OT-Asyl

Zwischenstop für gelöschte Threads und Beiträge. Diese werden erst nach einer gewissen Zeit definitiv gelöscht.

Moderator: Herthort

Benutzeravatar
Jenner
Beiträge: 2505
Registriert: 23.05.2018, 17:29
Wohnort: Rhön

Re: Effektiver Einbrecherschutz

Beitrag von Jenner » 10.12.2018, 10:56

rotergrobi hat geschrieben:
10.12.2018, 09:49
Jenner hat geschrieben:
09.12.2018, 22:18

Doch, das hat er sehr gut verstanden. Wie viele Eier Du zu Dir nimmst, hat weder auf das Gesamtcholesterin, noch auf den LDL/HDL-Quotienten einen nennenswerten Einfluss.
Nun, ich bin kein ernährungswissenschaftler, aber wie bei allem im Nahrungsbereich sehen andere Forscher das aber differenzierter und das wird in 10 Jahren bestimmt auch wieder andere Stimmen geben. So geht Wissenschaft. Aber es stimmt, dass die ursprüngliche Annahme bezüglich Eiern überzogen war. Aber es gibt immer noch aktuelle Studien, die zeigen, dass in Abhängigkeit von der Menge gesättigter/ungesättigter Fettsäuren in der restlichen Nahrung ein hoher Eiekonsum zu einem Anstieg von LDL im Serum führen. Aber das die ursprüngliche These falsch war, haben eben auch "eitle" Forscher rausgefunden; ohne Menschen, die sich mit den Details unser uns umgebenen Welt befassen, wüssten wir immer noch nicht, ob Eier nun was machen mit dem Cholesterin oder nicht.
Aber Studien zu Nahrung haben nun auch Besonderheiten, denn niemand ernährt sich ja von einem Nahrungsmittel allein und die Kofaktoren sind kaum vernünftig zu kontrollieren und langfristige Doppelblindstudien gibt es auch nicht.
Es ist inzwischen wissenschaftlicher Konsens, dass die Art der Nahrung einen völlig untergeordneten Einfluss auf das Cholesterin und seine Verteilung hat. Wie so oft ist es eine Frage des Maßes. Es ist also nicht so sehr entscheidend, was wir essen, sondern wie viel. Übergewicht verursacht regelhaft nicht nur einen Anstieg des Gesamtcholesterins, sondern auch der Triglyzeride und des LDL/HDL-Quotienten. Letzteren kann man durch mehr Bewegung deutlich besser beeinflussen, als durch eine Ernährungsumstellung.
"Das edelste Beispiel für seelische Robustheit, verbunden mit einem feinen Schuss Selbstironie, ist seit jeher der Herthaner". - aus einem Vortrag im Rahmen eines Fachsymposiums zum Thema Resilienz

Benutzeravatar
Ray
Beiträge: 4023
Registriert: 28.05.2018, 10:03

Re: Effektiver Einbrecherschutz

Beitrag von Ray » 10.12.2018, 14:57

rotergrobi hat geschrieben:
10.12.2018, 09:49

Und gerade du, der ja mutig einmal getätigte Aussagen über den Haufen wirft, wenn sie nicht mehr stimmig scheinen, solltest doch über ein hohes Maß an Uneindeutigkeitstoleranz verfügen.
Ja, habe ich auch.
Ich anerkenne, dass es viele Wege zur Erkenntnisfindung gibt. Natürlich gibt es Holzwege, spirituelle Scharlatanswege etc.
DU bis doch derjenige, der erklärt, es gäbe nur einen, den jeweilig aktuellen Stand der Wissenschaft. Verkopft bis zu den Zehenspitzen.
Das merkt man auch bei Analyse der Hertha-Spiele: von vorne bis hinten verweist DU auf irgendwelche Zahlenwerke und Statistiken und konstruierst daraus, der Hertha-Fußball hätte sich im Vergleich zur Vorsaison kaum verändert.
Ich verlasse mich auf Intuition, Unbewusstsein und Bauchgefühl und nehme die Spiele ganz anders wahr als letzte Saison. Es geht viel, viel mehr nach vorn, das Spiel ist viel mutiger, wir laufen früher an, man hat bis Minute 70 das Gefühl, es geht was (Dummdorf- und Leipzig-Spiel mal ausgenommen), nru die Schlussminuten finde ich immer abfallend, wir haben auch viele Verletzungen - nicht optimal trainiert in der Vorbereitung?

Desweiteren ist es ja mitnichten so, dass verkopfte Zahlenwerk-Menschen wie Du um ihre Lobby hierzulande kämpfen müssen. Ganz im Gegenteil. Immer und überall hat man es mit Zahlenlesern zu tun. Aber es gibt mehr. Sachverhalte sind dermaßen komplex, dass man ENtscheidungen a la "spielt A oder B heute Innenverteidiger" kaum noch rein zahlenwerkmäßig beantworten kann. Intuition, Bauchgefühl (da spielt der Erfahrungsspeicher unglaublich viel mit) sind große Faktoren.
Am krassesten ist das in der "Medizin": dort wird der Mensch nicht ganzheitlich begriffen, sondern wie bei ein Auto Fehleranalyse betrieben udn am Ende spuckt das auswendig Gelernte irgendein chemisches Mittelchen aus. Toll! Ganz große Wissenschaft!
Chinesische Medizin geht ganz anders an den Komplex heran.

Und wenn Preusse seine halbe Lebenszeit intensiv mit seinen Hunden verbringt und gewisse Verhaltsmuster immer und immer wieder erkennt, kommst DU um die Ecke "stimmt gar nicht, ich schlauer Bursche habe nämlich gerade folgende theoretische Studie gelesen...". Ein wenig so wie Atze im Politkthread.
Ich ändere meine Meinung minütlich. Christian Lindner Fußballgott.

Benutzeravatar
Bierchen
Beiträge: 667
Registriert: 25.05.2018, 21:17
Wohnort: OHV

Re: Effektiver Einbrecherschutz

Beitrag von Bierchen » 10.12.2018, 15:07

Das hat jetzt wie noch mit Einbrecherschutz zu tun :?
--
"Ein Sportler braucht einen Körper" P. Dardai

Benutzeravatar
Ray
Beiträge: 4023
Registriert: 28.05.2018, 10:03

Re: Effektiver Einbrecherschutz

Beitrag von Ray » 10.12.2018, 16:20

Wenn wir jetzt für alles, was hier so nebenbei in diesem Thread diskutiert wurde, thematisch neue Threads aufmachen, haben wir neben "Katzen und Hunde" demnächst noch "Bauch oder Kopf", "chinesische vs. traditionelle Medizin" und ähnliches als Threads ... dann findet man das aktuelle Hertha Spiel nur noch auf Seite 3 der aktuellen Themen vor lauter Hunden und Katzen und "optimales Vogelfutter".
Ich ändere meine Meinung minütlich. Christian Lindner Fußballgott.

Benutzeravatar
bayerschmidt
Beiträge: 1100
Registriert: 23.05.2018, 21:14

Re: Effektiver Einbrecherschutz

Beitrag von bayerschmidt » 10.12.2018, 16:22

Ray hat geschrieben:
10.12.2018, 14:57
...Am krassesten ist das in der "Medizin": dort wird der Mensch nicht ganzheitlich begriffen, sondern wie bei ein Auto Fehleranalyse betrieben udn am Ende spuckt das auswendig Gelernte irgendein chemisches Mittelchen aus. Toll! Ganz große Wissenschaft!
Chinesische Medizin geht ganz anders an den Komplex heran.
Bevor wir jetzt einen TCM thread aufmachen... :wink:
Die westliche Medizin hat etliche Geißel der Menschheit besiegt und selbstverständlich gibt es auch hier ganzheitliche Betrachtungsweisen von Gesundheit und Krankheit. Chinesische Medizin hat hingegen einen gewissen Scharlatanerie-Faktor.
Und wenn Preusse seine halbe Lebenszeit intensiv mit seinen Hunden verbringt und gewisse Verhaltsmuster immer und immer wieder erkennt, kommst DU um die Ecke "stimmt gar nicht, ich schlauer Bursche habe nämlich gerade folgende theoretische Studie gelesen...". Ein wenig so wie Atze im Politkthread.
Komisch, ich hatte Grobi schon im alten Forum als jahrelangen Hundebesitzer oder jedenfalls Hundebesitzerin-Partner (was ja aber einen ähnlichen Erfahrungsschatz beinhaltet) abgespeichert.

Benutzeravatar
Daher
Beiträge: 1981
Registriert: 29.05.2018, 09:35

Re: Ziele Saison 18/19

Beitrag von Daher » 28.12.2018, 11:26

Es werden doch bewusst so Aussagen getroffen, wie: "Ich möchte die beste Rückrunde hinlegen". Das klingt für den Fan erstmal toll und man hat eine gewisse Erwartungshaltung. Aber Dardai braucht nur 20 Punkte holen und dann hat er die beste Rückrunde hingelegt. Und genauso wird er es dann auch verkaufen, wenn es denn so kommt.
Gestern war heute noch morgen.

Benutzeravatar
MS Herthaner
Beiträge: 2939
Registriert: 23.05.2018, 14:39

Re: Ziele Saison 18/19

Beitrag von MS Herthaner » 28.12.2018, 11:34

Ab 30 Punkte wäre es für mich ne starke Rückrunde.
Dann wird das auch was mit Platz 5-8.
<<<<<„Ich habe es schon hundert Mal gesagt. Wenn ich die Weiterentwicklung blockiere, dann müssen sie es zu mir sagen“P. Dardai >>>>

Benutzeravatar
Mineiro
Beiträge: 1013
Registriert: 23.05.2018, 19:39

Re: Ziele Saison 18/19

Beitrag von Mineiro » 28.12.2018, 12:09

Daher hat geschrieben:
28.12.2018, 11:26
Es werden doch bewusst so Aussagen getroffen, wie: "Ich möchte die beste Rückrunde hinlegen". Das klingt für den Fan erstmal toll und man hat eine gewisse Erwartungshaltung. Aber Dardai braucht nur 20 Punkte holen und dann hat er die beste Rückrunde hingelegt. Und genauso wird er es dann auch verkaufen, wenn es denn so kommt.
Preetz hat mit der Anforderung, dass die Rückrunde besser sein soll als die Hinrunde die Latte ziemlich genau auf 25 Punkte gelegt. Daran wird er die Arbeit von Dardai messen denke ich.

AtzUl
Beiträge: 1455
Registriert: 15.06.2018, 17:26

Re: Ziele Saison 18/19

Beitrag von AtzUl » 28.12.2018, 12:36

Daher hat geschrieben:
28.12.2018, 11:26
Es werden doch bewusst so Aussagen getroffen, wie: "Ich möchte die beste Rückrunde hinlegen". Das klingt für den Fan erstmal toll und man hat eine gewisse Erwartungshaltung. Aber Dardai braucht nur 20 Punkte holen und dann hat er die beste Rückrunde hingelegt. Und genauso wird er es dann auch verkaufen, wenn es denn so kommt.
Man muss aber beachten, dass Dardai zwei Aussagen/Zielsetzungen getroffen hatte:

a) Beste Rückrunde unter ihm als Trainer hinlegen

b) Platz 5-8

20 Punkte wäre sportlich zwar die beste Rückrunde, aber man würde nicht um Platz 5-8 mitspielen. MS Herthaner hat schon die zu erwartende Punkte formuliert, damit beide Aussagen eintreten.

-
Pal Dardai hat geschrieben:Wenn alle Spieler gesund sind, bin ich überzeugt, dass wir die beste Rückrunde spielen, seitdem ich hier Trainer bin. Unser Ziel muss es sein, jedes Jahr um die Plätze fünf bis acht mitzuspielen und immer mal wieder in die Europa League zu rutschen.
Ha-Ho-He Hertha BSC !

SteveBLN
Beiträge: 621
Registriert: 24.05.2018, 19:26

Re: Ziele Saison 18/19

Beitrag von SteveBLN » 28.12.2018, 13:05

Zwei Punkte meinerseits:
1. Diskutieren wir jetzt an zwei Stellen über gleiche/ähnliche Themen? Persönlich finde ich die Unterscheidung zwischen diesem Thread und dem "Saison 2018/19" unter "Spiele" nicht so gravierend.

2. Die Aussage "unser Ziel muss es sein, jedes Jahr um die Plätze 5-8 zu spielen" bietet doch auch Raum, um sich nach der Saison rauszureden, falls dies nicht geschafft wurde. Einerseits könnte man sagen, dass es eben eine zukunftsgerichtete Aussage war und somit für diese Spielzeit noch gar nicht galt und andererseits könnte man im Mai sagen, dass es nicht möglich war, weil man in der Hinrunde - durch die vielen verletzten - zu viele Punkte liegen ließ.

So wie ich Dardai bislang als Trainer erlebt habe, wird er es schon so drehen bzw. es versuchen, damit nicht er derjenige ist, der das Ziel verfehlte, sondern andere die Aktien daran halten. Sofern es dann so kommt.

Benutzeravatar
bayerschmidt
Beiträge: 1100
Registriert: 23.05.2018, 21:14

Re: Ziele Saison 18/19

Beitrag von bayerschmidt » 28.12.2018, 13:10

Herthafuxx hat geschrieben:
25.05.2018, 12:26
...starte ich mal einen Sammelthread für alle öffentlichen Zielsetzungen aus dem Verein für diese Saison. Wäre schön, wenn diese hier komplett unkommentiert bleiben. So bleibt es hier eine übersichtliche Sammlung für die Saisonanalyse....
Ich fand die Unterscheidung ganz sinnvoll. Hier werden öffentliche Aussagen Dardai/Preetz/Spielern zitiert/verlinkt (und im Nachhinein auch schnell gefunden) und die ganzen Interpretationen von uns oder die Kritik daran können in den Saison 18/19 thread.

AtzUl
Beiträge: 1455
Registriert: 15.06.2018, 17:26

Re: Ziele Saison 18/19

Beitrag von AtzUl » 02.01.2019, 11:29

Ich würde nicht sagen, die Aussage, dass Dardai mit 48 Punkte schon zufrieden sei, nun das erklärte Ziel ist. Vielleicht Wortklauberei: Wenn ein Ergebnis zufriedenstellend ist, dann ist es kein gutes oder optimales Ergebnis. Höchstens das Minimalziel. Zumindest würde ich das so interpretieren.

Hinzu kommen ja seine Aussagen, dass der Anspruch Platz 5 (optimal) bis Platz 8 sein muss.
Ha-Ho-He Hertha BSC !

Drago1892
Beiträge: 1148
Registriert: 25.05.2018, 09:05

Re: Ziele Saison 18/19

Beitrag von Drago1892 » 02.01.2019, 11:47

24 Punkte in der Rückrunde....haben wir das letzte mal vor 10 Jahren geschafft, da hat er sich ja was vorgenommen :eek:

sehr oft nicht einmal auch nur annähernd... :flop:

Benutzeravatar
C-Burg
Beiträge: 209
Registriert: 30.06.2018, 16:36

Re: Ziele Saison 18/19

Beitrag von C-Burg » 02.01.2019, 12:25

Ziel sollte sein: Spielerisch und vor Allem von der Mentalität her an die ersten Auftritte der Saison anzuknüpfen.
Die Einstellung vieler Spieler war in der zweiten Hälfte mangelhaft. Neben einer defensiven Ausrichtung der Taktik hat dieser Mangel zu sportlich und spielerisch indiskutabelen Auftritten geführt. Es ist neben der Taktik, der sportlichen Qualität insbesondere auch eine Mentalitäts- und Charakterfrage.

AtzUl
Beiträge: 1455
Registriert: 15.06.2018, 17:26

Re: 19. Spieltag: Hertha BSC - FC Schalke 04, Freitag 25.01. - 20:30 Uhr

Beitrag von AtzUl » 21.01.2019, 22:04

Lernfrage in die Runde:

Gehört man als Forist, der sich viel kritisch (oder andere sehr positiv) in einem (diesem) Forum äußert, vielleicht im bestem Fall noch einen zweiten oder sogar dritten Account hat um seine Meinung auch so komplex wie möglich wiedergegebenen zu können (muss natürlich nicht sein), aber ansonsten bei einer MV oder zumindest im Stadion zurückhaltend ist, zu der "großen schweigenden Mehrheit"? Oder gehört man zu den wenigen anderen?
Ha-Ho-He Hertha BSC !

Benutzeravatar
Jenner
Beiträge: 2505
Registriert: 23.05.2018, 17:29
Wohnort: Rhön

Re: 19. Spieltag: Hertha BSC - FC Schalke 04, Freitag 25.01. - 20:30 Uhr

Beitrag von Jenner » 21.01.2019, 22:36

AtzUl hat geschrieben:
21.01.2019, 22:04
Lernfrage in die Runde:

Gehört man als Forist, der sich viel kritisch (oder andere sehr positiv) in einem (diesem) Forum äußert, vielleicht im bestem Fall noch einen zweiten oder sogar dritten Account hat um seine Meinung auch so komplex wie möglich wiedergegebenen zu können (muss natürlich nicht sein), aber ansonsten bei einer MV oder zumindest im Stadion zurückhaltend ist, zu der "großen schweigenden Mehrheit"? Oder gehört man zu den wenigen anderen?
Antwort: Paranoid zu sein schließt nicht aus, dass man tatsächlich verfolgt wird.
"Das edelste Beispiel für seelische Robustheit, verbunden mit einem feinen Schuss Selbstironie, ist seit jeher der Herthaner". - aus einem Vortrag im Rahmen eines Fachsymposiums zum Thema Resilienz

Benutzeravatar
Daher
Beiträge: 1981
Registriert: 29.05.2018, 09:35

Re: 19. Spieltag: Hertha BSC - FC Schalke 04, Freitag 25.01. - 20:30 Uhr

Beitrag von Daher » 21.01.2019, 22:49

Jenner hat geschrieben:
21.01.2019, 22:36
AtzUl hat geschrieben:
21.01.2019, 22:04
Lernfrage in die Runde:

Gehört man als Forist, der sich viel kritisch (oder andere sehr positiv) in einem (diesem) Forum äußert, vielleicht im bestem Fall noch einen zweiten oder sogar dritten Account hat um seine Meinung auch so komplex wie möglich wiedergegebenen zu können (muss natürlich nicht sein), aber ansonsten bei einer MV oder zumindest im Stadion zurückhaltend ist, zu der "großen schweigenden Mehrheit"? Oder gehört man zu den wenigen anderen?
Antwort: Paranoid zu sein schließt nicht aus, dass man tatsächlich verfolgt wird.
:top:
Gestern war heute noch morgen.

Helle
Beiträge: 7
Registriert: 01.11.2018, 13:21

Re: 19. Spieltag: Hertha BSC - FC Schalke 04, Freitag 25.01. - 20:30 Uhr

Beitrag von Helle » 22.01.2019, 00:03

@ Mäcki_L
Es scheint ja in mehreren Foren/Medien Gang und Gäbe zu sein, sich einen weiteren /mehrere Accounts zuzulegen. :D
Mir für meinen Teil reicht in jedem Fall eine und mit der werde ich auch sagen was ich denke, ob das jetzt jemand passt oder nicht, ist mir ehrlich gesagt völlig Schnuppe.


Mehrere Accounts einer Person müsste der Betreiber des Forums doch an der IP-Adresse erkennen.
Was ist in der Stadionwurst? Ich werde es noch rauskriegen. :gruebel:

AtzUl
Beiträge: 1455
Registriert: 15.06.2018, 17:26

Re: 19. Spieltag: Hertha BSC - FC Schalke 04, Freitag 25.01. - 20:30 Uhr

Beitrag von AtzUl » 22.01.2019, 09:26

Jenner hat geschrieben:
21.01.2019, 22:36
AtzUl hat geschrieben:
21.01.2019, 22:04
Lernfrage in die Runde:

Gehört man als Forist, der sich viel kritisch (oder andere sehr positiv) in einem (diesem) Forum äußert, vielleicht im bestem Fall noch einen zweiten oder sogar dritten Account hat um seine Meinung auch so komplex wie möglich wiedergegebenen zu können (muss natürlich nicht sein), aber ansonsten bei einer MV oder zumindest im Stadion zurückhaltend ist, zu der "großen schweigenden Mehrheit"? Oder gehört man zu den wenigen anderen?
Antwort: Paranoid zu sein schließt nicht aus, dass man tatsächlich verfolgt wird.
Ich finde es lediglich leicht überheblich hier über die sog. "schweigende Mehrheit" zu lästern. Als ob ein Forum irgendeinen Einfluß hätte. Das ist vielmehr wie die schöne Socialmedia Filterblase, man sucht und bekommt Bestätigung oder kann sich hin und wieder austauschen. Wer so sich nur äußert gehört aber für mich genauso zur "schweigenden Mehrheit".
Ha-Ho-He Hertha BSC !

AtzUl
Beiträge: 1455
Registriert: 15.06.2018, 17:26

Re: 19. Spieltag: Hertha BSC - FC Schalke 04, Freitag 25.01. - 20:30 Uhr

Beitrag von AtzUl » 22.01.2019, 09:32

Helle hat geschrieben:
22.01.2019, 00:03
Mehrere Accounts einer Person müsste der Betreiber des Forums doch an der IP-Adresse erkennen.
Router neu starten, VPN... usw.

Aber zumindest darf man sich wundern, wenn einige Accounts selten schreiben, aber dann immer oder öfters den Beiträgen eines Users XYZ beipflichten.
Ha-Ho-He Hertha BSC !

Benutzeravatar
Daher
Beiträge: 1981
Registriert: 29.05.2018, 09:35

Re: 19. Spieltag: Hertha BSC - FC Schalke 04, Freitag 25.01. - 20:30 Uhr

Beitrag von Daher » 22.01.2019, 10:26

AtzUl hat geschrieben:
22.01.2019, 09:32
Aber zumindest darf man sich wundern, wenn einige Accounts selten schreiben, aber dann immer oder öfters den Beiträgen eines Users XYZ beipflichten.
Wenn man jemandem beipflichtet, könnte das vielleicht daran liegen, dass man mit der Person genau einer Meinung ist.
Gestern war heute noch morgen.

ratlos
Beiträge: 485
Registriert: 23.05.2018, 15:45

Re: 19. Spieltag: Hertha BSC - FC Schalke 04, Freitag 25.01. - 20:30 Uhr

Beitrag von ratlos » 22.01.2019, 10:50

ich und meine 40 anderen Accounts stimme allen Beiträgen zu...

AtzUl
Beiträge: 1455
Registriert: 15.06.2018, 17:26

Re: 19. Spieltag: Hertha BSC - FC Schalke 04, Freitag 25.01. - 20:30 Uhr

Beitrag von AtzUl » 22.01.2019, 10:54

Daher hat geschrieben:
22.01.2019, 10:26
AtzUl hat geschrieben:
22.01.2019, 09:32
Aber zumindest darf man sich wundern, wenn einige Accounts selten schreiben, aber dann immer oder öfters den Beiträgen eines Users XYZ beipflichten.
Wenn man jemandem beipflichtet, könnte das vielleicht daran liegen, dass man mit der Person genau einer Meinung ist.
Na klar! Darum geht es nicht.
Es geht ja um explizite Mehrfachaccounts, die in um sich zu bestätigen eingerichtet wurden, sonst nichts zu sagen haben. Bei HI gab es da einige die nur da waren und wenn der gelobte mal länger km Urlaub auch nicht geschrieben hatten. Entweder ein Groupie oder halt... Aber ist ja auch egal, darf ja jeder machen. Es
Ha-Ho-He Hertha BSC !

AtzUl
Beiträge: 1455
Registriert: 15.06.2018, 17:26

Re: 19. Spieltag: Hertha BSC - FC Schalke 04, Freitag 25.01. - 20:30 Uhr

Beitrag von AtzUl » 22.01.2019, 11:06

@Daher: Also ist die Antwort auf meine Frage: Nein?
Ha-Ho-He Hertha BSC !

ratlos
Beiträge: 485
Registriert: 23.05.2018, 15:45

Re: 19. Spieltag: Hertha BSC - FC Schalke 04, Freitag 25.01. - 20:30 Uhr

Beitrag von ratlos » 27.01.2019, 06:38

@pelle
Zum Teil stadiombesuch genauso ist es genauso so :top: :top:

Gesperrt