Die deutsche Gruppe F

Alles über die Fussballweltmeisterschaft 2018

Moderator: Herthort

Benutzeravatar
Schattenschleicher
Beiträge: 65
Registriert: 23.05.2018, 15:58

Die deutsche Gruppe F

Beitrag von Schattenschleicher » 25.05.2018, 21:20

Die Gruppe F setzt sich aus folgenden Mannschaften zusammen:

Bild Deutschland ( 19. Endrundenteilnahme, 4 x Weltmeister ( 1954, 1974, 1990, 2014 ))
Bild Mexiko ( 16. Endrundenteilnahme )
Bild Schweden ( 12. Endrundenteilnahme )
Bild Südkorea ( 10. Endrundenteilnahme )

Spielansetzungen:

Sonntag 17. Juni, 17:00, Moskau
Deutschland : Mexiko
Montag 18. Juni, 14:00, Nischni Nowgorod
Schweden : Südkorea
Samstag 23. Juni, 17:00, Rostow am Don
Südkorea : Mexiko
Samstag 23. Juni, 20:00, Sotschi
Deutschland : Schweden
Mittwoch 27. Juni, 16:00, Jekaterinburg
Mexiko : Schweden
Mittwoch 27. Juni, 16:00, Kasan
Südkorea : Deutschland


Spieldaten entnommen aus dem WM-Plan der TZ
Alles weitere von Wikipedia

topscorrer63
Beiträge: 206
Registriert: 23.05.2018, 15:39
Wohnort: Westside

Re: Die deutsche Gruppe F

Beitrag von topscorrer63 » 29.05.2018, 17:48

In dieser Gruppe sollte "Die Mannschaft" eigentlich als erster einlaufen, und wenn nix gravierendes passieren sollte, die Mexicaner den zwotten machen.

TiiN
Beiträge: 142
Registriert: 25.05.2018, 19:14

Re: Die deutsche Gruppe F

Beitrag von TiiN » 04.06.2018, 19:10

Meine Aufstellungsprognose sofern alle fit sind:

Bild

Alternativ natürlich Reus für Draxler, aber ich denke man will Reus langsam an das Turnier ranführen. Dürfte aber im Verlauf der Stammspieler werden.

Benutzeravatar
Ray
Beiträge: 494
Registriert: 28.05.2018, 10:03

Re: Die deutsche Gruppe F

Beitrag von Ray » 04.06.2018, 21:03

Hoffentlich Reus statt PSG-Reservespieler, eventuell Gündo statt Khedira, ansonsten waren die Stammpositionen selten derart manifestiert wie im Moment. Da muss schon einer richtig schlecht spielen um rauszufliegen.
Ich meine das völlig wertfrei.
Ich ändere meine Meinung minütlich. Christian Lindner Fußballgott.

Benutzeravatar
TEDIbär
Beiträge: 64
Registriert: 26.05.2018, 16:26

Re: Die deutsche Gruppe F

Beitrag von TEDIbär » 04.06.2018, 23:18

Ray hat geschrieben:
04.06.2018, 21:03
ansonsten waren die Stammpositionen selten derart manifestiert wie im Moment. Da muss schon einer richtig schlecht spielen um rauszufliegen.
Ich meine das völlig wertfrei.
Ich nicht.
Das ist schon ein Malus, wenn man keine sofort einwechselbare B-Truppe parat hat, die zumindest annäherungsweise an die Stammrecken heranreicht, sowieso wird es wieder die dramatischen Verletzungen geben. Und die Stammrecken sind älter geworden und weniger spritzig.
Du hast doch noch zum Confed Cup/ Weisers Siegtor von drei vollwertigen deutschen Mannschaften gesprochen, nach denen andere Länder sich die Finger lecken würden. :wink:
Meine Hoffnung ist im Gegensatz zu Hertha der Trainer.
Er macht den Unterschied.
Wir werden sehen.

Benutzeravatar
Ray
Beiträge: 494
Registriert: 28.05.2018, 10:03

Re: Die deutsche Gruppe F

Beitrag von Ray » 04.06.2018, 23:25

Tja, es ist schon ein wenig traurig, wie wenig sich die vielen vielen Top-Talente (Sané, Weigl, aber auch Weiser etc.) im letzten Jahr weiter entwickelt haben. Von Henrichs etc. ganz zu schweigen. Um einem Kroos, Hummels oder Reus Druck zu machen, bedarf es schon etwas mehr.
Andererseits: schaut Euch bitte die Kader aller anderen Nationen, vielleicht 8 Titelanwärter aussen vor, an.
Die werden auch ohne Eistonne von uns geputzt.
Ich ändere meine Meinung minütlich. Christian Lindner Fußballgott.

Drago1892
Beiträge: 210
Registriert: 25.05.2018, 09:05

Re: Die deutsche Gruppe F

Beitrag von Drago1892 » 05.06.2018, 08:58

nun bleibt mal ruhig....wenn die deutsche Stammmanschaft spielt und diese stellt sich numal auf mindestens 9 von 11 Positionen von selbst auf, dann sind wir von jeder anderen Spitzenmannschaft schwer zu schlagen....

Die ganzen Testspiele waren doch eh komplette Testspiele ohne jeglichen Stamm oder Aussagewert....und 5 Weltklasse Leute ersetzen können auch wir eben nicht.

Wenn das Mannschaftsgefüge halbwegs stimmt, geht es wieder sehr weit und der Rest ist für keine Mannschaft dieser Welt planbar (außer für Real in der CL, da die immer bevorzugt werden, gerade durch Betrug, siehe die Bayernspiele).

Sollten wir in dieser Gruppe ausscheiden, hätten wir es auch verdient..ganz einfach!

Jeder Experte oder Starspieler erwartet uns unter den letzten 4....alles andere wäre auch enttäuschend, der Kader ist dafür mehr als gut genug, Löw ist da auch maximal in der Bringschuld!

Und das kann man auch ruhig mal selbstbewusst und öffentlich so kommunizieren (deswegen gefällt mir der Kroos so gut)....denn es entspricht der Wahrheit und wird eh von jedem anderen Land genau so wahrgenommen, nur wir Deutschen sind immer so peinlich kleinlaut....denn eines ist sicher, gegen uns will sicherlich niemand freiwillig bei der WM spielen, sondern uns maximal vermeiden.

Benutzeravatar
Berlin NO 18
Beiträge: 171
Registriert: 23.05.2018, 17:10

Re: Die deutsche Gruppe F

Beitrag von Berlin NO 18 » 10.06.2018, 00:56

Ray hat geschrieben:
04.06.2018, 23:25
Tja, es ist schon ein wenig traurig, wie wenig sich die vielen vielen Top-Talente (Sané, Weigl, aber auch Weiser etc.) im letzten Jahr weiter entwickelt haben.
Ja, Sane ist ja auch "nur" zum Young Player of the Year der Premier League in England gewählt worden (durch die Professional Footballers' Association, nicht durch Journalisten) und stand auch auf deren "Shortlist" zum generellen Spieler des Jahres dort, wo außer ihm nur noch De Bruyne, Salah, David Silva, Harry Kane, David de Gea drauf standen. Wurde es nicht, aber da kommt man nicht so einfach drauf.

Na ja, aber was will man mit dem bei der WM... Anscheinend ist das Niveau in der Bundesliga doch viel höher als in England...

TiiN
Beiträge: 142
Registriert: 25.05.2018, 19:14

Re: Die deutsche Gruppe F

Beitrag von TiiN » 10.06.2018, 10:26

Ray hat geschrieben:
04.06.2018, 23:25
Tja, es ist schon ein wenig traurig, wie wenig sich die vielen vielen Top-Talente (Sané, Weigl, aber auch Weiser etc.) im letzten Jahr weiter entwickelt haben. Von Henrichs etc. ganz zu schweigen. Um einem Kroos, Hummels oder Reus Druck zu machen, bedarf es schon etwas mehr.
Jep, nach dem Confed Cup und der U21 EM waren alle in heller Aufregung. Aber was wir in Berlin bei Weiser und in Teilen auch bei Stark beobachten konnten, scheint sich auf ähnlicher Art auch in den anderen Vereinen abgespielt zu haben. Titelmüdigkeit?
Bin jedenfalls mal auf die WM gespannt.

Benutzeravatar
Ray
Beiträge: 494
Registriert: 28.05.2018, 10:03

Re: Die deutsche Gruppe F

Beitrag von Ray » 10.06.2018, 23:39

Berlin NO 18 hat geschrieben:
10.06.2018, 00:56

Ja, Sane ist ja auch "nur" zum Young Player of the Year der Premier League in England gewählt worden (durch die Professional Footballers' Association, nicht durch Journalisten) und stand auch auf deren "Shortlist" zum generellen Spieler des Jahres dort, wo außer ihm nur noch De Bruyne, Salah, David Silva, Harry Kane, David de Gea drauf standen. Wurde es nicht, aber da kommt man nicht so einfach drauf.

Na ja, aber was will man mit dem bei der WM... Anscheinend ist das Niveau in der Bundesliga doch viel höher als in England...
Pfff ... was Sane in der N11 gezeigt hat, war durchweg eine Frechheit. Vor allem mannschaftstaktisch ein Desaster. Vielleicht braucht er einen Pep und klare Anweisungen, die er in der Kürze der Zeit bei der N11 nicht bekommen kann.
Sane wäre ein Desaster als Einwechsler bei einer WM geworden (wann bringt man den denn? Wenn es offensiv nicht läuft .. und dann ermöglicht er Konter), seine Ausmusterung durch Löw war völlig richtig. Selbst ein Schürrle an Sanes Stelle wäre besser gewesen.
Ich ändere meine Meinung minütlich. Christian Lindner Fußballgott.

Benutzeravatar
Jenner
Beiträge: 334
Registriert: 23.05.2018, 17:29
Wohnort: Rhön

Re: Die deutsche Gruppe F

Beitrag von Jenner » 11.06.2018, 00:12

Völlig richtig. Was Sane in Manchester gezeigt hat, ist völlig unerheblich. Es gilt immer noch: Hic Rhodos, hic salta! Da ist Sane in der Nationalmannschaft deutlich zu kurz gesprungen.
"Das edelste Beispiel für seelische Robustheit, verbunden mit einem feinen Schuss Selbstironie, ist seit jeher der Herthaner". - aus einem Vortrag im Rahmen eines Fachsymposiums zum Thema Resilienz

PREUSSE
Beiträge: 812
Registriert: 25.05.2018, 20:09

Re: Die deutsche Gruppe F

Beitrag von PREUSSE » 11.06.2018, 07:35

Sane ist der überhebliche Ekel Proll Egoist, der noch nichts geleistet hat, sich aber für den Grössten hält :red: :flop:

Benutzeravatar
Berlin NO 18
Beiträge: 171
Registriert: 23.05.2018, 17:10

Re: Die deutsche Gruppe F

Beitrag von Berlin NO 18 » 12.06.2018, 01:00

Hmm, ich finde das "Sane-Charakter-Bashing" hier doch jetzt etwas überraschend.

Mir ist er bisher nicht als "Stinkstiefel" ala Wagner irgendwie groß aufgefallen. Weder in Bezug zu England noch nachdem was über ihn aus dem DFB-Lager berichtet wurde. Alles was ich erinnere, war dass es rein sportliche Gründe seien von Löw und dazu die Aussage Kloses, dass er "noch nicht so oft zünden" konnte. Das aber verbunden mit ausdrücklichem Lob durch Klose für Sanes Fähigkeiten und auch darauf wie er auf die Nichtteilnahme reagiert hat. Nämlich, dass er sich nicht beklagt hat, sondern angekündigt hat, nach der WM eine neue Chance im DFB-Team suchen zu wollen.

Dass er nichts geleistet hätte, ist offensichtlich objektiv unzutreffend. Denn er ist zum besten Jungprofi in England gewählt worden und massgeblich daran beteiligt, dass City Meister geworden ist. Ich würde mal sagen, diverse Spieler im DFB-Kader haben weniger geleistet.

Wieso er ein "Ekel Proll Egoist" sein soll, erschliesst sich mir absolut nicht.

Habe ich was verpasst? Kann schon sein. Will ich nicht ausschliessen. Aber bitte Link wenn möglich. Ich habe definitiv nicht jeden Klatsch- und Tratschartikel gelesen.

PS:
Ich frage mich gerade wie die Reaktion wäre, wenn Sane ein Hertha-Spieler wäre, er in der Saison dauernd Top-Leistungen zeigen würde (was er ja in England getan hat) und Dardai ihn dann vor entscheidenden Spielen aus "sportlichen Gründen" aus dem Kader schmeissen würde... :P

TiiN
Beiträge: 142
Registriert: 25.05.2018, 19:14

Re: Die deutsche Gruppe F

Beitrag von TiiN » 17.06.2018, 21:10

Gegen Schweden muss nicht nur an der Aufstellung sondern auch an der Einstellung etwas geändert werden. Ich würde es aktuell so vorschlagen:

Bild

Wobei ich damit auch noch nicht ganz zufrieden bin ... es fehlt auch so ein bisschen ein Typ wie Lahm oder Schweinsteiger auf dem Platz.

Benutzeravatar
Ray
Beiträge: 494
Registriert: 28.05.2018, 10:03

Re: Die deutsche Gruppe F

Beitrag von Ray » 17.06.2018, 21:31

Der innovative Joachim kann aber ganz schön zufrieden sein, dass im Modus Gesamttordifferenz vor direktem Vergleich zählt, ansonsten wäre ein unentschieden gegen Schweden bereits zu 99% das Aus (Schweden, Mexico, Gijon, weisse bescheid).

Neben Tiins Aufstellung, die ich voll und ganz teile, frage ich mich: den Müller kannste auch rausnehmen. Nur wen für ihn bringen? Alternativen a la Götze spielen Playstation, während the one and only Weltmeistertrainer dafür 5 DM (!) mitgenommen hat.

Werner statt Müller und Gomez vorn wäre meine Idee.
Ich ändere meine Meinung minütlich. Christian Lindner Fußballgott.

Benutzeravatar
Ray
Beiträge: 494
Registriert: 28.05.2018, 10:03

Re: Die deutsche Gruppe F

Beitrag von Ray » 17.06.2018, 22:12

Wenn der Bayern-Block seinen Dusel behält, wird Deutschland Gruppenzweiter und spielt gegen den Gruppensieger Schweiz, währenddessen Gruppensieger Mexiko gegen Brasilien ran muss.
Ich ändere meine Meinung minütlich. Christian Lindner Fußballgott.

Zauberdrachin
Beiträge: 246
Registriert: 27.05.2018, 01:59

Re: Die deutsche Gruppe F

Beitrag von Zauberdrachin » 18.06.2018, 02:29

Warum schließt Du eigentlich einen Gruppensieger Schweden aus? ;)

Benutzeravatar
Ray
Beiträge: 494
Registriert: 28.05.2018, 10:03

Re: Die deutsche Gruppe F

Beitrag von Ray » 18.06.2018, 09:04

Wenn das passiert, ist Deutschland eh raus.

Mal ein Szenario: Da Südkorea super formschwach ist ...

- Schweden gewinnt gegen Südkorea
- Mexiko gewinnt gegen Südkorea
- Deutschland - Schweden unentschieden.

Dann spielen im letzten Spiel Mexiko und Schweden gegeneinander. Schweden reicht ein Punkt zum Weiterkommen, Mexiko zum Gruppensieg. Dann spielen sie Gijon und Deutschland nützt selbst ein 8:0 gegen Südkorea nichts.
Ich ändere meine Meinung minütlich. Christian Lindner Fußballgott.

Benutzeravatar
Ray
Beiträge: 494
Registriert: 28.05.2018, 10:03

Re: Die deutsche Gruppe F

Beitrag von Ray » 18.06.2018, 15:22

Die Schweden führen schon einmal ...
Ich ändere meine Meinung minütlich. Christian Lindner Fußballgott.

Benutzeravatar
Daher
Beiträge: 286
Registriert: 29.05.2018, 09:35

Re: Die deutsche Gruppe F

Beitrag von Daher » 18.06.2018, 15:52

Alles oder nichts am Samstag, wird spannend.
Gestern war heute noch morgen.

TiiN
Beiträge: 142
Registriert: 25.05.2018, 19:14

Re: Die deutsche Gruppe F

Beitrag von TiiN » 18.06.2018, 17:24

Mexiko - 3
Schweden - 3
Deutschland - 0
Südkorea - 0

Deutschland vs. Schweden
Mexiko vs. Südkorea

Mit ein bisschen Pech ist am Samstag schon alles klar.

Benutzeravatar
Mineiro
Beiträge: 175
Registriert: 23.05.2018, 19:39

Re: Die deutsche Gruppe F

Beitrag von Mineiro » 19.06.2018, 08:41

Wenn Mexico gegen Südkorea gewinnt haben die 6 Punkte und spielen im letzten Spiel gegen Schweden mit der B-Elf. Ein Unentschieden am Samstag wird nicht reichen, wir brauchen einen Sieg und zwar am besten mit vielen Toren, falls am Ende Deutschland, Schweden und Mexico 6 Punkte haben sollten.

Benutzeravatar
Ray
Beiträge: 494
Registriert: 28.05.2018, 10:03

Re: Die deutsche Gruppe F

Beitrag von Ray » 19.06.2018, 10:21

Mexiko will aber Brasilien aus dem Weg gehen. Daher werden die gegen Schweden schon mindestens auf Unentschieden, gegebenenfalls gijonesque, spielen.
Ich ändere meine Meinung minütlich. Christian Lindner Fußballgott.

Benutzeravatar
Mineiro
Beiträge: 175
Registriert: 23.05.2018, 19:39

Re: Die deutsche Gruppe F

Beitrag von Mineiro » 19.06.2018, 10:33

Ob Brasilien Erster wird oder nicht ist doch völlig unklar, nachdem die gegen die Schweiz nicht gewonnen haben.

AnKu54
Beiträge: 98
Registriert: 25.05.2018, 22:40
Wohnort: Oberfranken

Re: Die deutsche Gruppe F

Beitrag von AnKu54 » 19.06.2018, 22:50

Mineiro hat geschrieben:
19.06.2018, 08:41
Wenn Mexico gegen Südkorea gewinnt haben die 6 Punkte und spielen im letzten Spiel gegen Schweden mit der B-Elf. Ein Unentschieden am Samstag wird nicht reichen, wir brauchen einen Sieg und zwar am besten mit vielen Toren, falls am Ende Deutschland, Schweden und Mexico 6 Punkte haben sollten.
Das ist die Hoffnung.
Diesmal ist uns das Glück nicht hold. Wir gewinnen zwar beide Spiele gegen Schweden/Südkora, werden zweiter und
scheiden im 1/8 Finale gegen Brasilien aus.

Schon seltsam. Die Truppe macht einen lustlosen und planlosen Eindruck. Hühnerhaufen.
Was ich nicht begriffen habe. Was wollte Kimmich??? Hatte Löw ihn als MS eingeteilt ?? Warum hat Löw nicht reagiert als die rechte Seite ständig
unter Druck war?
Frage ist warum? Jung gegen etabliert? Wurde in der PK von Neuer verneint. Was heisst das schon.
So ein Theater ist in der WM geschichte der Nati nicht ganz neu (Effenberg/Stein..74 der Stress mit den Prämien etc.)


Egal. Sieg gegen Schweden und mit hoffentlich überzeugendem Fußball und ein paar personellen Änderungen.
Man muss da leider auch mal über Müller nachdenken. :sady:
„Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern.“ Konrad Adenauer

Antworten