Die deutsche Gruppe F

Alles über die Fussballweltmeisterschaft 2018

Moderator: Herthort

TiiN
Beiträge: 315
Registriert: 25.05.2018, 19:14

Re: Die deutsche Gruppe F

Beitrag von TiiN » 24.06.2018, 07:27

Sehe ich das gerade richtig? Wenn Deutschland 1:0 gegen Südkorea und Schweden 1:0 gegen Mexiko gewinnen, dann ist Deutschland Gruppensieger, Schweden zweiter und die Mexikaner sogar raus?
Alle drei hätten dann die gleichen Punkte und das gleiche Torverhältnis und laut "Kicker"-Rechner entsteht diese Reihenfolge. Deutschland gewinnt den direkten Vergleich mit Schweden und Schweden den direkten Vergleich mit Mexiko ... und der direkt Vergleich zwischen Deutschland und Mexiko wäre dadurch egal?

http://www.kicker.de/news/fussball/wm/s ... chner.html
(um losrechnen zu können muss man bei der jeweiligen Gruppe auf den Stift oben klicken)

El Mariachi
Beiträge: 230
Registriert: 23.05.2018, 21:14

Re: Die deutsche Gruppe F

Beitrag von El Mariachi » 24.06.2018, 09:07

Meine Auslegung:

Bei deinem Szenario haben wir folgende Tabelle:

Deutschland 3:2 6
Schweden 3:2 6
Mexiko 3:2 6

Drei Teams mit gleicher Punktzahl, gleichem Torverhältnis, gleicher Anzahl geschossener Tore.

Dann würden die Ergebnisse gegen Südkorea rausgerechnet für einen Dreiervergleich.

deutschland 2:2 3
schweden 2:2 3
mexiko 1:1 3

Deutschland und Schweden "verlieren" jeweils nur ein Tor (bzw. haben in den direkten Duellen untereinander eins mehr geschossen), die Mexikaner hingegen zwei Tore. Daher sind sie hinter Deutschland und Schweden.

Und von den beiden hat dann Deutschland den direkten Vergleich gewonnen.

Ich bin mir aber nicht sicher, dass hier an der Stelle dann nochmal der direkte Zweier-Vergleich herangezogen wird, wenn vorher ein Dreivergleich war. Sollte das nicht so sein, würde die Fairplay Wertung entscheiden. Die dürfte dank gelb-rot nicht gut aussehen ;)

Benutzeravatar
MikeSpring
Beiträge: 441
Registriert: 23.05.2018, 16:19
Wohnort: Grunewald

Re: Die deutsche Gruppe F

Beitrag von MikeSpring » 25.06.2018, 09:55

Also, fast richtig. Wenn Deutschland 1:0 gegen Südkorea und Schweden 1:0 gegen Mexico sieht die Tabelle so aus:
GER 6/3:2; SWE 6/3:2; MEX 6/3:2 SKO 0/1:4
Direkter Vergleich der drei Gleichen:
GER 3/2:2; SWE 3/2:2; MEX 3/1:1 --> Mexico raus. ABER der direkte Vergleich wird nur einmal angewendet (Schreibt Sky jedenfalls) daher gilt:
GER und SWE immer noch gleich, also entweder Fairplaywertung ( Deutschland: 3x gelb und 1x gelbrot -wobei, zählt die Boateng-Gelbe auch noch als Gelb ? Dann wäre es 4x gelb und 1x gelbrot; Schweden: 3mal gelb) und wenn die auch gleich ist, dann Los. Im Moment führen die Schweden in der Fairplay Wertung, also wären wir bei dieser Konstellation 2.
Übrigens gilt dieses Szenario auch bei jedem anderen Sieg mit 1 Tor Unterschied (Wenn GER UND SWE so gewinnen).

Schlechter wäre ein anderes Szenario, wo drei gleich sein könnten: GER-SKO 0:1 und MEX-SWE 0:1
In dem Falle sähe die Tabelle so aus: MEX 9/4:1; SWE 3/2:3; GER 3/2:3; SKO 3/2:3
Direkter Vergleich: SWE 3/2:2; GER 3/2:2 SKO 3/1:1 --> SKO raus; SWE und GER gleich, also erst Fairplay (wo wir momentan hintenliegen) dann Los um die Plätze 2 (Weiterkommen) und 3 (Aus).

Denkbar wäre auch: GER- SKO 0:0 und MEX-SWE 0:0 (oder jedes andere Unentschieden, aber beide das selbe!)
Tabelle: 1.MEX 7 /3:1; 2.GER 4/2:2; 3.SWE 4/2:2; 4.SKO 1/1:3 --> Deutschland kommt weiter, weil sie den direkten Vergleich gegen SWE gewonnen haben.
Deutschland ist aber in jedem Falle sicher weiter wenn wir mit 2 Toren Differenz gewinnen.

Was mich interessieren würde: WANN würde gelost ? Bevor die BRA-SUI-Gruppe gespielt hat, oder danach ?
Niemand ist HERTHA als wir.

El Mariachi
Beiträge: 230
Registriert: 23.05.2018, 21:14

Re: Die deutsche Gruppe F

Beitrag von El Mariachi » 25.06.2018, 20:31

MikeSpring hat geschrieben:
25.06.2018, 09:55
Was mich interessieren würde: WANN würde gelost ? Bevor die BRA-SUI-Gruppe gespielt hat, oder danach ?
Ha ha.

Großartiges Detail dabei. :D

Zauberdrachin
Beiträge: 744
Registriert: 27.05.2018, 01:59

Re: Die deutsche Gruppe F

Beitrag von Zauberdrachin » 26.06.2018, 02:38

Fairerweise sollte man erwähnen, dass auch Südkorea noch ins Achtelfinale kommen kann.

Benutzeravatar
MikeSpring
Beiträge: 441
Registriert: 23.05.2018, 16:19
Wohnort: Grunewald

Re: Die deutsche Gruppe F

Beitrag von MikeSpring » 26.06.2018, 07:41

Zauberdrachin hat geschrieben:
26.06.2018, 02:38
Fairerweise sollte man erwähnen, dass auch Südkorea noch ins Achtelfinale kommen kann.
Ja, aber NUR wenn MEX gewinnt (anderenfalls hätten MEX/SWE 7/4 oder 6/6 Punkte und SKO kann nur auf 3 kommen) SKO müsste mit mindestens 3 Toren Differenz gegen GER gewinnen (hätte dann das bessere Torverhältnis als GER) und SWE muss gegen MEX gewinnen, aber 2 Tore weniger hoch als SKO (bei 3:0 hätte SKO 4:3 SWE bei 1:0 3:3; gewinnt SWE 2:0 hätten sie auch 4:3 und würden durch den direkten Vergleich (SWE hat SKO geschlagen) vor SKO landen.
Niemand ist HERTHA als wir.

Benutzeravatar
Jenner
Beiträge: 1277
Registriert: 23.05.2018, 17:29
Wohnort: Rhön

Re: Die deutsche Gruppe F

Beitrag von Jenner » 26.06.2018, 18:38

Das ist aber sehr wirr.
Fakt ist: SKO kann nur ins Achtelfinale kommen, wenn sie gegen uns siegen und MEX gegen Schweden gewinnt. In jedem Fall würde ihnen dann ein Sieg mit zwei Toren Differenz reichen.
"Das edelste Beispiel für seelische Robustheit, verbunden mit einem feinen Schuss Selbstironie, ist seit jeher der Herthaner". - aus einem Vortrag im Rahmen eines Fachsymposiums zum Thema Resilienz

Drago1892
Beiträge: 591
Registriert: 25.05.2018, 09:05

Re: Die deutsche Gruppe F

Beitrag von Drago1892 » 27.06.2018, 07:31

Sollten wir tatsächlich "nur" Gruppenzweiter werden, wäre es dann in den Abendspielen von Brasilien und der Schweiz echt sehr interessant und amüsant zu sehen, wie die beiden versuchen werden nur "Zweiter" zu werden, um uns aus dem Weg zu gehen, dürfte dann die Grottenkicks von gestern noch überbieten :laugh: :top:

Ich kann mir nicht vorstellen, dass die beiden dann voll auf Sieg spielen ^^.

Benutzeravatar
Daher
Beiträge: 994
Registriert: 29.05.2018, 09:35

Re: Die deutsche Gruppe F

Beitrag von Daher » 27.06.2018, 14:36

Alle Konstellationen auf einen Blick :lol:

Bild
Gestern war heute noch morgen.

Benutzeravatar
Ray
Beiträge: 2132
Registriert: 28.05.2018, 10:03

Re: Die deutsche Gruppe F

Beitrag von Ray » 27.06.2018, 15:09

Angeblich
Neuer - Kimmich , Süle , Hummels , J. Hector - Khedira , T. Kroos - Goretzka , Özil , Reus - Ti. Werner

Naja ... ohne Müller ist gut, aber ...
Ich ändere meine Meinung minütlich. Christian Lindner Fußballgott.

Benutzeravatar
Ray
Beiträge: 2132
Registriert: 28.05.2018, 10:03

Re: Die deutsche Gruppe F

Beitrag von Ray » 27.06.2018, 15:12

Sehe ich das richtig ... drei Spiele rum und ausser Ginter jeden Feldspieler eingesetzt? Das ist schon hart, finde ich.

Dass Brandt und Gomez nicht spielen, aber Khedira wieder darf ist völlig unverständlich.
Ich ändere meine Meinung minütlich. Christian Lindner Fußballgott.

Drago1892
Beiträge: 591
Registriert: 25.05.2018, 09:05

Re: Die deutsche Gruppe F

Beitrag von Drago1892 » 27.06.2018, 15:20

wieso warst du jeden Tag beim Training dabei?

Benutzeravatar
Ray
Beiträge: 2132
Registriert: 28.05.2018, 10:03

Re: Die deutsche Gruppe F

Beitrag von Ray » 27.06.2018, 15:35

Ironie? Stichwort: Jens Hegeler.
Ich ändere meine Meinung minütlich. Christian Lindner Fußballgott.

herthamichi
Beiträge: 329
Registriert: 25.05.2018, 20:23

Re: Die deutsche Gruppe F

Beitrag von herthamichi » 28.06.2018, 01:23

herthamichi hat geschrieben:
20.06.2018, 00:42

Ich sehe mir das am Samstag an, was Löw aufstellt und was nicht, wen er einwechselt, wie schnell er auf Spiel - Situationen
reagiert oder nicht. Entweder das läuft oder das läuft nicht. Eines weiß ich aber sicher: Wenn er wieder einen Khedira aufstellt,
dann hat seine letzte Stunde als Bundestrainer geschlagen
. Als Ex - Weltmeister - Trainer kann er dann auch würdevoll einfach
zurück treten.
Am 20. 06. vor dem Schweden - Spiel geschrieben. Dann machte Löw bei der Aufstellung gegen Schweden mal was richtig,
um umgehend danach wieder in den alten Fehler gegen Südkorea zurück zu fallen. Er lernt nicht. Neben Khedira auch
noch Özil in der Startelf und einen irrlichternden Müller eingewechselt, dazu noch Goretzka auf der falschen Außen - Position
aufgestellt.

Trotz des Erfolges 2014 und dem Vercoachen bei anderen Turnieren, was aber mit einem 2. oder 3. Platz im Endeffekt
immer noch als erträglich bewertet wurde, ist mit diesem Vorrunden - Aus eine Grenze überschritten, die seinem eigenen
Ansprucch nach eigentlich nur noch mit seinem Rücktritt enden kann.

"Nach diesem Fiasko muss alles auf den Prüfstand - auch Löw "

http://www.kicker.de/news/fussball/welt ... -loew.html

Zauberdrachin
Beiträge: 744
Registriert: 27.05.2018, 01:59

Re: Die deutsche Gruppe F

Beitrag von Zauberdrachin » 28.06.2018, 03:23

Ray, und ich wollte doch so schön heute kommen und sagen: Siehste!
Weil:
Zauberdrachin hat geschrieben:
18.06.2018, 02:29
Warum schließt Du eigentlich einen Gruppensieger Schweden aus? ;)
Ray hat geschrieben:
18.06.2018, 09:04
Wenn das passiert, ist Deutschland eh raus.

Mal ein Szenario: Da Südkorea super formschwach ist ...

- Schweden gewinnt gegen Südkorea
- Mexiko gewinnt gegen Südkorea
- Deutschland - Schweden unentschieden.

Dann spielen im letzten Spiel Mexiko und Schweden gegeneinander. Schweden reicht ein Punkt zum Weiterkommen, Mexiko zum Gruppensieg. Dann spielen sie Gijon und Deutschland nützt selbst ein 8:0 gegen Südkorea nichts.
Und:
Ray hat geschrieben:
20.06.2018, 10:02
Zauberdrachin hat geschrieben:
20.06.2018, 06:20

Hab so ein Gefühl, dass Mexiko ausscheidet :gruebel:

---
Aber natürlich. Drei Punkte, zwei andere in der Gruppe null und gegen den stärksten Gegner bereits gespielt.
Klar KANN man da ausscheiden, aber wenn das Aussergewöhnliche zum Gefühl wird ... so langsam begreife ich worauf Deine Argumentationen in anderen Themenbereichen füßen.
Ich hab so das Gefühl, dass Dynamo Dresden dieses Jahr DFB-Pokalsieger wird.
Doch/Aber dass wir es nicht mal schaffen gegen Südkorea 1:0 zu gewinnen, davon bin ich nicht ausgegangen, denn dann wäre genau Schweden Erster, wir nicht raus, sondern Mexiko.
Hatte das Spiel nicht gesehen weil arbeiten musste, hätten ja zweimal in Führung gehen müssen.
So dicht liegt alles manchmal beieinander ...

----
Ich wüsste nicht, wie Löw sich da noch halten könnte auf dem Posten.
Auch wenn ich die Kaderzusammenstellung nachvollziehen konnte, fliegst bei solch Ergebnis als Trainer weg.

Zumal man fairerweise auch das Abschneiden und vor allem die Art und Weise bei den EMen mit hernaziehen muss.

Analogie zur Bundesliga: Wenn vorher als Trainer sagst, Ziel internationale Plätze und steigst dann ab, biste als Trainer weg. Ok, da schon vor Saisonende.

Historisch 1: Noch nie in der Gruppenphase gescheitert.
Historisch 2: Noch nie so wenig Tore bei einer WM erzielt.

In dieder Gruppe nicht mal als Dritter gescheitert, nein, als Letzter. :top:

Antworten