2. Spiel: Deutschland - Schweden

Alles über die Fussballweltmeisterschaft 2018

Moderator: Herthort

Wie geht das Spiel aus?

Sieg für Deutschland
12
60%
Unentschieden
4
20%
Sieg für Schweden
4
20%
 
Abstimmungen insgesamt: 20

Benutzeravatar
Berlin NO 18
Beiträge: 171
Registriert: 23.05.2018, 17:10

Re: 2. Spiel: Deutschland - Schweden

Beitrag von Berlin NO 18 » 23.06.2018, 23:19

Er geht noch, von allen von ARD und ZDF. Aber ich habe auf den Radiokommentar der ARD umgeschaltet, die alles beschreiben und richtig mitgehen und weniger tiefenphilosophische Ausflüge machen, unsinnige Statistik oder Lebensgeschichten der Spieler bringen.

Noch besser wäre, wenn sie auch einfach Stadtionton bringen würden wie manchmal Sky.

Dann würde ich wohl das hören.

herthamichi
Beiträge: 131
Registriert: 25.05.2018, 20:23

Re: 2. Spiel: Deutschland - Schweden

Beitrag von herthamichi » 23.06.2018, 23:43

Ray hat geschrieben:
23.06.2018, 23:10
herthamichi hat geschrieben:
23.06.2018, 23:03

Könnte stimmen, muß aber nicht. Noch haben die Brasilianer das bessere Torverhältnis als die Schweiz.
Beispielsweise könnte es für die Brasilianer schief gehen, gegen die Serben nur auf Remis zu spielen...
KORREKTUR:

Die Brasi-CH-Gruppe wird wissen:
Höchstwahrscheinlich wird Deutschland Gruppenzweiter. Vielleicht will da auch gar keiner Gruppensieger werden.
CH ist mit einem Punkt gegen die Ticos sicher durch und ebenso sicher nur Gruppenzweiter.
(Bei eigenem Sieg bzw. Remis wird Brasilien dann Gruppensieger, bei Niederlage Serbien Gruppensieger)
Xhaka, Shaquiri, Petkovic und die ganzen Provokateure werden das bestens wissen und eine Remis-Punktlandung gegen die Ticos erspielen.

Wer gerne wettet: Nati gegen Ticos remis!
Vielleicht möchte ja Mexiko auch nicht gegen Brasilien spielen. Aber das auszurechnen wird für sie hoch kompliziert.
Vielleicht wäre ein 0 : 1 gegen Schweden hilfreich.
Ray hat geschrieben:
23.06.2018, 23:06
Das absurde ist:

Wir werden vor Anpfiff wissen, ob Brasilien oder Schweiz Erster / Zweiter wird.
Absolut nicht, die deutsche Gruppe muß vor legen, die brasilianische Gruppe wird nach legen.

Benutzeravatar
Ray
Beiträge: 494
Registriert: 28.05.2018, 10:03

Re: 2. Spiel: Deutschland - Schweden

Beitrag von Ray » 23.06.2018, 23:46

Oh Gott bin ich besoffen, sorry.
Noch mehr Möglichkeiten für die Schweiz, so zu spielen, dass es nicht gegen Deutschland geht.
Zur Not dann halt doch Gruppensieger durch einen hart erkämpften Sieg gegen die Ticos.

Das widerum heisst: Deutschland wird gegen Brasilien (oder Serbien) spielen müssen, egal ob D Erster oder Zweiter wird.
Es sei denn, die Schweiz schafft gegen die Ticos nicht das, was sie wollen (brauchen Sieg aber spielen nur remis ... oder verlieren gar). Unwahrscheinlich.
Ich ändere meine Meinung minütlich. Christian Lindner Fußballgott.

herthamichi
Beiträge: 131
Registriert: 25.05.2018, 20:23

Re: 2. Spiel: Deutschland - Schweden

Beitrag von herthamichi » 24.06.2018, 00:08

Ray hat geschrieben:
23.06.2018, 23:46
Oh Gott bin ich besoffen, sorry.
Noch mehr Möglichkeiten für die Schweiz, so zu spielen, dass es nicht gegen Deutschland geht.
Zur Not dann halt doch Gruppensieger durch einen hart erkämpften Sieg gegen die Ticos.

Das widerum heisst: Deutschland wird gegen Brasilien (oder Serbien) spielen müssen, egal ob D Erster oder Zweiter wird.
Es sei denn, die Schweiz schafft gegen die Ticos nicht das, was sie wollen (brauchen Sieg aber spielen nur remis ... oder verlieren gar). Unwahrscheinlich.
Das heißt dann wohl, in der brasilianischen Gruppe wird dann der totale Negativ - Wettbewerb einsetzen, so weit man es
sich sportlich leisten kann. Die Schweizer können alles kontrollieren und beeinflußen. @Wettkampf - Modus: Solche Endspiele,
in zwei Gruppen, die sich danach im Achtelfinale automatisch wieder sehen werden, müßten eigentlich automatisch
zeitgleich statt finden, denn der um ein Tor schlechter liegende kann hier alles bestimmen.

Benutzeravatar
TEDIbär
Beiträge: 64
Registriert: 26.05.2018, 16:26

Re: 2. Spiel: Deutschland - Schweden

Beitrag von TEDIbär » 24.06.2018, 01:24

Someone hat geschrieben:
23.06.2018, 22:13
Weltklasse, so ein Tor unter diesem maximal vorstellbaren Druck. Absolute Weltklasse!
https://goo.gl/j6Eqep

:top: Genial.
Die ganze Zeit dachte ich: Wir sind Deutschland, wir machen das noch.
Zugegeben, zwei Minuten vor Schluß war ich nicht mehr völlig überzeugt.
Toni hat mir mein altes 80er Deutschland gerettet.
Das war groß. Alles wieder wie gehabt.
Jetzt schaun wir mal.

Zauberdrachin
Beiträge: 240
Registriert: 27.05.2018, 01:59

Re: 2. Spiel: Deutschland - Schweden

Beitrag von Zauberdrachin » 24.06.2018, 03:04

Wie so eine Situation über Wohl und Wehe entscheidet. Für die Mannschaft, aber besonders für Kroos.
Es war ja nicht nur der Fehlpass vor dem 0:1, es war auch sein ganz schlechter Pass Richtung Rudy, der zur Situation mit dem Nasenbeinbruch erst führte.
Und wirklich wie Ronaldo, wenn Druck immens, schier erdrückend, sind solche Spieler von sich selbst überzeugt und ... treffen entscheidend.

Und nun auch das erste Mal, dass unter Löw ein Rückstand gedreht wurde. Schönes Signal an alle anderen Mannschaften.

Das Spiel zeigte vor allem in der ersten Halbzeit Parallelen zum Mexikospiel. Denn wir treffen aus unseren ersten Möglichkeiten nicht, gegen Mexiko war es Werner der solche große hatte. Und hinten werde nicht nur ich den Eindruck haben, wir sind dort nicht grad sehr schnell besetzt.
In der zweiten Halbzeit, je länger das Spiel dauert, da wird der Gegner aber dermaßen eingeschnürt und man merkt dann deren Kraftverschleiß für die erste Halbzeit an.

Schweden bringt frische Spieler, wir spielen nur noch zu Zehnt ... und der Druck nimmt immer weiter zu. Je höher der Druck ... keine Fehlpässe mehr, das ist wahrlich Qualität.

Es wäre dennoch schön im letzten Spiel mal aus einer Führung heraus zu spielen. ;)

herthamichi
Beiträge: 131
Registriert: 25.05.2018, 20:23

Re: 2. Spiel: Deutschland - Schweden

Beitrag von herthamichi » 24.06.2018, 04:21

Ich halte das nach wie vor für ein Unding, dass dieser Löw diesen Thomas Müller aufstellt. Da wurden vier Wechsel
zum Mexiko - Spiel gelobt. Nur ist es eben auf diesem Niveau so, dass man auf höchsten Niveau noch mehr machen muß
und beispielsweise einen Brandt für Müller bringen/einwechseln muß, um auf aktuell möglichem vermeintlichen
Top - Niveau zu agieren. Durchsetzen kann man sich bei einem solchen Turnier nur mit der absolut besten Elf von Anfang an.

Das muß ein Trainer voll umfänglich erkennen, was die beste Elf ist: Reus, Werner und Gomez sind für mich gesetzt.
Ein Müller hat da nach dem zweiten schlechten Spiel nix zu suchen, ich würde ihn vielleicht durch Brandt ersetzen.

Mittelfeld: Kroos patzt und ist gleichzeitig Match - Winner, also wird er nicht verschwinden und damit muß man leben.
Rudy hatte Nasenbeinbruch bekommen und ist damit nicht vollständig beurteilbar, der Wieder- Einsatz ist noch nicht
vollständig klar. Ersatz Gündogan trabt weitgehend nur durch die Landschaft, bringt aber nix Entscheidendes auf den Platz.
Der weitere Ersatz Goretzka ist nicht beurteilbar, weil nicht eingesetzt.

An eine Wieder - Auferstehung von Khedira und Özil glaube ich genenerell nicht.

In der Abwehr sollte eigentlich Hummels zurück kommem, um den gesperrten Boateng zu ersetzen. Selbst wenn nicht,
dann hätte es Deutschland mit Rüdiger/Süle/Ginter eben nicht verdient, besonders weit in diesem Turnier zu kommen,
sollten diese Spieler da patzen.

herthamichi
Beiträge: 131
Registriert: 25.05.2018, 20:23

Re: 2. Spiel: Deutschland - Schweden

Beitrag von herthamichi » 24.06.2018, 04:42

Den Draxler habe ich jetzt ja vergessen, doch Gomez für ihn zu bringen, war einfach wichtiger.

herthamichi
Beiträge: 131
Registriert: 25.05.2018, 20:23

Re: 2. Spiel: Deutschland - Schweden

Beitrag von herthamichi » 24.06.2018, 07:30

Das fällt mir gerade noch zu diesem Thomas Müller ein: Ein Typ, der im Vorfeld sagt, er wäre frustriert, wenn er nicht spielt.
Er ist der Hauptgrund warum Bayern München nicht gegen Real Madrid gewann, weil er einen Elfmeter verballerte, zumindest
in der Saison, die vor der letzten lag und in der letzten Saison war ja eher Ulreich Schuld. Ein Abschminken solcher alten Zöpfe
ist in der Nationalmannschaft endlich erforderlich.

bayerschmidt
Beiträge: 181
Registriert: 23.05.2018, 21:14

Re: 2. Spiel: Deutschland - Schweden

Beitrag von bayerschmidt » 24.06.2018, 11:11

Meine Güte, hier waren aber viele ängstliche (nordberliner? :wink: ) Sissies unterwegs. Ja ja, Neuanfang muss her bla bla und am besten alle raus! Ein Glück dass ich hier während des Spiels nicht mitlesen musste.
Edit: ganz vergessen, die Umstellungen zahlten sich aus, Reus und Werner überragend, Hector leider auch irgendwie aggressiver als Platte, und schön, dass wir Gomez und nicht Sandra mitgenommen haben. :top:

larifari889
Beiträge: 77
Registriert: 23.05.2018, 14:50

Re: 2. Spiel: Deutschland - Schweden

Beitrag von larifari889 » 24.06.2018, 14:20

bayerschmidt hat geschrieben:
24.06.2018, 11:11
Meine Güte, hier waren aber viele ängstliche (nordberliner? :wink: ) Sissies unterwegs. Ja ja, Neuanfang muss her bla bla und am besten alle raus! Ein Glück dass ich hier während des Spiels nicht mitlesen musste.
Edit: ganz vergessen, die Umstellungen zahlten sich aus, Reus und Werner überragend, Hector leider auch irgendwie aggressiver als Platte, und schön, dass wir Gomez und nicht Sandra mitgenommen haben. :top:
Nicht vergessen der Favorit aus Südkorea kommt ja auch noch :D

Rasenheizung
Beiträge: 11
Registriert: 25.05.2018, 06:30

Re: 2. Spiel: Deutschland - Schweden

Beitrag von Rasenheizung » 24.06.2018, 19:50

herthamichi hat geschrieben:
24.06.2018, 07:30
Das fällt mir gerade noch zu diesem Thomas Müller ein: Ein Typ, der im Vorfeld sagt, er wäre frustriert, wenn er nicht spielt.
Er ist der Hauptgrund warum Bayern München nicht gegen Real Madrid gewann, weil er einen Elfmeter verballerte, zumindest
in der Saison, die vor der letzten lag und in der letzten Saison war ja eher Ulreich Schuld. Ein Abschminken solcher alten Zöpfe
ist in der Nationalmannschaft endlich erforderlich.
Ich versteh auch nicht, warum Löw immer an Müller festhält. Der lebt davon, daß er bei Bayern spielt und super Mitspieler hat, die ihn ziehen.
Der hat für mich die letzten Jahre nichts mehr gerissen. Stattdessen würgt er sich jetzt von Spiel zu Spiel im Nationalteam. Sehr viele Fehlpässe und Ballverluste und jedes Mal reklamiert er, wenn er den Ball beim Gegner verliert.

Benutzeravatar
Jenner
Beiträge: 328
Registriert: 23.05.2018, 17:29
Wohnort: Rhön

Re: 2. Spiel: Deutschland - Schweden

Beitrag von Jenner » 24.06.2018, 21:54

Deutschland durchschritt ein Stahlbad aus Demütigungen, Enttäuschungen und Frustrationen. Als alle den Riesen schon für bezwungen hielten, erhob Kroos zunächst seinen Kopf und dann Die Mannschaft aus dem Tal der Depressionen. Zu einer solchen Tat des Willens sind nur Helden mit unerschütterlichen Glauben an sich und ihre Sache fähig.
"Das edelste Beispiel für seelische Robustheit, verbunden mit einem feinen Schuss Selbstironie, ist seit jeher der Herthaner". - aus einem Vortrag im Rahmen eines Fachsymposiums zum Thema Resilienz

Benutzeravatar
Mäcki_L
Beiträge: 56
Registriert: 23.05.2018, 18:43
Wohnort: Zürcher Unterland

Re: 2. Spiel: Deutschland - Schweden

Beitrag von Mäcki_L » 24.06.2018, 21:59

Jetzt hast aber ganz schön dick aufgetragen :wink: obwohl du im Kern nicht ganz unrecht hast.
Wie schön wäre es, ab und an solche Leistungen des Willens auch ab und an bei der alten Dame zu bewundern :schal:

MacFish
Beiträge: 30
Registriert: 28.05.2018, 15:59

Re: 2. Spiel: Deutschland - Schweden

Beitrag von MacFish » 25.06.2018, 10:17

creek1 hat geschrieben:
23.06.2018, 22:14
BSC-Kutta hat geschrieben:
23.06.2018, 21:58
... am Mittwoch bitte Brandt für Müller ...
Du hast mir meinen Satz weggenommen, aber vollkommen recht. Müller war grausam schlecht und Brandt in seinen paar Minuten sehr gut. :top:
angeblich kein einziges Dribbling in 90min... und das als RA :lol:

El Mariachi
Beiträge: 57
Registriert: 23.05.2018, 21:14

Re: 2. Spiel: Deutschland - Schweden

Beitrag von El Mariachi » 25.06.2018, 20:35

Brandt war gut.

Und auch Werner, als MS nicht zu sehen, hat seine Rolle auf dem linken Flügel super gespielt. Da hat er das umgesetzt, was ich mir von Reus/Draxler gewünscht hätte: Ins 1-gegen-1 gehen, Flanken bringen oder Fouls provozieren. So war Werner an beiden Toren beteiligt.

FÜr mich aktuell die Aufstellung der Wahl:
Ter Stgen :P - Kimmich, Boateng/Rüdiger, Hummels, Plattenhardt - Kroos, Goretzka / Gündogan - Brandt, Reus, Werner - Gomez
(oder Özil für Gomez rein und dann Reus in die Spitze, der mit Werner rotiert)

Benutzeravatar
Ray
Beiträge: 494
Registriert: 28.05.2018, 10:03

Re: 2. Spiel: Deutschland - Schweden

Beitrag von Ray » 25.06.2018, 20:47

Christoph Kramer redet Müller in die Spitze. Was meint ihr dazu?
Ich ändere meine Meinung minütlich. Christian Lindner Fußballgott.

Benutzeravatar
Daher
Beiträge: 285
Registriert: 29.05.2018, 09:35

Re: 2. Spiel: Deutschland - Schweden

Beitrag von Daher » 25.06.2018, 21:03

Ray hat geschrieben:
25.06.2018, 20:47
Christoph Kramer redet Müller in die Spitze. Was meint ihr dazu?
Ich bin mir da unsicher. Wäre vielleicht ein Versuch wert, aber ehrlich gesagt könnte er von mir aus auch mal ganz auf der Bank Platz nehmen. Ich verstehe nicht was alle Experten, aber vor allem Löw an Müller so gut finden. Die Spielweise ist doch oft wirklich schlecht und auf rechts ist er für mich unbrauchbar. Flanken schlagen kann er einfach nicht. Jeder andere außer Müller würde bei solchen Leistungen rausfliegen.
Gestern war heute noch morgen.

bayerschmidt
Beiträge: 181
Registriert: 23.05.2018, 21:14

Re: 2. Spiel: Deutschland - Schweden

Beitrag von bayerschmidt » 26.06.2018, 12:08

Draxler, Gündogan und Rüdiger haben ihre Chance gegen Schweden auch nicht gerade genutzt. Insofern könnte ich mir vorstellen, dass Khedira oder Özil wieder reinrotieren (macht auch Sinn, die beiden nicht komplett außen vor zu lassen) und Süle an der Seite von Hummels spielt.

Benutzeravatar
Ray
Beiträge: 494
Registriert: 28.05.2018, 10:03

Re: 2. Spiel: Deutschland - Schweden

Beitrag von Ray » 26.06.2018, 12:28

Die 2. Halbzeit Schweden lief super, mit Gomez, und die letzten 5 Minuten mit Brandt zu zehnt liefen mega sensationell.
Jetzt willst Du also Özil wieder rein rotieren?
Sorry, aber derart daneben lagst DU hier selten ...
Ich ändere meine Meinung minütlich. Christian Lindner Fußballgott.

bayerschmidt
Beiträge: 181
Registriert: 23.05.2018, 21:14

Re: 2. Spiel: Deutschland - Schweden

Beitrag von bayerschmidt » 26.06.2018, 12:44

Ich sage nicht, dass Özil jetzt unbedingt spielen muss und überdies bin ich Gomez Fan. Allerdings würde ich Khedira und Özil nicht ganz abschreiben. Gomez kann aber auch eine Option von der Bank sein. Nach der Einwechslung von Gündogan lief es erstmal 20 Minuten megaschlecht, daher könnten Gündogan, Draxler und Müller raus, somit bieten sich eben mehrere Optionen an.

Ich weiß, Du denkst gerne in Kategorien wie "endlich macht der Bundestrainer das, was ich schoooon lange im Forum gefordert habe" oder "jeder sieht, dass..." aber ich finde solche endgültigen Urteile wirklich etwas verfrüht und zu rechthaberisch. Mir geht's nicht explizit um Özil, aber die Offensivreihe könnte bspw. auch Brandt-Reus-Özil heißen und davor ein Stürmer.

Benutzeravatar
Mineiro
Beiträge: 175
Registriert: 23.05.2018, 19:39

Re: 2. Spiel: Deutschland - Schweden

Beitrag von Mineiro » 26.06.2018, 13:05

Ich denke auch dass Özil wieder spielen wird, wenn er im Training eine entsprechende Reaktion auf seine Pause gezeigt hat. Süle an der Seite von Hummels würde auch Sinn machen, auch als kopfballstarker Spieler bei Standards gegen Südkorea sicher sinnvoll. Darum rechne ich auch mit Gomez in der Startelf. Müller und Werner könnten eine Pause bekommen bzw. Werner als schneller Spieler von der Bank ins Spiel kommen falls noch offensive Impulse gebraucht werden.

Benutzeravatar
Ray
Beiträge: 494
Registriert: 28.05.2018, 10:03

Re: 2. Spiel: Deutschland - Schweden

Beitrag von Ray » 26.06.2018, 13:45

Mineiro hat geschrieben:
26.06.2018, 13:05
Süle an der Seite von Hummels würde auch Sinn machen, auch als kopfballstarker Spieler bei Standards gegen Südkorea sicher sinnvoll.
Stimmt. Die Kopfballungeheuer aus Südkorea sind weltweit gefürchtet.
Ich ändere meine Meinung minütlich. Christian Lindner Fußballgott.

bayerschmidt
Beiträge: 181
Registriert: 23.05.2018, 21:14

Re: 2. Spiel: Deutschland - Schweden

Beitrag von bayerschmidt » 26.06.2018, 15:57

Es bestehen sicherlich beide Möglichkeiten, also sich entweder auf das laufintensiver Spiel der Koreaner durch wuselige Angreifer einzulassen oder aber über viele Standards und Flanken denen quasi die "deutschen Panzer" aufzudrücken, dann könnte auch ein Süle, der immer nach vorne geht, Sinn machen.

Noch einmal zu Özil & Co.: ich würde die Formation Draxler-Özil-Müller und dahinter Khedira vorläufig auch nicht mehr zusammen antreten lassen, aber man kann mit einzelnen Spielern aus dem Quartett sicherlich noch einige vielversprechende Varianten basteln.

Benutzeravatar
Berlin NO 18
Beiträge: 171
Registriert: 23.05.2018, 17:10

Re: 2. Spiel: Deutschland - Schweden

Beitrag von Berlin NO 18 » 26.06.2018, 20:09

Ray hat geschrieben:
26.06.2018, 13:45
Mineiro hat geschrieben:
26.06.2018, 13:05
Süle an der Seite von Hummels würde auch Sinn machen, auch als kopfballstarker Spieler bei Standards gegen Südkorea sicher sinnvoll.
Stimmt. Die Kopfballungeheuer aus Südkorea sind weltweit gefürchtet.
Ich denke er meinte wohl bei Standards für uns. Finde auch, dass wir durchaus gegen die Koreaner das probieren sollten. Also nicht nur bei Standards sondern auch mal hohe Flanken auf Gomez. Auch von links. Dazu braucht man natürlich einen Spieler der das kann. Sagen wir mal einen wie Plattenhardt. 8-)

Antworten