Wie wir diskutieren

Forum-Interne Themen, Support, Anregungen etc.

Moderator: Herthort

El Mariachi
Beiträge: 1964
Registriert: 23.05.2018, 21:14

Re: Wie wir diskutieren

Beitrag von El Mariachi » 23.05.2022, 11:56

Also ich lese hier ja quasi überall mit...
...besonders störend ist mir das noch nicht aufgefallen. Und wenn sowas passiert, scrolle ich halt rüber.
Dauert ne Sekunde pro Beitrag.

Manche Foren erlauben es einzustellen "ein Beitrag muss mindestens X Zeichen neuen Text beinhalten". Darüber könnte man mal nachdenken, das wäre ein einfacher Schritt. (Führt aber oftmals auch nur dazu, das ein Beitrag dann so aussieht: " :top: 10 Zeichen" )

Mich persönlich stört, dass viele Diskussionen mit unterschiedlichen Meinungen irgendwann an einer Stelle enden, in der sich beide Seiten gegenseitig vorwerfen, zu doof zum Diskutieren zu sein.

Benutzeravatar
Opa
Beiträge: 3678
Registriert: 25.05.2018, 12:43

Re: Wie wir diskutieren

Beitrag von Opa » 24.05.2022, 14:51

Bierchen hat geschrieben:
24.05.2022, 14:30
Polyvalent hat geschrieben:
24.05.2022, 14:27
Es ist echt nur noch nervig! Und ja, es gibt die Ignore-Funktion. Aber wenn man es ohne Anmeldung liest, muss man es dennoch ertragen!
Dafür gibts ja ne einfache Lösung :sorry:
Die Frage ist halt, ob man so diskutieren möchte und überhaupt kann, wenn das Gegenüber völlig ignorant hinsichtlich solcher Hinweise ist. Ich kenne Foren, wo man für überhäufiges Zitieren zeitnah angezählt und bei fortgesetzter Ignoranz rausfliegt. Gleiches gilt für Getrolle und Geflame. Herthort fährt hier die Politik der langen Leine, was aber nicht heißt, dass man die nicht auch mal anziehen könnte. Ich bin grundsätzlich schon dafür, dass jeder hier die Freiheit haben sollte, seine Meinung zu äußern. Ob das allerdings in jedem noch so themenfernen Thread sein muss und jedes mal im Volltextzitat, scheint hier ja nicht nur mich zu bewegen. Es ist allein aufgrund der inflationären Nutzung der Zitatfunktion daher eben keine Lösung, auf die Ignorefunktion hinzuweisen. Hier hilft m.E. nur noch, demjenigen Gelegenheit zu geben, intensiv über das eigene Verhalten nachzudenken.

Benutzeravatar
Herthinho0
Beiträge: 5105
Registriert: 28.05.2018, 21:05

Re: Wie wir diskutieren

Beitrag von Herthinho0 » 27.05.2022, 03:49

Man kann auch über Handy Zitate gut kürzen. Das ist ne schwachsinnige Ausrede. Wer es nicht tut, ist eher zu bequem einfach dafür und schert sich nicht darüber wie es im Allgemeinen dann aussieht und ankommt. Eine gewisse Art von Egoismus, da hier sehr viele auch nachlesen wollen und so den Überblick bzw die Lust dazu dann auch verlieren...

Benutzeravatar
Daher
Beiträge: 7309
Registriert: 29.05.2018, 09:35

Re: Wie wir diskutieren

Beitrag von Daher » 11.06.2022, 11:34

Ich antworte hier, da im anderen Thread OT.
Hertha-Leidender hat geschrieben:
10.06.2022, 08:09
Trotzdem bin ich Hertha-Fan und kein Unioner wie Drago auch kein Unioner ist.
Dann hast du noch nicht viele Beiträge von Drago gelesen.
Hertha-Leidender hat geschrieben:
10.06.2022, 08:09
Wie Steve, muss jetzt Drago unbedingt auf Teufel komm raus, über Union hetzten, damit er ein Hertha-Fan ist? :grin: :no:
Wo hat Steve über Union gehetzt?
Die einen sehen schwarz, die anderen sehen Schwarz.

Benutzeravatar
Jenner
Beiträge: 11570
Registriert: 23.05.2018, 17:29
Wohnort: Rhön

Re: Wie wir diskutieren

Beitrag von Jenner » 05.07.2022, 23:07

MS Herthaner hat geschrieben:
05.07.2022, 22:58
Jenner hat geschrieben:
05.07.2022, 22:48

IST ES EIGENTLICH ZU VIEL VERLANGT, DASS DU DEN NAMEN DES SPIELERS ERWÄHNST, DAMIT MAN NICHT ERST AUF EINEN VERDAMMTEN LINK KLICKEN MUSS, UM ZU WISSEN, VON WEM DU REDEST?
Ich weiß nicht wo das Problem liegt den Link anzuklicken.
Machst du das nicht wenn der Name da steht?
Ich kann ja auch den Link für dich komplett kopieren damit du den nicht anklicken musst 🙄
Wo ist Dein Problem, statt irgendwelche Links hinzurotzen, den Namen des Spielers zu nennen, über den Du schreibst. Das ist schon im Wunschspieler- oder Transfergerüchte-Thread bei Dir unangenehm aufgefallen. Das ist eine Form von Faulheit, die anderen unnütze Arbeit macht. Und nein, ich klicke nicht jeden Link an, denn im konkreten Fall war schon bekannt, dass Eitschberger einen Profivertrag bis 2026 unterschrieben hat.
"Das edelste Beispiel für seelische Robustheit, verbunden mit einem feinen Schuss Selbstironie, ist seit jeher der Herthaner". - aus einem Vortrag im Rahmen eines Fachsymposiums zum Thema Resilienz

Benutzeravatar
MS Herthaner
Beiträge: 19550
Registriert: 23.05.2018, 14:39

Re: Wie wir diskutieren

Beitrag von MS Herthaner » 05.07.2022, 23:21

Ich finde es etwas übertrieben, aber gut. Versuche dran zu denken.
"Jetzt haben wir einen sauberen Kader, in dem die Chemie und die Balance passt.“ Bobic 31.1.22

Benutzeravatar
Jenner
Beiträge: 11570
Registriert: 23.05.2018, 17:29
Wohnort: Rhön

Re: Wie wir diskutieren

Beitrag von Jenner » 06.07.2022, 00:08

Das wäre nett. :top:
"Das edelste Beispiel für seelische Robustheit, verbunden mit einem feinen Schuss Selbstironie, ist seit jeher der Herthaner". - aus einem Vortrag im Rahmen eines Fachsymposiums zum Thema Resilienz

Benutzeravatar
Mineiro
Beiträge: 5666
Registriert: 23.05.2018, 19:39

Re: Wie wir diskutieren

Beitrag von Mineiro » 06.07.2022, 11:40

Jenner hat geschrieben:
06.07.2022, 11:32
Bierchen hat geschrieben:
06.07.2022, 11:12


Ich bin halt ein einfaches Gemüt :sorry:
Lesen ist für Abitour..., abitur...ähhh, Oberschulabsolventen :motz:
Bei Mineiro wissen wir seit der Causa Petry, dass er ein Gegner von Diversitätszielen ist, genau wie die damalige Vereinsführung.
Ich bitte darum im Rahmen der hiesigen Diskussion auf derlei Verleumdungen zu verzichten.

Nur weil Du glaubst immer Recht zu haben wird es nicht besser wenn Du noch auf alten Kamellen herumreitest.
Allen Diskussionen mit Dir ist eigentlich nur gemeinsam, dass Du immer irgendwann persönlich wirst, wenn Dir ein anderer Standpunkt nicht passt.

Benutzeravatar
Jenner
Beiträge: 11570
Registriert: 23.05.2018, 17:29
Wohnort: Rhön

Re: Wie wir diskutieren

Beitrag von Jenner » 06.07.2022, 11:45

Das ist keine Verleumdung. Du hast seinerzeit die Entlassung von Petry mit am eifrigsten befürwortet. Das steht dem Diversitätsziel "Mut zur Unterschiedlichkeit" diametral entgegen. Stehe doch wenigstens zu Deiner Haltung.
"Das edelste Beispiel für seelische Robustheit, verbunden mit einem feinen Schuss Selbstironie, ist seit jeher der Herthaner". - aus einem Vortrag im Rahmen eines Fachsymposiums zum Thema Resilienz

Benutzeravatar
Mineiro
Beiträge: 5666
Registriert: 23.05.2018, 19:39

Re: Wie wir diskutieren

Beitrag von Mineiro » 06.07.2022, 11:59

Ich stehe zu meiner Haltung, die Du aber leider nicht korrekt wiedergibst.

Was ich tatsächlich geschrieben habe kann jeder den es noch interessiert an der betreffenden Stelle nachlesen.
Das erlaubt in jedem Fall nicht, allgemeine Rückschlüsse auf meine Haltung zu irgendeinem Thema zu schließen über diesen einzelnen Fall hinaus.
Schon gar nicht erlaubt es zu behaupten, dass meine Haltung zu diesem Thema deswegen ja bekannt wäre, genau darin liegt die Verleumdung.

Benutzeravatar
NoBlackHat
Beiträge: 1720
Registriert: 23.05.2018, 22:48

Re: Wie wir diskutieren

Beitrag von NoBlackHat » 06.07.2022, 12:03

Die Freistellung von Petry war völlig richtig, die hat er durch seine Äußerungen selber herbeigeführt. War denn der Arbeitsgerichtsprozess schon?

Benutzeravatar
Jenner
Beiträge: 11570
Registriert: 23.05.2018, 17:29
Wohnort: Rhön

Re: Wie wir diskutieren

Beitrag von Jenner » 06.07.2022, 12:06

Mineiro hat geschrieben:
06.07.2022, 11:59
Schon gar nicht erlaubt es zu behaupten, dass meine Haltung zu diesem Thema deswegen ja bekannt wäre, genau darin liegt die Verleumdung.
Natürlich ist das erlaubt. Deine Haltung zum Thema Vielfalt - hier die der Meinungen - , ist bekannt, da Du ja selbst schreibst, dass man sie hier nachlesen kann.
NoBlackHat hat geschrieben:
06.07.2022, 12:03
Die Freistellung von Petry war völlig richtig, die hat er durch seine Äußerungen selber herbeigeführt. War denn der Arbeitsgerichtsprozess schon?
In der Zone wurde es auch als völlig richtig angesehen, jemanden zu entlassen, weil er nicht die Meinung vertrat, die eine Minderheit als die einzig zulässige definiert hat. Das ist der Tod einer jeden freiheitlichen Gesellschaft.
"Das edelste Beispiel für seelische Robustheit, verbunden mit einem feinen Schuss Selbstironie, ist seit jeher der Herthaner". - aus einem Vortrag im Rahmen eines Fachsymposiums zum Thema Resilienz

Benutzeravatar
Mineiro
Beiträge: 5666
Registriert: 23.05.2018, 19:39

Re: Wie wir diskutieren

Beitrag von Mineiro » 06.07.2022, 12:16

Jenner hat geschrieben:
06.07.2022, 12:06
Mineiro hat geschrieben:
06.07.2022, 11:59
Schon gar nicht erlaubt es zu behaupten, dass meine Haltung zu diesem Thema deswegen ja bekannt wäre, genau darin liegt die Verleumdung.
Natürlich ist das erlaubt. Deine Haltung zum Thema Vielfalt - hier die der Meinungen - , ist bekannt, da Du ja selbst schreibst, dass man sie hier nachlesen kann.

Nochmal für Dich als Freund der Hervorhebungen ganz exklusiv:

Du hast pauschal geschrieben, dass ich ein Gegner von Diversitätszielen sei.
DAS IST NICHT ZUTREFFEND!
und solch eine Aussage ist in keiner Weise durch irgendwelche Verweise auf längst der Vergangenheit angehörende Diskussionen gerechtfertigt.

Benutzeravatar
Bierchen
Beiträge: 4539
Registriert: 25.05.2018, 21:17
Wohnort: OHV

Re: Wie wir diskutieren

Beitrag von Bierchen » 06.07.2022, 12:18

gelöscht
Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht auf die Handlungen der Obrigkeit anzusetzen

Gustav Adolf Rochus von Rochow

Benutzeravatar
NoBlackHat
Beiträge: 1720
Registriert: 23.05.2018, 22:48

Re: Wie wir diskutieren

Beitrag von NoBlackHat » 06.07.2022, 12:29

Jenner hat geschrieben:
06.07.2022, 12:06
In der Zone wurde es auch als völlig richtig angesehen, jemanden zu entlassen, weil er nicht die Meinung vertrat, die eine Minderheit als die einzig zulässige definiert hat. Das ist der Tod einer jeden freiheitlichen Gesellschaft.
Du musst irgend etwas mit "freiheitlicher Gesellschaft" mißverstanden haben. Beliebige Meinungsäußerungen sind ja nun nicht generell sanktioniert, z.B. wenn sie juristischen Regularien zuwider laufen oder wenn sie gegen die Vorgaben eines Arbeitnehmers verstoßen. Zweites war bei Petry der Fall.

Benutzeravatar
Jenner
Beiträge: 11570
Registriert: 23.05.2018, 17:29
Wohnort: Rhön

Re: Wie wir diskutieren

Beitrag von Jenner » 06.07.2022, 12:32

Nein, das war nicht der Fall, aber das hatten wir schon. Bin auch gespannt, wie letztlich das Arbeitsgericht entscheidet.
Mineiro hat geschrieben:
06.07.2022, 12:16
Du hast pauschal geschrieben, dass ich ein Gegner von Diversitätszielen sei.
DAS IST NICHT ZUTREFFEND!.
Ich finde das sehr wohl zutreffend. Hier drehen wir uns im Kreis.
"Das edelste Beispiel für seelische Robustheit, verbunden mit einem feinen Schuss Selbstironie, ist seit jeher der Herthaner". - aus einem Vortrag im Rahmen eines Fachsymposiums zum Thema Resilienz

Benutzeravatar
Mineiro
Beiträge: 5666
Registriert: 23.05.2018, 19:39

Re: Wie wir diskutieren

Beitrag von Mineiro » 06.07.2022, 12:49

Jenner hat geschrieben:
06.07.2022, 12:32
Nein, das war nicht der Fall, aber das hatten wir schon. Bin auch gespannt, wie letztlich das Arbeitsgericht entscheidet.
Mineiro hat geschrieben:
06.07.2022, 12:16
Du hast pauschal geschrieben, dass ich ein Gegner von Diversitätszielen sei.
DAS IST NICHT ZUTREFFEND!.
Ich finde das sehr wohl zutreffend. Hier drehen wir uns im Kreis.
Du hältst also trotz meiner Klarstellung an deiner Verleumdung fest.
Mir war es - für alle anderen hier -wichtig auf diesen Umstand hinzuweisen, was Du findest ist mir eher egal und dass Du meiner mehrfachen Bitte nicht nachkommen willst sagt mehr über Dich aus als über mich.

Antworten