OT-Asyl

Zwischenstop für gelöschte Threads und Beiträge. Diese werden erst nach einer gewissen Zeit definitiv gelöscht.

Moderator: Herthort

Plattfuß
Beiträge: 513
Registriert: 06.08.2018, 21:12

Re: Transfergerüchte

Beitrag von Plattfuß » 09.06.2019, 10:04

Nach Schillers hochtrabenden Ausführungen wird es wohl so nicht bleiben
Allein der Glaube fehlt mir. Ingo S. ist eben "Kreativ-Buchhalter" und kein Dichter und Denker.
Der ganze Laden stinkt von A-Z , (da sind nur nch wenige Buchstaben sauber) ich muss langsam den Kommentaren von ratlos beipflichten (obwohl die mir früher zu polemisch waren)

SteveBLN
Beiträge: 682
Registriert: 24.05.2018, 19:26

Re: Transfergerüchte

Beitrag von SteveBLN » 09.06.2019, 12:57

kurzer Hinweis hat geschrieben:
09.06.2019, 08:42
SteveBLN hat geschrieben:
09.06.2019, 00:45
Dachten wir doch bislang immer, dass Preetz Spieler kauft/verkauft und Verträge verlängert.
Was ist eigentlich an dem Wort Verhandeln so schwer zu verstehen? Wo liegt der Unterschied zwischen verhandeln und kaufen/verkaufen bzw. verlängern. Wenn es um Geld geht, ist Schiller der Puppenspieler und Preetz die Puppe.

Denk doch mal drüber nach. Schon zu Hoeneß-Zeiten war Schiller der Strippenzieher im Hintergrund. Hoeneß hat doch mal gesagt, dass Schiller die ganzen Finanzen kontrolliert und er da gar nicht die Ahnung hat. Und wieso wurde der Finanzchef zum gleichberechtigten Geschäftsführer gemacht? Das war nicht dem Umstand geschuldet, dass man nach außen Teamwork repräsentieren wollte, im Gegensatz zum autokratischen Führungsstil von Hoeneß. Ließ sich aber so gut verkaufen. Tatsächlich war das ein Signal an die Gläubiger, dass jetzt der Finanzchef den Sportchef kontrolliert.

Schiller mischt sich wahrscheinlich kaum bis gar nicht in die Personalpolitik ein, aber wenn es um Geld geht, ist Preetz höchstens der Botenjunge.

Schiller steckt ganz klar die finanziellen Spielräume für Preetz ab und, ja, es kann durchaus sein, dass Preetz Spielerverträge verlängerte, weil ihm Schiller keine Spielräume einräumte. Das heißt nicht, dass Preetz nicht entschied, mit welchem Spieler er verlängerte.

Klar soweit?
Nachdem du jetzt versuchst, deine Grundaussage in eine andere Richtung zu lenken, möchte ich nochmal den eigentlichen Aufhänger dieser Diskussion wiederholen:

Es ging um eine mögliche Ablöse für Lazaro und deine Aussage, dass Schiller im Pokern zwar gut, aber nicht so gut ist und man mit dem Träumen aufhören sollte.

Ja, Schiller ist der CFO und verwaltet die Finanzen. Aber so lange du mir keine Nachweise dafür geben kannst, dass Schiller bei Verkäufen die Verhandlungen führt (pokern), ist das alles nur viel Gerede deinerseits mit einem ziemlich belehrenden Unterton.

Für Einkäufe und Gehälter gibt Schiller selbstverständlich den Rahmen vor, in dem Preetz sich eigentlich bewegen sollte. Dass das nicht immer der Fall ist, sieht man an unseren regelmäßigen Verlusten und der Tatsache, dass Schiller's geplanter Etat meist am Jahresende nicht passt.

Aber noch einmal: Schiller wird nicht mit Inter oder Gladbach verhandeln und wenn Preetz für Lazaro nur 14 Mio. Euro erlösen kann, weil die Interessenten nicht mehr zahlen wollen, dann wird auch Schiller nicht sagen, dass wir aber 20 Mio. Euro brauchen also entweder bekommen wir die oder Lazaro bleibt hier.

kurzer Hinweis
Beiträge: 278
Registriert: 19.04.2019, 21:04

Re: Transfergerüchte

Beitrag von kurzer Hinweis » 09.06.2019, 13:38

Wie stellst Du Dir denn solche Verhandlungen vor?
Wie viele Verträge werden da abgeschlossen?
Welche Gelder müssen bedacht werden?
#niemehrgegenbauer #niemehrpreetz #niemehrschiller

SteveBLN
Beiträge: 682
Registriert: 24.05.2018, 19:26

Re: Transfergerüchte

Beitrag von SteveBLN » 09.06.2019, 14:20

kurzer Hinweis hat geschrieben:
09.06.2019, 13:38
Wie stellst Du Dir denn solche Verhandlungen vor?
Wie viele Verträge werden da abgeschlossen?
Welche Gelder müssen bedacht werden?
Lass gut sein. DU hattest behauptet, dass Schiller die Verhandlungen bei Abgängen führt, also musst DU darlegen warum er (obwohl seit Schillers Tätigkeit hier nichts in der Richtung zu hören/lesen war) diese Verhandlungen führt. Nachzufragen, wie ICH mir das vorstelle, ist erneut nur ein Versuch, abzulenken.

kurzer Hinweis
Beiträge: 278
Registriert: 19.04.2019, 21:04

Re: Transfergerüchte

Beitrag von kurzer Hinweis » 09.06.2019, 15:26

Ich rede von den Finanzen und das Schiller bei den Verhandlungen da federführend ist. Es sind einfach viele Leute am Aushandeln eines Vertrages beteiligt. Das ist nicht Preetz und der Spieler alleine.

Was ist eigentlich so schwer daran zu verstehen?
#niemehrgegenbauer #niemehrpreetz #niemehrschiller

bball62
Beiträge: 617
Registriert: 28.06.2018, 12:13

Re: Transfergerüchte

Beitrag von bball62 » 09.06.2019, 15:46

Ja dann beleg das doch einfach mal, was ist denn daran so schwer? :roll: Auch nach meiner Kenntnis hat Preetz in Absprache mit Schiller ein bestimmtes Budget, das wars dann aber auch schon von IS.

Und ob Lazaro über 20 Mio reinspült halte ich auch für extrem fraglich.

TiiN
Beiträge: 671
Registriert: 25.05.2018, 19:14

Re: Transfergerüchte

Beitrag von TiiN » 09.06.2019, 16:36

Natürlich ist es bei größeren Unternehmen so, dass wenn es Investitionen oder auch Verkäufe gibt, dass auf für den Abschluss mehrere Instanzen unterschrieben haben müssen. Das wird sicher auch bei Hertha so sein und neben Preetz unterschreiben da sicherlich auch ein Ingo Schiller oder gar ein Werner Gegenbauer.
Das heißt aber nicht, dass diese Personen in den Verhandlungen über Kauf/Verkauf involviert sind. Die haben Michael Preetz nicht aus Spaß eingestellt, wenn Preetz sagt: Spieler X können wir für 15 Mio. verkaufen oder Spieler Y kann man für 8 Mio. kaufen, dann werden auch die weiteren Instanzen sich dort nicht gegenstellen, sofern sich die Ausgaben im gesteckten Rahmen bewegen.

kurzer Hinweis
Beiträge: 278
Registriert: 19.04.2019, 21:04

Re: Transfergerüchte

Beitrag von kurzer Hinweis » 09.06.2019, 17:02

Was muss ich denn da belegen? Es ist üblich, dass bei Verhandlungen umso mehr Leute am Tisch sitzen, je größer das Projekt bzw. je höher der finanzielle Einsatz ist. Je höher der finanzielle Einsatz ist, umso mehr Macht hat der Finanzchef. Kann ja sein, dass Preetz freie Hand hat, wenn es um Nachwuchsspieler geht, die 150.000 Euro im Jahr bekommen, aber doch nicht bei Großdeals.

Ich stelle mir das gerade bildlich vor. Da telefoniert Preetz mit einem Spielerberater und der hat so ein paar finanzielle Vorstellungen, die Preetz im Vorfeld nicht mit Schiller abgeklärt hat und dann muss er kleinlaut am Telefon erklären: "Da muss ich erst einmal unseren Finanzchef fragen."

Was ich nicht verstehe ist, dass Ihr nicht versteht, dass der Finanzchef die Finanzen aushandelt und der Sportchef die sportlichen Rahmenbedingungen. Natürlich gibt Schiller Preetz ein paar Eckdaten vor, damit er gegenüber dem Spielerberater bzw. dem abgebenden Verein ein paar Zahlen nennen kann, aber wenn es konkret wird, dann heißt es, telefonieren sie mit Herrn Schiller, der macht die Finanzen.

Wer verhandelt denn die ganzen komplexen Deals bei Hertha?

Einigen wir uns doch darauf, dass Ihr glaubt, dass Preetz die Finanzen aushandelt und ich glaube das nicht.

Und mal so nebenbei gefragt:

Wenn Ihr Euch die Gesichter von Preetz und Schiller anseht, wer von beiden ist der Zocker?
#niemehrgegenbauer #niemehrpreetz #niemehrschiller

Benutzeravatar
Luder
Beiträge: 131
Registriert: 23.05.2018, 20:14

Re: Transfergerüchte

Beitrag von Luder » 09.06.2019, 18:12

Gott, was für Hirngespinste. :no:

SteveBLN
Beiträge: 682
Registriert: 24.05.2018, 19:26

Re: Transfergerüchte

Beitrag von SteveBLN » 09.06.2019, 18:23

Also ich halte lediglich fest, dass du Behauptungen aufstellst, die lediglich darauf beruhen, was du vermutest. Und durch sonst nichts belegt sind.

Ich habe in all den Jahren noch nie gehört, dass Schiller aktiv in irgendwelche Verhandlungen einbezogen war, insbesondere wenn es um Verkäufe ging.

Es hat im Übrigen auch nie jemand bestritten, dass die Geschäftsführung (dazu zählen im Übrigen auch Herrich und Keuter), sich intern abspricht. Und soweit ich weiß, muss bei uns bei Zukäufen in bestimmter Höhe sogar noch der AR zustimmen (Jenner?). Insofern haben wir die Kontrollinstanzen für Preetz faktisch. Freie Hand hat Preetz nämlich überhaupt nicht und hat hier ebenfalls nie jemand behauptet. A) wurde bereits mehrfach geschrieben, dass Schiller einen Rahmen abstecken wird (was Zukäufe/Vertragsverlängerungen betrifft) und b) weil Preetz meines Wissens nach überhaupt nicht Einzelvertretungsberechtigt ist, weshalb - zumindest die Spielerverträge - idR auch zusammen mit Herrich unterzeichnet werden.

Für mich war es das mit der Diskussion jetzt aber. Die bringt eh nichts.

Und nur mal so nebenbei gefragt:
Warum sollte Preetz Forderungen von Lazaros Spielerberater erfüllen, die dieser dann mit Schiller zu besprechen hätte, wenn er ihn an bspw. Inter verkaufen will?

kurzer Hinweis
Beiträge: 278
Registriert: 19.04.2019, 21:04

Re: Transfergerüchte

Beitrag von kurzer Hinweis » 09.06.2019, 22:54

SteveBLN hat geschrieben:
09.06.2019, 18:23
Also ich halte lediglich fest, dass du Behauptungen aufstellst, die lediglich darauf beruhen, was du vermutest. Und durch sonst nichts belegt sind.

Ich habe in all den Jahren noch nie gehört, dass Schiller aktiv in irgendwelche Verhandlungen einbezogen war, insbesondere wenn es um Verkäufe ging.

Es hat im Übrigen auch nie jemand bestritten, dass die Geschäftsführung (dazu zählen im Übrigen auch Herrich und Keuter), sich intern abspricht. Und soweit ich weiß, muss bei uns bei Zukäufen in bestimmter Höhe sogar noch der AR zustimmen (Jenner?). Insofern haben wir die Kontrollinstanzen für Preetz faktisch. Freie Hand hat Preetz nämlich überhaupt nicht und hat hier ebenfalls nie jemand behauptet. A) wurde bereits mehrfach geschrieben, dass Schiller einen Rahmen abstecken wird (was Zukäufe/Vertragsverlängerungen betrifft) und b) weil Preetz meines Wissens nach überhaupt nicht Einzelvertretungsberechtigt ist, weshalb - zumindest die Spielerverträge - idR auch zusammen mit Herrich unterzeichnet werden.

Für mich war es das mit der Diskussion jetzt aber. Die bringt eh nichts.

Und nur mal so nebenbei gefragt:
Warum sollte Preetz Forderungen von Lazaros Spielerberater erfüllen, die dieser dann mit Schiller zu besprechen hätte, wenn er ihn an bspw. Inter verkaufen will?
Ich antworte Dir im Schiller-Thread.
#niemehrgegenbauer #niemehrpreetz #niemehrschiller

Wilhelmshaven
Beiträge: 769
Registriert: 12.06.2018, 14:06

Re: Transfergerüchte

Beitrag von Wilhelmshaven » 09.07.2019, 16:47

Gehört das denn jetzt hier rein? Keine Ahnung, aber ich finde schon: Preetz schließt in der BILD 30-Millionen-Transfers nicht mehr aus...

Btw: Ich bin dafür, einen "Transfergerüchte"-Thread und einen "Diskussion Transfergerüchte"-Thread zu eröffnen. So kommen hier wirklich nur Neuigkeiten rein.

Benutzeravatar
HipHop
Beiträge: 379
Registriert: 24.05.2018, 09:44

Re: Transfergerüchte

Beitrag von HipHop » 09.07.2019, 17:46

Was spräche gg den „Wunschspieler-Thread“?

Rustneil
Beiträge: 424
Registriert: 26.05.2018, 19:42

Re: Transfergerüchte

Beitrag von Rustneil » 09.07.2019, 18:13

Wilhelmshaven hat geschrieben:
09.07.2019, 16:47
Gehört das denn jetzt hier rein? Keine Ahnung, aber ich finde schon: Preetz schließt in der BILD 30-Millionen-Transfers nicht mehr aus...

Btw: Ich bin dafür, einen "Transfergerüchte"-Thread und einen "Diskussion Transfergerüchte"-Thread zu eröffnen. So kommen hier wirklich nur Neuigkeiten rein.
Wenn er Stark für 30 Mios verscherbelt, kann er die Kohle reinvestieren, von mir aus auch in nur einen Spieler (darunter bekommt ja kaum noch einen fertigen Bundesligakicker). Nach Deckelung des Schuldsaldos wird nicht viel vom ersten Windhorst Deal übrig sein. Bevor Spuki sich Gedanken macht, derarige Summen unters Volk zu bringen, soll er sich eher damit beschäftigen, unseren überteuerten Rentnerkader auszudünnen und für Trinkwein & Co. in irgendwelchen in- oder ausländischen Ligen einen dummen Abnehmer zu finden, was schwer genug sein wird.
"Der Fußball hat bei uns einen Stellenwert, der gar nicht statthaft ist - für das bisschen Arschwackeln." (Hans Meyer)

Gesperrt