OT-Asyl

Zwischenstop für gelöschte Threads und Beiträge. Diese werden erst nach einer gewissen Zeit definitiv gelöscht.

Moderator: Herthort

Benutzeravatar
Bierchen
Beiträge: 3454
Registriert: 25.05.2018, 21:17
Wohnort: OHV

Re: Stadionneubau

Beitrag von Bierchen » 23.08.2020, 20:45

Wollt ich für die Redskins haben, wurde aber nur verständnislos leer angestarrt :roll:
Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht auf die Handlungen der Obrigkeit anzusetzen

Gustav Adolf Rochus von Rochow

Benutzeravatar
PREUSSE
Beiträge: 19427
Registriert: 25.05.2018, 20:09

Re: Stadionneubau

Beitrag von PREUSSE » 24.08.2020, 23:46

Konrad hat geschrieben:
23.08.2020, 19:18
Man wird ja wohl noch mal träumen dürfen:

https://twitter.com/i/status/1296983487728119808
Tolle Performance :top:

Benutzeravatar
Drago1892
Beiträge: 5951
Registriert: 25.05.2018, 09:05

Re: Stadionneubau

Beitrag von Drago1892 » 25.08.2020, 12:43

bekommt sowas jeder Dauerkarteninhaber?
Ein Mann muss entweder ein Hammer oder ein Amboss sein

Benutzeravatar
PREUSSE
Beiträge: 19427
Registriert: 25.05.2018, 20:09

Re: Stadionneubau

Beitrag von PREUSSE » 25.08.2020, 23:53

Drago1892 hat geschrieben:
25.08.2020, 12:43
bekommt sowas jeder Dauerkarteninhaber?
Jep. Da staunste wat? :grin: :sorry:

Benutzeravatar
Blauer Wichtel
Beiträge: 241
Registriert: 13.05.2019, 17:42

Re: Stadionneubau

Beitrag von Blauer Wichtel » 26.08.2020, 12:05

Jedes Jahr aufs Neue bekommen mehrere Tausend Menschen so einen Plastik- und Elektroschrott?
Das ist genauso sinnlos-dekadent und dazu noch umweltschädlich wie Kreuzfahrten, Inlandsflüge oder Stopfleber. Genau wegen sowas schäme ich mich für die Menschheit! :evil:
Das verstößt garantiert gegen irgendein Sternenflottenprotokoll! Captain Kathryn Janeway

Ricson
Beiträge: 2095
Registriert: 07.01.2020, 20:11
Wohnort: Hohenschönhausen

Re: Stadionneubau

Beitrag von Ricson » 26.08.2020, 12:46

Und jedesmal öffne ich gespannt diesen Thread, weil ich denke dass es Neuigkeiten zum Stadionneubau gibt...
maximal gespannt

Konrad
Beiträge: 641
Registriert: 11.05.2020, 17:24

Re: Stadionneubau

Beitrag von Konrad » 26.08.2020, 13:25

Blauer Wichtel hat geschrieben:
26.08.2020, 12:05
Jedes Jahr aufs Neue bekommen mehrere Tausend Menschen so einen Plastik- und Elektroschrott?
Das ist genauso sinnlos-dekadent und dazu noch umweltschädlich wie Kreuzfahrten, Inlandsflüge oder Stopfleber. Genau wegen sowas schäme ich mich für die Menschheit! :evil:
Ich weiß nicht, ob die Fans das jedes Jahr bekommen. Anlass war die Eröffnung des neuen Stadions der Raiders. https://www.youtube.com/watch?v=to-AwgNkRQw
https://www.youtube.com/watch?v=7aD-Bc1PwOc
Deswegen sprach ich von Träumen.
Was für ein Kalouer, aber es geht noch Hertha!

Konrad
Beiträge: 641
Registriert: 11.05.2020, 17:24

Re: Stadionneubau

Beitrag von Konrad » 26.08.2020, 13:36

Spaßeshalber sollten wir auch so einen Stein kaufen. Darauf steht dann: So was wollen wir auch haben.
https://frsengraving.com/raidersfoundat ... ks/#/about
Was für ein Kalouer, aber es geht noch Hertha!

Benutzeravatar
Drago1892
Beiträge: 5951
Registriert: 25.05.2018, 09:05

Re: Stadionneubau

Beitrag von Drago1892 » 26.08.2020, 15:03

genau darum ging es mir auch, aber die USA sind ja gleich nach China die größten Umweltsünder und Planet-Zerstörer, von daher überrascht auch das nicht wirklich.

Und das muss man auch nicht über bewerten oder feiern, denn die Kosten für diesen Mist hat der Karteninhaber so oder so extra mit on top gezahlt, geschenkt bekommt der garantiert nichts ;)!
Ein Mann muss entweder ein Hammer oder ein Amboss sein

Benutzeravatar
Jenner
Beiträge: 9239
Registriert: 23.05.2018, 17:29
Wohnort: Rhön

Re: Allgemeines

Beitrag von Jenner » 30.08.2020, 21:37

Konrad hat geschrieben:
30.08.2020, 21:12
Jenner hat geschrieben:
30.08.2020, 20:08
Echt nicht? Wahnsinn! Ansonsten war das aber gar nicht das Thema. Du hast behauptet, "dass durch Rationalisierungen und Fusionen massenhaft Arbeitsplätze vernichtet werden..."
Das ist Unfug? Wie alt bist Du? Kannst Du Dich noch an die Massenentlassungen in der Automobilindustrie erinnern? Ansonsten, einfach mal gucken: https://www.google.com/search?client=fi ... %C3%A4tzen
Mal ein Quiz. Wenn in einer Branche Arbeitsplätze verloren gehen und die Beschäftigungsquote steigt, was ist dann passiert?
A: Die Zahl der Arbeitsplätze ist unwiederbringlich gesunken
B: Es sind andere Arbeitsplätze entstanden
"Das edelste Beispiel für seelische Robustheit, verbunden mit einem feinen Schuss Selbstironie, ist seit jeher der Herthaner". - aus einem Vortrag im Rahmen eines Fachsymposiums zum Thema Resilienz

Benutzeravatar
Opa
Beiträge: 2588
Registriert: 25.05.2018, 12:43

Re: Allgemeines

Beitrag von Opa » 30.08.2020, 21:43

Aber Jenner, Du musst doch verstehen, dass Konrad für die gut bezahlten Facharbeiter kämpft, die Telefonzellen aufstellen, Videobänder zurückspulen oder an der Druckerpresse die Bevölkerung mit den neuesten Nachrichten versorgen und die alle dringend gebraucht werden, was sich allein aus der Tatsache ergibt, dass es heute kaum noch Telefonzellen gibt. Die Gewerkschaft "Trag-Schlepp-Wucht" hat sich immerhin auch erfolgreich gegen die Einführung des Rades ausgesprochen, damit alles so bleibt, wie es immer war. Wer erinnert sich nicht an gut gelaunte, hilfsbereite Postbeamte an Schalter 1, die einem in einem hoheitlichen Akt Postwertzeichen aushändigten und zum Bargeld abheben an Schalter 2 schickten. Das MUSS unbedingt wieder eingeführt werden!

Benutzeravatar
Jenner
Beiträge: 9239
Registriert: 23.05.2018, 17:29
Wohnort: Rhön

Re: Allgemeines

Beitrag von Jenner » 30.08.2020, 21:59

Du lachst, aber morgen muss ich mich wieder durch die Reihen der ganzen Kutschenbauer, Köhler und Dochtdreher kämpfen, die bettelnd auf der Straße stehen. Wenn sich dann noch dieses Internet durchsetzt und alle Videotheken schließen müssen, wird keiner mehr Arbeit haben.
"Das edelste Beispiel für seelische Robustheit, verbunden mit einem feinen Schuss Selbstironie, ist seit jeher der Herthaner". - aus einem Vortrag im Rahmen eines Fachsymposiums zum Thema Resilienz

Konrad
Beiträge: 641
Registriert: 11.05.2020, 17:24

Re: Corona-Virus Sammelthread

Beitrag von Konrad » 30.08.2020, 22:07

Wir können diese Diskussion gerne beenden, ich möchte Opa nur auf einen Fehler seinerseits hinweisen.
Opa hat geschrieben:
30.08.2020, 21:37
Überlass doch bitte anderen, welche Korinthendimension sie bei 15,5 % Differenz empfinden, aber falsch bleibt eben falsch.
In den vergangenen Jahren wurden über 80% aller Beschäftigten auf der Grundlage von Kollektivvereinbarungen, Tarifverträgen bzw. nach Mindestlöhnen bezahlt. Quelle: https://www.nachhaltigkeit-gegenbauer.d ... erguetung/
Was für ein Kalouer, aber es geht noch Hertha!

Konrad
Beiträge: 641
Registriert: 11.05.2020, 17:24

Re: Allgemeines

Beitrag von Konrad » 30.08.2020, 22:19

Ihr beiden seid aber niedlich.
Jenner hat geschrieben:
30.08.2020, 21:37
Mal ein Quiz. Wenn in einer Branche Arbeitsplätze verloren gehen und die Beschäftigungsquote steigt, was ist dann passiert?
A: Die Zahl der Arbeitsplätze ist unwiederbringlich gesunken
B: Es sind andere Arbeitsplätze entstanden
A + C
Was C ist, fällt Dir bestimmt noch ein.

Kleinigkeit am Rande: Die Beschäftigungsquote steigt auch, wenn der Anteil der Vollzeitstellen sinkt und der Anteil der Teilzeitstellen steigt. Der Anteil der Teilzeitstellen stieg z.B. in den letzten 20 Jahren um 10% und fast 50% aller Frauen arbeiten in Teilzeit. Insgesamt sind 80% aller Teilzeitbeschäftigten Frauen.
Was für ein Kalouer, aber es geht noch Hertha!

Benutzeravatar
Berlin NO 18
Beiträge: 1264
Registriert: 23.05.2018, 17:10

Re: Corona-Virus Sammelthread

Beitrag von Berlin NO 18 » 30.08.2020, 22:33

Bierchen hat geschrieben:
09.08.2020, 06:51
Auch Weltmeister machen mit
https://www.bz-berlin.de/sport/fussball ... eue-partei
Hatte ich gar nicht mitbekommen.

Zitat von da:
Thomas Berthold hat geschrieben:"Berthold zu B.Z.: „Die Bewegung ‚Querdenken 711 hat mit den Attila Hildmanns und Xavier Naidoos dieser Welt überhaupt nichts zu tun. Ich mache mich weder mit Verschwörungstheoretikern noch mit Rechtspopulisten gemein, habe nur meine Meinung über die Maßnahmen der Regierung gesagt.“
Thomas Berthold hatte auch wieder zur Demo für den 29.08. eingeladen:

https://www.youtube.com/watch?v=9OrbC4OUFGw

Ich denke mal, sobald werden wir ihn dann nicht mehr im ARD Sportschau Club o.ä. sehen. Wahrscheinlich auch nicht irgendwo bei der EM usw.. Vielleicht traut sich Sport1 ihn in den Doppelpass einzuladen. Aber ich glaube eher nicht.

Jeder darf natürlich seine Meinung sagen, aber muss dann damit leben, dass er gecanceled wird, wenn er abweichende Meinungen äussert. Das wird es dann wohl mit TV-Fußballexperten-Auftritten gewesen sein.
ANMELDUNG MÖGLICH: Alte Dame-Forum kicktipp-Tippspiel für BuLi 2021/2022!
"Regieren ist die Kunst, Probleme zu schaffen, mit deren Lösung man das Volk in Atem hält." - Ezra Pound

hajohe
Beiträge: 72
Registriert: 10.06.2018, 02:41

Re: Corona-Virus Sammelthread

Beitrag von hajohe » 30.08.2020, 23:22

Vielen Dank für Deine Beiträge @Konrad!
Ein Leben ohne Hertha BSC ist möglich, aber sinnlos.

Konrad
Beiträge: 641
Registriert: 11.05.2020, 17:24

Re: Corona-Virus Sammelthread

Beitrag von Konrad » 30.08.2020, 23:57

Sollte man sich einmal ansehen: https://www.youtube.com/watch?v=ONwJS9sPZDw

Es gibt einige Unstimmigkeiten zu klären, wie z.B. den Umstand, dass der Reichstag so schlecht geschützt wurde.
Was für ein Kalouer, aber es geht noch Hertha!

herthamichi
Beiträge: 958
Registriert: 25.05.2018, 20:23

Re: Corona-Virus Sammelthread

Beitrag von herthamichi » 31.08.2020, 03:05

Konrad hat geschrieben:
30.08.2020, 23:57
Sollte man sich einmal ansehen: https://www.youtube.com/watch?v=ONwJS9sPZDw

Es gibt einige Unstimmigkeiten zu klären, wie z.B. den Umstand, dass der Reichstag so schlecht geschützt wurde.
Aber darüber, dass der Reichstag minutenweise schlecht geschützt war, wird da doch gar nicht geredet.

Man sieht eben in dem Video echte Querdenker. Man hört da, dass sie sich über den Auftritt von Robert F. Kennedy jr.
gefreut haben. Ich glaube, sein Vater Robert Kennendy würde sich im Grabe umdrehen, wenn er mit bekäme,
welchen Scheiß sein Sohn über Bill Gates verbreitet. Bill Gates ist heutzutage absolut sozial aktiv und sorgt sich
um die Zukunft des Planeten.

Außerordentlich selbstbewusst treten da die sogenannten Herrn Rechtsanwälte auf. Sie gehen davon aus, dass sie alle
ihre Klagen gewinnen werden. Sie träumen von einem runden Tisch mit der Regierung, aber sagen auch, dass es einen Umsturz
geben wird. Damit dokumentieren sie entgegen all ihren Beteuerungen die klare Verbindung zu Rechtsradikalen aller Couleur.
Natürlich muss an die 38.000 von Geisel noch eine Null angehängt werden.

Einige Dinge müssen aber tatsächlich aufgeklärt werden: Was war in der Friedrichstrasse?. Wenn kurzfristig die Seiten - Straßen
abgesperrt waren und von hinten gedrückt wurde, was war dann mit dem Weg nach vorne?. Unter den Linden oder auf dem 17.
Juni hätte man ja auch für solche Menschen - Mengen genug Platz. Was ich aber mitbekommen habe, ist dass die Veranstaltungsleitung
von ihrem Wagen aus, die Teilnehmer explizit aufgefordert hatte, sich hinzusetzen als die Polizei mit ersten Auflösung
- Androhungen wegen fehlendem Mindestabstand kam. Wenn man sich da hinsetzt geht es natürlich auch für viele
Teilnehmer nicht mehr weiter. Oder was war da auf dem Weg nach vorne los; an eine vollständige Einkesselung durch die Polizei
glaube ich nicht.

Das andere erwähnenswerte Thema aus diesem Video wäre, hatte es tatsächlich diese total identischen persönlichen
Identifikationsnummern der Polizei gegeben?, das wäre dann schon ein mittelschwerer Skandal.

Benutzeravatar
Herthafuxx
Beiträge: 6743
Registriert: 23.05.2018, 15:49

Re: Corona-Virus Sammelthread

Beitrag von Herthafuxx » 31.08.2020, 06:42

Oh Gott, was für ein Blödsinn. Wer schafft es, sich diesen Scheiß länger als 5 Min. anzusehen?
Am Reichstag war also auch nur inszeniert. Von wem, sagt man natürlich nicht. Man ist aber sooooo wahnsinnig schlau, dass man mit dem stets überheblichen Lächeln, was so ein Wahrheitsfinder haben muss, nur verschrubbelt erwähnt, dass man schon einen Verdacht hätte. Das ist aber völlig "irrelevant"... Aha, also die Bilder, die die ganze Demo, die der Typ so lobt, in die rechte Ecke rückt, ist irrelevant, wenn das nur gestellt war? Merkwürdige Prioritäten bei der Beurteilung des Samstags...
Und bei seinen Aussagen zu den Teilnehmerzahlen weiß man spätestens, wie faktenbasiert der Typ "arbeitet".

Auf der Seite der Reichstagstreppenläufer spricht der Hirse-Hitler übrigens davon, dass die ganze Querdenker-Demo nur von der NWO geplant war.
Das gehört wohl zu einem anständigen Verschwörungstheoretiker dazu, dass man andere Ideen stets als Fake u.ä. sieht.

Benutzeravatar
Blauer Wichtel
Beiträge: 241
Registriert: 13.05.2019, 17:42

Re: Kaderstatus und Updates

Beitrag von Blauer Wichtel » 31.08.2020, 13:47

terminator27 hat geschrieben:
31.08.2020, 13:07
Mineiro hat geschrieben:
29.08.2020, 20:00
Update: Boyata wieder im Mannschaftstraining
Ich glaube Dir, aber komischerweise hat die Berliner Morgenpost heute "Boyata fällt b.a.w. mit Achillessehmenbeschwerden aus" geschrieben.
Ja, das sind jetzt schon die nächsten Achilles-Probleme bei Boyata, nicht mehr die ersten. Zum Zeitpunkt, als Mineiro den Beitrag verfasst hat, war die erste Blessur scheinbar überstanden und er hat wieder mittrainiert. Gestern oder vorgestern sind erneut Beschwerden aufgetreten und jetzt fällt er auf unbestimmte Zeit aus... extrem ärgerlich...
Das verstößt garantiert gegen irgendein Sternenflottenprotokoll! Captain Kathryn Janeway

Konrad
Beiträge: 641
Registriert: 11.05.2020, 17:24

Re: Corona-Virus Sammelthread

Beitrag von Konrad » 29.10.2020, 14:35

Conse hat geschrieben:
29.10.2020, 11:59
Konrad hat geschrieben:
28.10.2020, 20:02
Was sind Ray und Du (Conse) eigentlich für selbstgerechte Menschen? Wer ist denn auf die Straße gegangen und hat für eine bessere Zukunft gekämpft? Wer hat denn für bessere Arbeitsbedingungen gekämpft? Wer hat denn für Abrüstung und Frieden gekämpft? Für die Rechte der Frauen (auch, wenn das heute überzogen wird)? Wer hat denn für die Umwelt gekämpft? Du bist wahrscheinlich so jung, dass Du Smog-Alarm in Berlin nicht kennst.

Die Generation Ray hingegen hat das Demonstrationsrecht dazu missbraucht, um Party zu feiern.
Ray und ich sind zwei sehr verschiedene Menschen unterschiedlichen Baujahres, die auch sonst nicht viel gemein haben - aber das nur mal am Rande. Wenn die ganze Generation, die du da beschreibst, so toll und homogen für diese Sachen gekämpft hätte, hätte es 68, die RAF und meinethalben die Friedens- und Umweltbegegnung ja gar nicht geben brauchen ;) Die von dir beschriebenen Leute gibt es, keine Frage, aber es gibt in der aktuellen Rentenverteilung sehr wohl auch den beschriebenen Schlag von Ray oder die mildere Form, die ich beschrieben hatte. Abgesichert, Eigenheim, Rentenanspruch der das Lohnniveau für junge, arbeitende Menschen teils in den Schatten stellt. Das Kreuz wird bei der CDU gemacht, weil man das immer schon so gemacht hat. Und was mit den Zukunftsperspektiven des Landes passiert, ist relativ egal. Die eigene Situation ist ja geklärt.

Aber mehr will ich da jetzt eigentlich an dieser Stelle nicht ausholen, weil das ein Thema ist, das weit über Corona hinaus geht und damit hier nicht hingehört.
Natürlich musst Du weiter ausholen, wenn Du mit Deiner Argumentation begründen willst, dass wir auf die Alten gerne verzichten können und in der Corona-Krise keine Rücksicht auf sie nehmen sollten.

Deine Behauptung, der Rentenanspruch stelle teils das Lohnniveau junger, arbeitender Menschen in den Schatten, ist schlichtweg falsch. Der durchschnittlich ausgezahlte Altersrentenbetrag lag nach Abzug von Kranken- und Pflegeversicherung zum 31. Dezember 2016 bei 848 Euro im Monat. Wenn ein Rentner 5.000 € Rente im Monat bekommt, dann gehört er zu einer absoluten Minderheit und hat sich die Rentenansprüche durch seine berufliche Tätigkeit verdient. Willst Du ihm die jetzt absprechen, weil Du und Ray lieber Party machen und nach Südamerika in den Urlaub fahren, anstatt sich ein Eigenheim zu bauen?

Euer selbstmitleidiges Gejammer nervt nur. Es gibt Leute, die nutzen die Krise, um sich weiterzubilden oder kreativ zu werden oder innovativ zu werden (Kannst Dir ja mal ein Beispiel an so jemanden nehmen https://www.youtube.com/c/BPSspace) und es gibt die Jammerlappen, die ihre Zeit vor der Playstation vertrödeln. Ich habe nichts dagegen, wenn jemand seine Zeit vor der Playstation vertrödelt, ich trödel auch viel rum, aber dann zu jammern oder anderen ihren besseren Status vorzuwerfen, halte ich für extrem asozial.

Die CDU wird im Übrigen vor allem deswegen gewählt, weil sie das meiste Geld von den Konzernen bekommt und dadurch die Mittel für entsprechende Kampagnen hat. Das funktioniert heute nicht mehr über Spenden, sondern größtenteils über Sponsoring. Trotz dieser Zuwendungen der Wirtschaft ist die CDU weit nach links gewandert, was man daran erkennen kann, dass sie die Wehrpflicht und die Atomkraftwerke abgeschafft hat und die Homo-Ehe ermöglichte. Die CDU war zudem nach dem 2. Weltkrieg in der Sozialpolitik ziemlich weit links. Das hat sich erst geändert, als Helmut Kohl die Sozialpolitik Maggie Thatchers aufgegriffen hat und da gab es dann noch immer die Korrektive Geisler und Blüm.

Du hast im Übrigen auch keine Ahnung von der Friedens- und Umweltbewegung. Meinst Du denn, das waren alles Linke? Da irrst Du Dich dann aber gewaltig. In Gorleben sind vor allem die stockkonservativen Bauern auf die Straße gegangen und haben gegen das Atomendlager demonstriert, weil sie die Verstrahlung ihrer Ackerflächen und Weiden befürchteten. Dem haben sich dann erst die Linken angeschlossen. Als dann der Saure Regen wütete, haben sich die stockkonservativen Forstbesitzer der Umweltschutzbewegung angeschlossen. Und als der Smog die Großstädte zu ersticken suchte, gab es keinen nennenswerten Widerstand in der Bevölkerung, gegen die Verschärfung der Gesetzgebung. Wer dagegen Stimmung machte, war einzig und allein die Industrie. In der Friedensbewegung war es nicht anders. Wer meinst Du denn, hat einen Großteil der Friedensbewegung gestellt? Das waren vielfach stockkonservative Christen.

Was die 68er angeht, so wird ihre Leistung in unserer Gesellschaft viel zu hoch gehängt und die RAF ist geradezu eine Katastrophe für die Belange der Arbeiter gewesen. Nach dem Krieg war es eben erst einmal wichtig für die Menschen, ein Dach über dem Kopf zu haben, Kleidung und etwas zu Essen. Änderungen in den gesellschaftlichen Strukturen zu schaffen, war nachrangig. Als die 68er auftraten, haben viele Menschen natürlich erst einmal mit Unverständnis reagiert, weil sie froh waren über das, was sie erreicht hatten. Anstatt sich diesem Unverständnis zu stellen, haben die 68er angefangen Randale zu machen. Dabei war das gar nicht notwendig, denn die Menschen waren bereit für einen gesellschaftlichen Wandel, sonst hätten sie Willy Brandt nicht zum Kanzler gemacht.

Dabei ist die Abkehr von konservativen Werten vor allem für Deine durchaus berechtigte Kritik der Bevorzugung der Interessen älterer Wähler verantwortlich. Wir hatten z.B. allein in den letzten 25 Jahren weit über 100.000 Abtreibungen pro Jahr. Ich habe jetzt auf die Schnelle keine Statistik gefunden, die weiter zurückreicht, aber seit 1976 gibt es die Fristenregelung. Die 1966 eingeführte Pille tat ihr übriges. Die dadurch ungeborenen Menschen sind die Ursache für die heutige Überalterung der Gesellschaft und warum die Interessen junger Menschen nicht den entsprechenden Widerhall in der Politik finden. Jetzt machst Du den Alten den Vorwurf, dass sie die Partei wählen, die sich damals zu großen Teilen gegen die Pille und gegen die Abtreibung ausgesprochen hat. Merkst Du, wie sich die Katze in den Schwanz beißt? Die Alten, die sich immer noch dagegen stellen, wählen jetzt im Übrigen die AfD. Komplizierte Sache, nicht wahr?

Du solltest Dir vielleicht einmal bei Deiner Beurteilung der damaligen Sachlage die heutige Sachlage vor Augen führen. Die Gesellschaft war damals wie heute innerlich zerrissen. Das ist immer so, wenn die Gesellschaft sich großen gesellschaftlichen Fragen ausgesetzt sieht. Die Homogenität einer Gesellschaft entsteht dadurch, dass man sich einig ist, dass man ein Problem lösen muss, die Heterogenität einer Gesellschaft entsteht dadurch, dass man sich uneins darüber ist, wie man das Problem lösen kann.
Was für ein Kalouer, aber es geht noch Hertha!

Konrad
Beiträge: 641
Registriert: 11.05.2020, 17:24

Re: Allgemeines

Beitrag von Konrad » 08.11.2020, 16:34

Nello1892 hat geschrieben:
08.11.2020, 14:16
Tiermord sollte man nicht spazierentragen. :wink2:
Da muss ich mal gegen hauen. Es gibt sehr viele Tierarten, die Plagen sind und bejagt werden müssen, weil sie gigantische Schäden an Infrastruktur und Landwirtschaft verursachen und dabei unter anderem die Lebensräume vieler anderer Lebewesen zerstören, so z.B. Nutrias in Florida, Waschbären, Bisamratten, Wildschweine und Rehwild in Deutschland oder Kaninchen in Australien. Die Felle dieser Tiere können in Deutschland nicht genutzt werden, aufgrund aggressiver Tierschützer, die vor recht wenig zurückschrecken. Das erstreckt sich auch auf Lederwaren.

Es ist wahnsinnig naiv von Tierschützern, zu glauben, die Menschheit könnte ohne Tierhaltung überleben. Der größte Teil der nutzbaren Erdoberfläche ist für den Ackerbau schlichtweg nicht geeignet. Man muss nur einmal nach Irland sehen. Dort regnet es sehr viel und dadurch kommt es sehr oft dazu, dass die Feldfrüchte auf den Feldern verfaulen und verrotten. Das ist der Grund dafür, warum Irland eine große Milchwirtschaft aufgebaut hat.

Ich will das gar nicht zu weit ausführen, denn das wird eine Diskussion, die ich nicht noch einmal führen möchte. Nur zu den Nerzfarmen etwas. Die Felle der Nerze werden zumindest in West-Europa nicht genutzt, wenn, dann werden sie Richtung Russland und Asien verkauft. Die Nerzfarmen sind vor allem wegen des Nerzöls in Betrieb, das von der Kosmetikindustrie genutzt wird. Wenn Tierschützer diese Farmen aufgelöst sehen wollen, dann kann ich das nachvollziehen, denn die Nerzölproduktion ist nicht wirklich von elementarer Bedeutung.

Aber ein Beispiel möchte ich noch anführen, wozu übertriebener Tierschutz führen kann. In Afghanistan werden Karakul-Schafe gezüchtet. Die Felle der Lämmer werden Persianer genannt. Persianer waren in Deutschland lange Zeit ein fester Bestandteil des Pelzmarktes. Im Zuge der aggressiven Anti-Pelz Bewegung wurden die Felle immer seltener gehandelt, aber deswegen nicht weniger Schafe getötet, die nämlich ein wesentlicher Bestandteil der Ernährung der dortigen Bevölkerung sind. Was haben die Afghanen nun gemacht, nachdem ihnen die Einnahmequelle über die Felle weggebrochen war? Sie haben verstärkt Haschisch und Klatschmohn angebaut, mit der Folge von höherem Drogenkonsum und Krimialitätsraten. Nutzen für den Tierschutz? Gar keiner.

Statt dessen tragen wir dann halt besser Kunststofffasern, die aus Erdöl gewonnen werden und schließlich verbrannt werden müssen, weil sie nicht natürlich verrotten.
Was für ein Kalouer, aber es geht noch Hertha!

Benutzeravatar
hm196
Beiträge: 365
Registriert: 10.02.2020, 20:50

Re: Transfergerüchte

Beitrag von hm196 » 14.11.2020, 17:51

Ricson hat geschrieben:
08.11.2020, 10:37
xzva hat geschrieben:
08.11.2020, 01:53


Schade, dass er nicht hier gelandet ist.
Ne ne der passt schon ganz gut zu den Waldaffen.
Kruse ist sicher kein ganz schlechter. Ich bin aber wirklich froh dass dieser Kelch an uns uns vorbei gegangen ist, gerade jetzt wo sich die Mannschaft ein wenig selbst zu sortieren sucht, teilweise mit auch schon nach aussen (uns) kleinen Erfolgserlebnissen.
Wir sind (wenn auch wirklich etwas spät) endlich auf dem Weg, aus dem Team aus vielen guten Einzelkönnern ein Team zu formen. Die einzelnen Spieler haben alle die Nase voll von der negativen Berichterstattung in den letzten Monaten und dem damit langsam sinkenden Marktwert. Alle wollen weiter und hängen sich auch deshalb immer mehr auch persönlich rein. Abstiegsplatz ist halt nun mal nicht förderlch für die Vita.
Zurück zu Kruse: der Typ ist gut, er kann eigentlich alles und hat das goldene Auge/ Verständnis für Taktik und Stellungsspiel, kämpft wenn er muss und kann durch seine lässige Art auch Jungspunde motivieren. Ich siedle Kruse ganz weit oben an, wenn es um Vergleiche mit anderen Spielern geht. Einen wie ihn habe ich in meiner 25jährigen Hertha-Zeit bei und noch nicht erlebt. Natürlich hat er auch seine Schattenseiten, aber darum gings ja heute nicht.
when I die, I want to go peacefully like my grandfather:
fast asleep - not screaming like his passengers

Benutzeravatar
Drago1892
Beiträge: 5951
Registriert: 25.05.2018, 09:05

Re: Transfergerüchte

Beitrag von Drago1892 » 14.11.2020, 21:22

hm196 hat geschrieben:
14.11.2020, 17:51
Ricson hat geschrieben:
08.11.2020, 10:37


Ne ne der passt schon ganz gut zu den Waldaffen.
Kruse ist sicher kein ganz schlechter. Ich bin aber wirklich froh dass dieser Kelch an uns uns vorbei gegangen ist, gerade jetzt wo sich die Mannschaft ein wenig selbst zu sortieren sucht, teilweise mit auch schon nach aussen (uns) kleinen Erfolgserlebnissen.
Wir sind (wenn auch wirklich etwas spät) endlich auf dem Weg, aus dem Team aus vielen guten Einzelkönnern ein Team zu formen. Die einzelnen Spieler haben alle die Nase voll von der negativen Berichterstattung in den letzten Monaten und dem damit langsam sinkenden Marktwert. Alle wollen weiter und hängen sich auch deshalb immer mehr auch persönlich rein. Abstiegsplatz ist halt nun mal nicht förderlch für die Vita.
Zurück zu Kruse: der Typ ist gut, er kann eigentlich alles und hat das goldene Auge/ Verständnis für Taktik und Stellungsspiel, kämpft wenn er muss und kann durch seine lässige Art auch Jungspunde motivieren. Ich siedle Kruse ganz weit oben an, wenn es um Vergleiche mit anderen Spielern geht. Einen wie ihn habe ich in meiner 25jährigen Hertha-Zeit bei und noch nicht erlebt. Natürlich hat er auch seine Schattenseiten, aber darum gings ja heute nicht.
Kruse gilt in Expertenkreisen schon immer als einer der besten Bundesligaspieler und vorallem als einer, der es noch sehr viel weiter hätte bringen können, wenn er sich noch mehr aus das Wesentliche (den Fußball) in seinem Leben konzentriert hätte, statt permanent seine Faxen zu machen.
Hätte der sich mal Nachhilfe von CR7 geben lassen, was Professionalität betrifft, wäre der unumstrittener Offensivstar im DFB-Team seit Jahren.

Lässt sich natürlich als Außenstehender immer leicht sagen, aber ihr wisst ja sicher was ich meine.

Kruse passt so sehr gut zu Union und wird sicherlich einer der Top Vorlagenscorer der BuLi werden, allerdings glaube ich nicht, dass er bei uns so gut gepasst hätte.

Union hat den jetzt 2 Jahre, danach wird der langsam zu alt....er wird Union 2x den Klassenerhalt sichern und dann mal schauen....wir wollen allerdings was "Großes" aufbauen....da wäre Kruse ja dann mit seinem "hohen" Alter eher die falsche Option.....obwohl....mit dem würden wir ganz sicher in die EL einziehen.

Aber halt langfristig bei uns keine Option.
Bei uns wäre auch viel mehr Unruhe durch seine Faxen....bei Union interessiert das keinen, da ist alles dem Ziel Klassenerhalt untergeordnet, da kann die Presse noch 100x nachfragen, der Fischer wird spätestens in nen paar Spieltagen der Presse stecken, dass er Kruse betreffend nur noch Fragen über dessen Fußball beantworten wird ;)!

Bin schon auf den Winter gespannt und erwarte eigentlich nen Mittelfeldstar für 30-40 Mio.....wenn die kaum Geld ausgeben und trotzdem mit 70 Mio Verlust aufwarten bin ich richtig sauer, ist zwar in jedem Fall zu viel, aber bei hohen Transferausgaben ließe es sich wenigstens "erklären" und auf die Zukunft "hoffen" :oops: :oops:
Ein Mann muss entweder ein Hammer oder ein Amboss sein

Schortens
Beiträge: 2949
Registriert: 10.05.2020, 16:07

Re: Transfergerüchte

Beitrag von Schortens » 15.11.2020, 00:31

Würde dir, Drago, da ein wenig widersprechen. Kruse ist stark, Kruse hätte auch internationale Klasse haben können. Für seine Position fehlt ihm aber das Tempo für noch mehr. Dauerhaft EL, ja. Spielerisch auch CL, ja. Aber er ist schon seeehr langsam und das wird einfach immer wichtiger

Glaube auch, dass der hochtalentierte Havertz daran auf sehr hohem Niveau „scheitern“ wird

Gesperrt