Förderkreis Ostkurve

Das Forum rund um unsere Szene

Moderator: Herthort

Amadores
Beiträge: 1170
Registriert: 26.05.2018, 20:30

Re: Förderkreis Ostkurve

Beitrag von Amadores » 21.05.2020, 20:33

Mineiro hat geschrieben:
21.05.2020, 00:52
Besser ist es - auch mal schön, ein Derby zu erleben wo wir keine Strafen für das Fehlverhalten irgendwelcher von der Kurve legitimierter und bewußt geduldeter Vollidioten zahlen müssen.
Ich würde nicht alle über einen Kamm scheren. Und Chaoten gibt es bei jedem Verein, nicht nur bei uns. Ich teile auch nicht immer die Ansichten der Ostkurve, aber ohne sie mag ich es mir auch nicht vorstellen.
HERTHA BSC - wird es immer sein... :schal:

Benutzeravatar
Mineiro
Beiträge: 4421
Registriert: 23.05.2018, 19:39

Re: Förderkreis Ostkurve

Beitrag von Mineiro » 21.05.2020, 21:36

Ich würde auch nicht alle über einen Kamm scheren. Würde die Kurve es zulassen, dass sich die Spreu vom Weizen trennt, dann würde ich das sehr begrüßen.

Aber darum ging es hier ja nicht, sondern um das Selbstverständnis der Fangruppen. Sie lehnen Spiele ohne aktive Fans ab und sprechen indirekt den Fans vor dem Fernseher die Berechtigung ab ein genauso wichtiger Teil des Ganzen zu sein. Viele Menschen können - aus welchen Gründen auch immer - nicht jede Woche oder gar nicht - im Stadion sein.

Benutzeravatar
PREUSSE
Beiträge: 20632
Registriert: 25.05.2018, 20:09

Re: Förderkreis Ostkurve

Beitrag von PREUSSE » 21.05.2020, 23:38

Amadores hat geschrieben:
21.05.2020, 20:33
Mineiro hat geschrieben:
21.05.2020, 00:52
Besser ist es - auch mal schön, ein Derby zu erleben wo wir keine Strafen für das Fehlverhalten irgendwelcher von der Kurve legitimierter und bewußt geduldeter Vollidioten zahlen müssen.
Ich würde nicht alle über einen Kamm scheren. Und Chaoten gibt es bei jedem Verein, nicht nur bei uns. Ich teile auch nicht immer die Ansichten der Ostkurve, aber ohne sie mag ich es mir auch nicht vorstellen.
Naja, seit Jahren die gleichen Lieder, die Kritiklosigkeit gegen die Vereinsführung und das Hinwegnehmen schlechtester Leistungen der Mannschaft sprechen auch nicht für eine engagierte Hertha Liebe. :sorry:

Pumpernickel
Beiträge: 505
Registriert: 25.01.2021, 21:14

Re: Förderkreis Ostkurve

Beitrag von Pumpernickel » 19.03.2021, 13:22

Einer aus der Ostkurve. Nur vom falschen Verein.
https://www.youtube.com/watch?v=8uRySPaXVR8


P.S.: Wenn es hier nicht hin passt, bitte verschieben.

Benutzeravatar
MS Herthaner
Beiträge: 15040
Registriert: 23.05.2018, 14:39

Re: Förderkreis Ostkurve

Beitrag von MS Herthaner » 17.09.2021, 18:50

Hallo Herthaner,

im Juli diesen Jahres haben wir uns bereits zu Wort gemeldet und mitgeteilt, dass ein Stadionbesuch unter den derzeitigen Bedingungen für uns nicht in Frage kommt. Daran hat sich seitdem nichts geändert. Als sichtbares Zeichen der Abwesenheit der aktiven Fanszene und vieler weiterer Herthaner bleibt daher unser Bereich im Herzen der Ostkurve, wie bereits beim Heimspiel gegen den VfL Wolfsburg, frei.

Auch vielen anderen Herthanern geht es wie uns und so blieben von den 25.000 Karten zum Heimspielauftakt über 5.000 Stück ungenutzt. Verständlich, wenn ein Stadionbesuch bedeutet, sehr weiträumig verteilt in Kleingruppen bei einer Zuschauerbeschränkung von gerade mal einem Drittel der Stadionkapazität Platz nehmen zu müssen. Für weiteren Unmut sorgen die uneinheitlichen Regelungen in den verschiedenen Bundesländern sowie Ligen.

Denn schauen wir aktuell in die deutschen Fußballstadien, dann offenbart sich ein zutiefst widersprüchliches Bild. Unsere Hertha spielt in Bochum vor fast 15.000 Zuschauern im engen Ruhrstadion, während aufgrund der willkürlich festgelegten Kapazitätsbeschränkungen maximal 25.000 Zuschauer ins weite Rund des Olympiastadions dürfen. Parallel existieren an Standorten wie in Magdeburg so gut wie keine Einschränkungen mehr, was zu vollen Kurven und gewohnter Fußballatmosphäre führt.

Beim Blick in unsere Nachbarländer zeigt sich ein gänzlich anderes Bild. So sind die Stadien in England, der Schweiz oder Österreich voll. In England und Österreich bei einer ungefähr vergleichbaren Impfquote, in der Schweiz sogar bei einer Impfquote, die weit unter der der Bundesrepublik liegt. Fankultur kann in Österreich und der Schweiz wieder ausgelebt werden, diese Länder bieten also Orientierung für uns und unsere Forderungen, die eine Rückkehr ins Stadion auch unter Pandemiebedingungen möglich machen. Sie zeigen darüber hinaus: Wo ein Wille für weitgehende Normalität in den Stadien ist, da ist auch ein Weg!

Wir fordern daher alle Verantwortlichen in der Politik, in den Vereinen, in der DFL und im DFB dazu auf, auf Basis der Erfahrungen der genannten Länder umgehend ein Konzept auszuarbeiten, welches weitgehende Normalität in allen Stadien in Deutschland herstellt. Dieses Konzept muss folgende Punkte beinhalten:

Eine fanfreundliche Handhabung der 3G-Regel ohne Vorgaben hinsichtlich Teststellen; Akzeptanz sowohl digitaler als auch analoger Impfnachweise
Keine Personalisierung von Eintrittskarten
Rücknahme der Kapazitätsbeschränkungen mit dem Ziel der Vollauslastung
10% Gästekontingent von der Gesamtkapazität
Aufhebung der Maskenpflicht und der Abstandsregeln
Verschiedenste Funktionäre und Politiker wiederholen seit der Wiederaufnahme des Spielbetriebs im Mai 2020, wie wichtig Fans für den Fußball seien. Sie alle sind nunmehr in der Pflicht, ihren warmen Worten Taten folgen zu lassen.

Harlekins Berlin `98 im September 2021
"Wir wollen sie vorleben, mit Leuten wie Zecke, Pal, Admir, Fredi oder Prince. Vorleben, was es heißt, für Hertha BSC zu spielen.“
Wir haben gesagt, dass Europa nächstes Jahr kein Thema ist"
Carsten Schmidt

Benutzeravatar
Ray
Beiträge: 17090
Registriert: 28.05.2018, 10:03

Re: Förderkreis Ostkurve

Beitrag von Ray » 17.09.2021, 19:24

Wenn die Haarlekins geschlossen dazu aufrufen würden, FDP zu wählen, wäre mehr erreicht als durch solche komplett bescheuerten Boykottaktionen und Briefchen.
Wahrscheinlich wählen die in einer Woche Scholzi und Jarasch und wundern sich
Werner Gegenbauer, Fredi Bobic, Pal Dardai und Hertha BSC - Erfolg auf allen Ebenen.

Benutzeravatar
Jenner
Beiträge: 9629
Registriert: 23.05.2018, 17:29
Wohnort: Rhön

Re: Förderkreis Ostkurve

Beitrag von Jenner » 20.09.2021, 11:02

Im Übrigen bleibt der untere Bereich der OK nicht deswegen frei, weil der FKO den Stadionbesuch boykottiert, sondern weil schlichtweg keine Karten für die unteren Reihen verkauft werden. Ansonsten sollte sich der FKO mal dringend den Unterschied zwischen Problemen und Tatsachen erklären lassen.
"Das edelste Beispiel für seelische Robustheit, verbunden mit einem feinen Schuss Selbstironie, ist seit jeher der Herthaner". - aus einem Vortrag im Rahmen eines Fachsymposiums zum Thema Resilienz

Benutzeravatar
ChiefWessi
Beiträge: 69
Registriert: 23.05.2018, 22:23

Re: Förderkreis Ostkurve

Beitrag von ChiefWessi » 20.09.2021, 18:21

Ray hat geschrieben:
17.09.2021, 19:24
Wenn die Haarlekins geschlossen dazu aufrufen würden, FDP zu wählen, wäre mehr erreicht als durch solche komplett bescheuerten Boykottaktionen und Briefchen.
Wahrscheinlich wählen die in einer Woche Scholzi und Jarasch und wundern sich
:top: :top:
Aktuell ist eh mehr Stimmung im Stadion,als mit denen :wink2:
Wenn sie wieder kommen sollten,können sie sich gerne wo anders ein Platz suchen.Im Oberring ist bestimmt noch Platz. :D
Mehr ist halt nicht drin :lol:

Benutzeravatar
PREUSSE
Beiträge: 20632
Registriert: 25.05.2018, 20:09

Re: Förderkreis Ostkurve

Beitrag von PREUSSE » 21.09.2021, 00:38

ChiefWessi hat geschrieben:
20.09.2021, 18:21
Ray hat geschrieben:
17.09.2021, 19:24
Wenn die Haarlekins geschlossen dazu aufrufen würden, FDP zu wählen, wäre mehr erreicht als durch solche komplett bescheuerten Boykottaktionen und Briefchen.
Wahrscheinlich wählen die in einer Woche Scholzi und Jarasch und wundern sich
:top: :top:
Aktuell ist eh mehr Stimmung im Stadion,als mit denen :wink2:
Wenn sie wieder kommen sollten,können sie sich gerne wo anders ein Platz suchen.Im Oberring ist bestimmt noch Platz. :D
Richtig so. Diese Schwachmaten, welcher ewig und ewig die gleiche Sosse singen, braucht kein Mensch. Die nehmen sich sich wichtig, obwohl sie es nicht sind. Ein Hoch auf die Hertha Frösche, das waren noch andere Kaliber, als diese Weicheier ;) :cooly: :lordpuffy: :wink2:

Antworten