Wie wir diskutieren

Forum-Interne Themen, Support, Anregungen etc.

Moderator: Herthort

hartun
Beiträge: 1160
Registriert: 04.03.2021, 18:44

Re: Wie wir diskutieren

Beitrag von hartun » 10.07.2022, 12:16

Ächt lustik där sräd hir.
Danke dafür.
:lordpuffy:

Benutzeravatar
MikeSpring
Beiträge: 4107
Registriert: 23.05.2018, 16:19
Wohnort: Grunewald

Re: Wie wir diskutieren

Beitrag von MikeSpring » 10.07.2022, 13:02

Wenn jetzt schon in DIESEM Thread begonnen wird, einander anzugreifen und zu beleidigen... dann könnte ich gut verstehen wenn Herthort bald keinen Bock mehr hat.
Motto von Hertha BSC: Gestern standen wir noch vor dem Abgrund. Heute sind wir schon einen Schritt weiter,

_Steve_
Beiträge: 643
Registriert: 30.07.2021, 10:19

Re: Wie wir diskutieren

Beitrag von _Steve_ » 10.07.2022, 13:45

MikeSpring hat geschrieben:
10.07.2022, 13:02
Wenn jetzt schon in DIESEM Thread begonnen wird, einander anzugreifen und zu beleidigen... dann könnte ich gut verstehen wenn Herthort bald keinen Bock mehr hat.
Es wird halt einfach Zeit, dass er Schreibpausen verhängt. Das liberale Schweizer Modell funktioniert halt leider nur bis zu einem gewissen Punkt.

Ich finde es auch schlimm, dass teilweise Beiträge nur aus einem Link bestehen. Aber da es sowas hier schon lange gibt, scheint es Herthort nicht zu stören. Meiner Meinung nach zu weit geht es dann aber, wenn ein User sowas kritisiert und dann bspw. Tropper nur mit Beleidigungen um die Ecke kommen kann.

Benutzeravatar
MikeSpring
Beiträge: 4107
Registriert: 23.05.2018, 16:19
Wohnort: Grunewald

Re: Wie wir diskutieren

Beitrag von MikeSpring » 10.07.2022, 14:28

_Steve_ hat geschrieben:
10.07.2022, 13:45
MikeSpring hat geschrieben:
10.07.2022, 13:02
Wenn jetzt schon in DIESEM Thread begonnen wird, einander anzugreifen und zu beleidigen... dann könnte ich gut verstehen wenn Herthort bald keinen Bock mehr hat.
Es wird halt einfach Zeit, dass er Schreibpausen verhängt. Das liberale Schweizer Modell funktioniert halt leider nur bis zu einem gewissen Punkt.

Ich finde es auch schlimm, dass teilweise Beiträge nur aus einem Link bestehen. Aber da es sowas hier schon lange gibt, scheint es Herthort nicht zu stören. Meiner Meinung nach zu weit geht es dann aber, wenn ein User sowas kritisiert und dann bspw. Tropper nur mit Beleidigungen um die Ecke kommen kann.
Richtig. Oder aber wir reißen uns ein wenig zusammen, schließlich macht Herthort das hier privat und rein ehrenamtlich in seiner Freizeit.

Dennoch, @Herthort, eine kleine Bitte: Ich würde mir ein wenig mehr Toleranz wünschen wenn es offtopic wird und wenn, dann nicht gleich löschen oder verschieben, sondern vielleicht eine gelbe Karte geben uns uns ermahnen zum Thema zurückzukommen. Ich finde es manchmal spannend, was sich aus einer Diskussion entwickelt, selbst wenn man sich vom Ausgangsthema entfernt, finde es aber immer schade, wenn dann gelöscht wurde, insbesondere, wenn man sich viel Mühe mit seinem Beitrag gegeben hat. Dies bitte öfter stehen lassen und erst löschen, wenn wir trotz "gelber Karte" nicht wieder zum Thema zurückgefunden haben. Das wäre echt toll und ich glaube das würden einige hier unterstützen. OT finde ich wesentlich weniger schlimm, als manche Beleidigungen hier.
Motto von Hertha BSC: Gestern standen wir noch vor dem Abgrund. Heute sind wir schon einen Schritt weiter,

Benutzeravatar
Herthort
Beiträge: 946
Registriert: 23.05.2018, 12:30

Re: Wie wir diskutieren

Beitrag von Herthort » 10.07.2022, 15:21

MikeSpring hat geschrieben:
10.07.2022, 14:28
.....
Dennoch, @Herthort, eine kleine Bitte: Ich würde mir ein wenig mehr Toleranz wünschen wenn es offtopic wird und wenn, dann nicht gleich löschen oder verschieben, sondern vielleicht eine gelbe Karte geben uns uns ermahnen zum Thema zurückzukommen. Ich finde es manchmal spannend, was sich aus einer Diskussion entwickelt, selbst wenn man sich vom Ausgangsthema entfernt, finde es aber immer schade, wenn dann gelöscht wurde, insbesondere, wenn man sich viel Mühe mit seinem Beitrag gegeben hat. Dies bitte öfter stehen lassen und erst löschen, wenn wir trotz "gelber Karte" nicht wieder zum Thema zurückgefunden haben. Das wäre echt toll und ich glaube das würden einige hier unterstützen. OT finde ich wesentlich weniger schlimm, als manche Beleidigungen hier.
Mach ich doch schon zur genüge. Du meinst aber vermutlich einfach alle deine OT-Beiträge. Generell versuch ich zu vermeiden, Diskussionen abzuwürgen und lasse auch mal (IMHO oft) einen oder zwei ( .... oder drei, oder vier, oder ...) OT-Beiträge stehen. Das ist wiederum, auch im Grunde nachvollziehbar, für einige schon zu viel. Zumindest beschweren sich Mitglieder via Meldebutton auch schon mal bei nur einem OT-Beitrag. Ich versuche das entsprechend abzuwägen. Aber es gibt kein belastbares Regelwerk das z.B. bei konsequenter und strenger Auslegung die Diskussion nicht, vermutlich sogar flächendeckend, abwürgen würde und auf der anderen Seite könnte man sich bei zuviel OT die einzelnen Themen-Threads gleich sparen. Bei z.B. den Transfergerüchten läuft das immer wieder auseinander wie ein übergäriger Teig.

In diesem Sinne: Allen Menschen recht getan, ist eine Kunst, die niemand kann, und beim Löschen, wer zu Spät kommt, betraft das Leben.

Benutzeravatar
MikeSpring
Beiträge: 4107
Registriert: 23.05.2018, 16:19
Wohnort: Grunewald

Re: Wie wir diskutieren

Beitrag von MikeSpring » 10.07.2022, 16:41

Herthort hat geschrieben:
10.07.2022, 15:21
MikeSpring hat geschrieben:
10.07.2022, 14:28
.....
Dennoch, @Herthort, eine kleine Bitte: Ich würde mir ein wenig mehr Toleranz wünschen wenn es offtopic wird und wenn, dann nicht gleich löschen oder verschieben, sondern vielleicht eine gelbe Karte geben uns uns ermahnen zum Thema zurückzukommen. Ich finde es manchmal spannend, was sich aus einer Diskussion entwickelt, selbst wenn man sich vom Ausgangsthema entfernt, finde es aber immer schade, wenn dann gelöscht wurde, insbesondere, wenn man sich viel Mühe mit seinem Beitrag gegeben hat. Dies bitte öfter stehen lassen und erst löschen, wenn wir trotz "gelber Karte" nicht wieder zum Thema zurückgefunden haben. Das wäre echt toll und ich glaube das würden einige hier unterstützen. OT finde ich wesentlich weniger schlimm, als manche Beleidigungen hier.
Mach ich doch schon zur genüge. Du meinst aber vermutlich einfach alle deine OT-Beiträge. Generell versuch ich zu vermeiden, Diskussionen abzuwürgen und lasse auch mal (IMHO oft) einen oder zwei ( .... oder drei, oder vier, oder ...) OT-Beiträge stehen. Das ist wiederum, auch im Grunde nachvollziehbar, für einige schon zu viel. Zumindest beschweren sich Mitglieder via Meldebutton auch schon mal bei nur einem OT-Beitrag. Ich versuche das entsprechend abzuwägen. Aber es gibt kein belastbares Regelwerk das z.B. bei konsequenter und strenger Auslegung die Diskussion nicht, vermutlich sogar flächendeckend, abwürgen würde und auf der anderen Seite könnte man sich bei zuviel OT die einzelnen Themen-Threads gleich sparen. Bei z.B. den Transfergerüchten läuft das immer wieder auseinander wie ein übergäriger Teig.

In diesem Sinne: Allen Menschen recht getan, ist eine Kunst, die niemand kann, und beim Löschen, wer zu Spät kommt, betraft das Leben.
Nein, ich meine nicht nur meine Beiträge. Aber ich stimme Dir insofern zu, dass es threads gibt, wo OT mehr, und solche wo OT weniger stört. Bei solch spezialisierten wie Kaderstatus oder Transfergerüchte hat OT gar nichts zu suchen, woanders finde ich es weniger bis gar nicht störend.
Motto von Hertha BSC: Gestern standen wir noch vor dem Abgrund. Heute sind wir schon einen Schritt weiter,

Benutzeravatar
Herthinho0
Beiträge: 5791
Registriert: 28.05.2018, 21:05

Re: Wie wir diskutieren

Beitrag von Herthinho0 » 10.07.2022, 20:14

Ja meistens entstehen die OT - Beiträge aus einer Diskussion heraus. Zumindest da wo ich beteiligt war (Tousart /Santi-Thread zb)...
Bin da bei Mike, dass es dann ärgert, wenn ohne Vorwarnung Beiträge entfernt werden. Sofern man eben sachlich diskutiert bei aller Emotionalität.

Aber du hast es da als Admin auch echt nicht leicht. Hochachtung! :top:

Hertha 2.0
Beiträge: 314
Registriert: 30.05.2022, 22:58

Re: Wie wir diskutieren

Beitrag von Hertha 2.0 » 26.07.2022, 14:46

Jenner hat geschrieben:
26.07.2022, 11:25
Ich empfehle, diesen Troll komplett zu ignorieren. Der will nur hetzen und spalten, um damit sinnfreie Diskussionen am laufen zu halten und sein Defizit an Wertschätzung und Aufmerksamkeit im realen Leben zu kompensieren. Konsumfritze ist eine Zumutung und daher bisher mehrfach aus diesem Forum und dessen Vorgänger herausgeflogen.
Du überschätzt Dich. Meinst Du ernsthaft, Deine Wertschätzung und Aufmerksamkeit hat für irgendjemand eine größere Bedeutung? Du und Opa glänzt doch regelmäßig nur mit Eurer Selbstgerechtigkeit und Überheblichkeit und wenn Euch dann jemand Grenzen setzt, bleibt Euch nur noch Eure billige Polemik. Ihr seid doch diejenigen, die dieses Forum dazu missbrauchen, sich selbst zu beweihräuchern.

Mag sein, dass der Name Hertha Berlin Sportclub, abgekürzt immer noch Hertha BSC, Euch nicht gefällt, aber er gewährleistet die internationale Vermarktbarkeit und bei internationalen TV-Übertragungen wird, egal ob englisch, spanisch, russisch, immer von Hertha Berlin gesprochen. Da wird das BSC komplett ignoriert. Kann auch sein, dass 'Fahne pur' so ein tolles Logo ist, obwohl es dem Charakter einer Kneipenmannschaft entspricht und unter dem ehemaligen Kneipier und Fahnenjunker der SS-Leibstandarte Adolf Hitler, Wolfgang Holst, eingeführt wurde. Denn der Fahne schwört man Ehre und Treue. Es mag auch sein, dass es ein totaler Schwachsinn ist, dass Hertha eine Basketball-Abteilung bekommen sollte, auch wenn man die Poelchau-Oberschule vis-à-vis hat und die Synergie-Effekte mit dem Leistungszentrum nutzen und die Marke Hertha BSC ausbauen kann. Und, ja, es mag auch noch schwachsinniger sein, dass Olympiastadion kaufen zu wollen, anstatt ein völlig wertloses Stadion neu bauen zu wollen.

Aber es sind alles Überlegungen, wie man Hertha BSC weiterbringen kann. Und diesbezüglich kommt von Euch gar nichts. Ihr seid nur am rummeckern, Ihr seid nur am Besserwissen, Ihr seid nur am Verhöhnen, Ihr seid nur Leute, die sich hier auf Kosten anderer profilieren wollen, aber das ist es dann auch schon gewesen.
Felix Magath: „Den Verein muss man grunderneuern.“

Hertha 2.0
Beiträge: 314
Registriert: 30.05.2022, 22:58

Re: Wie wir diskutieren

Beitrag von Hertha 2.0 » 26.07.2022, 14:57

Sagt alles:
Später kam beispielsweise auch der junge Marco Wurzbacher ins neu gewählte Gremium, der verantwortlich ist für das Hertha-Portal „Hertha-Inside“ und den Gegenbauer „sehr schätzt“.
Quelle
Felix Magath: „Den Verein muss man grunderneuern.“

Benutzeravatar
Ray
Beiträge: 21292
Registriert: 28.05.2018, 10:03

Re: Wie wir diskutieren

Beitrag von Ray » 26.07.2022, 15:21

Hier dringen aber Profilneurosen geballt zum Vorschein ...

Wem nützt es, aufzuwärmen, was vor 10 Jahren war und bereits über 8000 Seiten diskutiert wurde?

Desweiteren weiss ich nicht, wie es bei Dir so im realen Leben aussieht. Meine Erfahrung bestätigt mich bei jedem Anlauf aufs neue: man braucht in Projekten jeglicher Art, in denen mehr als 2-3 Menschen zusammenwirken für eine gemeinsame Sache / ein gemeinsames Ziel, eine gute Mischung an unterschiedlichen Persönlichkeitsstrukturen.

Es gibt "luftige" Typen - da bin ich ein Paradebeispiel - im Minutentakt Visionen, Ideen, überbordernde Fantasie. Ohne diesen Menschentypn geht es nicht.
Aber es gibt auch "erdige" Typen, und Jenner, Opa und viele weitere hier (im Forum als auch bei Hertha vermute ich: die absolute Mehrheit) ist so. Kreative und fantasievolle Typen zieht es eher nicht zu solch einem biederen, ewiggestrigem Objekt wie Hertha BSC.

Was Du jetzt machst, ist, Opa und Jenner vorzuwerfen, dass sie sind, wie sie sind, "erdig". Und das ist, so negativ besetzt, wie Du es schreibst, dreist.
Denn "Projekte" brauchen solche Menschen, die Faktenklauberei, Buchhaltung etc. gerne machen, Sorgfalt schätzen, Ungenauigkeit verachten und alles erst einmal kritisch hinterfragen. Verstand und Rationalität klar vor Fantasie. Wie sähe ein Verein aus, wenndort nur Rays verortet werden? Schrecklich. Ebenso ein Verein, der nur aus Jenners bestünde.
Die erdigen Typen sorgen dafür, dass über die vielen Fantasievorschläge der Luftigen erst einmal rational debattiert wird, Machbarkeit hinterfragt, Flauseln aus den Köpfen verschwinden. Es bleibt dann, so die Mischung im VErein stimmt, noch genügend machbare Kreativität übrig. Und dann liegt es in der Natur der Sache, dass über die eine oder andere Luftikus-Idee eben schon schallend gelacht wird, während sie der Luftikus noch erklärt.
So funktioniert menschliches Gemeinsam.
Werner Gegenbauer, Fredi Bobic, Pal Dardai und Hertha BSC - Erfolg auf allen Ebenen.

Hertha 2.0
Beiträge: 314
Registriert: 30.05.2022, 22:58

Re: Wie wir diskutieren

Beitrag von Hertha 2.0 » 26.07.2022, 16:59

Zwischen 'erdig' und verbohrt besteht ein Unterschied, Ray.

Es ist sehr erdig, wenn man den Club international aufstellen will, es ist verbohrt, aus Gründen der Tradition, die die wenigsten Fans interessiert, krampfhaft an zwei Buchstaben festzuhalten. Genauso wie mit 'Fahne pur'. Meinst Du ernsthaft, der überwiegenden Mehrheit der Hertha-Fans ist diese wichtig? Das waren die alten Mitstreiter von Wolfgang Holst, die Front gegen Hoeneß machten, weil er Holst weitgehend entmachtete und den jungen Hertha-Fans Flausen in den Kopf setzten und das Feindbild Hoeneß willig übernahmen. Selbst Herthort hat hier im Forum die Fahne umgestaltet. Das heißt, die Mehrheit der Menschen ist offen für Optionen. Und es muss doch wohl dem verbohrtesten Traditionalisten in den Kopf gehen, dass Menschen im Ausland mit der Bezeichnung Hertha BSC wenig bis gar nichts anfangen können. Warum? Weil niemand aus dem Namen ableiten kann, dass der Club aus Berlin kommt und niemand versteht, dass SC für Sportclub steht. Würde das SC alleine stehen, wäre allgemein international verständlich, Hertha ist ein Sportclub.

Die Leute die Du als erdig bezeichnest, sind verbohrte Traditionalisten, die dem Erfolg im Wege stehen. 'Fahne pur' ist ihnen wichtiger als die Meisterschaft.

Die Wahrheit ist, die Menschen gehen da hin, wo der Erfolg ist und der interessiert sie am allermeisten. Und ich stehe nicht für Tradition, ich stehe für Erfolg. Das ist das, was mich interessiert. Und dafür bin ich bereit, alle notwendigen Zugeständnisse zu machen. Mag sein, dass ich deswegen für die verbohrten Traditionalisten das absolut Böse darstelle.

Jenner, Opa, mineiro wollen nicht den Erfolg, ansonsten hätten sie mich unterstützt, anstatt mich ständig zu attackieren. Eine andere Auffassung zu haben ist das eine, alles zu zerreden, alles Neue abzulehnen, andere fertig zu machen, ist das andere.

Kannst Du Dich noch an sammy erinnern? Ein durchaus liebenswerter Kerl. Ja, sicher, er stand nicht immer mit beiden Beinen auf dem Boden, aber ihn deswegen so zu hetzen und niederzumachen, wie diese Spezis es taten? Gerade Jenner und Opa sind nur darauf aus, sich auf Kosten anderer zu profilieren und wenn das nicht klappt, weil sie doch nicht so toll sind, wie sie andere glauben machen wollen, dann bleibt wie immer nur die unterste Schublade 'Hetzen, Diffamieren, Beleidigen und Verächtlich machen'.

Und Du kannst Dich noch daran erinnern, wie uns mineiro und Opa jahrelang erklärt haben, der Totengräber von Hertha BSC, Werner Gegenbauer, sei unersetzlich. Ja? Sehr erdig.
Felix Magath: „Den Verein muss man grunderneuern.“

hahohe92
Beiträge: 808
Registriert: 02.11.2019, 20:41

Re: Wie wir diskutieren

Beitrag von hahohe92 » 26.07.2022, 17:19

Jungejungejunge.......ordentlich Stimmung im Puff !

Wenn ick den Wurzbacher als Baby fallen lassen hätte, würde es dieses Nachfolger Forum garnet geben und ihr müsstet euch Auge um Auge inna Kneipe gegenüber stehen😁

Meisterschaft will ick nur mit Fahne pur, den Discoball hab ich noch so halbwegs akzeptiert als jungscher Spund.
Erfolg um jeden Preis geht gar nicht !!!
Die Vergleiche mit dem 3.Reich sind diesbezüglich aus nem dreckigen Schlüpper gezogen......wasch dir x den Mund mit Seife kräftig aus, is ja völlich bekloppt !

Benutzeravatar
Ray
Beiträge: 21292
Registriert: 28.05.2018, 10:03

Re: Wie wir diskutieren

Beitrag von Ray » 26.07.2022, 17:22

Hertha 2.0., Du beschreibst die Auswüchse von Erdigkeit.
Abstrakt gesehen sehr gut, denn Erdigkeit hat eben viel schwerer ersichtliche Auswüchse als übertriebene Luftigkeit.
"Drama Queen", "Geh mal ne Runde joggen", "Du hyperventilierst" -> kennen wir ja alles.

Auf Abwarten plädieren, besonnen sein -> damit ist man in Deutschland nahezu grundsätzlich auf der sicheren Seite. Deutschland, so ziemlich das erdigste aller Länder. Selbständigkeit? Mut zum Risiko? Wagnis? Nicht doch. Viel mehr "Onkel Werner in der Werkstatt, der gibt Dir ne Festeinstellung, wenn Du ihn darum bittest".
Hertha BSC ist nicht nur erdig, sondern maroder Schlamm. Vollkommen ewiggestrig.

Dennoch: Jenner, Opa und Mineiro hier über einen Haufen zu scheren ist absurd. Von Gegenbauer abgerückt ist Jenner äußerst früh. Mineiro ist sicherlich derjenige, der vor Veränderung die größten Ängste und Bedenken hat, dafür aber auch der smarteste. Verallgemeinerungen - in Deinem Post ja zum Teil übertriebene Unterstellungen - bringen nichts. Es braucht erdige Naturelle ebenso wie luftige.
Werner Gegenbauer, Fredi Bobic, Pal Dardai und Hertha BSC - Erfolg auf allen Ebenen.

hahohe92
Beiträge: 808
Registriert: 02.11.2019, 20:41

Re: Wie wir diskutieren

Beitrag von hahohe92 » 26.07.2022, 17:27

Gründet doch einfach einen neuen Verein !
Wozu überhaupt das 130jährige feiern, wenn das doch nur alter Rotz aus der Vergangenheit ist ?!

Hertha 2.0
Beiträge: 314
Registriert: 30.05.2022, 22:58

Re: Wie wir diskutieren

Beitrag von Hertha 2.0 » 26.07.2022, 17:33

Ray hat geschrieben:
26.07.2022, 17:22
Von Gegenbauer abgerückt ist Jenner äußerst früh.
Ich habe Jenner nicht in diesen Topf geworfen.
Felix Magath: „Den Verein muss man grunderneuern.“

Hertha 2.0
Beiträge: 314
Registriert: 30.05.2022, 22:58

Re: Wie wir diskutieren

Beitrag von Hertha 2.0 » 26.07.2022, 17:50

hahohe92 hat geschrieben:
26.07.2022, 17:27
Gründet doch einfach einen neuen Verein !
Wozu überhaupt das 130jährige feiern, wenn das doch nur alter Rotz aus der Vergangenheit ist ?!
Was heißt alter Rotz? Sieh Dir doch einfach mal die Geschichte von Hertha an. Wie oft wurde das Logo geändert? Wenn Du so ein überzeugter Traditionalist bist, dann bitte doch auch mit dem Logo von 1892. So ein Traditionalist bist Du dann aber wieder auch nicht. So etwas nennt man Doppelmoral.

Willst Du mir ernsthaft erklären, der 130jährige Geburtstag rechtfertigt Stagnation? Die Zeiten ändern sich und wenn man nicht in der Lage ist, sich anzupassen, stirbt man aus. Wie die Dinosaurier oder Hertha, wenn Windhorst mit seinem Geld den Laden nicht gerettet hätte.

Es geht doch auch nicht um viel. Stell Dir einfach den Dieter-Hoeneß-Gedächnisring vor, auf dem anstelle von 'Hertha BSC' oben und unten 'Berlin' 'Hertha Berlin' oben und 'Sportclub' unten steht und, wenn dann die Fahne in der Mitte verbleibt, auf der weiterhin Hertha BSC steht, dann versteht der Fußball-Fan im Ausland, dass Hertha ein Sportclub ist und wenn die Herthaner im Stadion 'Ha, Ho, He Hertha BSC' rufen, dann kann er aufgrund der Fahne ableiten, dass sich der Verein selbst so nennt.

Es kann doch nicht sein, dass so kleine Kompromisse ein derartiges Drama darstellen.
Felix Magath: „Den Verein muss man grunderneuern.“

Benutzeravatar
Opa
Beiträge: 3773
Registriert: 25.05.2018, 12:43

Re: Wie wir diskutieren

Beitrag von Opa » 26.07.2022, 17:58

Hier macht nur einer Drama. Seit Jahren. Bis sich mal wieder zeigt, dass er diskussions- und diskursunfähig ist. So wird es auch diesmal enden.

Hertha 2.0
Beiträge: 314
Registriert: 30.05.2022, 22:58

Re: Wie wir diskutieren

Beitrag von Hertha 2.0 » 26.07.2022, 18:04

Opa hat geschrieben:
26.07.2022, 17:58
Hier macht nur einer Drama. Seit Jahren. Bis sich mal wieder zeigt, dass er diskussions- und diskursunfähig ist. So wird es auch diesmal enden.
Und Dir bleibt wie immer nur die unterste Schublade 'Hetzen, Diffamieren, Beleidigen und Verächtlich machen'.
Felix Magath: „Den Verein muss man grunderneuern.“

hahohe92
Beiträge: 808
Registriert: 02.11.2019, 20:41

Re: Wie wir diskutieren

Beitrag von hahohe92 » 26.07.2022, 18:50

Schreibt der Richtige, alleine die Signatur is sowat von bescheuert !
Akzeptiere einfach, dass Hertha einen neuen Präsi hat.
Wie kann man von Erneuerungen schreiben, wenn man neue Sachen überhaupt nicht annimmt und ständig nur dagegen anstinkt ?!
Zählen etwa nur deine Vorstellungen von Veränderungen ?
Meinereiner lebt Hertha erst seit den 70ern, von daher kann ich mit dem Logo von 1892 nicht viel anfangen und es war auch nie uff meener Kutte........vielleicht etwas egoistisch, aba so bin ick !

Im alten A-Block (Bier Blut Senf) hättest Du niemals überlebt😁

Hertha 2.0
Beiträge: 314
Registriert: 30.05.2022, 22:58

Re: Wie wir diskutieren

Beitrag von Hertha 2.0 » 26.07.2022, 19:41

hahohe92 hat geschrieben:
26.07.2022, 18:50
Im alten A-Block (Bier Blut Senf) hättest Du niemals überlebt😁
Das ist mit bewusst und bestimmt seit langem mein Handeln.
Felix Magath: „Den Verein muss man grunderneuern.“

Antworten