Fall von sich aus einen ordentlichen Batzen davon abgeben, dann können sie sich umso mehr feiern lassen, statt der Buhmann zu sein.

Ansonsten würde ich als Verein richtig Rambule machen, dass sich die Fans dann gut bei bestehenden Abos (z.B. mir) usw. organisieren und kaum neue Skyabos zustande kommen würden, denn die Leistung ist ja schließlich auch in diese Richtung längst erfüllt ;).
Ehrlich gesagt ist das schon ziemlicher Quatsch. Wie bereits Herthafuxx schrieb wird da nichts nennenswert durch die Decke gehen.
Sky hat jetzt Kosten, z.B. Personalkosten, Lizensierungskosten, um das Programm irgendwie zu füllen etc. Ggf. sogar Vertragsstrafe, weil gebuchte Werbeblöcke nicht gesendet werden können. Das sollte sich bestenfalls durch neue Verkäufe von Sky-Ticket ausgleichen lassen.
Im Zweifel werden die Werbeblöcke auch einfach nur geschoben und es gibt eben gar keine Mehreinnahmen durch die erhöhte Reichweite, denn auch zwischen Sky und Werbeunternehmen gilt pacta sunt servanda.

Und was wäre denn die Gegenüberlegung, wenn die DFL (nicht die Vereine, die haben damit unmittelbar nichts zu tun!) sich nun hinstellt und sagt, wir wollen etwas vom größeren Kuchen abhaben...Sky und jeder zukünftige Anbieter wird vertraglich vereinbaren wollen, dass die DFL Abstriche hinnehmen muss, wenn die Rechnung des Anbieters nicht aufgibt oder ein Premiumwerbepartner pleite geht und kein Ersatz in dem Umfang gefunden werden kann. Das wird auch keiner wollen.

Und klar, die Vereine bekommen es nicht mal hin, die Fans vom zünden verbotener Pyros zu überzeugen, obwohl dies jedes Mal tausende von Euros kostet, aber sie sollen sie davon überzeugen können, kein Sky Ticket zu kaufen, um den eigenen Verein zu sehen. Wer's glaubt.

PREUSSE
Beiträge: 9668
Registriert: 25.05.2018, 20:09

Re: Saison 19/20

Beitrag von PREUSSE » 24.03.2020, 23:34

SteveBLN hat geschrieben:
24.03.2020, 19:50
Drago1892 hat geschrieben:
24.03.2020, 15:31


Das mag sein, es ist aber eine Ausnahme- und Kirsensituation.

Wenn die Saison zu Ende gespielt würde, dann würden die Einnahmen von Sky durch die Decke gehen, da natürlich unzählige Stadiongänger sich dann Sky holen, besonders, wenn es in einem Monat alle restlichen Spiele zu sehen geben sollte und es ein entsprechendes Angebot gibt.

Nie im Leben akzeptieren dann die Vereine, dass Sky sich das alles selbst einsteckt....so dumm wird auch Sky niemals sein und eben in diesem Fall von sich aus einen ordentlichen Batzen davon abgeben, dann können sie sich umso mehr feiern lassen, statt der Buhmann zu sein.

Ansonsten würde ich als Verein richtig Rambule machen, dass sich die Fans dann gut bei bestehenden Abos (z.B. mir) usw. organisieren und kaum neue Skyabos zustande kommen würden, denn die Leistung ist ja schließlich auch in diese Richtung längst erfüllt ;).
Ehrlich gesagt ist das schon ziemlicher Quatsch. Wie bereits Herthafuxx schrieb wird da nichts nennenswert durch die Decke gehen.
Sky hat jetzt Kosten, z.B. Personalkosten, Lizensierungskosten, um das Programm irgendwie zu füllen etc. Ggf. sogar Vertragsstrafe, weil gebuchte Werbeblöcke nicht gesendet werden können. Das sollte sich bestenfalls durch neue Verkäufe von Sky-Ticket ausgleichen lassen.
Im Zweifel werden die Werbeblöcke auch einfach nur geschoben und es gibt eben gar keine Mehreinnahmen durch die erhöhte Reichweite, denn auch zwischen Sky und Werbeunternehmen gilt pacta sunt servanda.

Und was wäre denn die Gegenüberlegung, wenn die DFL (nicht die Vereine, die haben damit unmittelbar nichts zu tun!) sich nun hinstellt und sagt, wir wollen etwas vom größeren Kuchen abhaben...Sky und jeder zukünftige Anbieter wird vertraglich vereinbaren wollen, dass die DFL Abstriche hinnehmen muss, wenn die Rechnung des Anbieters nicht aufgibt oder ein Premiumwerbepartner pleite geht und kein Ersatz in dem Umfang gefunden werden kann. Das wird auch keiner wollen.

Und klar, die Vereine bekommen es nicht mal hin, die Fans vom zünden verbotener Pyros zu überzeugen, obwohl dies jedes Mal tausende von Euros kostet, aber sie sollen sie davon überzeugen können, kein Sky Ticket zu kaufen, um den eigenen Verein zu sehen. Wer's glaubt.
Es gibt bestimmt einen Passus höherer Gewalt oder ähnlich, insofern sollte der finanzielle Rahmen bestehen bleiben und zu keinerlei Ausfällen führen

PREUSSE
Beiträge: 9668
Registriert: 25.05.2018, 20:09

Re: Saison 19/20

Beitrag von PREUSSE » 24.03.2020, 23:38

Die Saison sollte abgebrochen werden nach augenblicklichem Stand. So geschehen ist es in anderen Ländern. Für die Fans von Hertha hätte das Preetz 12 Trauer Saison wenigstens ein schmerzhaftes Ende. Nach Union als Zweiter ins Ziel eingelaufen, aber wenigstens hat es Micha nicht geschaft, Hertha ein drittes mal in die zweite Liga zu bringen 8-) :lordpuffy: :wink2:

Drago1892
Beiträge: 2512
Registriert: 25.05.2018, 09:05

Re: Saison 19/20

Beitrag von Drago1892 » 25.03.2020, 07:24

PREUSSE hat geschrieben:
24.03.2020, 23:34
SteveBLN hat geschrieben:
24.03.2020, 19:50

Ehrlich gesagt ist das schon ziemlicher Quatsch. Wie bereits Herthafuxx schrieb wird da nichts nennenswert durch die Decke gehen.
Sky hat jetzt Kosten, z.B. Personalkosten, Lizensierungskosten, um das Programm irgendwie zu füllen etc. Ggf. sogar Vertragsstrafe, weil gebuchte Werbeblöcke nicht gesendet werden können. Das sollte sich bestenfalls durch neue Verkäufe von Sky-Ticket ausgleichen lassen.
Im Zweifel werden die Werbeblöcke auch einfach nur geschoben und es gibt eben gar keine Mehreinnahmen durch die erhöhte Reichweite, denn auch zwischen Sky und Werbeunternehmen gilt pacta sunt servanda.

Und was wäre denn die Gegenüberlegung, wenn die DFL (nicht die Vereine, die haben damit unmittelbar nichts zu tun!) sich nun hinstellt und sagt, wir wollen etwas vom größeren Kuchen abhaben...Sky und jeder zukünftige Anbieter wird vertraglich vereinbaren wollen, dass die DFL Abstriche hinnehmen muss, wenn die Rechnung des Anbieters nicht aufgibt oder ein Premiumwerbepartner pleite geht und kein Ersatz in dem Umfang gefunden werden kann. Das wird auch keiner wollen.

Und klar, die Vereine bekommen es nicht mal hin, die Fans vom zünden verbotener Pyros zu überzeugen, obwohl dies jedes Mal tausende von Euros kostet, aber sie sollen sie davon überzeugen können, kein Sky Ticket zu kaufen, um den eigenen Verein zu sehen. Wer's glaubt.
Es gibt bestimmt einen Passus höherer Gewalt oder ähnlich, insofern sollte der finanzielle Rahmen bestehen bleiben und zu keinerlei Ausfällen führen
genau das denke ich auch, diesen Passus gibt es in etlichen Verträgen in vielen verschiedenen Themengebieten, des Weiteren lässt niemand die Kuh verrecken, die er permanent melkt und sowieso schon ausbeutet ;).

Vor allem vergessen alle neunmal klugen Herren hiervor, dass nicht die Vereine die Spiele abgesagt haben, also auch nicht der Ansprechpartner und Verantwortliche für ausgefallene Leistungen oder Schadensersatz sind! Wer die Entscheidung trifft, hat eben auch die Verantwortung. Das wären epische noch nie dagewesene Gerichtsprozesse, die ich als Verein auch zu 100% führen würde, da die immer das stärkere Blatt auf der Hand haben...die brauchen letztlich nicht mal die DFL oder den DFB, die könnten ganz schnell auch eine eigene Liga gründen, wo es keinen lästigen Mittelmann gibt, der sich viel vom Kuchen abschneidet und dann die Verantwortung für die eigenen Entscheidungen scheut ;).

Welche Liga ist denn schon abgebrochen worden?
"am Ende bekommt jeder genau das, was er verdient" :top:

Benutzeravatar
SteveBLN
Beiträge: 1375
Registriert: 24.05.2018, 19:26

Re: Saison 19/20

Beitrag von SteveBLN » 25.03.2020, 10:21

PREUSSE hat geschrieben:
24.03.2020, 23:34
SteveBLN hat geschrieben:
24.03.2020, 19:50

Ehrlich gesagt ist das schon ziemlicher Quatsch. Wie bereits Herthafuxx schrieb wird da nichts nennenswert durch die Decke gehen.
Sky hat jetzt Kosten, z.B. Personalkosten, Lizensierungskosten, um das Programm irgendwie zu füllen etc. Ggf. sogar Vertragsstrafe, weil gebuchte Werbeblöcke nicht gesendet werden können. Das sollte sich bestenfalls durch neue Verkäufe von Sky-Ticket ausgleichen lassen.
Im Zweifel werden die Werbeblöcke auch einfach nur geschoben und es gibt eben gar keine Mehreinnahmen durch die erhöhte Reichweite, denn auch zwischen Sky und Werbeunternehmen gilt pacta sunt servanda.

Und was wäre denn die Gegenüberlegung, wenn die DFL (nicht die Vereine, die haben damit unmittelbar nichts zu tun!) sich nun hinstellt und sagt, wir wollen etwas vom größeren Kuchen abhaben...Sky und jeder zukünftige Anbieter wird vertraglich vereinbaren wollen, dass die DFL Abstriche hinnehmen muss, wenn die Rechnung des Anbieters nicht aufgibt oder ein Premiumwerbepartner pleite geht und kein Ersatz in dem Umfang gefunden werden kann. Das wird auch keiner wollen.

Und klar, die Vereine bekommen es nicht mal hin, die Fans vom zünden verbotener Pyros zu überzeugen, obwohl dies jedes Mal tausende von Euros kostet, aber sie sollen sie davon überzeugen können, kein Sky Ticket zu kaufen, um den eigenen Verein zu sehen. Wer's glaubt.
Es gibt bestimmt einen Passus höherer Gewalt oder ähnlich, insofern sollte der finanzielle Rahmen bestehen bleiben und zu keinerlei Ausfällen führen
Bezieht sich deine Antwort auf mögliche Ausfälle bei Werbepartnern von Sky? Ich gehe auch davon aus, dass es einen solchen Passus gibt (daher schrieb ich ja auch "ggf. sogar Vertragsstrafen"), d.h. aber eben auch nur, dass Sky derzeit auch kein Geld bekommt. Ob die Werbeblöcke dann nur verschoben werden oder die Verträge dadurch obsolet sind und man anschließend neue schließen kann, hängt eben von den Verträgen ab, die wir nicht kennen. Ich gehe jedoch davon aus, dass in den Verträgen eher sowas steht (vereinfacht) X kauft 200 Werbeinblendungen während der Bundesliga-(Samstags)-Konferenz für die Saison 2019/2020 und die Verträge eben nicht datumsspezifisch sind.

Benutzeravatar
SteveBLN
Beiträge: 1375
Registriert: 24.05.2018, 19:26

Re: Saison 19/20

Beitrag von SteveBLN » 25.03.2020, 10:33

Drago1892 hat geschrieben:
25.03.2020, 07:24
PREUSSE hat geschrieben:
24.03.2020, 23:34


Es gibt bestimmt einen Passus höherer Gewalt oder ähnlich, insofern sollte der finanzielle Rahmen bestehen bleiben und zu keinerlei Ausfällen führen
genau das denke ich auch, diesen Passus gibt es in etlichen Verträgen in vielen verschiedenen Themengebieten, des Weiteren lässt niemand die Kuh verrecken, die er permanent melkt und sowieso schon ausbeutet ;).

Vor allem vergessen alle neunmal klugen Herren hiervor, dass nicht die Vereine die Spiele abgesagt haben, also auch nicht der Ansprechpartner und Verantwortliche für ausgefallene Leistungen oder Schadensersatz sind! Wer die Entscheidung trifft, hat eben auch die Verantwortung. Das wären epische noch nie dagewesene Gerichtsprozesse, die ich als Verein auch zu 100% führen würde, da die immer das stärkere Blatt auf der Hand haben...die brauchen letztlich nicht mal die DFL oder den DFB, die könnten ganz schnell auch eine eigene Liga gründen, wo es keinen lästigen Mittelmann gibt, der sich viel vom Kuchen abschneidet und dann die Verantwortung für die eigenen Entscheidungen scheut ;).

Welche Liga ist denn schon abgebrochen worden?
Also ob Sky nun die Bundesliga melkt oder die Bundesliga Sky melkt, ist ein anderes Thema.

Ich kann dir ehrlich gesagt auch nicht mehr folgen. Die Vereine sollen also einseitig profitieren, weil sie angebliche Mehreinnahmen von Sky erhalten, aber wenn das Spiel sich dreht, dann sind sie nicht mehr in der Verantwortung. Andererseits schreibst du, dass die DFL die Verantwortung trägt, wenn Spiele abgesagt werden, also für etwaige Kosten aufkommen müsste. Wer schüttet denn das Geld als Vertragspartner von Sky/DAZN an die Vereine aus?

Weißt du überhaupt, was die DFL ist? Ist die operative Gesellschaft des Die Liga - Fußballverband e.V. und dieser e.V. ist der Zusammenschluss aller Vereine der 1. und 2. Bundesliga. D.h. die Vereine haben de facto eine Gesellschaft gegründet, deren einzige Gesellschafter sie über den e.V. selbst sind, die sie überhaupt nicht brauchen...gut zu wissen.

Benutzeravatar
SteveBLN
Beiträge: 1375
Registriert: 24.05.2018, 19:26

Re: Saison 19/20

Beitrag von SteveBLN » 25.03.2020, 11:27

Nachtrag: Im Übrigen unterliegst du, Drago, einem ziemlich schwerwiegenden Denkfehler. Es sind nämlich die Vereine der 1. und 2. Bundesliga, die über die Absage der Spiele entscheiden. Die DFL als Gesellschaft gibt nur eine Empfehlung ab. Entscheiden tut aber der Ligaverband.

Drago1892
Beiträge: 2512
Registriert: 25.05.2018, 09:05

Re: Saison 19/20

Beitrag von Drago1892 » 26.03.2020, 13:03

Ja sorry du hast natürlich recht, mir ist im Nachhinein dann doch auch aufgefallen, dass ich einfach mal salopp gesagt sowieso vollkommen verschiedene Dinge gleichgesetzt habe und Verantwortung für die Austragung von Fußballspielen mit Zuschauern mit einem Saisonabbruch verwechselt habe.
"am Ende bekommt jeder genau das, was er verdient" :top:

Benutzeravatar
SteveBLN
Beiträge: 1375
Registriert: 24.05.2018, 19:26

Re: Saison 19/20

Beitrag von SteveBLN » 26.03.2020, 13:07

Drago1892 hat geschrieben:
26.03.2020, 13:03
Ja sorry du hast natürlich recht, mir ist im Nachhinein dann doch auch aufgefallen, dass ich einfach mal salopp gesagt sowieso vollkommen verschiedene Dinge gleichgesetzt habe und Verantwortung für die Austragung von Fußballspielen mit Zuschauern mit einem Saisonabbruch verwechselt habe.
Alles gut. Wichtig ist, dass alle möglichst glimpflich durch diese Krise kommen. In erster Linie natürlich die Menschen, aber eben auch die Unternehmen/Vereine.

Benutzeravatar
MS Herthaner
Beiträge: 5948
Registriert: 23.05.2018, 14:39

Re: Saison 19/20

Beitrag von MS Herthaner » 26.03.2020, 18:44

Welche Idee steckt hinter der aktiven Balleroberung? Was genau bedeutet Gegenpressing? Hier antwortet Klopps Co-Trainer beim FC Liverpool: Peter Krawietz (48).

Lesen Sie hier die vollständige Meldung: http://www.kicker.de/772668/artikel/in_ ... s_pressing

Hier mal eine Erklärung vom Co Trainer aus Liverpool wie das Pressing funktioniert.
Und wie man mit richtigen Gegenpressing bei Ballverlusst weniger läuft.

Zauberdrachin
Beiträge: 2343
Registriert: 27.05.2018, 01:59

Re: Saison 19/20

Beitrag von Zauberdrachin » 27.03.2020, 19:59

Wir haben jetzt Ende März. Sicher ist, dass es im April kein Spiel geben wird.
Derzeitiges Ziel der DFL dürfte der 1. Mai sein.
In Interviews wurde auch schon mehr als einmal erwähnt, dass sie prüfen lassen welche rechtlichen Änderungen als Ausnahme diese Saison möglich sind, damit die Saison bis in den Juli hineingehen kann.

Meiner Meinung nach verkürzen die eher noch die Sommerpause und spielen notfalls bis Ende Juli, fangen die neue Saison etwas später an ... als dass die Saison wirklich abgebrochen wird.
Es geht hier dann auch wie bei der gesamten Bevökerung um die psychischen Auswirkungen wenn alles weiter so gecancelt ist wie aktuell.

Besonders wenn das Wetter besser wird wird diese Problematik noch größer werden.

Die Wirtschaft im Allgemeinen fordert jetzt bereits ein wieder Hochfahren nach Ostern.

Eines ist doch klar:
Das Land, welches als erstes wieder "Hochfahren" kann hat enorme Vorteile.
Zu Sky:
Da wären die Tickets in Deutschland gar nicht mal der Rausreißer. Was aber wenn die deutsche Liga zuerst weltweit startet?

Es gibt derzeit KEIN einziges Live-Ereignis, weshalb es da auch keine Rolle spielt ob Zuschauer im Stadion sind, Hauptsache ein Live-Ereignis.

Verlässlich kann derzeit niemand etwas sagen.

Gefühlt frisst der Teufel eher Fliegen als dass eine Fußballsaison abgebrochen wird. ;)

Und falls Fans dann denken, sie könnten wie bei PSG oder BMG zum Stadion pilgern ... an Spieltagen werden mindestens die jetzigen EInschränkungen herrschen, heißt jeder der da ohne "triftigen" Grund rausgeht ... zahl dreistellig Euro Strafe.

Benutzeravatar
Herthafuxx
Beiträge: 3457
Registriert: 23.05.2018, 15:49

Re: Saison 19/20

Beitrag von Herthafuxx » 28.03.2020, 09:51

Zauberdrachin hat geschrieben:
27.03.2020, 19:59
...
Und falls Fans dann denken, sie könnten wie bei PSG oder BMG zum Stadion pilgern ... an Spieltagen werden mindestens die jetzigen EInschränkungen herrschen, heißt jeder der da ohne "triftigen" Grund rausgeht ... zahl dreistellig Euro Strafe.
Du willst wegen ein paar Idioten an Spieltagen das ganze Land lahmlegen? :no:

PREUSSE
Beiträge: 9668
Registriert: 25.05.2018, 20:09

Re: Saison 19/20

Beitrag von PREUSSE » 28.03.2020, 14:42

Zauberdrachin hat geschrieben:
27.03.2020, 19:59
Wir haben jetzt Ende März. Sicher ist, dass es im April kein Spiel geben wird.
Derzeitiges Ziel der DFL dürfte der 1. Mai sein.
Ich denke, ab Mai läuft alle Corona frei und nahezu gewohnt wie immer weiter

Nettelbeck
Beiträge: 193
Registriert: 23.11.2018, 21:42

Re: Saison 19/20

Beitrag von Nettelbeck » 28.03.2020, 17:27

Herthafuxx hat geschrieben:
28.03.2020, 09:51
Zauberdrachin hat geschrieben:
27.03.2020, 19:59
...
Und falls Fans dann denken, sie könnten wie bei PSG oder BMG zum Stadion pilgern ... an Spieltagen werden mindestens die jetzigen EInschränkungen herrschen, heißt jeder der da ohne "triftigen" Grund rausgeht ... zahl dreistellig Euro Strafe.
Du willst wegen ein paar Idioten an Spieltagen das ganze Land lahmlegen? :no:
es gibt ja nicht mal mehr kneipen oder so, wo man zusammen das spiel im fernsehen oder im stream gucken könnte - es sollte eher ein leichtes sein, die unbelehrbaren herauszupicken, also schon bei der anreise abzufangen. werden ja nicht alle als einzelspaziergänger oder in zweiergruppen anreisen, selbst dreiergruppen sind schon sanktionierbar. man muss nur die eier haben und gründlich ohne pardon zu sanktionieren, ordnungsgelder sofort zahlbar oder spuckhaube über den kopf ziehen und abtransportieren.
also im ernst, ich sehe überhaupt keine chance die saison noch regulär zu ende zu bringen. entweder wird das ding annulliert, alle ligen fangen nächste saison genau so an wie sie diese letzte saison angefangen hatten, oder man holt alles nach inklusive verschiebungen. das kann dann aber auch dazu führen, dass die EM nächstes jahr erst im juli/august gespielt wird usw etc.
Das ganze ist ein horrender wahnsinn, den sich nicht mal der irrste wirrkopf hätte ausdenken können vor ein paar monaten. Mir fehlt der sport, der fussball und das alles. ich kann mir vorstellen, dass wenn es wieder los geht, die leute umso gieriger auf fussball sind, weil sie nicht nur den sport, den verein, sondern auch das leben wieder neu feiern wollen und werden.

arno85
Beiträge: 190
Registriert: 25.05.2018, 22:24
Wohnort: Moabit

Re: Saison 19/20

Beitrag von arno85 » 29.03.2020, 23:33

Nettelbeck hat geschrieben:
28.03.2020, 17:27
Mir fehlt der sport, der fussball und das alles. ich kann mir vorstellen, dass wenn es wieder los geht, die leute umso gieriger auf fussball sind, weil sie nicht nur den sport, den verein, sondern auch das leben wieder neu feiern wollen und werden.
Unsinn. Lieber kein Derby als ein Derby ohne Zuschauer. Wenn überhaupt geht es sowieso nur darum und darauf kann ich gerne verzichten. Die sollen die Saison annullieren und gut. Was soll denn der Blödsinn die Saison jetzt im 4 Wochen takt zu verschieben. Ab wann soll denn dann bitte Planungssicherheit für die nächste Saison bestehen? Spielen bis Ende Juli, Saisonstart dann 3 Wochen später?

Wenn das bedeutet, dass dann viele Vereine nicht mehr liquide sind, ist das eben so. Es ist sowieso allerhöchste Zeit, dass sich der Profifußball wieder gesünder schrumpft und geerdeter wird.

Drago1892
Beiträge: 2512
Registriert: 25.05.2018, 09:05

Re: Saison 19/20

Beitrag von Drago1892 » 30.03.2020, 07:08

arno85 hat geschrieben:
29.03.2020, 23:33
Nettelbeck hat geschrieben:
28.03.2020, 17:27
Mir fehlt der sport, der fussball und das alles. ich kann mir vorstellen, dass wenn es wieder los geht, die leute umso gieriger auf fussball sind, weil sie nicht nur den sport, den verein, sondern auch das leben wieder neu feiern wollen und werden.
Unsinn. Lieber kein Derby als ein Derby ohne Zuschauer. Wenn überhaupt geht es sowieso nur darum und darauf kann ich gerne verzichten. Die sollen die Saison annullieren und gut. Was soll denn der Blödsinn die Saison jetzt im 4 Wochen takt zu verschieben. Ab wann soll denn dann bitte Planungssicherheit für die nächste Saison bestehen? Spielen bis Ende Juli, Saisonstart dann 3 Wochen später?

Wenn das bedeutet, dass dann viele Vereine nicht mehr liquide sind, ist das eben so. Es ist sowieso allerhöchste Zeit, dass sich der Profifußball wieder gesünder schrumpft und geerdeter wird.
wie sollte es denn auch eine wirkliche Planungssicherheit für die nächste Saison geben oder aussehen?

Die Umstände und somit Voraussetzungen werden sich kaum verändern.

Es ist nicht mal sicher, ob es überhaupt eine typische nächste Saison geben wird und selbst wenn hat man ohne einen Impfstoff dann höchst wahrscheinlich wieder dasselbe Theater ein Jahr später, sollte man mit Zuschauern spielen.

Für mich gibt es nur 2 logische Folgen:

Entweder man spielt die restliche Saison im Schnelldurchlauf zu Ende und startet die neue halbwegs regulär, wohlgemerkt beides ohne Zuschauer, oder man sagt eben beides ab.

Das man versucht die Einnahmen und somit Zukunft irgendwie zu retten ist doch nur nachvollziehbar und ohne Zuschauer halte ich das Risiko für sehr gering, dass sich Fußballer anstecken, wenn die sich an die gängigen Regeln halten, vor allem isoliert leben, soll ja die Bevölkerung schließlich auch, solange es quasi keinen Impfstoff gibt.

Die Zeit vor der Krise dürfte solange der Vergangenheit angehören, bis es einen Impfstoff gibt, vollkommen egal, wenn der Großteil der Wirtschaft wieder parallel hochfährt, was noch lange dauern kann.

Meine Empfehlung: Die Saison ab Mai ohne Zuschauer zu Ende spielen und parallel eben die Isolation der Mannschaften, die werden ja wohl mal 2 Monat nur zu Hause. auf dem Trainingsgelände und bei den Spielen leben können, dafür bekommen sie genug Geld und das von den Vereinen, die sie auch zu retten haben!
"am Ende bekommt jeder genau das, was er verdient" :top:

Benutzeravatar
Herthafuxx
Beiträge: 3457
Registriert: 23.05.2018, 15:49

Re: Saison 19/20

Beitrag von Herthafuxx » 30.03.2020, 07:46

Wieder jemand, der meint, dass zu einem Geisterspiel nur 22 Fußballer gehören :roll:

HerthanerJung
Beiträge: 407
Registriert: 23.05.2018, 16:48

Re: Saison 19/20

Beitrag von HerthanerJung » 31.03.2020, 12:26

Herthafuxx hat geschrieben:
30.03.2020, 07:46
Wieder jemand, der meint, dass zu einem Geisterspiel nur 22 Fußballer gehören :roll:
Dazu gehören noch die Betreuer vom Verein usw. welche ja zurzeit auch arbeitslos sind. Dann müssen ein paar Leute, die das Stadion fertig machen und aufschließen, TV Kameras bereit machen. Nichts besonderes, überall wird schließlich gearbeitet in Deutschland.

Benutzeravatar
Micky
Beiträge: 2618
Registriert: 23.05.2018, 17:23
Wohnort: Porada Ninfu, Lampukistan

Re: Saison 19/20

Beitrag von Micky » 31.03.2020, 14:43

Fußball-Bundesliga pausiert bis zum 30. April

Der Spielbetrieb in der Fußball-Bundesliga und der 2. Liga bleibt wegen der Corona-Pandemie bis mindestens zum 30. April ausgesetzt. Die Mitgliederversammlung der Deutschen Fußball Liga stimmte am Dienstag einem entsprechenden Antrag des DFL-Präsidiums zu.
Foren-Übersicht < Hertha BSC < Ehemalige Herthaner < Pál Dárdai

HerthanerJung
Beiträge: 407
Registriert: 23.05.2018, 16:48

Re: Saison 19/20

Beitrag von HerthanerJung » 31.03.2020, 14:53

Micky hat geschrieben:
31.03.2020, 14:43
Fußball-Bundesliga pausiert bis zum 30. April

Der Spielbetrieb in der Fußball-Bundesliga und der 2. Liga bleibt wegen der Corona-Pandemie bis mindestens zum 30. April ausgesetzt. Die Mitgliederversammlung der Deutschen Fußball Liga stimmte am Dienstag einem entsprechenden Antrag des DFL-Präsidiums zu.
Klingt doch sehr gut und vernünftig. 1 Monat pausiert man noch, bereit die Wiederaufnahme des Spielbetriebs vor. Ab Mai gehts mit Geisterspiele weiter und man hat genug Zeit die Saison zu beenden und die Bundesligavereine überleben. Gutes Krisenmanagement von der DFL.

Benutzeravatar
Jenner
Beiträge: 4564
Registriert: 23.05.2018, 17:29
Wohnort: Rhön

Re: Saison 19/20

Beitrag von Jenner » 31.03.2020, 15:42

Ob es Geisterspiele gibt, entscheidet nicht die DFL.
"Das edelste Beispiel für seelische Robustheit, verbunden mit einem feinen Schuss Selbstironie, ist seit jeher der Herthaner". - aus einem Vortrag im Rahmen eines Fachsymposiums zum Thema Resilienz

PREUSSE
Beiträge: 9668
Registriert: 25.05.2018, 20:09

Re: Saison 19/20

Beitrag von PREUSSE » 31.03.2020, 19:19

Ich finde es gut, das die Saison regulär zu Ende gespielt wird und nicht am grünen Tisch über Meisterschaft und Abstieg entschieden wird.

Drago1892
Beiträge: 2512
Registriert: 25.05.2018, 09:05

Re: Saison 19/20

Beitrag von Drago1892 » 31.03.2020, 19:28

würde auf jeden Fall eine Menge zu erwartende Streiterei und Unzufriedenheit vermeiden, obwohl einige Teams auf der anderen Seite Teams sicher heilfroh wären, wenn die Saison stand heute zählen würde :D
"am Ende bekommt jeder genau das, was er verdient" :top:

Benutzeravatar
Daher
Beiträge: 3352
Registriert: 29.05.2018, 09:35

Re: Saison 19/20

Beitrag von Daher » 01.04.2020, 11:39

PREUSSE hat geschrieben:
31.03.2020, 19:19
Ich finde es gut, das die Saison regulär zu Ende gespielt wird und nicht am grünen Tisch über Meisterschaft und Abstieg entschieden wird.
Am grünen Tisch würde sowieso nichts entschieden. Sollte die Saison abgebrochen werden, gäbe es keinen Meister und keine Absteiger. Denkbar ist, dass es zwei Aufsteiger gibt und man nächste Saison dann mit 20 Teams spielt. Aber das ist alles Spekulation. Auf jeden Fall muss sich die DFL mit einem Abbruch beschäftigen und ich denke mal, dass sie das auch im Hintergrund machen. Denn ich bin fest davon überzeugt, dass auch ab Mai noch kein Fußball gespielt wird.
Gestern war heute noch morgen.

Benutzeravatar
Mineiro
Beiträge: 1954
Registriert: 23.05.2018, 19:39

Re: Saison 19/20

Beitrag von Mineiro » 01.04.2020, 12:29

Die Frage wird sein, ab wann es so viele Personen gibt, die die Infektion gesund überstanden haben und ob es möglich ist darüber einen Nachweis zu erbringen. Wenn ja, dann gibt es zumindest für diesen Personenkreis keinen sachlichen Grund mehr Ihnen den Zutritt zum Stadion zu verwehren.

Die Spieler, Schiedsrichter, Betreuer und Medienleute müssten sich vor jedem Spiel testen lassen und ihre Teilnahmeberechtigung an ein entsprechend negatives Testergebnis geknüpft werden.

Antworten